Mahmoud Dahoud [8]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
administrator
Administrator
Administrator
Beiträge: 80
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 16:23

Mahmoud Dahoud [8]

#1 Beitrag von administrator » Fr 14. Jun 2019, 16:47

Alles zu Mahmoud hier rein

Theo
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 909
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#2 Beitrag von Theo » Mo 17. Jun 2019, 22:35

Macht heute ein richtig gutes Spiel bei der U21 EM gegen Dänemark.

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 717
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#3 Beitrag von Bor-ussia09 » Di 18. Jun 2019, 05:01

Wäre schön wenn es mit ihm bei uns doch noch klappen würde.
Ich war von seiner Verpflichtung begeistert ,er bringt von seinen Anlagen alles mit.
Leider zündet bei ihm nicht die nächste Stufe , vergangene Saison , die gut begann, war dann mehr Stillstand als Fortschritt.
Bei ihm hat man immer das Gefühl , er macht alles richtig.
Dann in der letzten Aktion wirkt er zu hektisch und trifft die falsche Entscheidung .
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

DEDE17
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 24
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 13:18

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#4 Beitrag von DEDE17 » Di 18. Jun 2019, 11:29

Also ich finde auch das Dahoud wirklich viel mitbringt, er es aber verpasst hat den nächsten Schritt zu machen. Er ist mittlerweile 23 und ihm würde ein Tapetenwechsel zu einem Verein ,der weniger Druck hat, wirklich gut tun. Ich denke Er würde bei Frankfurt, Freiburg , Mainz etc wirklich nochmal seiner Karriere Schwung verleihen.

Das Problem das Dahoud hat ist, dass er viele sehr leichtsinnige Fehler macht. Er spielt in der Szene vorher einen Weltklassepass nachdem er 2 Spieler hat stehen lassen und verschuldet 5 Minuten später mit einem haarstreubenden Fehler das Gegentor. Das darf mit 23 Jahre nicht mehr in dieser Häufigkeit passieren und ist leider der Grund das er nicht die Qualität für eine absolute Spitzenmannschaft besitzt.

Ich hoffe das er diesen Sommer wechselt und bei einem anderen Verein das zeigt was er wirklich kann. Bei uns ist der Zug leider abgefahren.

Schwarz-Gelbe Grüße

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 942
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#5 Beitrag von LEF » Di 18. Jun 2019, 13:32

DEDE17 hat geschrieben:Also ich finde auch das Dahoud wirklich viel mitbringt, er es aber verpasst hat den nächsten Schritt zu machen. Er ist mittlerweile 23 und ihm würde ein Tapetenwechsel zu einem Verein ,der weniger Druck hat, wirklich gut tun. Ich denke Er würde bei Frankfurt, Freiburg , Mainz etc wirklich nochmal seiner Karriere Schwung verleihen.

Das Problem das Dahoud hat ist, dass er viele sehr leichtsinnige Fehler macht. Er spielt in der Szene vorher einen Weltklassepass nachdem er 2 Spieler hat stehen lassen und verschuldet 5 Minuten später mit einem haarstreubenden Fehler das Gegentor. Das darf mit 23 Jahre nicht mehr in dieser Häufigkeit passieren und ist leider der Grund das er nicht die Qualität für eine absolute Spitzenmannschaft besitzt.

Ich hoffe das er diesen Sommer wechselt und bei einem anderen Verein das zeigt was er wirklich kann. Bei uns ist der Zug leider abgefahren.

Schwarz-Gelbe Grüße
Es wurde doch gesagt, dass man Dahoud behalten will, nachdem er sich bei der U 21 WM das nötige Selbstvertrauen geholt hat......

DEDE17
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 24
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 13:18

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#6 Beitrag von DEDE17 » Di 18. Jun 2019, 13:44

LEF hat geschrieben:
DEDE17 hat geschrieben:Also ich finde auch das Dahoud wirklich viel mitbringt, er es aber verpasst hat den nächsten Schritt zu machen. Er ist mittlerweile 23 und ihm würde ein Tapetenwechsel zu einem Verein ,der weniger Druck hat, wirklich gut tun. Ich denke Er würde bei Frankfurt, Freiburg , Mainz etc wirklich nochmal seiner Karriere Schwung verleihen.

Das Problem das Dahoud hat ist, dass er viele sehr leichtsinnige Fehler macht. Er spielt in der Szene vorher einen Weltklassepass nachdem er 2 Spieler hat stehen lassen und verschuldet 5 Minuten später mit einem haarstreubenden Fehler das Gegentor. Das darf mit 23 Jahre nicht mehr in dieser Häufigkeit passieren und ist leider der Grund das er nicht die Qualität für eine absolute Spitzenmannschaft besitzt.

Ich hoffe das er diesen Sommer wechselt und bei einem anderen Verein das zeigt was er wirklich kann. Bei uns ist der Zug leider abgefahren.

Schwarz-Gelbe Grüße
Es wurde doch gesagt, dass man Dahoud behalten will, nachdem er sich bei der U 21 WM das nötige Selbstvertrauen geholt hat......
Ach so das hatte ich gar nicht mitbekommen, schade ich hatte gehofft er würde gehen.

BlackHellDriver
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 27
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 20:42

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#7 Beitrag von BlackHellDriver » Di 18. Jun 2019, 13:50

Kommende Saison wird ohne jeden Zweifel die Weichen für Mo beim BVB stellen.
Aktuell streitet er sich mit Weigl um den Platz als Nummer3 hinter Witsel und Delaney.

Ich sage nicht dass, wenn es bei uns nicht klappt dass dann nix aus ihm wird, denn die Anlagen hat er allemal und man darf nicht vergessen dass er
noch jung ist...allerdings muss er diese Saison zeigen, dass er würdig ist, beim BVB zu spielen zu dürfen.
Schwarz-Gelbe Grüsse aus Luxemburg

DEDE17
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 24
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 13:18

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#8 Beitrag von DEDE17 » Di 18. Jun 2019, 14:09

BlackHellDriver hat geschrieben:Kommende Saison wird ohne jeden Zweifel die Weichen für Mo beim BVB stellen.
Aktuell streitet er sich mit Weigl um den Platz als Nummer3 hinter Witsel und Delaney.

Ich sage nicht dass, wenn es bei uns nicht klappt dass dann nix aus ihm wird, denn die Anlagen hat er allemal und man darf nicht vergessen dass er
noch jung ist...allerdings muss er diese Saison zeigen, dass er würdig ist, beim BVB zu spielen zu dürfen.

Also 23 finde ich jetzt für nen Fussballer nicht mehr besonders jung, da haben viele vor ihm schon den nächsten Schritt vollzogen

Benutzeravatar
NightShift
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 330
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:14
Wohnort: Bremen

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#9 Beitrag von NightShift » Di 18. Jun 2019, 14:20

Denke auch, dass diese Saison seine letzte Chance bei uns sein wird. Ich würde ihm gönnen, sich mal über mehrere Spieler hinweg empfehlen zu können aber leider fehlt mit dazu irgendwie die Fantasie. Sofern Delaney und Witsel sich nicht verletzten, wird es sehr, sehr schwer für ihn.

Was hat er damals bei Gladbach noch für geilen Buden gemacht. Aus der Distanz war er echt eine Waffe.
Bei uns hat man leider nicht viel davon zu sehen bekommen, zu oft agierte we überhastet, zu oft wollte er mit dem Kopf durch die Wand.
Irgendwann muss man sich halt die Frage stellen, ob man ihm noch den Durchbruch bei uns zutraut.

Ich tue es aktuell nicht, aber ich würde mir natürlich wünschen, dass er es uns allen zeigt.

BlackHellDriver
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 27
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 20:42

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#10 Beitrag von BlackHellDriver » Di 18. Jun 2019, 14:29

DEDE17 hat geschrieben:
BlackHellDriver hat geschrieben:Kommende Saison wird ohne jeden Zweifel die Weichen für Mo beim BVB stellen.
Aktuell streitet er sich mit Weigl um den Platz als Nummer3 hinter Witsel und Delaney.

Ich sage nicht dass, wenn es bei uns nicht klappt dass dann nix aus ihm wird, denn die Anlagen hat er allemal und man darf nicht vergessen dass er
noch jung ist...allerdings muss er diese Saison zeigen, dass er würdig ist, beim BVB zu spielen zu dürfen.

Also 23 finde ich jetzt für nen Fussballer nicht mehr besonders jung, da haben viele vor ihm schon den nächsten Schritt vollzogen
Echt :shock: Dachte der Knirps währe erst 21...trotzdem kann einem der Durchbruch auch noch mit 23 gelingen ;)
Schwarz-Gelbe Grüsse aus Luxemburg

DEDE17
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 24
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 13:18

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#11 Beitrag von DEDE17 » Di 18. Jun 2019, 14:33

Nightshift hat geschrieben:Denke auch, dass diese Saison seine letzte Chance bei uns sein wird. Ich würde ihm gönnen, sich mal über mehrere Spieler hinweg empfehlen zu können aber leider fehlt mit dazu irgendwie die Fantasie. Sofern Delaney und Witsel sich nicht verletzten, wird es sehr, sehr schwer für ihn.

Was hat er damals bei Gladbach noch für geilen Buden gemacht. Aus der Distanz war er echt eine Waffe.
Bei uns hat man leider nicht viel davon zu sehen bekommen, zu oft agierte we überhastet, zu oft wollte er mit dem Kopf durch die Wand.
Irgendwann muss man sich halt die Frage stellen, ob man ihm noch den Durchbruch bei uns zutraut.

Ich tue es aktuell nicht, aber ich würde mir natürlich wünschen, dass er es uns allen zeigt.
Er hatte ja die Chance, letztes Jahr am Anfang der Saison, sich über mehrere Spiele zum empfehlen. Favre hat total auf ihn gebaut, bis er auch gemerkt hat das da doch noch etwas fehlt und er einfach zu leichtfertige Fehler macht. Diese werden dann auf diesem Niveau auch sofort bestraft.
Ich hoffe das er eine gute U21 EM spielt und dann doch einige Anfragen rein kommen werden. Und sich unsere Führungscrew dann entscheidet dieses auch anzunehmen. Ich traue ihm den Sprung bei uns einfach nicht mehr zu.

MeetAndRead
Beiträge: 4
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 08:44

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#12 Beitrag von MeetAndRead » Di 18. Jun 2019, 14:59

Im Grunde ist Dahoud etwas zu früh aus seinem "geborgenen" Umfeld in Gladbach herausgerissen worden.
Ich denke, dass ihm noch ein oder zwei Jahre gut getan hätten, sich konstant zu beweisen und weiteres Selbstbewusstsein aufzubauen. Aber nacher ist man immer schlauer. Er hat auf jedenfall seine Qualitäten, wie wir ja auch alle in einigen Szenen auf dem Feld sehen können/konnten.
Das Problem in Dortmund ist nun, dass leider ein großer Fokus auf Dahoud gelegt wird, da er ja auch schon einige Zeit bei uns spielt. Ich denke, dass dies die Leichtigkeit von Dahouhd noch mehr einschränkt und es immer schwieriger wird sich davon nun wieder zu befreien.
Ich würde es ihm wirklich wünschen, dass er es bei uns schafft. Aber es spricht leider einiges dagegen.
Bei einem anderen Verein, der nicht so unter der medialen Lupe liegt wie es bei uns der Fall ist, könnte er auf jedenfall viel befreiter aufspielen und seine Entwicklung wieder in die richtigen Bahnen leiten.
Befreit und ungehemmt.
Egal wo er sich beweisen möchte, ich hoffe dass der Junge wieder ordentlich in Fahrt kommt! ;)

Zetti
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 49
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:45

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#13 Beitrag von Zetti » Di 18. Jun 2019, 17:16

Ich denke eine Leihe würde bei ihm am meisten Sinn machen, er muss einfach viel Spielen und, dass geht bei uns einfach im Moment nicht.

Wegbier
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 374
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 11:23
Wohnort: Rheinland

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#14 Beitrag von Wegbier » Di 18. Jun 2019, 18:30

Mo hat eigentlich Alles um ein sehr guter Kicker zu sein. Am Anfang der Saison hat er es auch häufiger gezeigt um dann in ein Loch zu fallen.
Ich hoffe da sehr auf Favre, welcher ihm ggf. seine Hastigkeit nehmen könnte.
Er könnte zusammen mit Bruun ein bisschen Distanzschüsse üben..

Rum Ham
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 64
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 21:45

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#15 Beitrag von Rum Ham » Do 20. Jun 2019, 22:52

Mo hat jetzt sein zweites sehr ordentliches Spiel bei der U21-EM gezeigt. Das Tor war natürlich schön, aber auch sonst hat mir viel gefallen. Immer anspielbar, gute Ballkontrolle, sauberes direktes Passspiel. Er besitzt einfach diese gewisse Leichtigkeit in seinem Spiel. Selbst sein Haarschnitt war okay.

Was man ihm ankreiden kann, ist sein allzu oft körperloses Auftreten und fehlende Dynamik. Zeitweilig tuckert er übers Spielfeld wie ne alte Schaluppe über die Mosel. (Beim Elfer war er halt alleine auf weiter Flur. Da bist Du immer der Arsch.)

Ich fänds schade, wenn er hier den Durchbruch nicht mehr schafft. Er besitzt zwar nicht die Agilität eines Gündogans, könnte aber schon eine ähnliche Rolle einnehmen. Aber ich habe schon bei Ginter vergeblich darauf gehofft, dass der sich durchsetzt.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4024
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#16 Beitrag von Tschuttiball » Fr 21. Jun 2019, 00:05

Will eigentlich nicht kritisieren, jedoch fehlt mir bei ihm das gewisse etwas aufm Rasen. Damit meine ich hauptsächlich die Präsenz auf dem Feld. Bei einem Spieler auf seiner Position muss man im Stadion direkt spüren "hey, ich mache das Spiel, gebt mir die Kugel!". Das meine ich.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2264
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#17 Beitrag von Zubitoni » Fr 21. Jun 2019, 01:01

Tschuttiball hat geschrieben:Will eigentlich nicht kritisieren, jedoch fehlt mir bei ihm das gewisse etwas aufm Rasen. Damit meine ich hauptsächlich die Präsenz auf dem Feld. Bei einem Spieler auf seiner Position muss man im Stadion direkt spüren "hey, ich mache das Spiel, gebt mir die Kugel!". Das meine ich.
sowas kommt aber mit der praxis und steigendem selbstvertrauen. denk an günni.

ich fürchte aber bei mo leider, dass er wieder heftigst verkrampft, sobald sein trikot gelb ist.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
NightShift
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 330
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:14
Wohnort: Bremen

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#18 Beitrag von NightShift » Fr 21. Jun 2019, 09:36

Zubitoni hat geschrieben:
Tschuttiball hat geschrieben:Will eigentlich nicht kritisieren, jedoch fehlt mir bei ihm das gewisse etwas aufm Rasen. Damit meine ich hauptsächlich die Präsenz auf dem Feld. Bei einem Spieler auf seiner Position muss man im Stadion direkt spüren "hey, ich mache das Spiel, gebt mir die Kugel!". Das meine ich.
sowas kommt aber mit der praxis und steigendem selbstvertrauen. denk an günni.

ich fürchte aber bei mo leider, dass er wieder heftigst verkrampft, sobald sein trikot gelb ist.
Zudem müsste er auch erstmal wieder spielen. Wie soll das aber passieren, wenn Delaney und Witsel fit sind?
Ich denke, wir alle wünschen uns für ihn den Durchbruch, nur wird er nicht so viele Möglichkeiten haben, um sich zu beweisen.
Wenn er denn mal spielt, MUSS er funktionieren. Diesem Druck konnte er in den letzten 2 Jahren nicht so wirklich standhalten.

Benutzeravatar
crborusse
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 825
Registriert: Do 13. Jun 2019, 00:03

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#19 Beitrag von crborusse » Fr 21. Jun 2019, 09:49

Tschuttiball hat geschrieben:Will eigentlich nicht kritisieren, jedoch fehlt mir bei ihm das gewisse etwas aufm Rasen. Damit meine ich hauptsächlich die Präsenz auf dem Feld. Bei einem Spieler auf seiner Position muss man im Stadion direkt spüren "hey, ich mache das Spiel, gebt mir die Kugel!". Das meine ich.
Wie Andy Möller damals. ;)

Man sieht schon, dass Dahoud technisch einiges drauf hat und auch immer wieder sehr gute Pässe spielt. Trotzdem hat er immer mal wieder einen Bock im Spiel (gestern auch, obwohl es ansonsten wirklich eine gute Leistung von ihm war).
Statistik zum Revierderby: Jedes Mal, wenn der BVB gegen Schalke gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat, wurde Schalke nicht Deutscher Meister.

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2085
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#20 Beitrag von Bernd1958 » Fr 21. Jun 2019, 11:37

Ich finde Dahoud ist nie wirklich bei uns angekommen. Die Wohlfühloase Gladbach gibt es in Dortmund nicht. In Gladbach war er der verhätschelte Nachwuchsspieler dem man seine Fehler vergeben hat. Man kannte sein Talent, aber man konnte damit leben wenn er halt noch seine Fehler machte.
Beim BVB wird er kritisch beäugt, weil er 1. richtig Kohle gekostet hat und 2. auf einer spielbestimmenden Position liefern wollte, sollte und musste. Dadurch wurde in meinen Augen der Druck auf ihn zu groß, er hat sich selber viel Druck gemacht und dadurch kamen kaum noch gute Leistungen heraus. Und so drehte sich die ( Leistung ) Spirale immer mehr nach unten. Und das obwohl Favre ihn zu Saisonbeginn gepuscht hat bis zum geht nicht mehr.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Antworten