Lucien Favre [Trainer]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RheinSiegBorusse
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 48
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 08:44

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2861 Beitrag von RheinSiegBorusse » Fr 2. Okt 2020, 10:52

Shafirion hat geschrieben:
Do 1. Okt 2020, 17:03
Tschuttiball hat geschrieben:
Do 1. Okt 2020, 17:01
Shafirion hat geschrieben:
Do 1. Okt 2020, 16:40
Tschuttiball hat geschrieben:
Do 1. Okt 2020, 16:18
Ahja. Dann bist du also für eine Verlängerung mit Favre über 2021 hinaus?
Das habe ich doch mit keinem Wort gesagt. Jedenfalls sollte man sich nicht die Illusion machen, dass man die Nummer mit Klopp irgendwie kopieren/wiederholen kann, egal ob man mit Favre verlängert oder sattdessen Kreti oder Pleti verpflichtet.
Nein, aber meine Kern Aussage ist das wir mit Favre nicht über 2021 weiter machen sollen. Und da du dagegen schiesst/kritisierst, frag ich mich was du denn willst? Alles andere als nicht mit Favre weiter machen kommt da nicht hin.
Ich habe nicht gegen Dich geschossen, sondern einfach nur meine Meinung kundgetan, dass es nicht sonderlich förderlich ist, ewig dieser speziellen Phase mit Kloppo hinterherzutrauern. Für die Frage, ob man mit Favre weitermacht oder nicht, ist das allenfalls von ganz untergeordneter Bedeutung.
So schaut es aus. Kloppo war einmal !! (Ja leider, es WAR eine sehr schöne Zeit und Erfolgsgeschichte)
Aber mit JM als Wunschlösung von Tschuttiball wird alles zu 100% besser !! Nie
mehr schlechte Spiele und Motivationsengpässe.
Nur unsere Entscheidungsetage versteht das ja nicht.
Ach, eigentlich ist Fussball doch so einfach ;)
"Nein, liebe Zuschauer, das ist keine Zeitlupe. Der läuft wirklich so langsam." (Werner Hansch) :lol:

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4023
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2862 Beitrag von Tschuttiball » Fr 2. Okt 2020, 12:43

Ist es ja auch. Fussball ist keine Raketenwissenschaft, sondern eigentlich relativ simpel. Zumal die Spieler auch keine Wissenschaftler mit Doktor Studium sind, oder?

Zu JM: Jesse Marsch würd den Spielern den alt bekannten amerikanische (sportlichen) Siegeswillen vorleben und einimpfen! Motivation kann er. Taktik auch - sein Spielstil von RB passt nahezu zu unserem. Mit jungen Spielern kann er auch!

Tu es Susi, wag es! Es wird unglaublich gut!!!
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
RheinSiegBorusse
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 48
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 08:44

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2863 Beitrag von RheinSiegBorusse » Fr 2. Okt 2020, 13:13

Tschuttiball hat geschrieben:
Fr 2. Okt 2020, 12:43
Ist es ja auch. Fussball ist keine Raketenwissenschaft, sondern eigentlich relativ simpel. Zumal die Spieler auch keine Wissenschaftler mit Doktor Studium sind, oder?

Zu JM: Jesse Marsch würd den Spielern den alt bekannten amerikanische (sportlichen) Siegeswillen vorleben und einimpfen! Motivation kann er. Taktik auch - sein Spielstil von RB passt nahezu zu unserem. Mit jungen Spielern kann er auch!

Tu es Susi, wag es! Es wird unglaublich gut!!!
Ich hoffe wirklich inständig, Du hast schon einmal eine Mannschaft trainiert oder bist
wenigstens im ganz engen Stab dabei gewesen.

Lass mich kurz überlegen :think: wahrscheinlich ist die Antwort NEIN ;)

Gaaaaanz einfach alles. Frage mich nur, warum viele Vereine es dann einfach nicht
auf die Kette bekommen ?
Nun gut
"Nein, liebe Zuschauer, das ist keine Zeitlupe. Der läuft wirklich so langsam." (Werner Hansch) :lol:

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4023
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2864 Beitrag von Tschuttiball » Fr 2. Okt 2020, 13:20

Du kannst es besser? Bist du zumindest Amateur Trainer?

Aber geil wie du versuchst einfach mir jegliches Wissen mit simplen Diskreditierungsversuchen abzuschreiben und dich gleichzeitig als Besserwisswer hinzustellen. Ganz billig und peinlich. Funktioniert nur nicht bei mir ;)
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
RheinSiegBorusse
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 48
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 08:44

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2865 Beitrag von RheinSiegBorusse » Fr 2. Okt 2020, 13:31

Tschuttiball hat geschrieben:
Fr 2. Okt 2020, 13:20
Du kannst es besser? Bist du zumindest Amateur Trainer?

Aber geil wie du versuchst einfach mir jegliches Wissen mit simplen Diskreditierungsversuchen abzuschreiben und dich gleichzeitig als Besserwisswer hinzustellen. Ganz billig und peinlich. Funktioniert nur nicht bei mir ;)
Nein, ich kann es nicht besser und werde niemals behaupten das alles relativ simpel ist, keine Raketenwissenschaft ist .....

Ja, ich bin Trainer (Verbandsliga) und weiß schon ein kleines bisschen um die Unwägbarkeiten des "Geschäfts".
Aber wahrscheinlich denke ich nur zu kompliziert.
Und ja, mir gefällt auch nicht alles. Aber dieses permante rumgehacke und doch keine Internas wissen, ist schon sehr lästig.

Und es geht nicht darum Dir irgendetwas abzusprechen, aber Du tust hier so als wären alle Verantwortlichen nur Blind.
Das ist hier keine JoJo Veranstaltung (sorry an alle JoJo Spieler ;) )
"Nein, liebe Zuschauer, das ist keine Zeitlupe. Der läuft wirklich so langsam." (Werner Hansch) :lol:

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2085
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2866 Beitrag von Bernd1958 » Fr 2. Okt 2020, 16:31

Naja, wir sind alle Fans und es ist ja auch bekannt das es in Deutschland bei Weltmeisterschaften mindestens 60 Millionen Bundestrainer gibt... also gibt jeder Fan seine Meinung ab und jeder kritisiert. Und in einem Forum ist das auch total normal
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Theo
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 909
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2867 Beitrag von Theo » Fr 2. Okt 2020, 21:50

RheinSiegBorusse hat geschrieben:
Fr 2. Okt 2020, 13:31
Tschuttiball hat geschrieben:
Fr 2. Okt 2020, 13:20
Du kannst es besser? Bist du zumindest Amateur Trainer?

Aber geil wie du versuchst einfach mir jegliches Wissen mit simplen Diskreditierungsversuchen abzuschreiben und dich gleichzeitig als Besserwisswer hinzustellen. Ganz billig und peinlich. Funktioniert nur nicht bei mir ;)
Nein, ich kann es nicht besser und werde niemals behaupten das alles relativ simpel ist, keine Raketenwissenschaft ist .....

Ja, ich bin Trainer (Verbandsliga) und weiß schon ein kleines bisschen um die Unwägbarkeiten des "Geschäfts".
Aber wahrscheinlich denke ich nur zu kompliziert.
Und ja, mir gefällt auch nicht alles. Aber dieses permante rumgehacke und doch keine Internas wissen, ist schon sehr lästig.

Und es geht nicht darum Dir irgendetwas abzusprechen, aber Du tust hier so als wären alle Verantwortlichen nur Blind.
Das ist hier keine JoJo Veranstaltung (sorry an alle JoJo Spieler ;) )
Als Fan muss man nicht alle Internas wissen um sich eine Meinung zu bilden, ist ja das schöne am Fußball, man sieht die Konsequenzen Woche für Woche auf‘m Platz. Und es ist ja auch klar, das man nach dem Spiel alles besser oder anders gemacht hätte. Aber um noch mal auf das Spiel vom Mittwoch zu kommen, da haben bei mir In der Firma alle unisono gesagt, obwohl nicht BVB gesinnt, die Auswechselungen waren der Knackpunkt im Spiel und absolut unverständlich und falsch.
Ich halte Favre für einen guten bis sehr guten Trainer, der eine mittelmäßige Mannschaft in die Spitze bringen kann. Das hat er mit Hertha, Gladbach und Monaco geschafft, auch beim BVB hat er als Trainer den besten Punkteschnitt aller bis dato angestellten Trainer erreicht, sogar mehr als unser geliebter Klopp. Nichtsdestotrotz bin ich mittlerweile der Überzeugung, das wir mit Favre den Bayern über eine gesamte Saison nicht Paroli bieten, geschweige denn sie schlagen können. Dafür fehlt es meines Erachtens, und das ist nur eine Vermutung ohne Internas zu kennen, an einer gewissen Begeisterungsfähigkeit um die Mannschaft mitzunehmen um noch die letzten Prozent rauszuholen.
Wie soll das auch funktionieren wenn sich der Trainer nach dem Spiel am Mittwoch hinstellt und sagt ich bin nicht top top zufrieden, aber zufrieden. Wenn man die Gesichter von Aki, Zorc und den Spielern nach dem Spiel gesehen hat, haben die etwas anderes ausgesagt. Favre ist eben nicht der emotionale Trainer für den die Spieler auf den Platz gehen und ein Feuwerk abbrennen. Deshalb hoffe ich das man mit Favre auf keinen Fall mehr verlängert und am Ende der Saison spätestens Schluss ist.

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 942
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2868 Beitrag von LEF » Fr 2. Okt 2020, 22:12

Theo hat geschrieben:
Fr 2. Okt 2020, 21:50
RheinSiegBorusse hat geschrieben:
Fr 2. Okt 2020, 13:31
Tschuttiball hat geschrieben:
Fr 2. Okt 2020, 13:20
Du kannst es besser? Bist du zumindest Amateur Trainer?

Aber geil wie du versuchst einfach mir jegliches Wissen mit simplen Diskreditierungsversuchen abzuschreiben und dich gleichzeitig als Besserwisswer hinzustellen. Ganz billig und peinlich. Funktioniert nur nicht bei mir ;)
Nein, ich kann es nicht besser und werde niemals behaupten das alles relativ simpel ist, keine Raketenwissenschaft ist .....

Ja, ich bin Trainer (Verbandsliga) und weiß schon ein kleines bisschen um die Unwägbarkeiten des "Geschäfts".
Aber wahrscheinlich denke ich nur zu kompliziert.
Und ja, mir gefällt auch nicht alles. Aber dieses permante rumgehacke und doch keine Internas wissen, ist schon sehr lästig.

Und es geht nicht darum Dir irgendetwas abzusprechen, aber Du tust hier so als wären alle Verantwortlichen nur Blind.
Das ist hier keine JoJo Veranstaltung (sorry an alle JoJo Spieler ;) )
Als Fan muss man nicht alle Internas wissen um sich eine Meinung zu bilden, ist ja das schöne am Fußball, man sieht die Konsequenzen Woche für Woche auf‘m Platz. Und es ist ja auch klar, das man nach dem Spiel alles besser oder anders gemacht hätte. Aber um noch mal auf das Spiel vom Mittwoch zu kommen, da haben bei mir In der Firma alle unisono gesagt, obwohl nicht BVB gesinnt, die Auswechselungen waren der Knackpunkt im Spiel und absolut unverständlich und falsch.
Ich halte Favre für einen guten bis sehr guten Trainer, der eine mittelmäßige Mannschaft in die Spitze bringen kann. Das hat er mit Hertha, Gladbach und Monaco geschafft, auch beim BVB hat er als Trainer den besten Punkteschnitt aller bis dato angestellten Trainer erreicht, sogar mehr als unser geliebter Klopp. Nichtsdestotrotz bin ich mittlerweile der Überzeugung, das wir mit Favre den Bayern über eine gesamte Saison nicht Paroli bieten, geschweige denn sie schlagen können. Dafür fehlt es meines Erachtens, und das ist nur eine Vermutung ohne Internas zu kennen, an einer gewissen Begeisterungsfähigkeit um die Mannschaft mitzunehmen um noch die letzten Prozent rauszuholen.
Wie soll das auch funktionieren wenn sich der Trainer nach dem Spiel am Mittwoch hinstellt und sagt ich bin nicht top top zufrieden, aber zufrieden. Wenn man die Gesichter von Aki, Zorc und den Spielern nach dem Spiel gesehen hat, haben die etwas anderes ausgesagt. Favre ist eben nicht der emotionale Trainer für den die Spieler auf den Platz gehen und ein Feuwerk abbrennen. Deshalb hoffe ich das man mit Favre auf keinen Fall mehr verlängert und am Ende der Saison spätestens Schluss ist.
Die Geschichte mit dem "besten Punkteschnitt aller Trainer", muss man schon relativieren. Kein Trainer - vor Favre - hatte auch nur ansatzweise so eine gute Mannschaft zur Verfügung, einhergehend mit signifikanten Verbesserungen in allen anderen Bereichen.....Staff, Trainingsgelände etc.

Benutzeravatar
Axel
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Jun 2019, 12:56

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2869 Beitrag von Axel » Do 22. Okt 2020, 19:40

Ganz im Ernst ich habe das so nicht mitbekommen.
Ich weiß auch gar nicht, ob das so stimmt. Biher habe ich Favre immer verteidigt.

Bürki kehrt im Derby zurück ins Tor
Favres Alleingang sorgt für Unverständnis


https://www.kicker.de/favres-alleingang ... 63/artikel

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2264
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2870 Beitrag von Zubitoni » Do 22. Okt 2020, 19:44

favre darf seit 2 jahren beinahe wünsch-dir-was spielen, und bekommt als sahnehäubchen auch noch mega talente serviert...

und was macht favre: er baut daraus eine loser-truppe.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1475
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2871 Beitrag von jasper1902 » Do 22. Okt 2020, 19:49

Zubitoni hat geschrieben:
Do 22. Okt 2020, 19:44
favre darf seit 2 jahren beinahe wünsch-dir-was spielen, und bekommt als sahnehäubchen auch noch mega talente serviert...

und was macht favre: er baut daraus eine loser-truppe.
Bei aller berechtigter Kritik - das ist maßlos überzogen!

sgG

yamau
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1586
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:47

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2872 Beitrag von yamau » Do 22. Okt 2020, 19:55

Ich meine jetzt mit Bürki/Hitz wird eine unnötige Baustelle eröffnet...wenn er auch gerecht sein will, gibt es
m.E. nur Unruhe...

Benutzeravatar
bvbcol
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 572
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2873 Beitrag von bvbcol » Do 22. Okt 2020, 19:58

yamau hat geschrieben:
Do 22. Okt 2020, 19:55
Ich meine jetzt mit Bürki/Hitz wird eine unnötige Baustelle eröffnet...wenn er auch gerecht sein will, gibt es
m.E. nur Unruhe...
für mich nur ein Hinweis dass Favre von Beiden nicht viel hält und er in seinem letzten Vertragsjahr einfach nur noch nach Eindruck aufstellt.

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2264
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2874 Beitrag von Zubitoni » Do 22. Okt 2020, 20:15

jasper1902 hat geschrieben:
Do 22. Okt 2020, 19:49
Zubitoni hat geschrieben:
Do 22. Okt 2020, 19:44
favre darf seit 2 jahren beinahe wünsch-dir-was spielen, und bekommt als sahnehäubchen auch noch mega talente serviert...

und was macht favre: er baut daraus eine loser-truppe.
Bei aller berechtigter Kritik - das ist maßlos überzogen!

sgG
finde ich nicht. mit der truppe quasi nix zu erreichen ist schon ne kunst. ok, seine letzte saison hat gerade erst begonnen, aber wir können ja um 100 euro wetten, dass er weder CL, pokal noch meisterschaft gewinnt. bei ab ende november müden bayern.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

BVB09Chris
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 89
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 07:39

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2875 Beitrag von BVB09Chris » Do 22. Okt 2020, 20:31

Wir haben eine Lame Duck auf der Bank, von der wir uns hätten längst trennen müssen, spätestens aber vor dieser Saison!

Er kitzelt nicht die letzten Prozente raus bei den Spielern und das wird sich auch in seiner letzten Saison nicht mehr ändern und die Spieler werden nach zwei Jahren unter ihm nun plötzlich auch nicht mehr anders auftreten.

Wenn die Ansprache so ist wie seine PK's ist das auch kein Wunder, wenn ich als Chef so vor meine Arbeiter treten würde, würden diese sich ins Fäustchen lachen.

Wie hat jemand im Lazio-Thread geschrieben: Mit 40 Puls kannst Du keine 110 vermitteln...

In ein paar Jahren, wenn Sancho und Haaland etc. bei anderen Vereinen für Furore sorgen, wird man sich an diese Saison zurückerinnern und sagen: weißt du noch als wir beide zusammen in der Mannschaft hatten, ach hätten wir doch dazu auch den passenden Trainer gehabt.

pauli74
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 265
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 14:33

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2876 Beitrag von pauli74 » Do 22. Okt 2020, 21:48

Naja , auch ich bin am Zweifeln und ärgere mich manchmal über Favres Stil, aber auch vor Favre hatten wir gute Spieler
und habe grad mal den Pokal mit TT geholt,gleichwohl wurde wir in der BL Vierter damals, glaub ich.

Wir haben seit Klopp immer bei der Trainerwahl ins Klo gegriffen (Stöger nehm ich mal raus)
Da hat Favre hier schon ein wenig mehr Stabilität reingebracht.
Dennoch , vielleicht wegen unseren Ansprüchen und der Realität der letzten Jahre,
wäre Rangnick im nächsten Jahr eine zu überdenkende Option für eine neuen Versuch .

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 564
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2877 Beitrag von Pew » Do 22. Okt 2020, 22:16

Dass Favre hier keine große Zukunft mehr hat weiß mittlerweile wohl jeder, dass man ohne VVL ins letzte Vertragsjahr geht spricht dahingehend wohl für sich. Allerdings ist Favre, trotz aller berechtigten Kritik, immer noch ein wirklich guter Bundesligatrainer. Da ist es finde ich nachvollziehbar, dass man ihn in diesen schwierigen Zeiten (und vielleicht auch vor dem hintergrund der starken Saisons von Gladbach und Leverkusen) nicht mal vom Hof jagen möchte, wenn man keinen passenden Ersatz hat, dem man vertrauen kann.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4023
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2878 Beitrag von Tschuttiball » Do 22. Okt 2020, 22:17

Rangnick passt leider nicht zu uns vom Typ her. Nur Trainer sein, dass genügt ihm nicht. Mehr Macht wird man bei uns aber so schnell keinem Trainer geben. Da haben wir zu viele Alphatiere

Meine Tipps:

- Mauricio Pochettino
- Jesse Marsch

Könnte mit beiden hervorragend leben. Würden beide gut passen.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

yamau
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1586
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:47

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2879 Beitrag von yamau » Do 22. Okt 2020, 22:24

Ich würde Nagelsmann bevorzugen!

Stumpen
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1002
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2880 Beitrag von Stumpen » Do 22. Okt 2020, 23:02

... ich würde eine erfolgreiche Saison mit Favre vorziehen.

Wenn ein neuer Trainer kommt, dann muss man auch an die interne Hierarchie ran. Da müssen dringende Entscheidungen getroffen werden.

Antworten