taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

Alles über den BVB hier rein
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2053
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#141 Beitrag von Bernd1958 » So 8. Dez 2019, 19:38

@slig: und wen "schmeißt" Du dann aus der Dreierreihe Hazard-Reus-Sancho raus?
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 926
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#142 Beitrag von cloud88 » So 8. Dez 2019, 19:40

Man sollte jetzt auch nicht glauben das wir keine Verletzten mehr haben werden. Das aktuell fast alle offensiven einsatzfähig sind ist schon glücklich.

Gleichzeitg habe ich die Befürchtung das wir gegen Schnelle Außenstürmer wie z.b. die Bayern so Probleme haben. Hakimi und Guerreiro müssen schnell umschalten, gegebenenfalls Sancho und Hazard. Ansonsten sind wir bei Gegenstößen sehr anfällig auf den außen.

Dazu kommt noch das Düsseldorf im eigenem Strafraum zaghaft in den Zweikämpfen war, alleine das 3-0 wo Sancho und Reus sich gemütlich durch Kombinieren darf eigentlich nie fallen. Gegen Robustere Teams wird ein 9er wichtiger sein.

Von daher finde ich schon das ein 343 gut gegen solche Teams ist, aber gegen stärkere ein 433 wie ich schon einige mal beschrieben habe, besser sein kann.

Was jetzt noch Interessant wäre ob die Umstellung ein Wunsch der Mannschaft war oder vom Trainer Team alleine gekommen ist.

@Bernd1958
Alle hin und wieder, da wir Rotieren müssen.
Im nächsten Spiel könnte es z.b. Hazard Paco Sancho sein. Danach Reus Paco Sancho usw.

Götze hat sich gestern ja auch mehr auf die 8 fallen lassen, wie man beim 5-0 sehen konnte. Ich denke das er und Brandt auch gut Rotieren können.

slig
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 364
Registriert: So 16. Jun 2019, 18:51

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#143 Beitrag von slig » So 8. Dez 2019, 20:17

Bernd1958 hat geschrieben:
So 8. Dez 2019, 19:38
@slig: und wen "schmeißt" Du dann aus der Dreierreihe Hazard-Reus-Sancho raus?
hazard.
mal abgesehen davon, dass wir nicht mehr in den 80ern leben und 11 spieler für eine ganze saison reichen.

genau das ist doch der punkt: den kader sollte man nutzen. favre macht das bisher viel zu wenig.
und da vorne kann man gut belastung steuern und rotieren, besser zumindest als in der abwehr wo blindes eingespielt sein mehr wiegt.

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2053
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#144 Beitrag von Bernd1958 » So 8. Dez 2019, 23:08

Richtig, der Punkt ist das Favre zu wenig rotiert und zu wenig Spielern das Vertrauen schenkt. Ein anderer Trainer würde das vielleicht mehr machen, aber vielleicht ändert sich Favre ja auch noch in dieser Beziehung. Aber der Glaube fehlt mir.
Bzgl. der AV's. Guerreiro ist langsamer als Schulz und bekommt trotzdem zur Zeit zu Recht den Vorzug. Hakimi ist im Vorteil gegenüber Pischu, aber beide sind nächste Saison nicht mehr da.
Wird spannend...
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3908
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#145 Beitrag von Tschuttiball » So 8. Dez 2019, 23:14

Bernd1958 hat geschrieben:
So 8. Dez 2019, 23:08
.
Bzgl. der AV's. Guerreiro ist langsamer als Schulz und bekommt trotzdem zur Zeit zu Recht den Vorzug. Hakimi ist im Vorteil gegenüber Pischu, aber beide sind nächste Saison nicht mehr da.
Wird spannend...
Das ist dann aber das Problem bzw die Sorge von Susi. Darauf kann Favre keine Rücksicht nehmen wer wie lange noch bei uns ist. Der Fussball ist eh zu schnelllebig um was längerfristig aufzubauen - zumindest auf unserem Niveau wo man gute Spieler eh nicht lange halten kann.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Optimus
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1463
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#146 Beitrag von Optimus » Mo 30. Dez 2019, 15:29

Ob Dreier- oder Viererkette, mit zwei Spitzen oder einer - 90min wirft einen Blick darauf, wie der BVB mit Haaland spielen könnte.

https://www.90min.de/posts/6527336-mit- ... =[dortmund]
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 926
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#147 Beitrag von cloud88 » Mo 30. Dez 2019, 15:59

Optimus hat geschrieben:
Mo 30. Dez 2019, 15:29
Ob Dreier- oder Viererkette, mit zwei Spitzen oder einer - 90min wirft einen Blick darauf, wie der BVB mit Haaland spielen könnte.

https://www.90min.de/posts/6527336-mit- ... =[dortmund]
Reus auf der 8 halte ich für völlig verschenkt. Da wäre ja schon fast sinnvoller Delaney auf die 6 und Witsel auf die 8.

Allgemein ist das ganze leider recht oberflächlich betrachtet.

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 554
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#148 Beitrag von Pew » Mo 30. Dez 2019, 16:16

Reus ist im Zentrum gesetzt. D.h. wir werden mit Haaland wohl wieder zur 4er-Kette zurückkehren. Ob man das jetzt als 433, 4141, 4411, 442 oder 4231 aufmalt halte ich für nebensächlich. Die einzig wichtige Frage ist, ob Brandt oder Delaney den Platz neben Witsel bekommt.

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2053
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#149 Beitrag von Bernd1958 » Mo 30. Dez 2019, 17:14

Pew hat geschrieben:
Mo 30. Dez 2019, 16:16
Reus ist im Zentrum gesetzt. D.h. wir werden mit Haaland wohl wieder zur 4er-Kette zurückkehren. Ob man das jetzt als 433, 4141, 4411, 442 oder 4231 aufmalt halte ich für nebensächlich. Die einzig wichtige Frage ist, ob Brandt oder Delaney den Platz neben Witsel bekommt.
Frage ist ja auch: Wer fliegt für Haaland aus der Mannschaft?
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3908
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#150 Beitrag von Tschuttiball » Mo 30. Dez 2019, 17:19

Ist doch schön, wenn wir endlich mal die Qual der Wahl haben und gute Spieler auf der Bank sitzen!

Bei unserem Glück jedoch, kommt die nächste Verletzung schneller als wir denken...
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 554
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#151 Beitrag von Pew » Mo 30. Dez 2019, 17:27

Bernd1958 hat geschrieben:
Mo 30. Dez 2019, 17:14
Pew hat geschrieben:
Mo 30. Dez 2019, 16:16
Reus ist im Zentrum gesetzt. D.h. wir werden mit Haaland wohl wieder zur 4er-Kette zurückkehren. Ob man das jetzt als 433, 4141, 4411, 442 oder 4231 aufmalt halte ich für nebensächlich. Die einzig wichtige Frage ist, ob Brandt oder Delaney den Platz neben Witsel bekommt.
Frage ist ja auch: Wer fliegt für Haaland aus der Mannschaft?
Im Falle der Systemumstellung natürlich einer der IVs, wenn Favre bzgl LIV und RIV nicht umgdacht hat also wahrscheinlich Zagadou.

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 704
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#152 Beitrag von Bor-ussia09 » Mo 30. Dez 2019, 18:27

Mal sehen wie er in den Testspielen die Mannschaft ausrichtet.Ich bin mir da nicht sicher, ob er wieder zur Viererkette zurückkehrt.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 934
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#153 Beitrag von LEF » Mo 30. Dez 2019, 19:01

Pew hat geschrieben:
Mo 30. Dez 2019, 17:27
Bernd1958 hat geschrieben:
Mo 30. Dez 2019, 17:14
Pew hat geschrieben:
Mo 30. Dez 2019, 16:16
Reus ist im Zentrum gesetzt. D.h. wir werden mit Haaland wohl wieder zur 4er-Kette zurückkehren. Ob man das jetzt als 433, 4141, 4411, 442 oder 4231 aufmalt halte ich für nebensächlich. Die einzig wichtige Frage ist, ob Brandt oder Delaney den Platz neben Witsel bekommt.
Frage ist ja auch: Wer fliegt für Haaland aus der Mannschaft?
Im Falle der Systemumstellung natürlich einer der IVs, wenn Favre bzgl LIV und RIV nicht umgdacht hat also wahrscheinlich Zagadou.
Zagadou raus ? Trainer raus......das wäre die Lösung.

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1442
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#154 Beitrag von jasper1902 » Di 31. Dez 2019, 05:34

Ich denke sinnvoll wäre es auch einmal die Variante Dreierkette mit noch offensiveren Außen zu testen.
Hazard hat das meines Wissens nach in der belgischen Nationalmannschaft schon gespielt.

Insgesamt gehe ich aber auch eher davon aus, dass wir wieder vermehrt die Viererkette sehen werden.

sgG

Shafirion
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 722
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#155 Beitrag von Shafirion » Di 31. Dez 2019, 10:02

jasper1902 hat geschrieben:
Di 31. Dez 2019, 05:34
Ich denke sinnvoll wäre es auch einmal die Variante Dreierkette mit noch offensiveren Außen zu testen.
Hazard hat das meines Wissens nach in der belgischen Nationalmannschaft schon gespielt.

Insgesamt gehe ich aber auch eher davon aus, dass wir wieder vermehrt die Viererkette sehen werden.

sgG
Guter Punkt. Bei der Frage, wie Haaland eventuell mit einer Dreierkette kombiniert werden kann, wäre meines Erachtens auch an ein 3-5-2 zu denken, wie es etwa Frankfurt und Leipzig spielen lassen, und zwar nicht zuletzt mit Blick auf Sanchos ansehenden Abgang. Dann gäbe es drei zentrale Mittelfeldspieler, davon einen offensiveren, der Götze, Brandt oder Reus heißen kann und davor zwei Spitzen die eher zentraler agieren. Dafür kommen infrage Haaland, Paco, Hazard, auch Reus und JBL sowie ggf. Götze.
Frankfurt z.B. spielt das ja auch mit einem Kostic. Das Problem ist, dass auch Hakimi im Sommer gehen dürfte und dann bräuchte man hinten rechts jemand mit ansatzweise ähnlichen Offensivqualitäten.

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2053
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#156 Beitrag von Bernd1958 » Di 31. Dez 2019, 10:17

Man sollte Götze komplett außen vor lassen und nicht mehr in Planungen einbeziehen. Er wird spätestens im Sommer gehen und bis dahin auch kaum noch spielen.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 934
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#157 Beitrag von LEF » Di 31. Dez 2019, 10:17

Shafirion hat geschrieben:
Di 31. Dez 2019, 10:02
jasper1902 hat geschrieben:
Di 31. Dez 2019, 05:34
Ich denke sinnvoll wäre es auch einmal die Variante Dreierkette mit noch offensiveren Außen zu testen.
Hazard hat das meines Wissens nach in der belgischen Nationalmannschaft schon gespielt.

Insgesamt gehe ich aber auch eher davon aus, dass wir wieder vermehrt die Viererkette sehen werden.

sgG
Guter Punkt. Bei der Frage, wie Haaland eventuell mit einer Dreierkette kombiniert werden kann, wäre meines Erachtens auch an ein 3-5-2 zu denken, wie es etwa Frankfurt und Leipzig spielen lassen, und zwar nicht zuletzt mit Blick auf Sanchos ansehenden Abgang. Dann gäbe es drei zentrale Mittelfeldspieler, davon einen offensiveren, der Götze, Brandt oder Reus heißen kann und davor zwei Spitzen die eher zentraler agieren. Dafür kommen infrage Haaland, Paco, Hazard, auch Reus und JBL sowie ggf. Götze.
Frankfurt z.B. spielt das ja auch mit einem Kostic. Das Problem ist, dass auch Hakimi im Sommer gehen dürfte und dann bräuchte man hinten rechts jemand mit ansatzweise ähnlichen Offensivqualitäten.
Ja. Ich würde auch das 3 - 5 - 2 favorisieren. Das alte BVB-System unter Ottmar Hitzfeld. Ich habe gelesen, dass Haaland nicht zwingend in der Sturmmitte eingesetzt werden muss, sondern auch über die Flügel, oder hinter den Spitzen agieren kann.

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2195
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#158 Beitrag von Zubitoni » Di 31. Dez 2019, 11:03

343 mit witsel und brandt im zentrum, das fetzt. denke auch, dass wir deswegen weigl abgeben, weil wir mit brandt/dahoud/götze auf der 8 und witsel/delaney auf der 6 in diesem system genug leute haben.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 554
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#159 Beitrag von Pew » Di 31. Dez 2019, 13:27

Grundsätzlich ist natürlich vieles möglich, gerade auch weil Reus theoretisch so ziemlich jede offensive Position spielen kann. Allerdings ist Favre ja schon immer sehr um defensive Stabilität bemüht: ein Brandt durfte ja auch erst so richtig ins zentrale Mittelfeld, als man das mit einer 3er-Kette abgesichert hat. Diese vier absichernden Spieler (3er Kette + Witsel oder eben 2 IVs + Witsel + Delaney/Weigl) scheinen ihm ja schon relativ wichtig zu sein. Insofern würde es mich zum Beispiel wundern, wenn wir mit 4er Kette und Witsel, Brandt, Reus in der Zentrale auflaufen; während ich das unter einem Trainer wie Bosz vielleicht sogar erwarten würde.

Ich würde einen Hazard auch jetzt nicht zum Wingback hochstilisieren. Belgien hat links-defensiv seit Jahren ein riesen Loch, verglichen mit deren sonstiger Kaderqualität hat das schon skurrile Ausmaße. Insofern schieben die da immer mal einen hin, der eigentlich woanders spielt. Bei 4er-Kette ist es Vertonghen, bei 3er-Kette einer, der im Mittelfeld bzw der Offensive keinen Stammplatz hat. Zuletzt war es meistens unser Hazard, aber das war halt auch nur gegen das Fallobst der EM-Quali. Bei der WM und in der neuen nationals league saß er fast immer auf der Bank.
Desweiteren würde er bei uns als Rechtsfuß wohl eher ein Kandidat für die rechte Seite sein und da regiert zumindest bis Saisonende noch Hakimi.

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 926
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: taktische Ausrichtung der Saison 2019/20

#160 Beitrag von cloud88 » Di 31. Dez 2019, 13:59

Bernd1958 hat geschrieben:
Di 31. Dez 2019, 10:17
Man sollte Götze komplett außen vor lassen und nicht mehr in Planungen einbeziehen. Er wird spätestens im Sommer gehen und bis dahin auch kaum noch spielen.
Wenn man danach geht kann man Paco, Dahoud, Larsen und andere komplett außen vor lassen. Sancho geht auch im Sommer soll man ihn jetzt auch draußen lassen?

Solange ein Spieler Vertrag hat und seine Leistung bringt und vor allem bringen will, würde ich niemanden ausschließen, sondern die bestmögliche 11 Spielen lassen.
Letzt endlich ist bei Götze nix ausgeschlossen.

Bei einer 4er Kette könnte Zagadou im Sommer die Kurve machen wollen, da schon klar ist das er viel sitzen wird.

352
-------------Akanji----------Hummels---------Zagadou
Hakimi----------Witsel--------------Brandt---------------Schulz
-------------------------------Reus
------------------Sancho
------------------------------------Haaland
Hier wären wir auf den außen unterbesetzt gegen schnelle Teams. Und wir würden mehr über Kombinationen und lange Bälle Angreifen. Dazu wäre Pressing sehr wichtig. Da genau das zuletzt nicht geklappt hat bezweifel ich das wir so spielen würden.

343
----------Akanji--------Hummels---------Zagadou
Hakimi----------Witsel------------Brandt-----------Guerreiro
Sancho--------------------Reus------------------------Hazard
Wäre wie zuletzt in Ordnung aber würde ein Problem auf der 9 geben solange Reus Zentral bleiben muss.

433

Hakimi-------Akanji-----------Hummels--------Schulz
-------------------------Witsel
---------------Reus--------------Brandt
Sancho-----------------Haaland------------------Hazard
Hier wäre Götze z.b. als Back up wichtig.

442
Hakimi-------Akanji-----------Hummels--------Schulz
Sancho-------Witsel-----------Brandt-----------Hazard
------------------Reus-----------Haaland
Wäre etwas ausbalancierter, hier wäre es vor allem wichtig das die Abläufe stimmen (Witsel als 3 IV wenn die außen Angreifen).

361
-------------Akanji----------Hummels---------Zagadou
Hakimi--------------Witsel---------Brandt-------------Guerreiro
----------------Reus-----------------------Götze
------------------------------Haaland
Hier würden wir auch viel mehr wert auf Kombinationen im Zentrum legen. Aber auch hier sind die außen zu schwach besetzt und nur eine Option wenn Sancho und Hazard ausfallen.


Ich denke das jede Formation seine stärken hat und wir am ende vermutlich eine Mischung aus 2-3 erleben die je nach Situation sich verschiebt. Am ende bleibt aber das man bei einem Götze Abgang einen 8er braucht, da es sonst keine alternative zu Brandt gibt. Dazu sehe ich auf den außen immer noch nachhol bedarf. Sich darauf zu verlassen das Sancho und Hazard 90% spielen finde ich zu riskant.

Antworten