Premier League - Die englische Liga

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
NightShift
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 330
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:14
Wohnort: Bremen

Premier League - Die englische Liga

#1 Beitrag von NightShift » Do 20. Jun 2019, 10:17

Alle, die gern die englische Liga verfolgen, können sich zukünftig hier austauschen.

Hier die Abschlusstabelle der vergangenen Saison:

Bild

Benutzeravatar
Becksele
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 515
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:58

Re: Premier League - Die englische Liga

#2 Beitrag von Becksele » Mo 24. Jun 2019, 09:11

Ergänzend hier die Aufsteiger zur Saison 2019/2020:

Norwich City
Sheffield United
Aston Villa

Kraut
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 53
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:24

Re: Premier League - Die englische Liga

#3 Beitrag von Kraut » Mo 24. Jun 2019, 10:18

Auf Farke und Norwich bin ich echt gespannt was die aus ihren Möglichkeiten machen werden. Halte ihn für einen guten Trainer und denke man sollte ihn und seine Entwicklung im Auge behalten.

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2046
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Premier League - Die englische Liga

#4 Beitrag von MattiBeuti » Mo 24. Jun 2019, 12:10

Dass Sarri wirklich bei Chelsea nach nur einer Saison wieder weg ist, finde ich echt krass. Tabellenplatz 3 und EL-Sieger ist ja jetzt nicht so schlecht.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
Becksele
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 515
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:58

Re: Premier League - Die englische Liga

#5 Beitrag von Becksele » Mo 24. Jun 2019, 13:45

MattiBeuti hat geschrieben:Dass Sarri wirklich bei Chelsea nach nur einer Saison wieder weg ist, finde ich echt krass. Tabellenplatz 3 und EL-Sieger ist ja jetzt nicht so schlecht.
Der ging doch aber freiwiliig, weil er wieder in die Heimat wollte. Oder?

Kraut
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 53
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:24

Re: Premier League - Die englische Liga

#6 Beitrag von Kraut » Mo 24. Jun 2019, 13:54

Ich denke er wollte einfach die Chance bei Juve ergreifen um mal um Meistertitel zu spielen.
Das ist halt bei Chelsea dieses Jahr nur schwer möglich besonders mit dem Abgang von Hazard und der Transfersperre.
Ganz davon ab das Liverpool und City derzeit weit enteilt sind....

Glaube ihm kam das Juve Angebot grade recht!

mek
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 128
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:43

Re: Premier League - Die englische Liga

#7 Beitrag von mek » Mo 24. Jun 2019, 15:02

Wahnsinn dass Liverpool bei nur einer! Niederlage in 38 Spielen nicht den Titel geholt hat. Auch erstaunlich, dass sich da dann doch zwei Teams so dermaßen absetzten konnten, obgleich da auch Teams wie Chelsea, Arsenal & Man United dick investieren. Schon spannend wieviele Teams da (zumindest potentiell) den Anspruch haben Meister zu werden.

cheers.
mek
Fußball ist das Spiel- Borussia seine Seele.

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 563
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Premier League - Die englische Liga

#8 Beitrag von Pew » Mo 24. Jun 2019, 15:54

mek hat geschrieben:Wahnsinn dass Liverpool bei nur einer! Niederlage in 38 Spielen nicht den Titel geholt hat. Auch erstaunlich, dass sich da dann doch zwei Teams so dermaßen absetzten konnten, obgleich da auch Teams wie Chelsea, Arsenal & Man United dick investieren. Schon spannend wieviele Teams da (zumindest potentiell) den Anspruch haben Meister zu werden.

cheers.
mek
Es ist halt irgendwie typisch, dass die designierten Spitzenteams in England zu wenig aus ihrem Geld machen.

Arsenal hat die letzten drölf Jahre unter Wenger nur noch Platz 4 verwaltet und hat jetzt Probleme wieder den Anschluss zu finden, obwohl mittlerweile wieder stattliche Summen investiert werden.
45mio für Xhaka, 40mio für Mustafi, Mkhitaryan, Sokratis, alles so Transfers, die nicht unbedingt geholfen haben. Dazu dann noch das Monstergehalt für Özil, der mittlerweile extrem abgebaut hat und die besten Offensivspieler sind wahrscheinlich Aubameyang und Lacazette, obwohl die meisten Teams mittlerweile eigentlich nur noch einen Stürmer wollen..

Chelsea hat die letzten Jahre auch einen Flop bzw überteuerten Spieler nach dem anderen gekauft: Baba, Batshuayi, Bakayoko, Drinkwater, Zappacosta, Morata, Kepa und als nächsten wahrscheinlich Pulisic. Dazu wird alle 1-2 Jahre der Trainer gewechselt.

Manchester United hat es in den letzten Jahren von SAF verpasst die Weichen für die Zukunft zu stellen, sowohl was den Kader angeht, als auch die Strukturen im Hintergrund, entsprechend chaotisch sind die letzten Jahre verlaufen - mit so viel finanziellem Aufwand so wenig Erfolg zu haben ist schon eine Kunst.


Wären das deutsche Clubs würden sie womöglich den Weg von Schalke gehen, aber dadurch, dass ein großer Teil ihres Umsatzes und ihrer Strahlkraft nicht so stark vom Erfolg abzuhängen scheint (wobei Chelsea den ja gefühlt jedes zweite Jahr hat) können sie sich halt trotzdem vor dem Mittelfeld halten.

Da ist es jetzt nicht das größte Wunder, dass City und Liverpool denen weglaufen - die haben womöglich die beiden zZt besten Trainer, die Clubs kaufen seitdem die beiden da sind konstant gut ein und gerade City haut Geld ohne ende raus.

Tottenham halte ich auch für (sehr) gut geführt, aber da die selbst für Bundesligaverhältnisse kaum (netto) investieren haben die keine Chance auf den Titel.

Benutzeravatar
NightShift
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 330
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:14
Wohnort: Bremen

Re: Premier League - Die englische Liga

#9 Beitrag von NightShift » Di 25. Jun 2019, 14:04

In der Premier League schließt das Transferfenster bereits, wie im Vorjahr, am 8. August um 18 Uhr (MESZ), einen Tag vor dem Auftaktspiel zwischen Liverpool und Norwich.

In die Deutschland, Spanien, Frankreich und den Niederlanden bleibt das Transferfenster hingegen bis 02. September geöffnet.

Benutzeravatar
NightShift
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 330
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:14
Wohnort: Bremen

Re: Premier League - Die englische Liga

#10 Beitrag von NightShift » Mi 26. Jun 2019, 10:58


Wegbier
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 374
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 11:23
Wohnort: Rheinland

Re: Premier League - Die englische Liga

#11 Beitrag von Wegbier » So 28. Jul 2019, 22:07

Pew hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 15:54
mek hat geschrieben:Wahnsinn dass Liverpool bei nur einer! Niederlage in 38 Spielen nicht den Titel geholt hat. Auch erstaunlich, dass sich da dann doch zwei Teams so dermaßen absetzten konnten, obgleich da auch Teams wie Chelsea, Arsenal & Man United dick investieren. Schon spannend wieviele Teams da (zumindest potentiell) den Anspruch haben Meister zu werden.

cheers.
mek
Es ist halt irgendwie typisch, dass die designierten Spitzenteams in England zu wenig aus ihrem Geld machen.

Arsenal hat die letzten drölf Jahre unter Wenger nur noch Platz 4 verwaltet und hat jetzt Probleme wieder den Anschluss zu finden, obwohl mittlerweile wieder stattliche Summen investiert werden.
45mio für Xhaka, 40mio für Mustafi, Mkhitaryan, Sokratis, alles so Transfers, die nicht unbedingt geholfen haben. Dazu dann noch das Monstergehalt für Özil, der mittlerweile extrem abgebaut hat und die besten Offensivspieler sind wahrscheinlich Aubameyang und Lacazette, obwohl die meisten Teams mittlerweile eigentlich nur noch einen Stürmer wollen..

Chelsea hat die letzten Jahre auch einen Flop bzw überteuerten Spieler nach dem anderen gekauft: Baba, Batshuayi, Bakayoko, Drinkwater, Zappacosta, Morata, Kepa und als nächsten wahrscheinlich Pulisic. Dazu wird alle 1-2 Jahre der Trainer gewechselt.

Manchester United hat es in den letzten Jahren von SAF verpasst die Weichen für die Zukunft zu stellen, sowohl was den Kader angeht, als auch die Strukturen im Hintergrund, entsprechend chaotisch sind die letzten Jahre verlaufen - mit so viel finanziellem Aufwand so wenig Erfolg zu haben ist schon eine Kunst.


Wären das deutsche Clubs würden sie womöglich den Weg von Schalke gehen, aber dadurch, dass ein großer Teil ihres Umsatzes und ihrer Strahlkraft nicht so stark vom Erfolg abzuhängen scheint (wobei Chelsea den ja gefühlt jedes zweite Jahr hat) können sie sich halt trotzdem vor dem Mittelfeld halten.

Da ist es jetzt nicht das größte Wunder, dass City und Liverpool denen weglaufen - die haben womöglich die beiden zZt besten Trainer, die Clubs kaufen seitdem die beiden da sind konstant gut ein und gerade City haut Geld ohne ende raus.

Tottenham halte ich auch für (sehr) gut geführt, aber da die selbst für Bundesligaverhältnisse kaum (netto) investieren haben die keine Chance auf den Titel.
ohne das jährliche Geld wären da schon ein par mehr Manager und Trainer gegangen worden. Ich finde gerade die letzten ManU Einkäufe wirklich sehr schwach. Man sieht einfach wie viel Ferguson für den Club geleistet hat. Tottenham hat einfach einen sehr sehr guten Trainer und eine Top erste 11. Meiner Meinung nach wird sich Arsenal stetig aus dem oberen Drittel nach unten entwickeln.
der cousin des Besitzers von City hat doch jetzt Wolverhamton gekauft, oder? da sieht man was bald zu erwarten ist, chelsea haben wir vor 10 Jahren auch nciht wirklich erstn genommen.

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2350
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Premier League - Die englische Liga

#12 Beitrag von emma66 » Mi 31. Jul 2019, 20:25

pulisic hat geraade das 1:0 für chelsea gegen rote grütze salzburg geschossen und zwei minuten später den elfer rausgeholt der zum 2:0 führte. da hat chelsea einen guten griff getan.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2350
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Premier League - Die englische Liga

#13 Beitrag von emma66 » Mi 31. Jul 2019, 20:30

pulisic 3:0 das wird bitter für die rote grütze :mrgreen:
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2261
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Premier League - Die englische Liga

#14 Beitrag von Zubitoni » Do 1. Aug 2019, 01:41

jetzt mal im kindergartenmodus, muss auch mal sein:

wer hat immer gesagt, dass puli ein richtiger topmann für chelsea ist. zubi.
wer hat immer gesagt, dass puli überschätzt wird? die anderen.

so.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

tuxx328
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 343
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:39
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Premier League - Die englische Liga

#15 Beitrag von tuxx328 » Do 1. Aug 2019, 06:49

Zubitoni hat geschrieben:
Do 1. Aug 2019, 01:41
jetzt mal im kindergartenmodus, muss auch mal sein:

wer hat immer gesagt, dass puli ein richtiger topmann für chelsea ist. zubi.
wer hat immer gesagt, dass puli überschätzt wird? die anderen.

so.
Ob du das mit chelski gesagt hst, weiss ich nicht, aber das der Junge echt potenzial hat, haste gesagt. :thumbup:

Hat er bei uns ja auch gezeigt. Trotzdem, in der Jugend geholt, entwickelt, von seiner Leistung profitiert und richtig Kohle verdient.
Von Vereinsseite alles Richtig gemacht und wohl auch passend zu seinem eigenen Plan.
WinWinWin

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2261
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Premier League - Die englische Liga

#16 Beitrag von Zubitoni » Do 1. Aug 2019, 10:45

Ja, ist alles vernünftig gelaufen. Hätte ihn mir zwar gut noch in dieser meistersaison ;) mit sancho und reus vorgestellt, aber ihm fehlte auch der letzte kick motivation für uns...

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
crossX
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 52
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 23:38
Wohnort: Herne-Ost ;-P

Re: Premier League - Die englische Liga

#17 Beitrag von crossX » Do 1. Aug 2019, 13:44

Zubitoni hat geschrieben:
Do 1. Aug 2019, 10:45
Ja, ist alles vernünftig gelaufen. Hätte ihn mir zwar gut noch in dieser meistersaison ;) mit sancho und reus vorgestellt, aber ihm fehlte auch der letzte kick motivation für uns...
Ich glaube an der fehlenden Motivation hat es bei Puli nie gelegen. Dass man in dem Alter Formschwankungen hat und nicht immer abliefern kann ist ganz normal, außerdem war mein Gefühl dass ihn bis zum Chelsea Deal seine ungeklärte Zukunft zu sehr beschäftigt/abgelenkt hatte.
Ansonsten ein vernünftiger Junge, keine Skandale/Schlagzeilen, immer ehrlich gewesen, sich nie was zu schulden kommen lassen.
Ich wünsche ihm das Beste und dass er die PL rockt.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4022
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Premier League - Die englische Liga

#18 Beitrag von Tschuttiball » So 4. Aug 2019, 12:14

Wo kann man heute den Supercup in England sehen?
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
bvbcol
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 572
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: Premier League - Die englische Liga

#19 Beitrag von bvbcol » So 4. Aug 2019, 12:14

Tschuttiball hat geschrieben:
So 4. Aug 2019, 12:14
Wo kann man heute den Supercup in England sehen?
DAZN 8-) ab 15:45 Uhr

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2350
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Premier League - Die englische Liga

#20 Beitrag von emma66 » So 4. Aug 2019, 12:24

bvbcol hat geschrieben:
So 4. Aug 2019, 12:14
Tschuttiball hat geschrieben:
So 4. Aug 2019, 12:14
Wo kann man heute den Supercup in England sehen?
DAZN 8-) ab 15:45 Uhr
au prima, danke :thumbup:
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Antworten