Lucien Favre [Trainer]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1442
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Lucien Favre [Trainer]

#221 Beitrag von jasper1902 » So 8. Sep 2019, 16:25

Nisi hat geschrieben:
So 8. Sep 2019, 16:18
Oli-09-ver hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 19:34
Wie lange muss man noch dieses sinnlos/ langweilige Ballgeschiebe ertragen?

Das ist wahrscheinlich die Frage der Fragen, welche in den meisten Köpfen vor sich hin spuckt.

Persönlich habe ich zwar kein Problem mit diesem Trainer, nur das er bis zum Ende der Saison in Amt und Würden ist,
also darauf könnte ich ja keinen Cent setzen.
Wir sind mit diesen langweiligen Ballgeschiebe wie du es nennst im letzten Jahr Zweiter geworden, keiner hätte am Anfang der Saison damit gerechnet.
Glaubst du wirklich, dass es nur an Favre lag, dass wir gegen Union verloren haben:?:
Es standen dort 11 Spieler auf dem Platz, die allesamt mehr Potenzial haben als die Berliner, nur wenn die das nicht abrufen, kannst das schlecht unseren Trainer in die Schuhe schieben.
Das einzige, was ich ihm vorwerfe, ist das er immer mit seiner Doppel-Sechs spielen lässt und nicht viel offensiver zu Werke geht.
Ich hoffe sehr das auch Favre noch dazulernt, denn ein schlechter Trainer ist er sicher nicht.
Sehr gut zusammengefasst !

sgG

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2195
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#222 Beitrag von Zubitoni » So 8. Sep 2019, 16:31

Er ist schon ein sehr guter übungsleiter. Ob er auch ein top trainer ist, wird sich spätestens nach dieser saison zeigen. Mit dieser klassetruppe muss er nämlich mindestens einen titel holen. Anlaufzeit und einflussnahme in den kader hatte er ja.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 934
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Lucien Favre [Trainer]

#223 Beitrag von LEF » So 8. Sep 2019, 17:38

Zubitoni hat geschrieben:
So 8. Sep 2019, 16:31
Er ist schon ein sehr guter übungsleiter. Ob er auch ein top trainer ist, wird sich spätestens nach dieser saison zeigen. Mit dieser klassetruppe muss er nämlich mindestens einen titel holen. Anlaufzeit und einflussnahme in den kader hatte er ja.
Einen Titel zu holen, wird schwer genug werden...........und nein, auch das ist nicht gegen den Trainer gemünzt. ;)
Es geht um das große Ganze...es geht immer um den großen BVB als Verein.

Dann lass uns doch mal die Titelchancen bewerten. Ich fange mal an:

Meisterschaft: 30 %
DFB-Pokal: 50 %
Campionsleague 5 %
UEFA-Cup 25 % das könnte ja auch evtl. möglich sein und wäre ganz sicher eine tolle Sache.

Die Angaben sind wie immer "ohne Gewähr"..... ;) :)

Lefti
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 71
Registriert: Do 20. Jun 2019, 17:43

Re: Lucien Favre [Trainer]

#224 Beitrag von Lefti » So 8. Sep 2019, 18:42

Jetzt mal von Lefti zu LEF: Wenn ich deine Prozentzahlen richtig addiert habe, komme ich aber auf 110%! Da stimmt irgendwas nicht :lol:

Benutzeravatar
Dede 4ever BVB
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 298
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 10:54
Wohnort: Linz/ Österreich

Re: Lucien Favre [Trainer]

#225 Beitrag von Dede 4ever BVB » So 8. Sep 2019, 18:59

LEF hat geschrieben:
So 8. Sep 2019, 17:38
Zubitoni hat geschrieben:
So 8. Sep 2019, 16:31
Er ist schon ein sehr guter übungsleiter. Ob er auch ein top trainer ist, wird sich spätestens nach dieser saison zeigen. Mit dieser klassetruppe muss er nämlich mindestens einen titel holen. Anlaufzeit und einflussnahme in den kader hatte er ja.
Einen Titel zu holen, wird schwer genug werden...........und nein, auch das ist nicht gegen den Trainer gemünzt. ;)
Es geht um das große Ganze...es geht immer um den großen BVB als Verein.

Dann lass uns doch mal die Titelchancen bewerten. Ich fange mal an:

Meisterschaft: 30 %
DFB-Pokal: 50 %
Campionsleague 5 %
UEFA-Cup 25 % das könnte ja auch evtl. möglich sein und wäre ganz sicher eine tolle Sache.

Die Angaben sind wie immer "ohne Gewähr"..... ;) :)
Schaut man sich den aktuellen Wettmarkt an, so ergeben sich aktuell ca. folgende Wahrscheinlichkeiten:
Meisterschaft: 25%
DFB-Pokal: 18%
Champions League: 3%

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 934
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Lucien Favre [Trainer]

#226 Beitrag von LEF » So 8. Sep 2019, 19:10

Dede 4ever BVB hat geschrieben:
So 8. Sep 2019, 18:59
LEF hat geschrieben:
So 8. Sep 2019, 17:38
Zubitoni hat geschrieben:
So 8. Sep 2019, 16:31
Er ist schon ein sehr guter übungsleiter. Ob er auch ein top trainer ist, wird sich spätestens nach dieser saison zeigen. Mit dieser klassetruppe muss er nämlich mindestens einen titel holen. Anlaufzeit und einflussnahme in den kader hatte er ja.
Einen Titel zu holen, wird schwer genug werden...........und nein, auch das ist nicht gegen den Trainer gemünzt. ;)
Es geht um das große Ganze...es geht immer um den großen BVB als Verein.

Dann lass uns doch mal die Titelchancen bewerten. Ich fange mal an:

Meisterschaft: 30 %
DFB-Pokal: 50 %
Campionsleague 5 %
UEFA-Cup 25 % das könnte ja auch evtl. möglich sein und wäre ganz sicher eine tolle Sache.

Die Angaben sind wie immer "ohne Gewähr"..... ;) :)
Schaut man sich den aktuellen Wettmarkt an, so ergeben sich aktuell ca. folgende Wahrscheinlichkeiten:
Meisterschaft: 25%
DFB-Pokal: 18%
Champions League: 3%
Na ich denke doch, dass wir bald zu gewohnter Leistung finden werden....dann sieht das auch wieder besser aus, und die Quoten ändern sich.
Ich wäre aber vollauf zufrieden, wenn wir "nur" den UEFA-Cup gewinnen würden. :) Der Pott fehlt uns noch und wir wären automatisch für die CL qualifiziert. Der Rest wäre mir dann egal. Vorausgesetzt wir würden in der Liga bleiben......und ich würde nie wieder - nicht mal ansatzweise - über den Trainer meckern. :D ;)

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 934
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Lucien Favre [Trainer]

#227 Beitrag von LEF » So 8. Sep 2019, 19:22

Lefti hat geschrieben:
So 8. Sep 2019, 18:42
Jetzt mal von Lefti zu LEF: Wenn ich deine Prozentzahlen richtig addiert habe, komme ich aber auf 110%! Da stimmt irgendwas nicht :lol:
Ein absichtlicher "Lapsus Calami"....... :D
Ich wollte nur mal prüfen, ob meine Artikel auch sorgsam gelesen werden. :lol:

Benutzeravatar
Dede 4ever BVB
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 298
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 10:54
Wohnort: Linz/ Österreich

Re: Lucien Favre [Trainer]

#228 Beitrag von Dede 4ever BVB » So 8. Sep 2019, 19:26

Quoten ändern sich, wenn sich die Ausgangslagen und damit Wahrscheinlichkeiten ändern. Aktuell dürften die Wahrscheinlichkeiten der Wettanbieter wohl am repräsentativsten sein ;)

Eigentlich sind deine Tipps ja gar nicht schlecht, aber beim DFB-Pokal und der Europa League verschätzt du dich gnadenlos :)

Benutzeravatar
Dede 4ever BVB
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 298
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 10:54
Wohnort: Linz/ Österreich

Re: Lucien Favre [Trainer]

#229 Beitrag von Dede 4ever BVB » So 8. Sep 2019, 19:29

LEF hat geschrieben:
So 8. Sep 2019, 19:22
Lefti hat geschrieben:
So 8. Sep 2019, 18:42
Jetzt mal von Lefti zu LEF: Wenn ich deine Prozentzahlen richtig addiert habe, komme ich aber auf 110%! Da stimmt irgendwas nicht :lol:
Ein absichtlicher "Lapsus Calami"....... :D
Ich wollte nur mal prüfen, ob meine Artikel auch sorgsam gelesen werden. :lol:
Man kann ja auch Meister, Pokalsieger und CL Sieger gleichzeitig werden - insofern wären die aufsummierten 110% nicht das Problem ;)

Lefti
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 71
Registriert: Do 20. Jun 2019, 17:43

Re: Lucien Favre [Trainer]

#230 Beitrag von Lefti » So 8. Sep 2019, 19:57

So wird auch ein Schuh draus - und was für einer. :thumbup:

Shafirion
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 722
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Lucien Favre [Trainer]

#231 Beitrag von Shafirion » Mo 9. Sep 2019, 09:34

LEF hat geschrieben:
Sa 7. Sep 2019, 13:18


Mit "offensichtlichen Unwahrheiten Stimmung gemacht wird".....geht es auch ein bisschen weniger dick ? Stimmung gegen wen ? Den Trainer ?
Nach meinen Informationen hat sich Zagadou erst später verletzt. Ich erinnere mich daran, dass im Westline-Forum darüber diskutiert wurde, ob man ihm das Vertrauen - nach der zugegeben schwachen Leistung - entziehen darf.
Ich stelle doch nicht den Trainer in Frage. Wenn ein Trainer 8 "Richtige" und 3 "Falsche" aufstellt, hat er immer noch einen guten Job gemacht.
Es wird immer Diskussionen über Aufstellung, Taktik, Matchplan...etc. geben. Das passiert im Stadion, am Stammtisch, auf der Straße und ganz sicher bei den Verantwortlichen des BVB.
Ich dachte, dass das hier auch möglich wäre, ohne gleich beleidigt zu werden. Tja, in den allermeisten Fällen klappt das ja hier auch.
Zagadou ist für mich - zumindest zur Zeit - der bessere Spieler, als der durchaus von mit geschätzte Akanji.
Mit dieser Meinung befinde ich mich auch nicht in der Minorität.
Die kürzliche Kritik der "Ruhrnachrichten" belegt dies....ob die jetzt auch "Stimmung gegen den Trainer" machen wollen, entzieht sich allerdings meinem Kenntnisstand ;)
Anmerkungen, Kritik, Diskussionen....das gehört doch im Fußballsport dazu. Das ist doch das Salz in der Suppe. Aber bitte respektvoll und nicht diffamierend. Vielen Dank ....nur der BVB :)
Jetzt muss ich dem guten Dede aber doch mal zur Seite springen. Ja, es wird hier massiv Stimmung gegen den Trainer gemacht. Deswegen hatten wir uns neulich ja auch in der Wolle. Diese Kritik ist unangemessen insbesondere insofern sie a) pauschal und völlig unzureichend begründet bleibt und b) in sich widersprüchlich ist.

Ein Beispiel für a) wäre die Aussage "der Trainer legt die Taktik fest und wählt die Spieler aus, also ist er auch Schuld".

Ein Paradebeispiel für b) ist das Thema DAZ nach dem Bayern-Spiel. Solche Aussagen entstehen ja nicht zufällig. Sie entstehen, weil Favre für einige hier der universelle Sündenbock ist, dem unmittelbar und undifferenziert fast alles in Schuhe geschoben wird. Das spitzt sich jetzt bei einzelnen Personalentscheidungen zu. Sitzt Brandt auf der Bank, war das ein Fehler (natürlich wurde er auch zu spät eingewechselt). Spielt dann Brandt, ist es Götze. Dieselben Kritiker suchen sich oft auch parallel Spieler als Sündenböcke. Diese Saison war das schnell Schulz. Kaum ist der ein Spiel draußen, war es aber auf einmal ein Fehler, Hakimi zu bringen. Egal wie Favre es macht, immer es falsch. Das ist eine bedenkliche Argumentation. Sie geht so weit, dass jetzt eine schwererklärliche Formkrise bei Reus auch mittelbar Favre angelastet wird. Vielfach lautet der Vorwurf nun, Favre halte viel zu sehr an Reus fest. Dabei ist das - jedenfalls m.E. - berechtigt, solange es nicht offensichtlich ein eklatantes Motivationsproblem ist und Reus einen Denkzettel braucht. Das sehe ich aber nicht. Reus will, aber es läuft halt gerade nicht. Irgendwie muss er seine Form aber wieder finden und das kann er grundätzlich nur auf dem Platz. Außerdem ist Kritik auch nur sinnvoll, wenn sie realistisch ist. Hazard ist verletzt, Guerreiro war wohl noch angeschlagen. Und wenn Favre Reus jetzt für JBL rausgenommen hätte, möchte ich nicht wissen, was hier losgewesen wäre.

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1442
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Lucien Favre [Trainer]

#232 Beitrag von jasper1902 » Mo 9. Sep 2019, 10:22

Ich erhoffe und erwarte mir am Samstag eine Reaktion ! Dann wird hoffentlich ein
wenig Schärfe aus der Diskussion genommen !

sgG

Benutzeravatar
La Roja
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 540
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Lucien Favre [Trainer]

#233 Beitrag von La Roja » Mo 9. Sep 2019, 10:28

Ich möchte mal Julian Brandt aus einem Interview zitieren, das ich heute morgen gelesen habe, das zwar in erster Linie auf die Nationalmannschaft bezogen ist, aber auch für unsere Spielweise teilweise passt:
"Es macht die Mischung aus einer gewissen Kontrolle und Explosivität mit schnellen Vorstößen in die Spitze. Ballbesitz darf nicht einschläfernd sein.
Ich finde das sehr bezeichnend und manchmal habe ich das Gefühl, dass sich unsere Jungs tatsächlich von der "Viel-Ballbesitz-Vorgabe" des Trainers einschläfern lassen.
Ich stimme Shafirion zu, dass es ein Trainer quasi immer falsch macht, egal was er macht (nur bei Kantersiegen hat dann kaum mehr einer was zu meckern). Wir sehen halt leider nur von außen zu, was die Jungs intern zeigen, beweisen, sagen, sich fühlen etc. wissen wir einfach nicht.
Wie Jasper sagt: Samstag alles raushauen, kämpfen und Gras fressen, dann flacht die Diskussion auch wieder eine Weile ab.
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1224
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: Lucien Favre [Trainer]

#234 Beitrag von art_vandelay » Mo 9. Sep 2019, 12:20

Im gegenteiligen Fall werden die Diskussionen weiter verschärft und vollkommen zurecht.

Ich finde die Diskussion an einzelnen Details und Aufstellungen auch nicht immer richtig, jedoch bereitet mir die Tendenz absolut Sorge: Im Jahr 2019 gab es kaum souveräne Siege, in vielen Spielen rettete uns Bürki die Punkte und wir sind in beiden Pokalwettbewerben dämlich ausgeschieden.

Der Verein gibt das Ziel Meisterschaft aus, jedoch fehlt mir bei diesem Trainer die Phantasie. Spätestens im Oktober wird der Rückstand zweistellig sein, wenn es so weiter geht

tuxx328
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 343
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:39
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Lucien Favre [Trainer]

#235 Beitrag von tuxx328 » Mo 9. Sep 2019, 12:59

La Roja hat geschrieben:
Mo 9. Sep 2019, 10:28
Ich möchte mal Julian Brandt aus einem Interview zitieren, das ich heute morgen gelesen habe, das zwar in erster Linie auf die Nationalmannschaft bezogen ist, aber auch für unsere Spielweise teilweise passt:
"Es macht die Mischung aus einer gewissen Kontrolle und Explosivität mit schnellen Vorstößen in die Spitze. Ballbesitz darf nicht einschläfernd sein.
Ich finde das sehr bezeichnend und manchmal habe ich das Gefühl, dass sich unsere Jungs tatsächlich von der "Viel-Ballbesitz-Vorgabe" des Trainers einschläfern lassen.
Ich stimme Shafirion zu, dass es ein Trainer quasi immer falsch macht, egal was er macht (nur bei Kantersiegen hat dann kaum mehr einer was zu meckern). Wir sehen halt leider nur von außen zu, was die Jungs intern zeigen, beweisen, sagen, sich fühlen etc. wissen wir einfach nicht.
Wie Jasper sagt: Samstag alles raushauen, kämpfen und Gras fressen, dann flacht die Diskussion auch wieder eine Weile ab.
das hoffe ich auch. dabei wird auch schnell vergessen, das uns ja nix anderes übrigbleibt als den Ball zu schieben, da die Mannschaften gegen uns selten im angriffsmodus auflaufen. wenn wir dann dem Gegner mal den Ball geben um evtl. schnell gegenzupressen, haben wir bei union versucht, muss das auch funktionieren, sonst ist die kugel nämlich schnell drin, aber bei uns.

wenn wir die fehlende genauigkeit in unsere schnellen gegenstöße bekommen, kriegt Bayer 6 Dinger von uns. die werden nämlich nicht Mauern.

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1224
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: Lucien Favre [Trainer]

#236 Beitrag von art_vandelay » Mo 9. Sep 2019, 13:03

Auf der anderen Seite werden sie natürlich jeden Fehler unserer Abwehr bestrafen und wir hätten dann in jedem Spiel bislang Gegentore kassiert

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 713
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#237 Beitrag von Oli-09-ver » Mo 9. Sep 2019, 17:30

art_vandelay hat geschrieben:
Mo 9. Sep 2019, 12:20
Im gegenteiligen Fall werden die Diskussionen weiter verschärft und vollkommen zurecht.

Ich finde die Diskussion an einzelnen Details und Aufstellungen auch nicht immer richtig, jedoch bereitet mir die Tendenz absolut Sorge: Im Jahr 2019 gab es kaum souveräne Siege, in vielen Spielen rettete uns Bürki die Punkte und wir sind in beiden Pokalwettbewerben dämlich ausgeschieden.

Der Verein gibt das Ziel Meisterschaft aus, jedoch fehlt mir bei diesem Trainer die Phantasie. Spätestens im Oktober wird der Rückstand zweistellig sein, wenn es so weiter geht
Mit dem Trainer glaub ich da auch nicht dran.
Aber immerhin sind wir ja zweiter geworden. Also ist doch alles tutti 8-)

Die bisherigen Spielen weckten jedenfalls "düstere" Erinnerungen an das rumgegurke in der Rückrunde -
aber wir müssen halt geduldig sein. Naja.
„Ich habe 2009 aufgehört zu trinken und mich mit Weibern zu beschäftigen –
es waren die schlimmsten 20 Minuten meines Lebens“.

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3445
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Lucien Favre [Trainer]

#238 Beitrag von Schwejk » Mo 9. Sep 2019, 17:44

aber wir müssen halt geduldig sein, bis wir schließlich einnicken?
Wie auch immer: Eine Gratwanderung mit Absturzgefahr. ;-)

Benutzeravatar
19BVB09
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 411
Registriert: Do 13. Jun 2019, 18:57

Re: Lucien Favre [Trainer]

#239 Beitrag von 19BVB09 » Mo 9. Sep 2019, 22:53

"BVB: Mehr Mut, Herr Favre! Ein Kommentar"

https://www.ruhr24.de/bvb/favre-bvb-tra ... ar-260481/

Wichtiger Hinweis im Artikel: "Dieser Artikel entspricht der Meinung des Autoren und spiegelt nicht unbedingt die Ansicht der gesamten Redaktion wider."

Ich glaube der Autor liest wohl aktiv in unserem Forum mit ;-) ...
"Man kann den Wind nicht ändern, aber die Segel richtig setzen." (Aristoteles) #HejaBVB

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2314
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Lucien Favre [Trainer]

#240 Beitrag von emma66 » Mo 9. Sep 2019, 23:08

19BVB09 hat geschrieben:
Mo 9. Sep 2019, 22:53
"BVB: Mehr Mut, Herr Favre! Ein Kommentar"

https://www.ruhr24.de/bvb/favre-bvb-tra ... ar-260481/

Wichtiger Hinweis im Artikel: "Dieser Artikel entspricht der Meinung des Autoren und spiegelt nicht unbedingt die Ansicht der gesamten Redaktion wider."

Ich glaube der Autor liest wohl aktiv in unserem Forum mit ;-) ...
das ist doch das blättchen, das hier im forum nicht so angesehen ist. ?
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Antworten