Lucien Favre [Trainer]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Oli-09-ver
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 713
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#841 Beitrag von Oli-09-ver » Mo 21. Okt 2019, 12:18

schwarzgelbcolonia hat geschrieben:
Mo 21. Okt 2019, 07:51
@Lars: Bezüglich Rechtschreibung, da der Punkt zunächst von mir kam. Grundsätzlich hast Du Recht, aber wenn jemand dermaßen arrogant wie Cloud einem absoluten Profi jegliche Kompetenz abspricht, dies in einer Mischung aus Ignoranz und Sturheit, dabei sämtliche Gegenargumente ignoriert, dann kann man ihn durchaus darauf hinweisen, dass er Defizite hat, die ich bei meinem Sohn (3. Klasse) nicht akzeptieren würde. Dazu sind seine Texte aufgrund seiner offensichtlichen Probleme nicht lesbar. Sich dabei Mühe zu geben hat auch mit Respekt zu tun. Aber vielleicht kann er es nicht besser. Ob dann ein Forum der richtige Ort ist?
Erbärmlich.

Und den Rest denke ich mir jetzt lieber..............
„Ich habe 2009 aufgehört zu trinken und mich mit Weibern zu beschäftigen –
es waren die schlimmsten 20 Minuten meines Lebens“.

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1445
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Lucien Favre [Trainer]

#842 Beitrag von jasper1902 » Mo 21. Okt 2019, 12:31

Können wir jetzt alle mal wieder runterkommen und ein wenig Anstand walten lassen?
Ich habe weder Lust durch zu wischen noch Leute zu verwarnen.

DANKE !

sgG

Benutzeravatar
Sunseeker
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 614
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:45
Wohnort: Uppsala, SE

Re: Lucien Favre [Trainer]

#843 Beitrag von Sunseeker » Mo 21. Okt 2019, 14:00

Oder - in Klarsprache - Don´t be a dick, ok? ;)
SgG
Sun
Variety is the spice of life

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3449
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Lucien Favre [Trainer]

#844 Beitrag von Schwejk » Mo 21. Okt 2019, 14:28

Sunseeker hat geschrieben:
Mo 21. Okt 2019, 14:00
Oder - in Klarsprache - Don´t be a dick, ok? ;)
SgG
Sun
:thumbup:

Oder ORDER! (once again):

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 927
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Lucien Favre [Trainer]

#845 Beitrag von cloud88 » Mo 21. Okt 2019, 17:56

Pew hat geschrieben:
So 20. Okt 2019, 23:54
cloud88 hat geschrieben:
So 20. Okt 2019, 22:19
@Pew

1. Haben wir nicht schon bei Isak, Gomez, Merino usw gesehen das genau dieses ewig lange heranführen es nicht zum gewünschtem Erfolg gebracht hat? Spieler Entwickeln sich in Spielen am besten weiter. Bei uns sind zu 90% die Spieler nur deutlich besser geworden wenn sie auch gespielt haben. Pulisic, Sancho, Dembele, Zagadou (letzte saison), die Meistertruppe 2011. Dagegen stehen etliche Spieler die den anschluss verpasst haben (Leitner, Bittencourt, Hofmann, Merino, usw.)
Wenn man Weigl als IV einplant braucht man keine Nummer 5 als Talent.
Spielt auch nur ein einziger der von dir genannten Negativbeispiele bei einem Verein auf dem Niveau des BVB? Nein? Dann ist das Problem vielleicht eher, dass sie am Ende doch nicht so gut waren, wie man sich erhofft hat.
2. Am ende ist der Fuß egal, solange die Leistung stimmt und die Abwehr Harmoniert. Hummels kann z.b. auf beiden seiten spielen. Die meisten Spieler haben inzwischen beide Füße gut austrainiert, weil die Zeit für die Aktion immer kleiner wird. Damit wir uns aber richtig verstehen. Gegen BMG wurde die Abwehr fast komplett verändert. Nur Hummels hat seine Position behalten, viel mehr kann man die Abwehr nicht durcheinander bringen. Was ebend teil meiner Kritik war. Ich habe gerade in der Abwehr lieber Speziallisten spielen, als halbe Lösungen.


3. Wenn es in keinem Pflichtspiel war dann in Testspielen, zuletzt auf jedenfall diesen Sommer. Dazu bin ich mir sicher das er schon in mindestens einem Pflichtspiel die Seite gewechselt hat. Aber da ich nicht mehr weiß wann, lasse ich das einfach mal weg.
Schulz ist LV, Hummels ist (L)IV, Weigl (mittlerweile, auch) (R)IV, Akanji hat auch schon öfter als AV ausgeholfen. Trotzdem ist diese Aufstellung böse. Gut gewesen wäre Guerreiro auf rechts zu ziehen, weil Testspiele. Wo ist da die Logik? Akanji als RV war das deutlich geringere Experiment. Ich nehme an er hat es gemacht, weil Gladbachs Wucht einen defensivstarken und athletischen Spieler entgegensetzen wollte.
4. Es ging mir darum das Brandt dort spielen musste weil der Trainer keinen 2 richtigen MS wollte. Aus dem Zusammenhang gerissen sieht das so aus. Aber ich habe extra die Spieler aufgelistet die auf einer anderen Position eingesetzt worden sind.
Brandt hat erstmal auch deshalb vorne gespielt, weil Stürmer Nr1 und Nr2 nicht spielen konnten. Wäre ein "richtiger" MS gegen Grippe immun gewesen oder was soll hier der Zusammenhang sein?
5. "RM = Hakimi eigentlich RV machte seine sache zuletzt ganz in Ordnung aber auf der Bank saß noch Larsen" auch hier bezog ich mich darauf das der Spieler nicht auf seiner Hauptposition gespielt hat und das man mit Larsen eine Alternative hatte. Ich habe mit keinem Wort gesagt das ich Larsen bevorzugt hätte, im gegenteil hatte ich Hakimi in der Vorbereitung schon als möglichen Sancho Ersatz genannt (kann man hier nachlesen).


Wieso konnte Hakimi nicht RV spielen sondern Akanji? Ersatz hätte auch Guerreiro oder Larsen sein können.

--------------------------Bürki
Akanji-------Weigl-------------Hummels------Schulz
-------------------Witsel--------Delaney
Hakimi-----------------Reus-------------------Hazard
-------------------------Brandt

Man sieht in dieser Aufstellung 4 Spieler die eigentlich auf einer anderen Position spielen.

Möglich wäre auch gewesen:
--------------------------Bürki
Hakimi-------Hummels-------------Zagadou------Schulz
-------------------Witsel--------Delaney
Hazard---------------Reus-------------------Guerreiro
-------------------------Brandt

Was heißt denn Hauptpositionen? Sind wir hier beim Computerspiel? Weigl hat mit Leistung bewiesen, dass er IV spielen kann, Hakimi hat mit Leistung bewiesen, dass er auch eine Position weiter vorne spielen kann, die beiden auf diesen Positionen aufzustellen war kein Experiment. Beide haben gestern sogar ein relativ gutes Spiel gemacht. Ich nehme mal an, dass Favre Weigl wegen seines Spielaufbaus in der IV haben wollte und dass er Hakimi im MIttelfeld vorgezogen hat, weil ein schnelles Umschaltspiel mit viel Pressing seiner Athletik mehr entgegen kommt, als dem manchmal etwas phlegmatisch agierenden Guerreiro; vieleicht war der Sinn von Akanji + Hakimi auch, dass man situativ eine 5er Kette bilden kann, um die Flügel besser in den Griff zu bekommen. Du setzt dich aber weder mit möglichen Gründen für Favres Entscheidungen, noch mit dem tatsächlichen Spiel auseinander. Du malst einfach eine Aufstellung auf und zählst "Hauptpositionen", die es in dieser absoluten Form nicht mal unbedingt gibt.


6. Wir haben in ca 4 Wochen z.b. alles verspielt.
Zum nachlesen: 02.02.2019 - 05.03.2019 Pokal aus, CL aus, Buli 9 Punkte verspielt.
Bisher haben wir auch 9 Punkte verschenkt. Ich erwarte nicht jedes Spiel einen Sieg, aber in diesen Spielen lag es an uns.
Zusammenhang mit der Aufstellung vom Sieg gegen Gladbach??
1. Oder aber das sie vllt schlecht beim Übergang zum Profi bereich gefördert wurden. Aber darauf gehst du nicht einmal ein.

3. Also ist es ein kleines Experiment wenn man einen total verunsicherten und nicht gut Spielenden Spieler auch noch auf eine Nebenposition verschiebt? Guerreiro hat über die Jahre auf der LV gelernt wie er sich in Situationen zu verhalten hat, der unterschied zum IV ist schon erkennbar. Dazu gab es ebend noch Hakimi und auf der Bank Piszczek. Auf das Spiel bezogen war Akanji einer der größten Schwachstellen.

4. Brandt spielte auch gegen Prag vorne obwohl Götze fit war. Favre sagte in Pks das er auch Larsen und Hazard als MS sieht. Davon abhängig redest du wieder an meiner damaligen Aussage vorbei, das es mir nicht darum ging das Brandt dort eingesetzt wurde, sondern das man im Sommer keinen echten 2 MS wollte.

5. Nach wie vor geht es mir darum das bei der Kader Zusammenstellung, Spieler extra für bestimmte Positionen geholt worden sind, die nicht einmal auf dieser eine Chance bekommen.
Wieso wurde Balerdi nicht verliehen wenn Weigl klar die Nummer 3 ist?
Wieso gehen wir mit 6 AVs in die Saison wenn ein IV dort spielt obwohl alle Einsatzbereit waren?

Hauptpositionen sind die angelernten, in denen die Spieler die meiste Erfahrung gesammelt haben und sich zu 90% am wohlsten fühlen. Hast du bisher das Gefühl das sich Brandt mit dem ständigem verschieben der Positionen wohl fühlt und besser in Form kommt?
Hat es Akanji etwas gebracht als RV gespielt zu haben?

Davon ab ist das nicht der Spieltagsthread, weswegen ich nicht groß ins Detail gehe. Hier geht es allgemein um Favre.

6. Eine Antwort auf deine Aussage ("Vielleicht liegt es daran, dass die Saison nicht nach 4 Wochen vorbei ist"), die im übrigen gar nix mit dem Spiel zu tun hatte.


@ schwarzgelbcolonia Wo habe ich Favre jegliche Kompetenz abgesprochen?
Zu dem ganzem Rest Kindergarten danach sage ich erst gar nix, dafür ist mir meine Zeit zu schade.

@Ösi-Borusse
Ich hatte ja Hakimi als RV ebendfalls vorgeschlagen, aber darauf gehen viele gar nicht ein, sondern versteifen sich auf die Guerreiro aussage.

@Shafirion abweichende Ansichten also. Nach wie vor bin ich davon überzeugt das du gar nicht verstanden hast was ich geschrieben hatte. Den drauf eingegangen bist du nur minimal und bist stattdessen lieber direkt Persönlich geworden.

Ich habe aufgezählt was man Favre bei einer Niederlage vorgeworfen hätte und du und manch andere habt es als Persönlichen Angriff gewertet obwohl ich extra noch geschrieben habe "Wäre das heute schief gegangen hätte man dieses Chaos Favre anhängen müssen." Wenn ein Trainer experimentiert und es nicht Funktioniert wird er kritisiert. Wenn die Mannschaft ohne hin schon zuletzt keine guten Ergebnisse eingefahren hat und Spielerisch in der Kritik steht, wird es um so deutlicher.

Aber lassen wird das, auf das ganze Persönliche zu dem es du und andere gebracht haben, habe ich echt keinen Bock zu.

Mike1985
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 433
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:17

Re: Lucien Favre [Trainer]

#846 Beitrag von Mike1985 » Mo 21. Okt 2019, 18:36

@cloud,

ich würde es an deiner Stelle jetzt auch wirklich gut sein lassen. Hier gibt es leider einige User die haben die Weisheit mit dem Löffel gefressen. Da machste einfach nichts dagegen! Völlig egal was du schreibst.
Und wenn man sonst keine Argumente mehr hat, ja dann muss man eben persönlich werden und zum Beispiel über die Rechtschreibung kommen. Sowas ist einfach nur armselig!

Generell reagieren hier einige sehr dünnhäutig wenn es um Favre geht. Keine Ahnung was da läuft.

Und dann heißt es immer: "Ja sachliche Kritik ist ja in Ordnung". Ja was zum Teufel ist denn dann sachliche Kritik? Und wer hat das bitte zu entscheiden? Wenn ich der Ansicht bin, dass die Aufstellungen von Favre teilweise eine Katastrophe sind, ja dann ist das für mich schon sachlich! Aber man kann natürlich auch anderer Meinung sein.

Und besser als Du Cloud kann man es auch nicht schreiben. Ich verstehe was du mit deinen Beiträgen sagen wolltest und bin größtenteils deiner Meinung!

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3912
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#847 Beitrag von Tschuttiball » Mo 21. Okt 2019, 19:10

Wer sachlich meint, dabei aber emotional ist. Nee dat passt net :mrgreen:
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Shafirion
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 726
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Lucien Favre [Trainer]

#848 Beitrag von Shafirion » Di 22. Okt 2019, 00:10

cloud88 hat geschrieben:
Mo 21. Okt 2019, 17:56

1. Oder aber das sie vllt schlecht beim Übergang zum Profi bereich gefördert wurden. Aber darauf gehst du nicht einmal ein.
Wie sgc schon sagte: Du wiederholst immer wieder dieselbe haarsträubende Argumentation und ignorierst dabei vollständig alle Argumente, die sie ad absurdum führt.

Ich werde mich da auch ausklinken, man redet eh nur gegen eine Wand.

Nur abschließend, weil der erste Punkt so paradigmatisch ist: Merino und Isak haben unter Thomas Tuchel, Peter Bosz, Peter Stöger und Lucien Favre trainiert. Haben all diese Trainer die Spieler unzureichend gefördert? Haben all diese Trainer das gigantische Talent von Merino und Isak verkannt? Was ist mit all ihren späteren Trainern? Baden die nur aus, was Tuchel, Bosz, Stöger und Favre verbockt haben? Selbst wenn das so wäre: Warum ist es nun gerade ein Beispiel für die angebliche Inkompetenz eines Lucien Favre?

Fragen über Fragen...

Aber die Antwort ist ja klar: Es versteht Dich nur keiner. Das Forum ist voll böswilliger Menschen, die Deine Texte nicht richtig lesen, nicht richtig verstehen, sich auf die Guerreiro-Aussage fixieren und überhaupt frecherweise jede Deiner Argumentationen einfach beim Wort nehmen und dann widerlegen.

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 555
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Lucien Favre [Trainer]

#849 Beitrag von Pew » Di 22. Okt 2019, 01:30

cloud88 hat geschrieben:
Mo 21. Okt 2019, 17:56
1. Oder aber das sie vllt schlecht beim Übergang zum Profi bereich gefördert wurden. Aber darauf gehst du nicht einmal ein.
Wir bringen (fast) jedes Jahr junge Spieler in der ersten Mannschaft unter. Ein grundsätzliches Problem scheint es da also ganz offensichtlich nicht zu geben. Ebenso hat keiner der Spieler bisher beweisen können, dass man sie falsch eingeschätzt hat. Da ist es wohl doch geringfügig wahrscheinlicher, dass das Scheitern vielleicht doch daran gelegen hat, dass die Spieler nicht ausreichend liefern konnten.
3. Also ist es ein kleines Experiment wenn man einen total verunsicherten und nicht gut Spielenden Spieler auch noch auf eine Nebenposition verschiebt? Guerreiro hat über die Jahre auf der LV gelernt wie er sich in Situationen zu verhalten hat, der unterschied zum IV ist schon erkennbar. Dazu gab es ebend noch Hakimi und auf der Bank Piszczek. Auf das Spiel bezogen war Akanji einer der größten Schwachstellen.
Erstmal hat Guerreiro auch nicht auf links gespielt, Favre wollte also ganz offensichtlich andere Eigenschaften für das Spiel gegen Gladbach. Zweitens war Piszczek während der Länderspielpause verletzt, sodass man davon ausgehen kann, dass er nicht fit war für 90 Minuten. Wenn er fit gewesen wäre würde ich die Kritik teilen.
Hakimi wurde im Mittelfeld gebraucht.

4. Brandt spielte auch gegen Prag vorne obwohl Götze fit war. Favre sagte in Pks das er auch Larsen und Hazard als MS sieht. Davon abhängig redest du wieder an meiner damaligen Aussage vorbei, das es mir nicht darum ging das Brandt dort eingesetzt wurde, sondern das man im Sommer keinen echten 2 MS wollte.
Wo ist denn der Bezug auf Gladbach? Selbst wenn man vergisst, dass zwei Stürmer verletzt waren hat Brandt übrigens beide Male gute Spiele gemacht. Wenn ist das doch eher ein Beleg dafür, dass man einen zweiten Stürmer doch nicht so nötig hat(te). Ein Topspieler wäre das ja, alleine aus finanziellen Gründen, auch nicht geworden.

5. Nach wie vor geht es mir darum das bei der Kader Zusammenstellung, Spieler extra für bestimmte Positionen geholt worden sind, die nicht einmal auf dieser eine Chance bekommen.
Wieso wurde Balerdi nicht verliehen wenn Weigl klar die Nummer 3 ist?
Wieso gehen wir mit 6 AVs in die Saison wenn ein IV dort spielt obwohl alle Einsatzbereit waren?
Auch hier kann ich nur sagen, weil die Saison nicht im Oktober vorbei ist und sich Dinge schnell ändern können. Weigl ist nicht auf die IV festgelegt, wenn Favre mal ihn mal wieder Delaney vorzieht oder Witsel sich verletzt, dann fällt er dort weg und Balerdi ist auf einmal RIV Nr 2 und wird ggf dringend gebraucht. Ebenso ist Intergration ein Prozess, dass Balerdi im Moment keine Option ist heißt das nicht, dass das den Rest der Saison so bleibt. Wie weit man ihn intern von Spielminuten entfernt sieht wissen wir nicht.
Wie oft hat Akanji jetzt in dieser Saison RV gespielt? Genau 1x. Wieso schließt du von einem Spiel auf die Strategie für die ganze Saison??
Hauptpositionen sind die angelernten, in denen die Spieler die meiste Erfahrung gesammelt haben und sich zu 90% am wohlsten fühlen. Hast du bisher das Gefühl das sich Brandt mit dem ständigem verschieben der Positionen wohl fühlt und besser in Form kommt?
Hat es Akanji etwas gebracht als RV gespielt zu haben?
Ich denke Brandt wird schon lieber mal 90 Minuten im Sturm spielen, als auf der Bank zu sitzen. Ich denke Prag und Gladbach waren (neben der Einwechslung gegen Köln) seine beiden besten Spiele in unserem Trikot, insofern kann ich jetzt erstmal nicht erkennen, dass es besser für ihn wäre draußen zu sitzen.

Schaut man sich an was die Rolle Akanjis im Spiel war, vor allem wo er verteidigt hat, dann wird denke ich relativ schnell klar, dass der Plan von Favre für dieses Spiel nach einem physisch und defensivstarken AV verlangt hat, der auch kein Problem damit hat einzurücken.
Ich denke was die defensiven Aktionen angeht hat Akanji auch ein solides Spiel gemacht. So gesehen war es nach Piszczeks Verletzung eine sinnvolle Entscheidung Favres ihn dort aufzustellen.
Auf der anderen Seite hatte er natürlich zwei beinahe fatale Fehlpässe drin, die es unmöglich machen ihm ein gutes Spiel zu bescheinigen.
Es ist natürlich leicht hinterher zu sagen, dass er halt einfach irgendwen anders hätte aufstellen sollen und Hakimi steht jetzt nicht in Verdacht derart unnötige Fehlpässe zu spielen.
Auf der anderen Seite traue ich ihm aber nicht die gleiche defensive Disziplin und Durchsetzungskraft zu wie Akanji sie hat zu, von seinem Offensivdrang ganz zu schweigen, weshalb man nicht so tun kann, als ob es ein simpler 1:1 Wechsel wäre. Stattdessen hätte man dann zum Beispiel riskiert, dass er den Gladbacher Angreifern mehr Räume beim Umschalten lässt oder sich mit einem Dribbling in deren Pressing verfängt.
Ebenso stellen sich die offensiven Außen dann anders auf, weil wohl Guerreiro auf LM reinrutscht und Hazard dafür nominell auf rechts spielt, was wiederum unser Flügelspiel komplett verändert hätte, weil Guerreiro eben deutlich mehr Zug in die Mitte hat und gegen den Ball auch nicht die gleiche Athletik wie Hakimi besitzt, was bei einem Spiel mit Pressing/Umschaltfokus durchaus nicht unwichtig ist.
Vielleicht wäre das am Ende auch gut gegangen, vielleicht nicht. Zu glauben, dass man mal eben beurteilen könnte wie sich das Spiel unter diesen Umständen entwickelt hätte halte ich für naiv.

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 713
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#850 Beitrag von Oli-09-ver » Di 22. Okt 2019, 11:23

Shafirion hat geschrieben:
Di 22. Okt 2019, 00:10

Fragen über Fragen...

Aber die Antwort ist ja klar: Es versteht Dich nur keiner. Das Forum ist voll böswilliger Menschen, die Deine Texte nicht richtig lesen, nicht richtig verstehen, sich auf die Guerreiro-Aussage fixieren und überhaupt frecherweise jede Deiner Argumentationen einfach beim Wort nehmen und dann widerlegen.
Ach,
irgendwie verstehe ich den User einwandfrei. So schwer ist das ja wirklich nicht.

Und diese Fähigkeit der "erweiterten" Auffassungsgabe ist keinerlei besonderem oder gar persönlichen Talent geschuldet, sondern beruht eher auf der schlicht angehauchten Tatsache, hier nicht als hochnäsiger -Arsch- unterwegs zu sein.
„Ich habe 2009 aufgehört zu trinken und mich mit Weibern zu beschäftigen –
es waren die schlimmsten 20 Minuten meines Lebens“.

Shafirion
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 726
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Lucien Favre [Trainer]

#851 Beitrag von Shafirion » Di 22. Okt 2019, 13:12

Oli-09-ver hat geschrieben:
Di 22. Okt 2019, 11:23
Shafirion hat geschrieben:
Di 22. Okt 2019, 00:10

Fragen über Fragen...

Aber die Antwort ist ja klar: Es versteht Dich nur keiner. Das Forum ist voll böswilliger Menschen, die Deine Texte nicht richtig lesen, nicht richtig verstehen, sich auf die Guerreiro-Aussage fixieren und überhaupt frecherweise jede Deiner Argumentationen einfach beim Wort nehmen und dann widerlegen.
Ach,
irgendwie verstehe ich den User einwandfrei. So schwer ist das ja wirklich nicht.

Und diese Fähigkeit der "erweiterten" Auffassungsgabe ist keinerlei besonderem oder gar persönlichen Talent geschuldet, sondern beruht eher auf der schlicht angehauchten Tatsache, hier nicht als hochnäsiger -Arsch- unterwegs zu sein.
Es gibt einen Unterschied zwischen nicht verstehen und der Argumentation nicht folgen können. Ich behaupte ja nicht mal, dass ich ihn nicht verstehe. Insofern ist das einzige, was ich nicht verstehe, Dein erster Einwand.

Und ich finde es nun einmal wesentlich hochnäsiger, wenn ein Forist so tut, als verstehe er mehr von Fußball als unsere Verantwortlichen, als könnte ein Favre nicht aufstellen, als könne er aus der Ferne besser beurteilen, ob Merino oder Isak in die Startelf gehören. Und wenn andere diese Haltung kritisieren, erklärt man das mit fehlender Aufffassungsgabe?

Lk75
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 311
Registriert: Di 18. Jun 2019, 18:37

Re: Lucien Favre [Trainer]

#852 Beitrag von Lk75 » Di 22. Okt 2019, 13:37

Shafirion hat geschrieben:
Di 22. Okt 2019, 13:12
Oli-09-ver hat geschrieben:
Di 22. Okt 2019, 11:23
Shafirion hat geschrieben:
Di 22. Okt 2019, 00:10

Fragen über Fragen...

Aber die Antwort ist ja klar: Es versteht Dich nur keiner. Das Forum ist voll böswilliger Menschen, die Deine Texte nicht richtig lesen, nicht richtig verstehen, sich auf die Guerreiro-Aussage fixieren und überhaupt frecherweise jede Deiner Argumentationen einfach beim Wort nehmen und dann widerlegen.
Ach,
irgendwie verstehe ich den User einwandfrei. So schwer ist das ja wirklich nicht.

Und diese Fähigkeit der "erweiterten" Auffassungsgabe ist keinerlei besonderem oder gar persönlichen Talent geschuldet, sondern beruht eher auf der schlicht angehauchten Tatsache, hier nicht als hochnäsiger -Arsch- unterwegs zu sein.
Es gibt einen Unterschied zwischen nicht verstehen und der Argumentation nicht folgen können. Ich behaupte ja nicht mal, dass ich ihn nicht verstehe. Insofern ist das einzige, was ich nicht verstehe, Dein erster Einwand.

Und ich finde es wesentlich hochnäsiger, wenn ein Forist so tut, als verstehe er mehr von Fußball als unsere Verantwortlichen, als könnte ein Favre nicht aufstellen, als könne er aus der Ferne besser beurteilen, ob Merino oder Isak in die Startelf gehören. Und wenn andere diese Haltung kritisieren, erklärt man das mit fehlender Aufffassungsgabe? Das ist für mich ignorant und anmaßend.
Nein, das Trainer-Verhalten in einem Forum ist völlig normal und gehört dazu, ansonsten braucht man gar nicht zu diskutieren.

Und ich möchte jetzt besagten User eindringlich daran erinnern, dass wir uns in diesem Forum - wir sind nicht westline!!!!- auf angenehme Umgangsformen geeinigt haben.
Das heißt, wir wollen alle gerne diskutieren und uns austauschen, aber blöde Anmache von der Seite schräg nach oben hoch braucht kein Mensch.

Also zurück zu normaler Diskussionssprache.
Vielleicht ist es hilfreich, sich mal vorzustellen , man würde seinem Gesprächspartner von Angesicht zu Angesicht gegenüber stehen.
Und wer bei dieser Vorstellung immer noch seinen aggressiv- beleidigenden Schreibstil beibehält, dem ist auch nicht zu helfen.

Besser noch: eine solche Person sollte sich mal überlegen, ob sie hier richtig ist.

Shafirion
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 726
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Lucien Favre [Trainer]

#853 Beitrag von Shafirion » Di 22. Okt 2019, 18:09

Klar ist hier jeder Hobby-Trainer und hat Spaß daran, die eigene Wunschaufstellung zu basteln und zur Diskussion zu stellen. Albern wird es m.E., wenn man dabei aus dem Blick verliert, dass das nur Gedankenspiele sind und ernsthaft suggeriert, ein erfahrener Profitrainer missachte das Einmaleins der Taktik.

Wenn mir das einer in der Kneipe erzählt, dafür dann aber Guerreiro hinten rechts aufstellen will, würde ich dem auch sagen, dass das Quatsch ist, vor allem, wenn der Kontext völlig ausgeblendet wird und alle Gegenargumente konsequent ignoriert werden. Das ist ja dann keine Diskussion mehr. Vor allem, wenn mir diese Person dann noch unterstellt, ich würde sie nur nicht verstehen. Es ist ja nun nicht so, dass an der Argumentation irgendwas schwer zu verstehen wäre.

Ich z.B. würde mir gegen Inter DAZ (passt zu Lukaku, Akanji formschwach) und JBL vorne wünschen. Ich greife aber niemanden an, der diese Wünsche nicht nachvollziehen kann und ich stelle Favre auch nicht als Vollidioten dar, wenn er anders aufstellt, zumal wenn es leicht nachvollziehbare Gründe für dessen Aufstellung gibt. Um mehr geht es mir nicht.

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2022
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Lucien Favre [Trainer]

#854 Beitrag von MattiBeuti » Di 22. Okt 2019, 18:35

Nochmal ganz allgemein: Wenn man sich in einer Kneipe über Fußball unterhält und man überhaupt keine gemeinsame Wellenlänge findet, dann unterhält man sich halt mit einem anderen Menschen, bevor man sich mit einem Bierglas gegenseitig den Kopf einschlägt. Ist doch nicht so schwer. Diskutieren? Gerne. Sich hier gegenseitig beleidigen? Nein. Das bekommen wir hin, ich glaube ganz fest daran.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

slig
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 364
Registriert: So 16. Jun 2019, 18:51

Re: Lucien Favre [Trainer]

#855 Beitrag von slig » Mi 23. Okt 2019, 22:41

momentan ist er dabei, durch die schüchterne bis ängstliche rangehensweise in der taktik (taktisch manchmal von anfang an, und die langsamen bis gar nicht stattfindenden umstellungen/wechsel im spiel) und der kommunikation (wäre aber egal würde das erst genannte hinhauen) sein engagement hier zu versauen und so auch das enorme potenzial ungenutzt zu lassen.

ruhiger taktiker ist das eine, aber das emotionale potenzial dieses vereins und die möglichkeiten des kaders nicht nutzen.....so wird das langfristig nix für höhere weihen. ganz nett, aber kein team was etwas gewinnt.

ich sag mal so: momentan haben alle das gefühl, dass ihm und so auch uns, der x-faktor fehlt. und es schwebt über allem die ahnung, dass dieser kader mit einem gewissen extra an leitender stelle zu viel mehr im stande wäre.

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1420
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Lucien Favre [Trainer]

#856 Beitrag von Herb » Mi 23. Okt 2019, 22:42

Jetzt rächt sich, dass wir in der Länderspielpause nicht gehandelt werden. Es war sowas von klar.

Benutzeravatar
El Emma
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 711
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 22:07

Re: Lucien Favre [Trainer]

#857 Beitrag von El Emma » Mi 23. Okt 2019, 22:52

Man muss jetzt wirklich reagieren und zwar schnell. Diese Lethargie des Trainers wird sich sonst auf die Mannschaft übertragen. Am besten Trainerentlassung vor Samstag, egal wer dann auf der Bank sitzt. Favre ist nivht mehr zu halten.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3449
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Lucien Favre [Trainer]

#858 Beitrag von Schwejk » Mi 23. Okt 2019, 22:55

Please fill in:


Trainervorschläge bitte hier:
09er_since_93 , Root, Mittwoch, 23. Oktober 2019, 22:53 (vor 0 Minuten) @ CHS
....
....
.....
....
.....Rangnick?

(schwatzgelb)

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1420
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Lucien Favre [Trainer]

#859 Beitrag von Herb » Mi 23. Okt 2019, 22:57

El Emma hat geschrieben:
Mi 23. Okt 2019, 22:52
Man muss jetzt wirklich reagieren und zwar schnell.
Reagieren? Wir? :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3449
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Lucien Favre [Trainer]

#860 Beitrag von Schwejk » Mi 23. Okt 2019, 22:58

Herb hat geschrieben:
Mi 23. Okt 2019, 22:57
El Emma hat geschrieben:
Mi 23. Okt 2019, 22:52
Man muss jetzt wirklich reagieren und zwar schnell.
Reagieren? Wir? :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Kehl signalisierte gerade: Man ist aber so was von in Alarmstimmung. ;-)

Antworten