Forumskultur

Heja BVB
Antworten
Nachricht
Autor
Shafirion
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 679
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Forumskultur

#1 Beitrag von Shafirion » Mo 23. Sep 2019, 09:24

Ich pack das mal hier rein, da ich keinen besseren Ort gefunden hab und es auch vor allem die Spieltags-Threads betrifft.

Ich denke, Moderatoren und Nutzer müssen sich einmal klar werden, was für ein Forum man will. Das Ganze ist hier auf ein Niveau herabgesunken, das schlimmste Westline-Zeiten noch untertrifft.

1. Es gibt für eine Usergruppe eine Reihe universeller Sündenböcke: Favre, Bruun Larsen, Hazard, derzeit auch Reus, die undifferenziert quasi für alles verantwortlich gemacht werden. Da warten die Leute quasi gierig schon auf den ersten Fehler, so wie gestern bei Hazard, der in der 6. Minute schon diesen Smiley erntet: :kotz:. Und nach dem Spiel wird er (der Sache nach) als Totalausfall gebrandmarkt, obwohl er sicher gestern zu den besten Dortmundern gehörte.

2. In den Spieltagsthreads ist es ruhig, solange es läuft. Kaum kommt ein Ausgleich oder Rückstand, kommen die Herbs, Mannis, Andis und Vanderleys dieser Welt unter ihren Steinen hervorgekrochen und feiern gemeinsam eine Populismus-Party. Da geifert man vor Schadenfreude, schaukelt sich gegenseitig hoch und überzieht einzelne Spieler, vor allem die genannten Sündenböcke, oder den Trainer aufs Übelste mit Spott. Man wartet geradezu auf weitere Gegentore, die vorher auch angekündigt werden; wenn sie fallen, quittieren das "Fans" mit vier lachenden Smileys. Brecht ihr im Stadion auch in Gelächter aus? Ach, nein, da geht ihr ja nicht hin.

3. Dass man sich über einzelne Auswechselungen oder den vermeintlich zu frühren oder späten Zeitpunkt ärgert, ist irgendwie klar. Jeder hat eine eigene Vorstellung, was man jetzt verändern sollte, und die wird nicht durchweg der des Trainers entsprechen. Aber auch da muss man doch sehen, dass man nicht in jedem Spiel, in dem nicht alles rund läuft, zur Halbzeit zwei Spieler auswechseln kann. Das demontiert diese Spieler und es zieht Wechselmöglichkeiten, die man unter Umständen später braucht. Möchte gar nicht wissen, was hier über Favre gesagt wird, wenn er zur Halbzeit zweimal wechselt - und wir dann später verletzungsbedingt zu zehnt spielen.

4. Mir ist klar, dass man das über Moderation nicht oder nur schwer lösen kann. Aber es ist doch einigermaßen offensichtlich, dass bestimmte User gar nicht wirklich an einem Forum teilnehmen wollen. Da kommt nichts, außer Provokationen, Populismus, Trollerei. Die genannten User haben nun zusammen über 1000 Post und da ist eigentlich nicht ein halbwegs intelligentes oder gar konstruktives bei. Westline hat am Ende ordentlich funktioniert, weil alle halbwegs denkenden Nutzer, die auch ernsthaft über Fußball diskutieren wollen und können, die üblichen Verdächtigen auf der Ignore-Liste hatten. Ich hab es hier auch mit einem Neuanfang probiert, aber das war nichts als ein verschwendeter Vertrauensvorschuss. Ich bin selbst sauer genug über ein Spiel wie gestern, so geht es wohl allen. Da muss man nicht noch die unzähligen hirnlosen Provokationen im Spieltags-Thread lesen. Also habe ich mal wieder eine vernünftige Ignore-Liste erstellt - und schon kann man so einen Spieltags-Thread wieder lesen. Kann ich nur wärmstens empfehlen. Vielleicht braucht es einfach wieder eine Selbstreinigung des Forums durch die Nutzer, wie sie Tschutti einst erfolgreich angeregt hat. Da hilft es natürlich, wenn die Null-Hirn-Posts dann auch nicht zitiert werden.

5. Nächste Woche hauen wir Werder weg.

Benutzeravatar
crborusse
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 753
Registriert: Do 13. Jun 2019, 00:03

Re: Forumskultur

#2 Beitrag von crborusse » Mo 23. Sep 2019, 09:36

Ich rege mich auch auf und meckere (vor allem während des Spiels) viel, aber man muss doch auch mal ein wenig nachdenken und überlegen, was man schreibt.

Am Schlimmsten ist es, wenn diese ewigen Nöler sich gegenseitig mit ihren primitiven Aussagen hochschaukeln und zustimmen. Das machen parallel 3 oder 4 Leute und schon ist der komplette Thread wieder zerschossen.
Statistik zum Revierderby: Jedes Mal, wenn der BVB gegen Schalke gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat, wurde Schalke nicht Deutscher Meister.

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1319
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Forumskultur

#3 Beitrag von Herb » Mo 23. Sep 2019, 09:40

Einzelne Spieler runterzumachen ist nicht ok, aber,
mein Gott, dass sich bei sowas der Frust entlädt, ist doch wohl normal. Was glaubt ihr, was im Stadion los ist? Da muss man gerade während und kurz nach dem Spiel auch nicht alles auf die Goldwaage legen. Es beruhigt sich dann ja auch wieder.
Mich macht dieses immer gleiche Muster des Verlierens jedenfalls wahnsinnig.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3192
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Forumskultur

#4 Beitrag von Schwejk » Mo 23. Sep 2019, 09:50

Tja, ein Fussekforum geht bekannter- und üblicherweise nicht nur in seiner Funktion als Stätte des coolen Vernünftelns feinsinnig analysierender Fußballexperten auf, sondern bietet auch Gelegenheiten, v.a. während eines frustrierend zu erlebenden Spiels, Affekte abzureagieren. Ein ganz normaler Vorgang. So wie auch im wirklichen Leben, z.B. auf den Rängen.

In der Tat: Eine Goldwaage ist hier ein "systemwidriges Meßinstrument".. ;-)

Im Übrigen gilt auch für unliebsam vernommene Worte: Sie versenden sich.
So cool it/you down. ;-)

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1319
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Forumskultur

#5 Beitrag von Herb » Mo 23. Sep 2019, 10:04

Eben. Und wenn ein ranghoher Vertreter des Klubs von der Meisterschaft spricht, dann darf man sich nicht wundern, wenn die Fans die Messlatte entsprechend hoch anlegen oder zumindest eine erkennbare Entwicklung erwarten.

Benutzeravatar
Genshiro
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 144
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:46

Re: Forumskultur

#6 Beitrag von Genshiro » Mo 23. Sep 2019, 10:31

Shafirion hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 09:24
Ich pack das mal hier rein, da ich keinen besseren Ort gefunden hab und es auch vor allem die Spieltags-Threads betrifft.

Ich denke, Moderatoren und Nutzer müssen sich einmal klar werden, was für ein Forum man will. Das Ganze ist hier auf ein Niveau herabgesunken, das schlimmste Westline-Zeiten noch untertrifft.
Sehr schon ausgedrückt und meine volle Zustimmung in allen Punkten. :clap:

Ps: Quote abgekürzt, damit sich die Leute keinen Tennisfinger vom ganzen Scrollen holen :D

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3192
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Forumskultur

#7 Beitrag von Schwejk » Mo 23. Sep 2019, 10:37

Genshiro hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 10:31
Shafirion hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 09:24
Ich pack das mal hier rein, da ich keinen besseren Ort gefunden hab und es auch vor allem die Spieltags-Threads betrifft.

Ich denke, Moderatoren und Nutzer müssen sich einmal klar werden, was für ein Forum man will. Das Ganze ist hier auf ein Niveau herabgesunken, das schlimmste Westline-Zeiten noch untertrifft.
Sehr schon ausgedrückt und meine volle Zustimmung in allen Punkten. :clap:

Ps: Quote abgekürzt, damit sich die Leute keinen Tennisfinger vom ganzen Scrollen holen :D
Wirklich in allen Punkten? :shock: Auch in diesem?:
"Das Ganze ist hier auf ein Niveau herabgesunken, das schlimmste (sic!) Westline-Zeiten noch untertrifft".

Das war eigentlich die Zeile, an der ich das Weiterlesen einstellen wollte. Jedoch wertete ich sie als "Ausbruch eines Affektes", dessen Ausdruck man nicht auf die Goldwaage legen sollte. ;-)

SCNR

Benutzeravatar
Genshiro
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 144
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:46

Re: Forumskultur

#8 Beitrag von Genshiro » Mo 23. Sep 2019, 10:49

Schwejk hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 10:37
Genshiro hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 10:31
Shafirion hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 09:24
Ich pack das mal hier rein, da ich keinen besseren Ort gefunden hab und es auch vor allem die Spieltags-Threads betrifft.

Ich denke, Moderatoren und Nutzer müssen sich einmal klar werden, was für ein Forum man will. Das Ganze ist hier auf ein Niveau herabgesunken, das schlimmste Westline-Zeiten noch untertrifft.
Sehr schon ausgedrückt und meine volle Zustimmung in allen Punkten. :clap:

Ps: Quote abgekürzt, damit sich die Leute keinen Tennisfinger vom ganzen Scrollen holen :D
Wirklich in allen Punkten? :shock: Auch in diesem?:
"Das Ganze ist hier auf ein Niveau herabgesunken, das schlimmste (sic!) Westline-Zeiten noch untertrifft".

Das war eigentlich die Zeile, an der ich das Weiterlesen einstellen wollte. Jedoch wertete ich sie als "Ausbruch eines Affektes", dessen Ausdruck man nicht auf die Goldwaage legen sollte. ;-)

SCNR
Auch in diesem Punkt, ich war eigentlich nie so der Fan von der Ignor Liste und es hat Jahre gebraucht bis ich sie endlich auf Westline benutzt habe.
Hier bin ich mit dem Gedanken ran gegangen: Wat solls, es ist nen frischer Start keine Ignorliste mehr, aber was seit Saison beginn von manchen geschrieben wurde geht auf keine Kuhhaut, was mich Quasi wieder dazu gebracht hat sie zu benutzen. :)

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3192
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Forumskultur

#9 Beitrag von Schwejk » Mo 23. Sep 2019, 10:56

Alright then, demnach haste die "schlimmsten ( :!: ) Westline-Zeiten" nicht mitbekommen. War vielleicht auch besser so. ;-)

BTW: Das Bordmittel der Ignore-Funktion kann weiterhin empfohlen werden bei neurasthenischen Attacken, falls das Hausmittel "Hopfen" nicht zur Hand ist. ;-)

Benutzeravatar
Genshiro
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 144
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:46

Re: Forumskultur

#10 Beitrag von Genshiro » Mo 23. Sep 2019, 11:09

Schwejk hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 10:56
Alright then, demnach haste die "schlimmsten ( :!: ) Westline-Zeiten" nicht mitbekommen. War vielleicht auch besser so. ;-)

BTW: Das Bordmittel der Ignore-Funktion kann weiterhin empfohlen werden bei neurasthenischen Attacken, falls das Hausmittel "Hopfen" nicht zur Hand ist. ;-)
Wenn diese "schlimmen zeiten" vor 2008 waren, dann hab ich sie net mitbekommen. Wenn danach, dann könnt ich mir vorstellen dass sie der Grund waren wieso ich angefangen hab die Ingore Funktion zu benutzen :)

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3192
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Forumskultur

#11 Beitrag von Schwejk » Mo 23. Sep 2019, 11:11

Nöh, keineswegs vor 2008. Die letzten Monate des Westline-Forums dürften- da lege ich mich nicht weit aus'm Fenster - als die schlimmsten gelten. Daß du sie nicht mitbekommen hast, ist dann wohl auf deine ellenlange ( :!: ) Ignoreliste zurückzuführen. ;-)

Mike1985
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 417
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:17

Re: Forumskultur

#12 Beitrag von Mike1985 » Mo 23. Sep 2019, 12:08

Bin froh dass es hier dann doch einige User gibt die noch normal denken und wissen, dass es auch in jedem Stadion der Welt so zugeht was das meckern und teilweise beschimpfen angeht, und auch in jedem Fußballforum eines jeden Vereines auf der ganzen Welt! Frage mich echt wie man so dünnhäutig sein kann, dass man ernsthaft User auf eine Ignore Liste setzt nur weil man psychisch nicht damit klarkommt was diese schreiben. Und ich dachte schon ich wäre völlig labil und würde an Depressionen leiden.
Aber vllt sollten wirklich einige User hier darüber nachdenken ob so ein Forum das Richtige für sie ist bzw, ob diese Sportart das Richtige für sie ist wenn man sich so dermaßen über Beiträge aufregen muss die in einer praktisch fiktiven Welt stattfinden.

Ich persönlich finde es viel schlimmer sich von bestimmten Usern immer sowas "oberlehrerhaftes" durchlesen zu müssen, die wirklich jeden minimal negativen Beitrag sofort in seine Einzelteile zerlegen wollen und dem Autor mangelnden Sachverstand oder sonst irgendwas vorwerfen. Das ist ein Forum unter Fans, und nichts Offizielles wo jeder hier aufpassen muss sich ja an irgendwelche Fakten zu halten oder ja keinen Spieler oder Trainer zu nahe zu rücken (was die ja garnicht mitbekommen).

Tonestarr
Moderator
Moderator
Beiträge: 855
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 17:11

Re: Forumskultur

#13 Beitrag von Tonestarr » Mo 23. Sep 2019, 12:47

Shafirion hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 09:24
Ich pack das mal hier rein, da ich keinen besseren Ort gefunden hab und es auch vor allem die Spieltags-Threads betrifft.

Ich denke, Moderatoren und Nutzer müssen sich einmal klar werden, was für ein Forum man will. Das Ganze ist hier auf ein Niveau herabgesunken, das schlimmste Westline-Zeiten noch untertrifft.
Das sehe nicht so. Die offensichtlichen Trolle die jeden Thread zerschossen haben werden hier regelmässig gelöscht. Seit gefühlt zwei drei Wochen haben wir in jedem Thread eigentlich Ruhe. Jedes Forum hat seine Trolle, seine Meckerer, seine unverbesserlichen Optimisten, die unverbesserlichen Pessimisten, die Realisten usw.
Das muss ein Forum, meiner Meinung nach, aushalten.

Shafirion hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 09:24
1. Es gibt für eine Usergruppe eine Reihe universeller Sündenböcke: Favre, Bruun Larsen, Hazard, derzeit auch Reus, die undifferenziert quasi für alles verantwortlich gemacht werden. Da warten die Leute quasi gierig schon auf den ersten Fehler, so wie gestern bei Hazard, der in der 6. Minute schon diesen Smiley erntet: :kotz:. Und nach dem Spiel wird er (der Sache nach) als Totalausfall gebrandmarkt, obwohl er sicher gestern zu den besten Dortmundern gehörte.
Das war bei Westline so und das wird auch hier so sein und in anderen Foren ist es genauso. Gehe mal in ein Bayernforum lese dir den Spieltagsthread durch und du wirst sehen das auch die dort Ihre Spezis haben (Thomas Müller ist dort ganz weit vorne in der Gunst). Diese Leute hat jeder Verein und auch jedes Forum
Shafirion hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 09:24
2. In den Spieltagsthreads ist es ruhig, solange es läuft. Kaum kommt ein Ausgleich oder Rückstand, kommen die Herbs, Mannis, Andis und Vanderleys dieser Welt unter ihren Steinen hervorgekrochen und feiern gemeinsam eine Populismus-Party. Da geifert man vor Schadenfreude, schaukelt sich gegenseitig hoch und überzieht einzelne Spieler, vor allem die genannten Sündenböcke, oder den Trainer aufs Übelste mit Spott. Man wartet geradezu auf weitere Gegentore, die vorher auch angekündigt werden; wenn sie fallen, quittieren das "Fans" mit vier lachenden Smileys. Brecht ihr im Stadion auch in Gelächter aus? Ach, nein, da geht ihr ja nicht hin.
Siehe oben
Shafirion hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 09:24
3. Dass man sich über einzelne Auswechselungen oder den vermeintlich zu frühren oder späten Zeitpunkt ärgert, ist irgendwie klar. Jeder hat eine eigene Vorstellung, was man jetzt verändern sollte, und die wird nicht durchweg der des Trainers entsprechen. Aber auch da muss man doch sehen, dass man nicht in jedem Spiel, in dem nicht alles rund läuft, zur Halbzeit zwei Spieler auswechseln kann. Das demontiert diese Spieler und es zieht Wechselmöglichkeiten, die man unter Umständen später braucht. Möchte gar nicht wissen, was hier über Favre gesagt wird, wenn er zur Halbzeit zweimal wechselt - und wir dann später verletzungsbedingt zu zehnt spielen.
Es gibt in Deutschland 83.019.212 (Quelle: Statistisches Bundesamt) Mio bessere BVB-Trainer als Lucien Favre ;)
Shafirion hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 09:24
4. Mir ist klar, dass man das über Moderation nicht oder nur schwer lösen kann. Aber es ist doch einigermaßen offensichtlich, dass bestimmte User gar nicht wirklich an einem Forum teilnehmen wollen. Da kommt nichts, außer Provokationen, Populismus, Trollerei. Die genannten User haben nun zusammen über 1000 Post und da ist eigentlich nicht ein halbwegs intelligentes oder gar konstruktives bei. Westline hat am Ende ordentlich funktioniert, weil alle halbwegs denkenden Nutzer, die auch ernsthaft über Fußball diskutieren wollen und können, die üblichen Verdächtigen auf der Ignore-Liste hatten. Ich hab es hier auch mit einem Neuanfang probiert, aber das war nichts als ein verschwendeter Vertrauensvorschuss. Ich bin selbst sauer genug über ein Spiel wie gestern, so geht es wohl allen. Da muss man nicht noch die unzähligen hirnlosen Provokationen im Spieltags-Thread lesen. Also habe ich mal wieder eine vernünftige Ignore-Liste erstellt - und schon kann man so einen Spieltags-Thread wieder lesen. Kann ich nur wärmstens empfehlen. Vielleicht braucht es einfach wieder eine Selbstreinigung des Forums durch die Nutzer, wie sie Tschutti einst erfolgreich angeregt hat. Da hilft es natürlich, wenn die Null-Hirn-Posts dann auch nicht zitiert werden.
Natürlich wollen einige User das Forum boykottieren. Das einzige was wir machen können ist die Beiträge rauszusortieren die gegen die aufgestellten Forenregeln verstoßen. Wir haben die Forenregeln letzte oder vorletzte Woche auch nochmals angepasst weil ich etwas vergessen habe aufzuschreiben.
Die Ignore Funktion ist auch wirklich dafür da, dass du unliebsame Beiträge nicht lesen musst, aber bitte verlange doch nicht das jeder nun die gleichen Leute auf Ignore nehmen muss.
Sehe es mal so, du hast die Möglichkeit Leute zu ignorieren, wir das Moderationsteam nicht. Wir dürfen wirklich jeden Erguss lesen.
Shafirion hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 09:24
5. Nächste Woche hauen wir Werder weg.
Gute Einstellung ;)

Ich empfehle einfach jedem, nehmt Fussball und den ganzen BVB nicht allzu ernst. Auch ich habe heute nicht die beste Laune obwohl die Sonne scheint und ich jetzt schon Feierabend habe.
Und wenn wir alle an einem Tisch sitzen würden, dazu 2-30 Bier trinken, würden die Diskussionen auch nicht so eskalieren.

Und ja nach dem 1:1 habe ich auch gelacht und einfach nur den Kopf geschüttelt

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3192
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Forumskultur

#14 Beitrag von Schwejk » Mo 23. Sep 2019, 12:54

Auch gezz verzichte ich wieder auf ein Fullquote, um dies zu setzen: :thumbup:
Und zusätzlich kriegste noch ein Herzchen von mir. ;-)

Benutzeravatar
Genshiro
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 144
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:46

Re: Forumskultur

#15 Beitrag von Genshiro » Mo 23. Sep 2019, 12:57

Mike1985 hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 12:08
Bin froh dass es hier dann doch einige User gibt die noch normal denken und wissen, dass es auch in jedem Stadion der Welt so zugeht was das meckern und teilweise beschimpfen angeht, und auch in jedem Fußballforum eines jeden Vereines auf der ganzen Welt!
Gutes altes: Guck mal die machen wat blödes da, also ist es doch voll in Ordnung wenn ich es hier auch so mach... und es verbietet hier keiner das Kritisieren/Meckern, es ist sogar erwünscht. Aber dann bitte Sachlich und nicht zum xten mal die gleichen Beleidigung gegen Spieler/Trainer xyz ohne wirklichen Inhalt.
Mike1985 hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 12:08
Frage mich echt wie man so dünnhäutig sein kann, dass man ernsthaft User auf eine Ignore Liste setzt nur weil man psychisch nicht damit klarkommt was diese schreiben. Und ich dachte schon ich wäre völlig labil und würde an Depressionen leiden.
Genau wenn dir im echten Leben einer nur Blödsinn ans Ohr quasselt, dann hältste bestimmt auch dat andere Ohr hin... also wirklich.
Und dat ganze hat auch nicht ansatzweise wat mit Dünn häutig oder psychisch nicht damit klar kommen zu tun, sondern es nervt einfach nur und zerstört den Spaß am Thread lesen, wenn jedesmal die gleichen Nasen nur dann rauskommen aus ihren Löschern wenn was Negatives passiert ist.
Mike1985 hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 12:08
Aber vllt sollten wirklich einige User hier darüber nachdenken ob so ein Forum das Richtige für sie ist bzw, ob diese Sportart das Richtige für sie ist wenn man sich so dermaßen über Beiträge aufregen muss die in einer praktisch fiktiven Welt stattfinden.
Wir sollen also uns, die versuchen ein harmonisches Forumsklima aufzubauen, verscheuchen lassen weil ein paar Leute meinen sie können nicht mal einen Spieltag ohne Meckerei und Hasstiraden gegen Spieler und Trainer auskommen? :eh:
Mike1985 hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 12:08
Ich persönlich finde es viel schlimmer sich von bestimmten Usern immer sowas "oberlehrerhaftes" durchlesen zu müssen, die wirklich jeden minimal negativen Beitrag sofort in seine Einzelteile zerlegen wollen und dem Autor mangelnden Sachverstand oder sonst irgendwas vorwerfen. Das ist ein Forum unter Fans, und nichts Offizielles wo jeder hier aufpassen muss sich ja an irgendwelche Fakten zu halten oder ja keinen Spieler oder Trainer zu nahe zu rücken (was die ja garnicht mitbekommen).
Wie gesagt, Kritik ist willkommen und auch gut. Nur die Betonung macht den feinen Unterschied. Oder siehst du in Aussagen wie: Spieler xy spielt einfach scheiße oder Trainer xy kann eh nix raus mit dem. etwas bereicherndes für einen Thread wo man drauf eingehen kann?

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2032
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Forumskultur

#16 Beitrag von Zubitoni » Mo 23. Sep 2019, 13:04

Bei westline waren persönliche beleidigungen an der tagesordnung. Hier gab/gibt es einen, der dann aber zurechtgewiesen wurde. Insoweit alles gut. Über kritische, aber nicht beleidigende (!) oder menschenverachtende beiträge kann man sich doch nicht ernsthaft aufregen bzw gleich das ganze forum infrage stellen.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 1875
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Forumskultur

#17 Beitrag von MattiBeuti » Mo 23. Sep 2019, 13:22

Jeder Beitrag eines Users ist ein Teil dieses Forums und damit ist auch jeder Beitrag ein kleines Puzzelstück für eine gute oder eben eine schlechte Atmosphäre. Ja, wenn das Fußballergebnis bescheiden war, dann ist ein gewisser Frust komplett verständlich. Das ist ja klar! Jedoch ist auch ein Fußballforum nicht nur dafür da, auschließlich seinen eigenen Frust loszuwerden. Ein Forum ist eine Gemeinschaft und in einer Gemeinschaft gehört es auch dazu, dass man Rücksicht auf andere Mitglieder nimmt. Sowohl Rücksicht in die eine Richtung(seinen Frust Ausdruck verleihen zu dürfen), als auch Rücksicht in die andere Richtung(die anderen Mitglieder damit nicht zu überrollen). Jeder einzelne User hat eine eigene Persönlichkeit und geht mit einer Niederlage ganz individuell um. Nur darf dabei eben das Miteinander nicht vergessen werden. Wenn ich nur auf meine eigenen Bedürfnisse achte und dabei die Bedürfnisse der Gruppe vernachlässige, dann funkioniert das Innenleben einer Gruppe irgendwann nicht mehr. Als Moderatoren schreiten wir ein, wenn es zu weit geht. Aber am Ende kann das Forum nur funktionieren, wenn wir zusammen als Gemeinschaft auftreten. Und darum bitte ich Euch.

Heja BVB

PS.: Oder natürlich so wie es Tonestarr gerade geschrieben hat!! :thumbup: Hätte ich mir meinen Text auch sparen können. :D
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Mike1985
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 417
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:17

Re: Forumskultur

#18 Beitrag von Mike1985 » Mo 23. Sep 2019, 13:24

@Genshiro

hab jetzt erst den Beitrag von Tonestarr gelesen, und er hat es einfach viel besser ausgedrückt als ich es getan habe. Stimme ihm da einfach in eigentlich allen Punkten zu. Sowas wie hier ist halt in jedem Forum so. Es ist halt so. Mehr kann man da eigentlich nicht dazu schreiben.
Ich scroll halt dann weiter wenn ich einen Beitrag nicht lesen will oder für Schwachsinn halte. Aber jeder einzelne Beitrag hält einfach auch ein Forum am Leben, völlig egal welchen Inhalt er hat. Und ich persönlich bin schon lieber in einem Forum wo wirklich was los ist und wo es richtig abgeht, und in dem auch Querdenker drin sind. Das ist halt ein lebendes Forum.
Weil wenn sich da immer die gleichen 5 User die Hand geben und sich gegenseitig (sorry) die Eier schaukeln... Weiß nicht.. Ist doch dann langweilig und verfehlt meiner Meinung nach den Sinn eines Forums.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3192
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Forumskultur

#19 Beitrag von Schwejk » Mo 23. Sep 2019, 13:28

Zubitoni hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 13:04
Bei westline waren persönliche beleidigungen an der tagesordnung. Hier gab/gibt es einen, der dann aber zurechtgewiesen wurde. Insoweit alles gut. Über kritische, aber nicht beleidigende (!) oder menschenverachtende beiträge kann man sich doch nicht ernsthaft aufregen bzw gleich das ganze forum infrage stellen.
Sorry, ich kann nicht widerstehen, diesen Satz noch loszuwerden: ;-)
Wobei das Landgericht in Sachen „Künast“ die Grenze dessen, was noch als Schmähungen hinnehmbar ist, ohne daß sie (strafrechtlich) als Beleidigung zu bewerten seien, weit hinausgeschoben hat.
Eine Steilvorlage fürs Forum? ;-)

Insofern lese ich hier keine Beleidigungen. Und – btw. – sich einen anderen Trainer zu wünschen, sehe ich auch nicht als einen Anlaß, auf den man schmallippig oder dünnhäutig reagieren sollte.

Im Übrigen ist imho von Tonestarr das Wesentliche hierzu hierzu gesagt worden.

Benutzeravatar
Genshiro
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 144
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:46

Re: Forumskultur

#20 Beitrag von Genshiro » Mo 23. Sep 2019, 13:32

Hazard! Mann, Mann, das ist dünne! :kotz:

Reus heute ein Totalausfall. Evtl Brandt zur Pause bringen.

Sancho und Reus bis jetzt ne Fehlbesetzung.

Reus bitte direkt in der Kabine lassen. Das ist heute mal gar nix. Brandt für Reus!

Wie letzte Saison. Sinnlos. :kotz:

Alles wie immer. Einfach nur peinlich für einen Möchtegern-Meisterschaftskandidaten. Null Lerneffekt.
Das endet wie gegen Union.

Unglaublich dämlich . Arrogant :kotz:

Jetzt bitte noch das 3:2 für Frankfurt. Diese peinliche Truppe hat nichts anderes verdient.

und Reus wird nie ein großer. Er hatte das 3 zu 1 auf dem Fuß! Der holt nie die Meisterschaft!

Wie gesagt… diese Mannschaft wird nie was gewinnen :kotz: Keine Gier keine Siegermentalität… aber große Sprüche! Lächerlich

Gib's auf. Einige haben immer noch nicht begriffen, dass wir inzwischen die größte Lachnummer der Liga sind. Alle lachen uns aus, nur wir merken es nicht.

Mal wieder den Sieg verschenkt durch Arroganz und überheblichkeit.
Diese Truppe ist eindach nur dumm und nicht lernfähig. Wer nach dem 1-1 nicht kapiert das man nach einem 2-1 weiter spielen muss der kann einfach nur dumm sein.

Sorry, aber wenn man Meister werden will und sich (wieder mal!) so präsentiert wie heute, dann ist das einfach peinlich und lächerlich. Auch wenn es weh tut.

Bei den charakterlichen Totalausfällen ist nur sicher, dass gar nichts sicher ist.

Die armen Spieler, mir kommen die Tränen.
Glaubt jemand, die Spieler juckt es, wie wir uns nach solchen Spielen fühlen? Ganz sicher nicht.

Favre, Reus und Hazard heute erneut wieder Kolletaralausfälle.
All das nur vom Spiel gestern und sowas darfste jeden Spieltag lesen. Da vergeht einen halt schon bissle die Lust am Lesen, da ich schon gerne lesen wollen würde das wieso User A findet das Spieler/Team B in seinen Augen schlecht ist. Deswegen bin ich hier ja unterwegs, denn sonst könnt ich auch in ne Sportbar gehen und mir das Gemecker vom Sitznachbarn anhören.

Und wie gesagt, wir müssen uns ja um Gotteswillen nicht an den Händen fassen und fröhliche Forumslieder zusammen singen.
Aber wie man Später im Thread gesehen hat, kann man seine Kritik/ seinen Unmut auch vernünftig ausschreiben wo andere dann drauf eingehen können btw. man dann auch verstehen kann wieso der User Spieler/Trainer/Spiel nicht toll fand.
Zuletzt geändert von Genshiro am Mo 23. Sep 2019, 13:36, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten