Lucien Favre [Trainer]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1224
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2481 Beitrag von art_vandelay » Mi 27. Mai 2020, 01:07

Wer wäre denn für dich eine realistische Alternative?

Theo
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2482 Beitrag von Theo » Mi 27. Mai 2020, 07:44

Bin zwar nicht angesprochen, gebe aber trotzdem meinen Senf dazu. Schwierige Entscheidung, aber ich hoffe auch darauf dass es Kovac nicht wird. Meines Erachtens kommen nur 2-3 Trainer in Frage, ten Haag, Kohfeld oder Jesse Marsch. Bevor jetzt alle mit den Augen rollen über den Namen Kohfeld, da erinnere ich nur ans letzte Jahr von Klopp bei uns. Bremen hatte extremes Pech mit Verletzungen und natürlich einen insgesamt schwächeren Kader als wir damals.
Kohfeld wird aber nur kommen wenn Bremen die Klasse hält oder er entlassen wird, ansonsten wird er in Bremen bleiben.
Ten Haag wäre bei mir nur zweite Wahl, weil er selbst die Bayern favorisiert hätte und evtl. nur durch den Erfolg von Flick keine Chance bekommen hat. Bleibt also Jesse Marsch und da muss ich Tschutti recht geben, der würde wahrscheinlich wirklich gut zu uns passen und was er mit RB diese Saison geliefert hat ist außergewöhnlich. Ob ihn aber RB gehen lässt und dann zu uns, warten wir es einfach mal ab.
Zu Favre, schlussendlich ist einfach schade, weil ich ihn für einen guten Trainer halte, aber er ist einfach zu verkopft und dadurch fehlt es ihm einfach ein bisschen an Emotionalität, was in KO oder solchen Spielen wie gestern fehlt um den Sieg einzufahren.
Wird auf jeden Fall interessant werden und nach der Äußerung von Favre gestern, gehe ich auch eher davon aus, dass es bei uns nicht weitergeht, warum auch immer.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3912
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2483 Beitrag von Tschuttiball » Mi 27. Mai 2020, 09:02

Pew hat geschrieben:
Mi 27. Mai 2020, 00:37
Kovac hat bei Bayern vor allem gezeigt, dass er dominanten Fußball nicht richtig organisieren kann und ein Problem mit gewissen Spielern hat. Hummels, Boateng und Müller hätte der gefühlt am liebsten verschenkt, jetzt sind sie unter anderen Trainern im zweiten Frühling.
Für die Verpflichtung hätte ich null Verständnis. Wir spielen unter Favre seit der Umstellung auf 3er Kette konstant guten Fußball.
Perfekt auf den Punkt gebracht! Dies fasst das wichtigste zusammen was GEGEN eine Verpflichtung von Kovac steckt.

Mit Kovac würde unweigerlich der Abstieg unseres BVBs beginnen! Er passt 0,0 zu uns. Soll zu den Blauen gehen!
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3912
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2484 Beitrag von Tschuttiball » Mi 27. Mai 2020, 09:05

Theo hat geschrieben:
Mi 27. Mai 2020, 07:44
Bin zwar nicht angesprochen, gebe aber trotzdem meinen Senf dazu. Schwierige Entscheidung, aber ich hoffe auch darauf dass es Kovac nicht wird. Meines Erachtens kommen nur 2-3 Trainer in Frage, ten Haag, Kohfeld oder Jesse Marsch. Bevor jetzt alle mit den Augen rollen über den Namen Kohfeld, da erinnere ich nur ans letzte Jahr von Klopp bei uns. Bremen hatte extremes Pech mit Verletzungen und natürlich einen insgesamt schwächeren Kader als wir damals.
Kohfeld wird aber nur kommen wenn Bremen die Klasse hält oder er entlassen wird, ansonsten wird er in Bremen bleiben.
Ten Haag wäre bei mir nur zweite Wahl, weil er selbst die Bayern favorisiert hätte und evtl. nur durch den Erfolg von Flick keine Chance bekommen hat. Bleibt also Jesse Marsch und da muss ich Tschutti recht geben, der würde wahrscheinlich wirklich gut zu uns passen und was er mit RB diese Saison geliefert hat ist außergewöhnlich. Ob ihn aber RB gehen lässt und dann zu uns, warten wir es einfach mal ab.
Zu Favre, schlussendlich ist einfach schade, weil ich ihn für einen guten Trainer halte, aber er ist einfach zu verkopft und dadurch fehlt es ihm einfach ein bisschen an Emotionalität, was in KO oder solchen Spielen wie gestern fehlt um den Sieg einzufahren.
Wird auf jeden Fall interessant werden und nach der Äußerung von Favre gestern, gehe ich auch eher davon aus, dass es bei uns nicht weitergeht, warum auch immer.
RB hat auch Rose gehen lassen. Da Nagelsmann bei Leipzig fest im Sattel ist, brauchen die ihn auch nicht. Wenn Marsch diese Chance bei uns kriegen würde, würde RB ihn sicher gehen lassen. So fair schätze ich sie ein.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2057
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2485 Beitrag von Bernd1958 » Mi 27. Mai 2020, 09:29

Ich will das jetzt nicht unbedingt an Favre und seinem Trainerteam festmachen, aber was mich gestern verwundert hat war die mangelnde Fitness im Vergleich zu den Bauern. Entweder unsere Spieler haben im "Homeoffice" zu wenig gemacht, oder die Trainingsplanung war falsch. Das können wir von außen natürlich nicht beurteilen. Dazu kommen bei uns die Muskelverletzungen nach den ersten Trainingseinheiten. Woran es liegt? Ich weiß es nicht, aber vielleicht auch hier ein Unterschied in der Professionalität der Spieler? Und das hat nichts mit höheren Kaderkosten oder Gehältern zu tun.
Und es mag jetzt zwar blöd klingen, aber gestern hätte ein Götze dem BVB gut getan. Man hat in seiner kurzen Einsatzzeit gesehen wie man die Bauern hätte überraschen können. Er hat die schnellen Pässe gespielt nur es ist keiner mehr drauf eingegangen. Aber vielleicht auch wegen mangelnder Fitness...
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1224
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2486 Beitrag von art_vandelay » Mi 27. Mai 2020, 09:34

Sehe ich das richtig, dass Marsch aktuell nicht einmal den ersten Platz in Österreich belegt? Trotz der Übermannschaft in dieser Liga? Warum sollte er die richtige Wahl sein?


Zu Kovac: Boateng profitiert natürlich ebenfalls stark von Süles Verletzung (Hernández ist ja auch Regelmäßig verletzt) und ebenso wie Müller davon, dass nun Hansi Flick ihn schon seit über zehn Jahren kennt und daher auf die beiden Spieler baut. Das ist per se kein Argument gegen Kovac

Benutzeravatar
La Roja
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 544
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2487 Beitrag von La Roja » Mi 27. Mai 2020, 09:36

Theo hat geschrieben:
Mi 27. Mai 2020, 07:44
Bin zwar nicht angesprochen, gebe aber trotzdem meinen Senf dazu. Schwierige Entscheidung, aber ich hoffe auch darauf dass es Kovac nicht wird. Meines Erachtens kommen nur 2-3 Trainer in Frage, ten Haag, Kohfeld oder Jesse Marsch. Bevor jetzt alle mit den Augen rollen über den Namen Kohfeld, da erinnere ich nur ans letzte Jahr von Klopp bei uns. Bremen hatte extremes Pech mit Verletzungen und natürlich einen insgesamt schwächeren Kader als wir damals.
Kohfeld wird aber nur kommen wenn Bremen die Klasse hält oder er entlassen wird, ansonsten wird er in Bremen bleiben.
Ten Haag wäre bei mir nur zweite Wahl, weil er selbst die Bayern favorisiert hätte und evtl. nur durch den Erfolg von Flick keine Chance bekommen hat. Bleibt also Jesse Marsch und da muss ich Tschutti recht geben, der würde wahrscheinlich wirklich gut zu uns passen und was er mit RB diese Saison geliefert hat ist außergewöhnlich. Ob ihn aber RB gehen lässt und dann zu uns, warten wir es einfach mal ab.
Zu Favre, schlussendlich ist einfach schade, weil ich ihn für einen guten Trainer halte, aber er ist einfach zu verkopft und dadurch fehlt es ihm einfach ein bisschen an Emotionalität, was in KO oder solchen Spielen wie gestern fehlt um den Sieg einzufahren.
Wird auf jeden Fall interessant werden und nach der Äußerung von Favre gestern, gehe ich auch eher davon aus, dass es bei uns nicht weitergeht, warum auch immer.
Kann ich so komplett mitgehen; die Tendenz bezüglich Favre scheint ja durchaus klar zu sein. Was auch immer nächste Saison passieren wird, ich hoffe wirklich inständig, dass nicht so manch einer mit dem neuen Trainer (wer auch immer es sein möge) sein blaues Wunder erleben wird.
Selbst Trainer, die augenscheinlich gut zu uns passen würden, garantieren uns nicht, dass wir das, wovon alle die letzten Jahre träumen (Meisterschaft) packen werden.
In der ganzen Favre-Diskussion kommt mir eine Personalie aber zu kurz: Sebastian Kehl. Meiner Meinung nach ist es (auch und gerade weil man bei Favre ja keine Wundertüte geholt hat, sondern wusste, worauf man sich einlässt) auch die Aufgabe von jemandem in Kehls Position, die Spieler an der Ehre zu packen und heiß zu machen. Da habe ich mir wirklich mehr von ihm erwartet (gerade auch weil Kehl als Mensch und Persönlichkeit immer ganz groß bei mir im Kurs stand; einige Trikots seiner aktiven Jahre sind bei mir mit seinem Namen versehen). Vielleicht interpretiere ich da aber auch zu viel in sein Aufgabengebiet hinein.
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1420
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2488 Beitrag von Herb » Mi 27. Mai 2020, 09:43

La Roja hat geschrieben:
Mi 27. Mai 2020, 09:36
In der ganzen Favre-Diskussion kommt mir eine Personalie aber zu kurz: Sebastian Kehl. Meiner Meinung nach ist es (auch und gerade weil man bei Favre ja keine Wundertüte geholt hat, sondern wusste, worauf man sich einlässt) auch die Aufgabe von jemandem in Kehls Position, die Spieler an der Ehre zu packen und heiß zu machen. Da habe ich mir wirklich mehr von ihm erwartet (gerade auch weil Kehl als Mensch und Persönlichkeit immer ganz groß bei mir im Kurs stand; einige Trikots seiner aktiven Jahre sind bei mir mit seinem Namen versehen). Vielleicht interpretiere ich da aber auch zu viel in sein Aufgabengebiet hinein.
Genauso ist es. Was ist eigentlich Kehls Aufgabe?

Kovac wäre der Anfang vom Ende. Absolut biederer Durchschnitt. Mit dem können wir alle Ambitionen begraben. Wenn sich unsere sportliche Leitung wirklich mit dem beschäftigen sollte, sollen die ihren Hut nehmen. Das wäre wirklich lächerlich hoch zehn.

Wir brauchen Klopp zurück. Das ist der einzige, der bei uns zu funktionieren scheint.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3912
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2489 Beitrag von Tschuttiball » Mi 27. Mai 2020, 10:35

art_vandelay hat geschrieben:
Mi 27. Mai 2020, 09:34
Sehe ich das richtig, dass Marsch aktuell nicht einmal den ersten Platz in Österreich belegt? Trotz der Übermannschaft in dieser Liga? Warum sollte er die richtige Wahl sein?


Zu Kovac: Boateng profitiert natürlich ebenfalls stark von Süles Verletzung (Hernández ist ja auch Regelmäßig verletzt) und ebenso wie Müller davon, dass nun Hansi Flick ihn schon seit über zehn Jahren kennt und daher auf die beiden Spieler baut. Das ist per se kein Argument gegen Kovac
Das habe ich bisher zu genügend in der Vergangenheit erklärt. Unter anderem in dem Thread hier, musst halt suchen. Wiederhole mich nur ungern.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1224
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2490 Beitrag von art_vandelay » Mi 27. Mai 2020, 10:44

Du schreibst nur, dass er perfekt passt, ohne dies auszuführen

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3912
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2491 Beitrag von Tschuttiball » Mi 27. Mai 2020, 11:20

art_vandelay hat geschrieben:
Mi 27. Mai 2020, 10:44
Du schreibst nur, dass er perfekt passt, ohne dies auszuführen
Das habe ich zig mal erläutert vor ein paar Monaten. Such halt den Thread durch. Da stehts, hab auch einen ausführlicheren Beitrag geschrieben. Gibt ja Suchfunktion.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 555
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2492 Beitrag von Pew » Mi 27. Mai 2020, 12:43

art_vandelay hat geschrieben:
Mi 27. Mai 2020, 09:34
Sehe ich das richtig, dass Marsch aktuell nicht einmal den ersten Platz in Österreich belegt? Trotz der Übermannschaft in dieser Liga? Warum sollte er die richtige Wahl sein?


Zu Kovac: Boateng profitiert natürlich ebenfalls stark von Süles Verletzung (Hernández ist ja auch Regelmäßig verletzt) und ebenso wie Müller davon, dass nun Hansi Flick ihn schon seit über zehn Jahren kennt und daher auf die beiden Spieler baut. Das ist per se kein Argument gegen Kovac
Also Hernandez war seit Februar jedes der acht Spiele im Kader. Ich finde du machst es Kovac sehr leicht, wenn du es darauf reduzierst, dass Flick die halt lange kennt. Die beiden sahen unter Kovac aus als ob es das für sie gewesen wäre mit Spitzenfußball, seit dem Trainerwechsel sind sie dafür wie entfesselt. Gerade Müller wird diese Saison wohl zahlenmäßig einen neuen persönlichen Rekord aufstellen, obwohl ein Drittel der Spiele unter Kovac fällt. Hummels ist mal ganz locker einer der besten IVs der Liga und ein großer Grund dafür, dass wir dieses Jahr überhaupt eine Chance auf den Titel hatten. Dass er den trotz seiner Leistung unbedingt loswerden wollte reicht mir auf uns bezogen schon, denn wir als Antrittsbedingung unseren Abwehrchef und Führungsspieler rasieren müssen, dann muss der Trainer schon eine erhebliche Erfolgsgarantie haben und die bringt Kovac ganz sicher nicht mit.

Bei Marsch bin ich allerdings bei dir, gäbe es dieses eine Kabinenvideo nicht würde den wahrscheinlich kein Mensch vorschlagen.

Stumpen
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 992
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2493 Beitrag von Stumpen » Mi 27. Mai 2020, 12:58

... ich kann mit Kovac leben. Der ist auch nicht besser, oder schlechter als die anderen die schon hier waren, oder gehandelt wurden.

Ein Trainer, der Emotionen vorlebt, Ahnung von Fussball hat, die Spieler mitnimmt und ein Team aufbaut, eine eigene Vorstellung von Fussball entwickelt, sich von Aki emanzipiert und mit der Presse kann, muss doch erst noch gebacken werden.

Favre kann auch bleiben, wenn Sancho & Hakimi in diesem Jahr gehen, Haaland im nächsten, dann sind die Ausreden doch schon da. Schuld haben immer die anderen.

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1224
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2494 Beitrag von art_vandelay » Mi 27. Mai 2020, 13:04

@Pew: was wären denn deine Alternativen falls Favre gehen sollte?

Der Markt ist leider so klein aktuell, dass selbst die Bayern jemanden wie Flick verpflichtet haben. Mir fiele sonst niemand ein

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2057
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2495 Beitrag von Bernd1958 » Mi 27. Mai 2020, 13:42

art_vandelay hat geschrieben:
Mi 27. Mai 2020, 13:04
@Pew: was wären denn deine Alternativen falls Favre gehen sollte?

Der Markt ist leider so klein aktuell, dass selbst die Bayern jemanden wie Flick verpflichtet haben. Mir fiele sonst niemand ein
Das ist aber sehr despektierlich dem Flick gegenüber. Er hat als Trainer bei einem kleinen Verein angefangen und dann Schritt für Schritt die nächste Stufe auf der Karriereleiter gemacht. Allein seine Zeit beim DFB war wohl sehr lehrreich für ihn ( nicht alles was beim DFB passiert ist schlecht ;-) ) und er wurde als Co-Trainer mit der DFB Elf Weltmeister.
Ich sage mal so, Flick war sich nicht zu schade bei den Bauern Co-Trainer von Kovac zu werden und hat dann als Cheftrainer den Draht zur Mannschaft gefunden und die zeigt nun was sie kann.
Vielleicht sollte Sommer erstmal Co-Trainer von Favre werden..... ;) ach nee, das wäre zu schön.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3912
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2496 Beitrag von Tschuttiball » Mi 27. Mai 2020, 13:49

Pew hat geschrieben:
Mi 27. Mai 2020, 12:43
art_vandelay hat geschrieben:
Mi 27. Mai 2020, 09:34
Sehe ich das richtig, dass Marsch aktuell nicht einmal den ersten Platz in Österreich belegt? Trotz der Übermannschaft in dieser Liga? Warum sollte er die richtige Wahl sein?


Zu Kovac: Boateng profitiert natürlich ebenfalls stark von Süles Verletzung (Hernández ist ja auch Regelmäßig verletzt) und ebenso wie Müller davon, dass nun Hansi Flick ihn schon seit über zehn Jahren kennt und daher auf die beiden Spieler baut. Das ist per se kein Argument gegen Kovac
Also Hernandez war seit Februar jedes der acht Spiele im Kader. Ich finde du machst es Kovac sehr leicht, wenn du es darauf reduzierst, dass Flick die halt lange kennt. Die beiden sahen unter Kovac aus als ob es das für sie gewesen wäre mit Spitzenfußball, seit dem Trainerwechsel sind sie dafür wie entfesselt. Gerade Müller wird diese Saison wohl zahlenmäßig einen neuen persönlichen Rekord aufstellen, obwohl ein Drittel der Spiele unter Kovac fällt. Hummels ist mal ganz locker einer der besten IVs der Liga und ein großer Grund dafür, dass wir dieses Jahr überhaupt eine Chance auf den Titel hatten. Dass er den trotz seiner Leistung unbedingt loswerden wollte reicht mir auf uns bezogen schon, denn wir als Antrittsbedingung unseren Abwehrchef und Führungsspieler rasieren müssen, dann muss der Trainer schon eine erhebliche Erfolgsgarantie haben und die bringt Kovac ganz sicher nicht mit.

Bei Marsch bin ich allerdings bei dir, gäbe es dieses eine Kabinenvideo nicht würde den wahrscheinlich kein Mensch vorschlagen.
Bei Kovac müsste man sich schon überlegen was unsere Führungsetage säuft... nee da hät ich dann ja noch eher den Bruno genommen welchen ich aber gar nicht mag!

Zu Marsch: Wer die Österreichische Liga und Marsch verfolgt, bei dem wird das Kabinenvideo nur das Tüpfelchen auf dem i sein. Aber muss ja nicht jeder jeden Trainer kennen. Passt scho, alles gut ;)
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Space Lord
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 448
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2497 Beitrag von Space Lord » Mi 27. Mai 2020, 14:10

Sollte Leeds auch dieses Jahr nicht aufsteigen, könnten wir ja bei El loco anklopfen. Ich hätte schon Lust, nach Klopp, mal wieder Heavy Metal Fußball bei uns zu sehen. :D :oops:



Aktuell läuft übrigens auf Amazon eine Doku über Leeds und Bielsa.

Ich denke allerdings, das ist nicht realistisch (allein aufgrund der sprachlichen Barriere), daher auch nicht ganz Ernst gemeint als Vorschlag. ;)

Tatsächlich wäre mir das Liebste, Favre bleibt. Unsere Rückrunde war sehr konstant. Wenn wir im Sommer unsere (wahrscheinlichen) Abgänge kompensieren können und uns punktuell auch in der Breite verstärken, sollte es möglich sein die nächste Saison ähnlich offen zu gestalten, wie dieses und das letzte Jahr.

Soviel dürfte klar sein, das Titelrennen wurde nicht gestern verloren. Dafür gab es in der Hinrunde zu wenig Konstanz und viele unnötige Punktverluste (Paderborn, Hoffenheim).

Shafirion
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 726
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2498 Beitrag von Shafirion » Mi 27. Mai 2020, 14:16

art_vandelay hat geschrieben:
Mi 27. Mai 2020, 13:04
@Pew: was wären denn deine Alternativen falls Favre gehen sollte?

Der Markt ist leider so klein aktuell, dass selbst die Bayern jemanden wie Flick verpflichtet haben. Mir fiele sonst niemand ein
Das ist ja der maßgebliche Grund, warum die hier verbreitete Ansicht "alles ist besser als Favre" viel zu kurzsichtig ist.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3449
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2499 Beitrag von Schwejk » Mi 27. Mai 2020, 14:22

Medien berichten: ;-)
„An Aufgeben denke ich überhaupt nicht. Gestern waren wir alle enttäuscht, meine Worte im Interview direkt nach dem Spiel scheinen aber vielfach falsch verstanden worden zu sein“, so Favre einen Tag nach dem Bundesliga-Gipfel.

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2196
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2500 Beitrag von Zubitoni » Mi 27. Mai 2020, 14:28

ich finde ja, dass glasner einen super job macht und auch sonst gut rüberkommt. aber ob der einfach so zu uns wechseln würde, ist natürlich ne andere frage, v.a. wenn wob die internationalen ränge erreicht.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Antworten