Julian Brandt [19]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 6813
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Julian Brandt [19]

#201 Beitrag von Tschuttiball » So 29. Nov 2020, 12:29

Schwejk hat geschrieben:
So 29. Nov 2020, 12:17
Brandt sah auch bei beiden Gegentoren mies aus. Denn sein Gegenspieler konnte den 1. Ball" recht unbehindert an Skhiri verlängern. Sie dürften also zum großen Teil auf seinen Deckel gehen.
Ja, ist so.

Bisher ist Brandts Leistung bei uns mehr als dürftig. Eine Entwicklung sehe ich bei uns bisher auch nicht. Fazit: bisher mehr als ernüchternd.

Würde gar über ne Leihe nachdenken wenn man (warum auch immer) mit Favre verlängert. Dann kann er zu nem kleineren Klub wo er regelmäßig in der Mitte spielen kann.
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Benutzeravatar
BOR-usse
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 917
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:25
Wohnort: Bocholt

Re: Julian Brandt [19]

#202 Beitrag von BOR-usse » So 29. Nov 2020, 13:51

Becksele hat geschrieben:
So 29. Nov 2020, 12:13
Es gibt Tage, da macht er total Freude und zeigt das, was ich mir von ihm erwartet habe. Aber leider zeigt er die Schattenseite viel zu oft.
Diese Tage kann ich bisher noch an einer Hand abzählen. Das ist die bittere Erkenntnis eines damals ebenso erwartungsfrohen Fans. Dass er so wenig helfen kann, hätte ich nicht vermutet. :shock:

Benutzeravatar
Bernd1958
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2734
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Julian Brandt [19]

#203 Beitrag von Bernd1958 » Mo 30. Nov 2020, 11:40

Ich habe vorhin die PK von Favre nach dem Köln Spiel gesehen. Bei der Frage zu Brandt war er zunächst sprachlos, aber dann meinte er Brandt sei zwar nicht TOP gewesen, aber er sei auch nicht schlecht gewesen. Da habe ich von Leuten, die das Spiel gesehen haben was anderes gehört. Ich glaube ich gucke mir das doch noch mal irgendwie an.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4734
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Julian Brandt [19]

#204 Beitrag von Schwejk » So 27. Dez 2020, 10:07

Brandt in die Premier League?
Beim BVB hinkt Julian Brandt seiner Form seit Monaten hinterher. Ein Klub aus der Premier League bekundet nun konkretes Interesse an dem Offensivmann.

https://www.fussballtransfers.com/a7843 ... ier-league
Bild

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 6813
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Julian Brandt [19]

#205 Beitrag von Tschuttiball » So 27. Dez 2020, 12:51

Schwejk hat geschrieben:
So 27. Dez 2020, 10:07
Brandt in die Premier League?
Beim BVB hinkt Julian Brandt seiner Form seit Monaten hinterher. Ein Klub aus der Premier League bekundet nun konkretes Interesse an dem Offensivmann.

https://www.fussballtransfers.com/a7843 ... ier-league
Hmm. Bei uns nicht Stammspieler aber bei Arsenal interessant? Ob er sich damit einen Gefallen tun würde, sportlich?
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Pew
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 918
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Julian Brandt [19]

#206 Beitrag von Pew » So 27. Dez 2020, 17:08

Brandt ist wohl wie Mkhitaryan, sein sportlicher Wert hängt erheblich daran, wie sehr der Trainer ihn mag.

Benutzeravatar
Winnido
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 221
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:14

Re: Julian Brandt [19]

#207 Beitrag von Winnido » So 27. Dez 2020, 19:24

Hier hat er im Gegensatz zu Leverkusen nie gezeigt dass er ein Ausnahmetalent ist. Ab und zu ist mal was aufgeblitzt aber ich kann mich an kein durchweg überragendes Spiel erinnern.
Soll er es mal in England versuchen

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1023
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Julian Brandt [19]

#208 Beitrag von Bor-ussia09 » So 27. Dez 2020, 22:29

Bisher hat er sein Potenzial über einen längeren Zeitraum nicht abrufen können.Vergleicht man seine gezeigte Leistung in Leverkusen mit denen gezeigten beim BVB , könnte man schon von einer Rückentwicklung sprechen.
Bleibt die Frage, woran liegt es?
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
Zubitoni
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3238
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Julian Brandt [19]

#209 Beitrag von Zubitoni » So 27. Dez 2020, 22:33

ohne zweikämpfe in die premier league? dachte die londoner wären nach den erfahrungen mit özil geheilt...

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Preusse76
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 313
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 02:55

Re: Julian Brandt [19]

#210 Beitrag von Preusse76 » Mo 28. Dez 2020, 10:24

Zubitoni hat geschrieben:
So 27. Dez 2020, 22:33
ohne zweikämpfe in die premier league? dachte die londoner wären nach den erfahrungen mit özil geheilt...
Da kann man mal sehen, wie groß die gefühlte Not bei Arsenal ist, wenn sie in Brandt einen Strohhalm sehen, nach dem es sich zu greifen lohnt. :wtf:
"Hast Du schon wieder jemanden geschubst?" - Helga Beimer

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 2018
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Julian Brandt [19]

#211 Beitrag von jasper1902 » Mo 28. Dez 2020, 10:25

Ich habe bei Brandt die Hoffnung immer noch nicht aufgegeben und würde ihm auf jeden Fall noch 1,5 Jahre geben !

sgG

Benutzeravatar
Der Olaf
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 714
Registriert: So 16. Jun 2019, 14:03

Re: Julian Brandt [19]

#212 Beitrag von Der Olaf » Mo 28. Dez 2020, 10:48

jasper1902 hat geschrieben:
Mo 28. Dez 2020, 10:25
Ich habe bei Brandt die Hoffnung immer noch nicht aufgegeben und würde ihm auf jeden Fall noch 1,5 Jahre geben !

sgG
Wenn der Rest funktioniert, dann funktioniert auch Brandt. Dann wäre er eine Bereicherung.
Deutscher Meister: 1956, 1957, 1963, 1995, 1996, 2002, 2011, 2012
DFB-Pokalsieger: 1965, 1989, 2012, 2017
Supercup-Sieger: 1989, 1995, 1996, 2013, 2014, 2019
Champions-League-Sieger: 1997
Europacup der Pokalsieger: 1966
Weltpokal-Sieger: 1997

Benutzeravatar
emma66
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2756
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Julian Brandt [19]

#213 Beitrag von emma66 » Mo 28. Dez 2020, 11:33

finde auch, wir sollten brandt die daumen halten. er wird swchon wieder kommen nur nicht die hoffnung verlieren.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
Bernd1958
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2734
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Julian Brandt [19]

#214 Beitrag von Bernd1958 » Mo 28. Dez 2020, 11:40

Brandt war in Leverkusen überragend, Schulz war in Hoffenheim überragend und mittlerweile sind beide bei uns nur noch Mitläufer. Das ist traurig und ich frage mich warum.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Shafirion
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1061
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Julian Brandt [19]

#215 Beitrag von Shafirion » Mo 28. Dez 2020, 11:43

Bernd1958 hat geschrieben:
Mo 28. Dez 2020, 11:40
Brandt war in Leverkusen überragend, Schulz war in Hoffenheim überragend und mittlerweile sind beide bei uns nur noch Mitläufer. Das ist traurig und ich frage mich warum.
Bei Schulz ist das leicht zu erklären und Pew hat das ja auch zuletzt oft getan: Schulz funktioniert in einem Konter-System hervorragend, gegen tiefstehende Gegner dagegen nicht.

Benutzeravatar
Bernd1958
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2734
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Julian Brandt [19]

#216 Beitrag von Bernd1958 » Mo 28. Dez 2020, 12:38

Shafirion hat geschrieben:
Mo 28. Dez 2020, 11:43
Bernd1958 hat geschrieben:
Mo 28. Dez 2020, 11:40
Brandt war in Leverkusen überragend, Schulz war in Hoffenheim überragend und mittlerweile sind beide bei uns nur noch Mitläufer. Das ist traurig und ich frage mich warum.
Bei Schulz ist das leicht zu erklären und Pew hat das ja auch zuletzt oft getan: Schulz funktioniert in einem Konter-System hervorragend, gegen tiefstehende Gegner dagegen nicht.
und bei Brandt?
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Preusse76
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 313
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 02:55

Re: Julian Brandt [19]

#217 Beitrag von Preusse76 » Di 29. Dez 2020, 10:43

jasper1902 hat geschrieben:
Mo 28. Dez 2020, 10:25
Ich habe bei Brandt die Hoffnung immer noch nicht aufgegeben
Jedes Mal, wenn er an den Ball kommt, hoffe ich auf einen magischen Moment und fast immer folgt die Enttäuschung in Form von schlampigen Ballverlusten.
Dass wir ihn in der laufenden Saison abgeben, kann ich mir aber überhaupt nicht vorstellen. Dann wäre unsere Personaldecke in der Offensive einfach zu dünn.
"Hast Du schon wieder jemanden geschubst?" - Helga Beimer

Pew
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 918
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Julian Brandt [19]

#218 Beitrag von Pew » Di 29. Dez 2020, 11:15

Bernd1958 hat geschrieben:
Mo 28. Dez 2020, 12:38
und bei Brandt?
Brandt hatte über weite Teile seiner Zeit in Leverkusen eine ähnliche Tendenz wie bei uns. So richtig durchgestartet ist er erst als Bosz kam. Der zieht erstens ein besser (bzw mutiger) strukturiertes Ballbesitzspiel auf, als wir das zu den meisten Zeiten unter Favre hatten und zweitens hat er Brandt zum kreativen Herzen des Teams gemacht, indem er ihn konsequent im ZM aufgestellt hat und alle Freiheiten am Ball gab.

Mich erinnert der Bursche mittlerweile an Mkhitaryan: riesen Talent, aber er muss des Trainers Liebling sein, um es voll abzurufen. Bei uns durfte er fast nie auf seiner Lieblingsposition spielen, 100% vertraut hat Favre ihm wohl nie, da ist es dann wahrscheinlich auch kein Wunder, dass er sich so hängen lässt. Vor allem jetzt, wo das Team als ganzes auch keine Stütze für den einzelnen ist. Da hängt so ein Typ dann besonders durch. War bei Mkhitaryan in Klopps Krisensaison nicht anders.

Ich denke Edin Terzic sollte schauen, dass er ihn wieder mental ein bisschen aufbaut, denn mindestens als Einwechselspieler kann Brandt schon noch immens wichtig sein und dann muss man zum Sommer den neuen Trainer fragen, ob er Brandt als seinen Stamm 8er sieht und wenn der davon nicht überzeugt ist, dann muss man sich wahrscheinlich trennen.

Shafirion
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1061
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Julian Brandt [19]

#219 Beitrag von Shafirion » Di 29. Dez 2020, 13:23

Pew hat geschrieben:
Di 29. Dez 2020, 11:15
Bernd1958 hat geschrieben:
Mo 28. Dez 2020, 12:38
und bei Brandt?
Brandt hatte über weite Teile seiner Zeit in Leverkusen eine ähnliche Tendenz wie bei uns. So richtig durchgestartet ist er erst als Bosz kam. Der zieht erstens ein besser (bzw mutiger) strukturiertes Ballbesitzspiel auf, als wir das zu den meisten Zeiten unter Favre hatten und zweitens hat er Brandt zum kreativen Herzen des Teams gemacht, indem er ihn konsequent im ZM aufgestellt hat und alle Freiheiten am Ball gab.

Mich erinnert der Bursche mittlerweile an Mkhitaryan: riesen Talent, aber er muss des Trainers Liebling sein, um es voll abzurufen. Bei uns durfte er fast nie auf seiner Lieblingsposition spielen, 100% vertraut hat Favre ihm wohl nie, da ist es dann wahrscheinlich auch kein Wunder, dass er sich so hängen lässt. Vor allem jetzt, wo das Team als ganzes auch keine Stütze für den einzelnen ist. Da hängt so ein Typ dann besonders durch. War bei Mkhitaryan in Klopps Krisensaison nicht anders.

Ich denke Edin Terzic sollte schauen, dass er ihn wieder mental ein bisschen aufbaut, denn mindestens als Einwechselspieler kann Brandt schon noch immens wichtig sein und dann muss man zum Sommer den neuen Trainer fragen, ob er Brandt als seinen Stamm 8er sieht und wenn der davon nicht überzeugt ist, dann muss man sich wahrscheinlich trennen.
Bei Brandt sind die Erklärungsansätze natürlich besonders spekulativ, weil er ein großes Rätsel ist. Der Vergleich mit Mkhitaryan hinkt für mich aber ein wenig. Mkhitaryan war ein extrem sensibler Spieler, der m.E. seine Fehler deshalb gemacht hat, weil er es allen beweisen wollte. Bei ihm konnte man auf dem Platz immer sehr deutlich sehen, dass und wie sehr er mit sich selbst hadert. Insofern ähnelt er für mich eher Dahoud. Das sind Spieler, die besonders auf Vertrauen angewiesen sind.

Bei Brandt habe ich dagegen das Gefühl, dass er die meisten Fehler eher aus Nachlässigkeit oder sogar Überheblichkeit macht. Und während Mkhitaryan und Dahoud auch an schlechten Tagen immer alles in die Waagschale werfen, fehlt mir das bei Brandt völlig. Wenn aber mein Eindrück zuträfe, dass Brandt die Konstanz eher aufgrund von Überheblichkeit fehlt, sehe ich nicht, warum mehr Vertrauen vom Trainer die Dinge besser machen sollte. Wenn überhaupt bräuchte es dann einen Trainer, der den letzten Willen aus ihm rauskitzelt. Klopp hat das beim ebenfalls lethargischen Giovanni Federico erklärtermaßen mal probiert ("Ich möchte das Tier in Federico wecken").

Was mir durchaus möglich erscheint, ist, dass Brandt besser oder nur funktioniert, wenn man ihn auf die Zehn stellt und ihm Narrenfreiheit gibt. Allerdings hätte ich selbst auf Basis dieser Hypothese Bedenken, ob man das tun sollte. Man würde dann das System extrem auf einen Spieler zuschneiden, der bisher schlicht und einfach noch nicht geliefert hat. Es wäre dies ein Spieler, der bisher durch eine hohe Fehlerquote und lasches Zweikampfverhalten aufgefallen ist. Da muss man sich schon auch fragen, wie das in der Mannschaft ankommt, wenn man gerade so einem Spieler so viel Freiheiten gibt und dem Rest der Mannschaft signalisiert: Die Zweikämpfe müsst ihr dann halt für ihn führen und wenn er mal wieder den Ball verliert, habt ihr die Kohlen aus dem Feuer zu holen. Mir persönlich wäre es da lieber, Brandt abzuschreiben und abzugeben und durchweg auf Spieler zu setzten, die auch gegen den Ball wertvoll sind. Einen Spieler aufgrund seiner (potenziellen) Brillanz durchzuschleppen, ist m.E. ein Modell, das aus der Zeit gefallen ist (passend dazu https://www.kicker.de/wie-der-zehner-au ... 36/artikel).

Shafirion
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1061
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Julian Brandt [19]

#220 Beitrag von Shafirion » Di 29. Dez 2020, 13:27

Preusse76 hat geschrieben:
Di 29. Dez 2020, 10:43
jasper1902 hat geschrieben:
Mo 28. Dez 2020, 10:25
Ich habe bei Brandt die Hoffnung immer noch nicht aufgegeben
Jedes Mal, wenn er an den Ball kommt, hoffe ich auf einen magischen Moment und fast immer folgt die Enttäuschung in Form von schlampigen Ballverlusten.
Dass wir ihn in der laufenden Saison abgeben, kann ich mir aber überhaupt nicht vorstellen. Dann wäre unsere Personaldecke in der Offensive einfach zu dünn.
Naja, wenn überhaupt, dann würde man hoffentlich das Geld in einen Flügelspieler reinvestieren. Auf Brandts Positionen sind wir quantitativ schon gut besetzt (Dahoud, Bellingham, Reus, Reyna). Außen haben wir nur Sancho und Hazard. Sofern es also ein gutes Angebot gäbe, wäre das also eine Gelegenheit, die Kaderzusammenstellung ausgeglichener zu gestalten.

Antworten