Lucien Favre [Trainer]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
smolli91
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 216
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:23
Wohnort: Thurgau (CH)

Re: Lucien Favre [Trainer]

#261 Beitrag von smolli91 » Mi 11. Sep 2019, 12:01

Zubitoni hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 11:52
Das war schon ein schwaches bild, entgegen der stimmung im verein für den fc bayern als meister zu tippen. Hab nix gg introvertierte oder ängstliche menschen, aber um titel zu holen muss man auch mal mutig vorangehen und das team mitreißen.
Favre ist ein sehr pragmatisch und analytisch denkender Mensch und hat einfach die Mannschaft mit der höchsten Wahrscheinlichkeit gewählt und das sind nunmal die Bayern. Wir sind immer noch Herausforderer. Müssen uns schon genug strecken, um Leipzig hinter uns zu lassen.

Benutzeravatar
Optimus
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1545
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Lucien Favre [Trainer]

#262 Beitrag von Optimus » Mi 11. Sep 2019, 12:06

Zubitoni hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 11:52
Das war schon ein schwaches bild, entgegen der stimmung im verein für den fc bayern als meister zu tippen. Hab nix gg introvertierte oder ängstliche menschen, aber um titel zu holen muss man auch mal mutig vorangehen und das team mitreißen.
Wenn L. Favre auf die Frage des Meisterkandidaten gesagt hätte: „WIR“, dann hätte ihn keiner mehr ernst genommen. Auch ein Pep Guardiola oder ein Jürgen Klopp würden niemals „WIR“ sagen.
Favre hat sich am Rande der USA-Reise von Borussia Dortmund deutlich mutiger zu den Zielen für die kommende Saison geäußert und klargestellt, dass es für den BVB nur um die Meisterschaft gehe.
"Wir wissen, dass wir am Ende der vergangenen Saison Zweiter waren. Deswegen können wir jetzt nicht sagen, dass wir in dieser Saison Vierter werden wollen", sagt der 61-Jährige. "Natürlich wollen wir Titel gewinnen."
https://www.spox.com/de/sport/fussball/ ... ancho.html

Diese Aussage von ihm sagt doch alles. Die hat Sport Bild aber nicht zur Kenntniss genommen. Oder ignoriert sie.

Dazu auch dieses.
Borussia Dortmund: Lucien Favre hat keinen Meistertipp abgegeben
Auf diese Umfrage angesprochen, widerspricht Lucien Favre ebenso wie BVB-Pressesprecher Sascha Fligge vehement.
„Ich habe keinen Tipp gemacht!“, stellt der Schweizer klar und Fligge die Sache anschließend richtig.
„Das stimmt nicht wirklich. Im Zitat steht, dass der FC Bayern München sicher immer die besten Voraussetzungen hat, um Deutscher Meister zu werden und dass wir ein guter Herausforderer sein wollen und versuchen wollen, Meister zu werden.“
https://www.derwesten.de/sport/fussball ... 84673.html
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 757
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Lucien Favre [Trainer]

#263 Beitrag von Bor-ussia09 » Mi 11. Sep 2019, 12:39

Optimus hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 12:06
Zubitoni hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 11:52
Das war schon ein schwaches bild, entgegen der stimmung im verein für den fc bayern als meister zu tippen. Hab nix gg introvertierte oder ängstliche menschen, aber um titel zu holen muss man auch mal mutig vorangehen und das team mitreißen.
Wenn L. Favre auf die Frage des Meisterkandidaten gesagt hätte: „WIR“, dann hätte ihn keiner mehr ernst genommen. Auch ein Pep Guardiola oder ein Jürgen Klopp würden niemals „WIR“ sagen.
Favre hat sich am Rande der USA-Reise von Borussia Dortmund deutlich mutiger zu den Zielen für die kommende Saison geäußert und klargestellt, dass es für den BVB nur um die Meisterschaft gehe.
"Wir wissen, dass wir am Ende der vergangenen Saison Zweiter waren. Deswegen können wir jetzt nicht sagen, dass wir in dieser Saison Vierter werden wollen", sagt der 61-Jährige. "Natürlich wollen wir Titel gewinnen."
https://www.spox.com/de/sport/fussball/ ... ancho.html

Diese Aussage von ihm sagt doch alles. Die hat Sport Bild aber nicht zur Kenntniss genommen. Oder ignoriert sie.

Dazu auch dieses.
Borussia Dortmund: Lucien Favre hat keinen Meistertipp abgegeben
Auf diese Umfrage angesprochen, widerspricht Lucien Favre ebenso wie BVB-Pressesprecher Sascha Fligge vehement.
„Ich habe keinen Tipp gemacht!“, stellt der Schweizer klar und Fligge die Sache anschließend richtig.
„Das stimmt nicht wirklich. Im Zitat steht, dass der FC Bayern München sicher immer die besten Voraussetzungen hat, um Deutscher Meister zu werden und dass wir ein guter Herausforderer sein wollen und versuchen wollen, Meister zu werden.“
https://www.derwesten.de/sport/fussball ... 84673.html
Würde genau so wie im Artikel geschrieben auf einer Pressekonferenz während der Vorbereitung gesagt.
Die Blöd schreibt wieder einmal Mist
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
Dede 4ever BVB
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 298
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 10:54
Wohnort: Linz/ Österreich

Re: Lucien Favre [Trainer]

#264 Beitrag von Dede 4ever BVB » Mi 11. Sep 2019, 12:41

Bor-ussia09 hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 12:39
Würde genau so wie im Artikel geschrieben auf einer Pressekonferenz während der Vorbereitung gesagt.
Die Blöd schreibt wieder einmal Mist
Und das ganze ist so durchschaubar. Traurig dass das kaum einer hinterfragt...

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2363
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#265 Beitrag von Zubitoni » Mi 11. Sep 2019, 12:52

Stimmt, er hat nicht explizit auf den fcb getippt. Er meinte wohl nur, dass die die besten voraussetzungen für die meisterschaft hätten. Is nen bissel was anderes.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3589
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Lucien Favre [Trainer]

#266 Beitrag von Schwejk » Mi 11. Sep 2019, 13:03

Dede 4ever BVB hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 12:41
Bor-ussia09 hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 12:39
Würde genau so wie im Artikel geschrieben auf einer Pressekonferenz während der Vorbereitung gesagt.
Die Blöd schreibt wieder einmal Mist
Und das ganze ist so durchschaubar. Traurig dass das kaum einer hinterfragt...
Das massenhafte Hinterfragen geschieht offline. ;-)

SCNR

trend
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 11
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 07:40

Re: Lucien Favre [Trainer]

#267 Beitrag von trend » Mi 11. Sep 2019, 13:55

Das Problem ist doch, dass Lucien Favre auch nicht ansatzweise ein Motivator ist. Der würde auch mit 3 Punkten Vorsprung vorm letzten Spieltag gegen Paderborn sagen, dass Bayern Meister wird. Und würde am liebsten mit 10 Verteidigern spielen. Er hat nun mal seine Lieblinge und auch immer die gleiche Spielweise. Der würde auch mit Doppel sechs gegen einen Kreisligisten spielen. Das Problem ist, Favre will nicht verlieren. Um Meister zu werden, muss man aber gewinnen wollen. Und ich weiß, dass bevor es in der Mannschaft wieder kriselt, dieses Mal ganz schnell die Reißleine gezogen wird.

Benutzeravatar
Bart65
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 604
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 20:06
Wohnort: Lünen

Re: Lucien Favre [Trainer]

#268 Beitrag von Bart65 » Mi 11. Sep 2019, 13:57

Naja, wer den bestens recherchierten Hetzschriften der Bild Glauben schenkt, dem ist nicht mehr zu helfen. Und im Grund genommen verdient die Person es dann auch nicht besser. << Man kann nicht jede Seele retten.

HoWe1909
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 439
Registriert: Do 20. Jun 2019, 18:28

Re: Lucien Favre [Trainer]

#269 Beitrag von HoWe1909 » Mi 11. Sep 2019, 16:06

Wenn mich nicht alles täuscht, wird ein Großteil des Geldes der Bild-Zeitung online damit verdient, Klicks zu generieren. Vielleicht sollte man einfach diese reißerischen Artikel, die hier teilweise auch verlinkt werden, nicht anklicken.

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2363
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#270 Beitrag von Zubitoni » Mi 11. Sep 2019, 16:51

Von mir kriegen sie max 1 klick pro jahr. Und den auch nur aus versehen.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Shafirion
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 837
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Lucien Favre [Trainer]

#271 Beitrag von Shafirion » Mi 11. Sep 2019, 17:19

trend hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 13:55
Das Problem ist doch, dass Lucien Favre auch nicht ansatzweise ein Motivator ist. Der würde auch mit 3 Punkten Vorsprung vorm letzten Spieltag gegen Paderborn sagen, dass Bayern Meister wird. Und würde am liebsten mit 10 Verteidigern spielen. Er hat nun mal seine Lieblinge und auch immer die gleiche Spielweise. Der würde auch mit Doppel sechs gegen einen Kreisligisten spielen. Das Problem ist, Favre will nicht verlieren. Um Meister zu werden, muss man aber gewinnen wollen. Und ich weiß, dass bevor es in der Mannschaft wieder kriselt, dieses Mal ganz schnell die Reißleine gezogen wird.
Mehr einseitige Pauschalisierung geht ja kaum noch. Von all den Unterstellungen nicht zu reden. Favre steht auf technisch starke, kombinationssichere Spieler und will sicher nicht mit unzähligen Verteidigern spielen. Auch die völlig undifferenzierte Gleichsetzung von Doppelsechs und defensivem Fußball ist völlig abwegig. Und dass Favre nicht verlieren will, kann man auch nur mit viel Kühnheit zum Problem erklären.

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2363
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#272 Beitrag von Zubitoni » Mi 11. Sep 2019, 17:25

Und ich weiß, dass bevor es in der Mannschaft wieder kriselt, dieses Mal ganz schnell die Reißleine gezogen wird.
Insiderwissen, oder eher „vermutungswissen“?

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 751
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#273 Beitrag von Oli-09-ver » Mi 11. Sep 2019, 17:42

Bernd1958 hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 11:02
Auf der SportBild Seite gibt es einen Kommentar
https://sportbild.bild.de/bundesliga/ve ... sport.html

Im Fußball ist es oft ganz einfach: Wenn Klubführung, Trainer und Mannschaft wie eine Einheit zusammenstehen, sind große Dinge möglich.
In Dortmund ist das offensichtlich gerade nicht der Fall. Das ging schon vor der Saison los. Als Lucien Favre nach seinem Meisterkandidaten Nr. 1 gefragt wurde und „FC Bayern“ antwortete, muss Aki Watzke ziemlich bedient gewesen sein. Die Titel-Attacke der Bosse hat der Trainer so gleich torpediert.


Da ist teilweise schon was wahres dran...

Wobei klar gilt: es geht nie um Favre Qualitäten als Fußballfachmann, es geht eher immer um die anderen Fähigkeiten die heutzutage auch von einem Spitzentrainer verlangt werden.
Fazit:
Es gibt "dissens" auf allen Ebenen.

Ok. Jetzt weiß man wenigstens wo man dran ist.
Das ganze sollte uns aber nicht vergessen lassen, dass Al Bundy 1966 vier Touchdowns in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Panthers damit zur Stadtmeisterschaft verholfen hat.

Benutzeravatar
La Roja
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 565
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Lucien Favre [Trainer]

#274 Beitrag von La Roja » Mi 11. Sep 2019, 17:57

trend hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 13:55
Das Problem ist doch, dass Lucien Favre auch nicht ansatzweise ein Motivator ist.
Das hat man gewusst, bevor man ihn geholt hat und deshalb unter anderem auch solche Leute wie Sammer oder Kehl mit ins Boot geholt. Das kann man Favre nicht ankreiden. Menschen sind eben, wie sie sind und es kann nicht jeder dieser Menschenfänger à la Klopp sein. Muss es auch nicht.

Edit: und wenn die Bild/Sportbild über Differenzen schreibt, dann kann man dem so viel Bedeutung beimessen wie dem Papst, der über Verhütung predigt.
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

Stumpen
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1025
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Lucien Favre [Trainer]

#275 Beitrag von Stumpen » Mi 11. Sep 2019, 18:45

... man versucht halt uns in eine Drucksituation zu bringen. Bayern nahe Presse übernimmt hier die Vorreiterrolle.

Alle Nase lang ein Interview mit den Bayern, wo uns fehlende Qualität, mindere Strahlkraft und überhaupt vorgeworfen wird.
Jetzt die Geschichte mit Favre und der Entfremdung. Ich als Verschwörungstheoretiker sach mal, dass ist doch gesteuert.

Allerdings wird Favre sicherlich nicht mit Aki Pils trinken und dass Hummels nicht unbedingt von ihm gefordert wurde sollte auch allen klar sein. Der hat schließlich lieber französisch mit Diallo geschwätzt, als nun deutsch mit Hummels.

Favre ist ein guter Trainer. Seine ruhige Art wird ihm negativ ausgelegt. Er ist kein Entertainer, kein Menschenfänger und Lautsprecher der Seitenlinie. Dies würden vielleicht nochmal 2-3% an zusätzlicher Leistung mobilisieren. Nur diese 2-3% wären locker mit einer funktionierenden Mannschaft drin, mit Hierarchie, Struktur und Führungsspieler. Letztere sind ein rahres Gut. Wir haben zu wenig davon. Alles Liebe Jungs, die doch nur Fussball spielen wollen.

Machen wir uns ehrlich. Bayern ist meilenweit weg und von hinten drückt Leipzig. Zwei drei Patzer und du bist am Ende vierter. Der Baum brennt dann und einige werden nervös.

Aki soll sich aus der Kaderplanung raushalten. Hat bei Götze schon nicht funktioniert. Und jedes Unternehmen ist gut beraten, wenn man auf die hört, die im operativen Sektor unterwegs sind. Wenn Favre von Spiel zu Spiel denkt und die Bayern in der Favoritenrolle sieht, dann ist dies so und muss respektiert werden. Alles andere untergräbt seine Autorität.

Und ja, Aki hat diesen Verein am Leben erhalten. Er darf Dinge entscheiden. Ob dies dann am Ende immer zielführend ist, muss er in erster Linie mit sich selbst klären.

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1279
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: Lucien Favre [Trainer]

#276 Beitrag von art_vandelay » Mi 11. Sep 2019, 20:08

Die SportBild hat sich durch die Clickbaiting-Hetzkampagne gegen Bakary Jatta erneut jegliche Reputation verspielt. Daher würde ich darauf nichts geben

sw2105
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 247
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:04

Re: Lucien Favre [Trainer]

#277 Beitrag von sw2105 » Mi 11. Sep 2019, 20:49

Oli-09-ver hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 17:42
Bernd1958 hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 11:02
Auf der SportBild Seite gibt es einen Kommentar
https://sportbild.bild.de/bundesliga/ve ... sport.html

Im Fußball ist es oft ganz einfach: Wenn Klubführung, Trainer und Mannschaft wie eine Einheit zusammenstehen, sind große Dinge möglich.
In Dortmund ist das offensichtlich gerade nicht der Fall. Das ging schon vor der Saison los. Als Lucien Favre nach seinem Meisterkandidaten Nr. 1 gefragt wurde und „FC Bayern“ antwortete, muss Aki Watzke ziemlich bedient gewesen sein. Die Titel-Attacke der Bosse hat der Trainer so gleich torpediert.


Da ist teilweise schon was wahres dran...

Wobei klar gilt: es geht nie um Favre Qualitäten als Fußballfachmann, es geht eher immer um die anderen Fähigkeiten die heutzutage auch von einem Spitzentrainer verlangt werden.
Fazit:
Es gibt "dissens" auf allen Ebenen.

Ok. Jetzt weiß man wenigstens wo man dran ist.
Wenn man nicht nur die Headlines dieser "Zeitung" lesen würde, wüsste man, dass es eben keinen Dissens gibt :cry: :cry:
Eines Tages ist eines Tages zu spät...

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 751
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#278 Beitrag von Oli-09-ver » Mi 11. Sep 2019, 21:06

art_vandelay hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 20:08
Die SportBild hat sich durch die Clickbaiting-Hetzkampagne gegen Bakary Jatta erneut jegliche Reputation verspielt. Daher würde ich darauf nichts geben

Ja, das verstehe ich auch nicht
Sein Alter-Ego hat sich einfach in Luft aufgelöst und fertig ist der neue Jatta :D

Mein Gott. Da muss man doch wirklich keinen großen Wind drum machen.

Schwamm drüber !
Das ganze sollte uns aber nicht vergessen lassen, dass Al Bundy 1966 vier Touchdowns in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Panthers damit zur Stadtmeisterschaft verholfen hat.

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 971
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Lucien Favre [Trainer]

#279 Beitrag von cloud88 » Mi 11. Sep 2019, 23:28

Das Problem ist das Favre mit seiner Art dafür sorgt das solche schund dinger wie die Bild erst die möglichkeit für so etwas haben.

Ein einfaches Favorit sind die Bayern, aber wir greifen diese Saison wieder an hätte gereicht.

Machen wir uns nix vor, nach dem nächstem Spiel kann die Stimmung schon ganz schnell ins böse kippen.
Spielen wieder die Lieblinge und zeigen das wiederholt nicht gute Bild wird es gegen Favre lauter und man weiß wie schnell es dann bei ihm zum Abschied kommen kann.

Eigentlich muss Götze spielen für Reus oder Delaney. Reis hat auch bei Löw jetzt schwach gespielt.

Ich bin gespannt ob Favre weiter stur an seiner doppel defensiven 6 festhält oder bereit ist für Veränderung.

schwarzgelbcolonia
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 145
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11

Re: Lucien Favre [Trainer]

#280 Beitrag von schwarzgelbcolonia » Do 12. Sep 2019, 06:22

cloud88 hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 23:28
Das Problem ist das Favre mit seiner Art dafür sorgt das solche schund dinger wie die Bild erst die möglichkeit für so etwas haben.

Ein einfaches Favorit sind die Bayern, aber wir greifen diese Saison wieder an hätte gereicht.
Ähm, nichts andere hat Favre gesagt, s.o.

Man kann sicherlich einiges kritisch sehen bzw. sollte man das, aber das Thema gehört nicht dazu, zumal es nur Mal wieder ein Stöckchen der Bild ist, die in der Tat in letzter Zeit nicht allzuviel Positives zu berichten weiß.

Ansonsten bin ich immer noch unschlüssig woran unsere Schwäche gegen vermeintlich kleine Gegner liegt, die aggressiv dagegen halten. Das Thema haben wir ja schon länger und hatten es auch vor Favre unter Tuchel und auch zum Schluss unter Klopp. Wer erinnert sich nicht an die fehlende Plan B Diskussion. Dazu haben wir auch im 4-2-3-1 schon tolle Offensivleistungen gezeigt. Daher vermute ich in der Tat eher ein Thema in der Mannschaft, da ggf. ein paar Prozent fehlen.

Aber auch das muss der Trainer natürlich irgendwann angehen, auch durch unangenehme Personalentscheidungen. Daher bin ich bin ich gespannt, was gegen Lev passiert. Allerdings sehe ich das Spiel als eines derer an, die uns liegen sollten, genau wie Barca. Beides im Übrigen Spiele in denen ich ausdrücklich nicht auf die Doppel-6 verzichten würde.

Antworten