Jadon Sancho [7]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
Lefti
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 71
Registriert: Do 20. Jun 2019, 17:43

Re: Jadon Sancho [7]

#521 Beitrag von Lefti » So 7. Jun 2020, 19:10

Mike1985 hat geschrieben:
So 7. Jun 2020, 18:10
Ich auch.
Ich nicht!

Mike1985
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 466
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:17

Re: Jadon Sancho [7]

#522 Beitrag von Mike1985 » So 7. Jun 2020, 19:53

Naja... Wenn dann vllt weil kein Verein nach Corona so tief in die Tasche greifen möchte, vllt dann eine Verlängerung mit Klausel. Auch wenn wir das nicht mehr machen wollten. Aber geht halt manchmal nicht anders. Haaland hat ja auch eine oder war das nur ein Gerücht?

Lefti
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 71
Registriert: Do 20. Jun 2019, 17:43

Re: Jadon Sancho [7]

#523 Beitrag von Lefti » So 7. Jun 2020, 20:24

Ja, das könnte eine Möglichkeit sein, mit der ich mich in der gegenwärtigen Lage anfreunden kann. Sind halt besondere Zeiten.

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2099
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Jadon Sancho [7]

#524 Beitrag von MattiBeuti » So 7. Jun 2020, 20:30

Mike1985 hat geschrieben:
So 7. Jun 2020, 19:53
Naja... Wenn dann vllt weil kein Verein nach Corona so tief in die Tasche greifen möchte, vllt dann eine Verlängerung mit Klausel. Auch wenn wir das nicht mehr machen wollten. Aber geht halt manchmal nicht anders. Haaland hat ja auch eine oder war das nur ein Gerücht?
Würde mich gar nicht überraschen, wenn sich doch ein paar Vereine mit ordentlichen Ablösesummen melden würden. Die durchschnittlichen Spieler werden wohl etwas günstiger werden. Aber die absoluten Megastars werden vielleicht sogar weiterhin die bereits bekannten Summen in die Kasse spülen. Ich glaube, Sancho wird wechseln. Und ich glaube, dass es eine neunstellige Summe geben wird. Mal schauen.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

bvb-micha
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 47
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 18:43

Re: Jadon Sancho [7]

#525 Beitrag von bvb-micha » Mo 8. Jun 2020, 09:56

Freddie macht Hoffnung für einen Verbleib von Sancho:

https://www.sueddeutsche.de/sport/bvb- ... -1.4929531

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4228
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Jadon Sancho [7]

#526 Beitrag von Tschuttiball » Mo 8. Jun 2020, 10:51

bvb-micha hat geschrieben:
Mo 8. Jun 2020, 09:56
Freddie macht Hoffnung für einen Verbleib von Sancho:

https://www.sueddeutsche.de/sport/bvb- ... -1.4929531
Danke. Aber eigentlich sagt er ja nix Neues. Es kommt aufs passende Angebot (100+) drauf an.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2162
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Jadon Sancho [7]

#527 Beitrag von Bernd1958 » Mo 8. Jun 2020, 10:55

Tschuttiball hat geschrieben:
Mo 8. Jun 2020, 10:51
bvb-micha hat geschrieben:
Mo 8. Jun 2020, 09:56
Freddie macht Hoffnung für einen Verbleib von Sancho:

https://www.sueddeutsche.de/sport/bvb- ... -1.4929531
Danke. Aber eigentlich sagt er ja nix Neues. Es kommt aufs passende Angebot (100+) drauf an.
Und was Sancho will und wie er es will ;-) Wenn er unbedingt weg will, dann wird man ihn gehen lassen. Auch wenn die Ablösesumme in unseren Augen nicht stimmt. Dass man so verfährt wie bei Lewandowski glaube ich nicht, zumal Lewandowski in meinen Augen eher der Musterprofi war.. und natürlich noch ist. Ob Sancho hingegen bis zum letzten Tag alles reinwerfen würde?
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3599
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Jadon Sancho [7]

#528 Beitrag von Schwejk » Mo 8. Jun 2020, 11:06

Ob Sancho hingegen bis zum letzten Tag alles reinwerfen würde?
Oder die Chose beschleunigen, indem er den Dembele gibt.
Alles ne Frage des Charakters. ;-)

Benutzeravatar
Optimus
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1577
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Jadon Sancho [7]

#529 Beitrag von Optimus » Mi 10. Jun 2020, 12:23

Steffan Effenberg in seiner t-online Kolumne. Eine sehr sachliche Ansicht.
Wie bekommt Borussia Dortmund Jadon Sancho in den Griff?
Jadon Sancho ist ein begnadeter Fußballer, der die Bundesliga bereichert und ein Leistungsträger bei Borussia Dortmund ist. Er hat ganz sicher den ein oder anderen Fehler gemacht, indem er zu spät zum Training oder zu einem Treffen kam, protzige Videos postete oder nun die Hygieneregeln missachtete. Der Umgang mit ihm ist fragwürdig. Wir dürfen nicht vergessen, dass Sancho gerade erst 20 Jahre alt geworden ist. In dem Alter machen andere ihr Abitur und beginnen mit dem Studium. Auf ihm dagegen lastet Woche für Woche ein unfassbarer Druck. Mir kommt das in der Diskussion zu kurz. Ein 19- oder 20-Jähriger kann doch unmöglich schon ein Vorbild sein. Er steht erst am Anfang einer großen Karriere und kann ganz sicher noch sehr vieles lernen.
Allein die "Sport Bild" mit der "Akte Sancho" auf der Titelseite ist ein absoluter Witz. Ein Schwerverbrecher hat eine Akte. Aber ein 20-jähriger Fußballer? Ich gehe davon aus, dass wir einen jungen Spieler wie Sancho so vergraulen. Er wird die Bundesliga sicherlich verlassen und ich kann es ihm nicht verdenken. Wenn wir ihn in diese Ecke stellen, brauchen wir uns in Deutschland nicht wundern. Wir müssen ihn in der Öffentlichkeit schützen anstatt ihn zu vergraulen.

https://www.t-online.de/sport/fussball/ ... gens-.html
Auch der Rest ist sehr lesenswert.
Über die blauen , C.Streich, C.Tönnies, H. Herrlich,
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4228
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Jadon Sancho [7]

#530 Beitrag von Tschuttiball » Mi 10. Jun 2020, 13:15

Sehr gute Worte von Effe. Hätte ich so nicht von ihm gedacht :thumbup:
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Optimus
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1577
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Jadon Sancho [7]

#531 Beitrag von Optimus » Mi 10. Jun 2020, 15:55

Tschuttiball hat geschrieben:
Mi 10. Jun 2020, 13:15
Sehr gute Worte von Effe. Hätte ich so nicht von ihm gedacht :thumbup:
Ging mir genauso. Nach der Meinung über die blauen wird er dort nie einen Posten bekommen.
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4228
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Jadon Sancho [7]

#532 Beitrag von Tschuttiball » Mi 10. Jun 2020, 17:12

Optimus hat geschrieben:
Mi 10. Jun 2020, 15:55
Tschuttiball hat geschrieben:
Mi 10. Jun 2020, 13:15
Sehr gute Worte von Effe. Hätte ich so nicht von ihm gedacht :thumbup:
Ging mir genauso. Nach der Meinung über die blauen wird er dort nie einen Posten bekommen.
Das will er aber wohl auch nicht. Wie Effe schon richtig sagt, welcher Spieler will da aktuell wirklich hin? Ich würde da auch lieber zu Wolfsburg gehen als zu den Blauen. Da haste Ruhe und kannst dich entwickeln. Bei den Blauen ist immer irgendwas negatives.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1557
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Jadon Sancho [7]

#533 Beitrag von jasper1902 » Do 11. Jun 2020, 10:40

Ich hoffe es stimmt ansatzweise !

https://www.spox.com/de/sport/fussball/ ... ancho.html

Somit wäre aktuell ein Wechsel im Sommer nicht mehr die wahrscheinlichste Entscheidung

sgG

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4228
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Jadon Sancho [7]

#534 Beitrag von Tschuttiball » Do 11. Jun 2020, 13:09

Fragt man sich nur was Sancho will und ob er/sein Umfeld nicht rumzickt wenn er nicht gehen darf. Leider bin ich hier nicht sonderlich positiv gestimmt. Wie aus seinem Umfeld berichtet wird, will man in diesem Sommer unbedingt weg.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3599
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Jadon Sancho [7]

#535 Beitrag von Schwejk » Do 11. Jun 2020, 13:56

Dem ‚Telegraph‘ zufolge schwebt dem BVB eine Summe von 130 Millionen Euro vor. Angebote darunter seien für die Borussia keine Verhandlungsgrundlage. Daran ändert wohl auch die Sorge nichts, Sancho könnte sich bei einem Wechselverbot zum neuen Ousmane Dembélé aufschwingen. (…)
https://www.fussballtransfers.com/a1197 ... ancho-fest

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4228
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Jadon Sancho [7]

#536 Beitrag von Tschuttiball » Do 11. Jun 2020, 15:36

Schwejk hat geschrieben:
Do 11. Jun 2020, 13:56
Dem ‚Telegraph‘ zufolge schwebt dem BVB eine Summe von 130 Millionen Euro vor. Angebote darunter seien für die Borussia keine Verhandlungsgrundlage. Daran ändert wohl auch die Sorge nichts, Sancho könnte sich bei einem Wechselverbot zum neuen Ousmane Dembélé aufschwingen. (…)
https://www.fussballtransfers.com/a1197 ... ancho-fest
Und was macht uns bitte so sicher, dass er nicht einen auf Dembele oder Aubameyang macht? Am Ende setzt sich immer der Topspieler durch bei uns! Wenn die Seite Sancho meint aufgrund Corona seien nur noch 80 Mio (Beispiel!) Marktgerecht, dann gibts Unmut. Und wer hat den Marktwert selber in der Hand? Genau, nicht der BVB sondern Sancho selber!

Ich mache mir hier schon ernsthaft Sorgen, dass das Ding gut geht. Wir sehen ja wie abgehoben der Junge ist und wie er Tickt ("Absolute Joke @DFL" als Beispiel). Wenn er sich in den Kopf setzt (oder ihm von Berater/Familien Seite in den Kopf gesetzt wird) das 60-80 Mio aktuell Marktgerecht ist, dann wird er das so glauben und sich entsprechend wie ein kleines Kind benehmen und gehen. Selbst ein Mustersöldner wie Lewandowski hat uns seinen Unmut spüren lassen, auch wenn subtiler.

Nee das beste ist wohl, wenn man ihn gehen lässt.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 765
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Jadon Sancho [7]

#537 Beitrag von Bor-ussia09 » Do 11. Jun 2020, 16:31

Sancho hat einen Vertrag bis 2022, sollte es diesen Sommer zu einen Wechsel kommen, dann wird sich die Ablöse um die 100-110 Mio. betragen, für weniger denke ich nicht.
Selbst bei Dembélé, der sich „freigepresst“ hat, mußte Barca ordentlich bluten.
Abwarten.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3599
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Jadon Sancho [7]

#538 Beitrag von Schwejk » Mi 24. Jun 2020, 13:31

Dortmund will Sancho mit Mega-Gehalt halten
https://sportbild.bild.de/bundesliga/ve ... sport.html

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4228
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Jadon Sancho [7]

#539 Beitrag von Tschuttiball » Mi 24. Jun 2020, 14:37

Hatten wir das nicht schon mal? Meinte bei Lewa, Auba und Dembele war es ähnlich. Am Ende hats aber nicht viel gebracht, ausser bei Lewa einigermassen (einige werfen ihm ja heute noch vor im CL Finale nicht alles gegeben zu haben).

Ich wüsste nicht ob man es tun sollte, gerade in Corona Zeiten. Geld ist als extrinsischer Faktor nur kurzzeitig ein Faktor um jemanden glücklich zu machen. Da muss man schon paar mal sich mit Sancho (alleine ohne Berater!) unterhalten um wirklich zu sehen wie es um seine Motivation steht noch ein Jahr zu bleiben. Da hilft Geld wenig wenn er fernweh hat.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1557
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Jadon Sancho [7]

#540 Beitrag von jasper1902 » Mi 24. Jun 2020, 15:43

Tschuttiball hat geschrieben:
Mi 24. Jun 2020, 14:37
Hatten wir das nicht schon mal? Meinte bei Lewa, Auba und Dembele war es ähnlich. Am Ende hats aber nicht viel gebracht, ausser bei Lewa einigermassen (einige werfen ihm ja heute noch vor im CL Finale nicht alles gegeben zu haben).

Ich wüsste nicht ob man es tun sollte, gerade in Corona Zeiten. Geld ist als extrinsischer Faktor nur kurzzeitig ein Faktor um jemanden glücklich zu machen. Da muss man schon paar mal sich mit Sancho (alleine ohne Berater!) unterhalten um wirklich zu sehen wie es um seine Motivation steht noch ein Jahr zu bleiben. Da hilft Geld wenig wenn er fernweh hat.
Ich finde die einzelnen Fälle sind extrem unterschiedlich

Lewy - hat zu 110% seine Leistung gebracht, der war auch im letzten Jahr sein Geld wert
Auba - hat er in dem Zusammenhang nicht auch seinen Vertrag um ein zusätzliches Jahr verlängert -das hat die Ablöse sicherlich nicht gemindert
Dembele - wann hat der mehr Kohle bekommen ?

sgG

Antworten