FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

Antworten
Nachricht
Autor
ShagrathHL
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 134
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 21:28

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1161 Beitrag von ShagrathHL » Di 11. Aug 2020, 21:27

Da wird leider wieder nicht viel passieren.
War bei NaziNeuer ja auch sehr still.
Das Pack steht unter Schutz. Eher wird/werden die Journalisten ihren Job verlieren

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3163
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1162 Beitrag von Schwejk » Mi 12. Aug 2020, 14:13

Vorwürfe gegen Jugendtrainer
Staatsschutz ermittelt wegen Rassismus-Vorwurf bei FC Bayern

Rassismus-Vorwürfe gegen einen Trainer aus der Nachwuchsabteilung des FC Bayern beschäftigen jetzt auch den Staatsschutz. Die Behörden haben Ermittlungen aufgenommen, der Verein hat den Vorgang bisher lediglich bestätigt.

https://www.spiegel.de/sport/fussball/f ... 3779c7cd7a

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3470
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1163 Beitrag von Tschuttiball » Mi 12. Aug 2020, 15:17

Staatsschutz????
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Theo
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 858
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Lörrach

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1164 Beitrag von Theo » Do 13. Aug 2020, 07:53

Und am besten den Steuerprüfer hinterherschicken...

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3163
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1165 Beitrag von Schwejk » Do 13. Aug 2020, 17:37

Update:

Rassismusfall beim FC Bayern: "Da traut sich keiner, was zu sagen"
Vor dem Champions-League-Duell mit dem FC Barcelona muss sich der FC Bayern mit den Rassismusvorwürfen gegen einen Jugendtrainer auseinandersetzen. Den Klubbossen waren die Anschuldigungen lange bekannt.

https://www.spiegel.de/sport/fussball/f ... bed77698ae

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1316
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: FC Bayern...

#1166 Beitrag von Herb » So 16. Aug 2020, 17:01

sportschau.de hat geschrieben:(...) Mittlerweile relativieren sich auch die - laut Verein - "überdurchschnittlich guten" Bewertungen, die der Trainer bei einer anonymen Befragung von Jugendspielern erhalten haben soll. Beim Ausfüllen der Fragebögen soll besagter Trainer neben den Spielern gestanden haben, heißt es. (...)
Quelle: https://www.sportschau.de/fussball/bund ... s-100.html

Hoffentlich geht das Thema jetzt nicht im ganzen Champions League-Hype unter.

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2247
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1167 Beitrag von emma66 » So 16. Aug 2020, 18:03

das ist ja eine fast unglaubliche geschichte. die wird aber wohlweislich totgeschwiegen, habe jedenfalls auf sky oder sport 1 noch nichts von diesen dingen gehört.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 836
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: FC Bayern...

#1168 Beitrag von cloud88 » So 16. Aug 2020, 22:51

Herb hat geschrieben:
So 16. Aug 2020, 17:01
sportschau.de hat geschrieben:(...) Mittlerweile relativieren sich auch die - laut Verein - "überdurchschnittlich guten" Bewertungen, die der Trainer bei einer anonymen Befragung von Jugendspielern erhalten haben soll. Beim Ausfüllen der Fragebögen soll besagter Trainer neben den Spielern gestanden haben, heißt es. (...)
Quelle: https://www.sportschau.de/fussball/bund ... s-100.html

Hoffentlich geht das Thema jetzt nicht im ganzen Champions League-Hype unter.
Ich finde es aber nicht weniger schlimm das auch andere Vereine die Täter in Schutz nehmen,
" Selbst der Vater eines Spielers, der angibt, sein Sohn sei vor den Repressalien des Mitarbeiters in ein anderes Nachwuchsleistungszentrum geflüchtet, sagt: "Ich kann nicht öffentlich auspacken, weil es anderswo nicht gerne gesehen wird, wenn man das Nest der Nachwuchsleistungszentren beschmutzt.""

Das ganze kann noch zu einem viel größerem Skandal ausarten.

Aber auch gut wie der Verein versucht hat es zu vertuschen, seit 2018 gab es die Hinweise und man hat mit allen Tricks gearbeitet um es zu unterdrücken. Mal schauen ob es wie bei Tönnis ein ganz großes Beben geben wird, oder zum Wohle den Heiligen FCB es klein gehalten wird. Mal stelle sich vor die gewinnen die CL und das alles wird dann nur nebenher abgearbeitet.

slig
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 337
Registriert: So 16. Jun 2019, 18:51

Re: FC Bayern...

#1169 Beitrag von slig » Mo 17. Aug 2020, 19:41

Herb hat geschrieben:
So 16. Aug 2020, 17:01
sportschau.de hat geschrieben:(...) Mittlerweile relativieren sich auch die - laut Verein - "überdurchschnittlich guten" Bewertungen, die der Trainer bei einer anonymen Befragung von Jugendspielern erhalten haben soll. Beim Ausfüllen der Fragebögen soll besagter Trainer neben den Spielern gestanden haben, heißt es. (...)
Quelle: https://www.sportschau.de/fussball/bund ... s-100.html

Hoffentlich geht das Thema jetzt nicht im ganzen Champions League-Hype unter.
krass.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3470
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1170 Beitrag von Tschuttiball » Mo 17. Aug 2020, 19:44

Das Thema geht fix im CL Sieg der Bauern unter. Oder erwartet hier ernsthaft jemand was anderes im Freistaat Bayern?
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2247
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1171 Beitrag von emma66 » Mo 17. Aug 2020, 19:48

ABER WIR SIND DOCH HIER IN WESTFALEN: wir können dafür sorgen, daß das thema nicht so schnell untergeht.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 836
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1172 Beitrag von cloud88 » Mo 17. Aug 2020, 21:45

Zumindest ist der Trainer jetzt gekündigt, natürlich ohne das man etwas über das Wort Rassismus verliert. Leider ruht die Hoffnung auf manche Medien die an der sache dran bleiben. Ansonsten wird das ganze zum Wohle des Erfolgs der Bayern geopfert.

Benutzeravatar
Optimus
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1300
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1173 Beitrag von Optimus » Mo 17. Aug 2020, 22:04

Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3470
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1174 Beitrag von Tschuttiball » Mo 17. Aug 2020, 22:13

Naja. Problem rasch "entsorgt", Problem gelöst. Bayern Führung steht als Bezwinger von Rassismus da, getreu nach dem Motto: wir tolerieren keinen Rassismus, sogar der schwarze Beckenbauer (O-Wort K. Rummenigge) findet das super!
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1134
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1175 Beitrag von art_vandelay » So 23. Aug 2020, 18:47

In der Sportschau war gerade ein Bericht dazu!

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3163
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1176 Beitrag von Schwejk » So 23. Aug 2020, 18:52

art_vandelay hat geschrieben:
So 23. Aug 2020, 18:47
In der Sportschau war gerade ein Bericht dazu!
Rassismus-Verdacht auf dem FC Bayern Campus
23.08.2020 ∙ Sportschau ∙ Das Erste
Der FC Bayern München muss sich mit einem Rassismus-Skandal auseinandersetzen. Ausgerechnet am multikulturellen Campus, dem Nachwuchsleistungszentrum des Vereins, soll mindestens ein leitender Mitarbeiter über Jahre offen rassistisch gegenüber Kollegen und Jugendspielern gewesen sein. Die Rede ist von einem System des Machtmissbrauchs.

https://www.ardmediathek.de/daserste/vi ... jViNDZlMA/

Ein unglaublicher Skandal. Grrrräääääässlllliiiiiiiiiccchhhh. Gräßlicher als bisher gewußt oder gar geahnt.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3470
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1177 Beitrag von Tschuttiball » So 23. Aug 2020, 19:10

Krass :o
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2247
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1178 Beitrag von emma66 » So 23. Aug 2020, 19:23

unglaublich, daß so etwas im 21. jahrhundert so passieren kann. ich weis schon warum ich diesen verein und seine kriminelle führung verabscheue.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 836
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1179 Beitrag von cloud88 » Mo 24. Aug 2020, 20:37

Je mehr Infos raus kommen je deutlicher zeigt es das es quasi der ganze Verein gewusst haben muss (außer Spieler im Profilbereich).

Ein Trainer und Campus Leiter der öffentlich so agiert wie er durfte muss bis nach ganz oben vorgedrungen sein, Uli H. war ja öfters mal bei der Jugend.

Inzwischen kann man sagen der reiche Weiße Mann (HOPP) ist dem FCB wichtiger als Ausländische Kinder in der eigenen Jugend.
Finde es gut das einige noch nachhaken.

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 889
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1180 Beitrag von LEF » Mo 24. Aug 2020, 21:00

cloud88 hat geschrieben:
Mo 24. Aug 2020, 20:37
Je mehr Infos raus kommen je deutlicher zeigt es das es quasi der ganze Verein gewusst haben muss (außer Spieler im Profilbereich).

Ein Trainer und Campus Leiter der öffentlich so agiert wie er durfte muss bis nach ganz oben vorgedrungen sein, Uli H. war ja öfters mal bei der Jugend.

Inzwischen kann man sagen der reiche Weiße Mann (HOPP) ist dem FCB wichtiger als Ausländische Kinder in der eigenen Jugend.
Finde es gut das einige noch nachhaken.
Ich wiederhole mich ja ungern......ach was, in diesem Fall sehr gerne. Das ist und bleibt der größte Drecksverein unter der Sonne. :kotz:

Antworten