Lucien Favre [Trainer]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
Herb
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1503
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Lucien Favre [Trainer]

#361 Beitrag von Herb » Di 24. Sep 2019, 14:57

Daddelmentalität - besser kann man es nicht auf den Punkt bringen :thumbup:

Mike1985
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 460
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:17

Re: Lucien Favre [Trainer]

#362 Beitrag von Mike1985 » Di 24. Sep 2019, 16:50

Tschuttiball hat geschrieben:
Di 24. Sep 2019, 14:12
Mike1985 hat geschrieben:
Di 24. Sep 2019, 07:02
Tschuttiball hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 23:12
Zubitoni hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 21:41
hui. wenn susi das so gesagt hat, dann interpretier ich das schon auch als erhobenen zeigefinger in richtung favre. krieg die jungs in den griff, sonst wird das nix.
Genau sowas meine ich mit Populismus. Da nimmt Zorc Favre komplett aus der Schusslinie, und was macht jemand wie du daraus? Genau: du drehst es dir so zurecht dass es in deine Anti Favre Parole passt. Sowas macht einfach keinen Spass hier! Da es einfach nur ABSURD und an den Haaren herbei gezogen ist!!!

Ich warte nur darauf, dass man Favre für die C02 Belastung des BVBs verantwortlich macht weil er drauf besteht mit dem Flieger zu den Spielen zu fliegen. Soweit kommts bald noch!
Sag mal, bist du irgendwie näher mir Favre verwandt oder sowas? Das nimmt ja teilweise schon krankhafte Züge an wie du ihn immer versuchst zur Seite zu springen sobald nur ein negatives Wort über ihn fällt.

Ich halte Favre auch für einen sehr guten Trainer, aber ich sehe auch, dass das ganze nicht so perfekt und in Stein gemeißelt ist wie es einige gern hätten. Allerdings wüsste ich zur Zeit keinen anderen Trainer der zu haben wäre, der besser als Favre wäre. Also ist er einfach das Optimum.
Patenonkel ;)

Dein letzter Absatz passt für mich. Seh ich nicht unähnlich. Hätte am liebsten Simeone oder Klopp. Nur geht nicht... bessere Trainer gibts aktuell kaum. Nagelsmann hät ich persönlich abgefeiert, aber sieht auch nicht jeder so hier.

Mich stört einfach, dass Favre der Alleinschuldige sein soll...
Ok. Sorry für den ersten Absatz. Hätte ich so nicht schreiben dürfen.

Benutzeravatar
Preusse76
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 122
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 02:55

Re: Lucien Favre [Trainer]

#363 Beitrag von Preusse76 » Di 24. Sep 2019, 16:59

Schwejk hat geschrieben:
Di 24. Sep 2019, 14:20
Generell hat der BVB eine Mannschaft, die sich auf ihre fußballerische Qualität verlassen kann. Genau das aber wird ihr bisweilen zum Verhängnis. Weil sie sich – wie in Frankfurt – zu sehr darauf verlässt, dass sie die Angelegenheit schon irgendwie nach Hause schaukeln wird. Weil sie so viele gute Fußballer in ihren Reihen hat, die ihrem Hang zu Kringeln und Schleifchen nicht immer widerstehen können. Und weil sie ein bisschen zur Selbstverliebtheit neigt. Es ist eine gefährliche Daddelmentalität, die sich in solchen Momenten offenbart. Von Lucien Favre haben die Spieler die ganz sicher nicht.
Journalisten sind auch nur Menschen, die sich irren können. Aber ich glaube, diese Zeilen treffen es ganz gut. :thumbup:
Nur, was soll man jetzt ändern? Immerhin hatten wir mit Witsel, Delaney, Akanji und Hummels vier Leute in der Startelf, die auch "grob" können und eher nicht zum selbstverliebten "Daddeln" neigen.
"Hast Du schon wieder jemanden geschubst?" - Helga Beimer

Shafirion
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 837
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Lucien Favre [Trainer]

#364 Beitrag von Shafirion » Di 24. Sep 2019, 17:11

Mike1985 hat geschrieben:
Di 24. Sep 2019, 16:50
Tschuttiball hat geschrieben:
Di 24. Sep 2019, 14:12
Mike1985 hat geschrieben:
Di 24. Sep 2019, 07:02
Tschuttiball hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 23:12
Zubitoni hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 21:41
hui. wenn susi das so gesagt hat, dann interpretier ich das schon auch als erhobenen zeigefinger in richtung favre. krieg die jungs in den griff, sonst wird das nix.
Genau sowas meine ich mit Populismus. Da nimmt Zorc Favre komplett aus der Schusslinie, und was macht jemand wie du daraus? Genau: du drehst es dir so zurecht dass es in deine Anti Favre Parole passt. Sowas macht einfach keinen Spass hier! Da es einfach nur ABSURD und an den Haaren herbei gezogen ist!!!

Ich warte nur darauf, dass man Favre für die C02 Belastung des BVBs verantwortlich macht weil er drauf besteht mit dem Flieger zu den Spielen zu fliegen. Soweit kommts bald noch!
Sag mal, bist du irgendwie näher mir Favre verwandt oder sowas? Das nimmt ja teilweise schon krankhafte Züge an wie du ihn immer versuchst zur Seite zu springen sobald nur ein negatives Wort über ihn fällt.

Ich halte Favre auch für einen sehr guten Trainer, aber ich sehe auch, dass das ganze nicht so perfekt und in Stein gemeißelt ist wie es einige gern hätten. Allerdings wüsste ich zur Zeit keinen anderen Trainer der zu haben wäre, der besser als Favre wäre. Also ist er einfach das Optimum.
Patenonkel ;)

Dein letzter Absatz passt für mich. Seh ich nicht unähnlich. Hätte am liebsten Simeone oder Klopp. Nur geht nicht... bessere Trainer gibts aktuell kaum. Nagelsmann hät ich persönlich abgefeiert, aber sieht auch nicht jeder so hier.

Mich stört einfach, dass Favre der Alleinschuldige sein soll...
Ok. Sorry für den ersten Absatz. Hätte ich so nicht schreiben dürfen.
Dann auch direkt ein "Sorry" für meine Reaktion. Bin da derzeit etwas dünnhäutig - aus denselben Gründen wie Tschutti.

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2363
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#365 Beitrag von Zubitoni » Di 24. Sep 2019, 19:34

Von Lucien Favre haben die Spieler die ganz sicher nicht.
stimmt. selbstverliebtheit kann man favre nicht vorwerfen. wird ja ohnehin kaum einer behaupten, dass er favre unsympathisch findet. all das spielt hier aber keine rolle. wichtig ist: was kriegt er der truppe vermittelt? und das ist aktuell zumindest nicht das killergen.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Mike1985
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 460
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:17

Re: Lucien Favre [Trainer]

#366 Beitrag von Mike1985 » Di 24. Sep 2019, 19:43

Alles gut Shafirion!

Aber das ist so ein Beispiel, dass manchmal die Emotionen durchkommen nur weil man was liest was einen im ersten Moment aufregt. Keine Ahnung wie sowas zustande kommt.

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2363
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#367 Beitrag von Zubitoni » Di 24. Sep 2019, 19:52

https://www.kicker.de/758647/artikel/za ... hoehenflug

auch das ist nicht ok. der junge hat bis zu seiner schwäche am ende ne bombensaison gespielt. nun spielt akanji ne ziemliche grütze zusammen und war zwischenzeitlich angeschlagen - und spielt alle spiele durch. aber hatten wir ja schon... favre ist mister antirotation. doof nur: das hat sich in der letzten rückrunde gerächt, rächt sich jetzt schon wieder und wird sich erneut rächen, wenn wir im neuen jahr noch in drei wettbewerben spielen dürfen.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 969
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Lucien Favre [Trainer]

#368 Beitrag von LEF » Di 24. Sep 2019, 21:42

Mike1985 hat geschrieben:
Di 24. Sep 2019, 19:43
Alles gut Shafirion!

Aber das ist so ein Beispiel, dass manchmal die Emotionen durchkommen nur weil man was liest was einen im ersten Moment aufregt. Keine Ahnung wie sowas zustande kommt.
Aber das ist doch völlig normal. Wichtig ist es, dass man in der Lage ist, sorry sagen zu können. Das ist für mich wahre Größe. Wenn das authentisch rüber kommt, ist für mich alles wieder im "grünen Bereich". :)

Benutzeravatar
Preusse76
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 122
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 02:55

Re: Lucien Favre [Trainer]

#369 Beitrag von Preusse76 » Di 24. Sep 2019, 22:11

Zubitoni hat geschrieben:
Di 24. Sep 2019, 19:34
wichtig ist: was kriegt er der truppe vermittelt?
Was und wieviel er versucht der Truppe zu vermitteln und was davon ankommt, das kann letztendlich keiner von uns seriös einschätzen.

Wenn ich sehe, wie vor dem 2:2 in Frankfurt Chandler ungestört flanken kann und anschließend Hinteregger und Kamada in unserem Strafraum völlig ohne Gegenspieler agieren können, da würde ich als Trainer den Glauben an die Mannschaft verlieren.
"Hast Du schon wieder jemanden geschubst?" - Helga Beimer

HoWe1909
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 439
Registriert: Do 20. Jun 2019, 18:28

Re: Lucien Favre [Trainer]

#370 Beitrag von HoWe1909 » Sa 28. Sep 2019, 10:26

Schwejk hat geschrieben:
Di 24. Sep 2019, 14:20
Resümee des zuvor verlinkten Artikels:

Generell hat der BVB eine Mannschaft, die sich auf ihre fußballerische Qualität verlassen kann. Genau das aber wird ihr bisweilen zum Verhängnis. Weil sie sich – wie in Frankfurt – zu sehr darauf verlässt, dass sie die Angelegenheit schon irgendwie nach Hause schaukeln wird. Weil sie so viele gute Fußballer in ihren Reihen hat, die ihrem Hang zu Kringeln und Schleifchen nicht immer widerstehen können. Und weil sie ein bisschen zur Selbstverliebtheit neigt. Es ist eine gefährliche Daddelmentalität, die sich in solchen Momenten offenbart. Von Lucien Favre haben die Spieler die ganz sicher nicht.
https://www.tagesspiegel.de/sport/borus ... 45672.html
Der Artikel beschreibt die Daddelmentalität echt gut, aber die Folge, die der Autor daraus zieht, kann man auch anders sehen. EIn Trainer ist für die Spielweise seiner Mannschaft verantwortlich und spielt auf dem Niveau normalerweise auch nicht mit.
MMn verkörpert LF genau das: Spielen, spielen, spielen... Ein Kämpfertyp Delaney wurde vor der Saison von LF angezählt. Kämpfer Schulz, der in Köln wirklich schlecht gespielt hat, ist nach einem schlechten Spiel raus (die Verletzung ist erst später passiert). Ein robuster und kampfstarker Stürmer wird von ihm nicht in Betracht gezogen. Weigl spielt in der IV....
MMn ist das genau die Denke von LF. Alles soll spielerisch gelöst werden ala Barca. So gut sind unsere Spieler aber nun auch wieder nicht.

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1279
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: Lucien Favre [Trainer]

#371 Beitrag von art_vandelay » Sa 28. Sep 2019, 14:17

Naja, Favre setzt aber auch wieder auf unseren wichtigen Kämpfertyp Delaney

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 592
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Lucien Favre [Trainer]

#372 Beitrag von Pew » Sa 28. Sep 2019, 14:44

Ich sehne mich ja wirklich mal nach einem Erklärungsansatz, der nicht mehr oder weniger direkt impliziert, dass unsere spieler lernresistente Vollidioten sind. Fragt einen der Techsupport, ob denn auch Strom angeschlossen ist, dann reagieren die meisten Menschen genervt, aber umgekehrt scheint es vollkommen einleuchtend zu sein, dass Spieler einfach alle 2 Wochen aufs neue Vergessen, dass kleine Gegner sich auch wehren können oder, dass man alle 2 Wochen wieder in eine Daddelmentalität verfällt. Wobei ich mich frage was daran Daddeln ist, wenn man die Bälle hinten herausschlägt und Bürki keine kurzen Abstöße mehr macht, sondern die Mannschaft nach vorne schickt, damit er einen langen Ball schlagen kann. Spielerische Klasse ist hier wohl das Codewort für Götzes Kopfballfähigkeiten?

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1279
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: Lucien Favre [Trainer]

#373 Beitrag von art_vandelay » Sa 28. Sep 2019, 20:25

Nach heute ist er nicht mehr haltbar.

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2363
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#374 Beitrag von Zubitoni » Sa 28. Sep 2019, 20:29

geht leider nicht mit ihm.

die nägel haben ihm allerdings seine spieler in den sarg gekloppt.

salùt.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Andi-Latte

Re: Lucien Favre [Trainer]

#375 Beitrag von Andi-Latte » Sa 28. Sep 2019, 20:37

Muß weg… mehr gibt es nicht zu schreiben … je später desto weiter die CL Quali… :thumbdown:

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2363
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#376 Beitrag von Zubitoni » Sa 28. Sep 2019, 20:43

Andi-Latte hat geschrieben:
Sa 28. Sep 2019, 20:37
Muß weg… mehr gibt es nicht zu schreiben … je später desto weiter die CL Quali… :thumbdown:
und das überstehen der gruppenphase wird auch nicht wahrscheinlicher, wenn man die verabschiedung von favre hinauszögert.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Mainzelmännchen
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 138
Registriert: Di 18. Jun 2019, 19:23

Re: Lucien Favre [Trainer]

#377 Beitrag von Mainzelmännchen » Sa 28. Sep 2019, 20:44

Wir haben einen top besetzten Kader, aber LF schafft es einfach nicht eine schlagkräftige Truppe auf den Platz zu bringen.
Seine Aufstellungen sind häufig nicht nachzuvollziehen und dadurch verunsichert er den gesamten Kader.

Heute Weigl statt DAZ in der IV, Dahoud statt dem zuletzt sehr starken Delaney im DM oder aber Brandt von Beginn an.

Er bekommt mit seinem Trainerteam die Defensivschwächen nicht in den Griff. Man kassiert einfach zu viele Gegentore.

Die Lunte hatte schon leicht gezündelt, jetzt brennt sie schon wesentlich schneller. Sollte in Prag und in Freiburg nicht gewonnen werden, könnten im Heimspiel darauf schon die ersten „Favre raus Rufe“ kommen.

Am 26.10. könnte auf Schalke dann der k.o. für Favre kommen, sollte er dort verlieren.

Was mich so traurig macht ist, dass die Saison kaum begonnen hat und die vorgegebenen Ziele (Meisterschaft und überwintern in der CL) bei diesen Leistungen arg gefährdet sind.

Mike1985
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 460
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:17

Re: Lucien Favre [Trainer]

#378 Beitrag von Mike1985 » Sa 28. Sep 2019, 20:49

Problem ist aber auch das kein Trainer auf die Schnelle verfügbar wäre, der besser als Favre wäre. Bei diesem Kader bräuchte man aber meiner Meinung nach einen hochwertigen Trainer, der auch die Erfahrung hat mit so einem Kader zu arbeiten.

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2363
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#379 Beitrag von Zubitoni » Sa 28. Sep 2019, 20:52

mädelz, ich verwette hiermit meinen arsch, dass favre noch vor der RR sowieso gehen wird. der erreicht die jungs einfach nicht, und sowas kann man auch durch allerhärteste arbeit nicht mehr korrigieren.

deswegen appelliere ich an das management, den trainer bitte so früh wie möglich zu entlassen, damit die saison nicht bereits im dezember gelaufen ist!

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Andi-Latte

Re: Lucien Favre [Trainer]

#380 Beitrag von Andi-Latte » Sa 28. Sep 2019, 20:55

Bin gespannt wie lange der Aki sich das Schauspiel anschaut… die Skepsis war ja schon letztes Jahr… das Favre der falsche ist :thumbdown:
Was hat den der Übertrainer auf der PK von sich gegeben? Das übliche? Wir müssen lernen… uns verbessern und es nächstes Mal besser machen? :lol: :clap:

Antworten