Lucien Favre [Trainer]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1319
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2421 Beitrag von Herb » So 24. Mai 2020, 12:17

Tschuttiball hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 11:31
Man muss aber sagen, dass die Bayern aktuell in einer bärenstarken Verfassung sind. Die hauen wir nicht mal eben so weg. Da sollte man dann schon sehr fair sein in der Spielbewertung und nicht bei ner knappen Niederlage wieder die Populismus-Keule schwingen...
Favre muss aber endlich mal zeigen, dass er auch solche Spiele gewinnen kann, d.h. gegen Bayern in TOP-Form. Und die Mannschaft muss sich endlich mal zusammenreißen und darf Verein, Trainer und Fans nicht wieder so im Stich lassen.

DIe bärenstarke Verfassung des Gegners darf keine Ausrede und keine Entschuldigung sein. Sowas ist Loser-Mentalität.

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2020
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2422 Beitrag von Zubitoni » So 24. Mai 2020, 12:26

So weit würde ich auch nicht gehen, dass ich nen sieg gg starke bayern erwarte. Mir machen aktuell solche entscheidungsspiele wie am ende der letzten saison immer noch sorgen. Bestätigung erfolgte in bremen und paris. Solche phasen muss er gebacken kriegen, dann soll er gerne noch bleiben.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3490
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2423 Beitrag von Tschuttiball » So 24. Mai 2020, 12:27

@Herb: Dann verkennst du aber Realitäten wenn nur ein Sieg zählt.

Es gibt in der Sport-Welt mehr als nur Schwarz oder weiss...

Naja gibt hier zum Glück noch genügend die ähnlich wie ich denken.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1319
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2424 Beitrag von Herb » So 24. Mai 2020, 12:31

Zubitoni hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 12:26
(...) Solche phasen muss er gebacken kriegen, dann soll er gerne noch bleiben.
So ist es.

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1383
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2425 Beitrag von jasper1902 » So 24. Mai 2020, 13:01

Tschuttiball hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 12:27
@Herb: Dann verkennst du aber Realitäten wenn nur ein Sieg zählt.

Es gibt in der Sport-Welt mehr als nur Schwarz oder weiss...

Naja gibt hier zum Glück noch genügend die ähnlich wie ich denken.
Bremen und Leverkusen haben mich auch massiv geärgert - und das aus unterschiedlichen Gründen!
In Bremen die erste HZ komplett verpennt und nachher rannte die Zeit weg.

Bei den Pillen vollkommen unnötig verloren trotz überwiegend ordentlichem Spiel.

sgG

Exilruhri
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 165
Registriert: So 16. Jun 2019, 12:06
Wohnort: Großraum Lissabon

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2426 Beitrag von Exilruhri » So 24. Mai 2020, 14:51

Das Spiel hat auch hinsichtlich der Trainerfrage eine große Aussagekraft: Ein Sieg über die Bayern und vielleicht auch ein "gutes" Unentschieden sind vermutlich gleichbedeutend mit einer Jobgarantie für Favre bis 2021. Eine unglückliche Niederlage lässt alles in der Schwebe. Sollte es aber darauf hinauslaufen (das wollen wir ja nicht hoffen!), dass wieder ein Klassenunterschied zu Gunsten der Bayern aufgezeigt wird, wäre das ein Hinweis darauf, dass man etwas ändern muss, wenn man die Bayern noch mal nachhaltig ärgern will. Und bevor man an fünf, sechs neue teure Spieler denkt, kann man ja auch auf die Idee kommen, es mal mit einem anderen Trainer zu versuchen. Von der "lame-duck-Idee" verabschiedet man sich am besten - zur Weihnachtszeit kann man sich immer noch Gedanken darüber machen, ob man mit Favre in die Saison 21/22 gehen will...
Mit dem Stein der Weisen macht ein Schlauer Schotter.

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1383
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2427 Beitrag von jasper1902 » So 24. Mai 2020, 14:59

Exilruhri hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 14:51
Das Spiel hat auch hinsichtlich der Trainerfrage eine große Aussagekraft: Ein Sieg über die Bayern und vielleicht auch ein "gutes" Unentschieden sind vermutlich gleichbedeutend mit einer Jobgarantie für Favre bis 2021. Eine unglückliche Niederlage lässt alles in der Schwebe. Sollte es aber darauf hinauslaufen (das wollen wir ja nicht hoffen!), dass wieder ein Klassenunterschied zu Gunsten der Bayern aufgezeigt wird, wäre das ein Hinweis darauf, dass man etwas ändern muss, wenn man die Bayern noch mal nachhaltig ärgern will. Und bevor man an fünf, sechs neue teure Spieler denkt, kann man ja auch auf die Idee kommen, es mal mit einem anderen Trainer zu versuchen. Von der "lame-duck-Idee" verabschiedet man sich am besten - zur Weihnachtszeit kann man sich immer noch Gedanken darüber machen, ob man mit Favre in die Saison 21/22 gehen will...
Ein Auftritt wie im Hinspiel - auch nur ansatzweise - würde natürlich vieles/alles ändern !
Da der Transfermarkt im Sommer tendenziell vermutlich ruhiger werden dürfte ist die Chance ja nicht so gering mit einer relativ eingespielten
Mannschaft in die neue Saison zu gehen.

Hakimi wird uns natürlich brutal fehlen und die Personalie Sancho ist weiterhin offen, wobei ich die Hoffnung bei ihm
noch nicht aufgegeben habe , dass er noch ein Jahr bleibt.

So gesehen wäre auf der Trainerbank ein wenig Konstanz unter gewissen Voraussetzungen nicht verkehrt meiner Meinung nach.

sgG

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 838
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2428 Beitrag von cloud88 » So 24. Mai 2020, 15:00

Die Rückrunde spricht für ihn, trotzdem müssen auch in den letzten spielen noch viele Punkte folgen. Die CL muss erreicht werden, eigentlich ist sogar Platz 2 Pflicht. Platz 1 wäre gut, aber es liegt nicht in unserer Hand. Abgerechnet wird am Schluss, die Hinrunde war mies, dir Rückrunde war in der Liga bis jetzt stark. Beide Pokal Pleiten waren vermeidbar und waren wie im Hinspiel gegen Bayern eine Einstellungssache.

Was man bedenken muss ist das Reus fehlt. Würden wir auch so Erfolgreich spielen wenn er weiterhin gesetzt wäre?
Gerade er und lange Akanji (der sich gesteigert hat), hatten den ewigen Stammplatz trotz schwächerer Leistung.

Stabilität haben wir durch die Umstellung auf das 343 bekommen und die Umstellung bei Standards. Beides auch von den Spielern gefordert.
Genau so durch die Hereinnahme von Piszczek in die 3er Kette. Dazu wurde mit Can und Haaland der Kader verstärkt.

Dazu hat Favre im laufe der Saison es geschafft Brandt als Zentrum Spieler oder Freigeist (wie Isco bei Real) zu etablieren.

Was jetzt noch fehlt sind die großen Spiele wie am Dienstag. Bisher sind diese mit Favre oft schiefgegangen (Tottenham, Bayern Auswärts, Paris Auswärts, Bremen 2 Jahre in Folge im Pokal, usw.)

Schafft Favre es aus den letzten Spielen 15 von 21 Punkten zuholen, wird man ihn denke ich behalten. Immerhin hat auch er dazugelernt und sich dem Kader angepasst. Das wurde ihm ja oft vorgeworfen. Aktuell trennen und von Platz 5 nur 6 Punkte und RB spielt erst noch, von daher werden wir mindestens 12 brauchen um Platz 4 zu erreichen.

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1935
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2429 Beitrag von Bernd1958 » So 24. Mai 2020, 15:17

cloud88 hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 15:00

Was man bedenken muss ist das Reus fehlt. Würden wir auch so Erfolgreich spielen wenn er weiterhin gesetzt wäre?
Gerade er und lange Akanji (der sich gesteigert hat), hatten den ewigen Stammplatz trotz schwächerer Leistung.
Reus hat (te) unter Favre immer einen Stammplatz. Angenommen er wird in dieser Saison noch spielfit, wen soll man denn für ihn aus der Mannschaft rausnehmen? Mir fällt momentan niemand ein
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 838
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2430 Beitrag von cloud88 » So 24. Mai 2020, 15:39

Bernd1958 hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 15:17
cloud88 hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 15:00

Was man bedenken muss ist das Reus fehlt. Würden wir auch so Erfolgreich spielen wenn er weiterhin gesetzt wäre?
Gerade er und lange Akanji (der sich gesteigert hat), hatten den ewigen Stammplatz trotz schwächerer Leistung.
Reus hat (te) unter Favre immer einen Stammplatz. Angenommen er wird in dieser Saison noch spielfit, wen soll man denn für ihn aus der Mannschaft rausnehmen? Mir fällt momentan niemand ein
Ich vermute das dann Dahoud und Delaney raus müssen und Can + Brandt die doppel 6 bilden.
Oder viel ehr Brandt + X und Reus vorne drinnen mit Sancho und Haaland.

Die Frage ist dann halt wie sehr sich unser Spiel verändert. Ohne Reus wird wohl Dahoud bald für Brandt weichen müssen, damit Sancho ins Team kommt.
Zumindest scheint uns aber die breite des Kaders zu gute zu kommen.

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1935
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2431 Beitrag von Bernd1958 » So 24. Mai 2020, 15:54

Dahoud ist für mich mit der Gesundung von Can eher wieder 2. oder 3. Wahl zumal Witsel wiederkommt.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
StephaneChapuisat
Beiträge: 6
Registriert: So 24. Mai 2020, 02:00
Wohnort: Neuchâtel

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2432 Beitrag von StephaneChapuisat » So 24. Mai 2020, 16:16

Hitzfeld auf Favre, Le Matin 21.05: "Ich finde es fantastisch, wie Favre das Team aus der Krise herausgeführt hat. Ich kann die Kritiken, die er bekommt, nicht verstehen, ich frage mich wirklich, woher sie kommen. Es ist unmöglich zu verstehen, es sei denn, man ist ein kleiner Kenner. Er macht jeden Spieler besser. Er hat viele junge Menschen integriert. Und inmitten einer Krise änderte er sein System und traf die richtigen Entscheidungen. Er arbeitet unglaublich gut"

(Meine Sprache ist Französisch, seien Sie tolerant ;)

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3490
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2433 Beitrag von Tschuttiball » So 24. Mai 2020, 16:38

StephaneChapuisat hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 16:16
Hitzfeld auf Favre, Le Matin 21.05: "Ich finde es fantastisch, wie Favre das Team aus der Krise herausgeführt hat. Ich kann die Kritiken, die er bekommt, nicht verstehen, ich frage mich wirklich, woher sie kommen. Es ist unmöglich zu verstehen, es sei denn, man ist ein kleiner Kenner. Er macht jeden Spieler besser. Er hat viele junge Menschen integriert. Und inmitten einer Krise änderte er sein System und traf die richtigen Entscheidungen. Er arbeitet unglaublich gut"

(Meine Sprache ist Französisch, seien Sie tolerant ;)
Ja das ist ja mal eine Aussage vom Maestro himself. Sollten sich einige mal durchlesen und in ihre Meinung zu Favre mal einfliessen lassen. Ich habe es!
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1935
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2434 Beitrag von Bernd1958 » So 24. Mai 2020, 17:24

Trotzdem sind Trainer und Mannschaft am Dienstag in der Pflicht. Es gilt den Kampf um die Meisterschaft weiterhin offen zu halten. Und da darf keine ängstliche Vorstellung ( Aufstellung) der Mannschaft zu sehen sein.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3175
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2435 Beitrag von Schwejk » So 24. Mai 2020, 17:50

Bernd1958 hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 17:24
Trotzdem sind Trainer und Mannschaft am Dienstag in der Pflicht. Es gilt den Kampf um die Meisterschaft weiterhin offen zu halten. Und da darf keine ängstliche Vorstellung ( Aufstellung) der Mannschaft zu sehen sein.
Korrekt, alles andere, als die Bazen kommen zu lassen, ist ein Muß. Eine Binse. ;-)

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3490
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2436 Beitrag von Tschuttiball » So 24. Mai 2020, 18:28

Bernd1958 hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 17:24
Trotzdem sind Trainer und Mannschaft am Dienstag in der Pflicht. Es gilt den Kampf um die Meisterschaft weiterhin offen zu halten. Und da darf keine ängstliche Vorstellung ( Aufstellung) der Mannschaft zu sehen sein.
Das ist das mindeste was man erwarten darf. Aber sollten sie verlieren, trotz guter Leistung, dann muss man auch mal anerkennen (so schwer es einem auch tut) dass da halt auch ein Gegner ist der besser war. Und nicht populistisch des Trainers Kopf zu fordern. Hier hat Hitzfeld einfach Recht. Punkt.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 536
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2437 Beitrag von Pew » So 24. Mai 2020, 18:47

Ich denke Favre ist ein wirklich guter Trainer, aber keiner mit dem ich Titel erwarte. Das Problem sind einfach die Auswärtsspiele, unsere Bilanz ist da unfassbar traurig. In der Heimtabelle haben wir (mit dem Spiel vom Dienstag weniger!) einen Punkt Vorsprung auf Bayern, Auswärts sind es (mit einem Spiel mehr!) fünf Punkte Rückstand.
Im Speziellen gegen die Topteams: Tottenham, PSG, Barca, Inter, 2x Bayern, Atletico - haben wir in diesen Spielen überhaupt ein Tor geschossen? Wenn ich bewusst provokant behaupte, dass ich die in diesen 7 Spielen herausgespielten Torchancen an einer Hand abzählen kann - würde ich dann lügen?

Ich will nicht mal sagen, dass Favres Herangehensweise an diese Spiele grundsätzlich falsch ist, aber es passt nicht zu unserem Kader. Ich sehne mich in solchen Spielen nach einem wie Bosz zurück, der die Sturheit bzw Naivität mitbringt bewusst in das offene Messer zu laufen. Wir können nicht passiv spielen, dafür fehlt uns defensiv einfach die Qualität und vielleicht auch mental die Konzentration und Erfahrung.

Unter normalen Umständen (kein Corona, keine Meisterschaft) wäre ich davon ausgegangen, dass man der offensiveren Rhetorik folgend einen Schnitt macht und zum Beispiel mal bei einem wie ten Hag anfragt. Jetzt wo durch den Virus überall so viel Unsicherheit im Spiel ist gehe ich eher davon aus, dass man die sichere Variante wählt und mit Favre in die nächste Saison geht.

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 1858
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2438 Beitrag von MattiBeuti » So 24. Mai 2020, 21:51

Pew hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 18:47
Ich denke Favre ist ein wirklich guter Trainer, aber keiner mit dem ich Titel erwarte. Das Problem sind einfach die Auswärtsspiele, unsere Bilanz ist da unfassbar traurig. In der Heimtabelle haben wir (mit dem Spiel vom Dienstag weniger!) einen Punkt Vorsprung auf Bayern, Auswärts sind es (mit einem Spiel mehr!) fünf Punkte Rückstand.
Im Speziellen gegen die Topteams: Tottenham, PSG, Barca, Inter, 2x Bayern, Atletico - haben wir in diesen Spielen überhaupt ein Tor geschossen? Wenn ich bewusst provokant behaupte, dass ich die in diesen 7 Spielen herausgespielten Torchancen an einer Hand abzählen kann - würde ich dann lügen?

Ich will nicht mal sagen, dass Favres Herangehensweise an diese Spiele grundsätzlich falsch ist, aber es passt nicht zu unserem Kader. Ich sehne mich in solchen Spielen nach einem wie Bosz zurück, der die Sturheit bzw Naivität mitbringt bewusst in das offene Messer zu laufen. Wir können nicht passiv spielen, dafür fehlt uns defensiv einfach die Qualität und vielleicht auch mental die Konzentration und Erfahrung.

Unter normalen Umständen (kein Corona, keine Meisterschaft) wäre ich davon ausgegangen, dass man der offensiveren Rhetorik folgend einen Schnitt macht und zum Beispiel mal bei einem wie ten Hag anfragt. Jetzt wo durch den Virus überall so viel Unsicherheit im Spiel ist gehe ich eher davon aus, dass man die sichere Variante wählt und mit Favre in die nächste Saison geht.
Kann ich größtenteils so unterschreiben. Allerdings könnte gerade jetzt die Art von Favre für uns zum Vorteil werden. Das Spiel gegen Bayern kann ich zwar noch überhaupt nicht einschätzen, aber wenn Bayern und wir punktgleich wären, würde ich uns zurzeit die größere Titelchance einräumen. Leider sind wir nicht punktgleich mit den Bayern. Aber ich finde unsere Performance bislang sehr ordentlich. Ich glaube schon, dass wir fast nur noch Siege holen werden.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 1858
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2439 Beitrag von MattiBeuti » So 24. Mai 2020, 22:08

StephaneChapuisat hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 16:16
Hitzfeld auf Favre, Le Matin 21.05: "Ich finde es fantastisch, wie Favre das Team aus der Krise herausgeführt hat. Ich kann die Kritiken, die er bekommt, nicht verstehen, ich frage mich wirklich, woher sie kommen. Es ist unmöglich zu verstehen, es sei denn, man ist ein kleiner Kenner. Er macht jeden Spieler besser. Er hat viele junge Menschen integriert. Und inmitten einer Krise änderte er sein System und traf die richtigen Entscheidungen. Er arbeitet unglaublich gut"

(Meine Sprache ist Französisch, seien Sie tolerant ;)
Erstmal herzlich willkommen!! :thumbup:

Meiner Meinung nach gehört es auch zum guten Ton, dass man dem Trainerkollegen den Rücken stärkt. Und natürlich liegt Hitzfeld auch nicht falsch damit. Es gab sicherlich so einige Meinungsäußerungen zu Favre, die komplett an der Sache vorbeigingen. Allerdings hat der BVB auch einen sehr starken Kader und damit auch sehr hohe Ansprüche. Und wenn man sich den Beitrag von "Pew" durchliest, dann steckt da ebenfalls viel Wahrheit drin:
Pew hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 18:47
Ich denke Favre ist ein wirklich guter Trainer, aber keiner mit dem ich Titel erwarte. Das Problem sind einfach die Auswärtsspiele, unsere Bilanz ist da unfassbar traurig. In der Heimtabelle haben wir (mit dem Spiel vom Dienstag weniger!) einen Punkt Vorsprung auf Bayern, Auswärts sind es (mit einem Spiel mehr!) fünf Punkte Rückstand.
Im Speziellen gegen die Topteams: Tottenham, PSG, Barca, Inter, 2x Bayern, Atletico - haben wir in diesen Spielen überhaupt ein Tor geschossen? Wenn ich bewusst provokant behaupte, dass ich die in diesen 7 Spielen herausgespielten Torchancen an einer Hand abzählen kann - würde ich dann lügen?

Ich will nicht mal sagen, dass Favres Herangehensweise an diese Spiele grundsätzlich falsch ist, aber es passt nicht zu unserem Kader. Ich sehne mich in solchen Spielen nach einem wie Bosz zurück, der die Sturheit bzw Naivität mitbringt bewusst in das offene Messer zu laufen. Wir können nicht passiv spielen, dafür fehlt uns defensiv einfach die Qualität und vielleicht auch mental die Konzentration und Erfahrung.

Unter normalen Umständen (kein Corona, keine Meisterschaft) wäre ich davon ausgegangen, dass man der offensiveren Rhetorik folgend einen Schnitt macht und zum Beispiel mal bei einem wie ten Hag anfragt. Jetzt wo durch den Virus überall so viel Unsicherheit im Spiel ist gehe ich eher davon aus, dass man die sichere Variante wählt und mit Favre in die nächste Saison geht.
Ich mache es mir jetzt einfach und behaupte: Die Wahrheit liegt auf dem Platz. :mrgreen: Am Dienstag sind wir alle ein wenig schlauer.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
StephaneChapuisat
Beiträge: 6
Registriert: So 24. Mai 2020, 02:00
Wohnort: Neuchâtel

Re: Lucien Favre [Trainer]

#2440 Beitrag von StephaneChapuisat » Mo 25. Mai 2020, 01:09

Danke Matti Beuti ! :wave:

Klopp gewann den Titel in seiner dritten Saison nach den Plätzen 6 und 5. Favre liegt nun auf Platz 2, und der Titel in diesem Jahr ist möglich. Und im vergangenen Jahr wurde der Titel am letzten Tag der Saison entschieden. Nach viel Schweben im Club und der Ankunft vieler junger Leute.

Für jeden Trainer kann der Titelgewinn beim FC Bayern nur das Ergebnis einer Kombination vieler Faktoren sein, da die Ressourcen des FC Bayern nicht vergleichbar sind. Ein Erfolg, das selten möglich ist.
Die Mannschaft ist noch jung und perfektionierbar. Wir können für die nächste Saison eine reifere und konstantere Mannschaft erwarten.

Der CL war gut, von einem Club bei 680M wie PSG durch ein einziges Tor eliminiert zu werden, kann nicht als Misserfolg gewertet werden. Besonders für eine noch junge und unerfahrene Mannschaft.

Watzke und Zorc wollten einen Trainer von hoher Qualität einstellen, sowohl in der Qualität des Spiels und der Taktik, als auch in der Entwicklung junger Spieler, mit dem Ziel einer progressiven, über die Zeit verteilten Entwicklung.
Favre ist alles andere als ein Trainer für einmalige Einsätze.

Antworten