Julian Brandt [19]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4986
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Julian Brandt [19]

#161 Beitrag von Tschuttiball » Sa 26. Sep 2020, 17:57

Shafirion hat geschrieben:
Sa 26. Sep 2020, 17:33
Ist es so naiv zu glauben, wenn man in so einer Phase 30 Minuten Spielzeit bei Rückstand bekommt, versprüht man absoluten Willen und Biss und wirft sich auch mal ernsthaft in den Zweikampf? Mit allem, was man hat?
Leider schon.

Ich sagte es aber ja, die angeblich gute Qualität welche wir im Kader wähnen ist nicht so gut wie man denkt. Bei Brandt sieht man ja mittlerweile, warum Bayern ihn nicht wollte (Zitat Schön-Wetter Fussballer).
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Herb
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1753
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Julian Brandt [19]

#162 Beitrag von Herb » Sa 26. Sep 2020, 18:22

Qualität haben wir genug. Wie viel sollen wir denn noch holen? Das muss locker dafür reichen, zumindest alles hinter Bayern klar zu dominieren.
Das Problem ist, dass wir zu wenige Spieler haben, die ALLES dafür geben, mit dem BVB den maximalen Erfolg zu haben. Das sind mit ihren Köpfen irgendwo anders, aber nicht in Dortmund. Deshalb scheitern wir auch immer wieder.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4986
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Julian Brandt [19]

#163 Beitrag von Tschuttiball » Sa 26. Sep 2020, 18:52

Herb hat geschrieben:
Sa 26. Sep 2020, 18:22
Qualität haben wir genug. Wie viel sollen wir denn noch holen? Das muss locker dafür reichen, zumindest alles hinter Bayern klar zu dominieren.
Das Problem ist, dass wir zu wenige Spieler haben, die ALLES dafür geben, mit dem BVB den maximalen Erfolg zu haben. Das sind mit ihren Köpfen irgendwo anders, aber nicht in Dortmund. Deshalb scheitern wir auch immer wieder.
Für mich ist der Kopf (aka Einstellung/Mentalität) ein wichtiger Teil von "Qualität". Es bringt nicht wenn man theoretisch ein guter Fussballer wäre, es dann aber nicht konstant auf den Platz bringt weil man einfach nicht fokussiert (oder was auch immer) ist.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2342
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Julian Brandt [19]

#164 Beitrag von Bernd1958 » So 27. Sep 2020, 07:58

Aber man sollte jetzt nicht versuchen Brandt die Niederlage in Augsburg in die Schuhe zu schieben. Er hatte mit den geringsten Anteil daran ( auch seiner schlechten Vorbereitung geschuldet ), denn er hat ja nur wenige Spielminuten in Augsburg gehabt bzw. ich habe ihn kaum gesehen. Aber genauso wenig habe ich einen Marco Reus gesehen und viele andere Spieler von uns auch nicht.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

cloud88
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1045
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Julian Brandt [19]

#165 Beitrag von cloud88 » So 27. Sep 2020, 15:54

Bernd1958 hat geschrieben:
So 27. Sep 2020, 07:58
Aber man sollte jetzt nicht versuchen Brandt die Niederlage in Augsburg in die Schuhe zu schieben. Er hatte mit den geringsten Anteil daran ( auch seiner schlechten Vorbereitung geschuldet ), denn er hat ja nur wenige Spielminuten in Augsburg gehabt bzw. ich habe ihn kaum gesehen. Aber genauso wenig habe ich einen Marco Reus gesehen und viele andere Spieler von uns auch nicht.
Das Spiel hat die ganze Mannschaft verloren, keiner hat gut gespielt. Das einzige was man bei Brandt ankreiden kann das er überhaupt keinen Impuls geben konnte. Andere natürlich auch, aber hier geht es ja um ihn. Der Junge erinnert mich an Mkhitaryan, viel Potential aber keine Konstanz.

Benutzeravatar
Optimus
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1767
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Julian Brandt [19]

#166 Beitrag von Optimus » Di 6. Okt 2020, 19:50

Borussia Dortmunds Nationalspieler Julian Brandt bekommt eine Einsatzgarantie vom Bundestrainer erteilt. :o
Für Julian Brandt wird das Testspiel am Mittwoch gegen die Türkei (20.45 Uhr) sein 33. Länderspiel. Joachim Löw erteilte ihm in der Pressekonferenz vor der in Köln stattfindenden Partie eine Einsatzgarantie. „Ich werde ihm morgen vertrauen“, sagte der Bundestrainer am Dienstag über den BVB-Profi, „ich weiß, dass er unglaubliche Qualitäten hat.
https://www.ruhrnachrichten.de/bvb/deut ... 1602003181
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Axel
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 282
Registriert: So 23. Jun 2019, 12:56

Re: Julian Brandt [19]

#167 Beitrag von Axel » Do 22. Okt 2020, 19:46

Was mir echt auf den Sack geht ist Brandt!
Aber nicht er, sondern der Umgang mit ihm.

Er hat enorme Leistungsschwankungen -Punkt.
Er hat sehr gute Spiele gemacht und beschissene, aber auch nie Vertrauen bekommen.

Alle sehr guten hat er auf der 8 gespielt. Nun gehts in die neue Saison, da sitzt er auf der Bank und schaut einem 17jährigem zu.
Wenn er spielt, dann LA oder MS.
Als es dann nicht läuft soll er in Rom auf der 8 die Kartoffeln aus dem Feuer holen.

Ja danke dann auch, würde ich mir sagen. So vergrault man Spieler.
Für mich ist Brandt unser spielstärkster 8er. Aber ich verstehe auch, wenn der irgendwann kein Bock mehr hat. Dafür ist er nicht hierher gekommen..

Theo
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1006
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: Julian Brandt [19]

#168 Beitrag von Theo » Do 22. Okt 2020, 23:41

Axel hat geschrieben:
Do 22. Okt 2020, 19:46
Was mir echt auf den Sack geht ist Brandt!
Aber nicht er, sondern der Umgang mit ihm.

Er hat enorme Leistungsschwankungen -Punkt.
Er hat sehr gute Spiele gemacht und beschissene, aber auch nie Vertrauen bekommen.

Alle sehr guten hat er auf der 8 gespielt. Nun gehts in die neue Saison, da sitzt er auf der Bank und schaut einem 17jährigem zu.
Wenn er spielt, dann LA oder MS.
Als es dann nicht läuft soll er in Rom auf der 8 die Kartoffeln aus dem Feuer holen.

Ja danke dann auch, würde ich mir sagen. So vergrault man Spieler.
Für mich ist Brandt unser spielstärkster 8er. Aber ich verstehe auch, wenn der irgendwann kein Bock mehr hat. Dafür ist er nicht hierher gekommen..
Man kann das auch anders sehen, wenn Brandt dann schon mal auf der 8 eingesetzt wird, könnte er auch durchaus mal liefern oder zumindest so tun als würde er sich anstrengen (überspitzt formuliert). Zudem macht er auf mich immer den Eindruck dass er nicht austrainiert ist.
Mittlerweile habe ich das Gefühl, bei uns wird den Spielern soviel Zucker in den ...... geblasen, das sie dadurch Gewichtsprobleme bekommen und sich nicht mehr richtig bewegen können.
Scherz beiseite, aber hier wurde schon öfters von der Wohlfühloase BVB geschrieben, vielleicht ist das ein Problem, aber um das wirklich beurteilen zu können sind wir alle zu weit weg und deshalb bleibt uns nur die Spekulation und des öfteren miserable Spiele.

Shafirion
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 956
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Julian Brandt [19]

#169 Beitrag von Shafirion » Fr 23. Okt 2020, 13:45

Axel hat geschrieben:
Do 22. Okt 2020, 19:46
Was mir echt auf den Sack geht ist Brandt!
Aber nicht er, sondern der Umgang mit ihm.

Er hat enorme Leistungsschwankungen -Punkt.
Er hat sehr gute Spiele gemacht und beschissene, aber auch nie Vertrauen bekommen.

Alle sehr guten hat er auf der 8 gespielt. Nun gehts in die neue Saison, da sitzt er auf der Bank und schaut einem 17jährigem zu.
Wenn er spielt, dann LA oder MS.
Als es dann nicht läuft soll er in Rom auf der 8 die Kartoffeln aus dem Feuer holen.

Ja danke dann auch, würde ich mir sagen. So vergrault man Spieler.
Für mich ist Brandt unser spielstärkster 8er. Aber ich verstehe auch, wenn der irgendwann kein Bock mehr hat. Dafür ist er nicht hierher gekommen..
Das finde ich völlig einseitig analysiert. Brandts Zweikampfverhalten grenzt regelmäßig an Arbeitsverweigerung. Jeder, der einmal selbst gekickt hat, weiß, wie so etwas auf ein Mannschaftsgefüge wirkt. In einer Fußballmannschaft erwartet jeder, dass der andere für das Team den Extrameter und dahin geht, wo es weh tut. Und Spieler, die dem Zweikampf im Zweifel aus dem Weg gehen, sind dafür nie beliebt. Das gilt übrigens insbesondere auf der Acht, wo mit die wichtigsten Zweikämpfe geführt werden.

Und falls es so wäre, wie Du es skizzierst, hieße das auch nur, dass Brandt sich zu schade ist, da zu spielen, wo er gebraucht wird. Dann hätte er wirklich ein handfestes Einstellungproblem.

Benutzeravatar
bvbcol
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 625
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: Julian Brandt [19]

#170 Beitrag von bvbcol » Sa 24. Okt 2020, 15:40

Axel hat geschrieben:
Do 22. Okt 2020, 19:46
Was mir echt auf den Sack geht ist Brandt!
Aber nicht er, sondern der Umgang mit ihm.

Er hat enorme Leistungsschwankungen -Punkt.
Er hat sehr gute Spiele gemacht und beschissene, aber auch nie Vertrauen bekommen.

Alle sehr guten hat er auf der 8 gespielt. Nun gehts in die neue Saison, da sitzt er auf der Bank und schaut einem 17jährigem zu.
Wenn er spielt, dann LA oder MS.
Als es dann nicht läuft soll er in Rom auf der 8 die Kartoffeln aus dem Feuer holen.

Ja danke dann auch, würde ich mir sagen. So vergrault man Spieler.
Für mich ist Brandt unser spielstärkster 8er. Aber ich verstehe auch, wenn der irgendwann kein Bock mehr hat. Dafür ist er nicht hierher gekommen..
Jetzt mal im Ernst, nur weil jemand mal unser Trikot für eine Weile trägt, muss man ihm nicht konsequent seine Nichtleistungen schön reden.
Langsam muss mal Schluss sein mit der Wohlfühloase BVB, wir betreiben Leistungssport, und da zählt in erster Linie die Leistung, und wer da nicht mithalten kann, dem wird auch klargemacht, dass er seine Zukunft neu planen sollte.
Das gilt eigentlich für jeden Spieler, auch für Reus & Co.!
Die Jungens bekommen für ihr Hobby verdammt viel Geld, klar sie haben heutzutage max. 10 Jahre, dann sollten sie sich für den Rest des Lebens versorgt haben, natürlich bei normalem Lebenswandel.
Also, bei einem auf Leistung und Erfolg getrimmten Sport, und speziell bei uns und unserem finanziellen Aufwand, kann man nicht mehr, wie noch vor 10 Jahren, alles mit einem väterlichem Wohlwollen abtun und relativieren.

Wenn der gute Julian es nicht hin bekommt Nennenswertes zu unserem Spiel beizutragen, dann muss eben spätestens nach 2 Jahren die Reißleine gezogen werden; - und jetzt immer wieder von mir proklamiert- ; ein Dahoud gehört in die gleiche Kategorie!!!

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 733
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Julian Brandt [19]

#171 Beitrag von Pew » Sa 24. Okt 2020, 15:43

Das sehe ich ähnlich. Es gibt viele Qualitäten und Defizite, mit denen man ab einem geweissen Alter einfach leben muss, aber Laufleistung kann wirklich jeder Profi bringen. Wir haben mit Can, Haaland und soweit ich das bisher sehe auch Bellingham zuletzt Spieler gekauft, die da wirklich vorbildlichen Einsatz zu bringen scheinen. Gerade die Bayern machen uns da gerade vor, dass selbst die beste Mannschaft und ihre besten Spieler sich nicht zu fein sind, um die Bälle zu jagen - das hat da auch ein wenig zum Umdenken bewegt.
Es ist schon schlimm genug, dass Sancho regelmäßig eher seine eigenen Vorstellungen davon hat was akzeptabler Einsatz ist, aber bei Brandt und seinen selbst im Bestfall eher schwankenden Leistungen müssen wir uns das finde ich nicht bieten lassen und ich hoffe, dass wir da in Zukunft auch wieder mehr drauf achten, damit der nächste Sancho gar nicht erst auf die Idee kommt diese Grenzen auszutesten.

Benutzeravatar
Axel
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 282
Registriert: So 23. Jun 2019, 12:56

Re: Julian Brandt [19]

#172 Beitrag von Axel » Mi 28. Okt 2020, 08:50

Sehr interessant, wie ich finde. Auch im bezug auf Favre.

Nationalspieler über seinen Spielstil und seine Situation beim BVB
Brandt: "Favre sagt zu mir: Lauf rum, wo du willst"




https://www.kicker.de/brandt-favre-sagt ... 17/artikel

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4986
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Julian Brandt [19]

#173 Beitrag von Tschuttiball » Mi 28. Okt 2020, 17:47

Kann man nun positiv oder negativ auslegen.

Positiv: Favre lässt den kreativ Spielern alle Freiheiten und steckt sie nicht in ein Korsett.

Negativ: Favre hat keinen Plan für die Spieler zur Hand. Weiss nichts mit ihnen anzufangen.

Am Ende gilt: die Ergebnisse werden es zeigen.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
emma66
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2516
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Julian Brandt [19]

#174 Beitrag von emma66 » Mi 28. Okt 2020, 18:12

für julian spricht, daß er den roten ochsen den stinkefinger gezwigt hat, als sie ihn nach leipzig locken wollten. :think:
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
BOR-usse
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 677
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:25
Wohnort: Bocholt

Re: Julian Brandt [19]

#175 Beitrag von BOR-usse » Sa 7. Nov 2020, 21:40

Bin echt durch mit ihm. Hab selten so einen lustlosen Spieler in unseren Reihen gesehen. Keine Ambition, nix. Löblich: Er beschwert sich nicht über zu wenig Startelfeinsätze, zeigt aber auch keinen Ehrgeiz um zu zeigen, dass er da mal hin will. Einfach nichts. Heute wieder Begleitschutz vor Sanes Tor. Vor dem vermeintlichen 4:2 von Lewa lässt er auch Hummels allein rumwurschteln. Warum auch wir spielen ja nur gegen die Bauern? :kotz: :kotz: :kotz:

Benutzeravatar
Zubitoni
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2715
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Julian Brandt [19]

#176 Beitrag von Zubitoni » Sa 7. Nov 2020, 22:47

sich einwechselspieler nach dieser niederlage gg bayern vorzuknöpfen finde ich unpassend. mannschaft und trainer in summe haben versagt.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
StephaneChapuisat
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 21
Registriert: So 24. Mai 2020, 02:00
Wohnort: Neuchâtel

Re: Julian Brandt [19]

#177 Beitrag von StephaneChapuisat » So 8. Nov 2020, 02:55

Die verbitterte alte Jungfer in Aktion...

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2342
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Julian Brandt [19]

#178 Beitrag von Bernd1958 » So 8. Nov 2020, 09:21

Zubitoni hat geschrieben:
Sa 7. Nov 2020, 22:47
sich einwechselspieler nach dieser niederlage gg bayern vorzuknöpfen finde ich unpassend. mannschaft und trainer in summe haben versagt.
Ich bin bestimmt nicht unkritisch mit Trainer und Mannschaft, aber gestern versagt? Sie haben gegen die Bauern eine vernünftige Leistung gezeigt, aber um gegen die zu gewinnen brauchst Du 11 bis in die Haarspitzen motivierte Spieler, die zudem ihr Leistungsvermögen zu 100 % abrufen. Das war bei Sancho definitiv nicht der Fall und Reus hatte seine Startelfberechtigung auch nur, weil er der Kapitän ist.
Was sich Brandt aber mit seinem Auftritt gedacht hat ist mir auch schleierhaft. Aber lächeln wie der Junge auf der Brandt Zwieback Packung kann er super.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 845
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Julian Brandt [19]

#179 Beitrag von Bor-ussia09 » So 8. Nov 2020, 09:27

Bernd1958 hat geschrieben:
So 8. Nov 2020, 09:21
Zubitoni hat geschrieben:
Sa 7. Nov 2020, 22:47
sich einwechselspieler nach dieser niederlage gg bayern vorzuknöpfen finde ich unpassend. mannschaft und trainer in summe haben versagt.
Ich bin bestimmt nicht unkritisch mit Trainer und Mannschaft, aber gestern versagt? Sie haben gegen die Bauern eine vernünftige Leistung gezeigt, aber um gegen die zu gewinnen brauchst Du 11 bis in die Haarspitzen motivierte Spieler, die zudem ihr Leistungsvermögen zu 100 % abrufen. Das war bei Sancho definitiv nicht der Fall und Reus hatte seine Startelfberechtigung auch nur, weil er der Kapitän ist.
Was sich Brandt aber mit seinem Auftritt gedacht hat ist mir auch schleierhaft. Aber lächeln wie der Junge auf der Brandt Zwieback Packung kann er super.
Brandt ist für mich ein Rätsel , geniale Momente und dann wieder auch Szenen , wo man den Eindruck gewinnen könnte , dass er überhaupt keine Lust hat.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
BOR-usse
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 677
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:25
Wohnort: Bocholt

Re: Julian Brandt [19]

#180 Beitrag von BOR-usse » So 8. Nov 2020, 10:22

Zubitoni hat geschrieben:
Sa 7. Nov 2020, 22:47
sich einwechselspieler nach dieser niederlage gg bayern vorzuknöpfen finde ich unpassend. mannschaft und trainer in summe haben versagt.
Warum? Weil er in den vorherigen Spielen so geglänzt hat? Nehmen wir nur das Brügge-Spiel, in dem er rein gar nichts gebacken gekriegt hat. Die Mannschaft hat ihn da getragen, obwohl er nicht einmal einen Zweikampf gewinnt. Die Einschätzung von skysports dazu: "
Taucht in der ersten Halbzeit komplett unter und ist an keinem Angriff der Borussen direkt beteiligt. Gewinnt keinen seiner Zweikämpfe, tritt vor seiner Auswechslung mit einem schwachen Schuss erstmals in Erscheinung (68.). NOTE: 5"
Die Lustlosigkeit ist ihm ins Gesicht geschrieben. DAS brauchst du gegen die Bayern nicht, auch wenn du nur eingewechselt wirst. An keiner Stelle schrieb ich, dass ich ihm die Schuld für die Niederlage gebe. Seine Leistung war abermals keine. Das ist das Stückchen im Gesamtkunstwerk Niederlage. Nicht mehr und nicht weniger.

Antworten