Lucien Favre [Trainer]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
Theo
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 932
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2881 Beitrag von Theo » Fr 23. Okt 2020, 00:01

Bei Favre fällt mir direkt der Spruch von Ibrahimovic an Pep ein: „Du hast einen Ferrari und fährst mich wie ein Fiat.“
So kommt es mir bei unserer Mannschaft vor, wir haben lauter Rennpferde und Favre führt sie dauernd nur an der Longe durch die Reithalle, statt sie mal rennen zu lassen.
Man hat immer das Gefühl er bremst die Spieler durch seine Spielidee extrem ein oder auch aus. Dieses geduldige Spiel, warten auf die entsprechende Gelegenheit, den Gegner müde spielen, seien wir mal ehrlich, zum einen ist es nicht wirklich attraktiv zum zuschauen und ich könnte mir vorstellen, dass die Spieler damit auch nicht wirklich glücklich sind.
Man mag gar nicht dran denken, was ein entsprechender Trainer aus dieser Mannschaft rauskitzeln könnte, nein ich denke da nicht an Klopp, vielleicht ein kleines bisschen ;) , aber Favre passt meines Erachtens nicht und wahrscheinlich ist man aus Mangel an Alternativen nochmal mit Favre in die neue Saison gegangen. Nicht falsch verstehen, ich halte Favre für einen guten Trainer, aber er passt einfach nicht optimal zu der Mannschaft.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4228
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2882 Beitrag von Tschuttiball » Fr 23. Okt 2020, 00:08

Das er nicht optimal zur Mannschaft passt wird hier wohl keiner mehr bestreiten. Das man mit Favre nicht verlängern wird, sollte eigentlich allen klar sein in der Führung.

Es wird nun einfach nur wichtig sein, den passenden Trainer zu scouten und vor-zuverpflichten. Dies ist aktuell der Job von Zorc & Kehl (als Zorcs Nachfolger in Spe).

Der BVB ist in Europa einer der Top 10 Vereine. Wir sind also attraktiv genug für die Top Garde der Trainer oder die Top Trainertalente.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

yamau
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1639
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:47

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2883 Beitrag von yamau » Fr 23. Okt 2020, 06:52

Nichtsdestotrotz würde ich ihm einen Titel gönnen, denn den hat er durch seine Akribik allemal verdient!

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1557
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2884 Beitrag von jasper1902 » Fr 23. Okt 2020, 08:00

Wie schon häufig gesagt ist es mir zu einfach auf den Trainer zu kloppen !
Ja, er wirkt teilweise zu emotionslos ( nach außen hin ) und es gibt hin und wieder auch kuriose Entscheidungen.
Eine Torwartdiskussion zu starten war auch alles Andere wie clever.

Andererseits bleibe ich dabei, dass sich etliche Spieler mal selbst hinterfragen sollten warum gewissen Dinge immer wieder passieren.

sgG

Tonestarr
Moderator
Moderator
Beiträge: 936
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 17:11

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2885 Beitrag von Tonestarr » Fr 23. Okt 2020, 08:08

Also ich kann die Aussage von Favre absolut verstehen.

Bürki hat es wohl echt erwischt und jeder der mal einen echt heftigen Infekt hatte weiss dass man wochenlang danach noch nicht wirklich fit ist.

Wenn die Werte oder Bürki sagen dass es nicht für 90 Min reicht, dann muss man das akzeptieren. Bürki macht für mich nicht den Eindruck als ob er das als Schwäche sieht.

Die Torwartdiskussion wird von den Medien reingetragen und ich kann Favre echt verstehen dass er sagt "Ich weiss es noch nicht"

Macht euch nicht wuschig

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4228
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2886 Beitrag von Tschuttiball » Fr 23. Okt 2020, 08:44

Dann soll Favre dies auch einfach mal so klar sagen. Tut er aber nicht, hingegen sitzt Bürki sogar auf der Bank. Wenn Bürki nicht fit ist, soll er auch nicht auf die Bank. Für mich stimmt das hinten und vorne nicht. Es ist ja nur eine Vermutung von dir, dass Bürki nicht fit ist. Es gibt hier keine Bestätigte Vereinsquelle die das bestätigt. Somit gilt einzig: Bürki ist fit. Punkt.

Sorry.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

yamau
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1639
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:47

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2887 Beitrag von yamau » Fr 23. Okt 2020, 09:09

Tschuttiball hat geschrieben:
Fr 23. Okt 2020, 08:44
Dann soll Favre dies auch einfach mal so klar sagen. Tut er aber nicht, hingegen sitzt Bürki sogar auf der Bank. Wenn Bürki nicht fit ist, soll er auch nicht auf die Bank. Für mich stimmt das hinten und vorne nicht. Es ist ja nur eine Vermutung von dir, dass Bürki nicht fit ist. Es gibt hier keine Bestätigte Vereinsquelle die das bestätigt. Somit gilt einzig: Bürki ist fit. Punkt.

Sorry.
Das stimmt; mit seinem "wir werden sehen was passiert" folgen zwangsläufig Spekulationen...!

Benutzeravatar
La Roja
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 570
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2888 Beitrag von La Roja » Fr 23. Okt 2020, 09:56

Theo hat geschrieben:
Fr 23. Okt 2020, 00:01
aber Favre passt meines Erachtens nicht und wahrscheinlich ist man aus Mangel an Alternativen nochmal mit Favre in die neue Saison gegangen. Nicht falsch verstehen, ich halte Favre für einen guten Trainer, aber er passt einfach nicht optimal zu der Mannschaft.
Meiner Meinung nach nicht nur aus Mangel an verfügbaren Alternativen, sondern auch der Corona-Situation geschuldet: ich bin der Überzeugung, dass man sich nach dieser Unsicherheit, ob und wie die letzte Saison zu Ende gespielt werden kann und wie die neue Saison überhaupt starten kann, nicht noch die Baustelle Trainer aufmachen wollte. Bei Favre weiß man zumindest, was man hat, auch wenn es vermutlich nicht für den großen Wurf reicht. Davon hat aber in der Führungsebene auch nicht wirklich jemand gesprochen im Sommer.
Edit: und ich bin auch der Meinung, dass sich Favre in der Torwartsache keinen Gefallen getan hat. Ja, wir kennen sein "wir werden sehen" zu genüge, aber dass da unnötigerweise die Spekulationen losgehen war doch abzusehen.
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2162
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2889 Beitrag von Bernd1958 » Fr 23. Okt 2020, 11:04

Die Torwartgeschichte ist nicht nur kurios. Sie verleitet nämlich auch schon allein deshalb zu Spekulationen, da neben Bürki auch Unbehaun auf der Bank saß. Wenn ein Spieler nicht fit ist und evtl. auch noch unter den Nachwirkungen einer Grippe / Erkältung leidet, dann hat er auf der Bank nix zu suchen, zumal ein anderer Torwart auch noch auf der Bank sitzt.
Warum Favre das macht? Ich weiß es nicht und es wird auch niemand von uns erfahren. im übrigen auch die Presseleute nicht, denn konkrete Antworten auf konkrete Fragen gibt es halt von Favre nicht.
Ich hoffe nur inständig, dass diese Saison vernünftig zu ende geht. Da ich zur Zeit keinen anderen auf dem Markt sehe, dann halt mit Favre. Ob ich ab Sommer jemanden auf dem Markt sehe? Nein, aber das ist auch nicht meine Aufgabe. Mittlerweile haben Trainer ja auch Ausstiegsklauseln und die Berater wissen schon an wen sie sich diesbezüglich wenden müssen und die Manager der Vereine wissen das entsprechend auch.
Ich habe mich echt gefreut als Favre bei uns Trainer wurde, doch er hat die Mannschaft in meinem Augen aus einem ungestümten Haufen der einfach nur geil kicken wollte, gewandelt zu einer anderen Mannschaft. Ob sie dadurch besser oder schlechter oder schöner oder häßlicher spielt ist immer nur Fansache. Mir als Fan gefällt der Fußball, den wir zur Zeit spielen nicht. Solange aber die Vereinsführung mitteilt, dass er der Trainer mit dem besten Punkteschnitt aller BVB Trainer ist und man mit seiner Arbeit zufrieden ist, müssen wir diese Meinung akzeptieren. Punkt.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Shafirion
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 872
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2890 Beitrag von Shafirion » Fr 23. Okt 2020, 11:15

Wir hatten so eine Diskussion letzte Saison in leichter Form schon einmal, als Bürki angeschlagen auf der Bank saß. Die These lautete damals: Wenn Bürki angeschlagen ist, darf er nicht auf der Bank sitzen. Ich halte das für falsch. Wenn Bürki so angeschlagen ist, dass man sich mit Hitz im Tor sicherer fühlt, heißt das nicht automatisch, dass man sich im Fall der Fälle nicht dennoch mit einem angeschlagenen Bürki sicherer fühlt als mit dem (gesunden) dritten Torhüter. Das erklärt zwar nicht, warum Unbehauen auch auf der Bank saß. Andererseits ist es nichts völlig ungewöhnliches, dass zwei Keeper auf der Bank sitzen, siehe zum Beispiel gestern bei Gladbach.

Was mir an der ganzen Geschichte auch nicht gefällt, ist die fehlende Transparenz. Warum nicht einfach klar kommunizieren, was Sache ist? Es gibt ja Fälle, wo da Gründe gegensprechen. Die Verletzung von Reus vorm Hoffenheim-Spiel war ja auch unbekannt. Da kann ich mir immerhin noch vorstellen, dass man sich nicht in die Karten gucken lassen wollte. Was die Medien daraus nun machen, finde ich dennoch überzogen.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4228
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2891 Beitrag von Tschuttiball » Sa 24. Okt 2020, 22:22

Grad die PK von Favre gesehen nach dem Spiel...

Ohje. Was ist los mit ihm? Nur angepisst, in sich gekehrt, kein Bock etc. Und das nach einem Derby Sieg... man könnte meinen seine Oma sei gerade gestorben.

Bemerkenswert sein Statement zu Rom ob das heute eine Reaktion auf dieses Spiel war:
Quasi man soll das Spiel nicht überbewerten, dass könne ja passieren...
Sorry! Mit so einer Analyse konterkarriert er ja total Hummels Aussage wonach man genau wisse woran es liegt und man daran seit einiger Zeit arbeite und sowas nicht passieren darf! Ja aber wenn Favre selber sagt, dass "könne ja passieren" dann trifft das doch nicht die Aussage von Hummels, dass man daran arbeite das es eben nicht passiert. Zumindest lebt Favre es nicht vor mit seiner "Ach ist doch halb so schlimm" Einstellung!

Irgendwie bin ich ratlos ab Favre. Entwederhat er resignier, kein Bock oder bereits mit dem BVB abgeschlossen. Müsst ihr euch mal reinziehen...
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2390
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2892 Beitrag von Zubitoni » Sa 24. Okt 2020, 23:07

favre wird bei uns nie nachhaltig erfolgreich sein. er schwimmt einfach zu sehr gegen die menschen, deren support er ja auch braucht. wenn er dann wenigstens schlagfertig wäre...

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

pauli74
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 278
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 14:33

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2893 Beitrag von pauli74 » Sa 24. Okt 2020, 23:42

Ich glaube das ist halt Favres Einstellung.
Manchmal gewinnt man , manchmal(selten) verliert man , so ist das Leben.

Find ich ja persönlich ja auch eigentlich richtig, Gewinnen ist zweitrangig.

Nur wünsche ich mir das man verliert ,
obwohl man alles gegeben hat und nicht nur aufgrund von Lustlosigkeit.

Weil der Gegner einem auf die Füße tritt und
man dann als Antwort nur den Ball hin herschiebt um den Gegner müde zu spielen,
anstatt die Zweikämpfe anzugehen...

Klar haben wir keine Zweikampfmonster , aber etwas dagegenhalten darf man doch noch verlangen...
Ohne Kampf dazuzumischen werden wir, glaub ich, niemals was reißen, da wir keine WK Spieler haben.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4228
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2894 Beitrag von Tschuttiball » Sa 24. Okt 2020, 23:48

Vor allem hat heute doch die Einstellung super gepasst. Da könnte er dies doch positiv herausheben und zB sagen "So aggressiv wie wir heute gespielt haben, dass war super, wie ich es mir erwarte. Dass ist der Maßstab für die Mannschaft in den kommenden Spielen!".

Stattdessen sitzt er nach einem Derby-Sieg (!) griesgrämig auf der PK und macht einen auf Miesepeter...

Ach im Sommer 2021 darf er dann zurück in die Westschweiz und sich seinem Weingarten widmen. Win-Win für alle.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2390
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2895 Beitrag von Zubitoni » Sa 24. Okt 2020, 23:55

mittlerweile haben wir einige „wk spieler“. hummels, rapha, sancho, haaland. die würde ich schon in der kategorie sehen. und der rest um can, witsel, hazard, reyna, reus etc kann sich in der CL auch sehr gut sehen lassen.

für die bundesliga muss es allemal reichen, die augsburgs dieser welt locker schlagen. gerade zu saisonbeginn, frisch gestartet mit dem ziel vor augen, an den bayern (und rb) dran zu bleiben. aber da simma ja beim thema. habs ehrlich gesagt auch fast satt, auf eine kehrtwende in der nächsten oder übernächsten mentalitätsprüfung zu warten. zu oft schon hat man in diese hoffnung massig energie reingesteckt.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

pauli74
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 278
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 14:33

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2896 Beitrag von pauli74 » So 25. Okt 2020, 00:11

Ich will es mal positiv sehen. Pflanzt Favre der Mannschaft einen Kampfeswillen ein, besiegen wir auch locker einen Gegner wie Augsburg oder Rom.
Aber die Zeit rennt davon ...

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4228
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2897 Beitrag von Tschuttiball » So 25. Okt 2020, 00:12

pauli74 hat geschrieben:
So 25. Okt 2020, 00:11
Ich will es mal positiv sehen. Pflanzt Favre der Mannschaft einen Kampfeswillen ein, besiegen wir auch locker einen Gegner wie Augsburg oder Rom.
Aber die Zeit rennt davon ...
Das hat er jetzt 2 Jahre nicht hingekriegt. Was gibt dir da Hoffnung?

Es ist nämlich die Einstellung / Mentalität die unser Problem ist. Kehl hat es selbst auch im Sportstudio gesagt.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

pauli74
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 278
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 14:33

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2898 Beitrag von pauli74 » So 25. Okt 2020, 00:14

Tschuttiball hat geschrieben:
So 25. Okt 2020, 00:12
pauli74 hat geschrieben:
So 25. Okt 2020, 00:11
Ich will es mal positiv sehen. Pflanzt Favre der Mannschaft einen Kampfeswillen ein, besiegen wir auch locker einen Gegner wie Augsburg oder Rom.
Aber die Zeit rennt davon ...
Das hat er jetzt 2 Jahre nicht hingekriegt. Was gibt dir da Hoffnung?

Es ist nämlich die Einstellung / Mentalität die unser Problem ist. Kehl hat es selbst auch im Sportstudio gesagt.
Die Hoffnung stirbt nie , Favre hat sich in vielen Dingen bereits adaptiert , wie er so schön sagt. Aber ja ist Wunscchdenken

Exilruhri
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 175
Registriert: So 16. Jun 2019, 12:06
Wohnort: Großraum Lissabon

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2899 Beitrag von Exilruhri » So 25. Okt 2020, 00:37

Best case aus Favres Sicht: Vertrag beim BVB ohne Rausschmiss und ohne allzu sehr in Frage gestellt zu werden zu Ende bringen. Dann entweder ruhiges Rentnerleben oder zum Ausklang der Trainerkarriere ein Engagement bei einem Verien in der (französischsprachigen) Schweiz. Hummels' Solidaritätsadresse bleibt hoffentlich wirkungslos.
Mit dem Stein der Weisen macht ein Schlauer Schotter.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4228
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2900 Beitrag von Tschuttiball » So 25. Okt 2020, 00:45

Hummels war doch nur höflich (hoffentlich). Was soll er auch sagen. Und ich glaube ihm ja auch, dass die Spieler Favre mögen. Denn wer mag denn nicht einen bequemen Chef der für all die Nicht-/Kaum-Leistungen (Rom, div. Top Spiele oder Augsburgs dieser Welt) Verständnis zeigt und eine "Ach, kann ja vorkommen, alles ok Einstellungen"? Die Spieler mögen doch ihre Komfortzone. Hier mal ein Tricklein für die Galerie, da ein Insta-Post usw, dass mögen die doch. Aber doch keinen Chef der Ihnen "Beine macht". Sie mal anbrüllt, gar wachrüttelt. Nene, da ist der liebe Onkel Lucien, da fühlt man sich geborgen.

*Bewusst überspitzt, aber dran ist sicherlich was.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Antworten