Neues aus meiner Stadt

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Optimus
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1311
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Neues aus meiner Stadt

#161 Beitrag von Optimus » Fr 7. Aug 2020, 00:01

Ich bin kein berliner aber ich übernehme mal für Schwejk. 8-)


Die Natur schlägt zurück! Wildschweinjagd am Teufelssee!
https://www.t-online.de/region/berlin/n ... erher.html
Bild
Zuletzt geändert von Optimus am Fr 7. Aug 2020, 09:35, insgesamt 2-mal geändert.
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3193
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Neues aus meiner Stadt

#162 Beitrag von Schwejk » Fr 7. Aug 2020, 08:45

Optimus hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 00:01
Ich bin kein berliner aber ich übernehme mal für Schwejk. 8-)


Die Natur schlägt zurück! Wildschweinjagd am Teufelssee!
https://www.t-online.de/region/berlin/n ... erher.html
Bild
:lol: :clap:
"Ja, so was kommt von so was her" (Tadellöser & Wolff):

Wildschweine in Berlin - Berlin ist die Hauptstadt der Wildschweine.
Auf einer Fläche von 900 Quadratkilometern gibt es zahlreiche Plätze mit vielfältigem Nahrungsangebot. Das ist dem Allesfresser Wildschwein nicht verborgen geblieben. Und weil sich die natürlichen Lebensräume der Wildschweine verkleinern, suchen sie sich in der deutschen Hauptstadt neue Wohngebiete.

https://www.planet-wissen.de/natur/tier ... h%20werden.

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 894
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Neues aus meiner Stadt

#163 Beitrag von LEF » Fr 7. Aug 2020, 11:08

Schwejk hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 08:45
Optimus hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 00:01
Ich bin kein berliner aber ich übernehme mal für Schwejk. 8-)


Die Natur schlägt zurück! Wildschweinjagd am Teufelssee!
https://www.t-online.de/region/berlin/n ... erher.html
Bild
:lol: :clap:
"Ja, so was kommt von so was her" (Tadellöser & Wolff):

Wildschweine in Berlin - Berlin ist die Hauptstadt der Wildschweine.
Auf einer Fläche von 900 Quadratkilometern gibt es zahlreiche Plätze mit vielfältigem Nahrungsangebot. Das ist dem Allesfresser Wildschwein nicht verborgen geblieben. Und weil sich die natürlichen Lebensräume der Wildschweine verkleinern, suchen sie sich in der deutschen Hauptstadt neue Wohngebiete.

https://www.planet-wissen.de/natur/tier ... h%20werden.
Wer auf dem Bild ist denn das Schwein ? Die dunkle oder die helle Gestalt ? ......... :lol:

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3193
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Neues aus meiner Stadt

#164 Beitrag von Schwejk » Fr 7. Aug 2020, 12:00

LEF hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 11:08
Schwejk hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 08:45
Optimus hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 00:01
Ich bin kein berliner aber ich übernehme mal für Schwejk. 8-)


Die Natur schlägt zurück! Wildschweinjagd am Teufelssee!
https://www.t-online.de/region/berlin/n ... erher.html
Bild
:lol: :clap:
"Ja, so was kommt von so was her" (Tadellöser & Wolff):

Wildschweine in Berlin - Berlin ist die Hauptstadt der Wildschweine.
Auf einer Fläche von 900 Quadratkilometern gibt es zahlreiche Plätze mit vielfältigem Nahrungsangebot. Das ist dem Allesfresser Wildschwein nicht verborgen geblieben. Und weil sich die natürlichen Lebensräume der Wildschweine verkleinern, suchen sie sich in der deutschen Hauptstadt neue Wohngebiete.

https://www.planet-wissen.de/natur/tier ... h%20werden.
Wer auf dem Bild ist denn das Schwein ? Die dunkle oder die helle Gestalt ? ......... :lol:
Deine Frage könnte durchaus in die Tradition einer Bildunterschrift eines Fotos damalen im "Hohlspiegel" gestellt werden, das Thomas Gottschalk mit einem Schimpansen zeigte. Dem Leser wurde die Antwort auf die allfällig aufkommende Frage "Who is who?" allerdings abgenommen, indem zu lesen war: "Thomas Gottschalk rechts". ;-)

Bild

Ob es genau dieses Bild war, weiß ich allerdings nicht mehr.

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 662
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Neues aus meiner Stadt

#165 Beitrag von Bor-ussia09 » Fr 7. Aug 2020, 13:52

Schwejk hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 08:45
Optimus hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 00:01
Ich bin kein berliner aber ich übernehme mal für Schwejk. 8-)


Die Natur schlägt zurück! Wildschweinjagd am Teufelssee!
https://www.t-online.de/region/berlin/n ... erher.html
Bild
:lol: :clap:
"Ja, so was kommt von so was her" (Tadellöser & Wolff):

Wildschweine in Berlin - Berlin ist die Hauptstadt der Wildschweine.
Auf einer Fläche von 900 Quadratkilometern gibt es zahlreiche Plätze mit vielfältigem Nahrungsangebot. Das ist dem Allesfresser Wildschwein nicht verborgen geblieben. Und weil sich die natürlichen Lebensräume der Wildschweine verkleinern, suchen sie sich in der deutschen Hauptstadt neue Wohngebiete.

https://www.planet-wissen.de/natur/tier ... h%20werden.

Wildschwein klaut Laptop von nacktem Badegast
Meiner Meinung nach verhält sich das Wildschwein vorbildlich, Abstand wird eingehalten,Homeoffice in Coronazeiten , hätte ich so nicht erwartet,Respekt.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

ShagrathHL
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 135
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 21:28

Re: Neues aus meiner Stadt

#166 Beitrag von ShagrathHL » Di 11. Aug 2020, 20:39

https://m.hl-live.de/text.php?id=139606


Weihnachtsmarkt steht, aber kein Glühweinstand

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3193
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Neues aus meiner Stadt

#167 Beitrag von Schwejk » Fr 21. Aug 2020, 17:43

Eine Episode, sicherlich nicht mehr nachsichtig unter "alltäglichem Wildwest auf Berliner Straßen" zu verbuchen:
Da überholte mich auf der Charlottenburger Joachimsthaler Straße ein SUV, indem er unvermittelt von der breiten Straßenmitte scharf nach rechts ausscherte und mich beinahe touchierend gegen die Bürgersteigkante drängte. Glück und meine Fahrkunst verhinderten, daß ich in einer Unfallklinik landete.
Ein Radler hinter mir vermutete, er habe es gezielt auf mich abgesehen, die Aktion erinnerte ihn an einen Anschlag. :o

Was mag diesen Idioten hierzu veranlaßt haben?
Als Non-Trumper oder gar als Trump-Hater war ich ja nicht identifizierbar, wohl aber anhand meines Trikots und meiner Kuriertasche als BVB-Fan.

Sollte es sich etwa um einen verblendeten Schlacker oder Bazen gehandelt haben?
I asked myself. ;-)

Benutzeravatar
Optimus
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1311
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Neues aus meiner Stadt

#168 Beitrag von Optimus » Fr 21. Aug 2020, 18:36

Sollte es sich etwa um einen verblendeten Schlacker oder Bazen gehandelt haben?
I asked myself.
Ist wohl das naheliegenste. Gut das Dir nichts passiert ist. :thumbup:
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2262
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Neues aus meiner Stadt

#169 Beitrag von emma66 » Fr 21. Aug 2020, 18:40

kann aber auch ein herthaner gewesen sein. mir ist mal vor "langer zeit" am brandenburger tor passiert, daß ein herthafrosch mich ansprach, äh kerle, ha ist doch hagen (kennzeichen an unserem buss<). sag mal deinen kumpels wenn die nach berlin kommen, gibta laffka, revanche fürs hinspiel in dortmund. du siehst auch die haben einen an der klatsche.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3193
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Neues aus meiner Stadt

#170 Beitrag von Schwejk » Fr 21. Aug 2020, 18:47

emma66 hat geschrieben:
Fr 21. Aug 2020, 18:40
kann aber auch ein herthaner gewesen sein. mir ist mal vor "langer zeit" am brandenburger tor passiert, daß ein herthafrosch mich ansprach, äh kerle, ha ist doch hagen (kennzeichen an unserem buss<). sag mal deinen kumpels wenn die nach berlin kommen, gibta laffka, revanche fürs hinspiel in dortmund. du siehst auch die haben einen an der klatsche.
Okay, Idioten sind in allen Farbkombinationen (mit Ausnahme von schwattgelb ;)) zu finden. Aber mit den blauweißen Herthanern habe ich bisher noch nie - trotz beinahe täglicher Begegnung - Probleme gehabt. Dürfte auch daran liegen, daß uns dasselbe "Feindbild" eignet. ;-)

ShagrathHL
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 135
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 21:28

Re: Neues aus meiner Stadt

#171 Beitrag von ShagrathHL » Sa 22. Aug 2020, 20:12

Ist ja was los in Berlin.
Hoffe dir geht es gut.

Was mich massiv ankotzt. Es gab die Woche einen Islamistischen Terroranschlag in Berlin und nach 3 Tagen kräht da kein Hahn mehr nach.

Wenn das andersrum gewesen wäre würden doch schon wieder Konzerte abgehalten.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3193
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Neues aus meiner Stadt

#172 Beitrag von Schwejk » Sa 22. Aug 2020, 22:15

ShagrathHL hat geschrieben:
Sa 22. Aug 2020, 20:12
Ist ja was los in Berlin.
Hoffe dir geht es gut.
Thx, alles easy.
Was mich massiv ankotzt. Es gab die Woche einen Islamistischen Terroranschlag in Berlin und nach 3 Tagen kräht da kein Hahn mehr nach.

Wenn das andersrum gewesen wäre würden doch schon wieder Konzerte abgehalten.
Das ist in der Tat 'ne völlig andere Nummer.

Die Chose geht nun den üblichen rechtsstaatlichen Gang, nachdem der Generalstaatsanwalt sie an sich gezogen hat.

Der Typ befindet sich erst einmal im Maßregelvollzug, im Haftkrankenhaus, weil eine Schuldunfähigkeit wegen einer psychischen Erkrankung nicht auszuschließen ist.

Eine weitere "Wasserstandsmeldung" ist sicherlich noch nicht möglich. ;-)

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2032
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Neues aus meiner Stadt

#173 Beitrag von Zubitoni » Sa 22. Aug 2020, 23:42

ShagrathHL hat geschrieben:
Sa 22. Aug 2020, 20:12
Ist ja was los in Berlin.
Hoffe dir geht es gut.

Was mich massiv ankotzt. Es gab die Woche einen Islamistischen Terroranschlag in Berlin und nach 3 Tagen kräht da kein Hahn mehr nach.

Wenn das andersrum gewesen wäre würden doch schon wieder Konzerte abgehalten.
was meinste mit „andersrum“?

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 662
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Neues aus meiner Stadt

#174 Beitrag von Bor-ussia09 » So 23. Aug 2020, 08:43

Schwejk hat geschrieben:
Fr 21. Aug 2020, 17:43
Eine Episode, sicherlich nicht mehr nachsichtig unter "alltäglichem Wildwest auf Berliner Straßen" zu verbuchen:
Da überholte mich auf der Charlottenburger Joachimsthaler Straße ein SUV, indem er unvermittelt von der breiten Straßenmitte scharf nach rechts ausscherte und mich beinahe touchierend gegen die Bürgersteigkante drängte. Glück und meine Fahrkunst verhinderten, daß ich in einer Unfallklinik landete.
Ein Radler hinter mir vermutete, er habe es gezielt auf mich abgesehen, die Aktion erinnerte ihn an einen Anschlag. :o

Was mag diesen Idioten hierzu veranlaßt haben?
Als Non-Trumper oder gar als Trump-Hater war ich ja nicht identifizierbar, wohl aber anhand meines Trikots und meiner Kuriertasche als BVB-Fan.

Sollte es sich etwa um einen verblendeten Schlacker oder Bazen gehandelt haben?
I asked myself. ;-)
Verrückte Welt.
Lese es erst jetzt, zum Glück ist dir nichts schlimmeres passiert :thumbup:
Ein ungutes Gefühl wird dich sicherlich das ein oder andere Mal begleiten, ich wünsche dir , dass du das schnell „verarbeitest“.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3193
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Neues aus meiner Stadt

#175 Beitrag von Schwejk » So 23. Aug 2020, 10:07

Thx, aber frei nach Loriot: "Ich verdränge gern, wenn's paßt". Logo, so wie hier. ;)

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2032
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Neues aus meiner Stadt

#176 Beitrag von Zubitoni » So 23. Aug 2020, 10:30

drüber reden/schreiben ist das gegenteil von verdrängen - gut so!

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3193
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Neues aus meiner Stadt

#177 Beitrag von Schwejk » So 23. Aug 2020, 10:40

Zubitoni hat geschrieben:
So 23. Aug 2020, 10:30
drüber reden/schreiben ist das gegenteil von verdrängen - gut so!
Einmal oder zweimal darüber reden und danach die allfällig heilende Verdrängung eines nicht konfliktträchtigen Gehalts ( :!: ) starten, ist das Mittel meiner Wahl, deren Vorgang du, pöser Schelm, hiermit wieder unterbrochen hast. Also auf ein neues Ingangsetzen dieses Prozesses. ;-)

SCNR

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 1875
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Neues aus meiner Stadt

#178 Beitrag von MattiBeuti » So 23. Aug 2020, 14:04

Schwejk hat geschrieben:
Fr 21. Aug 2020, 17:43
Eine Episode, sicherlich nicht mehr nachsichtig unter "alltäglichem Wildwest auf Berliner Straßen" zu verbuchen:
Da überholte mich auf der Charlottenburger Joachimsthaler Straße ein SUV, indem er unvermittelt von der breiten Straßenmitte scharf nach rechts ausscherte und mich beinahe touchierend gegen die Bürgersteigkante drängte. Glück und meine Fahrkunst verhinderten, daß ich in einer Unfallklinik landete.
Ein Radler hinter mir vermutete, er habe es gezielt auf mich abgesehen, die Aktion erinnerte ihn an einen Anschlag. :o

Was mag diesen Idioten hierzu veranlaßt haben?
Als Non-Trumper oder gar als Trump-Hater war ich ja nicht identifizierbar, wohl aber anhand meines Trikots und meiner Kuriertasche als BVB-Fan.

Sollte es sich etwa um einen verblendeten Schlacker oder Bazen gehandelt haben?
I asked myself. ;-)
Oh, habe es auch erst jetzt gelesen. Da bin ich froh, dass Dir zumindest körperlich nichts Schlimmeres passiert ist! Ich hoffe, Du hast Dir aber trotzdem noch ein schönes Wochenende gemacht. Beste Grüße!!!
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3193
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Neues aus meiner Stadt

#179 Beitrag von Schwejk » So 23. Aug 2020, 14:16

Thx, die Chose ist für mich durch. Werte ich als allgemeines Lebensrisiko. Ansonsten könnte ich mich ja gleich ins Bett legen, um dort bis ins Aschgraue liegenzubleiben. ;-)

Und ab geht die Lucy auf Iggy Bock und iPeel am Ohr … riding into the sun. ;-)


ShagrathHL
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 135
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 21:28

Re: Neues aus meiner Stadt

#180 Beitrag von ShagrathHL » So 23. Aug 2020, 14:28

Zubitoni hat geschrieben:
Sa 22. Aug 2020, 23:42
ShagrathHL hat geschrieben:
Sa 22. Aug 2020, 20:12
Ist ja was los in Berlin.
Hoffe dir geht es gut.

Was mich massiv ankotzt. Es gab die Woche einen Islamistischen Terroranschlag in Berlin und nach 3 Tagen kräht da kein Hahn mehr nach.

Wenn das andersrum gewesen wäre würden doch schon wieder Konzerte abgehalten.
was meinste mit „andersrum“?


Ich vergleiche jetzt 2 Taten. Die aktuelle in Berlin und Hanau.
Bei beiden Taten kann/muss man von schwer psychotischen Menschen ausgehen.
Was in Hanau geschehen ist, war die Tat eines höchstgradig gestörten Menschen.
Man hat das Versagen von Gesundheitsamt und Sozialpsychatrischen Dienst aber gut verdecken können, da in dem ganzen Müll den er verfasst hat auch rassistischer Müll war. Also wurde es als rechte Terrortat tituliert und Bands wie Faule Sahne Gammelfischriefen auf zu Konzerten gegen rechts.
Hanau war kein rechtsradikales Verbrechen, anders als der Scheiss NSU oder der Fall Lübcke. Wurde aber als solche verkauft um die Fehler im System zu verdecken.
Jetzt in Berlin gibt es Anzeichen(Keine Beweise) für einen Islamistischen Terroranschlag. 3 Tage danach wird es nicht mehr angesprochen. Weder in den Medien noch sonstwo.
Dass man den Täter gut untersuchen muss ist klar und im Falle einer Psychose muss er behandelt werden.
Es gibt aber sehr auffällige Unterschiede nach solchen Taten.

Versteh mich bitte nicht falsch. Es gibt für Rassismus keinen Platz in einer modernen offenen Gesellschaft, aber mit dem medialen und politischen Verhalten öffnet man den Deppen und ihren Verschwörungstheorien Tür und Tor.

Antworten