Film- und Serien-Tipps (bitte keine Spoiler)

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 7093
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Film- und Serien-Tipps (bitte keine Spoiler)

#141 Beitrag von Tschuttiball » Fr 4. Okt 2019, 07:27

Ich weiss nicht, irgendwie gefallen mir die letzten Stalone Filme nicht. Sie wirken teils veraltet von den Effekten her - und darauf kommt es meiner Meinung nach bei einem klassischen Action Film drauf an. Aber vielleicht mag es auch daran liegen, dass ich Stalone als sehr begrenzten Schauspieler halte der gegen "aktuellere" Action-Stars wie The Rock, Statham, Diesel & Co. etwas gar Mimikarm wirkt... Einen Willis finde ich da auch deutlich besser gealtert.

Aber gönne jedem den Spass :thumbup:
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Benutzeravatar
crborusse
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1389
Registriert: Do 13. Jun 2019, 00:03

Re: Film- und Serien-Tipps (bitte keine Spoiler)

#142 Beitrag von crborusse » Fr 4. Okt 2019, 08:00

MattiBeuti hat geschrieben:
Do 3. Okt 2019, 22:40
Ein paar Kumpels waren drin und fanden ihn nicht gut. Sei wohl der mit Abstand schlechteste Teil der Reihe. Und diesen ersten Eindruck hatte ich nach Sichtung des Trailers ebenfalls. Irgendwann werde ich ihn mir sicherlich anschauen, aber es eilt nicht.

Hinzu kommt der traurige Fakt, dass der original Synchronsprecher Thomas Danneberg vor einiger Zeit erkrankt ist. Die neue Stimme(von Jürgen Prochnow) sagt mir überhaupt nicht zu. Dieser hat ihn zwar schon in "Rocky" synchronisiert, aber da war sowieso noch alles anders und es hat mich nicht gestört. Aber jetzt nervt mich das.

Wer gerne eine spannende und sympathische Polizei-Serie schauen will, dem kann ich "The Rookie" empfehlen. Der Hauptdarsteller ist Nathan Fillion und bekannt aus "Firefly" und "Castle".
Solange Prochnow nicht schreit oder laut spricht, ist die Stimme wirklich ok. Und ich bin da normal auch sehr empfindlich, was das angeht. :lol:
Zum Film selbst: Ich fand ihn gut. Passiert zwar lange nicht viel (hat eher was von Rocky als von Rambo), aber am Ende geht es in Kevin allein zu Haus Manier ab 18 ordentlich ab.
Mein Rambo-Ranking:
Teil 4 (super)
Teil 1 (super)
Tel 5 (gut)
Teil 2 (geht so)
Teil 3 (schwach)
Statistik zum Revierderby: Jedes Mal, wenn der BVB gegen Schalke gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat, wurde Schalke nicht Deutscher Meister.

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1073
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: Film- und Serien-Tipps (bitte keine Spoiler)

#143 Beitrag von Oli-09-ver » Fr 4. Okt 2019, 09:45

MattiBeuti hat geschrieben:
Do 3. Okt 2019, 22:40
Ein paar Kumpels waren drin und fanden ihn nicht gut. Sei wohl der mit Abstand schlechteste Teil der Reihe. Und diesen ersten Eindruck hatte ich nach Sichtung des Trailers ebenfalls. Irgendwann werde ich ihn mir sicherlich anschauen, aber es eilt nicht.

Hinzu kommt der traurige Fakt, dass der original Synchronsprecher Thomas Danneberg vor einiger Zeit erkrankt ist. Die neue Stimme(von Jürgen Prochnow) sagt mir überhaupt nicht zu. Dieser hat ihn zwar schon in "Rocky" synchronisiert, aber da war sowieso noch alles anders und es hat mich nicht gestört. Aber jetzt nervt mich das.

Wer gerne eine spannende und sympathische Polizei-Serie schauen will, dem kann ich "The Rookie" empfehlen. Der Hauptdarsteller ist Nathan Fillion und bekannt aus "Firefly" und "Castle".
The Rookie ist gut. Unerwartet gut. Ok, Fillion geht eigentlich immer ; )

Bei Thomas Danneberg ist es wirklich schwierig. Wenn man die Geschichte in den Synchron Foren verfolgt, dann wird es auch keine Rückkehr mehr geben.

Jedenfalls wünsche ich ihm noch viele gute Jahre in seiner wohlverdienten Rente!

Jürgen Prochnow macht es soweit gut. Er hat ja damals "Stallone" in Rocky 1+2 auch eingesprochen-
es ging -jetzt- halt nicht anders.

In Zukunft könnte/ wird "er" hier ein heißer Kandidat sein.

https://www.berndegger.de


Und gestern ist ja leider bekannt geworden, dass Bernd Rumpf am 1. Oktober verstorben ist. Den meisten wohl eher bekannt als (unverwechselbare) Stimme vom Liam Neeson.
Das ganze sollte uns aber nicht vergessen lassen, dass Al Bundy 1966 vier Touchdowns in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Panthers damit zur Stadtmeisterschaft verholfen hat.

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 3079
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Film- und Serien-Tipps (bitte keine Spoiler)

#144 Beitrag von MattiBeuti » Fr 4. Okt 2019, 12:47

Oli-09-ver hat geschrieben:
Fr 4. Okt 2019, 09:45
MattiBeuti hat geschrieben:
Do 3. Okt 2019, 22:40
Ein paar Kumpels waren drin und fanden ihn nicht gut. Sei wohl der mit Abstand schlechteste Teil der Reihe. Und diesen ersten Eindruck hatte ich nach Sichtung des Trailers ebenfalls. Irgendwann werde ich ihn mir sicherlich anschauen, aber es eilt nicht.
Hinzu kommt der traurige Fakt, dass der original Synchronsprecher Thomas Danneberg vor einiger Zeit erkrankt ist. Die neue Stimme(von Jürgen Prochnow) sagt mir überhaupt nicht zu. Dieser hat ihn zwar schon in "Rocky" synchronisiert, aber da war sowieso noch alles anders und es hat mich nicht gestört. Aber jetzt nervt mich das.
Wer gerne eine spannende und sympathische Polizei-Serie schauen will, dem kann ich "The Rookie" empfehlen. Der Hauptdarsteller ist Nathan Fillion und bekannt aus "Firefly" und "Castle".
The Rookie ist gut. Unerwartet gut. Ok, Fillion geht eigentlich immer ; )
Bei Thomas Danneberg ist es wirklich schwierig. Wenn man die Geschichte in den Synchron Foren verfolgt, dann wird es auch keine Rückkehr mehr geben.
Jedenfalls wünsche ich ihm noch viele gute Jahre in seiner wohlverdienten Rente!
Jürgen Prochnow macht es soweit gut. Er hat ja damals "Stallone" in Rocky 1+2 auch eingesprochen-
es ging -jetzt- halt nicht anders.
In Zukunft könnte/ wird "er" hier ein heißer Kandidat sein.
https://www.berndegger.de
Und gestern ist ja leider bekannt geworden, dass Bernd Rumpf am 1. Oktober verstorben ist. Den meisten wohl eher bekannt als (unverwechselbare) Stimme vom Liam Neeson.
Das sehe ich auch so. Fillion hebt immer die Laune. :)

Ich bin halt auch kein großer Fan von Prochnow als Schauspieler. Mir kommt seine Stimme immer zu bedeutungsschwanger rüber, als wolle er jedes mal den Weltfrieden verkünden. Aber das ist natürlich Geschmackssache.

Ja, habe ich auch gelesen. Erst gibt es die Nachricht, dass Beverly Hills Cop 4 mit Eddie Murphy doch kommen wird und dann das. Ja, sehr traurig. Alan Rickman hat er ja auch gesprochen und der ist ja auch schon gestorben. Er war so ein toller Schauspieler! Als Carlo Pedersoli von uns ging, war das auch ein schwarzer Tag. Das erinnert einen wieder daran, dass man seine Zeit nutzen und genießen sollte. Ist klar, und ich rege mich über den bedeutungsschwangeren Prochnow auf. :D Aber so ist das manchmal...
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 3079
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Film- und Serien-Tipps (bitte keine Spoiler)

#145 Beitrag von MattiBeuti » Fr 4. Okt 2019, 12:54

crborusse hat geschrieben:
Fr 4. Okt 2019, 08:00
Solange Prochnow nicht schreit oder laut spricht, ist die Stimme wirklich ok. Und ich bin da normal auch sehr empfindlich, was das angeht. :lol:
Zum Film selbst: Ich fand ihn gut. Passiert zwar lange nicht viel (hat eher was von Rocky als von Rambo), aber am Ende geht es in Kevin allein zu Haus Manier ab 18 ordentlich ab.
Mein Rambo-Ranking:
Teil 4 (super)
Teil 1 (super)
Tel 5 (gut)
Teil 2 (geht so)
Teil 3 (schwach)
Ich muss halt sagen, dass ich wirklich meistens die deutsche Synchonfassung schaue. Und bei so einem Wechsel tue ich mich einfach schwer.
Mein Ranking bisher:

Teil1 (großartig)
Teil4 (stark)
Teil2 (okay)
Teil3 (okay)

Teil 5 werde ich mir dann im Heimkino anschauen. Ich gehe heute Abend in "Gemini Man". Von der Story her erwarte ich jetzt nichts tolles, aber die Technik soll ein Meilenstein des Kinos sein. Mein Kino in der Nähe hat auch "3D HFR" und so bin ich einfach mal gespannt, ob das was taugt. :)
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
Zubitoni
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3310
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Film- und Serien-Tipps (bitte keine Spoiler)

#146 Beitrag von Zubitoni » Fr 4. Okt 2019, 20:02

wer übrigens noch nicht chernobyl gesehen hat, sollte das dringendst tun. v.a. die ersten drei folgen sind so mit das beste, was unser tv seit langem gesehen hat.

bin nun auf der suche nach was ähnlich spannendem. gomorrha hab ich nach der ersten staffel abgebrochen. kennt jemand „the handmaid‘s tale“?

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Tonestarr
Moderator
Moderator
Beiträge: 1129
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 17:11

Re: Film- und Serien-Tipps (bitte keine Spoiler)

#147 Beitrag von Tonestarr » Fr 4. Okt 2019, 23:04

Zubitoni hat geschrieben:
Fr 4. Okt 2019, 20:02
wer übrigens noch nicht chernobyl gesehen hat, sollte das dringendst tun. v.a. die ersten drei folgen sind so mit das beste, was unser tv seit langem gesehen hat.

bin nun auf der suche nach was ähnlich spannendem. gomorrha hab ich nach der ersten staffel abgebrochen. kennt jemand „the handmaid‘s tale“?
Ich bin äußerst überrascht von DARK auf Netflix

Deutsche Produktion und gut fällt bei mir nicht oft zusammen

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1073
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: Film- und Serien-Tipps (bitte keine Spoiler)

#148 Beitrag von Oli-09-ver » Fr 4. Okt 2019, 23:16

Zubitoni hat geschrieben:
Fr 4. Okt 2019, 20:02
wer übrigens noch nicht chernobyl gesehen hat, sollte das dringendst tun. v.a. die ersten drei folgen sind so mit das beste, was unser tv seit langem gesehen hat.

bin nun auf der suche nach was ähnlich spannendem. gomorrha hab ich nach der ersten staffel abgebrochen. kennt jemand „the handmaid‘s tale“?
Handmaides Tale ist vom allerfeinsten. Nicht zögern, ankucken!!!

Bin jetzt ein wenig schreibfaul unterwegs,
aber gesegnet sei die Frucht :!:

Und Tante Lydia ist einfach :geek:
Das ganze sollte uns aber nicht vergessen lassen, dass Al Bundy 1966 vier Touchdowns in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Panthers damit zur Stadtmeisterschaft verholfen hat.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4886
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Film- und Serien-Tipps (bitte keine Spoiler)

#149 Beitrag von Schwejk » Sa 5. Okt 2019, 11:56

Lief gestern bei 3sat. Ich – kein Cineast ;-) - fand den Film sehr kurzweilig trotz seiner Länge, die über 90 Minuten ;) hinausgeht:

Die neun Pforten ist ein Mystery-Thriller von Roman Polański aus dem Jahr 1999 mit Johnny Depp in der Hauptrolle. Der Film basiert auf dem Roman Der Club Dumas (El club Dumas) des Autors Arturo Pérez-Reverte aus dem Jahr 1993. (…)

Kritiken:
„Ein opulent, weitgehend traditionell gestalteter Gruselfilm, der die Konventionen des Abenteuer- und Schauerkinos lustvoll zelebriert, ohne sie allzu sehr zu ironisieren.“
– LEXIKON DES INTERNATIONALEN FILMS[8]
„Polanski knüpft wieder an seine mystizistischen Anfänge im Genre des Horrorfilms an: Er erzählt vom Buchhändler Dean Corso, der einem Kunden eine Satans-Beschwörungsfibel beschaffen soll und dabei zwischen unheilvolle Mächte gerät. Sein Film kommt durchaus amüsant, atmosphärisch und unterhaltsam daher.“
– FILM (AUSGABE 12/1999)
„Elegant ironische Teufelei, ein intensiver Film über die Stille, suggestiv erzählt wie ein fesselnder Roman. Sinnlich, witzig, mysteriös.“
– BLICKPUNKT:FILM
„Seit langem ist dies mal wieder ein Polanski-Film, der – abgesehen vom rigiden Umgang mit nahezu unbezahlbaren Büchern – durchweg überzeugt: gute Darsteller, eine verwickelte Mystery-Story, gute Musik – auch wenn Kilar hier einmal mehr seinen genialen ‚Bram Stoker’s Dracula‘-Soundtrack kopiert – und eine brillante Fotografie.“
– PRISMA ONLINE
„Sein neues Teufelswerk beginnt wunderbar ominös […] Mit sanfter Ironie und morbiden Bildern versteht es Polanski, seine Klassiker ‚Rosemaries Baby‘ und ‚Chinatown‘ zu verknüpfen. Doch dann kommt der Showdown mit seiner höllischen Symbolik (Flammen!), die dem Zuschauer nur ein Schulterzucken entlockt. Denn das Übernatürliche ist immer unsichtbar – und unerklärlich.“
– CINEMA.DE[9]
„Wer einen Mainstream-Horror-Schocker erwartet, wird entweder enttäuscht oder angenehm überrascht sein. Das ist auch nie Polanskis Filmstil gewesen, weil er viel subtiler erzählt und die Ambiguität von Geschichten liebt. So dürfte er wieder eine künstlerisch anspruchsvolle, cineastische Zuschauergemeinde finden und ganz sicher noch all jene anlocken, die intelligent unterhalten werden wollen und sich gern eine klassisch spannenden Geschichte erzählen lassen, ohne daß die Spezialeffekte dauernd um die Ecke knallen. Denn auch die sind bei Polanski leise, subtil, unauffällig.“
– KINO.DE[10]
https://de.wikipedia.org/wiki/Die_neun_Pforten
Bild

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 3079
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Film- und Serien-Tipps (bitte keine Spoiler)

#150 Beitrag von MattiBeuti » Sa 5. Okt 2019, 12:11

Fand den Film früher richtig gut. Johnny Depp mit einer interessanten Rolle und Emmanuelle Seigner spielt die mysteriöse Gegenspielerin. Wenn man sich darauf einlässt, kann der Film einen in den Bann ziehen. Dennoch sollte man dies nicht falsch verstehen, der Film ist teilweise sehr ruhig erzählt, nimmt aber von Zeit zu Zeit richtig Fahrt auf. Leider habe ich den Film auf meinem Index, da ich die Werke von Polanski versuche zu meiden. Ist halt meine persönliche Einstellung zu dieser Person.

Hier meine Favoriten von Johnny Depp:

Donnie Brasco(klare Empfehlung!!!),Sleepy Hollow, Blow, Irgendwann in Mexiko und Fluch der Karibik Teil 1.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1073
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: Film- und Serien-Tipps (bitte keine Spoiler)

#151 Beitrag von Oli-09-ver » Sa 5. Okt 2019, 13:23

Bei Rambo 5 wurde dieses "Home Alone" Szenario doch mit viel Bedacht in Angriff genommen.

Einen 72jährigen "Stallone" mit freiem Oberkörper & Stirnband durch den Dschungel rennen zu lassen,
naja, schwer vorstellbar. Irgendwo müssen schon altersbedingte Abstriche gesetzt werden.

Den "Hauptgang" letztlich in seinem privaten Vietcong Mausoleum -Tunnel System- räumlich eng zu halten,
wird nicht nur der praktikabelste, sondern auch der Effektivste aller möglichen Lösungsansätze sein.

Vom Budget usw. mal ganz zu schweigen.


Persönliches "Rambo" Ranking:

Teil 1: Perfekter Survival-Thriller und Gesellschafts Kritik in einem Abwasch.
Teil 4: Das Ultimative Rambo Feeling.
Teil 2: Drehbuch James Cameron. Ein Action Gewitter welches seinesgleichen sucht.
Teil 5: Hommage an eine Kultfigur. So Ultrabrutal, dasss selbst Teil 4 wie besseres Vorschul TV wirkt.
Teil 3: Hirn endgültig aus und Action los. Blaues Licht hin oder her.
Das ganze sollte uns aber nicht vergessen lassen, dass Al Bundy 1966 vier Touchdowns in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Panthers damit zur Stadtmeisterschaft verholfen hat.

Benutzeravatar
AltenWemser
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 43
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 02:06
Wohnort: Dortmund

Re: Film- und Serien-Tipps (bitte keine Spoiler)

#152 Beitrag von AltenWemser » Fr 11. Okt 2019, 14:03

Ich hab es doch noch ins Kino geschafft und Tarantinos "Once Upon a Time in Hollywood" geschaut.

Meiner Meinung nach einer seiner Besten! DiCaprio & Pitt überragend! Setting, Musik, Story, Camera vom Feinsten. Es sind so viele Kleinigkeiten und Feinheiten die diesen Film besonders machen. Wegen Spoiler kann ich leider nicht mehr verraten, nur soviel: meine größte Sorge, die Heroisierung von Charles Manson, hat sich zum Glück nicht bestätigt.

Hier noch mein persönliches Tarantino Ranking:

1. Pulp Fiction (1994) - oft kopiert und nie erreicht
2. Once Upon a Time in Hollywood (2019)
3. Jackie Brown (1997)
4. Kill Bill (2003 & 2004)
5. Inglorius Basterds (2009)
6. Reservoir Dogs (1992)
7. The Hateful Eight (2015)
8. Django Unchained (2012)
9. Death Proof (2007)

Schöne Grüße
Rubbeldiekatz am Borsigplatz

Benutzeravatar
AltenWemser
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 43
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 02:06
Wohnort: Dortmund

Re: Film- und Serien-Tipps (bitte keine Spoiler)

#153 Beitrag von AltenWemser » Fr 11. Okt 2019, 14:33

Wer Musikfilme mag, dem kann ich neben dem grandiosen "Bohemian Rhapsody" noch "Rocketman" ans Herz legen. Hat ganz leicht etwas von einem Musical, aber passt super zur Erzählstruktur des Films.

Es geht um die Lebensgeschichte von Elton John. Angefangen von der Kindheit bis ungefähr Mitte der 80er Jahre.

Hier noch ein paar weitere Empfehlungen aus diesem Genre die ich gesehen habe:

- ONCE (2006)
- SING STREET (2016)
- WHIPLASH (2014)
- CONTROL (2007)
- THE ROCKY HORROR PICTURE SHOW (1975)
- BOHEMIAN RHAPSODY (2018)
- SCHOOL OF ROCK (2003)
- ACROSS THE UNIVERSE (2007)
- THE WALL (1982)
- DETROIT ROCK CITY (1999)
- B-MOVIE: LUST & SOUND IN WEST-BERLIN 1979-1989 (2015)

Gespannt bin ich noch auf "The Dirt" (Mötley Crüe Biopic) & "Yesterday" (Ein Musiker ist offenbar der einzige Mensch auf Erden, der sich an die Beatles erinnert - und weiß dieses Wissen für sich zu nutzen)

Schöne Grüße
Rubbeldiekatz am Borsigplatz

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4886
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Film- und Serien-Tipps (bitte keine Spoiler)

#154 Beitrag von Schwejk » Fr 11. Okt 2019, 18:02

Wenn du zu Recht

B-MOVIE: LUST & SOUND IN WEST-BERLIN 1979-1989 (2015)

erwähnst, dann darf in deiner Liste auf keinen Fall diser Cracker fehlen:

Good Vibrations is a 2013 UK and Ireland film written by Colin Carberry and Glenn Patterson and directed by Lisa Barros D'Sa and Glenn Leyburn. It stars Richard Dormer, Jodie Whittaker, Adrian Dunbar, Liam Cunningham, Karl Johnson and Dylan Moran. This comedy drama is based on the life of Terri Hooley, a record-store owner instrumental in developing Belfast's punk-rock scene. The film was produced by Chris Martin, with Andrew Eaton, Bruno Charlesworth and David Holmes. Holmes also co-wrote the soundtrack score. (…)
https://en.wikipedia.org/wiki/Good_Vibrations_(film)

Trailer:
Complete film:
Bild

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4886
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Film- und Serien-Tipps (bitte keine Spoiler)

#155 Beitrag von Schwejk » Fr 11. Okt 2019, 18:12

Ach ja, so viel Zeit sollte schon sein für einen notwendigen Nachtrag v.a. für Peel Buffs like me: ;-)

Links To Peel
Peel is played in the film by Kieron Forsyth, who was listed in the credits but not on the IMDb (Internet Movie database) site. In one scene, the character is shown at Belfast’s Ulster Hall, wanting to hear The Undertones play their Teenage Kicks live and saying 'you gave the best 2 minutes of my life'.


Bild

https://peel.fandom.com/wiki/Good_Vibrations
Bild

Benutzeravatar
Alfalfa
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1418
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: Film- und Serien-Tipps (bitte keine Spoiler)

#156 Beitrag von Alfalfa » Fr 11. Okt 2019, 19:15

"Good Vibrations" ist klasse (Edit: "Control" auch)! :thumbup:

Sehr sehenswert ist auch "The Runaways":

http://www.filmstarts.de/kritiken/141329.html

Trailer:




...und "What We Do Is Secret", ein Film über Darby Crash, den Sänger der Germs. Es gibt ihn AFAIK allerdings nicht mit deutscher Synchronisation.

Auch hiervon ein Trailer:

Zuletzt geändert von Alfalfa am Fr 11. Okt 2019, 19:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4886
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Film- und Serien-Tipps (bitte keine Spoiler)

#157 Beitrag von Schwejk » Fr 11. Okt 2019, 19:18

Und nicht zu vergessen: In diese Liste gehört genregerecht zweifellos auch noch:

TOD DEN HIPPIES!! ES LEBE DER PUNK:
Trailer:
Full Film:
Bild

Benutzeravatar
Alfalfa
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1418
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: Film- und Serien-Tipps (bitte keine Spoiler)

#158 Beitrag von Alfalfa » Fr 11. Okt 2019, 19:39

AltenWemser hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 14:03
Ich hab es doch noch ins Kino geschafft und Tarantinos "Once Upon a Time in Hollywood" geschaut.

Meiner Meinung nach einer seiner Besten! DiCaprio & Pitt überragend! Setting, Musik, Story, Camera vom Feinsten. Es sind so viele Kleinigkeiten und Feinheiten die diesen Film besonders machen. Wegen Spoiler kann ich leider nicht mehr verraten, nur soviel: meine größte Sorge, die Heroisierung von Charles Manson, hat sich zum Glück nicht bestätigt.
Ich möchte auch nicht zuviel verraten, aber nur soviel: Einiges an dem Film ist authentisch dargestellt worden, z.B. dass die Manson-Girls sich aus Müllcontainern ernährten.

Es lohnt sich, sich vorher eine der zahlreichen Manson-Dokus anzuschauen, bspw. diese hier:
viewtopic.php?f=13&t=168#p10570

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1073
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: Film- und Serien-Tipps (bitte keine Spoiler)

#159 Beitrag von Oli-09-ver » Sa 12. Okt 2019, 10:44

EL CAMINO: A BREAKING BAD MOVIE

Ohne jetzt irgendwas zu spoilern:
Die ganz große "Überraschung" ist ausgeblieben ;)

Unterm Strich ist eine Ausnahme -Serie- mit diesem filmischen Nachklapp zu einem (versöhnlichen) Ende gebracht worden.
Und das auf phantastische Weise!

Das Dingen werde ich mir heute abend wohl noch mal geben müssen 8-)
Das ganze sollte uns aber nicht vergessen lassen, dass Al Bundy 1966 vier Touchdowns in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Panthers damit zur Stadtmeisterschaft verholfen hat.

Benutzeravatar
NightShift
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 330
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:14
Wohnort: Bremen

Re: Film- und Serien-Tipps (bitte keine Spoiler)

#160 Beitrag von NightShift » Di 15. Okt 2019, 12:07

Bin immernoch total geflasht vom Joker.
Auch meine Verlobte, die ohne irgendwelche Erwartungen den Film geguckt hat, meinte, es wäre auch für sie der beste Film seit Langem gewesen.
Wenn es da nicht Oscars regent, dann weiß ich auch nicht weiter.

Ich würde ihn mir am liebsten nochmal im Original Ton geben, evtl. mache ich das auch.

Joaquin Phoenix - grandios
Atmosphäre - grandios
Soundtrack - grandios

Antworten