FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

Antworten
Nachricht
Autor
Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1340
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: FC Bayern...

#1101 Beitrag von Herb » Mo 13. Jul 2020, 17:08

Tschuttiball hat geschrieben:
Mo 13. Jul 2020, 15:42
Meiner Meinung nach kann man es auch etwas übertreiben mit der Kritik. Ich jedoch mag Neuer nicht, aber aufgrund anderer Dinge (allein der Fakt das er ein Blauer ist und bei Bayern kickt macht ihn mir unsympathisch), aber man darf und muss dann auch mal ehrlich und fair sein bei solchen Vorfällen.
Geht die Öffentlichkeit mit Verfehlungen von Spielern anderer Vereine (also nicht Bayern) ehrlich und fair um? Nein. Warum sollte es Bayernspielern da besser gehen? Stell' dir mal vor, es wäre nicht Neuer, sondern ein Spieler z.B. vom BVB. Was dann los wäre.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3552
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern...

#1102 Beitrag von Tschuttiball » Mo 13. Jul 2020, 17:15

Herb hat geschrieben:
Mo 13. Jul 2020, 17:08
Tschuttiball hat geschrieben:
Mo 13. Jul 2020, 15:42
Meiner Meinung nach kann man es auch etwas übertreiben mit der Kritik. Ich jedoch mag Neuer nicht, aber aufgrund anderer Dinge (allein der Fakt das er ein Blauer ist und bei Bayern kickt macht ihn mir unsympathisch), aber man darf und muss dann auch mal ehrlich und fair sein bei solchen Vorfällen.
Geht die Öffentlichkeit mit Verfehlungen von Spielern anderer Vereine (also nicht Bayern) ehrlich und fair um? Nein. Warum sollte es Bayernspielern da besser gehen? Stell' dir mal vor, es wäre nicht Neuer, sondern ein Spieler z.B. vom BVB. Was dann los wäre.
Nur weil nicht jeder Journalist nicht differenzieren kann, heisst das noch lange nicht das man es nicht tun sollte. Man muss sich nicht auf deren Niveau begeben.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 536
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1103 Beitrag von Pew » Mo 13. Jul 2020, 18:32

So lange das der einzige Vorfall in die Richtung ist wüsste ich ehrlich gesagt nicht, wieso man ihm nicht Naivität abnehmen sollte. Dadurch, dass der Text des Liedes wohl sauber ist und noch dazu in einer fremden Sprache, die er wahrscheinlich nicht mal selbst spricht, fällt es mir schwer da politische Intentionen zu unterstellen.
Wenn man jetzt wegen sowas versucht einen Kotsturm zu entfachen, dann verliert man am Ende auch bei den wirklich wichtigen Fällen an Glaubwürdigkeit.

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1949
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1104 Beitrag von Bernd1958 » Mo 13. Jul 2020, 18:44

Neuer war wahrscheinlich wirklich unbedarft, aber: sein Torwarttrainer und Freund war ja dabei. Und der ist Kroate und der weiß genau was das für ein Lied und für eine Band ist. Er hätte ihn da ja mal drauf hinweisen können. Ich glaube nicht, das Neuer dann so mitgemacht hätte.
Abgesehen davon: auch in Kroatien gelten Corona Regeln wie grundsätzlich in Deutschland. Und die würden ja nun mal garnicht eingehalten. Wäre doch schön wenn Neuer aus dem Urlaub wiederkommt und sofort in Quarantäne muss und in der CL nicht spielen kann
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Winnido
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 185
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:14

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1105 Beitrag von Winnido » Mo 13. Jul 2020, 18:57

Tschuttiball hat geschrieben:
Mo 13. Jul 2020, 16:26
Damit meinte ich spanisch & portugiesisch.

ps: Klugscheißer sind nicht besonders beliebt. Nicht im Internet und auch nicht im RL.
Ich fand’s witzig!

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1340
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: FC Bayern...

#1106 Beitrag von Herb » Mo 13. Jul 2020, 19:29


Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2275
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1107 Beitrag von emma66 » Mo 13. Jul 2020, 20:04

Winnido hat geschrieben:
Mo 13. Jul 2020, 18:57
Tschuttiball hat geschrieben:
Mo 13. Jul 2020, 16:26
Damit meinte ich spanisch & portugiesisch.

ps: Klugscheißer sind nicht besonders beliebt. Nicht im Internet und auch nicht im RL.
Ich fand’s witzig!
:thumbup: :clap:
Schalke ist heilbar :mrgreen:

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 857
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1108 Beitrag von cloud88 » Di 14. Jul 2020, 00:21

Da biste im Urlaub, singst einen für dich normalen Song mit, weil die Stimmung gerade passt und etwas später geht in Deutschland die Rassisten schiene los.

90% der Leute die jetzt über ihn Urteilen kennen die Band nicht und würden nix sagen, wenn sie es nur sehen würden und nicht diktiert bekommen.

Mal schauen ob man das ganze jetzt ne Zeitlang durchzieht.
Ach deswegen hebt der immer den Arm ohne Grund.
Die Story mit dem Özil Abgang ist plötzlich in einem anderem Licht.
Wer weiß vllt zählt noch einer ob er die Bälle mehr zu Hellen Spielern abgibt als zu dunklen.

Ich mag Neuer auch nicht, aber das ganze hier ist lächerlich. Es zeigt aber auch das die Gesellschaft förmlich nach etwas sucht was sie kritisieren und verteufeln kann.
Zumindest die Band dürfte sich über die Mega PR freuen.

Theo
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 868
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Lörrach

Re: FC Bayern...

#1109 Beitrag von Theo » Di 14. Jul 2020, 02:28

Herb hat geschrieben:
Mo 13. Jul 2020, 19:29
Hier etwas zum Hintergrund:

https://www.watson.de/sport/interview/7 ... s-freiwild
Ich würde dem widersprechen und sagen „ersteres“ trifft zu...

Benutzeravatar
Der Olaf
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 551
Registriert: So 16. Jun 2019, 14:03

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1110 Beitrag von Der Olaf » Di 14. Jul 2020, 08:14

Naja, da wird meiner Meinung nach ganz stark übertrieben.
Wie oft singen Personen etwas das sie nicht Verstehen einfach mit.

Wenn ich sehe wieviele Mädels Daddy Yankee´s "ami me gusta la gasolina" singen ohne wissen wofür das eigentlich steht.
Anderes Beispiel Alpha Blondy, der Reggea Song "Sebe Allah Y'e" ist ja auch ein Ohrwurm, nur das man eigentlich beim mitsingen direkt konvertiert :mrgreen: :mrgreen:
Deutscher Meister: 1956, 1957, 1963, 1995, 1996, 2002, 2011, 2012
DFB-Pokalsieger: 1965, 1989, 2012, 2017
Supercup-Sieger: 1989, 1995, 1996, 2013, 2014, 2019
Champions-League-Sieger: 1997
Europacup der Pokalsieger: 1966
Weltpokal-Sieger: 1997

Benutzeravatar
Thorsten
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 275
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 10:49

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1111 Beitrag von Thorsten » Di 14. Jul 2020, 08:40

Da bin Ich im Urlaub und im Radio läuft ein ganz geiler Song. Natürlich summe Ich mit, leider kenne Ich vom Text nicht mehr als die Phrase: Bella Ciao, Bella Ciao, Bella Ciao, Ciao, Ciao.... Vom politischen Hintergrund des Songs weiß Ich gar nichts. Hab Ich erst erfahren, als der Song von den Minaretten in Istanbul schallte.

Was das sagen soll? Der ohne Schuld werfe den ersten Stein... Wenn Neuer weiter nicht auffällig ist, aufhören mit dem Steine werfen...
Thorsten
--
sportliche Erfolge: Vorletzter in einem lokalen Schachturnier!
BvB-Fan seit 1967
Hobby: Rechtschreib-Nazi (aufgegeben) und Klugscheiss(ß)er

amoroso2008
Moderator
Moderator
Beiträge: 406
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 16:52
Wohnort: Dortmund

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1112 Beitrag von amoroso2008 » Do 16. Jul 2020, 15:08

Für so nen Scheiß so ein großes Fass? Nö, weil absolut albern

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1178
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1113 Beitrag von art_vandelay » Do 16. Jul 2020, 15:40

Bayerns Präsident Hainer versteht nicht, warum Bayern II nicht aufsteigen darf :lol:

Zweite Mannschaften haben nichts im Profi-Bereich verloren!

Tonestarr
Moderator
Moderator
Beiträge: 857
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 17:11

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1114 Beitrag von Tonestarr » Do 16. Jul 2020, 15:45

art_vandelay hat geschrieben:
Do 16. Jul 2020, 15:40
Bayerns Präsident Hainer versteht nicht, warum Bayern II nicht aufsteigen darf :lol:

Zweite Mannschaften haben nichts im Profi-Bereich verloren!
Was machen sie dann in der dritten Liga ?

Ist halt auch lustig... Jahrelang hat die zweite nie was gerissen nun wenn es läuft stellt sich direkt die Frage warum kein Aufstieg und dass man das doch diskutieren müsse

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2058
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1115 Beitrag von Zubitoni » Do 16. Jul 2020, 22:07

die zwote in der zwoten liga... zumindest würde das farmteam-konstrukte wie RB bedrohen. strikt ablehnen kann ich den vorschlag allein deswegen nicht.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1949
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1116 Beitrag von Bernd1958 » Fr 17. Jul 2020, 14:30

art_vandelay hat geschrieben:
Do 16. Jul 2020, 15:40
Bayerns Präsident Hainer versteht nicht, warum Bayern II nicht aufsteigen darf :lol:

Zweite Mannschaften haben nichts im Profi-Bereich verloren!
Hier steht die Antwort... ;-)

https://11freunde.de/artikel/freiluft-c ... ttansicht=
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1178
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1117 Beitrag von art_vandelay » Fr 31. Jul 2020, 13:20

"Ich habe immer gesagt, der David ist für mich eigentlich so etwas wie der schwarze Franz Beckenbauer", sagte der Vorstands-Boss des deutschen Rekordmeisters im Interview mit Sky. Alaba sei "der erste Spieler, der wieder auf diesem Niveau wie der Franz damals gespielt hat, mit dem ich ja noch selber auf dem Platz spielen durfte, der dieses Zepter so in die Hand nimmt."

Auch von der Persönlichkeit her habe der 28-Jährige eine tolle Entwicklung genommen und "die Chance - gerade in Zeiten von Black Lives Matter - auch durch seine Hautfarbe nochmal eine besondere Rolle einzunehmen."

https://www.sport1.de/fussball/bundesli ... eckenbauer



Was eine widerliche Aussage, über die BLM-Bewegung ihn zu einer Unterschrift zu bewegen.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3552
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1118 Beitrag von Tschuttiball » Fr 31. Jul 2020, 18:55

art_vandelay hat geschrieben:
Fr 31. Jul 2020, 13:20
"Ich habe immer gesagt, der David ist für mich eigentlich so etwas wie der schwarze Franz Beckenbauer",

...

Was eine widerliche Aussage, über die BLM-Bewegung ihn zu einer Unterschrift zu bewegen.
Korrekt. Diese Aussage zeigt, dass Rummenigge nichts kapiert hat und ein (nicht mal böswilliges) rassistisches Gedankengut in sich trägt. Die Hautfarbe sollte 0,0 Erwähnung bei einem solchen Vergleich finden. Aber zeigt halt, dass die alte Garde diese rassistischen Gedankgänge immer noch hat, zumindest verbreitet ist. Siehe auch Tönnies.

Zum Glück gibts bereits erste Kritiker, auch seitens Sky wenn auch in abgeschwächter Form (hatter sicher nicht so gemeint).
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1949
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1119 Beitrag von Bernd1958 » Fr 31. Jul 2020, 19:28

Tschuttiball hat geschrieben:
Fr 31. Jul 2020, 18:55
art_vandelay hat geschrieben:
Fr 31. Jul 2020, 13:20
"Ich habe immer gesagt, der David ist für mich eigentlich so etwas wie der schwarze Franz Beckenbauer",

...

Was eine widerliche Aussage, über die BLM-Bewegung ihn zu einer Unterschrift zu bewegen.
Korrekt. Diese Aussage zeigt, dass Rummenigge nichts kapiert hat und ein (nicht mal böswilliges) rassistisches Gedankengut in sich trägt. Die Hautfarbe sollte 0,0 Erwähnung bei einem solchen Vergleich finden. Aber zeigt halt, dass die alte Garde diese rassistischen Gedankgänge immer noch hat, zumindest verbreitet ist. Siehe auch Tönnies.

Zum Glück gibts bereits erste Kritiker, auch seitens Sky wenn auch in abgeschwächter Form (hatter sicher nicht so gemeint).
Aber ich glaube wirklich, dass er das nicht rassistisch gemeint hat. Und ja, in seiner wie auch meiner Generation war es niemals rassistisch gemeint wenn wir von Negerküssen, Mohrenköpfen etc gesprochen haben und wahrscheinlich heute noch sprechen. Es würde mir nie einfallen Schaumkuss oder so zu sagen.
Und der "schwarze Beckenbauer" ist wahrscheinlich genauso rassistisch gemeint wie der "weiße Pelé"
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1178
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: FC Bayern und Konsorten - asozial und schlagbar!

#1120 Beitrag von art_vandelay » Sa 1. Aug 2020, 09:43

Was mich noch mehr daran stört, ist dass er den Spieler aufgrund seiner Hautfarbe zur BLM-Bewegung zuordnet und ihn deshalb in der Pflicht sieht seinen Vertrag zu verlängern

Antworten