Mario Götze

Wer kommt? Wer geht?
Antworten
Nachricht
Autor
Stolperjochen
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 81
Registriert: So 16. Jun 2019, 20:30

Re: Mario Götze [10]

#621 Beitrag von Stolperjochen » Sa 4. Jan 2020, 22:29

Zurück zu Götze. Man muss einfach akzeptieren , dass die Transfer Götze und Schürrle für die Mülltonne waren. Da hätte man die Kohle auch gleich in den Gulli schmeißen können. Ich will dem Götze nichts, aber er hat seinen Zenit längst überschritten. Er ist zu langsam für einen offensiven Mittelfeldspieler, zumindest für gehobene Ansprüche. Er mag vielleicht große Strecken im Spiel zurücklegen , aber was für ein Nutzen soll das haben, wenn man keine Zweikämpfe führt und gewinnt.
Wer hat zum letzten Mal einen beherzten Schuss von Götze aus der zweiten Reihe gesehen? Im Stadion denke ich manchmal , dass der von 20 Metern gar nicht bis zum Tor kommt. Und noch was, egal wie schlecht Favre ist, aber das hat selbst Favre erkannt. Das ist kein Bashing. Wer mal Fußball gespielt hat und sich für den Sport interessiert , kann zu keinem anderen Fazit kommen. Und ich bin mir auch sicher, dass unsere Verantwortlichen 8 Millionen Gehalt geboten haben , weil sie sicher waren , dass Götze annimmt. Sonst hätten sie wahrscheinlich weniger angeboten. Götze wird nach USA gehen und dort seine Karriere ausklingen lassen . Und dann kann er doch sagen, dass er eine große Karriere hingelegt hat.

Stolperjochen
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 81
Registriert: So 16. Jun 2019, 20:30

Re: Mario Götze [10]

#622 Beitrag von Stolperjochen » Sa 4. Jan 2020, 22:33

Ich erinnere mich an Susis Worte. Er hat bei Witsels Berater seine Taschen nach außen gekrempelt und sagte:“Schau hier, ich bin nun arm wie eine Kirchenmaus. Mehr geht nicht.“
Zumindest hat es Susi so ähnlich dargestellt. Und diese 90 Minuten Page ist alles Andere als seriös.

vorstoper
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 146
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:16

Re: Mario Götze [10]

#623 Beitrag von vorstoper » Sa 4. Jan 2020, 22:42

Deine aussagen sind dann seriöser???

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 850
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Mario Götze [10]

#624 Beitrag von cloud88 » Sa 4. Jan 2020, 23:37

Die Gehälter kannst du zu 90% online finden. Witsel 8, Brandt 8, Haarland 8, Reus 10-12. Götze 8-10 (ohne Verlängerung hat sich das Gehalt laut den Medien erhöht). Hazard 6-7mio, Schulz 6-7mio.

Da wir keine Aks geben zahlen wir etwas mehr.

Für die Mülltonne waren deine letzten 3 Beiträge. Du haust Vermutungen raus und unterstellt mir dann noch Unsinn zu erzählen.
Götze hatte noch nie einen harten Schuss, er hat immer schon mehr Wert auf Präzision und Technik gelegt. Nach deiner Aussage hast du dann wohl nie Fußball gespielt da die meisten Experten die selber gespielt haben, anders über Götze reden als du.
Kennst du Modric? Nie der schnellste gewesen und wurde trotzdem Weltfußballer als ZM oder ZOM.

Daten von Bundesliga.de
Götze 487min 120 Zweikämpfe geführt 46,7 gewonnen
Delaney 479min 136 Zweikämpfe geführt 59,6 gewonnen
Brandt 1057min 281 Zweikämpfe 50,9 gewonnen
Witsel 1088min 208 Zweikämpfe 53,8 gewonnen
Reus 1272min 297 Zweikämpfe 43,1 gewonnen
Hazard 1171min 351 Zweikämpfe 45,3 gewonnen
Paco 529min 76 Zweikämpfe 30,3 gewonnen.

Soviel zu deiner Behauptung er führt und gewinnt keine Zweikämpfe. Dafür das er meistens als 9er spielt sieht man im vergleich zu Paco das er deutlich mehr führt.

Ich Persönlich bin mir sicher das du dich mit dem Verein kaum auseinander gesetzt hast. Die Wertschätzung gegenüber Götze ist größer als du glaubst. Gerade das wissen darüber wie stark Götze im footbonaut im vergleich zum Rest des Kaders ist.


Im "Footbonauten", dem digitalisierten Trainingskäfig, in dem die Profis von Robotern in Varianten mit Ball-Zuspielen befeuert werden, ist Götze noch immer das Nonplusultra. Ein Insider des Ballspielkäfigs sagt: Götze ist fast doppelt so gut wie der nächstbeste Spieler, Marco Reus. Ein Ballroboter ist kein Fußballspiel, aber nirgendwo zeigt sich so pur, dass Götzes Ballgenie immer noch da ist, auch wenn sich das Spiel auf dem Rasen zur ständigen Raserei entwickelt hat. Die Handlungsschnelligkeit aber ist der Vorteil von Götze. Seine Pässe kommen oft so radikal präzise, dass sie wie im Computer generiert wirken, seine Doppelpässe sind bisweilen zu schnell fürs Auge.

https://www.sueddeutsche.de/sport/mario ... .4423393-2

Stumpen
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 908
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Mario Götze [10]

#625 Beitrag von Stumpen » So 5. Jan 2020, 03:41

... gibt auch Menschen die 2 Tage den Ball hochhalten können.Die findet man trotzdem nicht in der Bundesliga oder anderen Gebilden. Wir sind nicht im Zirkus. Das Spiel nennt sich Fussball.

Bei Götze, wie bei jedem anderen, ist einzig folgendes wichtig, was trägt er bei. In allen Bereichen. Und dies ist, mit verlaub, zu wenig. Viel zu wenig, wenn man sich sein Gehalt und sein Erfahrung vor Augen führt.

Was ist eigentlich aus der Nike Werbung geworden? Die nach der WM, wo gross sein Wille zum Comeback abgefeiert wurde. Genau wie in der Werbung passen Anspruch und Wirklichkeit bei Mario leider nicht zusammen. Welchen Einfluss da der Trainer hat, weiss ich nicht, nur auf dem Platz liefert er nicht so, dass man als Trainer keine Argumente hätte ihn nicht aufzustellen. Zagadou hinterlässt da schon einen anderen Eindruck.

Bis zum Sommer, dann wird dieses Kapitel auch abgeschlossen sein. Win-Win-Situation für alle. Das Geld ist zwar weg, passiert aber, kennt jeder, wenn man unbedingt etwas möchte was man nicht braucht.

Stolperjochen
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 81
Registriert: So 16. Jun 2019, 20:30

Re: Mario Götze [10]

#626 Beitrag von Stolperjochen » So 5. Jan 2020, 08:57

Wie immer hier, wird einem das Fansein abgesprochen, sobald man einen Liebling kritisiert. Das hilft aber nicht weiter, wenn man sich Alles schön redet. Ich würde lieber jede Woche schreiben, dass Götze wieder einer Besten war. So ist es aber leider nicht . Und wie es Stumpen schon schrieb, „ er spielt nur gut, wenn Alle anderen auch einen guten Tag haben.“ Vielleicht hat es damit zu tun, dass er schon mit 17 auf höchstem Niveau spielte. Vielleicht streikt dann der Körper und der Kopf eher.

Ich weiß aus sicherer Quelle, dass Witsel deutlich mehr verdient. Ist auch egal.

Schreibe bitte nicht, dass ich mich mit unserem Verein nicht auseinander setze. Ich war 1981 zum ersten Mal gegen Cosmos im Stadion, bin 2 km vom Stadion entfernt aufgewachsen, habe mit Sicherheit über 30 Jahre eine Dauerkarte und habe mit Raducanu im Luftbad gepölt. Lass das bitte.

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1944
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Mario Götze [10]

#627 Beitrag von Bernd1958 » So 5. Jan 2020, 09:55

Stumpen hat geschrieben:
So 5. Jan 2020, 03:41
Bis zum Sommer, dann wird dieses Kapitel auch abgeschlossen sein. Win-Win-Situation für alle. Das Geld ist zwar weg, passiert aber, kennt jeder, wenn man unbedingt etwas möchte was man nicht braucht.
Welches Geld ist denn weg? Meinst Du das Gehalt? Das ist auch bei anderen dementsprechend weg. Die gezahlte Ablöse an die Bauern? Nee, wir haben für einen von uns ausgebildeten Spieler von den Bauern 37 Millionen bekommen, haben denen für Götze 25 Millionen zurückbekommen. Da ist immer noch ein Transferplus von 12 Millionen über. Aber das will ja keiner wissen... Es wird nur drauf geguckt dass wir nach München Geld überwiesen haben.
Und nenne mir bitte einen weiteren technisch so starken, spielintelligenten Spieler in unserem Kader. Ich glaube, da kommst Du ins stottern. Und nur Geschwindigkeit ist nicht alles. Was nützt Dir ein Usain Bolt wenn der keinen Ball stoppen kann. Und ich denke, dass ein Witsel oder Hummels auch nicht schneller als Götze sind. Die verdienen mindestens genauso viel, werden aber nicht als lahme Enten etc. betitelt.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Theo
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 861
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Lörrach

Re: Mario Götze [10]

#628 Beitrag von Theo » So 5. Jan 2020, 10:17

Ich finde die Behauptung, er bringt zuwenig für das Gehalt was er kassiert schon ein bisschen abenteuerlich. Wenn man es mal übertrieben darstellt, ein Paco hilft der Mannschaft auch nicht weiter wenn man ihn ins Tor stellt. Wenn jemand die meiste Zeit auf der für ihn falschen Position eingesetzt wird, kann er eben nicht den größten Benefit fürs Team erbringen, hat man ja zuletzt bei Brandt gesehen. Ach ja, er spielt nur gut wenn das Team gut spielt, sag mir einen aus dem momentanen Kader bei dem dies nicht so ist....
Zumindest spult Götze wenn er denn mal spielt die meisten Kilometer ab, dass sagt ja auch einiges.
Wie gesagt hier geht es um Götze, aber Favre hat es verpasst den ganzen Kader mitzunehmen, den Spielern in der zweiten Reihe genügend Einsatzzeiten zu geben. Irgendwo habe ich mal gelesen, am liebsten hätte er einen Kader von 18 Mann, aber damit tanzt du nicht auf 3 Hochzeiten auf höchstem Niveau.
Wie andere bin ich auch davon überzeugt, dass wir hier anders über Götze reden würden wenn er mehr Spielanteile auf der richtigen Position bekommen hätte.

Ablösefrei
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 167
Registriert: Do 20. Jun 2019, 01:11

Re: Mario Götze [10]

#629 Beitrag von Ablösefrei » So 5. Jan 2020, 17:46

Ich glaube wir würden das Beste von Götze sehen, wenn er mal über mindestens 3 Monate auf der Zehn spielen würde. Er macht insgesamt wenige Fehler und verliert sehr wenige Bälle. Die Verantwortlichen im Verein wissen genau, dass die Neun nicht die ideale Position für ihn ist. - Außerdem ist er auf der richtigen Position eingesetzt ein sehr laufstarker Spieler, der viele Wege für die Mannschaft machen kann.

Bei ihm geht es am Ende vielleicht ähnlich wie bei Weigl auch um die eigenen Ambitionen. Wenn er unbedingt einen Stammplatz haben will, wird man sich im Sommer wahrscheinlich trennen. - Nach meiner Meinung wäre es zwar schade, wenn er ablösefrei den Verein verlassen würde, aber sollte er eine neue Herausforderung im Sommer suchen, dann wird es wahrscheinlich darauf hinauslaufen.

Für mich ist er immer noch ein sehr hoch veranlagter Spieler, aber auf seiner Position ist das Spiel in den letzten Jahren noch mal einen Ticken schneller geworden. So lange Reus gesund ist, bliebe Götze nur Ergänzungsspieler. Und sollte der BVB tatsächlich einen Spieler wie Can verpflichten, dann wäre das wohl sein komplettes Aus, da Brand auch beide vorderen Zentralpositionen spielen kann. 8-10 Mio. Gehalt für einen reinen Ergänzungsspieler wären aus meiner Sicht sehr hoch, auch wenn sich das die Bauern in dieser Art leisten.

Die Wahrscheinlichkeit, dass er spätestens im Sommer weg ist, ist meiner Meinung nach schon hoch, vor allem auch deshalb, weil Favre das Mindestziel, CL-Quali, nicht verfehlen wird und die Vereinsführung wohl auch über Saisonende den Trainer nicht wechseln wird. - Unter Favre wird es Götze jedenfalls nicht mehr packen.

Und dass er wie Gündogan noch mal um ein Jahr verlängert, halte ich auch für eher unwahrscheinlich, denn sollte der Verein dann noch eine Ablöse für ihn bekommen, wäre die Stand heute wohl auch nicht signifikant höher als 10 Mio. €.

Man darf nicht ganz vergessen, dass der Verein schon zwei Mal zu ihm gestanden hat, einmal bei der Rückholaktion und dann auch während seiner einjährigen Krankheit, wobei das zweite Mal für mich eine Selbstverständlichkeit war.

Ich bin gespannt, wie "die Causa Götze" am Ende ausgeht. ;)

Benutzeravatar
DortmundFan1
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 26
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:15
Wohnort: Borken

Re: Mario Götze [10]

#630 Beitrag von DortmundFan1 » Mo 6. Jan 2020, 21:54


Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 894
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Mario Götze [10]

#631 Beitrag von LEF » Mo 6. Jan 2020, 22:19

Sollte an der Meldung etwas Wahres dran sein, verstehe ich nicht, wie so etwas vor der Rückrunde in die Öffentlichkeit gelangen darf oder kann.
So etwas ist kontraproduktiv und schlecht für die Stimmung in der Mannschaft.
Das ist der gleiche Mist wie auf Schalke mit Nübel.
Wenn Götze nicht verlängern will, respektive seinen Abschied ankündigt, dann sollte man ihn jetzt noch verscherbeln........

Onkel Willi
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 225
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 22:53

Re: Mario Götze [10]

#632 Beitrag von Onkel Willi » Mo 6. Jan 2020, 22:25

Man hätte, sollte, müsste dem Mario auch mal eine Serie in der Startelf zugestehen, ihm vertrauen und nicht gleich wieder, nach einer schwächeren Leistung, auf die Bank verbynnen. Das fehlt unter Favre komplett. Ohne Rückhalt seitens des Trainers gibt es keine 100 Prozent, nicht mal 85.
Der Mario kassiert nochmal richtig schön Hand Geld, Gehalt sicher immer noch mindestens die Hälfte wie bisher und wird mehr spielen. Passt aus meiner Sicht gut zur kleinen Borussia in Gladbach. Ein paar Jahre Spanien oder Italien wären sicher auch nett. Schade drum, bessere Techniker haben wir nicht...
Zuletzt geändert von Onkel Willi am Mo 6. Jan 2020, 22:56, insgesamt 1-mal geändert.

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 536
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Mario Götze [10]

#633 Beitrag von Pew » Mo 6. Jan 2020, 22:44

LEF hat geschrieben:
Mo 6. Jan 2020, 22:19
Sollte an der Meldung etwas Wahres dran sein, verstehe ich nicht, wie so etwas vor der Rückrunde in die Öffentlichkeit gelangen darf oder kann.
So etwas ist kontraproduktiv und schlecht für die Stimmung in der Mannschaft.
Das ist der gleiche Mist wie auf Schalke mit Nübel.
Wenn Götze nicht verlängern will, respektive seinen Abschied ankündigt, dann sollte man ihn jetzt noch verscherbeln........

Wenn der Abgang feststeht, dann wird die Suche nach einem neuen Verein jetzt schon laufen und das ganze Geschäft davon wissen. Das ist keine Sache, die man geheimhalten kann.
Ich finde es am Ende schade, dass man sich so trennt, aber nüchtern betrachtet reicht es bei ihm halt nicht mehr für eine größere Rolle als Ergänzungsspieler und dafür würde ich auch keine 10mio p.a. bezahlen.

Benutzeravatar
Der Olaf
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 551
Registriert: So 16. Jun 2019, 14:03

Re: Mario Götze [10]

#634 Beitrag von Der Olaf » Mo 6. Jan 2020, 22:47

Finde die Geschichte nicht prickelnd.
Gesetzt der Fall Götze würde woanders nicht nur einschlagen, er würde auch seinen MW wieder nach oben treiben, dann möchte ich nicht wissen wer alles gegen unsere GF schießt. Mario ist im besten Alter und ich traue ihm zu bei einigen Topteams Stammkraft zu sein.
Deutscher Meister: 1956, 1957, 1963, 1995, 1996, 2002, 2011, 2012
DFB-Pokalsieger: 1965, 1989, 2012, 2017
Supercup-Sieger: 1989, 1995, 1996, 2013, 2014, 2019
Champions-League-Sieger: 1997
Europacup der Pokalsieger: 1966
Weltpokal-Sieger: 1997

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 536
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Mario Götze [10]

#635 Beitrag von Pew » Mo 6. Jan 2020, 22:55

Der Olaf hat geschrieben:
Mo 6. Jan 2020, 22:47
Finde die Geschichte nicht prickelnd.
Gesetzt der Fall Götze würde woanders nicht nur einschlagen, er würde auch seinen MW wieder nach oben treiben, dann möchte ich nicht wissen wer alles gegen unsere GF schießt. Mario ist im besten Alter und ich traue ihm zu bei einigen Topteams Stammkraft zu sein.
Was bringt uns das Wissen, dass er das Talent hat, um woanders eine gute Figur abzugeben, wenn wir genauso wissen, dass er das bei uns nicht konnte?

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2266
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Mario Götze [10]

#636 Beitrag von emma66 » Mo 6. Jan 2020, 22:58

Pew hat geschrieben:
Mo 6. Jan 2020, 22:55
Der Olaf hat geschrieben:
Mo 6. Jan 2020, 22:47
Finde die Geschichte nicht prickelnd.
Gesetzt der Fall Götze würde woanders nicht nur einschlagen, er würde auch seinen MW wieder nach oben treiben, dann möchte ich nicht wissen wer alles gegen unsere GF schießt. Mario ist im besten Alter und ich traue ihm zu bei einigen Topteams Stammkraft zu sein.
Was bringt uns das Wissen, dass er das Talent hat, um woanders eine gute Figur abzugeben, wenn wir genauso wissen, dass er das bei uns nicht konnte?
nicht nur bei uns. er hat auch bei den bauern nicht gerade geglänzt. von daher müssen wir nicht trautig sein, daß er uns verlässt. tragisch ist nur, daß wir nichts mehr abledern werden bei ihm.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
Der Olaf
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 551
Registriert: So 16. Jun 2019, 14:03

Re: Mario Götze [10]

#637 Beitrag von Der Olaf » Mo 6. Jan 2020, 22:58

Pew hat geschrieben:
Mo 6. Jan 2020, 22:55
Der Olaf hat geschrieben:
Mo 6. Jan 2020, 22:47
Finde die Geschichte nicht prickelnd.
Gesetzt der Fall Götze würde woanders nicht nur einschlagen, er würde auch seinen MW wieder nach oben treiben, dann möchte ich nicht wissen wer alles gegen unsere GF schießt. Mario ist im besten Alter und ich traue ihm zu bei einigen Topteams Stammkraft zu sein.
Was bringt uns das Wissen, dass er das Talent hat, um woanders eine gute Figur abzugeben, wenn wir genauso wissen, dass er das bei uns nicht konnte?
Nicht konnte oder nicht durfte ? Glaube im der Rückrunde war er einer der besten, in der Vorbereitung war er einer der besten.
Liegt es daran das Reus in der Beliebtheitsskala, auch bei mir, so hoch angesiedelt ist, dass Mario gar nicht die Chance hatte auf seiner Position zu zeigen was er kann ?
Deutscher Meister: 1956, 1957, 1963, 1995, 1996, 2002, 2011, 2012
DFB-Pokalsieger: 1965, 1989, 2012, 2017
Supercup-Sieger: 1989, 1995, 1996, 2013, 2014, 2019
Champions-League-Sieger: 1997
Europacup der Pokalsieger: 1966
Weltpokal-Sieger: 1997

Ablösefrei
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 167
Registriert: Do 20. Jun 2019, 01:11

Re: Mario Götze [10]

#638 Beitrag von Ablösefrei » Mo 6. Jan 2020, 23:05

Im Sommer wird es dann wohl einen richtig großen Umbruch geben: Götze, Hakimi u. Sancho, werden wohl definitiv weg sein.
Und ob Paco und Dahoud bleiben werden, ist auch eher unwahrscheinlich.

Bei Götze muss man einen großen Harken dran machen. Mit Gehalt hat dieser Irrtum dann über 4 Jahre 62 Mio. gekostet. Er kam ja für 22-25 Mio. Ablöse. Dann Schürrle mit 30 Mio. Ablöse, WTF, es läuft manchmal richtig schlecht. Wären da nicht die Dembele und Sancho Transfergewinne, sähe die Bilanz verdammt mau aus.

Benutzeravatar
Der Olaf
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 551
Registriert: So 16. Jun 2019, 14:03

Re: Mario Götze [10]

#639 Beitrag von Der Olaf » Mo 6. Jan 2020, 23:07

Ablösefrei hat geschrieben:
Mo 6. Jan 2020, 23:05
Im Sommer wird es dann wohl einen richtig großen Umbruch geben: Götze, Hakimi u. Sancho, werden wohl definitiv weg sein.
Und ob Paco und Dahoud bleiben werden, ist auch eher unwahrscheinlich.

Bei Götze muss man einen großen Harken dran machen. Mit Gehalt hat dieser Irrtum dann über 4 Jahre 62 Mio. gekostet. Er kam ja für 22-25 Mio. Ablöse. Dann Schürrle mit 30 Mio. Ablöse, WTF, es läuft manchmal richtig schlecht. Wären da nicht die Dembele und Sancho Transfergewinne, sähe die Bilanz verdammt mau aus.
Es gab schon einige mehr Transfergewinne, egal ob Micki oder Auba.
Deutscher Meister: 1956, 1957, 1963, 1995, 1996, 2002, 2011, 2012
DFB-Pokalsieger: 1965, 1989, 2012, 2017
Supercup-Sieger: 1989, 1995, 1996, 2013, 2014, 2019
Champions-League-Sieger: 1997
Europacup der Pokalsieger: 1966
Weltpokal-Sieger: 1997

Ablösefrei
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 167
Registriert: Do 20. Jun 2019, 01:11

Re: Mario Götze [10]

#640 Beitrag von Ablösefrei » Mo 6. Jan 2020, 23:19

Der BVB spart sich 10 Mio. Jahresgehalt für einen hochveranlagten Spieler, der von der Persönlichkeit leider nur ein Mitläufer ist. Wenn man ihn mit Brandt vergleicht, fehlt da einfach sehr viel in Sachen Mentalität und Biss.

Es ist dann auch vielleicht ok so, wenn man bedenkt, dass man bei seinem Gehalt Stammspieler u. zumindest eine führende Persönlichkeit in der Mannschaft sein sollte. Wenn nicht durch seine Persönlichkeit, dann aber zumindest durch die Leistung.
Zuletzt geändert von Ablösefrei am Mo 6. Jan 2020, 23:27, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten