Lucien Favre [Trainer]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3511
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1421 Beitrag von Tschuttiball » Do 28. Nov 2019, 17:24

Es muss echt früher als später gehandelt werden!

Notfalls ein Interimstrainer. Besser als Favre. Denn die Mannschaft könnte nur schon mit nem anderen Trainer befreiter aufspielen.

Das schöngerede von Favre gestern klingt nach Durchhalteparole. Er wartet selbst nur noch auf die Entlassung.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Theo
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 861
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Lörrach

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1422 Beitrag von Theo » Do 28. Nov 2019, 17:44

Für mich steht fest das Favre allerhöchstens nur noch bis Weihnachten Trainer beim BVB sein wird. Jetzt stellt sich aber die Frage nach dem warum. Warum hält man an einem Trainer fest, von dem man sich sowieso trennt. Man tut ihm damit keinen Gefallen und der Mannschaft auch nicht.

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2266
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1423 Beitrag von emma66 » Do 28. Nov 2019, 17:52

Theo hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 17:44
Für mich steht fest das Favre allerhöchstens nur noch bis Weihnachten Trainer beim BVB sein wird. Jetzt stellt sich aber die Frage nach dem warum. Warum hält man an einem Trainer fest, von dem man sich sowieso trennt. Man tut ihm damit keinen Gefallen und der Mannschaft auch nicht.
und dem verein erst recht nicht. es sind noch 6 spiele bis zur winterpause. wenn wir pech haben ist bis dahin alles vorbei. cl und meisterschaft, bzw. cl quali.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

HoWe1909
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 439
Registriert: Do 20. Jun 2019, 18:28

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1424 Beitrag von HoWe1909 » Do 28. Nov 2019, 19:56

Hört sich jetzt blöd an, aber:
Das hatte ich vor der Saison genauso gesagt: Es fehlen ein Stürmer und ein Sechser. Dafür musste ich mir manch blöden Spruch anhören...

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 894
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1425 Beitrag von LEF » Do 28. Nov 2019, 20:07

HoWe1909 hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 19:56
Hört sich jetzt blöd an, aber:
Das hatte ich vor der Saison genauso gesagt: Es fehlen ein Stürmer und ein Sechser. Dafür musste ich mir manch blöden Spruch anhören...
Ich auch....

HoWe1909
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 439
Registriert: Do 20. Jun 2019, 18:28

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1426 Beitrag von HoWe1909 » Do 28. Nov 2019, 20:08

LEF hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 20:07
HoWe1909 hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 19:56
Hört sich jetzt blöd an, aber:
Das hatte ich vor der Saison genauso gesagt: Es fehlen ein Stürmer und ein Sechser. Dafür musste ich mir manch blöden Spruch anhören...
Ich auch....
Stimmt, das waren einige hier aus dem Forum. Die üblichen Nörgler eben... :silent:

slig
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 354
Registriert: So 16. Jun 2019, 18:51

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1427 Beitrag von slig » Do 28. Nov 2019, 20:41

Schwejk hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 13:50
Fast so, als hätten sie keinen Trainer
Lucien Favre und Dortmund, das klappt nicht, weil er kein Motivator ist, heißt es. Doch auch sein Fußball ist nicht auf der Höhe der Zeit.

https://www.zeit.de/sport/2019-11/lucie ... a-dortmund
genau meine rede seit wochen!

favres taktiken sind schlecht, passen nicht zum kader, und verunsichern alle. dazu noch diese immer wirrer werdenden aufstellungen.

es hat den punkt erreicht, an dem es, wenn es einen neuer trainer gibt direkt aufwärts gehen wird, auch wenn der neue nur mittelmässig sein sollte. trichtert der denen die basics ein, motiviert alle, schafft ein gutes klima, stellt leistungsgerecht auf, und lässt die offensivpower ran, läuft es erstmal ein paar wochen von alleine gut, auf jeden fall besser als unter favre (bei dem es garantiert ab zeitpunkt "jetzt" nur schlimmer wird).

Benutzeravatar
El Emma
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 673
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 22:07

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1428 Beitrag von El Emma » Do 28. Nov 2019, 21:09

Schwejk hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 12:09
Die Situation einer "lame duck" wird üblicherweise aus naheliegend guten Gründen - und das nicht nur im Fussekgeschäft - schnell beendet. Also: Ab geht die Lucy!
Da muss ich mal rabulistisch reingrätschen. Es ist der lame duck geradezu eingeschrieben, dass sie länger rumläuft als es eigentlich verträglich ist. Sonst würde man sie ja nicht so nennen, sondern vielleicht tough duck bzw. dead duck.

Aktuelle Beispiele aus der Politik, woher der Begriff entlehnt ist, wären etwa Herr Minister Scheuer oder auch Frau Kanzlerin höchstselbst. Beide sind schwer angebeult, haben eigentlich nichts mehr zu sagen und alle warten auf den Fangschuss. Aber sie lamen immer noch rum und ducken sich weg, so gut es geht.

Den Vergleich zu unserem Übungsleiter mag dann jeder für sich selbst ziehen.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3197
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1429 Beitrag von Schwejk » Do 28. Nov 2019, 21:37

El Emma hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 21:09
Schwejk hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 12:09
Die Situation einer "lame duck" wird üblicherweise aus naheliegend guten Gründen - und das nicht nur im Fussekgeschäft - schnell beendet. Also: Ab geht die Lucy!
Da muss ich mal rabulistisch reingrätschen. Es ist der lame duck geradezu eingeschrieben, dass sie länger rumläuft als es eigentlich verträglich ist. Sonst würde man sie ja nicht so nennen, sondern vielleicht tough duck bzw. dead duck.
Eben, dann trifft's doch. Oder hast du wirklich den Eindruck, daß Favre noch nicht lange genug rumfuhrwerkt, so daß er eigentlich noch erträglich ist? ;-)

Solange "the duck" sich noch durch die Gegend schleppt und nicht erlöst wird oder sich selbst befreit, dürfte man sie durchaus noch als "lame" bezeichnen.

Auf die Bestimmung der Zeitspanne und auf die Zuordnung innerhalb derer kommt es offensichtlich an.

Andererseits sind auch Fälle überliefert, in denen eine (halb-)tote Ente (karitativ oder tumb) auf'm Hof gehalten/gelassen wird.

Ein allfälliger (Lern-)Transfer liegt auf der Hand. ;-)

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3511
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1430 Beitrag von Tschuttiball » Do 28. Nov 2019, 21:58

HoWe1909 hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 19:56
Hört sich jetzt blöd an, aber:
Das hatte ich vor der Saison genauso gesagt: Es fehlen ein Stürmer und ein Sechser. Dafür musste ich mir manch blöden Spruch anhören...
Glaube fast jeder hat zumindest das mit dem Stürmer gesagt.

Ich musste mir aber auch blöde Sprüche anhören, als ich die Neuzugänge vor über nem Monat kritisch analysiert habe. Aber so ist es halt. Muss man drüber stehen.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 894
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1431 Beitrag von LEF » Do 28. Nov 2019, 22:42

Unser Übungsleiter soll wohl gesagt haben, dass Barca gegen Inter gewinnen muss.
Wie wäre es denn, wenn man mal auf die Tabelle schaut, bevor man neben dem gesammelten anderen Mist, so einen Unsinn erzählt.
Es würde nämlich auch reichen, wenn Barca Unentschieden spielen würde. Chapeau, der Mann ist bestens informiert :lol:
Immer vorausgesetzt, dass wir zeitgleich gegen Prag gewinnen....mit unserem Taktik-Akrobaten sehe ich da allerdings schwarz.

Benutzeravatar
El Emma
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 673
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 22:07

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1432 Beitrag von El Emma » Do 28. Nov 2019, 23:01

Schwejk hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 21:37
El Emma hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 21:09
Schwejk hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 12:09
Die Situation einer "lame duck" wird üblicherweise aus naheliegend guten Gründen - und das nicht nur im Fussekgeschäft - schnell beendet. Also: Ab geht die Lucy!
Da muss ich mal rabulistisch reingrätschen. Es ist der lame duck geradezu eingeschrieben, dass sie länger rumläuft als es eigentlich verträglich ist. Sonst würde man sie ja nicht so nennen, sondern vielleicht tough duck bzw. dead duck.
Eben, dann trifft's doch. Oder hast du wirklich den Eindruck, daß Favre noch nicht lange genug rumfuhrwerkt, so daß er eigentlich noch erträglich ist? ;-)

Solange "the duck" sich noch durch die Gegend schleppt und nicht erlöst wird oder sich selbst befreit, dürfte man sie durchaus noch als "lame" bezeichnen.

Auf die Bestimmung der Zeitspanne und auf die Zuordnung innerhalb derer kommt es offensichtlich an.

Andererseits sind auch Fälle überliefert, in denen eine (halb-)tote Ente (karitativ oder tumb) auf'm Hof gehalten/gelassen wird.

Ein allfälliger (Lern-)Transfer liegt auf der Hand. ;-)
Nun, ich bezog mich halt auf das "üblicherweise... schnell beendet". Aber lassen wir das Beckmesser stecken und freuen uns gemeinsam auf das Wiedererwachen des BVB im Mittelmaß.
Denn sind wir nicht alle mehr oder weniger mittelmäßig? Das muss den Verein doch wieder sympathisch machen.
Wobei noch wenigstens das Salär von Spielern und Trainer das Mittelmaß bzw. jegliches Maß sprengt. :lol:

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3197
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1433 Beitrag von Schwejk » Do 28. Nov 2019, 23:52

Nun, ich bezog mich halt auf das "üblicherweise... schnell beendet". Aber lassen wir das Beckmesser stecken und freuen uns gemeinsam auf das Wiedererwachen des BVB im Mittelmaß.
Yep, bin dafür, auch wenn ich meinte, daß dein Einwand in dem - zugegebenermaßen (schwammigen) generalklauselartigen Satz: "Auf die Bestimmung der Zeitspanne (i.e. der Dauer der empfundenen Leidenszeit) und auf die Zuordnung innerhalb derer (i.e. des endgültigen Überdrusses) kommt es offensichtlich an" - aufgehoben (in doppelter Wortbedeutung) werden könne. ;-).

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3511
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1434 Beitrag von Tschuttiball » Fr 29. Nov 2019, 08:04

Heute ist ja Black Friday. Vielleicht gibts ja Preisnachlässe aufm Trainer-Markt? Mal bei Pochettino nachfragen :mrgreen:
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 894
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1435 Beitrag von LEF » Fr 29. Nov 2019, 08:56

Tschuttiball hat geschrieben:
Fr 29. Nov 2019, 08:04
Heute ist ja Black Friday. Vielleicht gibts ja Preisnachlässe aufm Trainer-Markt? Mal bei Pochettino nachfragen :mrgreen:
"Black Friday".......früher nannte man das "Konsumterror" und war damals schon so dekadent wie heute. :thumbdown:

sw2105
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 223
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:04

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1436 Beitrag von sw2105 » Fr 29. Nov 2019, 09:29

Tschuttiball hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 21:58
HoWe1909 hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 19:56
Hört sich jetzt blöd an, aber:
Das hatte ich vor der Saison genauso gesagt: Es fehlen ein Stürmer und ein Sechser. Dafür musste ich mir manch blöden Spruch anhören...
Glaube fast jeder hat zumindest das mit dem Stürmer gesagt.

Ich musste mir aber auch blöde Sprüche anhören, als ich die Neuzugänge vor über nem Monat kritisch analysiert habe. Aber so ist es halt. Muss man drüber stehen.
Tja, Tschutti, hinterher ist man immer schlauer.
Wenn man generell gegen alles ist und immer nur negativ eingestellt ist, hat man hinterher immer recht, wenn es nicht läuft. Man muss nur lang genug warten...
Ist jetzt nicht persönlich gemeint ;)

Wer von denen, die schon immer alles vorher wussten, hat sich denn Favre für uns gewünscht? :o
"Du kannst nicht alle glücklich machen, Du bist keine Pizza..."

Benutzeravatar
AltenWemser
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 41
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 02:06
Wohnort: Dortmund

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1437 Beitrag von AltenWemser » Fr 29. Nov 2019, 10:17

Nochmal zurück zu dem Argument "Mourinho hinterlasse nur verbrannte Erde",
ich empfinde das bei Favre genau so:

- Die Mannschaft ist verunsichert und hat kein Selbstvertrauen
- Viele Spieler sind nicht in Form, weder körperlich noch mental
- Einige Spieler wollen weg, weil sie keine Spielzeit bekommen
- Talente versauern auf der Bank oder Tribüne
- Der Ruf in der Bundesliga und in Europa verschlechtert sich von Spiel zu Spiel
- Schwächere Teams wie zB. Paderborn rechnen sich Chancen gegen uns aus und haben Erfolg
- Favres Taktik ist schon längst entschlüsselt,
- keine Variation im Spiel bzw. der Aufstellung, wir spielen immer gleich 4-2-3-1

Wenn man diese Punkte zusammen nimmt, kann man hier auch von verbrannter Erde sprechen.
Rubbeldiekatz am Borsigplatz

Stumpen
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 908
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1438 Beitrag von Stumpen » Fr 29. Nov 2019, 10:55

... einen "alten" Hund bringt man auch keine neuen Tricks mehr bei.

Dies war uns allen vorher klar.

Die Defizite bei den fussballerischen Grundlagen hat allerdings eine Qualität, die besorgniserregend ist. Kein Spieler erscheint austrainiert, keiner verbessert. Im Gegenteil alle scheinen sich auf einem sehr überschaubaren Niveau zu treffen und damit zufrieden zu sein. Von Gier nichts zu erkennen.

pauli74
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 246
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 14:33

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1439 Beitrag von pauli74 » Fr 29. Nov 2019, 11:36

sw2105 hat geschrieben:
Fr 29. Nov 2019, 09:29
Tschuttiball hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 21:58
HoWe1909 hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 19:56
Hört sich jetzt blöd an, aber:
Das hatte ich vor der Saison genauso gesagt: Es fehlen ein Stürmer und ein Sechser. Dafür musste ich mir manch blöden Spruch anhören...
Glaube fast jeder hat zumindest das mit dem Stürmer gesagt.

Ich musste mir aber auch blöde Sprüche anhören, als ich die Neuzugänge vor über nem Monat kritisch analysiert habe. Aber so ist es halt. Muss man drüber stehen.
Tja, Tschutti, hinterher ist man immer schlauer.
Wenn man generell gegen alles ist und immer nur negativ eingestellt ist, hat man hinterher immer recht, wenn es nicht läuft. Man muss nur lang genug warten...
Ist jetzt nicht persönlich gemeint ;)

Wer von denen, die schon immer alles vorher wussten, hat sich denn Favre für uns gewünscht? :o
Ich muß zugeben, das ich ihn mir gewünscht habe, auch Stöger.
Immerhin muß man man anerkennen, das er zumindest eine bessere BL Plazierung geschafft hat als seine 3 Vorgänger.
(Stöger vielleicht ausgenommen, der ist ja schon mit einem enormen Punktedefizit gestartet).

Wenn man sich die Historie vom BvB (oder aber auch von allen anderen BL Teams, außer Freiburg) ansieht, so ist dies halt die Normalität,
in der wir vor Klopp waren und nach Klopp wieder angekommen sind.

Die 2.te Ausnahme: Hitzfeld. Ihn seh ich, im Rückblick, natürlich auch als sehr gut an,
aber er hatte damals enorm viel (gepumptes) Geld zu Verfügung.
Damals hatte er eine Mannschaft mit Bayern (und international) auf Augenhöhe.
Das er die BL und CL gewonnen hat wird aber für mich aber unvergessen bleiben, das möchte ich hier keinesfalls schmälern.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3197
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1440 Beitrag von Schwejk » Fr 29. Nov 2019, 11:47

Freddie kommentiert:

Favre und sein 9-0-2-System
(…)Wie man hört, gibt es kein Ultimatum, auch kein internes, dass Favre praktisch nur noch auf Bewährung Trainer bleibe, oder dass nun das nächste Bundesliga-Duell bei Hertha BSC bereits seine letzte Chance wäre
. (…) (sic :!: :shock: )
https://www.sueddeutsche.de/sport/champ ... -1.4701920

Antworten