Lucien Favre [Trainer]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2194
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1701 Beitrag von Zubitoni » Mo 23. Dez 2019, 18:13

Stumpen hat geschrieben:
Mo 23. Dez 2019, 17:16
Pew hat geschrieben:
Mo 23. Dez 2019, 17:07
Wir spielen im 343 wahrscheinlich den besten Fußball in Favres Amtszeit, da fällt es mir schwer zu verstehen, wieso es fast Einheitsmeinung ist, dass man ihn unbedingt noch im Winter feuern müsste, bzw, dass die Entwicklung monoton negativ sei.
Wir haben vor nicht mal einer vollen Woche Herbstmeister Leipzig ordentlich die Grenzen aufgezeigt und dann liest man im Forum, dass die CL Quali abgeschrieben wird? :?
... ein Unentschieden gegen den fussballerischen "Feind" im eigenen Stadion aufgrund der eigenen Dusseligkeit hat nichts, absolut nichts mit Grenzen aufzeigen zu tun.
Jep. Ich möchte außerdem lieber eine truppe mit grenzen haben, die dafür ihre spiele gewinnt, die sie aufgrund ihrer qualität gewinnen muss. Dass unsere feinfüßer das mal können, dann mal wieder nicht, ist mittlerweile eher die regel als ein betriebsunfall. Woher soll da noch besserung kommen? Die jungs kriegen ihr potenzial unter favre einfach nur sehr unregelmäßig abgerufen. Für unsere ziele reicht das nie im leben.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

HoWe1909
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 439
Registriert: Do 20. Jun 2019, 18:28

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1702 Beitrag von HoWe1909 » Mo 23. Dez 2019, 20:49

Ich habe hier mal die Spieler aufgelistet, die prima zum Rotieren geeignet wären, die LF aber irgendwie nicht auf der Liste hat. Da einige von ihnen neu sind und keine Altlasten finde ich das noch komischer.

18 Balerdi Leonardo 18Mio. € Missverständnis ?!? --> verstehe ich nicht

22 Morey Mateu hat nicht viel gekostet, war lange verletzt; eine Alternative zu Pischu sollte aber unedingt schnell aufgebaut werden --> verstehe ich so gerade noch

29 Schmelzer Marcel der teuerste Kabinenbespaßer der Liga, der selbst dannnicht spielt, wenn alle anderen verletzt sind --> ich verstehe nicht, warum man ihn vor der Saison nicht abgegeben hat, wenn man sowieso weiß, dass er niemals spielen wird

34 Brunn Larsen Jacob gilt als Talent, darf alle 10 Spiele mal ran und man wundert sich, dass es dann nicht klappt ---> verstehe ich auch nicht

37 Raschl Tobias gilt als großes Talent, das durchaus mal ein paar Minuten Spielzeit bekommen sollte, zumal Witsel und Delaney verletzt sind ---> verstehe ich nicht

10 Götze Mario mMn muss da etwa persönliches zwischen ihm und LF vorliegen, denn er könnte durchaus ein wichtiger Spieler sein --> verstehe ich nicht

9 Paco Alcacer wie Borussen Bernie schon sagte: Wenn Lewandowski nicht spielt, macht er auch keine Tore ---> verstehe ich gar nicht


Das sind 7 Spieler, die selten bis gar nicht zum Einsatz kommen. Irgendwie habe ich das Gefühl. dass die anderen Vereine mehr rotieren und damit Belastungssteuerung betreiben. Witsel war beispielsweise am Ende der letzten Saison nur noch einSchatten seiner selbst.
Und wenn aufgrund von Verletzungen dann mal Bedarf ist, fehlt ihnen Spielpraxis! DAZ hätte ich vor einigen Wochen auch noch hierzu schreiben können, aber aufgrund von Verletzung kam LF ja dann doch nicht um oihn herum...

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3908
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1703 Beitrag von Tschuttiball » Mo 23. Dez 2019, 23:15

Ja das stimmt mit der Rotation. Die ist echt schwach... Ich hoffe dass man hier mit Favre ein ernstes Gespräch führt, wenn man schon mit ihm weitermachen will. Denn das kanns ja nicht sein, die Spieler wollen spielen. Gerade ein Paco wird sich doch denken "was mache ich hier?". Vor allem wenn er dann lesen muss, dass der BVB einen neuen Stürmer sucht, wird es sich auch seinen Teil bei denken.

Folgende Spieler sollten aber dringend abgegeben werden, da mit ihnen zu planen wenig bringt:

JBL - braucht zwingend Spielpraxis. Entweder verleihen oder verkaufen

Dahoud - verkaufen. Es reicht nicht für den BVB und in seinem Alter muss er ebenso spielen wenn er nicht in der Versenkung verschwinden will. Nur U21 reicht da nicht!

Schmelzer
- als Maskottchen überbezahlt. Aber genau das ist er, wenn man dem Glauben schenkt was man so hört: ein Kabinenspieler. Nett in der Kabine, aber spielen tut er nicht.

Götze
- im Winter verkaufen. Sehe nicht, dass er bei uns jemals eine wichtige Rolle spielen wird. Zu mehr als einem Ersatzspieler reicht es bei uns nicht mehr (meine Meinung). Jetzt im Winter kriegt man noch Geld, ansonsten geht er im Sommer ablösefrei.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2194
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1704 Beitrag von Zubitoni » Mo 23. Dez 2019, 23:39

HoWe1909 hat geschrieben:
Mo 23. Dez 2019, 20:49
Ich habe hier mal die Spieler aufgelistet, die prima zum Rotieren geeignet wären, die LF aber irgendwie nicht auf der Liste hat. Da einige von ihnen neu sind und keine Altlasten finde ich das noch komischer.

18 Balerdi Leonardo 18Mio. € Missverständnis ?!? --> verstehe ich nicht

22 Morey Mateu hat nicht viel gekostet, war lange verletzt; eine Alternative zu Pischu sollte aber unedingt schnell aufgebaut werden --> verstehe ich so gerade noch

29 Schmelzer Marcel der teuerste Kabinenbespaßer der Liga, der selbst dannnicht spielt, wenn alle anderen verletzt sind --> ich verstehe nicht, warum man ihn vor der Saison nicht abgegeben hat, wenn man sowieso weiß, dass er niemals spielen wird

34 Brunn Larsen Jacob gilt als Talent, darf alle 10 Spiele mal ran und man wundert sich, dass es dann nicht klappt ---> verstehe ich auch nicht

37 Raschl Tobias gilt als großes Talent, das durchaus mal ein paar Minuten Spielzeit bekommen sollte, zumal Witsel und Delaney verletzt sind ---> verstehe ich nicht

10 Götze Mario mMn muss da etwa persönliches zwischen ihm und LF vorliegen, denn er könnte durchaus ein wichtiger Spieler sein --> verstehe ich nicht

9 Paco Alcacer wie Borussen Bernie schon sagte: Wenn Lewandowski nicht spielt, macht er auch keine Tore ---> verstehe ich gar nicht


Das sind 7 Spieler, die selten bis gar nicht zum Einsatz kommen. Irgendwie habe ich das Gefühl. dass die anderen Vereine mehr rotieren und damit Belastungssteuerung betreiben. Witsel war beispielsweise am Ende der letzten Saison nur noch einSchatten seiner selbst.
Und wenn aufgrund von Verletzungen dann mal Bedarf ist, fehlt ihnen Spielpraxis! DAZ hätte ich vor einigen Wochen auch noch hierzu schreiben können, aber aufgrund von Verletzung kam LF ja dann doch nicht um oihn herum...
Wenn es nicht gelogen wäre, würde ich sagen: howe, du bist mein zweitnick!

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Lk75
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 311
Registriert: Di 18. Jun 2019, 18:37

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1705 Beitrag von Lk75 » Di 24. Dez 2019, 10:34

Zubitoni hat geschrieben:
Mo 23. Dez 2019, 23:39
HoWe1909 hat geschrieben:
Mo 23. Dez 2019, 20:49
Ich habe hier mal die Spieler aufgelistet, die prima zum Rotieren geeignet wären, die LF aber irgendwie nicht auf der Liste hat. Da einige von ihnen neu sind und keine Altlasten finde ich das noch komischer.

18 Balerdi Leonardo 18Mio. € Missverständnis ?!? --> verstehe ich nicht

22 Morey Mateu hat nicht viel gekostet, war lange verletzt; eine Alternative zu Pischu sollte aber unedingt schnell aufgebaut werden --> verstehe ich so gerade noch

29 Schmelzer Marcel der teuerste Kabinenbespaßer der Liga, der selbst dannnicht spielt, wenn alle anderen verletzt sind --> ich verstehe nicht, warum man ihn vor der Saison nicht abgegeben hat, wenn man sowieso weiß, dass er niemals spielen wird

34 Brunn Larsen Jacob gilt als Talent, darf alle 10 Spiele mal ran und man wundert sich, dass es dann nicht klappt ---> verstehe ich auch nicht

37 Raschl Tobias gilt als großes Talent, das durchaus mal ein paar Minuten Spielzeit bekommen sollte, zumal Witsel und Delaney verletzt sind ---> verstehe ich nicht

10 Götze Mario mMn muss da etwa persönliches zwischen ihm und LF vorliegen, denn er könnte durchaus ein wichtiger Spieler sein --> verstehe ich nicht

9 Paco Alcacer wie Borussen Bernie schon sagte: Wenn Lewandowski nicht spielt, macht er auch keine Tore ---> verstehe ich gar nicht


Das sind 7 Spieler, die selten bis gar nicht zum Einsatz kommen. Irgendwie habe ich das Gefühl. dass die anderen Vereine mehr rotieren und damit Belastungssteuerung betreiben. Witsel war beispielsweise am Ende der letzten Saison nur noch einSchatten seiner selbst.
Und wenn aufgrund von Verletzungen dann mal Bedarf ist, fehlt ihnen Spielpraxis! DAZ hätte ich vor einigen Wochen auch noch hierzu schreiben können, aber aufgrund von Verletzung kam LF ja dann doch nicht um oihn herum...
Wenn es nicht gelogen wäre, würde ich sagen: howe, du bist mein zweitnick!
Bis auf Bruun Larsen, den ich persönlich nicht für sooo gut halte, bin ich bei Euch.

Frohe Weihnachten.

Shafirion
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 722
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1706 Beitrag von Shafirion » Di 24. Dez 2019, 10:46

HoWe1909 hat geschrieben:
Mo 23. Dez 2019, 20:49
Ich habe hier mal die Spieler aufgelistet, die prima zum Rotieren geeignet wären, die LF aber irgendwie nicht auf der Liste hat. Da einige von ihnen neu sind und keine Altlasten finde ich das noch komischer.

18 Balerdi Leonardo 18Mio. € Missverständnis ?!? --> verstehe ich nicht

22 Morey Mateu hat nicht viel gekostet, war lange verletzt; eine Alternative zu Pischu sollte aber unedingt schnell aufgebaut werden --> verstehe ich so gerade noch

29 Schmelzer Marcel der teuerste Kabinenbespaßer der Liga, der selbst dannnicht spielt, wenn alle anderen verletzt sind --> ich verstehe nicht, warum man ihn vor der Saison nicht abgegeben hat, wenn man sowieso weiß, dass er niemals spielen wird

34 Brunn Larsen Jacob gilt als Talent, darf alle 10 Spiele mal ran und man wundert sich, dass es dann nicht klappt ---> verstehe ich auch nicht

37 Raschl Tobias gilt als großes Talent, das durchaus mal ein paar Minuten Spielzeit bekommen sollte, zumal Witsel und Delaney verletzt sind ---> verstehe ich nicht

10 Götze Mario mMn muss da etwa persönliches zwischen ihm und LF vorliegen, denn er könnte durchaus ein wichtiger Spieler sein --> verstehe ich nicht

9 Paco Alcacer wie Borussen Bernie schon sagte: Wenn Lewandowski nicht spielt, macht er auch keine Tore ---> verstehe ich gar nicht


Das sind 7 Spieler, die selten bis gar nicht zum Einsatz kommen. Irgendwie habe ich das Gefühl. dass die anderen Vereine mehr rotieren und damit Belastungssteuerung betreiben. Witsel war beispielsweise am Ende der letzten Saison nur noch einSchatten seiner selbst.
Und wenn aufgrund von Verletzungen dann mal Bedarf ist, fehlt ihnen Spielpraxis! DAZ hätte ich vor einigen Wochen auch noch hierzu schreiben können, aber aufgrund von Verletzung kam LF ja dann doch nicht um oihn herum...
Bei Balerdi wurde damals klar kommuniziert, dass er eine Invesition in die Zukunft ist und auch während dieser Saison hieß es mehrfach, dass er mit dem Tempo noch nicht so zurecht kommt. Das gilt noch viel mehr für Morey, der auch noch nicht für nennenswerte Spielzeit in dieser Saison eingeplant war. Und das gilt auch für Raschl. Sancho hat in seiner ersten Saison auch kaum gespielt. Bei diesen drei Spielern zu monieren, dass sie nicht reinrotiert werden, halte ich für geradezu abwegig. Hier herrscht immer noch die Vorstellung vor, man müsse diese Spieler "einfach mal ins kalte Wasser schmeißen". Das ist und bleibt aber Unsinn. Diese Forderung gab es auch bei Spielern wie Ducksch, Beste, Serra, Besong usw., die sich auch woanders (einstweilen) nicht durchgesetzt haben oder jedenfalls von Bundesliga-Niveau noch weit entfernt waren. In spätestens einem Jahr werden wir sie zu Moukoko hören. Es bleibt aber dabei, dass die Veranwortlichen normalerweise sehen, wie weit ein Spieler schon ist und ob es für die Bundesliga reicht.

Bei Schmelzer hat Zorc im Sommer m.E. durchblicken lassen, dass man ihm keine Steine in den Weg gelegt hätte, Schmelle aber bleiben wollte. Dass er dann gleichwohl nicht spielt, kann man jedenfalls Favre kaum ankreiden.

Bei Bruun Larsen ist es etwas schwieriger. Da hätte ich mir auch mehr Spielzeit gewünscht, zumal er auch positionell leicht einzubauen gewesen wäre. Das gilt im wesentlichen ebenso für Götze.

Alcacer war anfangs Stammspieler und dann (mal wieder) verletzt. In dieser Zeit haben wir dann auf das gut funktionieren 3-4-3 umgestellt und ich behaupte mal, dass Paco ein gutes Stück Opfer des Systemwechsels ist. Sancho und Hazard kommen da über außen, für diese Rolle ist Paco garantiert nicht geeignet. Bleibt das Zentrum, da spielt Reus eine Art falsche Neun und leistet wichtige Arbeit nach hinten, die u.a. nötig ist, weil Brandt nach wie vor gegen den Ball Defizite hat. Da lässt sich Paco auch nicht reibungslos reinrotieren. Das meinte ich in dem anderen Thread als ich sagte: Stürmer ist eben nicht Stürmer.

Im Übrigen: Rotieren ist immer leichter, wenn es läuft. Wenn es nicht läuft, fällt Rotation deutlich schwerer. Die Haltung gegenüber Rotation ist hier dagegen spiegelverkehrt. Wenn es läuft, liest man im Spieltagsthread regelmäßig, Favre möge doch bitte nichts verändern. Tut er das doch, ist schon in der Stunde vorm Anpfiff die Hölle los. Wenn es dagegen nicht läuft, gibt es immer den Wunsch nach möglichen vielen Wechseln, was aber eher unsinnig ist, weil man eine Mannschaft so nicht wieder in die Spur führt. Bei Bruun Larsen möchte ich noch auf die allgemein kritische Haltung zu ihm hinweisen. Da ist es auch etwas merkwürdig, nun seine geringe Spielzeit zu kritisieren.

Und in der Winterpause stellt man sich dann hin und bemängelt pauschal zu wenig Rotation. Ich hätte mir zwar auch gelegentlich mehr Rotation gewünscht, aber viele machen es sich hier dann doch zu einfach. Eher problematisch finde ich da die oft späten Wechsel. Wenn die zweite Reihe öfter mal 20-30 Minuten bekommt, fällt nämlich auch leichter, diese Spieler mal in die Startelf zu rotieren.

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2194
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1707 Beitrag von Zubitoni » Di 24. Dez 2019, 11:09

Rotation und wechsel sind fast gleichzusetzen. Wie oft hatte favre angst, bei ner führung früh zu wechseln, um das system nicht zu destabilisieren. sowas rächt sich, zum einen oft noch im spiel selbst, zum anderen spätestens wenn die saison älter wird.

Du hast:

- müde stammspieler
- unzufriedenenheit / unausgewogenheit im kader
- verunsicherte / uneingespielte ersatzleute.

Dadurch wird der teufelskreis ja sogar noch angefacht. das sollte einen alten hasen wie favre doch nicht wundern.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2022
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1708 Beitrag von MattiBeuti » Di 24. Dez 2019, 11:50

Zubitoni hat geschrieben:
Di 24. Dez 2019, 11:09
Rotation und wechsel sind fast gleichzusetzen. Wie oft hatte favre angst, bei ner führung früh zu wechseln, um das system nicht zu destabilisieren. sowas rächt sich, zum einen oft noch im spiel selbst, zum anderen spätestens wenn die saison älter wird.

Du hast:

- müde stammspieler
- unzufriedenenheit / unausgewogenheit im kader
- verunsicherte / uneingespielte ersatzleute.

Dadurch wird der teufelskreis ja sogar noch angefacht. das sollte einen alten hasen wie favre doch nicht wundern.
So, kurz mal 5 Minuten Pause für mich. Ich bekomme schon Rücken!! :lol:

Sehe ich ähnlich. Allerdings hat die Medaille eine Vorder- und eine Rückseite. Favre muss sicherlich noch etwas mehr Fingerspitzengefühl bei der Rotation finden. Allerdings wird die Rotaion auch zur Herausforderung, wenn die Alternativen Dadoud und Larsen heißen.

Leider muss ich schon wieder weitermachen. Die Kochplatte ruft nach mir.

Schönen Tag wünsche ich!!
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

HoWe1909
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 439
Registriert: Do 20. Jun 2019, 18:28

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1709 Beitrag von HoWe1909 » Di 24. Dez 2019, 12:20

Shafirion hat geschrieben:
Di 24. Dez 2019, 10:46
HoWe1909 hat geschrieben:
Mo 23. Dez 2019, 20:49
Ich habe hier mal die Spieler aufgelistet, die prima zum Rotieren geeignet wären, die LF aber irgendwie nicht auf der Liste hat. Da einige von ihnen neu sind und keine Altlasten finde ich das noch komischer.

18 Balerdi Leonardo 18Mio. € Missverständnis ?!? --> verstehe ich nicht

22 Morey Mateu hat nicht viel gekostet, war lange verletzt; eine Alternative zu Pischu sollte aber unedingt schnell aufgebaut werden --> verstehe ich so gerade noch

29 Schmelzer Marcel der teuerste Kabinenbespaßer der Liga, der selbst dannnicht spielt, wenn alle anderen verletzt sind --> ich verstehe nicht, warum man ihn vor der Saison nicht abgegeben hat, wenn man sowieso weiß, dass er niemals spielen wird

34 Brunn Larsen Jacob gilt als Talent, darf alle 10 Spiele mal ran und man wundert sich, dass es dann nicht klappt ---> verstehe ich auch nicht

37 Raschl Tobias gilt als großes Talent, das durchaus mal ein paar Minuten Spielzeit bekommen sollte, zumal Witsel und Delaney verletzt sind ---> verstehe ich nicht

10 Götze Mario mMn muss da etwa persönliches zwischen ihm und LF vorliegen, denn er könnte durchaus ein wichtiger Spieler sein --> verstehe ich nicht

9 Paco Alcacer wie Borussen Bernie schon sagte: Wenn Lewandowski nicht spielt, macht er auch keine Tore ---> verstehe ich gar nicht


Das sind 7 Spieler, die selten bis gar nicht zum Einsatz kommen. Irgendwie habe ich das Gefühl. dass die anderen Vereine mehr rotieren und damit Belastungssteuerung betreiben. Witsel war beispielsweise am Ende der letzten Saison nur noch einSchatten seiner selbst.
Und wenn aufgrund von Verletzungen dann mal Bedarf ist, fehlt ihnen Spielpraxis! DAZ hätte ich vor einigen Wochen auch noch hierzu schreiben können, aber aufgrund von Verletzung kam LF ja dann doch nicht um oihn herum...
Bei Balerdi wurde damals klar kommuniziert, dass er eine Invesition in die Zukunft ist und auch während dieser Saison hieß es mehrfach, dass er mit dem Tempo noch nicht so zurecht kommt. Das gilt noch viel mehr für Morey, der auch noch nicht für nennenswerte Spielzeit in dieser Saison eingeplant war. Und das gilt auch für Raschl. Sancho hat in seiner ersten Saison auch kaum gespielt. Bei diesen drei Spielern zu monieren, dass sie nicht reinrotiert werden, halte ich für geradezu abwegig. Hier herrscht immer noch die Vorstellung vor, man müsse diese Spieler "einfach mal ins kalte Wasser schmeißen". Das ist und bleibt aber Unsinn. Diese Forderung gab es auch bei Spielern wie Ducksch, Beste, Serra, Besong usw., die sich auch woanders (einstweilen) nicht durchgesetzt haben oder jedenfalls von Bundesliga-Niveau noch weit entfernt waren. In spätestens einem Jahr werden wir sie zu Moukoko hören. Es bleibt aber dabei, dass die Veranwortlichen normalerweise sehen, wie weit ein Spieler schon ist und ob es für die Bundesliga reicht.

Bei Schmelzer hat Zorc im Sommer m.E. durchblicken lassen, dass man ihm keine Steine in den Weg gelegt hätte, Schmelle aber bleiben wollte. Dass er dann gleichwohl nicht spielt, kann man jedenfalls Favre kaum ankreiden.

Bei Bruun Larsen ist es etwas schwieriger. Da hätte ich mir auch mehr Spielzeit gewünscht, zumal er auch positionell leicht einzubauen gewesen wäre. Das gilt im wesentlichen ebenso für Götze.

Alcacer war anfangs Stammspieler und dann (mal wieder) verletzt. In dieser Zeit haben wir dann auf das gut funktionieren 3-4-3 umgestellt und ich behaupte mal, dass Paco ein gutes Stück Opfer des Systemwechsels ist. Sancho und Hazard kommen da über außen, für diese Rolle ist Paco garantiert nicht geeignet. Bleibt das Zentrum, da spielt Reus eine Art falsche Neun und leistet wichtige Arbeit nach hinten, die u.a. nötig ist, weil Brandt nach wie vor gegen den Ball Defizite hat. Da lässt sich Paco auch nicht reibungslos reinrotieren. Das meinte ich in dem anderen Thread als ich sagte: Stürmer ist eben nicht Stürmer.

Im Übrigen: Rotieren ist immer leichter, wenn es läuft. Wenn es nicht läuft, fällt Rotation deutlich schwerer. Die Haltung gegenüber Rotation ist hier dagegen spiegelverkehrt. Wenn es läuft, liest man im Spieltagsthread regelmäßig, Favre möge doch bitte nichts verändern. Tut er das doch, ist schon in der Stunde vorm Anpfiff die Hölle los. Wenn es dagegen nicht läuft, gibt es immer den Wunsch nach möglichen vielen Wechseln, was aber eher unsinnig ist, weil man eine Mannschaft so nicht wieder in die Spur führt. Bei Bruun Larsen möchte ich noch auf die allgemein kritische Haltung zu ihm hinweisen. Da ist es auch etwas merkwürdig, nun seine geringe Spielzeit zu kritisieren.

Und in der Winterpause stellt man sich dann hin und bemängelt pauschal zu wenig Rotation. Ich hätte mir zwar auch gelegentlich mehr Rotation gewünscht, aber viele machen es sich hier dann doch zu einfach. Eher problematisch finde ich da die oft späten Wechsel. Wenn die zweite Reihe öfter mal 20-30 Minuten bekommt, fällt nämlich auch leichter, diese Spieler mal in die Startelf zu rotieren.
Im Grunde habe ich nicht viel anderes geschrieben, wenn du genauer nachliest.
Aber bei Balerdi muss man sich tatsächlich fragen, warum er denn 18Mio.€ gekostet hat. Er wurde vor 1 Jahr geholt und hatte bisher genug Zeit, sich zu akklimatisieren.
Und ich bin auch fest davon überzeugt, dass DAZ immer noch die Bank drücken würde, wenn Hummels keine gelb-rote Karte bekommen hätten. Das lässt schon Zweifel am Blick des/ der Verantwortlichen aufkommen. Ähnlich ist es am fehlenden 9er festzumachen, den viele hier gefordert hatten.
Und ja, ich meine mit Rotation, dass man bei einer 2:0-Führung auch mal jemanden 20 Minuten bringt. So etwas wäre in den letzten Spielen ja uch möglich gewesen (nicht in den letzten beiden).
Aus diesen genannten Gründen habe iuch große Zweifel, dass LF einfach mal den Mut hat, jemanden zu bringen. LF steht ja auch enorm unter Druck und das ist für ihn eine neue Situation. Eigentlich ist er bei allen Stationen am sich aufbauenden Druck durch seine Erfolge gescheitert.

Benutzeravatar
Dickendidi
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 122
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 10:31
Wohnort: Osnabrücker Land

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1710 Beitrag von Dickendidi » Di 24. Dez 2019, 15:57

Pew hat geschrieben:
Mo 23. Dez 2019, 17:07
Wir spielen im 343 wahrscheinlich den besten Fußball in Favres Amtszeit, da fällt es mir schwer zu verstehen, wieso es fast Einheitsmeinung ist, dass man ihn unbedingt noch im Winter feuern müsste, bzw, dass die Entwicklung monoton negativ sei.
Wir haben vor nicht mal einer vollen Woche Herbstmeister Leipzig ordentlich die Grenzen aufgezeigt und dann liest man im Forum, dass die CL Quali abgeschrieben wird? :?
Ich denke (bzw. hoffe) nicht, dass es so ist ... ich für meinen Teil bin dieser unsäglichen Hexenjagd, dem unaufhörlichem Shitstormgeschreibsel sowas von müde. Jeder Blick in die entsprechenden Threads versaut mir den Spaß (ja, richtig gelesen "Spaß") am Fußball und dem Fansein.

Wenn ich mich stressen will, dann geh ich auf Arbeit oder zoffe mich mit der besten Lebensgefährtin von Allen... dies hier ist aber doch Hobby. Der Platz zum Entspannen, zum Spaß haben, gute Zeiten, gute Gespräche ...

Wie kann man das alles mit solcher Verbissenheit so negativieren?

Mir verleidet das mein Hobby mehr als wenn wir ein grandioses Spiel, wie gegen Leipzig, am Ende doch nur unentschieden spielen.

Halt die Ohren steif, Pew! :thumbup:
Komm, wir essen Opa! ... Immer beachten: Satzzeichen können Leben retten!!!

Shafirion
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 722
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1711 Beitrag von Shafirion » Di 24. Dez 2019, 17:14

Dickendidi hat geschrieben:
Di 24. Dez 2019, 15:57
Pew hat geschrieben:
Mo 23. Dez 2019, 17:07
Wir spielen im 343 wahrscheinlich den besten Fußball in Favres Amtszeit, da fällt es mir schwer zu verstehen, wieso es fast Einheitsmeinung ist, dass man ihn unbedingt noch im Winter feuern müsste, bzw, dass die Entwicklung monoton negativ sei.
Wir haben vor nicht mal einer vollen Woche Herbstmeister Leipzig ordentlich die Grenzen aufgezeigt und dann liest man im Forum, dass die CL Quali abgeschrieben wird? :?
Ich denke (bzw. hoffe) nicht, dass es so ist ... ich für meinen Teil bin dieser unsäglichen Hexenjagd, dem unaufhörlichem Shitstormgeschreibsel sowas von müde. Jeder Blick in die entsprechenden Threads versaut mir den Spaß (ja, richtig gelesen "Spaß") am Fußball und dem Fansein.

Wenn ich mich stressen will, dann geh ich auf Arbeit oder zoffe mich mit der besten Lebensgefährtin von Allen... dies hier ist aber doch Hobby. Der Platz zum Entspannen, zum Spaß haben, gute Zeiten, gute Gespräche ...

Wie kann man das alles mit solcher Verbissenheit so negativieren?

Mir verleidet das mein Hobby mehr als wenn wir ein grandioses Spiel, wie gegen Leipzig, am Ende doch nur unentschieden spielen.

Halt die Ohren steif, Pew! :thumbup:
Für viele, auch für mich, ist es mehr als nur ein gewöhnliches Hobby. Im Übrigen sprichst Du mir aus der Seele.

Shafirion
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 722
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1712 Beitrag von Shafirion » Di 24. Dez 2019, 17:17

HoWe1909 hat geschrieben:
Di 24. Dez 2019, 12:20
Shafirion hat geschrieben:
Di 24. Dez 2019, 10:46
HoWe1909 hat geschrieben:
Mo 23. Dez 2019, 20:49
Ich habe hier mal die Spieler aufgelistet, die prima zum Rotieren geeignet wären, die LF aber irgendwie nicht auf der Liste hat. Da einige von ihnen neu sind und keine Altlasten finde ich das noch komischer.

18 Balerdi Leonardo 18Mio. € Missverständnis ?!? --> verstehe ich nicht

22 Morey Mateu hat nicht viel gekostet, war lange verletzt; eine Alternative zu Pischu sollte aber unedingt schnell aufgebaut werden --> verstehe ich so gerade noch

29 Schmelzer Marcel der teuerste Kabinenbespaßer der Liga, der selbst dannnicht spielt, wenn alle anderen verletzt sind --> ich verstehe nicht, warum man ihn vor der Saison nicht abgegeben hat, wenn man sowieso weiß, dass er niemals spielen wird

34 Brunn Larsen Jacob gilt als Talent, darf alle 10 Spiele mal ran und man wundert sich, dass es dann nicht klappt ---> verstehe ich auch nicht

37 Raschl Tobias gilt als großes Talent, das durchaus mal ein paar Minuten Spielzeit bekommen sollte, zumal Witsel und Delaney verletzt sind ---> verstehe ich nicht

10 Götze Mario mMn muss da etwa persönliches zwischen ihm und LF vorliegen, denn er könnte durchaus ein wichtiger Spieler sein --> verstehe ich nicht

9 Paco Alcacer wie Borussen Bernie schon sagte: Wenn Lewandowski nicht spielt, macht er auch keine Tore ---> verstehe ich gar nicht


Das sind 7 Spieler, die selten bis gar nicht zum Einsatz kommen. Irgendwie habe ich das Gefühl. dass die anderen Vereine mehr rotieren und damit Belastungssteuerung betreiben. Witsel war beispielsweise am Ende der letzten Saison nur noch einSchatten seiner selbst.
Und wenn aufgrund von Verletzungen dann mal Bedarf ist, fehlt ihnen Spielpraxis! DAZ hätte ich vor einigen Wochen auch noch hierzu schreiben können, aber aufgrund von Verletzung kam LF ja dann doch nicht um oihn herum...
Bei Balerdi wurde damals klar kommuniziert, dass er eine Invesition in die Zukunft ist und auch während dieser Saison hieß es mehrfach, dass er mit dem Tempo noch nicht so zurecht kommt. Das gilt noch viel mehr für Morey, der auch noch nicht für nennenswerte Spielzeit in dieser Saison eingeplant war. Und das gilt auch für Raschl. Sancho hat in seiner ersten Saison auch kaum gespielt. Bei diesen drei Spielern zu monieren, dass sie nicht reinrotiert werden, halte ich für geradezu abwegig. Hier herrscht immer noch die Vorstellung vor, man müsse diese Spieler "einfach mal ins kalte Wasser schmeißen". Das ist und bleibt aber Unsinn. Diese Forderung gab es auch bei Spielern wie Ducksch, Beste, Serra, Besong usw., die sich auch woanders (einstweilen) nicht durchgesetzt haben oder jedenfalls von Bundesliga-Niveau noch weit entfernt waren. In spätestens einem Jahr werden wir sie zu Moukoko hören. Es bleibt aber dabei, dass die Veranwortlichen normalerweise sehen, wie weit ein Spieler schon ist und ob es für die Bundesliga reicht.

Bei Schmelzer hat Zorc im Sommer m.E. durchblicken lassen, dass man ihm keine Steine in den Weg gelegt hätte, Schmelle aber bleiben wollte. Dass er dann gleichwohl nicht spielt, kann man jedenfalls Favre kaum ankreiden.

Bei Bruun Larsen ist es etwas schwieriger. Da hätte ich mir auch mehr Spielzeit gewünscht, zumal er auch positionell leicht einzubauen gewesen wäre. Das gilt im wesentlichen ebenso für Götze.

Alcacer war anfangs Stammspieler und dann (mal wieder) verletzt. In dieser Zeit haben wir dann auf das gut funktionieren 3-4-3 umgestellt und ich behaupte mal, dass Paco ein gutes Stück Opfer des Systemwechsels ist. Sancho und Hazard kommen da über außen, für diese Rolle ist Paco garantiert nicht geeignet. Bleibt das Zentrum, da spielt Reus eine Art falsche Neun und leistet wichtige Arbeit nach hinten, die u.a. nötig ist, weil Brandt nach wie vor gegen den Ball Defizite hat. Da lässt sich Paco auch nicht reibungslos reinrotieren. Das meinte ich in dem anderen Thread als ich sagte: Stürmer ist eben nicht Stürmer.

Im Übrigen: Rotieren ist immer leichter, wenn es läuft. Wenn es nicht läuft, fällt Rotation deutlich schwerer. Die Haltung gegenüber Rotation ist hier dagegen spiegelverkehrt. Wenn es läuft, liest man im Spieltagsthread regelmäßig, Favre möge doch bitte nichts verändern. Tut er das doch, ist schon in der Stunde vorm Anpfiff die Hölle los. Wenn es dagegen nicht läuft, gibt es immer den Wunsch nach möglichen vielen Wechseln, was aber eher unsinnig ist, weil man eine Mannschaft so nicht wieder in die Spur führt. Bei Bruun Larsen möchte ich noch auf die allgemein kritische Haltung zu ihm hinweisen. Da ist es auch etwas merkwürdig, nun seine geringe Spielzeit zu kritisieren.

Und in der Winterpause stellt man sich dann hin und bemängelt pauschal zu wenig Rotation. Ich hätte mir zwar auch gelegentlich mehr Rotation gewünscht, aber viele machen es sich hier dann doch zu einfach. Eher problematisch finde ich da die oft späten Wechsel. Wenn die zweite Reihe öfter mal 20-30 Minuten bekommt, fällt nämlich auch leichter, diese Spieler mal in die Startelf zu rotieren.
Im Grunde habe ich nicht viel anderes geschrieben, wenn du genauer nachliest.
Naja, Du hast Dein Posting beschrieben als eine Liste von Spielern, die prima für Rotation geeignet seien. Deine Liste enthält aber vier Spieler auf die das rein gar nicht zutrifft sowie Paco, bei dem nur eine Handvoll Spiele nach der Verletzung betroffen waren und bei dem man immer rätseln muss, wie fit er schon wieder ist.

Genau genommen geht es also nur um Götze und vielleicht Brrun Larsen.

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1713 Beitrag von Alfalfa » Mi 25. Dez 2019, 09:55

HoWe1909 hat geschrieben:
So 22. Dez 2019, 13:08
Die Buyern sind schon wesentlich erfolgsorientierter als wir. Wenn es nicht läuft, wird der Trainer entlassen. Und der Aushilfscoach kann es richten.
Bei uns werden die Grottenkicks noch entschuldigt.
Das ist der Unterschied!
Bei Bayern hat die Mannschaft gegen den Trainer gespielt. Das ist der Unterschied. In der letzten Saison hielten sie außerdem an Kovac fest, obwohl dieser in der Hinrunde bereits arg angeknockt war.

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1714 Beitrag von Alfalfa » Mi 25. Dez 2019, 10:03

Pizarro: "Wir haben Kohfeldt im Stich gelassen"

Der große Motivator scheint Kohfeldt aber nicht zu sein. Für die Einstellung der Mannschaft ist ja der Trainer verantwortlich - das war hier zumindestens öfter zu lesen.

Tonestarr
Moderator
Moderator
Beiträge: 902
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 17:11

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1715 Beitrag von Tonestarr » Mi 25. Dez 2019, 10:18

Alfalfa hat geschrieben:
Mi 25. Dez 2019, 10:03
Pizarro: "Wir haben Kohfeldt im Stich gelassen"

Der große Motivator scheint Kohfeldt aber nicht zu sein. Für die Einstellung der Mannschaft ist ja der Trainer verantwortlich - das war hier zumindestens öfter zu lesen.
Nein dafür ist nicht der Trainer verantwortlich...

Einstellung muss jeder Spieler selbst mitbringen und da sehe ich erhebliche charakterliche Defizite bei unserem "Team".

Der Trainer hat den Spielern Lösungsansätze für Spielsituationen zu bieten !

Wenn ein Trainer es dann noch schafft zu den 100% der Spieler noch 10 weitere Prozent rauszukitzeln durch seine Ansprache dann ist es ein grosser Trainer !

HoWe1909
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 439
Registriert: Do 20. Jun 2019, 18:28

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1716 Beitrag von HoWe1909 » Mi 25. Dez 2019, 10:47

Alfalfa hat geschrieben:
Mi 25. Dez 2019, 09:55
HoWe1909 hat geschrieben:
So 22. Dez 2019, 13:08
Die Buyern sind schon wesentlich erfolgsorientierter als wir. Wenn es nicht läuft, wird der Trainer entlassen. Und der Aushilfscoach kann es richten.
Bei uns werden die Grottenkicks noch entschuldigt.
Das ist der Unterschied!
Bei Bayern hat die Mannschaft gegen den Trainer gespielt. Das ist der Unterschied. In der letzten Saison hielten sie außerdem an Kovac fest, obwohl dieser in der Hinrunde bereits arg angeknockt war.
Dein Ernst jetzt? Da war Kovac neu. Sollten sie ihn nach einem halben Jahr entlassen? Du weißt, dass sie dann noch Double-Sieger geworden sind, oder?

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1717 Beitrag von Alfalfa » Mi 25. Dez 2019, 11:13

Das bezog sich auf Deinen Satz "Wenn es nicht läuft, wird der Trainer entlassen."

Du willst ja wohl nicht behaupten, dass es bei den Bayern in der Hinrunde der letzten Saison gut gelaufen ist, oder?

Natürlich weiß ich, dass sie danach das Double geholt haben.

Dass es unter Favre in der Rückrunde eine Steigerung geben könnte, halte ich allerdings auch nicht für ausgeschlossen. Zuletzt ging es ja (Ausnahme das Spiel in Sinsheim) wieder bergauf. Der Meisterschaftszug ist aber wohl endgültig abgefahren.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob es richtig ist, Favre zu behalten. Die Bilanz fällt nach der Hinrunde doch bescheiden aus, und einige Kritikpunkte (dass er einigen Spielern keine Pause gibt und nicht genug rotiert bspw.) sind ja wohl durchaus berechtigt.

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1718 Beitrag von Alfalfa » Mi 25. Dez 2019, 11:16

Tonestarr hat geschrieben:
Mi 25. Dez 2019, 10:18
Einstellung muss jeder Spieler selbst mitbringen und da sehe ich erhebliche charakterliche Defizite bei unserem "Team".

Der Trainer hat den Spielern Lösungsansätze für Spielsituationen zu bieten !

Wenn ein Trainer es dann noch schafft zu den 100% der Spieler noch 10 weitere Prozent rauszukitzeln durch seine Ansprache dann ist es ein grosser Trainer !
Ich widerspreche Dir nicht :)

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 934
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1719 Beitrag von LEF » Mi 25. Dez 2019, 11:42

Alfalfa hat geschrieben:
Mi 25. Dez 2019, 11:13
Das bezog sich auf Deinen Satz "Wenn es nicht läuft, wird der Trainer entlassen."

Du willst ja wohl nicht behaupten, dass es bei den Bayern in der Hinrunde der letzten Saison gut gelaufen ist, oder?

Natürlich weiß ich, dass sie danach das Double geholt haben.

Dass es unter Favre in der Rückrunde eine Steigerung geben könnte, halte ich allerdings auch nicht für ausgeschlossen. Zuletzt ging es ja (Ausnahme das Spiel in Sinsheim) wieder bergauf. Der Meisterschaftszug ist aber wohl endgültig abgefahren.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob es richtig ist, Favre zu behalten. Die Bilanz fällt nach der Hinrunde doch bescheiden aus, und einige Kritikpunkte (dass er einigen Spielern keine Pause gibt und nicht genug rotiert bspw.) sind ja wohl durchaus berechtigt.
Natürlich ist der Meisterschaftszug abgefahren, auch wenn Rauball noch an den Titel glaubt. Ich fasse es echt nicht mehr. 30 Punkte, diese scheintote Truppe und dieser Übungsleiter.....und dann noch über Meisterschaft faseln. Das ist Betriebsblindheit.
Dann müssten wir ja fast jedes Spiel gewinnen :lol:
Vielleicht werden aber - wenn Rauball solche Sprüche raushaut - in der Winterpause 3 - 4 absolute Klassespieler und ein gescheiter Trainer verpflichtet :o
Dann - und nur dann - hätten wir eine theoretische Chance auf einen Titel.
So aber gibt es einen erbitterten Kampf um Platz 4...und sonst gar nichts.

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2053
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1720 Beitrag von Bernd1958 » Mi 25. Dez 2019, 13:11

Ich füttere jetzt mal das Phrasenschwein.... Wir können noch auf 81 Punkte kommen. Damit wären wir letztes Jahr Meister geworden. Aber, dass wir diese 81 Punkte mit Favre holen glaube ich absolut nicht. Wenn er es schafft, dann werden wir Meister. Auch wenn die Bauern letztes Jahr 9 Punkte auf uns aufgeholt und wir auf die schon mal 7 Punkte unter Klopp aufgeholt haben, so ist jetzt noch das Problem Red Bull dazwischen. Und deshalb zweifle ich noch umso mehr an einen Meistertitel von uns. Aber die ChampionsLeague Qualifikation sollten wir auch mit Favre schaffen. Danach wird entweder der Vertrag verlängert ( was ich mir bei einem Platz 2 oder 3 in der Abschlusstabelle sehr gut vorstellen kann ) oder Favre muss vorzeitig wegen Nichterreichen der Saisonziele gehen.
Ich schätze leider Susi, Aki und Kehl so ein, dass sie weiter zu Favre stehen und ihn vorzeitig nicht entlassen werden..
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Antworten