Lucien Favre [Trainer]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Bor-ussia09
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 717
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1741 Beitrag von Bor-ussia09 » Fr 27. Dez 2019, 13:23

BOR-usse hat geschrieben:
Fr 27. Dez 2019, 02:17
Ein 'erfahrener' und 'guter' Trainer, der stur an seinem System festhält, dann auf Anraten seiner Spieler umstellt und damit sogar Erfolg hat, beim kleinsten Hindernis aber wieder in seinen Trott verfällt. Finde den Fehler!

Mich nervt, dass ich immer noch nichts von einem Ersatz gelesen hab. :sick:
Hat er denn das „alte System“ wieder spielen lassen? Ich kann mich jetzt nicht daran erinnern.
Ich kann mir gut vorstellen , dass Favre eine Zeit lang kräftig gewackelt hat , mangels Alternativen (aus Sicht unsere Verantwortlichen)aber noch eine Chance bekommen hat.
Im Pokal, der Cl sind wir noch vertreten, die MS ist noch möglich, zumindest theoretisch.Falls es zu einer Trennung kommt , dann wohl eher im Sommer, außer die CL-Plätze sind in Gefahr.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
BOR-usse
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 481
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:25
Wohnort: Bocholt

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1742 Beitrag von BOR-usse » Sa 28. Dez 2019, 10:11

Hab nix von Systemwechsel geschrieben, sondern seinem 'alten Trott' kaum nachvollziehbare Wechsel vorzunehmen. Wenn es zur taktischen Finesse gehört, im Falle einer Verletzung auf einen Spieler zu setzen, der schon vor seiner sehr langen Pause nicht bis gar nicht überzeugte, dann sollte dieser Zug zumindest erfolgreich sein, um es deinen Kritikern zu zeigen. War er, wie wir alle sehen konnten, nicht, denn JBL hat erwartungsgemäß 45 Minuten sich erst mal selbst gesucht. (Wieso gehört der Junge ernsthaft noch in den Kader?) Warum LF der zu diesem Zeitpunkt schon sehr lahmen Offensive nicht versuchte neues Leben einzuhauchen, z.B. mit Paco, weiß nur er. Verkopfter Müll, der nicht weiterhilft.

Ist er immer noch nicht weg? :o :o :o

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 566
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1743 Beitrag von Pew » Sa 28. Dez 2019, 12:08

BOR-usse hat geschrieben:
Sa 28. Dez 2019, 10:11
Hab nix von Systemwechsel geschrieben, sondern seinem 'alten Trott' kaum nachvollziehbare Wechsel vorzunehmen. Wenn es zur taktischen Finesse gehört, im Falle einer Verletzung auf einen Spieler zu setzen, der schon vor seiner sehr langen Pause nicht bis gar nicht überzeugte, dann sollte dieser Zug zumindest erfolgreich sein, um es deinen Kritikern zu zeigen. War er, wie wir alle sehen konnten, nicht, denn JBL hat erwartungsgemäß 45 Minuten sich erst mal selbst gesucht. (Wieso gehört der Junge ernsthaft noch in den Kader?) Warum LF der zu diesem Zeitpunkt schon sehr lahmen Offensive nicht versuchte neues Leben einzuhauchen, z.B. mit Paco, weiß nur er. Verkopfter Müll, der nicht weiterhilft.

Ist er immer noch nicht weg? :o :o :o
Hoffenheim ist so mit das konteranfälligste Team der Liga, wenn man da bei 1:0 Führung wechseln muss ist das durchaus der passende Kontext, um einen JBL zu bringen. Hat zum Beispiel auch Anfang der Hinrunde gegen Leverkusen genau so funktioniert.
Paco ist ein Abschlussspieler, das keiner der einer Offensive "Leben eingehaucht", der steht am Ende von Spielzügen und hält den Fuß rein. Desweiteren gibt es da den von dir übersehenen Faktor, dass seine Position im 343 nicht mehr existiert und dass man immer noch Götze auf dem Feld hatte, der wegen seiner Tempodefizite selbst in die Zentrale muss.


Wenn du da von "verkopftem Müll" redest, dann sagt das leider mehr über deine eigene Ignoranz aus, als über die Leistung des Trainers.

Mike1985
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 437
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:17

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1744 Beitrag von Mike1985 » Sa 28. Dez 2019, 12:17

Sehe ich nicht so. Paco ist ein Stürmer der mitspielen kann. Der immer wieder feine Doppelpässe spielt und oft mehrere Abwehrspieler auf sich zieht um dann den Pass auf ihn durchzulassen.
JBL ist für mich auch keiner der in der Lage ist ein Spiel besser zu machen, in dem es nicht gut für uns läuft.

Benutzeravatar
BOR-usse
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 481
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:25
Wohnort: Bocholt

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1745 Beitrag von BOR-usse » Sa 28. Dez 2019, 12:21

Pew hat geschrieben:
Sa 28. Dez 2019, 12:08
Wenn du da von "verkopftem Müll" redest, dann sagt das leider mehr über deine eigene Ignoranz aus, als über die Leistung des Trainers.
Alles gut! Lucien ist der Beste, danach kommt JBL. (Sie haben halt nur Pech bei Was-auch-immer.) Weitermachen! Ich bin dann gern auch ignorant.

#favreout

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 566
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1746 Beitrag von Pew » Sa 28. Dez 2019, 12:29

BOR-usse hat geschrieben:
Sa 28. Dez 2019, 12:21
Pew hat geschrieben:
Sa 28. Dez 2019, 12:08
Wenn du da von "verkopftem Müll" redest, dann sagt das leider mehr über deine eigene Ignoranz aus, als über die Leistung des Trainers.
Alles gut! Lucien ist der Beste, danach kommt JBL. (Sie haben halt nur Pech bei Was-auch-immer.) Weitermachen! Ich bin dann gern auch ignorant.

#favreout
Man kann auch mal versuchen Dinge etwas differenzierter zu sehen als "Favre finde ich ganz doll doof, also sind seine Entscheidungen dumm". Wenn das dein Köpfchen nicht überfordet findet sich da in dieser Saison schon genug Material für fundierte Kritik ohne, dass man sich selbst lächerlich machen muss.
Mike1985 hat geschrieben:
Sa 28. Dez 2019, 12:17
Sehe ich nicht so. Paco ist ein Stürmer der mitspielen kann. Der immer wieder feine Doppelpässe spielt und oft mehrere Abwehrspieler auf sich zieht um dann den Pass auf ihn durchzulassen.
JBL ist für mich auch keiner der in der Lage ist ein Spiel besser zu machen, in dem es nicht gut für uns läuft.
Ganz unbegabt ist Paco natürlich nicht, aber er ist weder schnell noch ist er ein richtiger mitspielender Stürmer. Deshalb ist es (nennen wir es mal) naiv einfach so zu tun, als wäre das der Knüller gewesen den gegen Hoffenheim auf den Flügel zu stellen.
Vor dem Hintergrund der Pausenführung und Hoffenheims Problemen bei der Konterabsicherung war es im Moment der Entscheidung durchaus einleuchtend JBL zu bringen, auch wenn man hinterher bilanzieren muss, dass er nicht aus seiner Chance machen konnte.

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2085
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1747 Beitrag von Bernd1958 » Sa 28. Dez 2019, 12:53

Pew hat geschrieben:
Sa 28. Dez 2019, 12:29

Ganz unbegabt ist Paco natürlich nicht, aber er ist weder schnell noch ist er ein richtiger mitspielender Stürmer. Deshalb ist es (nennen wir es mal) naiv einfach so zu tun, als wäre das der Knüller gewesen den gegen Hoffenheim auf den Flügel zu stellen.
Vor dem Hintergrund der Pausenführung und Hoffenheims Problemen bei der Konterabsicherung war es im Moment der Entscheidung durchaus einleuchtend JBL zu bringen, auch wenn man hinterher bilanzieren muss, dass er nicht aus seiner Chance machen konnte.
Aber ich erwarte von einem Trainer und auch von den Spielern die notwendige Flexibilität mal etwas zu rochieren. Aber für JBL wäre vielleicht Guerreiro die bessere Wahl gewesen, aber bei Favre ist es so, dass er nur positionsgetreu wechselt. Den Überraschungsmoment gibt es deshalb nicht.
Aber es ist eigentlich auch egal. Es gibt Leute, die schwören auf Favre und es gibt Leute beim BVB die möchten ihn lieber heute als morgen weg haben.
Die Begründungen sind im Prinzip egal, weil man kann für jedes Szenario eine Begründung finden.
Fakt ist: Er ist unser Trainer und die Vereinsführung scheint auch nicht mit dem Gedanken zu spielen ihn zu beurlauben und einen anderen Trainer einzustellen.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 566
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1748 Beitrag von Pew » Sa 28. Dez 2019, 13:26

Bernd1958 hat geschrieben:
Sa 28. Dez 2019, 12:53
Aber ich erwarte von einem Trainer und auch von den Spielern die notwendige Flexibilität mal etwas zu rochieren. Aber für JBL wäre vielleicht Guerreiro die bessere Wahl gewesen, aber bei Favre ist es so, dass er nur positionsgetreu wechselt. Den Überraschungsmoment gibt es deshalb nicht.
Aber es ist eigentlich auch egal. Es gibt Leute, die schwören auf Favre und es gibt Leute beim BVB die möchten ihn lieber heute als morgen weg haben.
Die Begründungen sind im Prinzip egal, weil man kann für jedes Szenario eine Begründung finden.
Fakt ist: Er ist unser Trainer und die Vereinsführung scheint auch nicht mit dem Gedanken zu spielen ihn zu beurlauben und einen anderen Trainer einzustellen.
Das hat ja weniger mit dem Willen zur Flexibilität zu tun, wenn Götze und Alcacer beide wegen ihres Fähigkeitenprofils im Zentrum stehen müssen.
Okay, Favre hätte auch wieder 4231/442 spielen lassen können, um zwei Offensive Positionen im Zentrum zu haben, aber dann wäre das Geschrei nach dem Spiel doch wahrscheinlich noch größer. So wie Bruun-Larsen am Ende gespielt hat wären wahrscheinlich fast alle Optionen besser gewesen, aber das ist wieder hindsight 20/20.

Shafirion
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 742
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1749 Beitrag von Shafirion » Sa 28. Dez 2019, 14:06

In der konkreten Situation gab es definitiv gute Gründe, dass die Wahl auf JBL fiel. Gleichwohl wird nun dieser eine (!) Wechsel als Beleg dafür angefällt, dass Favre "in den alten Trott" zurückgefallen sei. Das ist schon abenteuerlich. Die angeblichen Alternativen führen dann in die üblichen Widersprüche. Plötzlich soll Favre, der angeblich viel zu oft Spieler auf fremden Positionen einsetzt, mal so mutig sein, etwas weniger positionstreu zu wechseln. Hauptsache man kann den Wechsel kritisieren, auch wenn dafür die Brechstange nötig ist und man alles Differenzierungsvermögen über Bord schmeißen muss.

Stumpen
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1002
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1750 Beitrag von Stumpen » So 29. Dez 2019, 00:30

... JBL war da die ärmste Sau. Eine halbe Saison links liegen gelassen, um dann bloß gestellt zu werden.

Gute Trainer machen so etwas nicht. Gute Trainer wissen auch von sich aus, in welcher taktischen Formation das Team am besten funktioniert. Gute Trainer bemühen sich um alle Spieler und versuchen jeden Spieler weiterzuentwickeln.

Favre ist bestimmt ein guter Trainer. Ob er aber ein guter Trainer für diese Mannschaft ist, für diesen Verein, für diese Region ist, muss sich erst zeigen.

Bei unseren Investitionen oben mitzuspielen ist keine Trainerkunst sondern Pflicht.

Favre hat nun ein paar Wochen Zeit sich und das Team neu zu erfinden, einzustellen und Erfolge einzufahren. Herausragende Trainer schaffen dies.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4024
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1751 Beitrag von Tschuttiball » So 29. Dez 2019, 01:25

Wieso bloss stellen? Gehts noch?! JBL ist Profi Fussballer. Der will spielen und sich unter Wettkampf Bedingungen beweisen! Favre hat ihn nicht bloss gestellt, er hat ihm VERTRAUT! Das tun Trainer nun mal: sie schauen unter der Woche wer gut trainiert und schenkt dem Spieler XY dann sein Vertrauen. Sowas nennt man dann bei jungen Spielern auch "fördern". Bloss stellen wäre, wenn er ihn nach 5 Minuten ohne Grund wieder raus nehmen würde. Oder wenn er Hitz in den Sturm stellt und ihn danach öffentlich für seine schlechte Leistung kritisieren würde. Aber ja, ist typisch für dich. Du würdest sogar bei nem Millionen Lotto Gewinn nur das negative sehen!
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

HoWe1909
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 439
Registriert: Do 20. Jun 2019, 18:28

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1752 Beitrag von HoWe1909 » So 29. Dez 2019, 17:45

Shafirion hat geschrieben:
Sa 28. Dez 2019, 14:06
In der konkreten Situation gab es definitiv gute Gründe, dass die Wahl auf JBL fiel. Gleichwohl wird nun dieser eine (!) Wechsel als Beleg dafür angefällt, dass Favre "in den alten Trott" zurückgefallen sei. Das ist schon abenteuerlich. Die angeblichen Alternativen führen dann in die üblichen Widersprüche. Plötzlich soll Favre, der angeblich viel zu oft Spieler auf fremden Positionen einsetzt, mal so mutig sein, etwas weniger positionstreu zu wechseln. Hauptsache man kann den Wechsel kritisieren, auch wenn dafür die Brechstange nötig ist und man alles Differenzierungsvermögen über Bord schmeißen muss.
Na ja, aber es ist doch schon seltsam, dass ausgerechnet der Spieler eingewechselt wird, der gefühlt nur alle 10 Spiele mal ran darf.
Auch ich hätte eher Guerreiro gebracht.
Fakt ist doch, dass Hoffenheim grottenschlecht war und man dieses Spiel NIEMALS hätte verlieren dürfen.
Hätte, wenn und aber...

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2085
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1753 Beitrag von Bernd1958 » So 29. Dez 2019, 17:53

Jetzt hat Favre erst mal die freudige Aufgabe Haaland in die Mannschaft einzubauen. Schmeißt er Reus raus, denn der spielt ja im 3-4-3 genau die Position von Haaland? Bin gespannt wie Favre das hinbekommt. Als Joker ab Minute 80 wird Haaland nicht gekommen sein.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
bvbcol
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 572
Registriert: Do 13. Jun 2019, 11:08

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1754 Beitrag von bvbcol » So 29. Dez 2019, 17:55

Bernd1958 hat geschrieben:
So 29. Dez 2019, 17:53
Jetzt hat Favre erst mal die freudige Aufgabe Haaland in die Mannschaft einzubauen. Schmeißt er Reus raus, denn der spielt ja im 3-4-3 genau die Position von Haaland? Bin gespannt wie Favre das hinbekommt. Als Joker ab Minute 80 wird Haaland nicht gekommen sein.
Da trifft es eher Götze, der dann überhaupt keine Daseinsberechtigung mehr haben dürfte.

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2085
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1755 Beitrag von Bernd1958 » So 29. Dez 2019, 18:08

Stimmt, aber Götze spielt ja sowieso nicht. ;)
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Onkel Willi
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 233
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 22:53

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1756 Beitrag von Onkel Willi » So 29. Dez 2019, 18:49

Zur allgemeinen Freude hat der BVB nun ein Sturmtalent, wohl für sehr viel Geld,verpflichtet. Da gehen unserem Super Trainer jetzt langsam die Argumente aus,, weiter ohne Stürmer, dafür mit irgendwem auf der 9 zu spielen zu lassen!
Nach dem nun das Manschaftsratsystem gekickt wird kommt wahrscheinlich jetzt ein Vorstandsstürmer.
Selbst mit Favre ein Indiz dafür, dass es zukünftig nicht noch erbärmlichet wird👍.
Freu mich drauf !☺ Paco wahrscheinlich nicht😞

pauli74
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 265
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 14:33

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1757 Beitrag von pauli74 » So 29. Dez 2019, 19:46

Er wird sich erstmal an seine Mitspieler und an das neuen Niveau der BL gewöhnen müssen,
ähnlich war es zumindest beim Sprung von Mölde zu Salzburg, wo er erst zur RR netzte.

Wir könnten ihn aber gut zur Belastungssteuerung einsetzten oder
als Überraschungswaffe (wie Paco) in der letzen Hinrunde gegen Ende bringen, wenn die Gegner (und wir) müde werden.
Mit ihm könnte man gegen Ende auch auf ein 4231 umstellen..

Nächste Saison wird, ohne Sancho und Hakimi, leider wieder viel Platz in der Offensive frei und
er hätte die Chance auf einen Stammplatz.

Shafirion
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 742
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1758 Beitrag von Shafirion » So 29. Dez 2019, 20:00

Ich sehe schon die große Hysterie, wenn Haaland gegen Augsburg nicht direkt in der Startelf steht.

pauli74
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 265
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 14:33

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1759 Beitrag von pauli74 » So 29. Dez 2019, 20:57

Ja, die Presse wird ihn wohl jetzt erstmal hypen in der Winterpause.

Er werden sicherlich ein Thema sein, in den nächsten 2 Wochen bei einigen Sport Medien
Glaub aber, das er damit gut umgehen kann...

Ich denke übrigens kaum das wir ihm ein hohes Gehalt zahlen, wie Blöd berichtet, vielleicht etwas Handgeld.
Das ganze mediale aufblasen von Talenten, als ob er in dem halben Jahr in Salzburg schon die CL gewonnen hätte...

Onkel Willi
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 233
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 22:53

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1760 Beitrag von Onkel Willi » So 29. Dez 2019, 21:36

Shafirion hat geschrieben:
So 29. Dez 2019, 20:00
Ich sehe schon die große Hysterie, wenn Haaland gegen Augsburg nicht direkt in der Startelf steht.
Das erwartet ja wohl kaum jemand ernsthaft von Favre, vielleicht Paco, ja, eingewechselt in der 84. Minute!

Antworten