Julian Weigl

Wer kommt? Wer geht?
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
administrator
Administrator
Administrator
Beiträge: 80
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 16:23

Julian Weigl

#1 Beitrag von administrator » Fr 14. Jun 2019, 16:48

Alles zu Jule hier rein

Benutzeravatar
crborusse
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 855
Registriert: Do 13. Jun 2019, 00:03

Re: Julain Weigl [33]

#2 Beitrag von crborusse » Mo 17. Jun 2019, 13:43

Mal sehen, ob er wechselt. Für mich verzichtbar. In der Abwehr eine temporär gute Aushilfe, auf Dauer aber kein Top-IV. Viel zu schwach in der Luft, dazu viel zu langsam. Ich will ihn hier nicht schlechter machen als er ist (Stichwort: Ballverteiler) aber gerade im Stadion (zB gegen Bergamo) ist er mir auch auf der 6 mit seinem "Tempo" negativ in Erinnerung geblieben.
Statistik zum Revierderby: Jedes Mal, wenn der BVB gegen Schalke gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat, wurde Schalke nicht Deutscher Meister.

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2162
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Julain Weigl [33]

#3 Beitrag von Bernd1958 » Mo 17. Jun 2019, 15:35

Für mich ist er der typische Ballbesitzspieler wie ihn Pep oder Tuchel sich wünschen. Er passt zu diesem System. Würde er zu Paris oder City wechseln, dann hätte ich kein Problem damit ( wenn die Ablöse stimmt)
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Schorsch
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 293
Registriert: Do 13. Jun 2019, 12:38

Re: Julain Weigl [33]

#4 Beitrag von Schorsch » Mo 17. Jun 2019, 15:40

Der ist unter Favre ein bisschen wie Guerreiro es schon länger ist. Man weiß nicht so wirklich wohin er gehört.

Benutzeravatar
Manni666
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 397
Registriert: So 16. Jun 2019, 19:58

Re: Julain Weigl [33]

#5 Beitrag von Manni666 » Mo 17. Jun 2019, 19:26

Wenn die Ablöse stimmt würde ich ihn sofort verkaufen. Sein körperloses Spiel von ihm ist nicht mehr erfolgreich.

MeetAndRead
Beiträge: 4
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 08:44

Re: Julain Weigl [33]

#6 Beitrag von MeetAndRead » Di 18. Jun 2019, 15:21

Manni666 hat geschrieben:Wenn die Ablöse stimmt würde ich ihn sofort verkaufen. Sein körperloses Spiel von ihm ist nicht mehr erfolgreich.
Ich denke, dass er sich in den letzten Bundesligaspielen wieder richtig reingebissen hat. Vielleicht etwas körperloser auf Grund seines enorm guten Stellungsspiel. Er hat die Räume super zugelaufen und konnte die Bälle häufig durch sein gutes antizipieren abfangen bzw. ablaufen. Ich persönlich finde das meistens effektiver als sich durch Grätschen etc. selbst aus dem Spiel zu nehmen, wenn sie mal nicht gut/perfekt getimed sind.

Aber kann es natürlich auch verstehen, wenn man ihn verkaufen würde. Wie auch schon erwähnt ist er momentan nicht richtig Fisch oder Fleisch. Irgendwas dazwischen. Ich weiß nicht wielange ein Spieler mit der Situation zufrieden sein kann.

Benutzeravatar
19BVB09
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 415
Registriert: Do 13. Jun 2019, 18:57

Re: Julian Weigl [33]

#7 Beitrag von 19BVB09 » Sa 7. Sep 2019, 17:07

Weigl: Nach Gespräch mit Favre „entschieden, mich nur auf den BVB zu konzentrieren“...

https://fussball.news/artikel/weigl-nac ... entrieren/
"Man kann den Wind nicht ändern, aber die Segel richtig setzen." (Aristoteles) #HejaBVB

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2446
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Julian Weigl [33]

#8 Beitrag von emma66 » Sa 7. Sep 2019, 17:14

19BVB09 hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 17:07
Weigl: Nach Gespräch mit Favre „entschieden, mich nur auf den BVB zu konzentrieren“...

https://fussball.news/artikel/weigl-nac ... entrieren/
wenn ich das so lese, scheint wohl doch nicht so verkehrt zu sein unser trainer, oder interpretiere ich da was hinein was da gar nicht steht `?
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Wegbier
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 375
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 11:23
Wohnort: Rheinland

Re: Julian Weigl [33]

#9 Beitrag von Wegbier » Fr 13. Sep 2019, 09:48

Was meint ihr, wird er mehr Spiele machen als letztes Jahr und sich damit wieder für den Schalträger anbieten, oder nach dieser Saison uns verlassen?

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2446
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Julian Weigl [33]

#10 Beitrag von emma66 » Fr 13. Sep 2019, 09:51

Wegbier hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 09:48
Was meint ihr, wird er mehr Spiele machen als letztes Jahr und sich damit wieder für den Schalträger anbieten, oder nach dieser Saison uns verlassen?
sollte er nach paris gehen, was ich nicht glaube, dann mus er sich auf die bank einrichten, denn da wird er noch weniger spielen als bei uns
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Shafirion
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 872
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Julian Weigl [33]

#11 Beitrag von Shafirion » Fr 13. Sep 2019, 09:52

emma66 hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 17:14
19BVB09 hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 17:07
Weigl: Nach Gespräch mit Favre „entschieden, mich nur auf den BVB zu konzentrieren“...

https://fussball.news/artikel/weigl-nac ... entrieren/
wenn ich das so lese, scheint wohl doch nicht so verkehrt zu sein unser trainer, oder interpretiere ich da was hinein was da gar nicht steht `?
Wird sicher genug geben, die das verteufeln werden, weil es ja für eine Doppel-Sechs spricht und damit für ein 4-2-3-1, mit dem man bekanntlich keine Fußballspiele gewinnen kann.

Benutzeravatar
crborusse
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 855
Registriert: Do 13. Jun 2019, 00:03

Re: Julian Weigl [33]

#12 Beitrag von crborusse » Fr 13. Sep 2019, 11:16

Ich finde ihn für die 6 nach hinten zu langsam und für die 8 nach vorne zu langsam, dazu als 6er nicht robust genug. Wenn er viel Zeit hat, ist er als Ballverteiler ideal. Ich würde mir aber trotzdem andere Spielertypen auf diesen beiden Positionen wünschen. gerne auch mal richtig kopfballstarke!
Statistik zum Revierderby: Jedes Mal, wenn der BVB gegen Schalke gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat, wurde Schalke nicht Deutscher Meister.

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2099
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Julian Weigl [33]

#13 Beitrag von MattiBeuti » Fr 13. Sep 2019, 13:28

crborusse hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 11:16
Ich finde ihn für die 6 nach hinten zu langsam und für die 8 nach vorne zu langsam, dazu als 6er nicht robust genug. Wenn er viel Zeit hat, ist er als Ballverteiler ideal. Ich würde mir aber trotzdem andere Spielertypen auf diesen beiden Positionen wünschen. gerne auch mal richtig kopfballstarke!
Ja, ich mir auch. Das 4-2-3-1 ist eine tolle Formation, das ist doch klar. Nur braucht man meiner Meinung nach eine gewisse Dynamik auf der Doppel-6 und die fehlt uns mit der Kombi Weigl und Witsel.
Shafirion hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 09:52

Wird sicher genug geben, die das verteufeln werden, weil es ja für eine Doppel-Sechs spricht und damit für ein 4-2-3-1, mit dem man bekanntlich keine Fußballspiele gewinnen kann.
Wieso so negativ? Es ist doch in Ordnung aktuell die 4-2-3-1-Formation zu kritisieren. Niemand würde die Formation kritiseren, wenn wir mit einem Spieler wie Gündogan diese Formation spielen würden. Aber den haben wir nunmal nicht. Und so geht uns die Verbindung zwischen Defensive und Offensive etwas verloren. Dazu kommt, dass Reus auch nicht gerade der Aufbauspieler auf der 10 ist. Das ist aber nicht abwertend gegenüber Reus gemeint, sondern soll nur die Rollen im aktuellen System beschreiben. Brandt auf der 10 könnte "Aufbauarbeit" leisten. Dann ist aber die Frage, ob Favre Reus auf links stellen würde. Brandt würde uns auch als Aufbauspieler auf der Doppel-6 helfen. Aber da kann ich die Sorgen verstehen, dass dies für unsere Defensive sehr riskant sein könnte. Niemand behauptet, dass er die einfache goldene Lösung gibt. Aber über die aktuelle Doppel-6 mit Witsel und Weigl muss man doch kontrovers diskutieren dürfen, oder siehst Du das anders?
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 973
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Julian Weigl [33]

#14 Beitrag von cloud88 » Sa 23. Nov 2019, 20:08

Komisch eigentlich das sich hier noch keiner geäußert hat.
Nach einer guten Vorbereitung erfolgte bei ihm inzwischen auch ein deutlicher absturz.

Für mich ist sehr auffällig das er schon unter Bosz und jetzt bei Favre einer der Spieler ist, die besonders schlecht Spielen wenn es mit dem Trainer nicht mehr gut läuft.
Bei Bosz hat er die Anweisungen vom Trainer verweigert und bei Favre gleich das ganze Spiel. Kein Zweikampfverhalten, langsam in der Entscheidungsfindung und nicht nur langsam sondern fast stillstehen beim Rückwärtslaufen. Gestern hätte ihn sogar der Götze von vor 2 Jahren überlaufen. (Ja Götze ist inzwischen wieder ne ecke schneller).

Für mich ist er einer der Gründe warum wir keinen schritt nach vorne machen.

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2390
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Julian Weigl [33]

#15 Beitrag von Zubitoni » Sa 23. Nov 2019, 21:49

und warum stellt favre ihn auf, bzw wechselt ihn nicht sofort aus?

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
bvbcol
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 588
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: Julian Weigl [33]

#16 Beitrag von bvbcol » So 24. Nov 2019, 13:28

Zubitoni hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 21:49
und warum stellt favre ihn auf, bzw wechselt ihn nicht sofort aus?
Weil Weigl irgendwann mal ne Super Saison gespielt hat, und die wirkt auf ewig nach, obwohl er in dieser Supersaison auch nichts anderes gemacht hat, wie Bälle nach Links, Rechts oder zurück zu spielen, alles natürlich in einer super Trabgeschwindigkeit.
Für mich war das nichts anderes wie "Ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn."

Exilruhri
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 175
Registriert: So 16. Jun 2019, 12:06
Wohnort: Großraum Lissabon

Re: Julian Weigl [33]

#17 Beitrag von Exilruhri » So 24. Nov 2019, 14:24

Vielleicht noch vor Akanji der größte Verlierer der Saison. Schwer vorstellbar, dass er nochmal bei einem der großen Vereine auf'm Zettel steht.
Mit dem Stein der Weisen macht ein Schlauer Schotter.

Benutzeravatar
Happy09
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 175
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:26

Re: Julian Weigl [33]

#18 Beitrag von Happy09 » So 24. Nov 2019, 17:24

Fairerweise muss man allerdings auch sagen, dass er kein Innenverteidiger ist und trotzdem dort eingesetzt wird.
Obwohl auch einige vertretbare Spiele dabei waren.

Die Alternativen sitzen allerdings auf der Bank. Oder ist unsere 2. Reihe so extrem schwach?

Wie es auch sei, eine Trennung im Sommer ist wahrscheinlich.

Benutzeravatar
Becksele
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 527
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:58

Re: Julian Weigl [33]

#19 Beitrag von Becksele » So 24. Nov 2019, 18:43

Dem stimme ich zu. Julian Weigl ist einer der Spieler die im Sommer gerne gehen können, hat sich seit Tuchel nicht weiterentwickelt und irgendwann ist mal Schluss Punkt das gleiche gilt für Dahoud, der schon eine Saison länger bekam als gedacht.

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1306
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: Julian Weigl [33]

#20 Beitrag von art_vandelay » Di 31. Dez 2019, 18:19

Alles Gute in Lissabon!

Antworten