taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

Alles über den BVB hier rein
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3573
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#21 Beitrag von Tschuttiball » Mi 26. Jun 2019, 13:35

jasper1902 hat geschrieben:In der Sportbild von heute steht , dass Favre wohl vermehrt auf 4-1-4-1 setzen wird.
Mir persönlich wäre genauso wichtig, dass wir ein 3-5-2 spielen können.

sgG
Falls du paar Minuten Zeit hast, sieh dir nur mal Favres Vorstellungs-PK an. Da sagt er, dass eine Mannschaft mehr als nur 1 System beherrschen muss. Also alles ok, keine Panik wird schon alles jut ;-)

https://www.youtube.com/watch?v=RhPkgm_X7E0
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2071
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#22 Beitrag von Zubitoni » Mi 26. Jun 2019, 22:38

4141 wäre das system, bei dem ich die einkaufspolitik am ehesten nachvollziehen kann. nur noch ein sechser, sprich axel und delle können sich abwechseln. best:

bürki
hakimi akanji hummels schuuulz
witsel
sancho reus brandt guerreiro
paco

götze, hazard, diallo, zaga, delle, etc. natürlich ganz nah dran.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Zetti
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 47
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:45

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#23 Beitrag von Zetti » Fr 28. Jun 2019, 16:00

Ich stelle mir die Frage, ob die Vereinsführung überhaupt einen Verteidiger außer Toprak abgeben will?

Wenn Favre jetzt mit 3er Kette spielen lassen würde, dann hat man mit Akanji/Balerdi, Hummels, Diallo/Zaga eigentlich eine optimale Besetzung und zur Not kann man Weigel noch zurückziehen (wenn er überhaupt bleibt).

Das ist zwar nur mein Gedanke, aber ich stell die Mannschaft ja auch nicht auf ;)

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2071
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#24 Beitrag von Zubitoni » Fr 28. Jun 2019, 17:34

Zetti hat geschrieben:Ich stelle mir die Frage, ob die Vereinsführung überhaupt einen Verteidiger außer Toprak abgeben will?

Wenn Favre jetzt mit 3er Kette spielen lassen würde, dann hat man mit Akanji/Balerdi, Hummels, Diallo/Zaga eigentlich eine optimale Besetzung und zur Not kann man Weigel noch zurückziehen (wenn er überhaupt bleibt).

Das ist zwar nur mein Gedanke, aber ich stell die Mannschaft ja auch nicht auf ;)
bei ner dreierkette hat man einen spieler/ IV mehr auf dem platz, der tendenziell weniger für offensive spielkultur sorgt. bin kein freund davon. wenn die offensiven MFs auch defensiv mitdenken, empfinde ich das 4141 als das bessere system.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Lk75
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 311
Registriert: Di 18. Jun 2019, 18:37

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#25 Beitrag von Lk75 » Fr 28. Jun 2019, 21:13

Zubitoni hat geschrieben:4141 wäre das system, bei dem ich die einkaufspolitik am ehesten nachvollziehen kann. nur noch ein sechser, sprich axel und delle können sich abwechseln. best:

bürki
hakimi akanji hummels schuuulz
witsel
sancho reus brandt guerreiro
paco

götze, hazard, diallo, zaga, delle, etc. natürlich ganz nah dran.
Sind wir wie immer geteilter Meinung, da ich nicht glaube, dass favre Götze mit seiner jetzigen Form hinten dran stellen wird. Weiß , dass Du das anders siehst. ;)

vorstoper
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 146
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:16

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#26 Beitrag von vorstoper » Fr 28. Jun 2019, 21:18

Die frage ist ja ob rapha zum saisonbeginn noch da ist.

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2071
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#27 Beitrag von Zubitoni » Sa 29. Jun 2019, 00:03

Lk75 hat geschrieben:
Zubitoni hat geschrieben:4141 wäre das system, bei dem ich die einkaufspolitik am ehesten nachvollziehen kann. nur noch ein sechser, sprich axel und delle können sich abwechseln. best:

bürki
hakimi akanji hummels schuuulz
witsel
sancho reus brandt guerreiro
paco

götze, hazard, diallo, zaga, delle, etc. natürlich ganz nah dran.
Sind wir wie immer geteilter Meinung, da ich nicht glaube, dass favre Götze mit seiner jetzigen Form hinten dran stellen wird. Weiß , dass Du das anders siehst. ;)
und wir so :Doppelkotz:

nee, spässle, alles gut. gestehe götze definitiv zu, dass er in der RR gut war, und wenn reus hinter ihm gespielt hat sogar noch etwas besser. aber ich glaube einfach, dass es an der zeit ist, unser spiel auf einen echten stürmer auszurichten.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 864
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#28 Beitrag von cloud88 » Sa 29. Jun 2019, 00:42

Zubitoni hat geschrieben:
Lk75 hat geschrieben:
Zubitoni hat geschrieben:4141 wäre das system, bei dem ich die einkaufspolitik am ehesten nachvollziehen kann. nur noch ein sechser, sprich axel und delle können sich abwechseln. best:

bürki
hakimi akanji hummels schuuulz
witsel
sancho reus brandt guerreiro
paco

götze, hazard, diallo, zaga, delle, etc. natürlich ganz nah dran.
Sind wir wie immer geteilter Meinung, da ich nicht glaube, dass favre Götze mit seiner jetzigen Form hinten dran stellen wird. Weiß , dass Du das anders siehst. ;)
und wir so :Doppelkotz:

nee, spässle, alles gut. gestehe götze definitiv zu, dass er in der RR gut war, und wenn reus hinter ihm gespielt hat sogar noch etwas besser. aber ich glaube einfach, dass es an der zeit ist, unser spiel auf einen echten stürmer auszurichten.
Wieso ? Gerade weil wir es nicht gemacht haben waren wir doch Offensive sehr erfolgreich. Bei uns war nie klar wer am ende der Abschlussspieler ist. Bei uns können alle 4 Haupt Offensiven + einer der beiden 6er der Abschlussspieler sein. Bei den Bayern z.b. ist es zu 80% auf Lewy ausgerichtet.

Ich erwarte eigentlich sogar noch mehr Rotation auf und neben dem Platz. Mehrere Systeme, mehrere möglichkeiten zu verschieben, mehr variable möglichkeiten sich Chancen heraus zu spielen.

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2071
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#29 Beitrag von Zubitoni » Sa 29. Jun 2019, 10:25

klar, rotation ist das, was in der kommenden runde definitiv besser werden muss!! das betrifft alle positionen. mal zwei varianten:

bürki
pische akanji diallo schulz
witsel
bruun reus guerreiro hazard
götze


bürki
hakimi hummels zaga schmelle
delaney weigl
sancho dahoud brandt
paco

natürlich wird es so eine brutalo rotation nie geben / müssen. dennoch: beide mannschaften sind CL kandidaten. eine best of sogar mehr...

aber lucien muss nun auch wollen...!!

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1960
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#30 Beitrag von Bernd1958 » Sa 29. Jun 2019, 10:34

Zubitoni hat geschrieben: nee, spässle, alles gut. gestehe götze definitiv zu, dass er in der RR gut war, und wenn reus hinter ihm gespielt hat sogar noch etwas besser. aber ich glaube einfach, dass es an der zeit ist, unser spiel auf einen echten stürmer auszurichten.
Zubi, was Du glaubst ist Favre höchstwahrscheinlich so etwas von egal ;-). Favre will diesen einen echten Stürmer nicht, höchstens mal als letzte Option. Und da kann er wenn alle Stricke reissen eben so eine Kante wie Hummels oder Zagadou vorne reinstellen.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Schorsch
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 293
Registriert: Do 13. Jun 2019, 12:38

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#31 Beitrag von Schorsch » Sa 29. Jun 2019, 11:37

Favre will diesen einen echten Stürmer nicht, höchstens mal als letzte Option.
Vielleicht würde er ihn mehr wollen, wenn Starteinsätze von Alcacer erfolgreicher gewesen wären. Zumindest gefühlt, im Gegensatz zu mir werden die das ja wohl akribisch auswerten, war unser Stürmer nach Einwechslungen deutlich effektiver.

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2071
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#32 Beitrag von Zubitoni » Sa 29. Jun 2019, 11:43

Bernd1958 hat geschrieben:
Zubitoni hat geschrieben: nee, spässle, alles gut. gestehe götze definitiv zu, dass er in der RR gut war, und wenn reus hinter ihm gespielt hat sogar noch etwas besser. aber ich glaube einfach, dass es an der zeit ist, unser spiel auf einen echten stürmer auszurichten.
Zubi, was Du glaubst ist Favre höchstwahrscheinlich so etwas von egal ;-). Favre will diesen einen echten Stürmer nicht, höchstens mal als letzte Option. Und da kann er wenn alle Stricke reissen eben so eine Kante wie Hummels oder Zagadou vorne reinstellen.
bernd, deine meinung höchstwahrscheinlich ebenso.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3573
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#33 Beitrag von Tschuttiball » Sa 29. Jun 2019, 12:00

Zubitoni hat geschrieben:klar, rotation ist das, was in der kommenden runde definitiv besser werden muss!! das betrifft alle positionen. mal zwei varianten:
Rotation schön und gut, nur dies darf man auch nicht übertreiben, siehe Bayern letzte Saison: zu Beginn hat Kovac extrem rotiert was hats gebracht? Eine grosse sportliche Krise, unzufriedene Spieler; Internas wurden veröffentlicht etc.

Nein so einfach ist Rotation nicht. Hier benötigt es zwingend eine ausgewogene Lösung zwischen Eingespieltheit und punktueller Belastungssteuerung, sonst kann es rasch nach hinten losgehen. Die Mannschaft muss sich erstmal einspielen. Zu viel Rotation (allein des Rotationswillens) ist nicht förderlich.

Dies ist auch der Grund, wieso unser Kader viel zu gross ist und und noch deutlich ausgedünnt werden muss.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 1893
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#34 Beitrag von MattiBeuti » Sa 29. Jun 2019, 12:15

Finde Diskussionen um einen echten Stürmer ebenfalls müßig. Es ist doch schon mehrfach kommuniziert worden, dass Favre so einen Spieler nicht will. Und Favre ist nunmal unser Trainer.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2071
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#35 Beitrag von Zubitoni » Sa 29. Jun 2019, 13:07

MattiBeuti hat geschrieben:Finde Diskussionen um einen echten Stürmer ebenfalls müßig. Es ist doch schon mehrfach kommuniziert worden, dass Favre so einen Spieler nicht will. Und Favre ist nunmal unser Trainer.
aber paco ist doch ein echter stürmer, oder nicht? und wir haben ihn unter favre gekauft.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2071
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#36 Beitrag von Zubitoni » Sa 29. Jun 2019, 13:13

Tschuttiball hat geschrieben:
Zubitoni hat geschrieben:klar, rotation ist das, was in der kommenden runde definitiv besser werden muss!! das betrifft alle positionen. mal zwei varianten:
Rotation schön und gut, nur dies darf man auch nicht übertreiben, siehe Bayern letzte Saison: zu Beginn hat Kovac extrem rotiert was hats gebracht? Eine grosse sportliche Krise, unzufriedene Spieler; Internas wurden veröffentlicht etc.

Nein so einfach ist Rotation nicht. Hier benötigt es zwingend eine ausgewogene Lösung zwischen Eingespieltheit und punktueller Belastungssteuerung, sonst kann es rasch nach hinten losgehen. Die Mannschaft muss sich erstmal einspielen. Zu viel Rotation (allein des Rotationswillens) ist nicht förderlich.

Dies ist auch der Grund, wieso unser Kader viel zu gross ist und und noch deutlich ausgedünnt werden muss.
dir würde ich (fast) nie widersprechen. rotation muss in meinen augen so aussehen: die ersten spiele ohne doppelbelastung lässt man die mannschaft sich einspielen. wenn die doppelbelastung anfängt, muss er aber sofort mit rotation beginnen.

zunächst nur einen spieler, dann auch mal zwei spieler. wenn man damit frühzeitig in der saison beginnt, braucht man eben auch keine brutalorotation. wichtig: wenn er einen spieler erst rausrotiert, wenn er bereits platt ist, ist es zu spät! das muss er raffen!!

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 1893
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#37 Beitrag von MattiBeuti » Sa 29. Jun 2019, 13:13

Zubitoni hat geschrieben:
MattiBeuti hat geschrieben:Finde Diskussionen um einen echten Stürmer ebenfalls müßig. Es ist doch schon mehrfach kommuniziert worden, dass Favre so einen Spieler nicht will. Und Favre ist nunmal unser Trainer.
aber paco ist doch ein echter stürmer, oder nicht? und wir haben ihn unter favre gekauft.
Die Bezeichnung "echter Stürmer" ist natürlich schwierig. Da hast Du vollkommen Recht! Und wenn Paco fit ist, wird er auch gesetzt sein und Götze wird aus der Startelf rotieren. Wenn ich "echter Stürmer" in diesem Kontext höre oder lese, dann denke ich halt immer an Mandzukic und so. Und diesen Spielertyp will Favre halt nicht, auch wenn er oft mit uns in Verbindung gebracht wird. Favre will mit einem flachen Kurzpassspiel zum Erfolg kommen. Daher favorisiert er technisch beschlagene Stürmer, die auch als Kombinationsspieler zu gebrauchen sind. Das meinte ich damit, dass solche Diskussionen müßig sind - wenn denn der klassische Stoßstürmer als Spielertyp gemeint ist. ;)
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2071
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#38 Beitrag von Zubitoni » Sa 29. Jun 2019, 13:21

so gesehen ist paco - soweit in form und eingespielt - eigentlich die optimalbesetzung. spielerisch gut, super riecher für abstauber, starker schuss und mega gefährlich bei freistoßsituationen.

letzteres wird uns auch dieses jahr übrigens das ein oder andere mal den allerwertesten retten. paco und reus sind da schon top. reus bis zur marke 20 meter, paco ab 20. und brandt und hazard sind möglicherweise auch optionen.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 864
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#39 Beitrag von cloud88 » Sa 29. Jun 2019, 14:35

Ohne Rotation sind die Spieler zum ende hin wieder Platt.
Bayerns Problem lag doch mehr daran das viele Spieler Egoisten sind.

Nehmen wir mal unseren vermutlichen Kader und machen ein Beispiel.
Aufstellung 1 Spiel
bürki
pische akanji Hummels schulz
witsel
Sancho reus Brandt hazard
Götze
Wechsel: Götze - Paco
Delaney - Brandt
Larsen - Hazard

2 Spiel
bürki
Akanji Hummels Diallo
Hakimi Schulz
Delaney
Sancho Reus Hazard
Paco
Wechsel: Brandt - Reus
Götze - Paco
Witsel - Schulz (Diallo LV)

So bekommen einige Spielzeit ohne zu extrem zu rotieren. Sobald die Englsichen Wochen los gehen wird sowieso Spieler 14-19 gebraucht.
CL
bürki
pische akanji Hummels schulz
witsel
Sancho reus Brandt hazard
Götze

Liga
bürki
Hakimi akanji Zagadou schulz
Delaney
Sancho Götze Brandt Larsen
Paco

Pokal (kleinerer Gegner)
Hitz
Morey Diallo Zagadou Schmelzer
Delaney Dahoud
Hazard Brandt Larsen
Paco

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2071
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#40 Beitrag von Zubitoni » Sa 29. Jun 2019, 15:01

ja, das müssen wir jetzt nur noch dem favre beibringen.

zur torwartsituation: letzte saison hat gezeigt, dass marvin hitz ohne praxis gar nicht geht. also wenn wir einen verlässlichen ersatzmann haben wollen, müssen wir ihn spielen lassen. fand die lösung, dass der zweite mann immer im dfb pokal spielt, durchaus sinnvoll.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Antworten