Lucien Favre [Trainer]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2158
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Lucien Favre [Trainer]

#461 Beitrag von Bernd1958 » So 29. Sep 2019, 19:45

Wenn wir in Prag und Freiburg nicht gewinnen wird es in der nach Freiburg folgenden Länderspielpause eng für Favre. Sollten wir beide Spiele verlieren, dann wird er am Ende der Länderspielpause kein Trainer beim BVB mehr sein. Da lege ich mich fest.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 973
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Lucien Favre [Trainer]

#462 Beitrag von cloud88 » So 29. Sep 2019, 19:52

@HoWe1909
Ich würde es nicht ausschließen. Es ist nicht nur der Faktor BVB sondern auch Favre.

Gewinnen wir nur eines der beiden Spiele nicht, ist dieser Wettbewerb schon sehr schwierig das Ziel zu erreichen.
In der CL müssten dann fast schon 3 Siege folgen außer gegen Barca, da vllt ein Remis.
In der Liga wären es wohl 5-6 Punkte Rückstand auf die Bayern. Dazu sind die ganzen anderen auch nicht gerade schwach unterwegs.
Vereine wie BMG, B04, Leipzig und WOB sind bisher gut am spielen und werden vermutlich ehr stärker als schwächer.
Dazu kommt die Negativspirale die vieles noch schwerer macht.

Eine weitere Kernfrage ist ebend wie die Mannschaft zu Favre steht. Ich behaupte von außen betrachtet das der halbe Kader gespalten ist was den Trainer betrifft.
Götze, Schmelzer, Zagadou, Balerdi, Guerreiro, Brandt, Weigl und Dahoud werden aufjedenfall nicht zufrieden sein und wie andere dazu stehen weiß man nicht. Einige bekommen ja mit wer der Liebling ist und immer Spielen darf trotz schwacher Leistung (Reus, Akanji, Sancho).
Dazu kommt ebend das mehrere Spieler nicht auf ihren Positionen spielen dürfen und der Trainer kein Interesse daran zeigt das System dem Kader anzupassen.

Herb
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1510
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Lucien Favre [Trainer]

#463 Beitrag von Herb » So 29. Sep 2019, 19:54

Die nächsten beiden Spiele MÜSSEN ohne Wenn und Aber mit einer überzeugenden Leistung deutlich gewonnen werden. Wenn nicht, muss in der Länderspielpause die Reißleine gezogen werden. Unsere VF kann doch nicht von Spiel zu Spiel zusehen, wie wir uns immer mehr zur Lachnummer machen. Unser Ruf ist durch die letzten Spiele und viele Auftritte in der letzten Rückrunde schon massiv ramponiert. Als BVB-Fan wird man nur noch ausgelacht, das muss endlich aufhören :thumbdown:

Benutzeravatar
Becksele
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 525
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:58

Re: Lucien Favre [Trainer]

#464 Beitrag von Becksele » So 29. Sep 2019, 20:02

Wir werden sehen wie die beiden Spiele verlaufen. Hoffen wir mal das Beste... :clap:

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2158
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Lucien Favre [Trainer]

#465 Beitrag von Bernd1958 » So 29. Sep 2019, 20:08

Becksele hat geschrieben:
So 29. Sep 2019, 20:02
Wir werden sehen wie die beiden Spiele verlaufen. Hoffen wir mal das Beste... :clap:
Das ist jetzt aber sehr zweideutig auslegbar ;)
Lassen wir uns überraschen. An der Entscheidungsfindung wird man uns nicht beteiligen und eine Podiumsdiskussion zum Thema wird es auch nicht geben
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Becksele
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 525
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:58

Re: Lucien Favre [Trainer]

#466 Beitrag von Becksele » So 29. Sep 2019, 20:09

Bernd1958 hat geschrieben:
So 29. Sep 2019, 20:08
Becksele hat geschrieben:
So 29. Sep 2019, 20:02
Wir werden sehen wie die beiden Spiele verlaufen. Hoffen wir mal das Beste... :clap:
Das ist jetzt aber sehr zweideutig auslegbar ;)
Genau so war es gedacht ;-)

Mike1985
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 462
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:17

Re: Lucien Favre [Trainer]

#467 Beitrag von Mike1985 » So 29. Sep 2019, 20:10

Selbst wenn. Ich kann mir nicht vorstellen, dass im Laufe der Saison auf einmal abgestellt wird, zum Beispiel sau dämliche Gegentore zu bekommen oder Führungen zu verspielen. Weil sowas muss man dann schon in der Vorbereitung in den Griff bekommen. Von alleine wird des nicht mehr.

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 754
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#468 Beitrag von Oli-09-ver » So 29. Sep 2019, 20:23

Becksele hat geschrieben:
So 29. Sep 2019, 20:02
Wir werden sehen wie die beiden Spiele verlaufen. Hoffen wir mal das Beste... :clap:
Ok. Der war einfach gut.

:thumbup:
Das ganze sollte uns aber nicht vergessen lassen, dass Al Bundy 1966 vier Touchdowns in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Panthers damit zur Stadtmeisterschaft verholfen hat.

Herb
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1510
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Lucien Favre [Trainer]

#469 Beitrag von Herb » So 29. Sep 2019, 21:14

Favre ist eigentlich jetzt schon in Dortmund erledigt, selbst wenn wir die nächsten Spiele gewinnnen sollten. Bei jedem Punktverlust werden die Diskussionen weitergehen.

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 754
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#470 Beitrag von Oli-09-ver » So 29. Sep 2019, 21:58

Als sich Mitte der Rückrunde sämtliches an feuchten Träumereien in Luft auflöste,
ab da war das Kapitel Favre doch schon längst in seinen Grundfesten erschüttert.

Tenor: Mit so einer Mimose gewinnt man eh nichts.


Man hätte sich halt im Somer, schiedlich und friedlich, trennen sollen/ müssen.
Jetzt hat man sie am Hals, diese ständige Diskussion aus allen Richtungen.

Dass die Bild-Zeitung allerdings heute schon los schlägt, hm,
dachte ja eigentlich die warten noch den Mittwoch ab.

Muss wohl richtig brennen.
Das ganze sollte uns aber nicht vergessen lassen, dass Al Bundy 1966 vier Touchdowns in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Panthers damit zur Stadtmeisterschaft verholfen hat.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4221
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#471 Beitrag von Tschuttiball » So 29. Sep 2019, 23:22

Interessant zu sehen wie fachkundige und erfahrene Reporter im DoPa sowie bei Sky90 allesamt der einhelligen Meinung waren, dass eine Trainerdiskussion völlig übergezogen sei.
Ebenso solle man, so die einheitliche Meinung der Fachkundigen, dem Trainer und Mannschaft Zeit geben und nicht alles in Frage stellen nach nur 6 Spieltagen.

Haben die nun alle völlig Unrecht? Sind diese erfahrenen und teils sehr arrivierten Personen des Sports allesamt ahnungslos, gar blind aufgrund möglicher Verwandschaften/Bruderschaften zu Lucien Favre?
Oder haben vielleicht doch die hier lauthals, nach Niederlagen/Punktverlusten aufschreidenden (hier allseits bekannten) Usern Unrecht?

Man weiss es nicht...
(ich schon, hab da ne klare Meinung zu).
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Herb
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1510
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Lucien Favre [Trainer]

#472 Beitrag von Herb » So 29. Sep 2019, 23:26

Tschuttiball hat geschrieben:
So 29. Sep 2019, 23:22
Ebenso solle man, so die einheitliche Meinung der Fachkundigen, dem Trainer und Mannschaft Zeit geben und nicht alles in Frage stellen nach nur 6 Spieltagen.
Nach nur 6 Spieltagen? Die Zeit haben sie schon seit über einem Jahr. SInd Verbesserungen erkennbar? Nein.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4221
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#473 Beitrag von Tschuttiball » So 29. Sep 2019, 23:30

Herb hat geschrieben:
So 29. Sep 2019, 23:26
Tschuttiball hat geschrieben:
So 29. Sep 2019, 23:22
Ebenso solle man, so die einheitliche Meinung der Fachkundigen, dem Trainer und Mannschaft Zeit geben und nicht alles in Frage stellen nach nur 6 Spieltagen.
Nach nur 6 Spieltagen? Die Zeit haben sie schon seit über einem Jahr. SInd Verbesserungen erkennbar? Nein.
Dazu die Meinung von Weltmeister Pierre Litbarski: im Fußball geht es immer nur ums gewinnen. Weiterentwickeln auf diesem Niveau ist übertrieben - in den 3 Spielen gegen Barca, Frankfurt sowie Bremen fehlte es an Konzentration sowie der letzten Gier der Spieler. Und für dies, sind die Spieler in erster Linie jeder selbst verantwortlich. Gewinne sie die 3 Spiele, gibt es gar keine Diskussion. Der Fussball kann teilweise grausam sein.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2443
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Lucien Favre [Trainer]

#474 Beitrag von emma66 » So 29. Sep 2019, 23:33

Herb hat geschrieben:
So 29. Sep 2019, 23:26
Tschuttiball hat geschrieben:
So 29. Sep 2019, 23:22
Ebenso solle man, so die einheitliche Meinung der Fachkundigen, dem Trainer und Mannschaft Zeit geben und nicht alles in Frage stellen nach nur 6 Spieltagen.
Nach nur 6 Spieltagen? Die Zeit haben sie schon seit über einem Jahr. SInd Verbesserungen erkennbar? Nein.
mensch herb so langsam gehste mir auf die nerven. komm mal runter oder nimm professionelle hilfe in anspruch.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 594
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Lucien Favre [Trainer]

#475 Beitrag von Pew » Mo 30. Sep 2019, 00:41

Tschuttiball hat geschrieben:
So 29. Sep 2019, 23:30
Herb hat geschrieben:
So 29. Sep 2019, 23:26
Tschuttiball hat geschrieben:
So 29. Sep 2019, 23:22
Ebenso solle man, so die einheitliche Meinung der Fachkundigen, dem Trainer und Mannschaft Zeit geben und nicht alles in Frage stellen nach nur 6 Spieltagen.
Nach nur 6 Spieltagen? Die Zeit haben sie schon seit über einem Jahr. SInd Verbesserungen erkennbar? Nein.
Dazu die Meinung von Weltmeister Pierre Litbarski: im Fußball geht es immer nur ums gewinnen. Weiterentwickeln auf diesem Niveau ist übertrieben - in den 3 Spielen gegen Barca, Frankfurt sowie Bremen fehlte es an Konzentration sowie der letzten Gier der Spieler. Und für dies, sind die Spieler in erster Linie jeder selbst verantwortlich. Gewinne sie die 3 Spiele, gibt es gar keine Diskussion. Der Fussball kann teilweise grausam sein.
Die Schwächen bei eigener Führung und Standards ziehen sich seit der letzten Rückrunde wie ein Roter Faden durch unsere Spiele und hatten auch entscheidenden Anteil an den Punktverlusten gegen Frankfurt und Bremen. Das sollte man bei aller Wertschätzung für Favre schon zugeben können.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4221
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#476 Beitrag von Tschuttiball » Mo 30. Sep 2019, 08:15

Das ist so und daran muss er sich auch messen lassen. Dies darf so nicht weiter gehen in der Form.

Vor der Saison habe ich zB auch klar gesagt, dass Favre die Defensive deutlich stabilisieren muss. Dies habe ich als seine Hauptaufgabe angesehen in der Entwicklung der Mannschaft. Stand heute ist dies nicht erfüllt. Ich gebe ihm hier jedoch noch Zeit. Er wird auch von mir hier kritisch beäugt.

Alles in allem würde ich ihm aber sicher noch bis Ende Oktober Zeit geben, die Mannschaft zu stabilisieren, ab November muss man aber Fortschritte sehen, sprich er muss ein solides Gerüst gefunden sowie die Defensive verstärkt haben.
Zuletzt geändert von Tschuttiball am Mo 30. Sep 2019, 08:17, insgesamt 1-mal geändert.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1557
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Lucien Favre [Trainer]

#477 Beitrag von jasper1902 » Mo 30. Sep 2019, 08:16

Herb hat geschrieben:
So 29. Sep 2019, 21:14
Favre ist eigentlich jetzt schon in Dortmund erledigt, selbst wenn wir die nächsten Spiele gewinnnen sollten. Bei jedem Punktverlust werden die Diskussionen weitergehen.
Verstehe ich nicht ? Wir gewinnen unter Favre doch kein Spiel mehr, oder? Aussage von Dir !

sgG

Herb
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1510
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Lucien Favre [Trainer]

#478 Beitrag von Herb » Mo 30. Sep 2019, 08:50

Deshalb schrieb ich ja auch "selbst wenn wir die nächsten Spiele gewinnen SOLLTEN". Glaube ich aber in der Tat nicht. :(

Benutzeravatar
Becksele
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 525
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:58

Re: Lucien Favre [Trainer]

#479 Beitrag von Becksele » Mo 30. Sep 2019, 09:03

Tschuttiball hat geschrieben:
Mo 30. Sep 2019, 08:15
Alles in allem würde ich ihm aber sicher noch bis Ende Oktober Zeit geben, die Mannschaft zu stabilisieren, ab November muss man aber Fortschritte sehen, sprich er muss ein solides Gerüst gefunden sowie die Defensive verstärkt haben.
Dann ist jedoch die Zielsetzung nicht mehr umsetzbar, so viel sollte dann auch klar sein. Dann kann man sich auch heute schon hinstellen und sagen: Ziel Meisterschaft war zu hoch gegriffen, es soll bitte mindestens Platz 4 sein. Willst du aber deine Ziele nicht so früh bereits an den Nagel hängen, dann müssen, wie im Fußball halt entscheidend, ausschließlich Ergebnisse her. Die erwarte ich jedoch nicht mehr unter diesem Trainer, sorry. Wenn du optimistischer gestimmt bist, dann hoffe ich, dass du damit Recht hast. Letzten Endes ist es mir egal wer auf und wer neben dem Platz steht, jeder hier will nur das Beste für "seinen" BVB ;) . Ich bin nunmal der Auffassung, dass das Beste für "meinen" BVB nicht mit diesem Trainer erreicht werden kann.

Benutzeravatar
crborusse
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 851
Registriert: Do 13. Jun 2019, 00:03

Re: Lucien Favre [Trainer]

#480 Beitrag von crborusse » Mo 30. Sep 2019, 09:09

Wenn man Lucien Favre am Spielfeldrand sieht, bekommt man den Eindruck, dass er keine größeren Motivationskünste als ein toter Aal hat. Er wird mit Sicherheit auch kein Motivationsmonster mehr. Wenn es sportlich gut läuft, reicht der Mannschaft ein Trainer, der fachlich top auf die Spiele vorbereitet. Wenn es nicht so gut läuft, braucht man (anscheinend gerade bei dieser Truppe) einen Mann an der Linie, der den Jungs mal in den Arsch tritt. Diese Rolle könnte durchaus auch jemand neben Favre übernehmen. Kehl? Zorc? Sammer? Schwierig im Moment.
Statistik zum Revierderby: Jedes Mal, wenn der BVB gegen Schalke gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat, wurde Schalke nicht Deutscher Meister.

Antworten