FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

Antworten
Nachricht
Autor
pauli74
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 280
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 14:33

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1141 Beitrag von pauli74 » Mo 3. Aug 2020, 14:49

Man kann die Rebellen mit dem Imperium vergleichen, bringt nur nichts ;)

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1557
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1142 Beitrag von jasper1902 » Mo 3. Aug 2020, 14:52


Benutzeravatar
Bor-ussia09
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 766
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1143 Beitrag von Bor-ussia09 » Mo 3. Aug 2020, 15:52

jasper1902 hat geschrieben:
Mo 3. Aug 2020, 14:52
So

https://www.t-online.de/sport/fussball/ ... gant-.html

Gut geantwortet

sgG
In dieser Deutlichkeit hätte ich eine Antwort so nicht erwartet , finde ich gut.
Das passt halt nicht in Ulis Weltbild , dass ein weitaus finanziell schwächerer Verein wie der BVB, für Toptalente aus Europa so hoch im Kurs steht.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
Optimus
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1583
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1144 Beitrag von Optimus » Mo 3. Aug 2020, 16:02

Zorc kontert Hoeneß: "Mit vollen Hosen lässt es sich gut stinken"
"Ich finde die Aussagen ziemlich arrogant. Wenn man jedes Jahr 250 Millionen Euro mehr in der Tasche hat, lässt es sich mit vollen Hosen gut stinken", wird BVB-Sportdirektor Michael Zorc am Montag in diversen Medien zitiert.
https://www.t-online.de/sport/fussball/ ... ness-.html

:thumbup: :clap:
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1557
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1145 Beitrag von jasper1902 » Mo 3. Aug 2020, 20:30

Sehr gute Zusammenfassung vom Kicker

https://www.kicker.de/781015/artikel/zo ... e_aussagen_

sgG

Herb
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1543
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: FC Bayern...

#1146 Beitrag von Herb » Mo 3. Aug 2020, 22:19

jasper1902 hat geschrieben:
Mo 3. Aug 2020, 20:30
Sehr gute Zusammenfassung vom Kicker

https://www.kicker.de/781015/artikel/zo ... e_aussagen_

sgG
Hochinteressant.
Bestätigt mich mal wieder in meiner Meinung über die "Ehrenmänner" da unten, die ich hier lieber nicht ausformuliere :silent:

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 976
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1147 Beitrag von cloud88 » Di 4. Aug 2020, 22:12

Bayern fängt aber auch mehr an bei den Talenten zu Wildern und das mit dem Geldscheinen. Vermutlich haben die gemerkt das sie für die ganz großen dinger zu Arm sind. Ulis Angriff passt da auch zimlich deutlich rein weil die nach Dembele, Sancho auch kein Bellingham bekommen haben.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3602
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1148 Beitrag von Schwejk » Sa 8. Aug 2020, 18:42

Loddar, another stable genius, haut mal wieder einen raus:
Matthäus legt gegen den BVB nach: "Die sind spätestens übernächstes Jahr weg"
….. und ein weiterer bajuwarischer Simpl entblödet sich nicht, stolz seine braune Nase zu präsentieren, indem er den selten dämlichen Dummspruch abläßt:
"Wenn der Uli etwas sagt, hat er immer Recht." Die Münchener würden schließlich zusammenhalten, so Hasan Salihamidzic.
https://www.ruhr24.de/bvb/bvb-uli-hoene ... 50565.html

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2397
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1149 Beitrag von Zubitoni » Sa 8. Aug 2020, 18:44

der salihamidzic ist halt ein richtiger krieger.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2397
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1150 Beitrag von Zubitoni » Sa 8. Aug 2020, 18:48

Schwejk hat geschrieben:
Sa 8. Aug 2020, 18:42
Loddar, another stable genius, haut mal wieder einen raus:
Matthäus legt gegen den BVB nach: "Die sind spätestens übernächstes Jahr weg"
….. und ein weiterer bajuwarischer Simpl entblödet sich nicht, stolz seine braune Nase zu präsentieren, indem er den selten dämlichen Dummspruch abläßt:
"Wenn der Uli etwas sagt, hat er immer Recht." Die Münchener würden schließlich zusammenhalten, so Hasan Salihamidzic.
https://www.ruhr24.de/bvb/bvb-uli-hoene ... 50565.html
äh, wobei das mit der matthäus schlagzeile auch (natürlich völlig ungewollt...) irreführend ist. er hat das „weg“ nicht auf uns, sondern auf haaland und co bezogen. und als tv-experte steht ihm so eine meinungsäußerung schon zu.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3602
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1151 Beitrag von Schwejk » Sa 8. Aug 2020, 18:51

Zubitoni hat geschrieben:
Sa 8. Aug 2020, 18:44
der salihamidzic ist halt ein richtiger krieger.
Eher eine knechtselige Feldwebelnatur. ;-)

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3602
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1152 Beitrag von Schwejk » Sa 8. Aug 2020, 19:05

und als tv-experte steht ihm so eine meinungsäußerung schon zu.
Logo, so blöd auch immer sie ausfällt (rüberkommt), von einem Plädoyer für eine "cancel culture" kann - logo - keinesfalls die Rede sein. ;-)

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4242
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1153 Beitrag von Tschuttiball » So 9. Aug 2020, 00:34

Die Schlagzeile ist halt sehr reisserisch... naja was solls. Schauen wir einfach auf uns und erfreuen wir uns an den Spielern die aktuell für uns kicken.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
La Roja
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 572
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1154 Beitrag von La Roja » So 9. Aug 2020, 07:15

Generell nerven mich Menschen, die ungefragt zu jedem Thema ihren (unqualifizierten) Senf abgeben müssen. Komischerweise sind das in Summe sehr oft Bayern-Verantwortliche bzw. Leute, die sich den Bayern zugewandt fühlen.
Ich frage mich wirklich oft, was deren Intention dahinter ist, wenn man sich nicht mit sich selbst beschäftigt, sondern permanent vor anderen Haustüren kehren will.
Wenn sich ein Hoeness, ein Salidingsbums oder ein Matthäus so intensiv mit uns beschäftigen, kann unser Weg doch gar nicht so schlecht sein, sonst würden sie sich nicht permanent dazu äußern.
"Hochmut ist die schlimmste Form der Arroganz"
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4242
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1155 Beitrag von Tschuttiball » So 9. Aug 2020, 09:35

La Roja hat geschrieben:
So 9. Aug 2020, 07:15

Wenn sich ein Hoeness, ein Salidingsbums oder ein Matthäus so intensiv mit uns beschäftigen, kann unser Weg doch gar nicht so schlecht sein, sonst würden sie sich nicht permanent dazu äußern.
Korrekt. Wie hat einer mal sinngemäß gesagt? Wenn die Bayern sich mit dir beschäftigen, dich
attackieren, dann hast du deren Respekt verdient.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

runzle
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 97
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 17:41

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1156 Beitrag von runzle » Mo 10. Aug 2020, 17:59

Schwejk hat geschrieben:
Sa 8. Aug 2020, 18:51
Zubitoni hat geschrieben:
Sa 8. Aug 2020, 18:44
der salihamidzic ist halt ein richtiger krieger.
Eher eine knechtselige Feldwebelnatur. ;-)
"Ich bin ersetzt!" :lol:

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3602
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1157 Beitrag von Schwejk » Mo 10. Aug 2020, 18:07

runzle hat geschrieben:
Mo 10. Aug 2020, 17:59
Schwejk hat geschrieben:
Sa 8. Aug 2020, 18:51
Zubitoni hat geschrieben:
Sa 8. Aug 2020, 18:44
der salihamidzic ist halt ein richtiger krieger.
Eher eine knechtselige Feldwebelnatur. ;-)
"Ich bin ersetzt!" :lol:
"Champs-Élysées!" ;)

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3602
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1158 Beitrag von Schwejk » Di 11. Aug 2020, 14:45

Vorwürfe gegen Mitarbeiter des Nachwuchsleistungszentrums
Rassismus auf dem FC Bayern Campus?

https://www.sportschau.de/fussball/bund ... e-100.html

Benutzeravatar
Optimus
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1583
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1159 Beitrag von Optimus » Di 11. Aug 2020, 16:09

WDR Sport Inside. :!: :!:
Weiter graben. Da muss noch was gehen. :clap: :clap:
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Kraut
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 53
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:24

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1160 Beitrag von Kraut » Di 11. Aug 2020, 19:58

Das ist schon heftig. Das können die nicht einfach totschweigen.... Besonders da es von einem seriösen Format angestoßen wurde und nicht von einem Boulevardblatt.
Bin gespannt was da noch kommt.

Antworten