Lucien Favre [Trainer]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Dede 4ever BVB
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 298
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 10:54
Wohnort: Linz/ Österreich

Re: Lucien Favre [Trainer]

#201 Beitrag von Dede 4ever BVB » Sa 7. Sep 2019, 10:44

"Ganz gut" ist relativ. Ist schon harter Tobak, wenn man sich das Ganze einmal anschaut.

Ja, ich habe ein Problem damit, wenn mit offensichtlichen Unwahrheiten Stimmung gemacht wird. Und nein, ich will nicht wegschauen, sondern diese Unwahrheiten als Unwahrheiten kennzeichnen und auch anprangern, wenn damit Stimmung gemacht werden soll. Wenn bei solchen Sachen einfach weggeschaut wird und unter dem Deckmantel der Kritik alles erlaubt wird, dann haben wir ein Problem.
Hier im Forum ist dieses Problem relativ überschaubar und wenn ich nicht damit leben möchte, dann lösche ich einfach meinen Account und schaue nicht mehr vorbei. Im Alltag ist das schon wesentlich komplizierter...

Und genau hier wurde versucht mit einer Unwahrheit Stimmung zu machen, nämlich mit der Aussage, dass Favre Zagadou nach dem Bayernspiel das Vertrauen entzogen hat (Indikativ, nicht Konjunktiv lieber LEF). Das ist schlichtweg falsch!
Ja, vielleicht hätte ich den Verweis auf Alex Frei sparen können. Andererseits wird hier mit ganz anderen Sachen um sich geworfen, da darf es aus meiner Sicht schon erlaubt sein im Kontext des Alex Frei Zitates eine Kritik (und nicht den User, wie mir fälschlicherweise von LEF vorgehalten wurde!) als "blöd" zu bezeichnen.

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2099
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Lucien Favre [Trainer]

#202 Beitrag von MattiBeuti » Sa 7. Sep 2019, 11:56

Es muss von meiner Seite erlaubt sein, dass ich mich für einen höflichen Umgangston untereinander ausspreche.

Wenn hier von meiner Seite auf etwas hingewiesen wird, dann muss das nicht sofort als Ermahnung verstanden werden. Überhaupt nicht! Das war nie meine Art und wird es auch nicht werden. Es geht mit immer um unser Miteinander. Denn es gibt doch viele Punkte, die uns miteinander verbinden. Daher pädiere ich dafür, dass man nach einem Disput auch wieder versöhnliche Worte finden kann. Das ist aber nur ein Vorschlag meinerseits. Wenn ihr das nicht wollt, dann bleibt das natürlich eure Entscheidung. Ich wollte nur auf die gemeinsamen Punkte hinweisen, mehr nicht.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

HoWe1909
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 439
Registriert: Do 20. Jun 2019, 18:28

Re: Lucien Favre [Trainer]

#203 Beitrag von HoWe1909 » Sa 7. Sep 2019, 12:13

MattiBeuti hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 11:56
Es muss von meiner Seite erlaubt sein, dass ich mich für einen höflichen Umgangston untereinander ausspreche.

Wenn hier von meiner Seite auf etwas hingewiesen wird, dann muss das nicht sofort als Ermahnung verstanden werden. Überhaupt nicht! Das war nie meine Art und wird es auch nicht werden. Es geht mit immer um unser Miteinander. Denn es gibt doch viele Punkte, die uns miteinander verbinden. Daher pädiere ich dafür, dass man nach einem Disput auch wieder versöhnliche Worte finden kann. Das ist aber nur ein Vorschlag meinerseits. Wenn ihr das nicht wollt, dann bleibt das natürlich eure Entscheidung. Ich wollte nur auf die gemeinsamen Punkte hinweisen, mehr nicht.
:!:

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 979
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Lucien Favre [Trainer]

#204 Beitrag von LEF » Sa 7. Sep 2019, 13:18

Dede 4ever BVB hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 10:44
"Ganz gut" ist relativ. Ist schon harter Tobak, wenn man sich das Ganze einmal anschaut.

Ja, ich habe ein Problem damit, wenn mit offensichtlichen Unwahrheiten Stimmung gemacht wird. Und nein, ich will nicht wegschauen, sondern diese Unwahrheiten als Unwahrheiten kennzeichnen und auch anprangern, wenn damit Stimmung gemacht werden soll. Wenn bei solchen Sachen einfach weggeschaut wird und unter dem Deckmantel der Kritik alles erlaubt wird, dann haben wir ein Problem.
Hier im Forum ist dieses Problem relativ überschaubar und wenn ich nicht damit leben möchte, dann lösche ich einfach meinen Account und schaue nicht mehr vorbei. Im Alltag ist das schon wesentlich komplizierter...

Und genau hier wurde versucht mit einer Unwahrheit Stimmung zu machen, nämlich mit der Aussage, dass Favre Zagadou nach dem Bayernspiel das Vertrauen entzogen hat (Indikativ, nicht Konjunktiv lieber LEF). Das ist schlichtweg falsch!
Ja, vielleicht hätte ich den Verweis auf Alex Frei sparen können. Andererseits wird hier mit ganz anderen Sachen um sich geworfen, da darf es aus meiner Sicht schon erlaubt sein im Kontext des Alex Frei Zitates eine Kritik (und nicht den User, wie mir fälschlicherweise von LEF vorgehalten wurde!) als "blöd" zu bezeichnen.
Mit "offensichtlichen Unwahrheiten Stimmung gemacht wird".....geht es auch ein bisschen weniger dick ? Stimmung gegen wen ? Den Trainer ?
Nach meinen Informationen hat sich Zagadou erst später verletzt. Ich erinnere mich daran, dass im Westline-Forum darüber diskutiert wurde, ob man ihm das Vertrauen - nach der zugegeben schwachen Leistung - entziehen darf.
Ich stelle doch nicht den Trainer in Frage. Wenn ein Trainer 8 "Richtige" und 3 "Falsche" aufstellt, hat er immer noch einen guten Job gemacht.
Es wird immer Diskussionen über Aufstellung, Taktik, Matchplan...etc. geben. Das passiert im Stadion, am Stammtisch, auf der Straße und ganz sicher bei den Verantwortlichen des BVB.
Ich dachte, dass das hier auch möglich wäre, ohne gleich beleidigt zu werden. Tja, in den allermeisten Fällen klappt das ja hier auch.
Zagadou ist für mich - zumindest zur Zeit - der bessere Spieler, als der durchaus von mit geschätzte Akanji.
Mit dieser Meinung befinde ich mich auch nicht in der Minorität.
Die kürzliche Kritik der "Ruhrnachrichten" belegt dies....ob die jetzt auch "Stimmung gegen den Trainer" machen wollen, entzieht sich allerdings meinem Kenntnisstand ;)
Anmerkungen, Kritik, Diskussionen....das gehört doch im Fußballsport dazu. Das ist doch das Salz in der Suppe. Aber bitte respektvoll und nicht diffamierend. Vielen Dank ....nur der BVB :)

Lk75
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 311
Registriert: Di 18. Jun 2019, 18:37

Re: Lucien Favre [Trainer]

#205 Beitrag von Lk75 » Sa 7. Sep 2019, 13:32

LEF hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 13:18
Dede 4ever BVB hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 10:44
"Ganz gut" ist relativ. Ist schon harter Tobak, wenn man sich das Ganze einmal anschaut.

Ja, ich habe ein Problem damit, wenn mit offensichtlichen Unwahrheiten Stimmung gemacht wird. Und nein, ich will nicht wegschauen, sondern diese Unwahrheiten als Unwahrheiten kennzeichnen und auch anprangern, wenn damit Stimmung gemacht werden soll. Wenn bei solchen Sachen einfach weggeschaut wird und unter dem Deckmantel der Kritik alles erlaubt wird, dann haben wir ein Problem.
Hier im Forum ist dieses Problem relativ überschaubar und wenn ich nicht damit leben möchte, dann lösche ich einfach meinen Account und schaue nicht mehr vorbei. Im Alltag ist das schon wesentlich komplizierter...

Und genau hier wurde versucht mit einer Unwahrheit Stimmung zu machen, nämlich mit der Aussage, dass Favre Zagadou nach dem Bayernspiel das Vertrauen entzogen hat (Indikativ, nicht Konjunktiv lieber LEF). Das ist schlichtweg falsch!
Ja, vielleicht hätte ich den Verweis auf Alex Frei sparen können. Andererseits wird hier mit ganz anderen Sachen um sich geworfen, da darf es aus meiner Sicht schon erlaubt sein im Kontext des Alex Frei Zitates eine Kritik (und nicht den User, wie mir fälschlicherweise von LEF vorgehalten wurde!) als "blöd" zu bezeichnen.
Mit "offensichtlichen Unwahrheiten Stimmung gemacht wird".....geht es auch ein bisschen weniger dick ? Stimmung gegen wen ? Den Trainer ?
Nach meinen Informationen hat sich Zagadou erst später verletzt. Ich erinnere mich daran, dass im Westline-Forum darüber diskutiert wurde, ob man ihm das Vertrauen - nach der zugegeben schwachen Leistung - entziehen darf.
Ich stelle doch nicht den Trainer in Frage. Wenn ein Trainer 8 "Richtige" und 3 "Falsche" aufstellt, hat er immer noch einen guten Job gemacht.
Es wird immer Diskussionen über Aufstellung, Taktik, Matchplan...etc. geben. Das passiert im Stadion, am Stammtisch, auf der Straße und ganz sicher bei den Verantwortlichen des BVB.
Ich dachte, dass das hier auch möglich wäre, ohne gleich beleidigt zu werden. Tja, in den allermeisten Fällen klappt das ja hier auch.
Zagadou ist für mich - zumindest zur Zeit - der bessere Spieler, als der durchaus von mit geschätzte Akanji.
Mit dieser Meinung befinde ich mich auch nicht in der Minorität.
Die kürzliche Kritik der "Ruhrnachrichten" belegt dies....ob die jetzt auch "Stimmung gegen den Trainer" machen wollen, entzieht sich allerdings meinem Kenntnisstand ;)
Anmerkungen, Kritik, Diskussionen....das gehört doch im Fußballsport dazu. Das ist doch das Salz in der Suppe. Aber bitte respektvoll und nicht diffamierend. Vielen Dank ....nur der BVB :)
Ich finde es gerade echt komisch, dass gerade ihr beide da jetzt so ein Battle habt. Ich finde jeden von Euch in seiner Sicht klar und eindeutig und lese Eure Kommentare, weil ich sie als aussagekräftig und nicht geschwängert von irgendwelchen parolen
empfinde.
Also zurück zum normalen Ton und diskutiert dann bitte weiter. Ich will auf Eure Meinung nicht verzichten.

Space Lord
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 453
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21

Re: Lucien Favre [Trainer]

#206 Beitrag von Space Lord » Sa 7. Sep 2019, 14:02

Leute könnt ihr euren Beef nicht bitte per PN austragen. :thumbup:

Es nervt halt einfach, wenn wegen persönlicher Animositäten die Threads mit ellenlangen Quotes und OT Argumentationsketten zerschossen werden.

Hier geht's immer noch um LF. :!:

Wenn ihr euch eure letzten Posts durchlest, hat das Null mit dem Thema zu tun. :thumbdown:

Benutzeravatar
Dede 4ever BVB
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 298
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 10:54
Wohnort: Linz/ Österreich

Re: Lucien Favre [Trainer]

#207 Beitrag von Dede 4ever BVB » Sa 7. Sep 2019, 14:20

@LEF
Zunächst will ich nur nochmals sagen: Ich habe dich nicht beleidigt, sondern nur deinen Text - zugegeben sehr scharf - kritisiert!

Und ja, ich empfinde das als Stimmung gegen den Trainer machen, wenn man sowas im Lucien Favre Thread schreibt. Wie gesagt, man könnte es ja mal kurz gegenchecken, ob Zagadou nicht verletzt gewesen ist (du hattest ja schon so ne Ahnung und hast das mit nem Smiley abgetan), bevor man Favre den Vorwurf macht, er würde Spielern des Vertrauen entziehen.
Eine ähnliche Diskussion gab es bereits im Union Spielthread, vielleicht auch deshalb mein vielleicht zu schroffes Einschreiten.
Soviel nur zu dem OT Thema, sorry dafür. Sollte noch Bedarf bestehen gerne per PN - ansonsten würde ich das wieder ins on-Topic überleiten wollen.

Zum Thema vertrauen entziehen:
Ab wann entzieht man überhaupt einem Spieler das Vertrauen - wenn man ihn für ein Spiel durch einen anderen Spieler ersetzt? Ich empfinde es zum Beispiel nicht als ein Vertrauen entziehen, dass Hakimi im letzten Spiel statt Schulz gespielt hat, sondern als ganz normale Umstellung, die bei jedem Trainer x-mal vorkommt. Wenn jetzt Schulz die gesamte Hinrunde auf der Bank oder Tribüne hockt wär das was anderes, aber ich gehe jetzt erstmal nicht davon aus.

Zum Thema Zagadou Bayernspiel:
Es ist richtig, dass Zagadou im Bayernspiel Gelb vorbelastet beim Halbzeitstand von 0:4 ausgewchselt wurde und nach dem Spiel gegen Mainz ersteinmal draußen war. Aber auch da gab es einen Grund, abseits des "Vertrauen Entziehen" Vorwurf: Zagadou war nach dem Bayernspiel angeschlagen und konnte die gesamte Woche darauf nicht mit der Mannschaft trainieren. Er begann das Spiel auf der Bank und wurde in der Endphase für den Verletzten Wolf eingewechselt. Das war offentsichtlich nicht ganz so gut, denn danach fiel er aufgrund von Knieproblemen für die nächsten 4 Spiele aus und stand erst am letzten Spieltag wieder zur Verfügung.
An eine Vertrauensdiskussion rund um Zagadou im Westlineforum kann ich mich jetzt nicht entsinnen. Wenn, dann hätte man sie ebenso mit diesen Fakten füttern können.

Zum Thema Zagadou statt Akanji in der IV:
Ich gehe stand heute auch davon aus, dass Zagadou Akanji gegen Leverkusen ersetzen wird. Nur würde das ein Problem mit sich bringen: DAZ ist auf der linken IV Position zu Hause - Akanji hat die rechte IV Position inne. Hummels müsste auf die ungeliebte rechte IV Position wechseln. Bin gespannt ob Favre das so durchzieht oder ob am Ende nicht Weigl neben Hummels spielt, denn formal gesehen ist dieser (oder Balerdi) der eigentliche Akanji Ersatz, während Zagadou der Hummels Backup wäre. Und Hummels nach der Länderspielpause rauszunehmen, damit DAZ spielen kann sehe ich nicht als Alternative.

Stumpen
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1026
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Lucien Favre [Trainer]

#208 Beitrag von Stumpen » Sa 7. Sep 2019, 14:42

... sollte Weigl auf der IV auftauchen dann würde ich mich in der tat fragen, ob Favre noch der richtige trainer ist und was sich Zorc bei der verpflichtung von Balerdi gedacht hat bzw. warum DAZ noch bei uns ist.

ich vertraue DAZ. der soll spielen und zeigen, warum es für hummels nur einen platz im team gibt, wenn er an seiner oberen leistungsgrenze spielt.

und klar darf DAZ fehler machen. machen die anderen ja auch.

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 979
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Lucien Favre [Trainer]

#209 Beitrag von LEF » Sa 7. Sep 2019, 15:47

Dede 4ever BVB hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 14:20
@LEF
Zunächst will ich nur nochmals sagen: Ich habe dich nicht beleidigt, sondern nur deinen Text - zugegeben sehr scharf - kritisiert!

Und ja, ich empfinde das als Stimmung gegen den Trainer machen, wenn man sowas im Lucien Favre Thread schreibt. Wie gesagt, man könnte es ja mal kurz gegenchecken, ob Zagadou nicht verletzt gewesen ist (du hattest ja schon so ne Ahnung und hast das mit nem Smiley abgetan), bevor man Favre den Vorwurf macht, er würde Spielern des Vertrauen entziehen.
Eine ähnliche Diskussion gab es bereits im Union Spielthread, vielleicht auch deshalb mein vielleicht zu schroffes Einschreiten.
Soviel nur zu dem OT Thema, sorry dafür. Sollte noch Bedarf bestehen gerne per PN - ansonsten würde ich das wieder ins on-Topic überleiten wollen.

Zum Thema vertrauen entziehen:
Ab wann entzieht man überhaupt einem Spieler das Vertrauen - wenn man ihn für ein Spiel durch einen anderen Spieler ersetzt? Ich empfinde es zum Beispiel nicht als ein Vertrauen entziehen, dass Hakimi im letzten Spiel statt Schulz gespielt hat, sondern als ganz normale Umstellung, die bei jedem Trainer x-mal vorkommt. Wenn jetzt Schulz die gesamte Hinrunde auf der Bank oder Tribüne hockt wär das was anderes, aber ich gehe jetzt erstmal nicht davon aus.

Zum Thema Zagadou Bayernspiel:
Es ist richtig, dass Zagadou im Bayernspiel Gelb vorbelastet beim Halbzeitstand von 0:4 ausgewchselt wurde und nach dem Spiel gegen Mainz ersteinmal draußen war. Aber auch da gab es einen Grund, abseits des "Vertrauen Entziehen" Vorwurf: Zagadou war nach dem Bayernspiel angeschlagen und konnte die gesamte Woche darauf nicht mit der Mannschaft trainieren. Er begann das Spiel auf der Bank und wurde in der Endphase für den Verletzten Wolf eingewechselt. Das war offentsichtlich nicht ganz so gut, denn danach fiel er aufgrund von Knieproblemen für die nächsten 4 Spiele aus und stand erst am letzten Spieltag wieder zur Verfügung.
An eine Vertrauensdiskussion rund um Zagadou im Westlineforum kann ich mich jetzt nicht entsinnen. Wenn, dann hätte man sie ebenso mit diesen Fakten füttern können.

Zum Thema Zagadou statt Akanji in der IV:
Ich gehe stand heute auch davon aus, dass Zagadou Akanji gegen Leverkusen ersetzen wird. Nur würde das ein Problem mit sich bringen: DAZ ist auf der linken IV Position zu Hause - Akanji hat die rechte IV Position inne. Hummels müsste auf die ungeliebte rechte IV Position wechseln. Bin gespannt ob Favre das so durchzieht oder ob am Ende nicht Weigl neben Hummels spielt, denn formal gesehen ist dieser (oder Balerdi) der eigentliche Akanji Ersatz, während Zagadou der Hummels Backup wäre. Und Hummels nach der Länderspielpause rauszunehmen, damit DAZ spielen kann sehe ich nicht als Alternative.
Ich finde, dass wir den Ratschlag - oben - von Lk75 annehmen sollten. Ich bin gerne dabei. Immerhin werden wir doch beide gelobt. Wann hat man das schon mal ...... :) :)

penny24
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 48
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 09:56

Re: Lucien Favre [Trainer]

#210 Beitrag von penny24 » Sa 7. Sep 2019, 18:33

Was hier am Trainer gemault wird ist doch nicht mehr normal.
Denkt ihr alle der Verein ist so besoffen oder bekloppt das der Vertrag einfach mal so verlängert wird weil der BVB 2 geworden ist?

Alle mal runter kommen und in die hässliche Stadt mit der Turnhalle schauen.
Der Verein ( Aki und Susi) wissen wann man reagieren muss.
SGG penny24

HoWe1909
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 439
Registriert: Do 20. Jun 2019, 18:28

Re: Lucien Favre [Trainer]

#211 Beitrag von HoWe1909 » Sa 7. Sep 2019, 18:43

Stumpen hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 14:42
... sollte Weigl auf der IV auftauchen dann würde ich mich in der tat fragen, ob Favre noch der richtige trainer ist und was sich Zorc bei der verpflichtung von Balerdi gedacht hat bzw. warum DAZ noch bei uns ist.

ich vertraue DAZ. der soll spielen und zeigen, warum es für hummels nur einen platz im team gibt, wenn er an seiner oberen leistungsgrenze spielt.

und klar darf DAZ fehler machen. machen die anderen ja auch.
Ja, sehe ich auch so. Zumal man DAZ viel mehr zugestehen sollte, da er unglaubliches Potenzila hat, aber gerade mal 19 Jahre jung ist!

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: Lucien Favre [Trainer]

#212 Beitrag von Alfalfa » Sa 7. Sep 2019, 18:58

DAZ ist seit 3 Monaten 20.

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 754
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#213 Beitrag von Oli-09-ver » Sa 7. Sep 2019, 19:34

penny24 hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 18:33
Was hier am Trainer gemault wird ist doch nicht mehr normal.
Denkt ihr alle der Verein ist so besoffen oder bekloppt das der Vertrag einfach mal so verlängert wird weil der BVB 2 geworden ist?

Alle mal runter kommen und in die hässliche Stadt mit der Turnhalle schauen.
Der Verein ( Aki und Susi) wissen wann man reagieren muss.
Wie lange muss man noch dieses sinnlos/ langweilige Ballgeschiebe ertragen?

Das ist wahrscheinlich die Frage der Fragen, welche in den meisten Köpfen vor sich hin spuckt.

Persönlich habe ich zwar kein Problem mit diesem Trainer, nur das er bis zum Ende der Saison in Amt und Würden ist,
also darauf könnte ich ja keinen Cent setzen.
Das ganze sollte uns aber nicht vergessen lassen, dass Al Bundy 1966 vier Touchdowns in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Panthers damit zur Stadtmeisterschaft verholfen hat.

HoWe1909
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 439
Registriert: Do 20. Jun 2019, 18:28

Re: Lucien Favre [Trainer]

#214 Beitrag von HoWe1909 » Sa 7. Sep 2019, 19:52

Alfalfa hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 18:58
DAZ ist seit 3 Monaten 20.
Das ändert natürlich alles...

Danke, wusste ich noch nicht.

sw2105
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 248
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:04

Re: Lucien Favre [Trainer]

#215 Beitrag von sw2105 » Sa 7. Sep 2019, 21:37

HoWe1909 hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 18:43
Ja, sehe ich auch so. Zumal man DAZ viel mehr zugestehen sollte, da er unglaubliches Potenzila hat, aber gerade mal 19 Jahre jung ist!
Einem Abwehrspieler Fehler zugestehen, nur weil er 19 oder 20 ist, hat schon was. Denn, wenn ich das mache, ist mir der Erfolg in der Gegenwart nicht so wichtig und ich riskiere bei seiner Aufstellung bewusst Fehler mit ein. In der Hoffnung, dass er daraus lernt.
Und genau darum gehts LF bei der Aufstellung (zumindest im Moment). Er lässt die Spieler spielen, von denen er meint, sie würden weniger Fehler machen, als andere.
Ob das richtig ist wird die Zukunft zeigen. Zumindest kann keiner hinterher sagen, Zagadou oder Balerdi z. B. waren zu jung oder unerfahren. Trotz vorhandener Potenziale.
Eines Tages ist eines Tages zu spät...

Stumpen
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1026
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Lucien Favre [Trainer]

#216 Beitrag von Stumpen » Sa 7. Sep 2019, 23:02

... Hummels ist auch nicht fehlerfrei. und als leader hat er in Berlin nun auch nicht wirklich funktioniert. von einem 30 jährigen kann ich sowas erwarten, bei einem 20 jährigen tu ich mich da etwas schwer. erfahrung ist halt ein wert.

HoWe1909
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 439
Registriert: Do 20. Jun 2019, 18:28

Re: Lucien Favre [Trainer]

#217 Beitrag von HoWe1909 » Sa 7. Sep 2019, 23:30

sw2105 hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 21:37
HoWe1909 hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 18:43
Ja, sehe ich auch so. Zumal man DAZ viel mehr zugestehen sollte, da er unglaubliches Potenzila hat, aber gerade mal 19 Jahre jung ist!
Einem Abwehrspieler Fehler zugestehen, nur weil er 19 oder 20 ist, hat schon was. Denn, wenn ich das mache, ist mir der Erfolg in der Gegenwart nicht so wichtig und ich riskiere bei seiner Aufstellung bewusst Fehler mit ein. In der Hoffnung, dass er daraus lernt.
Und genau darum gehts LF bei der Aufstellung (zumindest im Moment). Er lässt die Spieler spielen, von denen er meint, sie würden weniger Fehler machen, als andere.
Ob das richtig ist wird die Zukunft zeigen. Zumindest kann keiner hinterher sagen, Zagadou oder Balerdi z. B. waren zu jung oder unerfahren. Trotz vorhandener Potenziale.
Woher weißt du das ? Hast du mit Favre gesprochen?

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 754
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#218 Beitrag von Oli-09-ver » So 8. Sep 2019, 13:52

Hier geht's ja richtig "zickig" zu :lol:
Irgendwie fehlt ja noch dieser König aller Stimmngskanonen ; )

SCHWATZGELBX oder so..........ein wirklich amüsanter Zeitgenosse + vor allem kein angepasster Schleimer.
Das ganze sollte uns aber nicht vergessen lassen, dass Al Bundy 1966 vier Touchdowns in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Panthers damit zur Stadtmeisterschaft verholfen hat.

Benutzeravatar
Happy09
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 176
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:26

Re: Lucien Favre [Trainer]

#219 Beitrag von Happy09 » So 8. Sep 2019, 15:56

Oli-09-ver hat geschrieben:
So 8. Sep 2019, 13:52
Hier geht's ja richtig "zickig" zu :lol:
Irgendwie fehlt ja noch dieser König aller Stimmngskanonen ; )

SCHWATZGELBX oder so..........ein wirklich amüsanter Zeitgenosse + vor allem kein angepasster Schleimer.


Jetzt bist Du doch aktiv dabei ;) :D !

Benutzeravatar
Nisi
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 923
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:57
Wohnort: Bad Lippspringe

Re: Lucien Favre [Trainer]

#220 Beitrag von Nisi » So 8. Sep 2019, 16:18

Oli-09-ver hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 19:34
Wie lange muss man noch dieses sinnlos/ langweilige Ballgeschiebe ertragen?

Das ist wahrscheinlich die Frage der Fragen, welche in den meisten Köpfen vor sich hin spuckt.

Persönlich habe ich zwar kein Problem mit diesem Trainer, nur das er bis zum Ende der Saison in Amt und Würden ist,
also darauf könnte ich ja keinen Cent setzen.
Wir sind mit diesen langweiligen Ballgeschiebe wie du es nennst im letzten Jahr Zweiter geworden, keiner hätte am Anfang der Saison damit gerechnet.
Glaubst du wirklich, dass es nur an Favre lag, dass wir gegen Union verloren haben:?:
Es standen dort 11 Spieler auf dem Platz, die allesamt mehr Potenzial haben als die Berliner, nur wenn die das nicht abrufen, kannst das schlecht unseren Trainer in die Schuhe schieben.
Das einzige, was ich ihm vorwerfe, ist das er immer mit seiner Doppel-Sechs spielen lässt und nicht viel offensiver zu Werke geht.
Ich hoffe sehr das auch Favre noch dazulernt, denn ein schlechter Trainer ist er sicher nicht.
"Glaube an Wunder, Liebe und Glück. Schau nach vorn und nicht zurück. Tue was du willst und steh dazu, denn dein Leben lebst nur DU."
*Rebecca 💕💗*Sebastian💕💗Familie💕💗 ⚽ nur der BVB

Antworten