Mahmoud Dahoud [8]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Optimus
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2640
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Mahmoud Dahoud [8]

#201 Beitrag von Optimus » Do 18. Mär 2021, 20:06

Ich habe bisher noch nichts von einer höheren Gehaltsforderung seitens Mahmoud Dahoud gehört.
Zuletzt geändert von Optimus am Fr 19. Mär 2021, 09:09, insgesamt 1-mal geändert.
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
LEF
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1491
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Mahmoud Dahoud [8]

#202 Beitrag von LEF » Do 18. Mär 2021, 22:49

LEF hat geschrieben: Do 18. Mär 2021, 20:00
Tschuttiball hat geschrieben: Do 18. Mär 2021, 15:53 Wenn das so ist, dann soll er ruhig nen neuen Klub suchen. Denke nicht jemand zahlt den Lohn den er bei uns bekommt. Welcher angeblich bereits sehr gut sein soll (Tippe auf 5-7 Mio).
Lohnerhöhung ? So etwas muss in den nächsten Jahren beim BVB ein Fremdwort sein. Die "fetten" Jahre sind vorbei und zwar auf lange Sicht. Außerdem befindet sich Kollege Dahoud - zumindest leistungstechnsich gesehen - in nicht unerheblicher Bringschuld.
Unabhängig davon, darf er gerne die erfreuliche Leistungssteigerung der letzten Wochen, konservieren.

Benutzeravatar
Optimus
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2640
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Mahmoud Dahoud [8]

#203 Beitrag von Optimus » Fr 19. Mär 2021, 01:07

LEF hat geschrieben: Do 18. Mär 2021, 22:49
LEF hat geschrieben: Do 18. Mär 2021, 20:00
Tschuttiball hat geschrieben: Do 18. Mär 2021, 15:53 Wenn das so ist, dann soll er ruhig nen neuen Klub suchen. Denke nicht jemand zahlt den Lohn den er bei uns bekommt. Welcher angeblich bereits sehr gut sein soll (Tippe auf 5-7 Mio).
Lohnerhöhung ? So etwas muss in den nächsten Jahren beim BVB ein Fremdwort sein. Die "fetten" Jahre sind vorbei und zwar auf lange Sicht. Außerdem befindet sich Kollege Dahoud - zumindest leistungstechnsich gesehen - in nicht unerheblicher Bringschuld.
Unabhängig davon, darf er gerne die erfreuliche Leistungssteigerung der letzten Wochen, konservieren.
:?: :?: :?: :?: Ist das die Antwort auf diese Frage. :?:
Ich habe bisher noch nichts von einer höheren Gehaltsforderung seitens Mahmoud Dahoud gehört.
Ich hätte gerne eine Quelle über der ich das nachlesen kann. :!: :!:
Ich bleib dabei.
Ich habe bisher noch nichts von einer höheren Gehaltsforderung seitens Mahmoud Dahoud gehört.
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1127
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Mahmoud Dahoud [8]

#204 Beitrag von Bor-ussia09 » Fr 19. Mär 2021, 12:14

Ich ordne das als übliches Geplänkel vor der eigentlichen oder während der aktuellen Vertragsverhandlung ein.
Jede Seite , in diesen Fall Dahoud und Berater ,versuchen halt das Bestmögliche herauszuholen.
Ich sehe da nichts verwerfliches.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 8909
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Mahmoud Dahoud [8]

#205 Beitrag von Tschuttiball » Fr 19. Mär 2021, 12:34

Gabs schon mal eine Vertragsverlängerung eines Profi Fussballers Mitte 20 der weniger Gehalt verlangt hat? Da glaubts auch an den Weihnachtsmann!
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1127
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Mahmoud Dahoud [8]

#206 Beitrag von Bor-ussia09 » Fr 19. Mär 2021, 12:38

Tschuttiball hat geschrieben: Fr 19. Mär 2021, 12:34 Gabs schon mal eine Vertragsverlängerung eines Profi Fussballers Mitte 20 der weniger Gehalt verlangt hat? Da glaubts auch an den Weihnachtsmann!
Weihnachtsmann, lang ist’s her :D .
Dahoud kann doch verlangen was er möchte , ob er es letztendlich bekommt , ist doch eine ganz andere Frage.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 8909
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Mahmoud Dahoud [8]

#207 Beitrag von Tschuttiball » Fr 19. Mär 2021, 12:41

Bor-ussia09 hat geschrieben: Fr 19. Mär 2021, 12:38
Tschuttiball hat geschrieben: Fr 19. Mär 2021, 12:34 Gabs schon mal eine Vertragsverlängerung eines Profi Fussballers Mitte 20 der weniger Gehalt verlangt hat? Da glaubts auch an den Weihnachtsmann!
Weihnachtsmann, lang ist’s her :D .
Dahoud kann doch verlangen was er möchte , ob er es letztendlich bekommt , ist doch eine ganz andere Frage.
Kann der BVB auch weniger verlangen?
Wäre nur mehr als fair für die 3 Jahre Nicht-Leistung!

Sorry mir geht das Thema Lohn bei Fussballern generell aufn Sack. Eh schon viel zu viel Millionen abkassieren und dann immer mehr, mehr, mehr. Dann rumjammern wenn man sie kritisiert (im vertretbaren, sachlichen Bereich) :kotz:
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1127
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Mahmoud Dahoud [8]

#208 Beitrag von Bor-ussia09 » Fr 19. Mär 2021, 12:43

Tschuttiball hat geschrieben: Fr 19. Mär 2021, 12:41
Bor-ussia09 hat geschrieben: Fr 19. Mär 2021, 12:38
Tschuttiball hat geschrieben: Fr 19. Mär 2021, 12:34 Gabs schon mal eine Vertragsverlängerung eines Profi Fussballers Mitte 20 der weniger Gehalt verlangt hat? Da glaubts auch an den Weihnachtsmann!
Weihnachtsmann, lang ist’s her :D .
Dahoud kann doch verlangen was er möchte , ob er es letztendlich bekommt , ist doch eine ganz andere Frage.
Kann der BVB auch weniger verlangen?
Wäre nur mehr als fair für die 3 Jahre Nicht-Leistung!

Sorry mir geht das Thema Lohn bei Fussballern generell aufn Sack. Eh schon viel zu viel Millionen abkassieren und dann immer mehr, mehr, mehr. :kotz:
Das ist noch mal ein ganz anderes Thema.
Auch ich sehe es so , dass , sollte es zu einer Vertragsverlängerung kommen, Dahoud Einbußen hinnehmen müsste.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 8909
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Mahmoud Dahoud [8]

#209 Beitrag von Tschuttiball » Fr 19. Mär 2021, 12:45

Bor-ussia09 hat geschrieben: Fr 19. Mär 2021, 12:43 Das ist noch mal ein ganz anderes Thema.
Auch ich sehe es so , dass , sollte es zu einer Vertragsverlängerung kommen, Dahoud Einbußen hinnehmen müsste.
:thumbup:

Aber glaub kaum er sagt da ja. Dann soll der BVB aber auch Nein sagen.

Bin gespannt. Hänge jetzt nicht so sehr an ihm.
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1127
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Mahmoud Dahoud [8]

#210 Beitrag von Bor-ussia09 » Fr 19. Mär 2021, 12:49

Tschuttiball hat geschrieben: Fr 19. Mär 2021, 12:45
Bor-ussia09 hat geschrieben: Fr 19. Mär 2021, 12:43 Das ist noch mal ein ganz anderes Thema.
Auch ich sehe es so , dass , sollte es zu einer Vertragsverlängerung kommen, Dahoud Einbußen hinnehmen müsste.
:thumbup:

Aber glaub kaum er sagt da ja. Dann soll der BVB aber auch Nein sagen.

Bin gespannt. Hänge jetzt nicht so sehr an ihm.
Die Leistungen in den vergangenen Jahre ließen zu wünschen übrig.Ich habe mir auch von ihm mehr versprochen.
Die vergangenen Spiele hat er zumindest aufsteigende Form gezeigt , nur , die müsste er auch über einen langen Zeitraum bestätigen.
Ich bin mir nicht sicher , ob er dies schafft.
Sagen wir mal so , sollte er den BVB verlassen , verfalle ich nicht in Depressionen.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 8909
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Mahmoud Dahoud [8]

#211 Beitrag von Tschuttiball » Fr 19. Mär 2021, 12:52

Bor-ussia09 hat geschrieben: Fr 19. Mär 2021, 12:49Die Leistungen in den vergangenen Jahre ließen zu wünschen übrig.Ich habe mir auch von ihm mehr versprochen.
Die vergangenen Spiele hat er zumindest aufsteigende Form gezeigt , nur , die müsste er auch über einen langen Zeitraum bestätigen.
Ich bin mir nicht sicher , ob er dies schafft.
Sagen wir mal so , sollte er den BVB verlassen , verfalle ich nicht in Depressionen.
Gut zusammengefasst. So sehe ichs auch :thumbup:
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Benutzeravatar
LEF
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1491
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Mahmoud Dahoud [8]

#212 Beitrag von LEF » Fr 19. Mär 2021, 13:20

Optimus hat geschrieben: Fr 19. Mär 2021, 01:07
LEF hat geschrieben: Do 18. Mär 2021, 22:49
LEF hat geschrieben: Do 18. Mär 2021, 20:00
Tschuttiball hat geschrieben: Do 18. Mär 2021, 15:53 Wenn das so ist, dann soll er ruhig nen neuen Klub suchen. Denke nicht jemand zahlt den Lohn den er bei uns bekommt. Welcher angeblich bereits sehr gut sein soll (Tippe auf 5-7 Mio).
Lohnerhöhung ? So etwas muss in den nächsten Jahren beim BVB ein Fremdwort sein. Die "fetten" Jahre sind vorbei und zwar auf lange Sicht. Außerdem befindet sich Kollege Dahoud - zumindest leistungstechnsich gesehen - in nicht unerheblicher Bringschuld.
Unabhängig davon, darf er gerne die erfreuliche Leistungssteigerung der letzten Wochen, konservieren.
:?: :?: :?: :?: Ist das die Antwort auf diese Frage. :?:
Ich habe bisher noch nichts von einer höheren Gehaltsforderung seitens Mahmoud Dahoud gehört.
Ich hätte gerne eine Quelle über der ich das nachlesen kann. :!: :!:
Ich bleib dabei.
Ich habe bisher noch nichts von einer höheren Gehaltsforderung seitens Mahmoud Dahoud gehört.
Was willst du denn ? Ich habe lediglich auf die Mutmaßungen geantwortet. Generell halte ich Lohnerhöhungen für die nächsten Jahre, für absolut nicht vertretbar......das gilt auch für Dahoud, so denn dies aus seinem Umfeld postuliert wurde.

Benutzeravatar
Zubitoni
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3954
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Mahmoud Dahoud [8]

#213 Beitrag von Zubitoni » Fr 19. Mär 2021, 13:25

tschutti und borussia09: sehe ich anders. mo ist die eierlegende wollmilchsau im def. mittelfeld, nach der sich jeder trainer und fan sehnt. wenn er - wie er es gerade andeutet - auch noch das tore schießen lernt und seine mentale reifung bestätigt, gibt es in der liga kaum was besseres. und wenn auch noch bellinghams entwicklung so weitergeht, dann hast du mit diesem tandem sowohl defensive härte und power als auch spielerische eleganz auf der doppel-6 !

halten, unbedingt!

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1127
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Mahmoud Dahoud [8]

#214 Beitrag von Bor-ussia09 » Fr 19. Mär 2021, 17:28

Wenn das Wort „WENN“ nicht wäre .
Wünschen würde ich es mir auch , ich glaube nur nicht so recht daran.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Exilruhri
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 422
Registriert: So 16. Jun 2019, 12:06
Wohnort: Großraum Lissabon

Re: Mahmoud Dahoud [8]

#215 Beitrag von Exilruhri » Fr 19. Mär 2021, 19:07

"Halten"? Ja! "Unbedingt"? Nein!
Der Berater muss natürlich auch was tun für sein Geld. Ein junger Profi, der sagt:"Okay, ich mach zu den gleichen Bezügen weiter", muss befürchten, dass er dann gedrückt wird. Dass er das nicht will, ist menschlich. Aber letzlich darf man schon ein bisschen Einsicht ins Machbare erwarten. Lassen wir uns einfach mal überraschen. Wirklich blöd wäre nur, wenn Dahoud alà Schalke ginge - für lau. ;)
Mit dem Stein der Weisen macht ein Schlauer Schotter.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 8909
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Mahmoud Dahoud [8]

#216 Beitrag von Tschuttiball » Fr 19. Mär 2021, 19:55

Exilruhri hat geschrieben: Fr 19. Mär 2021, 19:07 Ein junger Profi, der sagt:"Okay, ich mach zu den gleichen Bezügen weiter", muss befürchten, dass er dann gedrückt wird. Dass er das nicht will, ist menschlich.
Nur wenn er komplett realitätsfern ist. Nur dann kann man ernsthaft so als Spieler denken.
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Exilruhri
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 422
Registriert: So 16. Jun 2019, 12:06
Wohnort: Großraum Lissabon

Re: Mahmoud Dahoud [8]

#217 Beitrag von Exilruhri » Sa 20. Mär 2021, 09:42

Tschuttiball hat geschrieben: Fr 19. Mär 2021, 19:55
Exilruhri hat geschrieben: Fr 19. Mär 2021, 19:07 Ein junger Profi, der sagt:"Okay, ich mach zu den gleichen Bezügen weiter", muss befürchten, dass er dann gedrückt wird. Dass er das nicht will, ist menschlich.
Nur wenn er komplett realitätsfern ist. Nur dann kann man ernsthaft so als Spieler denken.
Ich weiß ja nicht, was in der Schweiz so üblich ist. Von meinen Kontexten her kenne ich es schon so, dass ich, wenn ich die Summe x erzielen will, erst einmal x+y fordere, um a) Verhandlungsspielraum zu haben und b) dann doch mehr oder weniger bei meiner Wunschvorstellung zu landen.
Es mag sein, dass die Verhandlungen im Profibereich zwischen Verein und Spieler etwas subtiler ablaufen.
Leider war ich da nie als Zeuge zugegen. Aber das ist vermutlich etwas, das uns eint. ;)
Mit dem Stein der Weisen macht ein Schlauer Schotter.

Benutzeravatar
La Roja
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 803
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Mahmoud Dahoud [8]

#218 Beitrag von La Roja » Sa 20. Mär 2021, 11:08

Exilruhri hat geschrieben: Fr 19. Mär 2021, 19:07 "Halten"? Ja! "Unbedingt"? Nein!
Aber das ist doch bei fast jedem Spieler so; nehmen wir selbst Sancho oder Haaland, bei denen es in erster Linie um Ablösen geht. Es gibt einen Punkt (bei jedem Spieler), da muss man gesprächsbereit sein, alles andere wäre für die Firma (so nenne ich die Vereine jetzt mal ganz bewusst) indiskutabel.
Aber ja, wenn es bei Dahoud rein ums sportliche geht, dann stimme ich dir natürlich zu.
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 3541
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Mahmoud Dahoud [8]

#219 Beitrag von MattiBeuti » Sa 20. Mär 2021, 13:26

La Roja hat geschrieben: Sa 20. Mär 2021, 11:08
Exilruhri hat geschrieben: Fr 19. Mär 2021, 19:07 "Halten"? Ja! "Unbedingt"? Nein!
Aber das ist doch bei fast jedem Spieler so; nehmen wir selbst Sancho oder Haaland, bei denen es in erster Linie um Ablösen geht. Es gibt einen Punkt (bei jedem Spieler), da muss man gesprächsbereit sein, alles andere wäre für die Firma (so nenne ich die Vereine jetzt mal ganz bewusst) indiskutabel.
Aber ja, wenn es bei Dahoud rein ums sportliche geht, dann stimme ich dir natürlich zu.
Da stimme ich Dir natürlich zu. Der kleine Unterschied bei Dahoud liegt halt in der Bewertung der Lage. Es ist ja dann doch eher selten der Fall, dass ein Spieler über so einen langen Zeitraum kaum eine Rolle spielt und dann plötzlich, bevor der Vertag Thema wird, wird er plötzlich zum Stammspieler. Es ist aktuell einfach noch schwer zu bewerten, wie lange Dahoud diese Leistung konstant abliefern kann. Und wird er auch so konstant bleiben, wenn er seinen Vertrag verlängert hat? Ist alles nicht so leicht zu beantworten.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
bvbcol
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 904
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: Mahmoud Dahoud [8]

#220 Beitrag von bvbcol » Sa 20. Mär 2021, 18:36

MattiBeuti hat geschrieben: Sa 20. Mär 2021, 13:26
La Roja hat geschrieben: Sa 20. Mär 2021, 11:08
Exilruhri hat geschrieben: Fr 19. Mär 2021, 19:07 "Halten"? Ja! "Unbedingt"? Nein!
Aber das ist doch bei fast jedem Spieler so; nehmen wir selbst Sancho oder Haaland, bei denen es in erster Linie um Ablösen geht. Es gibt einen Punkt (bei jedem Spieler), da muss man gesprächsbereit sein, alles andere wäre für die Firma (so nenne ich die Vereine jetzt mal ganz bewusst) indiskutabel.
Aber ja, wenn es bei Dahoud rein ums sportliche geht, dann stimme ich dir natürlich zu.
Da stimme ich Dir natürlich zu. Der kleine Unterschied bei Dahoud liegt halt in der Bewertung der Lage. Es ist ja dann doch eher selten der Fall, dass ein Spieler über so einen langen Zeitraum kaum eine Rolle spielt und dann plötzlich, bevor der Vertag Thema wird, wird er plötzlich zum Stammspieler. Es ist aktuell einfach noch schwer zu bewerten, wie lange Dahoud diese Leistung konstant abliefern kann. Und wird er auch so konstant bleiben, wenn er seinen Vertrag verlängert hat? Ist alles nicht so leicht zu beantworten.
Nach dem Spiel heute, ist es wahrscheinlich besser, er geht.
Ich dachte er hat die kurve gekriegt, aber das heute war wider ein rückfall, wobei mir sein speed und seine dynamik wieder mal zum staunen gebracht haben.
Da tummelt er sich am gegnerischen 16er rum und kann beim konter nicht folgen bzw. läuft mit ausholenden schritten gemütlich hinterher.
Gut er ist nicht der einzige, der kein speed auf den platz bringt, z.b. Reyna ist genau so ein kandidat.
Unser mittelfeld ist dann kaum existent und wir werden zunehmend auch von köln in die defensive gedrückt.

Der sommer wird interresant.

Antworten