Lucien Favre [Trainer]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4176
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2841 Beitrag von Tschuttiball » So 27. Sep 2020, 16:36

cloud88 hat geschrieben:
So 27. Sep 2020, 16:26
2. Die Frage die ich schon letztes Jahr gestellt habe oder der Kader zum Trainer passt und hier kann ich nur auf ein Nein kommen.
Favre will 4er Kette, der Kader kann es nicht da die Abwehrspieler zu Aggressive spielen und einen drang nach vorne haben. Dazu glaube ich das die Spieler zu 90% Offensiver und befreiter spielen wollen und durch das Geduldige Spiel ungeduldig werden und so an Konzentration verlieren. Damit will ich nicht sagen das Favres Idee schlecht oder falsch ist, sondern für den Kader vermutlich unpassend.
...
Was dazu noch ein Problem wird das Favre schon angezählt ist. Viele Ausrutscher kann er sich nicht Erlauben dann wird die Stimmung sehr schnell kippen. Im Gegensatz zum 1 Jahr ist der Kredit und die Geduld bei vielen aufgebraucht oder erschöpft.
Das unterschreib ich. Gut zusammengefasst.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Theo
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 927
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2842 Beitrag von Theo » So 27. Sep 2020, 18:41

cloud88 hat geschrieben:
So 27. Sep 2020, 16:26
1. Die Mannschaft wurde schon verändert unter Favre.
Meunier, Hummels, Schulz, Reyna, Haaland, Can, Bellingham, Brandt, Morey, Hazard, Witsel, Delaney.

Wurden in Favres Zeit ersetzt: Sokratis, Bartra, Toljan, Isak, Sahin, Castro, Toprak, Subotic, Durm, Weigl, Rode, Götze, Kagawa, Pulisic, Schürrle, Larsen, Dembele, Yarmolenko, Philipp und Auba.
Ich denke wir sind uns einig das von diesen Spielern nur Auba, Dembele und Pulisic sportlich eine Chance in diesem Kader hätten oder?

Die meisten davon sind Nationalspieler oder kommende. Spieler wie Can, Hummels, Delaney, Haaland und Bellingham sehe ich hier schon als Ehrgeizig an.

Der Kader selber muss stark genug sein die 80 Punkte zu Erreichen und das muss auch das Ziel sein.

Ich kann mir auch nicht vorstellen das Favre gar kein Mitsprache recht hatte.


2. Die Frage die ich schon letztes Jahr gestellt habe oder der Kader zum Trainer passt und hier kann ich nur auf ein Nein kommen.
Favre will 4er Kette, der Kader kann es nicht da die Abwehrspieler zu Aggressive spielen und einen drang nach vorne haben. Dazu glaube ich das die Spieler zu 90% Offensiver und befreiter spielen wollen und durch das Geduldige Spiel ungeduldig werden und so an Konzentration verlieren. Damit will ich nicht sagen das Favres Idee schlecht oder falsch ist, sondern für den Kader vermutlich unpassend.

3. Die Mannschaft steht hinter dem Trainer, auch wenn es zu oft erwähnt wird und daher etwas gezwungen wirkt.

4. Favre hat sich teilweise angepasst und ist auf Kritik eingegangen. Sowohl die Umstellung bei Standards, die Systemänderung, auch Spieler wie Reus nicht immer zubringen trotz durchwachsender Leistung und er ist etwas Emotionaler geworden.


Am ende ist das ganze nicht so einfach zu Entscheiden. Man weiß das einiges mehr im Kader drinnen steckt, gleichzeitig hat Favre einen starken Punkte Schnitt und hatte die gute Rückrunde zuletzt. Wer ihn ersetzen kann ist erst einmal egal, wichtig ist das der nächste dann zum Kader passt.
Was dazu noch ein Problem wird das Favre schon angezählt ist. Viele Ausrutscher kann er sich nicht Erlauben dann wird die Stimmung sehr schnell kippen. Im Gegensatz zum 1 Jahr ist der Kredit und die Geduld bei vielen aufgebraucht oder erschöpft.
100% Zustimmung, anzumerken wäre eben noch, warum Favre oder die Mannschaft gegen körperliche stark verteidigende Mannschaften sehr oft so schlechte Spiele abliefern. Favre ist mit Sicherheit ein guter Trainer, das ist überhaupt keine Frage und das wird auch niemand in Frage stellen, aber passt er optimal zu der aktuellen Mannschaft. Anders gesagt, schafft er es mit seiner sachlichen und überlegten Art das Maximum aus dem aktuellen Kader rauszuholen. Ich habe da meine Bedenken....

Benutzeravatar
RheinSiegBorusse
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 48
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 08:44

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2843 Beitrag von RheinSiegBorusse » Mo 28. Sep 2020, 13:37

Herb hat geschrieben:
So 27. Sep 2020, 14:28
Tschuttiball hat geschrieben:
So 27. Sep 2020, 13:03
Alles zu hinterfragen und zu ändern ist mal kompletter Käse...
Dann schau dir doch mal an, was bei uns gerade passiert. Hörst du oder liest du irgendwas? Nein? Ich auch nicht!
In München hätte es noch gestern Abend derbe geknallt. Aber so richtig heftig. Völlig zurecht, weil so eine Leistungsverweigerung von einer Profimannschaft mit diesen Ambitionen und Möglichkeiten einfach nicht akzeptabel ist. Niemals und unter keinen Umständen!
Aber bei uns? Es wird wieder alles einfach so hingenommen. Niederlagen passieren halt, Betriebsunfall, Augsburg ist ja schließlich auch eine gute Mannschaft, blablabla.
Scheitern und enttäuschen ist bei uns zur Routine geworden und wird dementsprechend auch behandelt. Immer die gleichen Phrasen, immer wieder die gleichen Reaktionen, immer wieder ist alles gleich. Keiner lernt was, keiner zieht Konsequenzen, niemand will was verändern. Es scheinen sich ja alle wohlzufühlen. Wohlfühloase halt. Das ist eine Kulturfrage, und die ändert sich nicht, wenn wir den Trainer austauschen.
Und wehe es kommt mir jetzt jemand und sagt, dass doch gerade mal der 2. Spieltag sei und es die erste Saisonniederlage war. NEIN! ES IST DIE FORSTETZUNG EINES MUSTERS, DAS UNS SEIT JAHREN BELASTET! Das kann man doch gar nicht übersehen und müssen doch so langsam auch alle Fans begriffen haben. Verdammt nochmal :evil: Solange wir diese Kultur nicht über Bord werfen, können wir machen, was wir wollen. Es wird alles gleich bleiben.
Ja, Herb
da hat es ja richtig geknallt gestern in München :think:
Merkst Du was ?
"Nein, liebe Zuschauer, das ist keine Zeitlupe. Der läuft wirklich so langsam." (Werner Hansch) :lol:

Herb
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1503
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2844 Beitrag von Herb » Mo 28. Sep 2020, 14:04

Ach weißt du, wenn unsere Mannschaft mal irgendwann das Triple + UEFA-Supercup gewinnen und wenige Tage später das erste Mal seit einem dreiviertel Jahr verlieren sollte, werde ich auch nicht meckern. Versprochen!
Aber unsere leisten sich solche Aussetzer in aller Regelmäßigkeit, während Bayern das in den nächsten Monaten ganz sicher nicht wieder passieren wird.
Außerdem haben die nicht wie wir gegen einen hilflosen Abstiegskandidaten verloren, sondern gegen eine sehr starke Mannschaft, die uns zum Saisonabschluss noch mit 4:0 abgeschossen hat.

Shafirion
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 837
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2845 Beitrag von Shafirion » Mo 28. Sep 2020, 15:28

Herb hat geschrieben:
Mo 28. Sep 2020, 14:04
Ach weißt du, wenn unsere Mannschaft mal irgendwann das Triple + UEFA-Supercup gewinnen und wenige Tage später das erste Mal seit einem dreiviertel Jahr verlieren sollte, werde ich auch nicht meckern. Versprochen!
Aber unsere leisten sich solche Aussetzer in aller Regelmäßigkeit, während Bayern das in den nächsten Monaten ganz sicher nicht wieder passieren wird.
Außerdem haben die nicht wie wir gegen einen hilflosen Abstiegskandidaten verloren, sondern gegen eine sehr starke Mannschaft, die uns zum Saisonabschluss noch mit 4:0 abgeschossen hat.
"Was schert mich mein Geschwätz von gestern?"
Konrad Adenauer

"Widdewiddewitt, ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt."
Pippi Langstrumpf

Benutzeravatar
Thorsten
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 303
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 10:49

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2846 Beitrag von Thorsten » Mo 28. Sep 2020, 17:48

Shafirion hat geschrieben:
Mo 28. Sep 2020, 15:28
Herb hat geschrieben:
Mo 28. Sep 2020, 14:04
BlaBlaBlubb
"Was schert mich mein Geschwätz von gestern?"
Konrad Adenauer

"Widdewiddewitt, ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt."
Pippi Langstrumpf
Bitte Herb nicht zitieren...
Thorsten
--
sportliche Erfolge: Vorletzter in einem lokalen Schachturnier!
BvB-Fan seit 1967
Hobby: Rechtschreib-Nazi (aufgegeben) und Klugscheiss(ß)er

Benutzeravatar
El Emma
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 742
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 22:07

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2847 Beitrag von El Emma » Mo 28. Sep 2020, 18:15

Shafirion hat geschrieben:
Mo 28. Sep 2020, 15:28


"Widdewiddewitt, ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt."
Pippi Langstrumpf
Aber im Original doch von Andrea Nahles, oder?

... und wech

Benutzeravatar
Dickendidi
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 124
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 10:31
Wohnort: Osnabrücker Land

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2848 Beitrag von Dickendidi » Di 29. Sep 2020, 16:23

Und nicht nur das ... nach 20 Semestern Germanistik hat sie auch noch das etwas unbekantere Werk „Die Funktion von Katastrophen im Serien-Liebesroman” rausgehauen! ;)
Komm, wir essen Opa! ... Immer beachten: Satzzeichen können Leben retten!!!

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4176
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2849 Beitrag von Tschuttiball » Mi 30. Sep 2020, 21:30

Wisst ihr was der Unterschied zu Klopp ist? Klopp hat es verstanden aus einer deutlich billigeren Mannschaft (wie heute) eine gierige Einheit zu formen wo jeder für den anderen rennt bis zum kotzen. Wo jeder bereit war alles zu geben, koste es was es wolle. Die Mannschaft war gierig, hat nie nachgelassen und hat sich gegenseitig hoch gepusht.

Dies sehe ich aktuell nicht, zumindest nicht auf dem Niveau wo es sein sollte um ernsthaft (!) gegen die Bayern um den Titel zu kämpfen. Ok, fair enough: Favre ist nicht der Typ der das kann. Aber dann sollte man so ehrlich sein und einfach nur Platz 2-4 ins Auge fassen. Zumindest die Verantwortlichen haben dies wohl so auch eingesehen und geben den Titel nicht mehr als Ziel aus. Immerhin jemand...
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Herb
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1503
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2850 Beitrag von Herb » Mi 30. Sep 2020, 22:15

Aber auch traurig genug, dass viele Spieler sich offenbar nicht selbst entsprechend motivieren können. Ich mein, warum wird man denn Fußballprofi?
Ich glaube, z.B. einen Lewandowski, Müller oder Kimmich braucht niemand heiß zu machen. Die wollen alles gewinnen, egal wer an der Seitenlinie steht.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4176
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2851 Beitrag von Tschuttiball » Mi 30. Sep 2020, 22:18

Herb hat geschrieben:
Mi 30. Sep 2020, 22:15
Aber auch traurig genug, dass viele Spieler sich offenbar nicht selbst entsprechend motivieren können. Ich mein, warum wird man denn Fußballprofi?
Ich glaube, z.B. einen Lewandowski, Müller oder Kimmich braucht niemand heiß zu machen. Die wollen alles gewinnen, egal wer an der Seitenlinie steht.
Das ist so. Gehört für mich aber auch in die Bewertung der Qualität eines Spielers mit rein.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Theo
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 927
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2852 Beitrag von Theo » Do 1. Okt 2020, 07:15

Herb hat geschrieben:
Mi 30. Sep 2020, 22:15
Aber auch traurig genug, dass viele Spieler sich offenbar nicht selbst entsprechend motivieren können. Ich mein, warum wird man denn Fußballprofi?
Ich glaube, z.B. einen Lewandowski, Müller oder Kimmich braucht niemand heiß zu machen. Die wollen alles gewinnen, egal wer an der Seitenlinie steht.
Naja, als Kovac die Bayern trainiert hat sah das aber auch etwas anders aus. Wie gesagt Favre ist ein guter Trainer, aber er wird es nie schaffen alles aus der Mannschaft rauszuholen, deshalb sollte man schauen dass man die Saison wieder zwischen Platz 2 und 4 zu Ende bringt und sucht sich für die neue Saison einen neuen Trainer. Oder aber man feuert Favre sofort und startet jetzt neu, aber das wird aus Mangel an Alternativen nicht passieren.

Benutzeravatar
La Roja
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 565
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2853 Beitrag von La Roja » Do 1. Okt 2020, 07:54

Theo hat geschrieben:
Do 1. Okt 2020, 07:15
Oder aber man feuert Favre sofort und startet jetzt neu, aber das wird aus Mangel an Alternativen nicht passieren.
Und wieder drehen wir uns im Kreis...
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

Herb
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1503
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2854 Beitrag von Herb » Do 1. Okt 2020, 14:30

Theo hat geschrieben:
Do 1. Okt 2020, 07:15
Herb hat geschrieben:
Mi 30. Sep 2020, 22:15
Aber auch traurig genug, dass viele Spieler sich offenbar nicht selbst entsprechend motivieren können. Ich mein, warum wird man denn Fußballprofi?
Ich glaube, z.B. einen Lewandowski, Müller oder Kimmich braucht niemand heiß zu machen. Die wollen alles gewinnen, egal wer an der Seitenlinie steht.
Naja, als Kovac die Bayern trainiert hat sah das aber auch etwas anders aus. (...)
Die Zeit unter Kovac wird aber allgemein auch etwas verklärt. Mit ihm hat Bayern immerhin 9 Punkte Rückstand auf uns aufgeholt und hat am Ende das Double gewonnen. Da kann fehlende Motivaton nicht so wirklich das Problem gewesen sein.

Theo
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 927
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2855 Beitrag von Theo » Do 1. Okt 2020, 15:17

Herb hat geschrieben:
Do 1. Okt 2020, 14:30
Theo hat geschrieben:
Do 1. Okt 2020, 07:15
Herb hat geschrieben:
Mi 30. Sep 2020, 22:15
Aber auch traurig genug, dass viele Spieler sich offenbar nicht selbst entsprechend motivieren können. Ich mein, warum wird man denn Fußballprofi?
Ich glaube, z.B. einen Lewandowski, Müller oder Kimmich braucht niemand heiß zu machen. Die wollen alles gewinnen, egal wer an der Seitenlinie steht.
Naja, als Kovac die Bayern trainiert hat sah das aber auch etwas anders aus. (...)
Die Zeit unter Kovac wird aber allgemein auch etwas verklärt. Mit ihm hat Bayern immerhin 9 Punkte Rückstand auf uns aufgeholt und hat am Ende das Double gewonnen. Da kann fehlende Motivaton nicht so wirklich das Problem gewesen sein.
Das lag aber eher an unserem Unvermögen. 9 Punkte Vorsprung, danach Niederlage gegen Düsseldorf, UE gegen Frankfurt und Hoffenheim (3:3), könnte heut noch kotzen und dann die Niederlage gegen Augsburg. Wie es ausgegangen ist wissen wir ja alle.
Kommt einem alles irgendwie bekannt vor...

Shafirion
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 837
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2856 Beitrag von Shafirion » Do 1. Okt 2020, 15:43

Tschuttiball hat geschrieben:
Mi 30. Sep 2020, 21:30
Wisst ihr was der Unterschied zu Klopp ist? Klopp hat es verstanden aus einer deutlich billigeren Mannschaft (wie heute) eine gierige Einheit zu formen wo jeder für den anderen rennt bis zum kotzen. Wo jeder bereit war alles zu geben, koste es was es wolle. Die Mannschaft war gierig, hat nie nachgelassen und hat sich gegenseitig hoch gepusht.
Ich glaube, die gemeinte Saison war eine Art Jahrhundertereignis. Da kam und passte einfach alles zusammen, was sich am deutlichsten in der Person von Kevin Großkreutz zeigte, der in buchstäblich unfassbarer Weise über sich hinausgewachsen ist. Es ist nicht sonderlich sinnvoll, eine solch ungewöhnliche Verkettung von Glück und Zufällen zum Maßstab machen. Es sei denn, man will fortwährend in der Vergangenheit schwelgen und sich sagen: Ach, wie schön war das damals; ach wie schade, dass es jetzt nicht so ist.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4176
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2857 Beitrag von Tschuttiball » Do 1. Okt 2020, 16:18

Ahja. Dann bist du also für eine Verlängerung mit Favre über 2021 hinaus?
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Shafirion
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 837
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2858 Beitrag von Shafirion » Do 1. Okt 2020, 16:40

Tschuttiball hat geschrieben:
Do 1. Okt 2020, 16:18
Ahja. Dann bist du also für eine Verlängerung mit Favre über 2021 hinaus?
Das habe ich doch mit keinem Wort gesagt. Jedenfalls sollte man sich nicht die Illusion machen, dass man die Nummer mit Klopp irgendwie kopieren/wiederholen kann, egal ob man mit Favre verlängert oder sattdessen Kreti oder Pleti verpflichtet.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4176
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2859 Beitrag von Tschuttiball » Do 1. Okt 2020, 17:01

Shafirion hat geschrieben:
Do 1. Okt 2020, 16:40
Tschuttiball hat geschrieben:
Do 1. Okt 2020, 16:18
Ahja. Dann bist du also für eine Verlängerung mit Favre über 2021 hinaus?
Das habe ich doch mit keinem Wort gesagt. Jedenfalls sollte man sich nicht die Illusion machen, dass man die Nummer mit Klopp irgendwie kopieren/wiederholen kann, egal ob man mit Favre verlängert oder sattdessen Kreti oder Pleti verpflichtet.
Nein, aber meine Kern Aussage ist das wir mit Favre nicht über 2021 weiter machen sollen. Und da du dagegen schiesst/kritisierst, frag ich mich was du denn willst? Alles andere als mit Favre weiter machen kommt da nicht hin.

Aber hey, egal! Am Ende muss Zorc entscheiden und dafür gerade stehen. Er kriegt die Kohle, also sollte er kritisch gefragt werden was sein Plan ist.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Shafirion
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 837
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2860 Beitrag von Shafirion » Do 1. Okt 2020, 17:03

Tschuttiball hat geschrieben:
Do 1. Okt 2020, 17:01
Shafirion hat geschrieben:
Do 1. Okt 2020, 16:40
Tschuttiball hat geschrieben:
Do 1. Okt 2020, 16:18
Ahja. Dann bist du also für eine Verlängerung mit Favre über 2021 hinaus?
Das habe ich doch mit keinem Wort gesagt. Jedenfalls sollte man sich nicht die Illusion machen, dass man die Nummer mit Klopp irgendwie kopieren/wiederholen kann, egal ob man mit Favre verlängert oder sattdessen Kreti oder Pleti verpflichtet.
Nein, aber meine Kern Aussage ist das wir mit Favre nicht über 2021 weiter machen sollen. Und da du dagegen schiesst/kritisierst, frag ich mich was du denn willst? Alles andere als nicht mit Favre weiter machen kommt da nicht hin.
Ich habe nicht gegen Dich geschossen, sondern einfach nur meine Meinung kundgetan, dass es nicht sonderlich förderlich ist, ewig dieser speziellen Phase mit Kloppo hinterherzutrauern. Für die Frage, ob man mit Favre weitermacht oder nicht, ist das allenfalls von ganz untergeordneter Bedeutung.

Antworten