Mats Hummels [15]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3519
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Mats Hummels [offen]

#381 Beitrag von Tschuttiball » Mi 19. Jun 2019, 18:32

Uli Köhler, seines Zeichens Ober-Bayern Reporter bei SSNHD, ist nicht begeistert über den Abgang von Hummels.

Das reicht mir eigentlich als Bestätigung, dass der Transfer top ist :mrgreen:
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 850
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Mats Hummels [offen]

#382 Beitrag von cloud88 » Mi 19. Jun 2019, 18:47

Ich glaube auch das die Summe viel optik ist. 25 +13 wovon 10 Titel Prämien sind halte ich für wahrscheinlicher.
Bayern stellt sich so als Gewinner da (hohe Summe)
Wir haben einen starken IV zurück geholt und stehen öffentlich erst einmal als arm da in Bezug auf weitere Transfers.

Es ist doch schon sehr auffällig das alle nur die maximale Summe aufgreifen, normalerweise wird erst einmal der Sockelbetrag genommen und dazu die Boni geschrieben.

Zum Transfer selber:

1. Einen weiteren Führungsspieler der mit Erfahrung hinten den Laden dichter halten kann wenn es Brenzlig wird.

2. Hummels spielt seit Jahren auf sehr hohem Niveau ohne wirklich abzubauen. Er war nie schnell und hatte sich trotzdem immer behaupten können.

3. Er bringt Kopfballstärke mit bei Standards.

4. Für das Prestige des Vereins wie Marketing ist er auch nicht schlecht.

5. Kein DFB mehr :D

6. Wenn Bayern in der Abwehr nicht Funktioniert brennt dort der Baum. Hummels war der beste IV der Rückrunde.

Sportlich betrrachtet haben wir in der Rückrunde alles in der Abwehr verspielt.

Pokal 3 Gegentore gegen Bremen
Cl 3 Gegentore gegen Tottenham (alle einfache fehler)
Liga Hoffenheim, Bayern, Schalke, Bremen usw die Liste ist lang an verschenkten Punkten mit vielen Gegentoren.

Wenn Hummels noch 4 Jahre auf gutem Nieveau spielen kann ist die Summe locker eingespielt, wir wollen jetzt Titel gewinnen und uns ganz deutlich als Nummer 2 festsetzen.

Benutzeravatar
El Emma
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 673
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 22:07

Re: Mats Hummels [offen]

#383 Beitrag von El Emma » Mi 19. Jun 2019, 19:24

"I am not convinced." (Josef Fischer)

Aber wir werden uns alle mit dem alten Neuen arrangieren - und ihn feiern, wenn die Achse Bürki-Hummels-Witsel-Götze-Reus funktioniert. Klingt ja auch nicht übel. Jetzt muss nur ein richtiges Team daraus gebuildet werden.

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 662
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Mats Hummels [offen]

#384 Beitrag von Bor-ussia09 » Mi 19. Jun 2019, 19:32

Dede 4ever BVB hat geschrieben:Am Freitag noch 15-20 Mio. und nichtmal eine Woche später sinds 38 Mio. Glaubt ihr wirklich, dass wir mit Gladbach und Co ewig um jeden Cent pokern und am bajuwarischen Verhandlungstisch schmeißen wir die Kohle binnen Tagen einfach raus und sagen, ok hier habt ihr was ihr wollt?

Am Freitag haben die Spatzen schon von den Dächern gezwitschert, dass nur noch Kleinigkeiten zu klären wären - da ging es sicher nicht um die Verdopplung der Ablösesumme... ;)


Wie man sieht ist den Bayern ein Teilsieg gelungen: bei der Deutungshoheit haben sie die Hand drauf behalten.

Ich sehe es ähnlich.
Der BVB ist froh über Hummels Rückkehr .
Die Bayern wahren ihr Gesicht indem jetzt diese Ablöse rumgeistert.
10 Mio. weniger , dann , so glaube ich , kommen wir der Wahrheit ein Stück näher.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
Nisi
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 775
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:57
Wohnort: Bad Lippspringe

Re: Mats Hummels [offen]

#385 Beitrag von Nisi » Mi 19. Jun 2019, 20:12

Ich bin froh das Mats wieder da ist, freue mich schon auf die neue Saison, wenn der Angriff auf die Bajuffen gestartet wird. :)
Über die Ablösesumme, Watzke ,Zorc und Co wissen schon was richtig und machbar ist, habe ab und an das Gefühl das manch einer glaubt, dass ihm die Kohle vom eigenen Konto abgebucht wird. ;)
"Glaube an Wunder, Liebe und Glück. Schau nach vorn und nicht zurück. Tue was du willst und steh dazu, denn dein Leben lebst nur DU."
*Rebecca 💕💗*Sebastian💕💗Familie💕💗 ⚽ nur der BVB

Benutzeravatar
Becksele
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 508
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:58

Re: Mats Hummels [offen]

#386 Beitrag von Becksele » Mi 19. Jun 2019, 20:21

Ist ja nicht so dass da auch noch ein Aufsichtsrat grünes Licht geben muss ;-)

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 1875
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Mats Hummels [offen]

#387 Beitrag von MattiBeuti » Mi 19. Jun 2019, 20:41

Tschuttiball hat geschrieben:
Dede 4ever BVB hat geschrieben:Am Freitag noch 15-20 Mio. und nichtmal eine Woche später sinds 38 Mio. Glaubt ihr wirklich, dass wir mit Gladbach und Co ewig um jeden Cent pokern und am bajuwarischen Verhandlungstisch schmeißen wir die Kohle binnen Tagen einfach raus und sagen, ok hier habt ihr was ihr wollt?

Am Freitag haben die Spatzen schon von den Dächern gezwitschert, dass nur noch Kleinigkeiten zu klären wären - da ging es sicher nicht um die Verdopplung der Ablösesumme... ;)


Wie man sieht ist den Bayern ein Teilsieg gelungen: bei der Deutungshoheit haben sie die Hand drauf behalten.
Klingt für mich auch sehr danach. Denke mal die finale Ablöse wird so bei 20-25 Mio sein. Mit Bonis vielleicht MAXIMAL bei 30.
Naja, was war denn mit der Summe von 15-20 Mio? Welche Relevanz hatte diese Zahl? Diese Zahl kann sich auch ein Reporter überlegt haben. Außerdem hieß in vielen Berichten auch, dass es noch Diskrepanzen bei der Ablöse gibt
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 1875
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Mats Hummels [offen]

#388 Beitrag von MattiBeuti » Mi 19. Jun 2019, 20:48

Hummels war auf dem Markt. Unsere Verantwortlichen wollten diese Chance unbedingt nutzen. Und weil die Bayern damit ihre direkte Konkurrenz stärken, in der Öffentlichkeit aber ihr Gesicht wahren wollen, müssen wir etwas mehr zahlen. So einfach.

Leute, ehrlich. Was wäre denn gewesen, wenn Hummels uns extrem verbessert, die Bayern in der Saison Abwehrprobleme haben und er dann für 15 Mio. gekommen wäre? Wir hätten uns doch über die Bayern lustig gemacht!

Jetzt haben wir den Spieler, den wir(unsere GF) wollten und die Bayern bekommen ein Ablöse, mit der sie in der Öffentlichkeit gut dastehen. Am Ende können beide Parteien erhobenen Hauptes den Ring verlassen.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1320
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Mats Hummels [offen]

#389 Beitrag von Herb » Mi 19. Jun 2019, 21:00

br.de hat geschrieben:Nach BR-Informationen gab es ein Gespräch zwischen den FC-Bayern-Verantwortlichen und Mats Hummels, dass es in der kommenden Saison keinen Konkurrenzkampf auf den Innenverteidigerpositionen geben wird. Niklas Süle und Neuzugang Hernández seien in der neuen Saison gesetzt.
Quelle: https://www.br.de/nachrichten/sport/mat ... nd,RTqDXh0

Oh mein Gott, wie vorhersehbar :lol:

Konkurrenzkampf war da unten doch immer das A und O und ein Erfolgsgarant. Warum sollte man das ohne jede Not aufgeben?

Benutzeravatar
bvbcol
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 543
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: Mats Hummels [offen]

#390 Beitrag von bvbcol » Mi 19. Jun 2019, 21:02

Herb hat geschrieben:
br.de hat geschrieben:Nach BR-Informationen gab es ein Gespräch zwischen den FC-Bayern-Verantwortlichen und Mats Hummels, dass es in der kommenden Saison keinen Konkurrenzkampf auf den Innenverteidigerpositionen geben wird. Niklas Süle und Neuzugang Hernández seien in der neuen Saison gesetzt.
Quelle: https://www.br.de/nachrichten/sport/mat ... nd,RTqDXh0

Oh mein Gott, wie vorhersehbar :lol:

Konkurrenzkampf war da unten doch immer das A und O und ein Erfolgsgarant. Warum sollte man das ohne jede Not aufgeben?
lass mal einige Verletzungen auftreten, dann brennt dort aber mächtig der Baum.

Benutzeravatar
Flugscheibe
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 14
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14
Wohnort: Castrop-Rauxel

Re: Mats Hummels [offen]

#391 Beitrag von Flugscheibe » Mi 19. Jun 2019, 21:14

Der Vergleich ist zwar aus der SportBild, passt aber:

Wir haben in den 90ern auch Jürgen Kohler, damals 29 Jahre alt, für damals viel Geld von Juve geholt.

Und der wurde bei uns zum Fußballgott, hat eine ganze Ära geprägt und gewann schließlich die Champions League (übrigens gegen Juve)

Also so schlecht muss ein Transfer für einen Spieler seines Alters nicht sein.

Ich sage jedenfalls: Willkommen Mats, zeig vom ersten Moment Engagement, dann wird man nicht mehr über die Vergangenheit oder die Ablöse sprechen.
Vergebung ist ein Akt des Mitleids. Man gewährt sie nicht, weil sie jemand verdient, sondern weil er sie braucht.

Benutzeravatar
La Roja
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 515
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Mats Hummels [offen]

#392 Beitrag von La Roja » Mi 19. Jun 2019, 21:15

bvbcol hat geschrieben:
Herb hat geschrieben:
br.de hat geschrieben:Nach BR-Informationen gab es ein Gespräch zwischen den FC-Bayern-Verantwortlichen und Mats Hummels, dass es in der kommenden Saison keinen Konkurrenzkampf auf den Innenverteidigerpositionen geben wird. Niklas Süle und Neuzugang Hernández seien in der neuen Saison gesetzt.
Quelle: https://www.br.de/nachrichten/sport/mat ... nd,RTqDXh0

Oh mein Gott, wie vorhersehbar :lol:

Konkurrenzkampf war da unten doch immer das A und O und ein Erfolgsgarant. Warum sollte man das ohne jede Not aufgeben?
lass mal einige Verletzungen auftreten, dann brennt dort aber mächtig der Baum.
Zumal Hernandez ja aus einer größeren Verletzung kommt, Land und Leute noch nicht gut kennt.
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 894
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Mats Hummels [offen]

#393 Beitrag von LEF » Mi 19. Jun 2019, 21:39

Bor-ussia09 hat geschrieben:
Dede 4ever BVB hat geschrieben:Am Freitag noch 15-20 Mio. und nichtmal eine Woche später sinds 38 Mio. Glaubt ihr wirklich, dass wir mit Gladbach und Co ewig um jeden Cent pokern und am bajuwarischen Verhandlungstisch schmeißen wir die Kohle binnen Tagen einfach raus und sagen, ok hier habt ihr was ihr wollt?

Am Freitag haben die Spatzen schon von den Dächern gezwitschert, dass nur noch Kleinigkeiten zu klären wären - da ging es sicher nicht um die Verdopplung der Ablösesumme... ;)


Wie man sieht ist den Bayern ein Teilsieg gelungen: bei der Deutungshoheit haben sie die Hand drauf behalten.

Ich sehe es ähnlich.
Der BVB ist froh über Hummels Rückkehr .
Die Bayern wahren ihr Gesicht indem jetzt diese Ablöse rumgeistert.
10 Mio. weniger , dann , so glaube ich , kommen wir der Wahrheit ein Stück näher.
Ich schätze mal, dass uns Matthäus ca. 2 Millionen gekostet hat, mit seinen blöden Aussagen. Lokalverbot :!: ....obwohl er ja sonst nicht unbedingt eine Aversion gegen den BVB hat.

Der Dude

Re: Mats Hummels [offen]

#394 Beitrag von Der Dude » Mi 19. Jun 2019, 21:59

Bonucci hat vor einem Jahr - mit 31 - auch noch 35 Mio gekostet. Finde ich einigermaßen vergleichbar. Und wenn man die für Hummels kursierenden Summen nimmt und nen Mittelwert bildet, landet man bei 30 Mio. Das ist kein Schnapper. Aber für einen 30 jährigen Hummels, der grade eine super Rückrunde gespielt hat, sicher immernoch angemessen. Ob es gut investiert war, wissen wir dann in einigen Monaten. Mir ist ein Kader mit Hummels definitiv lieber als einer ohne ihn.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3519
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Mats Hummels [offen]

#395 Beitrag von Tschuttiball » Mi 19. Jun 2019, 22:25

Flugscheibe hat geschrieben:Der Vergleich ist zwar aus der SportBild, passt aber:

Wir haben in den 90ern auch Jürgen Kohler, damals 29 Jahre alt, für damals viel Geld von Juve geholt.

Und der wurde bei uns zum Fußballgott, hat eine ganze Ära geprägt und gewann schließlich die Champions League (übrigens gegen Juve)

Also so schlecht muss ein Transfer für einen Spieler seines Alters nicht sein.

Ich sage jedenfalls: Willkommen Mats, zeig vom ersten Moment Engagement, dann wird man nicht mehr über die Vergangenheit oder die Ablöse sprechen.

Absolut korrekt!

Mit 30 ist Mats im besten Fussballeralter für seine Position. Punkt.

Spieler wie Sergio Ramos, Chiellini oder Bonnuci sind allesamt teils sogar 3-4 Jahre älter, aber gehören zweifellos zu den besten Innenverteidiger der Welt.

Hummels zähle ich insbesondere in den Bereichen Kopfball, Spieleröffnung, Stellungspiel sowie Leadership zu mit dem besten was es im internationalen Fussball gibt. Und dies wird er auf seiner Position noch 5 Jahre (keine schwereren Verletzungen vorausgesetzt) halten können.

Der Transfer gefällt mir von Tag zu Tag besser. Besonders wenn man mal schaut, wie die Bayern Experten den Transfer sehen: schlecht aus Sicht der Bauern :mrgreen:
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2035
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Mats Hummels [offen]

#396 Beitrag von Zubitoni » Mi 19. Jun 2019, 22:33

scheiß rückholaktionen. nur weil ein exborusse in seine komfortzone zurückwill, breitet aki seine arme aus... echt ärgerliche kohle, die da rausgeht und dadurch wahrscheinlich ne andere wichtige investition verhindert.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3519
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Mats Hummels [offen]

#397 Beitrag von Tschuttiball » Mi 19. Jun 2019, 22:42

Zubitoni hat geschrieben:scheiß rückholaktionen. nur weil ein exborusse in seine komfortzone zurückwill, breitet aki seine arme aus... echt ärgerliche kohle, die da rausgeht und dadurch wahrscheinlich ne andere wichtige investition verhindert.
Dies mag deine Meinung sein Zubi, aber ist faktisch falsch bzw gar nicht von dir belegbar. Wie man aus BVB Kreisen, bzw von BVB Experten nämlich VOR dem Transfer vernommen hat, plante man mit der Verpflichtung eines erfahrenen Innenverteidigers. Dies hat, auch von BVB Experten bestätigt, die Saison Analyse ergeben. Dass die Verteidigung eine Schwachstelle in der vergangenen Saison war, hat man auch als Fan gesehen. War ja offensichtlich. Diese Baustelle hat man nun mit Qualität geschlossen.

Dass du Hummels persönlich nicht (mehr?) magst ok, sei jedem Fan zugestanden. Rein sportlich aber ist der Transfer top! Über den Preis kann man durchaus streiten, ja. Ich halte diesen aber für ok, gemessen an der Qualität die man bekommt.

Und nun beschimpf mich :-P
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1945
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Mats Hummels [offen]

#398 Beitrag von Bernd1958 » Mi 19. Jun 2019, 22:43

Zubitoni hat geschrieben:scheiß rückholaktionen. nur weil ein exborusse in seine komfortzone zurückwill, breitet aki seine arme aus... echt ärgerliche kohle, die da rausgeht und dadurch wahrscheinlich ne andere wichtige investition verhindert.
Für mich war ein erfahrener Innenverteidiger von der Klasse eines Mats Hummels eine äußerst wichtige Investition. Die war nötiger als eine weitere Offensivkraft.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 850
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Mats Hummels [offen]

#399 Beitrag von cloud88 » Mi 19. Jun 2019, 22:47

Zubitoni hat geschrieben:scheiß rückholaktionen. nur weil ein exborusse in seine komfortzone zurückwill, breitet aki seine arme aus... echt ärgerliche kohle, die da rausgeht und dadurch wahrscheinlich ne andere wichtige investition verhindert.
Was wäre den wichtiger als die Abwehr hinten irgendwie dicht zu bekommen?
81 Tore und 44 Gegentore Hin 44:18 Rück 37:26
6 Teams hatten in der Rückrunde eine bessere Defensive als wir.
81 Tore erzielt in der Liga selten ein Team und dabei ist Reus teilweise ausgefallen und Paco war nie Fit.

Die Abwehr ist unser Schwachpunkt und dort hat man jetzt Klasse geholt die direkt Funktioniert. Aus einer stabielen Abwehr heraus kann man ein befreiteres Offensivespiel aufziehen. Wer wäre den die alternative gewesen die mindestens genau so gut wie die vorhandene IV ist und Erfahrung besitzt?

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2035
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Mats Hummels [offen]

#400 Beitrag von Zubitoni » Mi 19. Jun 2019, 22:52

ich mag hummels eigentlich als typ. gerader typ, darf auch mal fehler machen im leben. aber:

er wird wie alle zurückgeholten aber nicht mehr seine leistung bringen, weil komfortzone und absolute topleistungen seltenst zusammengehen.

außerdem wird massig kohle gebunden. allein in jahr 1: ablöse 30 und gehalt 10. das fehlt für den sechser, den wir dringendst brauchen!

das signal für die anderen ist auch kacke, wenn ein exbayer in der hierarchie des bvb plötzlich ganz oben steht und talente verdrängt.

ich fürchte auch, dass sich um götze, reus, pische und hummels ein grüppchen bilden kann. gefährlich.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Antworten