Mats Hummels [15]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
Wegbier
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 374
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 11:23
Wohnort: Rheinland

Re: Mats Hummels [offen]

#421 Beitrag von Wegbier » Do 20. Jun 2019, 10:31

Er wird liefern müssen und kann es auch.
Ist insgesamt schon eine dt. Ansage in der Zusammenschau der anderen Transfers von uns.
Für meinen Geschmack etwas teuer,aber damit waren die Bayern ihr Gesicht und wir bekommen jemanden der sich schon bewährt hat.
Ich finde es sehr interessant, dass alle Sportmedien die maximale Ablöse posten. 30 Millionen für einen guten iv ist völlig ok, wenn man bedenkt, dass 15 Millionen das neue Ablösefrei sind.
Ich denke die Ablöse wird extra oft maximal beschrieben um möglichst viele Clicks zu bekommen und die Bazzen werden da auch ihren Einfluss spielen lassen haben um ihr Gesicht zu wahren und um möglichen Boateng Interessenten zu zeigen, dass es keine Dumpingpreise gibt.

Benutzeravatar
NightShift
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 330
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:14
Wohnort: Bremen

Re: Mats Hummels [offen]

#422 Beitrag von NightShift » Do 20. Jun 2019, 11:41

Watzke und Zorc kommentieren Hummels-Deal: „Eine mutige, sportliche Entscheidung“

Die Schwarz-Gelben seien für Hummels „immer der Herzensverein“ gewesen, so Watzke. Mit dem Profi stand der BVB-Boss nach Angaben der Zeitung immer in Kontakt. Aufgrund der eingetretenen Situation habe man nun zuschlagen müssen. Hummels soll frühzeitig signalisiert haben, dass er den FC Bayern verlassen möchte. Davon wiederum erfuhr der BVB. Durch das gute Verhältnis beider Klubs konnte der Transfer zügig über die Bühne gebracht werden.

Laut Watzke waren die Gespräche mit den Bayern „sehr seriös und verlässlich“. Der Manager zollte dem deutschen Rekordmeister „großen Respekt“ dafür, dass dem deutlichen Wunsch des Spielers nachgekommen wurde. Im gemeinsamen Urlaubsdomizil an der Nordsee hat der BVB den Transfer laut den „Ruhr Nachrichten“ schließlich unter Dach und Fach gebracht.

Watzkes Zielsetzung für die neue Saison – mit Hummels in der Hinterhand – ist klar: Der erneute Angriff auf den Titel. „Wir freuen uns jetzt schon auf die neue Saison“, erklärte der Geschäftsführer. „Wir werden in die Spielzeit mit der Maßgabe gehen, ohne Wenn und Aber um die Deutsche Meisterschaft mitspielen zu wollen.“

Sportdirektor Zorc hat Hummels für den Mut zur Rückkehr zum BVB gelobt. „Er hat richtig Lust auf die Sache, sonst macht er so etwas ja nicht“, sagte Zorc der „Funke Mediengruppe“ und ergänzte: „Das ist kein einfacher Schritt. Es ist noch mal ein Aufbruch für ihn. Das gefällt mir.“

Update, 20. Juni: Gegenüber der „Bild“-Zeitung sagte Zorc weiter: „Auch von Mats selbst war es eine mutige, sportliche Entscheidung. Das zeigt, was für einen Charakter er hat und dass er sportlich mit uns noch einiges vorhat.“

Vor allem in der Fanszene wird der Transfer des 30-Jährigen durchaus auch kritisch gesehen. Nicht wenige nehmen dem Weltmeister von 2014 den Wechsel zu den Münchnern noch immer übel. Zudem stellt so mancher die sportlichen Qualitäten des Abwehrspielers infrage, dem bei den Bayern eine Reservisten-Rolle drohte. Dagegen beteuerte Zorc, die BVB-Führung sei sehr froh über den Transfer. „Mats ist nicht nur ein gestandener Bundesliga-Spieler, der alles mitbringt, sondern er ist auch eine ganz wichtige Führungspersönlichkeit auf und außerhalb des Platzes“, sagte Zorc.


https://www.transfermarkt.de/watzke-und ... ews/338632

Stumpen
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 994
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Mats Hummels [offen]

#423 Beitrag von Stumpen » Do 20. Jun 2019, 11:52

https://m.tagesspiegel.de/sport/mats-hu ... gle.com%2F

"Bei Hummels nehmen die Dortmunder sogar in Kauf, dass sie offenbar nicht mal mit einem finanziellen Plus aus dem Transferzickzack herausgehen. Denn besser ist Hummels in der Zwischenzeit sicherlich nicht geworden. Aber so ist das eben mit der echten Liebe. Da muss man auch mal ein bisschen investieren. Ob sich das dann auch sportlich lohnt, ist eine andere Frage. Denn Liebe macht ja bekanntlich auch blind."

... so seh ich es auch.

slig
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 364
Registriert: So 16. Jun 2019, 18:51

Re: Mats Hummels [offen]

#424 Beitrag von slig » Do 20. Jun 2019, 11:57

wir geben also mindestens 30 mio aus, für eine "führungspersönlichkeit" ?
spielerisch auf dem absteigenden ast, da müssen seine "persönlichkeit" und sein postiver einfluss ja derart krass gut sein, wenn wir 30 mio dafür ausgeben...
sorry, seine "persönlichkeit" beschränkt sich auf denken dass er unfehlbar der beste ist, und dummes rumgequatsche um sich selber reden zu hören.

ernsthaft: was soll diese aktion?
wozu holen wir einen balerdi?
wieso torpedieren wir den prozess des sich findens und zusammenwachsens (akajni als chef, daz und diallo als nr. 2) mit diesem teuren transfer und setzen unserer truppe jemanden vor, der denkt nun wo er da ist sei der wieder nr 1 und der chef?
was soll das?
und wo bitte brauchen wir nochmehr IVs?
einen langsamen, abbauenden hummels, der satt ist, sich selber als den grössten sieht...der soll jetzt unser junges team stärken oder was?
das ist ein dermassen falscher ansatz und blöde idee... und das auch noch für 30 mio euro. hallo?!

30 mio...meine güte, was wir damit alles hätten machen können... den dringend gebrauchten ZM zb, oder oder oder...

alter die bazen lachen sich kaputt.

ich dachte ja schürrle würde auf jahre hin die ins gesicht springende ausnahme sein, wo wir massiv scheisse bauten in sachen transfers...aber das hier, das schlägt dem fass den boden aus.

Benutzeravatar
bvbcol
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 567
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: Mats Hummels [offen]

#425 Beitrag von bvbcol » Do 20. Jun 2019, 12:00

Das Dingen ist nun mal durch, und es ist als Fan unsere verdammte Pflicht diesen Transfer jetzt mit zu tragen, jeden Spieler und damit die Mannschaft nach besten Kräften zu unterstützen, um die Ziele des Vereins (und der breiten Fanbasis) zu erreichen.
Ich weiß gar nicht, wieso das für einige so schwer sein sollte, bei Erfolg ist es doch Latte wer auf dem Rasen dazu beigetragen hat, für uns Fans ist dann eh Ausnahmezustand.

Stumpen
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 994
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Mats Hummels [offen]

#426 Beitrag von Stumpen » Do 20. Jun 2019, 12:04

https://www.google.com/amp/s/amp.spox.c ... m-bvb.html

'Auch von Mats selbst war es eine mutige, sportliche Entscheidung. Das zeigt, was für einen Charakter er hat und dass er sportlich mit uns noch einiges vorhat."

"Die Borussia sei "immer der Herzensverein" von Hummels gewesen, meinte Watzke."

...ja, war schon brutal, wir wir ihn nach München gezwungen haben.

Ich wusste, dass beide Aussage so, oder ähnlich kommen würden.

Benutzeravatar
bvbcol
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 567
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: Mats Hummels [offen]

#427 Beitrag von bvbcol » Do 20. Jun 2019, 12:10

Stumpen hat geschrieben:https://www.google.com/amp/s/amp.spox.c ... m-bvb.html

'Auch von Mats selbst war es eine mutige, sportliche Entscheidung. Das zeigt, was für einen Charakter er hat und dass er sportlich mit uns noch einiges vorhat."

"Die Borussia sei "immer der Herzensverein" von Hummels gewesen, meinte Watzke."

...ja, war schon brutal, wir wir ihn nach München gezwungen haben.

Ich wusste, dass beide Aussage so, oder ähnlich kommen würden.
Mir ist es ehrlich gesagt Latte, was einmal war, speziell beim Fußball. Mats ist wieder da und die Hoffnung auf eine stabilere Abwehr und folgend weniger Gegentore nähren die Hoffnung auf den großen Preis.
Es ist eh alles viel schnelllebiger geworden, wieso mit Nebensächlichkeiten aufhalten, das Ziel ist der Weg.

Finisher
Beiträge: 5
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 14:56

Re: Mats Hummels [offen]

#428 Beitrag von Finisher » Do 20. Jun 2019, 12:11

Natürlich ist die Ablösesumme eine krasse Ansage und gefällt mir auch ganz und gar nicht.
Will man jedoch Meister werden, wie es ja als Zielsetzung herausgegeben wird, muss man auf jeder Position bestmöglich besetzt sein. Und die Abwehr war in der Rückrunde unser Sorgenkind, da ist es konsequent, dass man Erfahrung dazuholt....
Ich habe einen Bayern-Fan als Kollegen - er und sein Umkreis sind alles andere als glücklich über den Transfer.
Also: Warten wir es ab und hoffen, dass die Vorstellungen unserer Vereinsführung aufgehen.
Nicht von vornherein pessimistisch sein :).

slig
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 364
Registriert: So 16. Jun 2019, 18:51

Re: Mats Hummels [offen]

#429 Beitrag von slig » Do 20. Jun 2019, 12:12

erste transferphase des umbruchs = super.
mit brandt zb jetzt auch gut weitergemacht.
und dann denkt man sich so: ja nur noch ne schwachstelle auf aussen vone und in der mitte nen zackingen 8er...das wärs.
und alle immer so: haben kein geld, kannste dir nicht leisten.

und dann holen wir 30 mio einen 30 jährigen hummels, den unser sancho nach belieben aufm platz verarscht hat.
da spielte unsere zukunft gegen unsere vergangenheit, und man sah: der eingeschlagene weg war super, auch wenn am ende ein punkt (1 !) gefehlt hat, fürs erste jahr war das top, also müsste man nur so weitermachen, die wertsteigerung unserer jungen spieler kommen noch dazu.
und nun holen wir den ausrangierten IV der bazen zurück, wo wir selber erst tolle junge IVs geholt haben, und unser bedarf ganz woanders ist.
lassen uns den spass auch noch 30mio kosten.
weil hummels ja so toll in großen spielen spielt? weil er ne tolle persönlichkeit hat?
nichts davon hab ich gesehen, weder bei uns, noch bei den bazen.
haben wir entscheidene spiele mit oder sogar wegen hummels gewonnen? haben die bazen irgendwas in großen spielen gerissen wegen hummels? hab ich was verpasst?

nach dem brandt-transfer hat ich großen bock auf die saison. angreifen und so.
aber nun, nee, kein bock. habe die ahnung, dass uns das richtig richtig krass zurückwerfen wird.
in der entwicklung der jungen spieler (hummels soll die also besser machen? wie eigentlich? indem er einen von ihnen hinten den platz streitig machen will? oder indem er im training zeigt wieviel langsamer er als die ist? ich kapiers nicht, erklär mal einer),
im mannschaftsgefüge,
in der stimmung,
in den finanzen.
in den kadermöglichkeiten (zm? 8er? stürmer? anyone?, nee stimmt, wir haben dafür n halbes team voller IVs, wow ).

wir reißen mitm arsch wieder ein, was wir mit gerade mit den händen gebaucht haben.

McMix
Beiträge: 5
Registriert: So 16. Jun 2019, 08:20

Re: Mats Hummels [offen]

#430 Beitrag von McMix » Do 20. Jun 2019, 12:14

Auch wenn ich 38 Mio für zu viel halte, finde ich den Transfer ansich gut.
Das Ganze hat nichts mit den Rückholaktionen a la Kagawa oder Sahin zu tun, sondern ist ein klares Angehen der
Schwachstellen der letzten Saison.
Es ist zwar schön und gut junge Spieler zu entwickeln, aber wofür? Um irgendwann einmal eine Mannschaft zu haben, die wirklich Meister werden kann?
Der Zeitpunkt ist jetzt! Es geht hier um die nächsten beiden Jahre!
Reuss und Witsel haben vielleicht noch 2 Jahre, um auf dem höchsten Niveau zu spielen. Sancho bleibt auch maximal noch 2 Jahre (wahrscheinlich aber nur noch eins).
Das Ziel ist damit ganz klar, die Abwehr so zu verstärken, dass Mannschaft jetzt um die Meisterschaft spielt, und nicht erst in einigen Jahren.

Schorsch
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 293
Registriert: Do 13. Jun 2019, 12:38

Re: Mats Hummels [offen]

#431 Beitrag von Schorsch » Do 20. Jun 2019, 12:24

Stolperjochen hat geschrieben:Sagt mal Jungs, hat vor einer Woche irgendeiner von euch mit diesem Transfer gerechnet? Oder bin ich der einzige Doofmann, der davon völlig überrascht wurde?
Ich habe unbedingt mit dem Transfer gerechnet. Ich war mir fast sicher. Schon letzte Woche. Also Ende letzter Woche. Gleich nachdem die Bild(?) es vermeldet hat. :oops:

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3946
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Mats Hummels [offen]

#432 Beitrag von Tschuttiball » Do 20. Jun 2019, 12:29

Boah slig. Komm zurück aufn Boden. Geh an die frische Luft oder sonstwas. Der BVB reisst hier gar nix mit dem Arsch ein! Die deutliche (!) Mehrheit aller Experten bestätigen, dass der Transfer für uns super und richtig ist. Bei dir scheint derart die Abneigung auf die Person Hummels durch, dass es schon besorgniserregend ist...
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
NightShift
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 330
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:14
Wohnort: Bremen

Re: Mats Hummels [offen]

#433 Beitrag von NightShift » Do 20. Jun 2019, 12:29

slig, ich kann Deine Bedenken zum Teil nachvollziehen, aber zum Teil, siehst Du auch vieles viel zu Schwarz.

Ja, die Kohle hätte ich auch lieber woanders investiert. Aber dass uns in der IV Erfahrung gefehlt hat, ist nun mal Fakt.
Nun denke ich, dass wir mit Diallo, Akanji, Zagadou, Hummels und perspektivisch Balerdi mehr als nur gut aufgestellt sind. Toprak wird gehen müssen, Weigl vermutlich auch, ausser er arrangiert sich mit der Rolle des Ergänzungsspielers.

Den Transfer und die Ablösesumme muss man erstmal sacken lassen, aber so nach und nach kann ich mich mit der Nummer anfreunden, auch wenn ein Hummels damals sämtliche Symphatien bei mir verspielt hat. Egal, darauf kommt es nicht mehr an. Schon lange nicht mehr.

Sehe es einfach etwas emotionsloser, dann wirst auch Du das Ganze hoffentlich etwas differenzierter betrachten können.

Ich freue mich erstmal, dass wir wieder mehr Optionen für eine gepflegte Spieleröffnung haben. Hinzu kommt seine Kopfballstärke in sowohl Defensive, als auch Offensive, das hilft uns ungemein.

McMix
Beiträge: 5
Registriert: So 16. Jun 2019, 08:20

Re: Mats Hummels [offen]

#434 Beitrag von McMix » Do 20. Jun 2019, 12:42

slig hat geschrieben: ...
und dann holen wir 30 mio einen 30 jährigen hummels, den unser sancho nach belieben aufm platz verarscht hat.
da spielte unsere zukunft gegen unsere vergangenheit, und man sah: der eingeschlagene weg war super, auch wenn am ende ein punkt (1 !) gefehlt hat, fürs erste jahr war das top, also müsste man nur so weitermachen, die wertsteigerung unserer jungen spieler kommen noch dazu.
und nun holen wir den ausrangierten IV der bazen zurück, wo wir selber erst tolle junge IVs geholt haben, und unser bedarf ganz woanders ist.
lassen uns den spass auch noch 30mio kosten.
weil hummels ja so toll in großen spielen spielt? weil er ne tolle persönlichkeit hat?
nichts davon hab ich gesehen, weder bei uns, noch bei den bazen.
haben wir entscheidene spiele mit oder sogar wegen hummels gewonnen? haben die bazen irgendwas in großen spielen gerissen wegen hummels? hab ich was verpasst?
...
Wie hat es denn dann im Rückspiel ausgesehen?
Wie oft hat Sancho denn Hummels da verarscht?
Da war es doch wohl eher umgekehrt!
Warum haben wir uns denn in der Schlussphase der Saison 9 Gegentore nach Standards eingefangen?
Wenn wir in der Verteidigung letzte Sasion keine Probleme hatten, wie erklärst du dann solche Aussetzer wie gegen
Bremen, Hoffenheim und auch gegen Düsseldorf, wo man um den Ausgleich gebettelt hat!?
Die Verpflichtung von Hummels ist eine gezielte und notwendige Verstärkung unserer Abwehr - ob 38 Mio gerechtfertigt sind sei mal dahingestellt.

slig
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 364
Registriert: So 16. Jun 2019, 18:51

Re: Mats Hummels [offen]

#435 Beitrag von slig » Do 20. Jun 2019, 12:48

die "person" hummels ist mir echt scheissegal.
mit gehts nur um die entwicklung des kaders und der mannschaft.

und da sehe ich das eben als massiven rückschritt an.
wir haben mit jungem team den titel um einen punkt verpasst. so what? die wachsen da dran, und alles war im begriff sich zu fügen.
nun zerflexen wir das mit einem teurem ausrangiertem sattem typen, der da voll reinhackt.
einer, der direkt oben in der hierarchie stehen will. einer, der leistungsmässig nicht der oberkracher ist. einem, bei dem wir die kohle nie wieder sehen werden.
und das auf ner position, wo wir viele viele andere haben, und gleichzeitig bedarf in mindestens 2 anderen positionen (AV, ZM, Stümer).
und berauben uns damit einem team, was zusammenwachsen kann. wir berauben uns 30 mio euro, die wir hätten in junge spieler stecken können, auf positionen, die wir dringend verstärken müssen.

dazu war es ruhig und konzentriert die gesamte saison über. nun ist faktor hummels da, der wahrscheinlich ständig was zu sagen hat, bei dem man sich von pk nr.1 an rechtfertigen muss warum er spielt, warum er nicht spielt. der ständig gefragt werden wird und auch darauf wieder die ein oder andere dumme antwort geben wird. nächste saison wirds wieder nebenbaustellen geben, wartets nur ab. während sich vielversprechendes talent wie daz oder akanji denken werden: "aha, rücke ich doch wieder ein glied nach hinten? oh anfrage von klubx, na dann tschüss!" , weg sind sie, und unser toller hummels, der wird dann 31 oder 32, und wir stehen mit leeren händen da, während das lachen aus münchen bis zum borsigplatz zu hören sein wird.

@mcmix: was hat hummels bitte zu den erfolgen oder nicht erfolgen der bazen beigetragen? wo bitte hat er, ob bei uns oder denen, in "wichtigen" spielen bitte den unterschied ausgemacht? was ja das argument schlechthin sein soll.

und wo bitte könnte er uns in sachen "standard-schwäche" helfen? mit ihm kassieren wir mehr tore aus dem spiel heraus, da wirds erst gar keine standards der gegner brauchen müssen: ballbesitzspiel des bvb. mauern, schneller spieler gg hummels vorne rein, kontern, fertig ist der sieg gegen den bvb 2019/2020. das kann ich jetzt schon prophezeien.
während ein akanji auf der bank versauert und übernächste saison weg ist deswegen.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3946
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Mats Hummels [offen]

#436 Beitrag von Tschuttiball » Do 20. Jun 2019, 12:53

Massiven Rückschritt in der Entwicklung? Sorry aber Hummels wurde mitunter auch gerade DAFÜR geholt, dass die jungen an der Seite eines erfahrenen Top Innenverteidiger lernen können. Gerade ein Akanji wird von diesem Wechsel profitieren und an der Seite von Hummels reifen. Denn wie verunsichert er in seine Fähigkeiten aktuell ist, hat man zuletzt sehen können. Besonders auch in der Nationsleague.

Für mich ist Hummels sportlich gesehen in jeder Hinsicht eine absolute Verstärkung für uns!
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
NightShift
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 330
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:14
Wohnort: Bremen

Re: Mats Hummels [offen]

#437 Beitrag von NightShift » Do 20. Jun 2019, 13:02

slig hat geschrieben:die "person" hummels ist mir echt scheissegal.
mit gehts nur um die entwicklung des kaders und der mannschaft.

und da sehe ich das eben als massiven rückschritt an.
wir haben mit jungem team den titel um einen punkt verpasst. so what? die wachsen da dran, und alles war im begriff sich zu fügen.
nun zerflexen wir das mit einem teurem ausrangiertem sattem typen, der da voll reinhackt.
einer, der direkt oben in der hierarchie stehen will. einer, der leistungsmässig nicht der oberkracher ist. einem, bei dem wir die kohle nie wieder sehen werden.
und das auf ner position, wo wir viele viele andere haben, und gleichzeitig bedarf in mindestens 2 anderen positionen (AV, ZM, Stümer).
und berauben uns damit einem team, was zusammenwachsen kann. wir berauben uns 30 mio euro, die wir hätten in junge spieler stecken können, auf positionen, die wir dringend verstärken müssen.

dazu war es ruhig und konzentriert die gesamte saison über. nun ist faktor hummels da, der wahrscheinlich ständig was zu sagen hat, bei dem man sich von pk nr.1 an rechtfertigen muss warum er spielt, warum er nicht spielt. der ständig gefragt werden wird und auch darauf wieder die ein oder andere dumme antwort geben wird. nächste saison wirds wieder nebenbaustellen geben, wartets nur ab. während sich vielversprechendes talent wie daz oder akanji denken werden: "aha, rücke ich doch wieder ein glied nach hinten? oh anfrage von klubx, na dann tschüss!" , weg sind sie, und unser toller hummels, der wird dann 31 oder 32, und wir stehen mit leeren händen da, während das lachen aus münchen bis zum borsigplatz zu hören sein wird.

@mcmix: was hat hummels bitte zu den erfolgen oder nicht erfolgen der bazen beigetragen? wo bitte hat er, ob bei uns oder denen, in "wichtigen" spielen bitte den unterschied ausgemacht? was ja das argument schlechthin sein soll.

und wo bitte könnte er uns in sachen "standard-schwäche" helfen? mit ihm kassieren wir mehr tore aus dem spiel heraus, da wirds erst gar keine standards der gegner brauchen müssen: ballbesitzspiel des bvb. mauern, schneller spieler gg hummels vorne rein, kontern, fertig ist der sieg gegen den bvb 2019/2020. das kann ich jetzt schon prophezeien.
während ein akanji auf der bank versauert und übernächste saison weg ist deswegen.
Du siehst hier nur das Negative und verbeisst Dich darin.

Ein Akanji hat von Beginn an gesagt, dass er langfristig gesehen gerne in England spielen möchte, am liebsten bei ManU, daher gehe ich eigentlich nicht davon aus, dass wir langfristig was von ihm haben werden. DAZ braucht noch 1-2 Jahre und ein Hummels kann ihm sicher noch das ein oder andere beibringen.

Du musst Hummels Leistungen hier nun auch nicht schmälern, selbst wenn Du ihn kritisch beäugst, was Dein gutes Recht ist.
Die Rückrunde war nun mal überdurchschnittlich gut, der "Rausschmiss" aus der N11 hat ihm scheinbar aufgezeigt, dass er eine Schippe drauf legen muss. Hat er getan.

Selbst wenn wir mit ihm mehr Gegentore aus dem Spiel heraus kassieren sollten (was ich nicht glaube), so ist er auch immer für einen tödliche Pass direkt in die Schnittstelle gut, was gefährliche Situationen einleiten kann. (Gott was habe ich das die letzten Jahre vermisst.)

Bei uns wird es einzig und allein auf seine Leistungen ankommen. Kann er diese bestätigen, können doch alle zufrieden sein.

Der Satz "Offensive gewinnt Spiele, Defensive gewinnt Meisterschaften" kommt nicht von ungefähr, also locker bleiben.

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2218
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Mats Hummels [offen]

#438 Beitrag von Zubitoni » Do 20. Jun 2019, 13:09

favre lagert seine aufgabe an hummels aus, den jungs in der IV zu helfen, den glauben an ihre stärke zurückzugewinnen. mehr hätte es nicht bedurft. die jungs können es ja, haben sie bewiesen.

kann man so machen. für 40 mio.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

McMix
Beiträge: 5
Registriert: So 16. Jun 2019, 08:20

Re: Mats Hummels [offen]

#439 Beitrag von McMix » Do 20. Jun 2019, 13:13

@slig
schau dir das 0:5 in München nochmal an, und vergleiche mal die Vorstellung der Innenverteidiger.
Ich weiss nicht, ob das ein wichtiges Spiel gewesen ist, aber wenn wir das unentschieden gespielt hätten....
Und ob Akanji und DAZ sich einen neuen Verein suchen oder nicht, ist egal. Es kommt nicht darauf an, was
in 3 oder 4 Jahren ist, es geht um die nächste Saison!

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3946
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Mats Hummels [offen]

#440 Beitrag von Tschuttiball » Do 20. Jun 2019, 13:18

McMix hat geschrieben: Es kommt nicht darauf an, was
in 3 oder 4 Jahren ist, es geht um die nächste Saison!
Korrekt. In der nächsten Saison will man Meister werden. Und dafür benötigen wir Qualität und Erfahrung. Die hat man mit Mats geholt, womit die Chancen deutlich steigen den Titel zu holen.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Antworten