Poptones

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3502
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Poptones

#441 Beitrag von Schwejk » Di 18. Feb 2020, 09:33

Tonestarr hat geschrieben:
Di 18. Feb 2020, 07:28
Ich weiss du hast es schonmal erklärt

Aber irgendwann erklärst du es mir doch nochmal mit diesem John Peel

Auch gerne per PM :lol:
Du sprichst sicherlich meine thematische Fixierung auf that great man an, bestimmt erwartest du nicht unbedingt die gängigen Infos über ihn, von denen schließlich das Netz überreich ist. Als Überblicksartikel bietet sich wie üblich an:
https://de.wikipedia.org/wiki/John_Peel

Musik war schon seit Kindheit an ein wesentlicher Begleiter meines Alltags. Und mein Haussender der BFBS. Das Sitzen vor dem Radio mit einem Tonbandgerät zu festen Zeiten war ein unaufhebbares Ritual.

Eine neue Qualität (gleichsam in einem "Quantensprung" ;-) ) nahm meine Musikbegeisterung bei Aufkommen des Punk an, lieferte er doch genau das, was meinem damaligen Lebensgefühl entsprach. Als ein Buddy mich auf die Peel-Show auf BFBS hinwies und ich mit unverzeihlicher Verzögerung endlich sein Programm einschaltete, hing ich danach an Peels Nadel. Wo und wie anders hätte ich diese spannende Zeit des Punk, New Wave, Reggae u.a. in dieser Dichte erleben können? Eine Phase, die ich euphorisch als "Aufbruch" in jeder Hinsicht erlebte.

Und es blieb nicht aus, daß ich an Peel c/o BFBS London regelmäßig schrieb (Nick Hornby ("Fever Pitch") gab u.a. die Themen vor ;-) ) und daß ich meine Requests in den Shows stets wiederfand. Schließlich kam es zu mehrfachen Treffen in Berlin, wobei außer den üblichen Zügen durch die Clubs und Pubs einer der Höhepunkte das "legendäre Penis Piercing" beim Atonalfestival in den Weddinger (nomen est omen) Pankehallen war:
http://www.hoeflichepaparazzi.de/forum/ ... -Piercing)

Ich erlebte John Peel als eine offene, freundlich zutunliche, empathische, witzige, geistreiche, selbstironische Person, der Starallüren völlig fremd waren. Kurz: eine Persönlichkeit, die mir zum Freund wurde. 2004: Ein schmerzhafter Verlust.

Ihm und seinen Shows verdanke ich den Zugang zu Musikstilen, die sich mir wohl kaum in dieser Intensität erschlossen hätten (New Wave, Deutsch Wave, Industrial, Reggae, Dub, Ska, Bluegrass, World Music: African Music, Soca, Soukous; House, alte Meister etc. pp.)

Und um nicht unerwähnt zu lassen: Offensichtlich ließ er sich bei einem dieser Besuche von meiner BVB-Leidenschaft anstecken, was dazu führte, daß er einen BVB-Sticker neben den des LFC auf das Heckfenster seines Audi klebte.

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: Poptones

#442 Beitrag von Alfalfa » Di 18. Feb 2020, 09:52

Schwejk hat geschrieben:
Di 18. Feb 2020, 09:33
Eine neue Qualität (gleichsam in einem "Quantensprung" ;-) ) nahm meine Musikbegeisterung bei Aufkommen des Punk an, lieferte er doch genau das, was meinem damaligen Lebensgefühl entsprach. Als ein Buddy mich auf die Peel-Show auf BFBS hinwies und ich mit unverzeihlicher Verzögerung endlich sein Programm einschaltete, hing ich danach an Peels Nadel. Wo und wie anders hätte ich diese spannende Zeit des Punk, New Wave, Reggae u.a. in dieser Dichte erleben können? Eine Phase, die ich euphorisch als "Aufbruch" in jeder Hinsicht erlebte.
Eigentlich war er (mit seltenen Ausnahmen) der Einzige, der damals diese Musik im Radio spielte. Bei den deutschen Sendern waren die DJs ja noch Mitte der 70er stehengeblieben. Er war auch der erste, der deutsche Bands aus dem Bereich Punk/Post Punk/New Wave spielte - und das auf einem englischsprachigen Sender.

Was den Wikipedia-Eintrag angeht, sollte man unbedingt den Abschnitt "Wirkung" lesen.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3502
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Poptones

#443 Beitrag von Schwejk » Di 18. Feb 2020, 09:59

Alfalfa hat geschrieben:
Di 18. Feb 2020, 09:52
Schwejk hat geschrieben:
Di 18. Feb 2020, 09:33
Eine neue Qualität (gleichsam in einem "Quantensprung" ;-) ) nahm meine Musikbegeisterung bei Aufkommen des Punk an, lieferte er doch genau das, was meinem damaligen Lebensgefühl entsprach. Als ein Buddy mich auf die Peel-Show auf BFBS hinwies und ich mit unverzeihlicher Verzögerung endlich sein Programm einschaltete, hing ich danach an Peels Nadel. Wo und wie anders hätte ich diese spannende Zeit des Punk, New Wave, Reggae u.a. in dieser Dichte erleben können? Eine Phase, die ich euphorisch als "Aufbruch" in jeder Hinsicht erlebte.
Eigentlich war er (mit seltenen Ausnahmen) der Einzige, der damals diese Musik im Radio spielte. Bei den deutschen Sendern waren die DJs ja noch Mitte der 70er stehengeblieben. Er war auch der erste, der deutsche Bands aus dem Bereich Punk/Post Punk/New Wave spielte - und das auf einem englischsprachigen Sender.

Was den Wikipedia-Eintrag angeht, sollte man unbedingt den Abschnitt "Wirkung" lesen.
Yep, korrekt, wichtige Ergänzung.

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: Poptones

#444 Beitrag von Alfalfa » Mi 19. Feb 2020, 09:24

Es wurden sogar Songs über ihn aufgenommen:




Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3502
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Poptones

#445 Beitrag von Schwejk » Mi 19. Feb 2020, 10:55

Yep, da gibt's einige. So z.B. auch THE MENTAL AARDVARKS: John Peel Toasts Over An Opera. Leider spielte der Meister diesen Track nicht (wie gewünscht), aber immerhin stattdessen something by THE BIRTHDAY PARTY: ;)


PEEL CHRONOLOGISCH
MUSICIANS TITLE CASSETTE DATE
Request (Birthday Party) Eddie: Mental Aardvarks: JP Toasts ... 148A49 15.08.1982
BIRTHDAY PARTY Dim Locator 148A49 15.08.1982

Darüber hinaus ist "Peel" in unzähligen Songs erwähnt, sogar ein Label ist nach ihm benannt:
One band, the Mighty Jungle Beasts, even named their record label John Peel Is A Good Bloke Records and optimistically gave their sole release a catalogue number of JP051
https://peel.fandom.com/wiki/Peel_On_Record

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: Poptones

#446 Beitrag von Alfalfa » Fr 21. Feb 2020, 12:13

Ein neues Werk der Sparks, die inzwischen schon Mitte 70 sind. Dafür hören sie sich wirklich erstaunlich frisch an, zumal hier auch wieder Gitarren zu hören sind. Um Längen besser als das glatte Zeug, das sie Mitte der 90er veröffentlichten:


Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3502
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Poptones

#447 Beitrag von Schwejk » Fr 21. Feb 2020, 16:16

In der Tat: frischer als ihre früheren Werke, die ich zwar als "Belegexemplare" in meinem Bestand hatte, mich aber nie so recht überzeugt hatten, so daß ich sie irgendwann verschenkte. :)

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3502
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Poptones

#448 Beitrag von Schwejk » Sa 22. Feb 2020, 15:04

Herr Schwejk öffnet seinen Schallplattenschrank:

Bild

Tracklisting:
https://www.discogs.com/Various-Gruesom ... se/1861366

Eine Auswahl:



Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3502
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Poptones

#449 Beitrag von Schwejk » Sa 22. Feb 2020, 18:29

Der good Feelings halber habe ich zwei weitere Shows außer der Reihe hochgeladen: ;-)

https://peel.fandom.com/wiki/15_February_1986_(BFBS)
https://peel.fandom.com/wiki/22_February_1986_(BFBS)

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3502
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Poptones

#450 Beitrag von Schwejk » So 23. Feb 2020, 11:57

iPeel zum Frühstück:

Bild

PEEL CHRONOLOGISCH
MUSICIANS TITLE CASSETTE DATE
MATT BLACK & THE COLDCUT CREW The Music Maker H333A6 20.09.1987
MARRS Pump Up The Volume 333B02 27.09.1987
BAD DRESS SENSE Cynical Smile 333B09 27.09.1987

Pump Up The Volume:
https://peel.fandom.com/wiki/Electronic_Music


Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3502
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Poptones

#451 Beitrag von Schwejk » Mo 24. Feb 2020, 13:33

Herr Schwejk öffnet seinen Schallplattenschrank:

Bild

Eine ZENSOR-Errungenschaft. Great (lean back) stuff in my estimation:

The Boswell Sisters were a close harmony singing group, consisting of sisters Martha Boswell, Connee Boswell (original name Connie), and Helvetia "Vet" Boswell, noted for intricate harmonies and rhythmic experimentation. They attained national prominence in the USA in the 1930s. (Discogs)

PEEL CHRONOLOGISCH
MUSICIANS TITLE CASSETTE DATE
TINY LIGHTS I Think I Just Want To Go Away 604B10 26.03.1994
BOSWELL SISTERS That's Love (1931) 604B11 26.03.1994
RED RED MEAT Stained And Lit 604B12 26.03.1994

Ersatztitel (entnommen der abgebildeten LP):

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: Poptones

#452 Beitrag von Alfalfa » Di 25. Feb 2020, 23:32

Sooo viel besser als das Original:



Leider ist das Album "Top Ten" nur noch zu Mondpreisen erhältlich :(

Dieses Cover finde ich ebenfalls sehr gelungen, obwohl ich das Original wirklich liebe:



Lets rock! :lol:



Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3502
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Poptones

#453 Beitrag von Schwejk » Mi 26. Feb 2020, 00:40

Yep, sehr gute Auswahl. Immer wieder gern zu hören.

Noch ein Lied, dessen Cover um einiges besser ist als das Original:

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3502
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Poptones

#454 Beitrag von Schwejk » Do 27. Feb 2020, 14:52

iPeels des Tages: Startsequenz des soeben hochgeladenen Carsten-Tapes:
• Speedbuggy: 'He Stopped Loving Her Today (10"-George Owens)' (Man's Ruin) (nicht auf YouTube)
• Farmers Manual: 'Nomad 60 (Compilation CD-Alt. Frequencies.2: Disco Moonlight)' (Worm Interface)
(JP: 'There's a fantastically clever link coming up, so don't go away....and who reads a farmer's manual? Why, the Farmer's Boys! Oh come on, it's not bad.')
• Farmer's Boys: 'I Think I Need Help (7")' (Waap) §
• Flaming Stars: 'Don't Need The Sunshine (CD-Sell Your Soul To The Flaming Stars)' (Vinyl Japan)
https://www.youtube.com/watch?v=SJaSfJe2kmk
https://www.youtube.com/watch?v=SnT0d_zBBFo
https://www.youtube.com/watch?v=ykrLvrtDAfo

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3502
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Poptones

#455 Beitrag von Schwejk » Fr 28. Feb 2020, 11:20

iPeels des Tages – Startsequenz einer Show, die bereits inna Pipeline ist:

Electric Guitars: Work: https://www.youtube.com/watch?v=b5hAgZIqSdk
Eek-A-Mouse: Once A Virgin: https://www.youtube.com/watch?v=2PvF_IBPQdE
MDK/Mekanik Destrüktiw Komandöh: Rhythmus der Musik (Live) :!: :

Benutzeravatar
El Emma
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 722
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 22:07

Re: Poptones

#456 Beitrag von El Emma » Sa 29. Feb 2020, 09:36

Aus'm Spieltagsthread kopiert:
Bart65 hat geschrieben:
Fr 28. Feb 2020, 22:34
Schwejk hat geschrieben:
Fr 28. Feb 2020, 22:02


BTW: Bei mir läuft gerade parallel "Blondie" auf arte. Später was mit Primal Scream.
Danke Josef! Top-Tipp!!
Deren Genialität habe ich ja lange Zeit nicht gesehen, dafür in den letzten Monaten gleich mehrere Porträts, die nicht nur wegen Debbie Harris lohnenswert sind.
Wobei mir ihre Musik in ihrer Vor-Blondie-Phase dochnoch mehr zusagte.

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: Poptones

#457 Beitrag von Alfalfa » Sa 29. Feb 2020, 11:23

Blondie gefielen mir am besten bevor sie in die Hände von Mike Chapman gerieten, also auf den ersten beiden Alben. Sowas wie das hier bspw.:



Irgendwo habe ich mal gelesen, dass Phil Spector sie produzieren wollte. Das hätte sicherlich gepasst.

Mit Debbie Harrys Solosachen kann ich nicht so viel anfangen, nach dem Comeback, das jetzt glaube ich auch schon über 20 Jahre her ist, kam auch nicht mehr so viel. Diese Country-Nummer finde ich allerdings klasse:


Space Lord
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 448
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21

Re: Poptones

#458 Beitrag von Space Lord » Sa 29. Feb 2020, 12:36

Das deckt sich so in etwa mit meinem Geschmack. Die frühen Blondie Sachen gefallen auch mir persönlich besser als die späteren Alben. Wobei ich das dritte Album aber schon noch dazu zählen würde. :thumbup:

Apropos Country..

.. eigentlich ist das ja so gar nicht meins. Wenn die Songs allerdings so klingen wie der von Debbie Harry vertonte Track oder die Sachen von diesem Herrn hier, mache ich da durchaus auch gerne mal eine Ausnahme:





Und da ich schon in der Ecke grabe, genauso gerne gehört und von mir geschätzt:



Vom Filius ist mir, muss ich gestehen, sein grandioses Cohen Cover am erinnerlichsten geblieben:



..da ich den Begriff Country nun eh schon arg überstrapaziert habe, darf nach der Reminiszenz gerade, der Meister selber natürlich auch nicht fehlen:



Und um den Kreis zu schliessen, die Grande Dame des Country, mit einem Song aus der Feder des oben bereits verlinkten Late Great Townes van Zandt:


Space Lord
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 448
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21

Re: Poptones

#459 Beitrag von Space Lord » Sa 29. Feb 2020, 13:40

Nun hat es mich erwischt, ich lege nach.. :D





.. und wie in meinem Post davor, auch eher aus der Sparte Singer & Songwriter, ein weiterer Klassiker:



Nachfolgender Song wurde mir während meiner YT Suche angezeigt und fällt gleichsam in die Erinnerung an sehr frühe Kindertage.. ;)



Für mich heute gleichsam ein Klassiker, wenn auch zwei Dekaden später komponiert:



Hervorgegangen bekanntlich aus den weniger bekannten Rain Parade und:



und The Dream Syndicate:



Das soll es dann auch gewesen sein von mir und für heute.. ;)


Antworten