Mario Götze

Wer kommt? Wer geht?
Antworten
Nachricht
Autor
yamau
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1586
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:47

Re: Mario Götze [10]

#701 Beitrag von yamau » Do 9. Jan 2020, 17:18

LEF hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 17:05
Bernd1958 hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 12:39
Shafirion hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 12:18

Dass Fußball insgesamt deutlich schneller und laufintensiver geworden ist, steht außer Frage, wobei das Ausmaß schon irre ist. Ich habe mal eine Statistik gesehen, wonach bei der WM in den 1950er Jahren die Spieler im Schnitt 3km gelaufen sind.
Abseits von Götze: Der Fußball in den 70ern mit Beckenbauer, Netzer auf deutscher und z.B. Cruyff auf holländischer Seite war aber in meinen Augen um einiges schöner als der heutige... Das wurde mehr gespielt, halt irgendwie schöner... ;-)
Volle Zustimmung :!:
Interessanter Ansatz. Ich kenne den Fußball mit den genannten zu genüge. Wenn ich aber zuweilen die Jungs spielen sehe, mit einer wahnsinnigen Hochgeschwindigkeit, auf engsten Räumen mit einem Ballkontakt, dieses hohe Pressing, die unterschiedliche Taktik,dann fallen mir weitaus mehr Attribute ein. Die Jungs wie Netzer und co. hatten Eleganz und die Räume dazu, mithin kaum vergleichbar, dennoch ist die Einschätzung durchaus nachvollziehbar...

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2085
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Mario Götze [10]

#702 Beitrag von Bernd1958 » Do 9. Jan 2020, 17:23

Thorsten hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 13:19
Bernd1958 hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 12:39
Shafirion hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 12:18

Dass Fußball insgesamt deutlich schneller und laufintensiver geworden ist, steht außer Frage, wobei das Ausmaß schon irre ist. Ich habe mal eine Statistik gesehen, wonach bei der WM in den 1950er Jahren die Spieler im Schnitt 3km gelaufen sind.
Abseits von Götze: Der Fußball in den 70ern mit Beckenbauer, Netzer auf deutscher und z.B. Cruyff auf holländischer Seite war aber in meinen Augen um einiges schöner als der heutige... Das wurde mehr gespielt, halt irgendwie schöner... ;-)
Klar, wenn man mir Zeit und Raum lässt, um den Ball anzunehmen, mich drei Mal umzusehen, die Schuhe neu zu schnüren und noch einen Brief an meine Mama zu schreiben, dann kann Ich ganz anders spielen als heute...
;-)
Aber heißt es nicht auch "Fußballspielen" und nicht Fußball bekämpfen? ;) aber schöner war der Fußball an sich auf jeden Fall. Allein 15:30 Uhr Samstagnachmittag WDR 2 Konferenz hören.... Und dann um 18:00 Uhr die Sportschau ohne Werbung gucken. Ach, watt war dat schön ;)
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3510
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Mario Götze [10]

#703 Beitrag von Schwejk » Do 9. Jan 2020, 17:37

Ich vermute, diese Edition dürfte dein Vergnügen an diesem Format etwas eintrüben: ;-)


Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 566
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Mario Götze [10]

#704 Beitrag von Pew » Do 9. Jan 2020, 18:34

Bernd1958 hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 17:23
Aber heißt es nicht auch "Fußballspielen" und nicht Fußball bekämpfen? ;) aber schöner war der Fußball an sich auf jeden Fall. Allein 15:30 Uhr Samstagnachmittag WDR 2 Konferenz hören.... Und dann um 18:00 Uhr die Sportschau ohne Werbung gucken. Ach, watt war dat schön ;)
Wenn man sich anguckt wie früher rumgetreten wurde geht das Argument nicht so besonders gut auf.

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2085
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Mario Götze [10]

#705 Beitrag von Bernd1958 » Do 9. Jan 2020, 19:11

Pew hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 18:34
Bernd1958 hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 17:23
Aber heißt es nicht auch "Fußballspielen" und nicht Fußball bekämpfen? ;) aber schöner war der Fußball an sich auf jeden Fall. Allein 15:30 Uhr Samstagnachmittag WDR 2 Konferenz hören.... Und dann um 18:00 Uhr die Sportschau ohne Werbung gucken. Ach, watt war dat schön ;)
Wenn man sich anguckt wie früher rumgetreten wurde geht das Argument nicht so besonders gut auf.
Aber komischerweise viel weniger Verletzungen, insbesondere Kreuzbandrisse, die damals ja das Karriereende bedeuteten.
Aber jetzt wird es sehr OT
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2354
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Mario Götze [10]

#706 Beitrag von emma66 » Do 9. Jan 2020, 19:19

Schwejk hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 17:37
Ich vermute, diese Edition dürfte dein Vergnügen an diesem Format etwas eintrüben: ;-)

war für mich die schönste zeit, samstag nachmittags radio kurt brumme und im pool meines nachbarn gesessen und fussball gehört. kann mir dieses scheiss privat tv heute nicht im geringsten was ähnliches geben.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 933
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Mario Götze [10]

#707 Beitrag von cloud88 » Do 9. Jan 2020, 21:29

@Pew und Shafirion alles zu zitieren würde vermutlich den Rahmen sprengen, aber ich finde es gut das wir jetzt wieder an einem Punkt sind wo wir Vernünftig Diskutieren können.

Sahin hat sich bei Real auch schnell Verletzt und die Komplette Vorbereitung und bis ende September gefehlt. Danach war der Zug bei diesem Verein schon abgefahren. Bei Liverpool wurde er Zeitweise auf der 10 eingesetzt was ihm gar nicht liegt.
Er hat sich nicht nur überschätzt sondern auch noch dumme Teams für seine Fähigkeiten ausgesucht. Seine Stärke war ja das er aus der Tiefe aufbauen konnte und das Auge und die Technik für die langen Bälle hat. Bei seiner Glanzzeit hatte er mit dem Klopp Fußball das Perfekte Team für ihn wo die anderen in die richtigen Räume gerannt sind und dort auch Platz war. Als er zu uns zurück gekommen ist, hatten wir schon angefangen uns zu verändern. Sagen wir für 7mio war der Versuch damals ok.

Kagawa hatte zuerst gut begonnen und sich dann schwer Verletzt, danach war er nicht mehr der gleiche. Er ist von der 10 immer mehr auf die außen geschoben worden und in der Zeit danach immer mehr auf die Bank. Keine Ahnung wieso er so viel von seiner Torgefahr verloren hat. Man sah ja schon bei seiner Rückkehr zu uns das er nicht mehr der selbe war. Bei uns war er zumindest 17/18 wieder im Aufschwung bis zur nächsten schweren Verletzung.

Den Rest zu beiden hat Pew gut beschrieben.

Alleine ein Spieler wie Hakimi in der Saison 2011/2012 bei uns hätte eine brutal gute Statistik gehabt durch seinen Speed. Ich sehe einfach seit damals viel mehr Geschwindigkeit im Spiel, mehr Athletik, fast jedes Profi Team ist herausragend Taktisch geschult. Den ständigen wandel erkennt man auch gut an den Offensivekonzepten. Unter Klopp 2012 (Höhepunkt bei uns) war das Gegenpressing die Nummer schlechthin, dazu gab es bei Barca das tiki taka als Gegenstück. Die Doppelspitze war quasie weg und es gab entweder eine falsche 9, einen Torjäger wie Gomez oder einen wie Lewy. Durch italien kam die Doppelspitze wieder mehr in Mode und auch Spanien ging wieder in Richtung 1-2 Stürmer. Tiki Taka und Falsche 9 brachte es nicht mehr weil die Teams wie beim Gegenpressing vorher wussten wie man es Verteidigen kann. Z.b. Chelsea mit der Bus Taktik. In der Heutigen Zeit läuft bei den Top Teams das meiste über die außen und die Mitte wird weniger bespielt. Ohne Messi gibt es vermutlich kein Top Team mehr das ihre Offensive bevorzugt durch die Mitte spielt.

Und um den Bogen zu Götze zu spannen. Dadurch das wir häufig hochstehen wurden wir die letzten Jahre mit hohen langen Bällen überspielt und unser Mittelfeld kam gar nicht zu Spiel. Auch wir haben oft den Fehler gemacht und uns zu sehr auf unser Tempo verlassen und die Mitte vernachlässigt. Was passiert bei uns wenn Sancho und Hazard fehlen? Wir bekommen nur schwer Chancen herausgespielt, weil wir plötzlich durch die Mitte mehr Kombinieren müssen was mit Reus auf der 10 nicht klappt. Deswegen sehe ich und andere in Götze einen Spieler der diesen Raum bespielen kann und der Footbonaut der hier etwas schlecht geredet wird, zeigt das er diese wichtigen Präzisen, schnellen Bälle spielen kann wenn er die richtigen Mitspieler hat. WItsel, Brandt, Götze im MF und vorne eine 9 + Sancho, Hazard, Reus oder Hakimi auf den außen und wir sind sehr flexibel und unberechenbarer. So wie es zuletzt war muss man nur unsere Außen decken.

Shafirion
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 742
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Mario Götze [10]

#708 Beitrag von Shafirion » Do 9. Jan 2020, 22:33

cloud88 hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 21:29
@Pew und Shafirion alles zu zitieren würde vermutlich den Rahmen sprengen, aber ich finde es gut das wir jetzt wieder an einem Punkt sind wo wir Vernünftig Diskutieren können.
Mir ging es unter anderm auch um die Suggestion, Auba sei heute geradezu langsam. Dass das Spiel insgesamt schneller geworden ist, steht außer Frage. Darunter leiden natürlich insbesondere offensive Flügelspieler, die in erster Linie übers Tempo kommen. Kuba ist da ein gutes Beispiel, Andre Hahn fällt mir aus der Bundesliga noch als Beispiel ein. Wobei das in reinen Kontermannschaften immer noch halbwegs gut funktionieren kann (gut zu sehen im letzten Jahr bei Lukebakio, wobei ich da nicht beurteilen kann, wie gut er technisch und im Dribbling ist). Im Übrigen habe ich die Zeit anderes in Erinnerung, aber die Erinnerung mag auch trügen. Ich habe mir wegen Pes Hinweis gerade ein YouTube Video mit den ManU-Toren 2012 angesehen und das sieht schon aus wie eine kuriose Ansammlung von Zufallsprodukten.

Shafirion
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 742
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Mario Götze [10]

#709 Beitrag von Shafirion » Do 9. Jan 2020, 22:39

yamau hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 17:18
Interessanter Ansatz. Ich kenne den Fußball mit den genannten zu genüge. Wenn ich aber zuweilen die Jungs spielen sehe, mit einer wahnsinnigen Hochgeschwindigkeit, auf engsten Räumen mit einem Ballkontakt, dieses hohe Pressing, die unterschiedliche Taktik,dann fallen mir weitaus mehr Attribute ein. Die Jungs wie Netzer und co. hatten Eleganz und die Räume dazu, mithin kaum vergleichbar, dennoch ist die Einschätzung durchaus nachvollziehbar...
Da bin ich ganz bei Dir. Natürlich hattes das bei den Netzer, Beckenbauern oder Maradonnas eine spezielle Eleganz. Aber dieser Tempofußball mit extrem schnellen Kombinationen ist für mich auch sehr ästhetisch.

Und weil es so schön zu meinem Posting und der trügenden Erinnerung passt: Wahrscheinlich hat man diese Dinge auch schöner im Kopf als sie waren. Hier zum Beispiel ein Video mit Netzen-Szenen:

Gemessen daran, wie gut die Spieler heute technisch ausgebildet sind, sieht das dann auch nicht mehr so wahnsinnig besonders aus. Aber man hat es eben als so besonders in Erinnerung, weil es damals so außergwöhnlich war.

Wegbier
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 374
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 11:23
Wohnort: Rheinland

Re: Mario Götze [10]

#710 Beitrag von Wegbier » Fr 10. Jan 2020, 09:49

Shafirion hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 12:18
Wegbier hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 11:45
Bernd1958 hat geschrieben:
Mi 8. Jan 2020, 23:00
I
Zum insgesamt alles schneller :Guck dir mal ein Spiel vom Kaiser an, da ist die Athletik insgesamt deutlich weniger bei allen Spielern.
Definitiv. Dass Spieler sich im Profibereich in puncto Schnelligkeit noch dramatisch verbessern oder verschlechtern, kommt auch kaum vor. Die athletischen Grundlagen werden ja, soweit sie nicht eh genetisch bedingt sind, in der Jugend schon gelegt. Eine Ausnahme betrifft natürlich der Fall, dass ein Spieler im Alter langsamer wird (aber das kann es bei Götze noch nicht sein).

Dass Fußball insgesamt deutlich schneller und laufintensiver geworden ist, steht außer Frage, wobei das Ausmaß schon irre ist. Ich habe mal eine Statistik gesehen, wonach bei der WM in den 1950er Jahren die Spieler im Schnitt 3km gelaufen sind.
3 km ist echt krass! aktuell sind es ja fast immer knapp 10 km , aber gut da gab es ja auch noch einen Libero :-)

Wegbier
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 374
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 11:23
Wohnort: Rheinland

Re: Mario Götze [10]

#711 Beitrag von Wegbier » Fr 10. Jan 2020, 09:56

cloud88 hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 21:29

Und um den Bogen zu Götze zu spannen. Dadurch das wir häufig hochstehen wurden wir die letzten Jahre mit hohen langen Bällen überspielt und unser Mittelfeld kam gar nicht zu Spiel. Auch wir haben oft den Fehler gemacht und uns zu sehr auf unser Tempo verlassen und die Mitte vernachlässigt. Was passiert bei uns wenn Sancho und Hazard fehlen? Wir bekommen nur schwer Chancen herausgespielt, weil wir plötzlich durch die Mitte mehr Kombinieren müssen was mit Reus auf der 10 nicht klappt. Deswegen sehe ich und andere in Götze einen Spieler der diesen Raum bespielen kann und der Footbonaut der hier etwas schlecht geredet wird, zeigt das er diese wichtigen Präzisen, schnellen Bälle spielen kann wenn er die richtigen Mitspieler hat. WItsel, Brandt, Götze im MF und vorne eine 9 + Sancho, Hazard, Reus oder Hakimi auf den außen und wir sind sehr flexibel und unberechenbarer. So wie es zuletzt war muss man nur unsere Außen decken.
sehe ich genau so. Wenn dann das Tempo verschleppt wird wird es ein bitteres Spiel. Ich hätte gerne auch ein par mehr Spiele von Mario mit Paco zusammen gesehen, da die Beide sich meiner Meinung nach gut ergänzen würden.

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 942
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Mario Götze [10]

#712 Beitrag von LEF » Fr 10. Jan 2020, 13:10

Shafirion hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 22:39
yamau hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 17:18
Interessanter Ansatz. Ich kenne den Fußball mit den genannten zu genüge. Wenn ich aber zuweilen die Jungs spielen sehe, mit einer wahnsinnigen Hochgeschwindigkeit, auf engsten Räumen mit einem Ballkontakt, dieses hohe Pressing, die unterschiedliche Taktik,dann fallen mir weitaus mehr Attribute ein. Die Jungs wie Netzer und co. hatten Eleganz und die Räume dazu, mithin kaum vergleichbar, dennoch ist die Einschätzung durchaus nachvollziehbar...
Da bin ich ganz bei Dir. Natürlich hattes das bei den Netzer, Beckenbauern oder Maradonnas eine spezielle Eleganz. Aber dieser Tempofußball mit extrem schnellen Kombinationen ist für mich auch sehr ästhetisch.

Und weil es so schön zu meinem Posting und der trügenden Erinnerung passt: Wahrscheinlich hat man diese Dinge auch schöner im Kopf als sie waren. Hier zum Beispiel ein Video mit Netzen-Szenen:

Gemessen daran, wie gut die Spieler heute technisch ausgebildet sind, sieht das dann auch nicht mehr so wahnsinnig besonders aus. Aber man hat es eben als so besonders in Erinnerung, weil es damals so außergwöhnlich war.
Danke für die "Compilation". Puh, was für Zeiten. Da geht einem das Herz auf. :D Fußball über den ganzen Platz....und nicht so ein Klumpenfußball mit Pressing und Gegenpressing , Abseitsfallen, Raumdeckung bei Eckbällen ;) und nicht zu vergessen, der Videobescheiß.
Mir hat der damalige Fußball besser gefallen.
Zugegeben, auch aus subjektiv nostalgischer Sicht. Das gebe ich gerne zu.

Stumpen
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1002
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Mario Götze [10]

#713 Beitrag von Stumpen » Fr 10. Jan 2020, 13:34

... schnelle bälle im footbonout bringen nichts, wenn auf dem platz keine spieler da sind, die diese bälle verarbeiten und am ende der x.te querpass gespielt wird, oder ein angriff mit dem rückspiel zum torwart abgebrochen wird.

jeder pass über 50m der angkommt ist besser, als 50m mit einem dribbeling zurückzulegen. und schnelles kurzpassspiel funktioniert nur, wenn die die technischen möglichkeiten des gesamten team dazu ausreichend ausgeprägt sind. ein ballverlust und es geht alles dahin.

hätte man um Mario herum ein team aufgebaut, welches seine schwächen kompensiert und seine stärken unterstützt, dann wäre er noch heute ein wichtiger spieler. in einem funktionierenden team ist Mario ein guter Fussballer.

als er zurück kam, da war er erst nicht fit, dann krank und danach hatten wir kein team mehr. dazu war sein selbstbewusstsein durch die münchner zeit schon angegriffen. dürfte ihn nich gefallen haben, dort ergänzungsspieler gewesen zu sein. dann der gleiche mist bei uns. da wird er selbst andere vorstellungen gehabt haben. selbstzweifel.

das spiel hat sich verändert. talent haben heute andere. heute ist er einer von vielen.

um ein kompletter spieler zu sein, darfst du in fast keinem bereich mehr ein defizit haben. fehlende geschwindigkeit, schwächen im zweikampfverhalten und ganz wichtig, verletzungsanfälligkeit führen dazu, dass all die andere fähigkeiten in den hintergrund treten.

er soll sich einen kleinen club in spanien suchen und dort sein karriereende genießen. zu wünschen wäre es ihm.

Benutzeravatar
Optimus
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Mario Götze [10]

#714 Beitrag von Optimus » Fr 10. Jan 2020, 15:41

Zorc dementiert Götze-Aus beim BVB
Und tatsächlich sind Klub und Spieler noch nicht zu einer einvernehmlichen Lösung bezüglich einer möglichen Zusammenarbeit über den Juni 2020 hinaus gekommen.
Doch das will Michael Zorc nicht als gescheiterte Verhandlungen interpretiert wissen. "Das hat mich überrascht, weil es überhaupt keinen neuen Stand gibt", sagte der BVB-Manager im Rahmen eines der ARD-Sportschau gegebenen Interviews.
Und er fügte noch vielsagend hinzu: "Natürlich ist die sportliche Situation für ihn nicht optimal, weil er nicht viele Spieleinsätze hat. Wir haben verabredet, dass wir uns im Frühjahr nochmal hinsetzen und dann besprechen, wie es weitergeht. Es ist gar nichts fix."
https://www.90min.de/posts/6534138-zorc ... source=RSS
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2264
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Mario Götze [10]

#715 Beitrag von Zubitoni » Fr 10. Jan 2020, 18:44

bin mittlerweile gar nicht mehr dafür, dass er nochmal verlängert. wenns doch noch klappen soll, muss er ja ein >5 mio angebot bekommen. dafür finde ich, macht er unser spiel zu langsam, egal auf welcher position. ja, er ist ballsicher und kann gut einkontaktfußball. wenn aber in unserem offensivkonstrukt einem spieler das gewisse tempo fehlt, passen die rädchen nicht zusammen.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Lk75
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 311
Registriert: Di 18. Jun 2019, 18:37

Re: Mario Götze [10]

#716 Beitrag von Lk75 » Fr 10. Jan 2020, 19:45

Wegbier hat geschrieben:
Fr 10. Jan 2020, 09:56
cloud88 hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 21:29

Und um den Bogen zu Götze zu spannen. Dadurch das wir häufig hochstehen wurden wir die letzten Jahre mit hohen langen Bällen überspielt und unser Mittelfeld kam gar nicht zu Spiel. Auch wir haben oft den Fehler gemacht und uns zu sehr auf unser Tempo verlassen und die Mitte vernachlässigt. Was passiert bei uns wenn Sancho und Hazard fehlen? Wir bekommen nur schwer Chancen herausgespielt, weil wir plötzlich durch die Mitte mehr Kombinieren müssen was mit Reus auf der 10 nicht klappt. Deswegen sehe ich und andere in Götze einen Spieler der diesen Raum bespielen kann und der Footbonaut der hier etwas schlecht geredet wird, zeigt das er diese wichtigen Präzisen, schnellen Bälle spielen kann wenn er die richtigen Mitspieler hat. WItsel, Brandt, Götze im MF und vorne eine 9 + Sancho, Hazard, Reus oder Hakimi auf den außen und wir sind sehr flexibel und unberechenbarer. So wie es zuletzt war muss man nur unsere Außen decken.
sehe ich genau so. Wenn dann das Tempo verschleppt wird wird es ein bitteres Spiel. Ich hätte gerne auch ein par mehr Spiele von Mario mit Paco zusammen gesehen, da die Beide sich meiner Meinung nach gut ergänzen würden.
Ich sehe es genau so.

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 933
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Mario Götze [10]

#717 Beitrag von cloud88 » Fr 10. Jan 2020, 23:38

Zubitoni hat geschrieben:
Fr 10. Jan 2020, 18:44
bin mittlerweile gar nicht mehr dafür, dass er nochmal verlängert. wenns doch noch klappen soll, muss er ja ein >5 mio angebot bekommen. dafür finde ich, macht er unser spiel zu langsam, egal auf welcher position. ja, er ist ballsicher und kann gut einkontaktfußball. wenn aber in unserem offensivkonstrukt einem spieler das gewisse tempo fehlt, passen die rädchen nicht zusammen.
So schnell war unser Spiel aber auch ohne Götze oft nicht. Es reicht ja wenn man sich die Spieltagsdinger mal durchliest. Vllt täuche ich mich da ich keine Daten gefunden habe, aber Witsel, Delaney und Brandt wirken auf mich nicht schneller als Götze. Aber ich sage ja auch seit Monaten das er wenn ins Zentrum im Mittelfeld gehört. Delaney/Götze und WItsel/Brandt jeweils 1 Robusterer Spieler und 1 Spieler der sehr Ballsicher ist. Oder beim 433 einer der 2 8er. Alleine dadurch würde das Passspiel in den Strafraum wieder wichtiger werden, was er nach wie vor noch kann, nicht zuletzt durch seine one touch Pässe.

Vllt sehen wir morgen ja etwas neues bezüglich Götze Position falls die anderen 9er Spielen können.

Zum Thema Götze hat nen schwachen Schuss: https://www.bvb.de/Statistik/Speedguard
Demnach hat Götze diese Saison bei Heimspielen den 4 schnellsten Schuss mit 91KM/H gehabt.

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2264
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Mario Götze [10]

#718 Beitrag von Zubitoni » Sa 11. Jan 2020, 00:35

delaney und witsel vergleiche ich nicht mit götze, denn die haben wir, um einen ganz anderen skillmix abzudecken. brandt kannst du eher vergleichen, und ich denke, vom spieltempo liegt einiges dazwischen.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4024
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Mario Götze [10]

#719 Beitrag von Tschuttiball » Sa 11. Jan 2020, 00:57

Zubitoni hat geschrieben:
Fr 10. Jan 2020, 18:44
bin mittlerweile gar nicht mehr dafür, dass er nochmal verlängert. wenns doch noch klappen soll, muss er ja ein >5 mio angebot bekommen. dafür finde ich, macht er unser spiel zu langsam, egal auf welcher position. ja, er ist ballsicher und kann gut einkontaktfußball. wenn aber in unserem offensivkonstrukt einem spieler das gewisse tempo fehlt, passen die rädchen nicht zusammen.
Endlich sind wir mal einer Meinung :thumbup:
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Sunseeker
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 616
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:45
Wohnort: Uppsala, SE

Re: Mario Götze [10]

#720 Beitrag von Sunseeker » Do 16. Jan 2020, 13:18

Variety is the spice of life

Antworten