Lucien Favre

Alles über den BVB hier rein
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5789
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2461 Beitrag von Tschuttiball » Di 26. Mai 2020, 22:29

emma66 hat geschrieben:
Di 26. Mai 2020, 22:17
Tschuttiball hat geschrieben:
Di 26. Mai 2020, 22:15
schareng hat geschrieben:
Di 26. Mai 2020, 22:00
Also bei Kovac würde ich erst mal schlucken müssen (vor allem Hochprozentiges). Vielleicht würde es ja sogar passen, aber da hab ich Zweifel. Pochettino und Marsch wären gefühlt meine Favoriten. Man wird sehen was kommt. Denke, dass das inzwischen eher Favre als der Verein entscheiden wird.
Bei der übetriebenen, teils unsachlichen Kritik an Favre würde ich ihn absolut verstehen.
ich kenne nur unsachliche kritik hier aus dem forum. da treiben sich ne menge rum, die glauben sie hätten ahnung vom fussball
Ja absolut. Man kann ja kritisieren, aber dann bitte nicht wie Herb. Das geht gar nicht! Da meint man ja wir stehen kurz vorm Abstieg in Liga 2 bzw sind bereits abgestiegen...
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

runzle
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 106
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 17:41

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2462 Beitrag von runzle » Di 26. Mai 2020, 22:31

Selbst der Kicker titelt "Favres Tage wohl gezählt": https://www.kicker.de/776284/artikel/fl ... l_gezaehlt

Ich hoffe nur nicht auf Kovac....

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5789
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2463 Beitrag von Tschuttiball » Di 26. Mai 2020, 22:32

Zubitoni hat geschrieben:
Di 26. Mai 2020, 22:28
emma66 hat geschrieben:
Di 26. Mai 2020, 22:17
Tschuttiball hat geschrieben:
Di 26. Mai 2020, 22:15
schareng hat geschrieben:
Di 26. Mai 2020, 22:00
Also bei Kovac würde ich erst mal schlucken müssen (vor allem Hochprozentiges). Vielleicht würde es ja sogar passen, aber da hab ich Zweifel. Pochettino und Marsch wären gefühlt meine Favoriten. Man wird sehen was kommt. Denke, dass das inzwischen eher Favre als der Verein entscheiden wird.
Bei der übetriebenen, teils unsachlichen Kritik an Favre würde ich ihn absolut verstehen.
ich kenne nur unsachliche kritik hier aus dem forum. da treiben sich ne menge rum, die glauben sie hätten ahnung vom fussball
ja genau. und nur deswegen will favre gehen. :lol:
Ja wenn du gute Arbeit leistest und dennoch völlig unsachlich (zB er kann sich nicht gut Artikulieren deshalb ist der BVB nicht die Nr 1) kritiesiert wirst ist das verständlich.

Aber das muss ein Zubi ja nicht verstehen :lol:
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5789
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2464 Beitrag von Tschuttiball » Di 26. Mai 2020, 22:34

runzle hat geschrieben:
Di 26. Mai 2020, 22:31
Selbst der Kicker titelt "Favres Tage wohl gezählt": https://www.kicker.de/776284/artikel/fl ... l_gezaehlt

Ich hoffe nur nicht auf Kovac....
Kovac wäre der Supergau! Sein Fussball passt 0,0 zu uns!

Ich hoffe in Dortmund hat man bessere Trainer Scouts mittlerweile. Denn dann besteht Hoffnung auf JM. An Pochettino glaub ich nicht, der will bestimmt immer noch zu viel Geld. Hätte aber auch was in meinen Augen und deutlich besser als Kovac!
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Benutzeravatar
Zubitoni
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2931
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2465 Beitrag von Zubitoni » Di 26. Mai 2020, 22:43

Tschuttiball hat geschrieben:
Di 26. Mai 2020, 22:32
Zubitoni hat geschrieben:
Di 26. Mai 2020, 22:28
emma66 hat geschrieben:
Di 26. Mai 2020, 22:17
Tschuttiball hat geschrieben:
Di 26. Mai 2020, 22:15
schareng hat geschrieben:
Di 26. Mai 2020, 22:00
Also bei Kovac würde ich erst mal schlucken müssen (vor allem Hochprozentiges). Vielleicht würde es ja sogar passen, aber da hab ich Zweifel. Pochettino und Marsch wären gefühlt meine Favoriten. Man wird sehen was kommt. Denke, dass das inzwischen eher Favre als der Verein entscheiden wird.
Bei der übetriebenen, teils unsachlichen Kritik an Favre würde ich ihn absolut verstehen.
ich kenne nur unsachliche kritik hier aus dem forum. da treiben sich ne menge rum, die glauben sie hätten ahnung vom fussball
ja genau. und nur deswegen will favre gehen. :lol:
Ja wenn du gute Arbeit leistest und dennoch völlig unsachlich (zB er kann sich nicht gut Artikulieren deshalb ist der BVB nicht die Nr 1) kritiesiert wirst ist das verständlich.

Aber das muss ein Zubi ja nicht verstehen :lol:
:lol: der typ vor dir redet von kritik hier im forum. und du bestätigst, dass favre deswegen gehen könnte? och tschutti... :oops: :oops:

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Zubitoni
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2931
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2466 Beitrag von Zubitoni » Di 26. Mai 2020, 22:46

Tschuttiball hat geschrieben:
Di 26. Mai 2020, 22:34
runzle hat geschrieben:
Di 26. Mai 2020, 22:31
Selbst der Kicker titelt "Favres Tage wohl gezählt": https://www.kicker.de/776284/artikel/fl ... l_gezaehlt

Ich hoffe nur nicht auf Kovac....
Kovac wäre der Supergau! Sein Fussball passt 0,0 zu uns!

Ich hoffe in Dortmund hat man bessere Trainer Scouts mittlerweile. Denn dann besteht Hoffnung auf JM. An Pochettino glaub ich nicht, der will bestimmt immer noch zu viel Geld. Hätte aber auch was in meinen Augen und deutlich besser als Kovac!
matthäus meinte bei sky gerade auch, dass es kovac werden könnte. warum? weil er titel gewonnen hat und damit weiß, wie das geht. kann funktionieren, zumal kovac gerne mit jungen leuten zusammenarbeit.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

runzle
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 106
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 17:41

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2467 Beitrag von runzle » Di 26. Mai 2020, 22:48

Wenn Loddar das sagt, ist das schon mal beruhigend. Dann wird er es sehr wahrscheinlich nicht.

Benutzeravatar
Bernd1958
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2508
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2468 Beitrag von Bernd1958 » Di 26. Mai 2020, 22:55

Ich hätte nix gegen den Trainer von Ajax. Die gute 4-3-3 Schule und Erfahrungen mit jungen und erfahrenen Spielern
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Herb
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1937
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2469 Beitrag von Herb » Di 26. Mai 2020, 22:55

Vielleicht muss man Favre auch jemanden an die Seite stellen, der dafür sorgt, dass die Spieler eine unbändige Gier aufs Gewinnen entwickeln und immer bereit sind, ihre beste Leistung abzurufen. Auch wenn es traurig genug ist, dass sowas offenbar notwenig ist.

Benutzeravatar
schareng
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 48
Registriert: Di 18. Jun 2019, 06:56
Wohnort: Ergolding in Bayern

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2470 Beitrag von schareng » Di 26. Mai 2020, 22:56

Bernd1958 hat geschrieben:
Di 26. Mai 2020, 22:55
Ich hätte nix gegen den Trainer von Ajax. Die gute 4-3-3 Schule und Erfahrungen mit jungen und erfahrenen Spielern
Naja, nachdem Flick bei Buy€rn bleibt, wäre der gute Herr eine Idee.
runzle hat geschrieben:
Di 26. Mai 2020, 22:48
Wenn Loddar das sagt, ist das schon mal beruhigend. Dann wird er es sehr wahrscheinlich nicht.
Vielleicht weiß er ja mehr und packt selber schon für Dortmund :lol:

Ansonsten bleiben für mich nur Kovac und Pochettino. Kohfeldt ?! Ich denke nicht. Ansonsten fallen mir nur ähnlich absurde Lösungen wie Loddar himself ein.
Also ich finde die Berichterstattung hart. Zugegeben Favre und seine Interviews, aber deswegen Kovac zum Trainer zu machen ist schon #BundesligafälltwegenCoronaausundwirmüssenirgendwasberichtenstyle. Andererseits kommt man ob der Favreschen Vorgeschichte schon ins Grübeln.
Echte Liebe: BVB, FC Liverpool, Deportivo Alaves
Große Liebe: RC Lens, AS Rom
Sympathien: SC Freiburg, Olympique Marseille, Ajax Amsterdam,

I'm very well acquainted with the seven deadly sins
I keep a busy schedule trying to fit them in :twisted:

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 928
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2471 Beitrag von Oli-09-ver » Di 26. Mai 2020, 22:58

Trainer wechsel dich: Das nächste Kapitel steht an ; )


Ein Jesse Marsch dürfte beispielsweise sehr tief im zukünftigen Dosen
Universum verplant sein.
An dem glaube ich also eher nicht.

Und solltest es der Kovac werden,
dann mein lieber Herr Watzke, können sie sich meine Jahreskarte
in ihr Gästescheisshaus tackern....und das ist mal sicher.
Das ganze sollte uns aber nicht vergessen lassen, dass Al Bundy 1966 vier Touchdowns in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Panthers damit zur Stadtmeisterschaft verholfen hat.

Benutzeravatar
schareng
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 48
Registriert: Di 18. Jun 2019, 06:56
Wohnort: Ergolding in Bayern

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2472 Beitrag von schareng » Di 26. Mai 2020, 23:08

Oli-09-ver hat geschrieben:
Di 26. Mai 2020, 22:58
Ein Jesse Marsch dürfte beispielsweise sehr tief im zukünftigen Dosen
Universum verplant sein.
An dem glaube ich also eher nicht.
Naja, Nagelsmann wird in Leipzig bleiben. Salzburg empfinde ich als nicht so attraktiv. Von dem her würde ich Marsch als wahrscheinlicher als Pochettino und ten Hag sehen. Aber vielleicht rede ich es mir auch nur ein
Echte Liebe: BVB, FC Liverpool, Deportivo Alaves
Große Liebe: RC Lens, AS Rom
Sympathien: SC Freiburg, Olympique Marseille, Ajax Amsterdam,

I'm very well acquainted with the seven deadly sins
I keep a busy schedule trying to fit them in :twisted:

Stumpen
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1431
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2473 Beitrag von Stumpen » Di 26. Mai 2020, 23:12

... sollte Lucien gehen, was ich verstehen könnte, würde mir unser Verschleiß an Trainern in letzter Zeit etwas zu denken geben. Da waren durchaus Trainer bei, die es konnten und können.

Es liegt nicht nur am Trainer, wenn man gegen den Nachbarn 4:0 führt und dann 4:4 spielt. Es liegt nicht nur am Trainer, wenn man in Liverpool 1:3 führt, um dann noch 4:3 zu verlieren und es liegt nicht nur am Trainer, wenn man einen 9 Punkte Vorsprung in einer Halbserie verspielt.

Geht Favre, dann gehört Reus auch gefeuert. Will keiner hören. Ist mir klar. Aber um wen wurde das Team gebaut wenn nicht um Reus. Wer sollte dieses Team führen, wenn nicht Reus. Aber lassen wir das. Es ist nur meine Sicht der Dinge und nicht repräsentativ.

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 928
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2474 Beitrag von Oli-09-ver » Di 26. Mai 2020, 23:31

schareng hat geschrieben:
Di 26. Mai 2020, 23:08
Oli-09-ver hat geschrieben:
Di 26. Mai 2020, 22:58
Ein Jesse Marsch dürfte beispielsweise sehr tief im zukünftigen Dosen
Universum verplant sein.
An dem glaube ich also eher nicht.
Naja, Nagelsmann wird in Leipzig bleiben. Salzburg empfinde ich als nicht so attraktiv. Von dem her würde ich Marsch als wahrscheinlicher als Pochettino und ten Hag sehen. Aber vielleicht rede ich es mir auch nur ein
Ja,
kann alles sein oder nicht sein ; ))

Vielleicht wurde die Corona Pause auch genutzt,
um den "Neuen" bereits klar zu machen.

Ich bin gespannt!
Das ganze sollte uns aber nicht vergessen lassen, dass Al Bundy 1966 vier Touchdowns in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Panthers damit zur Stadtmeisterschaft verholfen hat.

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1417
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2475 Beitrag von art_vandelay » Di 26. Mai 2020, 23:34

Tschuttiball hat geschrieben:
Di 26. Mai 2020, 22:34
runzle hat geschrieben:
Di 26. Mai 2020, 22:31
Selbst der Kicker titelt "Favres Tage wohl gezählt": https://www.kicker.de/776284/artikel/fl ... l_gezaehlt

Ich hoffe nur nicht auf Kovac....
Kovac wäre der Supergau! Sein Fussball passt 0,0 zu uns!

Ich hoffe in Dortmund hat man bessere Trainer Scouts mittlerweile. Denn dann besteht Hoffnung auf JM. An Pochettino glaub ich nicht, der will bestimmt immer noch zu viel Geld. Hätte aber auch was in meinen Augen und deutlich besser als Kovac!
Wofür steht denn der Kovac-Fußball? Ich finde, dass er in Frankfurt und auch in München keinen so schlechten Job machte. Dort hatte er nur irgendwann die Mannschaft nicht mehr hinter sich

Benutzeravatar
schareng
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 48
Registriert: Di 18. Jun 2019, 06:56
Wohnort: Ergolding in Bayern

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2476 Beitrag von schareng » Di 26. Mai 2020, 23:38

Stumpen hat geschrieben:
Di 26. Mai 2020, 23:12
... sollte Lucien gehen, was ich verstehen könnte, würde mir unser Verschleiß an Trainern in letzter Zeit etwas zu denken geben. Da waren durchaus Trainer bei, die es konnten und können.

Es liegt nicht nur am Trainer, wenn man gegen den Nachbarn 4:0 führt und dann 4:4 spielt. Es liegt nicht nur am Trainer, wenn man in Liverpool 1:3 führt, um dann noch 4:3 zu verlieren und es liegt nicht nur am Trainer, wenn man einen 9 Punkte Vorsprung in einer Halbserie verspielt.

Geht Favre, dann gehört Reus auch gefeuert. Will keiner hören. Ist mir klar. Aber um wen wurde das Team gebaut wenn nicht um Reus. Wer sollte dieses Team führen, wenn nicht Reus. Aber lassen wir das. Es ist nur meine Sicht der Dinge und nicht repräsentativ.
Ich glaube, dass wir in Deutschland ein anderes Problem haben, das uns immer (teils auch zurecht [9 Punkte Vorsprung]) nachhängen wird. Wenn wir ehrlich sind, steht der Meister leider vorab fest, wenn nicht massivste Probleme auftreten. Zugegeben werden diese zuletzt mehr und wir waren immer dran. Aber schlussendlich ist es wie in Italien, Frankreich und mit Abstrichen in Schottland, dass die finanziellen Unterschiede zu groß sind und der Meister eigentlich vorab feststeht. Und die letzen Jahre waren es immer die Buy€rn. Es muss leider verdammt viel zusammen kommen, dass jemand anderes Meister wird. Verstehe mich nicht falsch... Ich will nicht vorab die Segel streichen und aufgeben, aber das hat die Mannschaft heute auch nicht.

Einen Marco Reus da mitzunehmen finde ich unfair. Der hat sich trotz nachgewiesener Angebote der Buy€ern für uns entschieden und hat - wenn er fit war - immer alles gegeben.

Aus meiner Sicht ziehen wir meistens - wie der Rest der Bundesliga (nur die immer) - den Schwanz sofort ein. Denke an die Vorrunde. Da haben wir gefühlt schon beim Einlauf (den Einlauf bekommen) verloren gehabt.

Heute waren wir nicht so viel schlechter. Wir haben mitgehalten und Pech gehabt. Das heutige Spiel stört mich weniger als viele andere dieser Saison.
Das bringt mich zur nächsten Frage. Muss man die Bayern besiegen um Meister zu werden, oder sollte man es mal schaffen die vermeintlich kleinen abzuschießen?
Echte Liebe: BVB, FC Liverpool, Deportivo Alaves
Große Liebe: RC Lens, AS Rom
Sympathien: SC Freiburg, Olympique Marseille, Ajax Amsterdam,

I'm very well acquainted with the seven deadly sins
I keep a busy schedule trying to fit them in :twisted:

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1417
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2477 Beitrag von art_vandelay » Di 26. Mai 2020, 23:40

StephaneChapuisat hat geschrieben:
Mo 25. Mai 2020, 19:09
Fakten und Wertvorstellungen.
In sieben Spielzeiten wurde Favre dreimal Top-Trainer der Bundesliga gewählt. Und mit zwei Klubs in großen Schwierigkeiten, Hertha und Gladbach ((dann Letzter mit neun Punkten Rückstand!). Und mit Trainer wie Guardiola, Klopp, Tuchel, Heynckes, etc ("Favre ist taktisch der beste Gegner, dem ich je begegnet bin).
Er wird von seinen Kollegen auch als einer der besten Ausbilder angesehen.

Fakten und Meinungen der Besten, wie zum Beispiel Guardiola und Hitzfeld.

In Nizza war er mit einem Team im Wert von 42 Millionen Euro ! (PSG 680, Lyon 280, Monaco 200-250), wurde er Dritter vor Lyon. Nachdem er die Meisterschaft bis Mai angeführt hat! Mit schönem Fussball, den jeder in Frankreich bedauert. (Eine sehr defensive, unspektakuläre Meisterschaft)
Zur Wahrheit gehört aber auch, dass sein Erfolg nie wirklich langfristig war und er keinen Titel gewinnen konnte. Er versteht schon sehr viel von Fußball, aber mit ihm werden wir nichts gewinnen

Herb
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1937
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2478 Beitrag von Herb » Di 26. Mai 2020, 23:51

runzle hat geschrieben:
Di 26. Mai 2020, 22:31
Selbst der Kicker titelt "Favres Tage wohl gezählt": https://www.kicker.de/776284/artikel/fl ... l_gezaehlt

Ich hoffe nur nicht auf Kovac....
kicker.de hat geschrieben:Nur zwei Heimspiele gingen während seiner Amtszeit verloren, im ersten Jahr das gegen Schalke (2:4) und jetzt das gegen den FC Bayern. Zwei Begegnungen mit Finalcharakter. Favre verlor beide.
Ergänze: Das Pokalspiel gegen Bremen zuhause (2019) und auswärts (2020) + das CL-Rückspiel gegen Tottenham.

Wenn man innerhalb von zwei Jahren so viele entscheidende Spiele vergeigt, stimmt was nicht. Übrigens mit Ausnahme von Bayern ausschließlich gegen Mannschaften, die qualitativ teilweise deutlich schlechter aufgestellt sind als wir (Schalke, Bremen). Nochmal: Wieso kriegt er sie nicht auf den Punkt?

cloud88
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1117
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2479 Beitrag von cloud88 » Mi 27. Mai 2020, 00:07

Man darf aber auch nicht Vergessen das es häufiger geworden ist das Trainer 2-3 Jahre bei einem Verein bleiben und dann Wechseln.
Tuchel 2 Jahre, Favre 2 Jahre und Bosz + Stöger hatten das Pech eine nennen wir es kaputte Mannschaft zu haben. Die Saison 1 nach dem Anschlag war besonders.

Falls er wirklich geht, wird am ende hängen bleiben das man einen guten Schnitt hatte, aber in keinem Wettbewerb etwas holen konnte und im Pokal nicht einmal mehr das HF erreicht hat.

Wer Trainer wird, darauf kann man sich nicht festlegen. Es ist ja noch völlig offen wie die anderen Ligen weiterspielen. Corona hat einiges verändert.
Die Frage die sich stellt ob man den Spielern wie Sancho, Haaland, Can usw einen wie Kovac präsentieren kann ohne das es direkt bestimmte Gräben gibt.
Die Mannschaft selber wollte ja das 343 spielen, was auch gut Funktioniert. Von daher denke ich das man einen Trainer sucht der auch ein ähnliches System spielen lassen will (343 oder 433).

Ich tippe auf ten Hag.

Pew
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 849
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2480 Beitrag von Pew » Mi 27. Mai 2020, 00:37

Kovac hat bei Bayern vor allem gezeigt, dass er dominanten Fußball nicht richtig organisieren kann und ein Problem mit gewissen Spielern hat. Hummels, Boateng und Müller hätte der gefühlt am liebsten verschenkt, jetzt sind sie unter anderen Trainern im zweiten Frühling.
Für die Verpflichtung hätte ich null Verständnis. Wir spielen unter Favre seit der Umstellung auf 3er Kette konstant guten Fußball. Man kann ihn wegen Titelambitionen sicher trotzdem entlassen, aber nicht für einen wie Kovac.

Antworten