Lucien Favre [Trainer]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
Theo
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 858
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Lörrach

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1821 Beitrag von Theo » Fr 3. Jan 2020, 08:34

Bor-ussia09 hat geschrieben:
Mi 1. Jan 2020, 16:11
Ich glaube da auch nicht daran , dass sich Favre gegen einen Stürmer gesträubt hat.
Wahrscheinlicher ist es , dass er einen weiteren Stürmer vor Saisonbeginn nicht für zwingend nötig gehalten hat und sich die Verantwortlichen einschließlich Favre auf eine Nichtverpflichtung geeinigt haben.
Watzke äußerte sich schon mal in diese Richtung, dass in einer kleinen Runde, Trainer,Zorc und er letztendlich abstimmen(Mehrheit) und das es so etwas wie unter Tuchel nicht mehr geben würde.
Das hört sich aber in dem Bericht von Freddy Röckenhaus in der SZ ganz anders an

Zitat1: Nur im Spielsystem von Trainer Lucien Favre war bisher kein Platz für einen Mittelstürmer.
Zitat 2: Aber bekannt ist auch, dass Favre sich im vergangenen Sommer ausdrücklich gegen den Kauf eines echten Mittelstürmers positioniert hatte. Dortmunds Macher Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc sollen es schließlich aufgegeben haben, ihrem Trainer einen echten Stürmer aufzudrängen, den dieser dann doch nicht aufstellen würde.

Hier der Link zum ganzen Artikel, wurde aber schon von Jasper und Josef in einem anderen Thread gepostet:

https://www.sueddeutsche.de/sport/haala ... -1.4741647

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 651
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1822 Beitrag von Bor-ussia09 » Fr 3. Jan 2020, 08:49

Theo hat geschrieben:
Fr 3. Jan 2020, 08:34
Bor-ussia09 hat geschrieben:
Mi 1. Jan 2020, 16:11
Ich glaube da auch nicht daran , dass sich Favre gegen einen Stürmer gesträubt hat.
Wahrscheinlicher ist es , dass er einen weiteren Stürmer vor Saisonbeginn nicht für zwingend nötig gehalten hat und sich die Verantwortlichen einschließlich Favre auf eine Nichtverpflichtung geeinigt haben.
Watzke äußerte sich schon mal in diese Richtung, dass in einer kleinen Runde, Trainer,Zorc und er letztendlich abstimmen(Mehrheit) und das es so etwas wie unter Tuchel nicht mehr geben würde.
Das hört sich aber in dem Bericht von Freddy Röckenhaus in der SZ ganz anders an

Zitat1: Nur im Spielsystem von Trainer Lucien Favre war bisher kein Platz für einen Mittelstürmer.
Zitat 2: Aber bekannt ist auch, dass Favre sich im vergangenen Sommer ausdrücklich gegen den Kauf eines echten Mittelstürmers positioniert hatte. Dortmunds Macher Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc sollen es schließlich aufgegeben haben, ihrem Trainer einen echten Stürmer aufzudrängen, den dieser dann doch nicht aufstellen würde.

Hier der Link zum ganzen Artikel, wurde aber schon von Jasper und Josef in einem anderen Thread gepostet:

https://www.sueddeutsche.de/sport/haala ... -1.4741647
Danke.
Kannte den Artikel nicht, dass rückt wieder alles in ein anderes Licht.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
Optimus
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1300
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1823 Beitrag von Optimus » Fr 3. Jan 2020, 10:04

cloud88 hat geschrieben:
Do 2. Jan 2020, 20:55
Sagte man nicht bei einer Pk noch das man genau so einen Stürmer wie Paco gesucht hat und das es mit dem Trainer auch so abgestimmt war?
Dazu gab es halt noch im Sommer Isak den man hätte Entwickeln können, nachdem er mit viel Selbstvertrauen zurück gekommen ist. Der Junge macht in Spanien zumindest Regelmäßig ne Bude.
Alexander Isak Real Sociedad LaLiga
18 Spiele -- 4 Tore -- Gesamt - Einsatzzeit 560 Minuten ( 31 Minuten pro Spiel )-- 1 Spiel über 90 Minuten --3 mal in der Startelf.
So toll sieht das nicht aus.

https://www.transfermarkt.de/alexander- ... plus/1#ES1
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2016
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1824 Beitrag von Zubitoni » Fr 3. Jan 2020, 10:17

favre entwickelt keine spieler. entweder sind sie stark genug, so dass sie sofort helfen, oder sie werden völlig ignoriert. so werden wir immer ein problem haben, dass wir keine spieler länger an uns binden können, solange wir sogar die basisklasse im kader dazukaufen müssen. während die jungstars sich nach 2-3 jahren auf den weg machen...

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3470
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1825 Beitrag von Tschuttiball » Fr 3. Jan 2020, 10:42

Deshalb gilt es, sich um Jesse Marsch zu bemühen. Er hat es in Salzburg bestens bewiesen, dass er junge Spieler fördert und entwickelt! Zudem hat er tolle Ergebnisse in der CL geliefert. Ich halte von ihm viel mehr, als von einem Baumgart oder Kunz. Für mich wäre Jesse Marsch perfekt! Ausser man kriegt Pochettino, was ich aber nicht denke.

Trotz allem wird man aber die RR mit Favre bestreiten, denn heute hat die Vorbereitung begonnen. Mit Favre. Und da wird nix mehr passieren, egal was wir hier fordern oder schreiben. Deshalb sollte man jetzt einfach mal abwarten anstatt ständig das gleiche zu schreiben...
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Sunseeker
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 567
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:45
Wohnort: Uppsala, SE

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1826 Beitrag von Sunseeker » Fr 3. Jan 2020, 10:59

Eben. Da wird nix mehr passieren auf der Trainerposition. Dementsprechend heißt es jetzt, die Mannschaft zu unterstützen, egal, wie man zum Trainer steht.
SgG
Sun

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1933
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1827 Beitrag von Bernd1958 » Fr 3. Jan 2020, 13:17

Onkel Willi hat geschrieben:
Do 2. Jan 2020, 20:39

Mich (uns) würde interessieren, wer hier pro oder contra Favres Arbeit eigestellt ist und ob Ihr Roger Schmidt für geeignet haltet, den BVB wieder zu schönem und erfolgreicheren Fußball führen zu können?
Roger Schmidt wäre ein geeigneter Kandidat. Ich habe seinerzeit viele Spiele gesehen als er Trainer bei Preußen Münster war. Da hat er mit einer spielerisch limitierten Mannschaft richtig guten Fußball spielen lassen. Nicht nur den Fußball wie in Leverkusen. Auch in Salzburg war er erfolgreich und seine Mannschaft sorgte immer für viele eigene Tore.
Wenn ich zur Zeit wählen könnte zwischen Favre und Schmidt, dann würde ich Schmidt sofort nehmen. Angsthasenfussball würden wir jedenfalls nicht sehen, es sei denn die Spieler wären Angsthasen ;)
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1933
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1828 Beitrag von Bernd1958 » Fr 3. Jan 2020, 13:19

Tschuttiball hat geschrieben:
Do 2. Jan 2020, 21:36
Hört mir bitte auf mit Roger Schmidt. Passt vom Typ nicht hierher. Wir brauchen einen emotionalen Coach weicher das Publikum/Umfeld und die Mannschaft begeistern kann!

Deshalb: Jesse Marsch holen!
Jesse Marsch habe ich nur einmal im TV gesehen. Aber Roger Schmidt in Münster sehr oft. Der nicht emotional? Ich glaube dann weißt Du nicht wer Roger Schmidt ist. Der kann schon das Publikum mitnehmen und seine Spieler begeistern
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1933
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1829 Beitrag von Bernd1958 » Fr 3. Jan 2020, 13:24

Tschuttiball hat geschrieben:
Fr 3. Jan 2020, 10:42
Deshalb gilt es, sich um Jesse Marsch zu bemühen. Er hat es in Salzburg bestens bewiesen, dass er junge Spieler fördert und entwickelt! Zudem hat er tolle Ergebnisse in der CL geliefert. Ich halte von ihm viel mehr, als von einem Baumgart oder Kunz. Für mich wäre Jesse Marsch perfekt! Ausser man kriegt Pochettino, was ich aber nicht denke.

Trotz allem wird man aber die RR mit Favre bestreiten, denn heute hat die Vorbereitung begonnen. Mit Favre. Und da wird nix mehr passieren, egal was wir hier fordern oder schreiben. Deshalb sollte man jetzt einfach mal abwarten anstatt ständig das gleiche zu schreiben...
Also in Salzburg hat er was bestens bewiesen? In einem halben Jahr das er da ist. Nee, nach einem halben Jahr kann man ihn nicht beurteilen. Und im Vergleich zu Kuntz ist er ein Azubi. Baumgart wäre vielleicht auch noch zu unerfahren für uns.
Unser Fehler war nicht auf Nagelsmann zu warten. Ein weiteres Jahr Stöger wäre wahrscheinlich dann auch ein Option gewesen ( Gott bewahre ;-) )
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 836
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1830 Beitrag von cloud88 » Fr 3. Jan 2020, 20:37

Optimus hat geschrieben:
Fr 3. Jan 2020, 10:04
cloud88 hat geschrieben:
Do 2. Jan 2020, 20:55
Sagte man nicht bei einer Pk noch das man genau so einen Stürmer wie Paco gesucht hat und das es mit dem Trainer auch so abgestimmt war?
Dazu gab es halt noch im Sommer Isak den man hätte Entwickeln können, nachdem er mit viel Selbstvertrauen zurück gekommen ist. Der Junge macht in Spanien zumindest Regelmäßig ne Bude.
Alexander Isak Real Sociedad LaLiga
18 Spiele -- 4 Tore -- Gesamt - Einsatzzeit 560 Minuten ( 31 Minuten pro Spiel )-- 1 Spiel über 90 Minuten --3 mal in der Startelf.
So toll sieht das nicht aus.

https://www.transfermarkt.de/alexander- ... plus/1#ES1
Neues Land, neuer Verein und dazu hinter einem gutem Stürmer. Genau so baut man ein Talent eigentlich auf.
Ich weiß ja nicht was man erwartet von seiner ersten Hinrunde in einer Top Liga.

Davon ab ging deine Aussage auch komplett an meiner Aussage vorbei.
Isak hätte der 2 9er sein können der uns fehlte, das er es kann zeigte er.

Stumpen
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 905
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1831 Beitrag von Stumpen » Fr 3. Jan 2020, 22:15

... junge Burschen, Talente, dürfen Fehler machen. Solange man eine Entwicklung sieht ist doch alles gut. Wir müssten, sollten mehr junge Spieler entwickeln. Man kann sich als Trainer nicht beschweren, dass auf bestimmten Positionen keine Alternativen da sind, wenn man selbst nicht ausbildet.

Belerdi, 15mio, Einsatzzeit 12min, nach einem Jahr. Diese ist krank.

slig
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 337
Registriert: So 16. Jun 2019, 18:51

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1832 Beitrag von slig » Sa 4. Jan 2020, 13:59

meine rede.
nutzt favre nicht endlich den kader richtig, werden wir unsere ziele nicht erreichen. dafür ist der kader da. und den brauchen wir auch.
zusätzlich zur schlechten punktausbeute in manchen spielen und am ende der saison kommt noch der effekt eine ebene drüber dazu:
es untergräbt die arbeit und das potenzial unseres vereins. nur über spielerentwicklung, spielanteile, perspektive und leistungsdruck zugleich entwickeln wirt uns weiter. das ist seit jahren so.
die ganze nummer mit DAZ, jbl, balerdi, götze zu wenig und nun geht der gratis weil keine vvl, unzufriedener weigl obwohl witsel auf dem zahnfleisch läuft...was ist eigentlich mit gomez? ist dahoud immer noch da?
all das fusst auf favres sturheit und unfähigkeit den kader zu nutzen.

Benutzeravatar
Optimus
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1300
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1833 Beitrag von Optimus » Sa 4. Jan 2020, 15:54

slig hat geschrieben:
Sa 4. Jan 2020, 13:59
meine rede.
nutzt favre nicht endlich den kader richtig, werden wir unsere ziele nicht erreichen. ...was ist eigentlich mit gomez? ist dahoud immer noch da?
all das fusst auf favres sturheit und unfähigkeit den kader zu nutzen.
Das ganze Favre gemeckere kopiere ich nicht. Es nervt. Auch ich bin kein Freund unseres Trainers. Wer aber so viel an ihm kritisiert sollte wissen was unser Spieler Sergio Gómez macht. :( :( :(

Sergio Gómez ausgeliehen an SD Huesca LaLiga2 ( Spanien )

18 Spiele – 1 Tor – Spielzeit 968 Minuten – 7 mal in der Startelf.
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Space Lord
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 438
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1834 Beitrag von Space Lord » Sa 4. Jan 2020, 17:26

Wer stellt denn ohne Not seine IV um? Das macht selbst ein Klopp nicht, der dieser Tage erst wieder ordentlich geschimpft hat über den verrückten Spielplan auf der Insel.

Wenn DAZ nun einmal besser auf links aufgehoben ist und wir ihm Hummels vor die Nase setzen, dann liegt das in der Natur der Sache, dass er kaum Einsatzzeiten bekommt, außer Hummels verletzt sich (im bisherigen System).

Bei Balerdi wurde wiederholt betont, dass er vom Tempo in der Liga noch nicht so weit ist. Das kam von Favre, der ihn offenkundig sehr genau beobachtet, und es kam auch von Zorc, der ins gleiche Horn stiess.

In übrigen sollen er, Morey, Raschl, usw langsam an den Kader herangeführt werden. Auch das wurde oft genug kommuniziert. Herangeführt werden ist hier wohl so zu verstehen, dass sie mit unserer A Elf trainieren, um sich an Abläufe zu gewöhnen, ihre Mitspieler kennenzulernen und unter engerer Beobachtung zu stehen.

In meinen Ohren klingt das sinnvoll. Das Zauberwort heißt dann aber Geduld. Nur weil die Spieler täglich mit ihren Kollegen, die Woche für Woche auf dem Platz stehen, trainieren, heißt das doch nicht, dass sie schon ein adäquater Ersatz für sie sind.

Hinzu kommt, bei engen Spielen, und davon hatten wir in der Hinrunde genug, bringt doch kein Trainer mit Verstand in den letzten Minuten so einen jungen Burschen, bloß um ihm ein paar Spielminuten zu geben.

Wenn das in die Hose geht, wird es unter den Fans nicht wenige geben die den Trainer genau dafür teeren und federn wollen und dem Spieler werden dieselben Fans, die heute Einsatzzeiten fordern, gleich auch noch den Kopf abreissen, weil er ihre illusorischen Erwartungen nicht erfüllt hat oder sich erlaubt als unerfahrener Spieler Fehler zu machen.

Im weiteren finde ich auch das Favre Gebashe mittlerweile ziemlich ermüdend.

Es wurde jetzt von jeder Partei so ziemlich alles dazu gesagt. Irgendwann muss auch einmal gut sein. ;)

Unsere VF wird den Trainer nicht wechseln. Das sollte inzwischen jedem hier klar sein. Da mag der ein oder andere auch noch hundert Mal schreiben, Favre raus! Hier liest kein Verantwortlicher mit, und selbst falls doch, wird er deshalb nicht seine Meinung dazu überdenken.

So lange die CL Quali nicht in Gefahr gerät, denke ich nicht, dass sich irgend jemand Hoffnung machen braucht auf eine Favre Entlassung.

Interessanter dürfte sein, wie das im nächsten Sommer aussieht, wenn Bilanz gezogen wurde.

Mag sein, dass unsere Verantwortlichen dann zu einer anderen Entscheidung kommen. Aber vorher wird nur im absoluten Notfall etwas passieren, da bin ich mir sehr sehr sicher.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3470
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1835 Beitrag von Tschuttiball » Sa 4. Jan 2020, 19:08

So schauts aus! Sehen hier zum Glück viele auch so, wie man anhand den likes sieht :thumbup:
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1933
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1836 Beitrag von Bernd1958 » Sa 4. Jan 2020, 19:34

@Space Lord: mit Deinem letzten Absatz hast Du wohl ( leider ) recht.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 836
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1837 Beitrag von cloud88 » Sa 4. Jan 2020, 19:57

Nur zum Verständnis. Ein Götze der 10mio bekommt die eigentlich auf 8mio gesunken wären ist nicht tragbar, obwohl er einer der Spieler ist die man immer bringen kann.
Balerdi, Zagadou, Larsen, Morey, Raschl usw die zusammen einiges mehr kosten, sind dagegen egal und da reicht Training aus?

War es nicht immer eine unsere stärken das wir gerade diese Spieler gut eingebunden haben um so eine gesunde breite im Kader zu haben?

Favre wurde angeblich geholt weil er die Spieler besser machen kann und gerade die Jungen Spieler gut ins Team intigrieren kann.
Ein Hummels oder Akanji hätten auch hin und wieder mal ne Pause bekommen können, ähnlich haben wir es unter Klopp z.b. gemacht.
Nur weil ein IV auf einer seite einen Tick besser ist, heißt es nicht das er auf der anderen Seite nix mehr kann. Alleine die 3er Kette zeigt ja das es kein Problem ist. Da Spielt dann Hummels oder Akanji im Zentrum wo beide Füße gleich stark wichtig sind.

Sancho der laut Favre am ende war, musste man ihn so verheizen und konnte nicht z.b. Reus mal auf die außen stellen und dafür Götze auf die 10 stellen?

Das Morey und Larsen weniger Zeit bekommen haben lag auch an Verletzungen. Raschl dagegen hätte man ohne viel Gemecker Zeit geben können als fast das komplette Mittelfeld ausgefallen ist.

Worüber man vor März nicht reden braucht ist ob man den Trainer wechseln muss. Der Zeitpunkt ist verstrichen, jetzt heißt es nur Erfolgreich sein oder jede menge Kritik einstecken müssen.

schwarzgelbcolonia
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 145
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1838 Beitrag von schwarzgelbcolonia » Sa 4. Jan 2020, 20:43

Woher wissen hier eigentlich fast alle, dass Raschl, Balerdi und die anderen Jungspunde alle gehobenes Bundesliganiveau haben und daher problemlos eingesetzt werden können? Die Beispiele Hakimi und Sancho zeigen doch eigentlich, dass Favre durchaus auch junge Spieler einbaut. Akanji, Diallo, Zagadou oder auch Bruun-Larsen letztes Jahr haben auch viel Spielanteile bekommen. Jetzt reicht es halt gerade nicht, auch wegen der Neuzugänge, und vermutlich ist der Kader dich nicht so breit, wie viele hofften.

Unsere sportliche Leitung sieht die jeden Tag und wird wissen, wen man bringen kann und wen nicht. Ich finde es absurd gerade bei der mangelnden Stabilität immer nach der Rotation um der Rotation Willen zu schreien, um dann aber jeden Wechsel zu kritisieren umd noch ein paar junge Spieler verbrennen zu wollen. Auch scheint es im Kader im Übrigen wenig Unzufriedenheit zu geben.

Schaut Euch im Übrigen einfach Mal die Startaufstellungen von Liverpool im Dezember an. Mit Ausnahme des Pokalspiel welches kurz vor dem ersten Spiel der Club WM stattfand werdet Ihr feststellen, dass es da kaum Veränderung gab. Und das bei einer Mannschaft mit deutlich höherer Belastung, die souverän die Tabelle anführt. Da kann ich verstehen, warum bei uns wenig rotiert wird. Gerade weil die Ersatzspieler auch wenig anbieten und sich vermutlich Training auch nicht aufdrängen....

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1134
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1839 Beitrag von art_vandelay » Sa 4. Jan 2020, 20:47

Wobei man bei Liverpool noch erwähnen sollte, dass einige Stammkräfte und Alternativen seit Wochen verletzt sind

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2016
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1840 Beitrag von Zubitoni » Sa 4. Jan 2020, 21:25

favre soll ja auch nicht ständig die mannschaft durcheinander würfeln. aber mal witsel, mal reus rausnehmen, und vor allem früher wechseln und nicht vor angst die truppe fast 90 minuten durchspielen lassen. darum gehts.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Antworten