FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Axel
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 228
Registriert: So 23. Jun 2019, 12:56

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#241 Beitrag von Axel » Di 9. Jul 2019, 00:07


Benutzeravatar
Bor-ussia09
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 660
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#242 Beitrag von Bor-ussia09 » Di 9. Jul 2019, 06:21

Uli und seine Jünger müssten mal so richtig tief fallen.
Ich hoffe , dass wir zur kommenden Saison im Direktvergleich zwei mal deutlich als Sieger hervorgehen.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

tuxx328
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 343
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:39
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#243 Beitrag von tuxx328 » Di 9. Jul 2019, 06:28

Bart65 hat geschrieben: ...Ich glaube, die Bauern werden sich noch wundern...
Nanana, wir werden ubs wundern wen die schon so alles sicher haben.
:)
Ach wäre es schön wenns dort in der Liga mal nur für Platz 3-5 reichen würde. Aber das ist leider nur Wunschdenken.

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1391
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#244 Beitrag von jasper1902 » Di 9. Jul 2019, 07:09

Sollten die Bazen tatsächlich mit drei IV´s in die Saison gehen frage ich mich wer denn
wohl backup auf den AV´s ist? Es ist doch immer Pavard kann rechts und Hernandez links spielen,
aber bei drei IV´s ist ja nicht viel mit rotieren außerhalb der normalen Positionen , oder?

sgG

sw2105
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 222
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:04

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#245 Beitrag von sw2105 » Di 9. Jul 2019, 09:55

"Wir sind bereit, weitere Top-Spieler zu holen"
Uiuiuiui, da macht der Kalle uns aber mal richtig Angst :lol:

https://www.kicker.de/752950/artikel/ba ... minoeffekt
"Du kannst nicht alle glücklich machen, Du bist keine Pizza..."

bvb-micha
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 46
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 18:43

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#246 Beitrag von bvb-micha » Di 9. Jul 2019, 10:41

sw2105 hat geschrieben:"Wir sind bereit, weitere Top-Spieler zu holen"
Uiuiuiui, da macht der Kalle uns aber mal richtig Angst :lol:

https://www.kicker.de/752950/artikel/ba ... minoeffekt
Ich glaube schon, dass Bayern noch Hochkaräter verpflichten werden. Sollte Barça tatsächlich Neymar und Griezmann holen, werden/müssen (Financial FairPlay) sie sich von Dembele und Coutinho trennen. Da kann ich mir schon vorstellen, dass einer von beiden bei Bayern landet...
wir haben unsere Hausaufgaben schon gemacht aber ich glaube bei Bayern wird sich auch noch was tun ;)

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1391
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#247 Beitrag von jasper1902 » Di 9. Jul 2019, 11:57

bvb-micha hat geschrieben:
sw2105 hat geschrieben:"Wir sind bereit, weitere Top-Spieler zu holen"
Uiuiuiui, da macht der Kalle uns aber mal richtig Angst :lol:

https://www.kicker.de/752950/artikel/ba ... minoeffekt
Ich glaube schon, dass Bayern noch Hochkaräter verpflichten werden. Sollte Barça tatsächlich Neymar und Griezmann holen, werden/müssen (Financial FairPlay) sie sich von Dembele und Coutinho trennen. Da kann ich mir schon vorstellen, dass einer von beiden bei Bayern landet...
wir haben unsere Hausaufgaben schon gemacht aber ich glaube bei Bayern wird sich auch noch was tun ;)
Ich gehe auch davon aus, dass sich noch was tut.
Allerdings glaube ich kaum, dass Coutinhi nach München will.
Sane oder Dembele wäre möglich - sollten beide nicht klappen werden es wohl eher
hochkarätige jüngere Spieler werden - mein Gefühl.

sgG

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2261
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#248 Beitrag von emma66 » Di 9. Jul 2019, 12:16

jasper1902 hat geschrieben:
bvb-micha hat geschrieben:
sw2105 hat geschrieben:"Wir sind bereit, weitere Top-Spieler zu holen"
Uiuiuiui, da macht der Kalle uns aber mal richtig Angst :lol:

https://www.kicker.de/752950/artikel/ba ... minoeffekt
Ich glaube schon, dass Bayern noch Hochkaräter verpflichten werden. Sollte Barça tatsächlich Neymar und Griezmann holen, werden/müssen (Financial FairPlay) sie sich von Dembele und Coutinho trennen. Da kann ich mir schon vorstellen, dass einer von beiden bei Bayern landet...
wir haben unsere Hausaufgaben schon gemacht aber ich glaube bei Bayern wird sich auch noch was tun ;)
Ich gehe auch davon aus, dass sich noch was tut.
Allerdings glaube ich kaum, dass Coutinhi nach München will.
Sane oder Dembele wäre möglich - sollten beide nicht klappen werden es wohl eher
hochkarätige jüngere Spieler werden - mein Gefühl.

sgG
ich glaube allerdings nicht, das weder sane noch dembele in münchen aufschlagen.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
bvbcol
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 543
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#249 Beitrag von bvbcol » Di 9. Jul 2019, 12:30

emma66 hat geschrieben:
jasper1902 hat geschrieben:
bvb-micha hat geschrieben:
sw2105 hat geschrieben:"Wir sind bereit, weitere Top-Spieler zu holen"
Uiuiuiui, da macht der Kalle uns aber mal richtig Angst :lol:

https://www.kicker.de/752950/artikel/ba ... minoeffekt
Ich glaube schon, dass Bayern noch Hochkaräter verpflichten werden. Sollte Barça tatsächlich Neymar und Griezmann holen, werden/müssen (Financial FairPlay) sie sich von Dembele und Coutinho trennen. Da kann ich mir schon vorstellen, dass einer von beiden bei Bayern landet...
wir haben unsere Hausaufgaben schon gemacht aber ich glaube bei Bayern wird sich auch noch was tun ;)
Ich gehe auch davon aus, dass sich noch was tut.
Allerdings glaube ich kaum, dass Coutinhi nach München will.
Sane oder Dembele wäre möglich - sollten beide nicht klappen werden es wohl eher
hochkarätige jüngere Spieler werden - mein Gefühl.

sgG
ich glaube allerdings nicht, das weder sane noch dembele in münchen aufschlagen.
Ich habe so das Gefühl, dass es bei den Bayern irgendwie bröckelt, es scheint nichts mehr so selbstverständlich, nicht nur National sondern vor allem International.
Kann ganz gut möglich sein, dass sich eine Ära langsam dem Ende neigt.

Benutzeravatar
Winnido
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 185
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:14

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#250 Beitrag von Winnido » Di 9. Jul 2019, 12:33

Nicht zu früh frohlocken!

Aber die Hoffnung kann man haben

Benutzeravatar
bvbcol
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 543
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#251 Beitrag von bvbcol » Di 9. Jul 2019, 12:49

Winnido hat geschrieben:Nicht zu früh frohlocken!

Aber die Hoffnung kann man haben
man sollte immer hoffen, es kann ja nicht immer nur den Einen geben. Jede Ära erreicht irgendwann seine Spitze, ab dann ist der Alltag nur noch grau und andere seriös arbeitende vereine schließen auf, zwar nicht komplett, aber der Abstand bleibt überschaubar.
Man muss nicht unbedingt den teuersten Kader haben um erfolgreich zu sein, aber ein genügend großes Konto lässt die Wahrscheinlichkeit des Erfolges etwas schneller wachsen.

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2261
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#252 Beitrag von emma66 » Di 9. Jul 2019, 12:57

bvbcol hat geschrieben:
Winnido hat geschrieben:Nicht zu früh frohlocken!

Aber die Hoffnung kann man haben
man sollte immer hoffen, es kann ja nicht immer nur den Einen geben. Jede Ära erreicht irgendwann seine Spitze, ab dann ist der Alltag nur noch grau und andere seriös arbeitende vereine schließen auf, zwar nicht komplett, aber der Abstand bleibt überschaubar.
Man muss nicht unbedingt den teuersten Kader haben um erfolgreich zu sein, aber ein genügend großes Konto lässt die Wahrscheinlichkeit des Erfolges etwas schneller wachsen.
erinner mich an die 60er jahre als inter mailand mit seinem catenaccio vin helenio herrera europa beherschte und alle glaubten , die sind auf jahre weg und nicht mehr einzuholen. wo sind die heute?
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Ösi-Borusse
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 75
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 10:25

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#253 Beitrag von Ösi-Borusse » Di 9. Jul 2019, 13:46

emma66 hat geschrieben:
bvbcol hat geschrieben:
Winnido hat geschrieben:Nicht zu früh frohlocken!

Aber die Hoffnung kann man haben
man sollte immer hoffen, es kann ja nicht immer nur den Einen geben. Jede Ära erreicht irgendwann seine Spitze, ab dann ist der Alltag nur noch grau und andere seriös arbeitende vereine schließen auf, zwar nicht komplett, aber der Abstand bleibt überschaubar.
Man muss nicht unbedingt den teuersten Kader haben um erfolgreich zu sein, aber ein genügend großes Konto lässt die Wahrscheinlichkeit des Erfolges etwas schneller wachsen.
erinner mich an die 60er jahre als inter mailand mit seinem catenaccio vin helenio herrera europa beherschte und alle glaubten , die sind auf jahre weg und nicht mehr einzuholen. wo sind die heute?
Finanziell hat sich seither aber leider viel geändert und diese Monopolbildung gibt es ja nicht nur in der Bundesliga. Ich würde nicht drauf wetten, dass die Bayern ihre Überlegenheit einbüßen werden. So sehr es mich auch freuen würde.

Wenn sie wirklich keine Kracher kriegen dann liegt es mehr an der Unfähigkeit des Personals. Naja, kann eine Firma auch ruinieren. ;)

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1151
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#254 Beitrag von art_vandelay » Di 9. Jul 2019, 14:22

International würde ich sie nicht mehr zu den Top 4 zählen, so wie es in den letzten Jahren der Fall war. Mittlerweile sind nicht nur die beiden spanischen Clubs stärker, sondern auch City und Liverpool.

National glaube ich einfach nicht daran. Wir werden in der Tendenz auch weiterhin regelmäßig Leistungsträger verdienen und müssen diese dann mit kreativen Lösungen ersetzen. Gleiches gilt natürlich für RB oder andere Kaliber. Dieses Problem haben die Bayern ja nicht.


Zur aktuellen Transferphase: Sobald Neymar und Griezmann ins Rollen kommen, haben sie ihre Chance dann bei den überflüssigen Spielern zuzuschlagen und genauso werden sie auch agieren.

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 536
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#255 Beitrag von Pew » Di 9. Jul 2019, 14:26

In einer einzelnen Saison kann schon mal was gehen, aber auf Sicht schießt Geld eben doch Tore und auch Brazzo bzw die letzten Jahre Hoeneß werden es nicht schaffen, dass bei denen der Umsatz einbricht, der ist für die nächsten zig Jahre robust, während es für uns wahrscheinlich sehr schwierig ist groß aufzuholen, wenn wir nicht gerade nochmal so eine Ära wie die von Klopps erleben.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3188
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#256 Beitrag von Schwejk » Di 9. Jul 2019, 14:32

Oder eine Serie einer Verpflichtung von "Sanchos" hinlegen. ;-)

smolli91
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 215
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:23
Wohnort: Thurgau (CH)

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#257 Beitrag von smolli91 » Di 9. Jul 2019, 15:50

Kommt halt drauf an, wie sie verletzungstechnisch durchkommen. Ihre erste 11 ist schon bockstark und haben zudem viele polyvalente Spieler, die gut mal auf einer anderen Position aushelfen können. Sollten sich jedoch 3-4 Stammspieler verletzen, können sie das qualitativ nicht mehr auffangen. Wenn sie jetzt aber noch ein zwei junge Qualitativspieler holen, wirds in der Liga trotzdem fast immer reichen und zudem haben die Spieler dann auch ihre Spielpraxis. Bei Bayern waren es selten die ganz teuren Spieler die nacher den Durchbruch geschafft haben. Wir sollten uns nur auf uns konzentrieren. Bis zu den englischen Wochen werden die Bayern aber kaum ein Spiel verlieren. Möglich dass sie dann ein paar Punkte liegen lassen, wenn einige Spieler zwei, drei Wochen CL und Buli durchspielen müssen. Liegt dann an uns so vorzulegen, dass sie sich nicht erlauben können Leistungsträger zu schonen in der Buli.

powerlinemk
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 16
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 20:40

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#258 Beitrag von powerlinemk » Di 9. Jul 2019, 16:54

Uiuiuiuiuiuiu, der neue Bayern Star ist da:

Bayern-Neuzugang Hernández beim Rauchen erwischt
https://www.sport.de/news/ne3705649/fc- ... -erwischt/

:o :o :o :o :o

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#259 Beitrag von Alfalfa » Di 9. Jul 2019, 17:29

:lol: Das fängt ja gut an mit dem. Weiter so! :up:

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#260 Beitrag von Alfalfa » Di 9. Jul 2019, 17:40


Antworten