Lucien Favre

Alles über den BVB hier rein
Antworten
Nachricht
Autor
cloud88
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1056
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1301 Beitrag von cloud88 » Sa 23. Nov 2019, 20:28

Ich sehe die sache mal in einem anderem Blickwinkel.

Man gibt Favre bis Barcelona Zeit, damit man im Hintergrund mit Nachfolgern sprechen kann. Gerade zur Versammlung morgen und Montag möchte man bestimmt vermeiden ohne Trainer da zu stehen.
Die Mannschaft hat sich teilweise ja für den Trainer ausgesprochen und ist jetzt in der Pflicht für ihn zu liefern. Geht es schief, wird man ihnen das unter die Nase reiben.

Dazu wäre es wirklich sch.. für einen neuen Trainer wenn das erste Training mit den Mitglieder abläuft :lol: Vorbereitungszeit ist da wenig.

Somit geht es Mittwoch schief war es das, Punktet Favre wird er noch gegen Berlin ran dürfen. Man sollte nicht glauben das alle 5 so dumm sind und nicht merken was sache ist. Dazu haben immer wieder mal Spieler durchsickern lassen das man dem Trainer nicht 100% Vertraut.

Aber wie ich die Truppe kennen gewinnen wir noch völlig Mysteriös gegen Barca und die werfen den Trainer zuerst raus, den besser in Form sind die auch nicht. Solange wir Messi keine Freistösse schießen lassen ist Barca schlagbarer.

Und man sollte sich nicht auf Pochettino zu viel schauen, an dem sind alle Vereine interessiert. Er kann sich bis zur Winterpause zurück legen und sich dann das beste heraus suchen. Bayern sucht, Barca im Hintergrund auch. ManU steht auch davor. Zidane hat sich dagegen bei Real wieder Kredit verschafft.

yamau
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1831
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:47

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1302 Beitrag von yamau » Sa 23. Nov 2019, 20:45

so könnte es sein...!

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4025
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1303 Beitrag von Schwejk » Sa 23. Nov 2019, 23:42

Pochettino? Kovac?

Allerdings sind beide Coaches mit Fragezeichen versehen, zumindest was eine schnelle Lösung angeht: Pochettino soll laut Vertragsklausel 14,5 Millionen Euro verlieren, wenn er drei bis sechs Monate nach dem Spurs-Aus bei einem neuen Klub anheuert. Ob Kovac nach der einvernehmlichen Trennung mit Bayern direkt beim Konkurrenten loslegen dürfte, darf ebenfalls bezweifelt werden. Zudem wäre eine Wiedervereinigung von Kovac und Hummels problembeladen.
https://www.sport1.de/fussball/bundesli ... ternativen

Stumpen
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1258
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1304 Beitrag von Stumpen » So 24. Nov 2019, 00:05

... Spieler wichtiger als der Trainer?

Heute wissen wir das Tuchel richtig lag. Zurecht Mor verarscht hat und ansonsten mit seiner Einschätzung des Teams richtig lag.

Wahrscheinlich musste er gehen, weil Hummels und Reus sich bei Aki ausgeweint haben. Der wusste mehr.

Hummels raus Kovac rein. Fertig.

Herb
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1830
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1305 Beitrag von Herb » So 24. Nov 2019, 00:26

Genau, Hummels passt auch überhaupt nicht zur Mannschaft, weil er noch einigermaßen Leistung bringt. Das verwirrt die anderen nur und erzeugt Missgunst und Neid.

Benutzeravatar
Preusse76
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 208
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 02:55

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1306 Beitrag von Preusse76 » So 24. Nov 2019, 01:11

Vielleicht ist ein Trainerwechsel die einzige Möglichkeit um bessere Resultate (/mehr Punkte) zu erzielen.

Was mich aber sehr nachdenklich und leider auch ein wenig pessimistisch stimmt ist, dass sowohl Hummels als auch Reus Favre eindeutig aus der Kritik nehmen und die Fehler bei der Mannschaft sehen. :?
"Hast Du schon wieder jemanden geschubst?" - Helga Beimer

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5172
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1307 Beitrag von Tschuttiball » So 24. Nov 2019, 01:21

Ja gut, wer steht denn 90 Minuten auf dem Rasen??? Der Trainer nicht. Es ist die Mannschaft die uns regelmäßig verarscht!
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2386
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1308 Beitrag von Bernd1958 » So 24. Nov 2019, 08:10

Tschuttiball hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 01:21
Ja gut, wer steht denn 90 Minuten auf dem Rasen??? Der Trainer nicht. Es ist die Mannschaft die uns regelmäßig verarscht!
Die Mannschaft könnte ja auch mal eigenmächtig das Konzept auf dem Platz ändern. Gut, dann wäre der Trainer entehret, aber wenns denn dann erfolgreich wäre.
Hummels hat doch auch im Interview gesagt, dass man sich im 4-1-4-1 wohler fühle. So wurden dann ja gegen Paderborn in der 2. Halbzeit zumindest 3 Tore erzielt und die Auswärtsmacht Paderborn kam kaum noch vor unser Tor. Wobei: wenn der Paderborner alleine vor Bürki das vierte Tor macht, dann ist der Drops gelutscht...
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 858
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1309 Beitrag von Bor-ussia09 » So 24. Nov 2019, 08:16

Preusse76 hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 01:11
Vielleicht ist ein Trainerwechsel die einzige Möglichkeit um bessere Resultate (/mehr Punkte) zu erzielen.

Was mich aber sehr nachdenklich und leider auch ein wenig pessimistisch stimmt ist, dass sowohl Hummels als auch Reus Favre eindeutig aus der Kritik nehmen und die Fehler bei der Mannschaft sehen. :?
Dem würde ich keine große Bedeutung zumessen.Beide wissen, wie das heutige Geschäft läuft .
Von daher wird es öffentlich, wohl kaum Kritik am Trainer geben.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

pauli74
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 351
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 14:33

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1310 Beitrag von pauli74 » So 24. Nov 2019, 10:19

Es ist ja nicht das erste mal das man die 1HZ verschläft , eigentlich ist es die Regel zuletzt (BMG, Inter).Nur bei den Bayern hat es nicht gelappt
Deswegen wurde gepfiffen, weil es ein hausgemachtes Problem zu sein scheint.

Ich will so jemanden wie Dahoud oder Akanji nicht aus der Verantwortung nehmen,
aber schaut man sich unsere ehemaligen Trainer heute nochmals an so mag ein neuer vielleicht doch was bewirken können.

Bosz:
Gleiches Bild wie bei uns. Erst gut angefangen , jetzt kurz vor dem Rausschmiss.
Seine Idee ist eigentlich passend zu uns,
doch müssen da alle auch mit nach hinten arbeiten..
Ich denke er ist leider kein Motivator, um das aus den Spielern herrauszukitzeln.

Tuchel:
Gleiches Bild wie bei uns.
Legt sich mit den Spielern an (Mbappe, Neymar etc.) und die Manschaft zerbröckelt,vVerlor danach selbst in der Liga und Pokalendspiel
Das Real Spiel hat ihm noch etwas Zeit und Aufwind verschafft.
In der KO Phase der CL wird es aber sehr schwierig. Ein erneutes frühers Aus wäre wohl auch das seine.

Wir haben seit längerem ein Teamproblem, das auch Stöger und der Umbruch nicht kitten kann galube ich,
deswegen würde ich mir ein Motivator und Teambuilder wünschen, statt einen Taktiker...

Exilruhri
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 212
Registriert: So 16. Jun 2019, 12:06
Wohnort: Großraum Lissabon

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1311 Beitrag von Exilruhri » So 24. Nov 2019, 10:28

Einen Trainer, der Motivator kann. Dazu ein Taktikgenie als Co. Das wär's doch! :-)
Mit dem Stein der Weisen macht ein Schlauer Schotter.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5172
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1312 Beitrag von Tschuttiball » So 24. Nov 2019, 10:34

Exilruhri hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 10:28
Einen Trainer, der Motivator kann. Dazu ein Taktikgenie als Co. Das wär's doch! :-)
Jep das wäre wohl am besten. Der Trainer in vordester Linie sollte hauptsächlich das Team motivieren und auf ein gemeinsames Ziel einschwören können. Der Co-Trainer als Taktikfuchs kann die Taktik vermitteln und sich damir ideal zum Trainer ergänzen. So ähnlich war es bei Klopp ja auch. Da hatte er super Co-Trainer welche im grossen Schatten von Klopp in Ruhe arbeiten konnten.

Der Trainer in vorderster Front muss heutzutage nicht alles können. Er muss aber in erster Linie das Team formen und motivieren sowie mit den Medien gekonnt umgehen können. Die Zeiten haben sich halt nun mal geändert!
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Zubitoni
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2762
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1313 Beitrag von Zubitoni » So 24. Nov 2019, 10:36

komisch, dass die bayern gg düsseldorf direkt mit vollgas einsteigen, und unsere feinen herren erst nen 3:0 weckruf brauchen.

ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, was mich mehr an- :kotz: :eh: :

der miese charakter der jungs, oder
die einschläferkunst unseres trainers.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 949
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1314 Beitrag von Alfalfa » So 24. Nov 2019, 11:24

Die „Bild“-Zeitung bringt dabei gleich mehrere Namen ins Spiel. Kandidat Nummer 1: Roger Schmidt. Der Ex-Leverkusen-Coach besitzt bereits Champions-League-Erfahrung und wäre sofort verfügbar.

Kandidat Nummer 2: Niko Kovac. Es wäre eine große Überraschung, doch der frisch entlassene Ex-Bayern-Trainer genießt bei Boss-Watzke höchstes Ansehen. Das Problem – in München soll es immer wieder zu Problemen zwischen Mats Hummels und Kovac gekommen sein.

Kandidat Nummer 3: Ralf Rangnick. Der ehemalige Leipzig-Coach wäre sofort verfügbar. Aufgrund seiner Vergangenheit bei Schalke und RB allerdings wohl nicht die favorisierte Lösung der BVB-Fans.

Kandidat Nummer 4: Mauricio Pochettino. Vielleicht kommt der BVB dem FC Bayern zuvor. Sollte Pochettino direkt auf die Trainer-Bank zurückkehren, wäre der BVB mit Sicherheit eine Option.
Quelle: https://www.focus.de/sport/fussball/fav ... 84284.html

Von Roger Schmidt wäre ich auch nicht gerade begeistert, aber bitte bitte lasst es auf keinen Fall den Kovac werden :?

pauli74
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 351
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 14:33

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1315 Beitrag von pauli74 » So 24. Nov 2019, 12:04

Allesamt gute Leute,auch Roger Schmidt finde ich gut.
Kovac und Hummels würde ich nicht überwerten. Hummels streitet gerne, gespielt hat er unter Kovac ja trotzdem fast immer und das sehr gut. An die beiden anderen glaube ich nicht, da sie nicht wollen werden.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 5172
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1316 Beitrag von Tschuttiball » So 24. Nov 2019, 12:06

Würd da am ehesten Schmidt nehmen. Rangnick ist (leider) wohl kaum den Fans zu verkaufen. Für Pochettino sind wir zu klein und für mich ist er overhypet.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Onkel Willi
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 285
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 22:53

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1317 Beitrag von Onkel Willi » So 24. Nov 2019, 12:10

yamau hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 19:42
Onkel Willi hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 17:39
Die Klatsche in Barcelona geht auch ohne Trainer!
..was passiert wenn sie bei Barca punkten?
Mit unserer Defensivabteilung ein obsoleten Gedanke.

Onkel Willi
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 285
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 22:53

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1318 Beitrag von Onkel Willi » So 24. Nov 2019, 12:11

pauli74 hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 12:04
Allesamt gute Leute,auch Roger Schmidt finde ich gut.
Kovac und Hummels würde ich nicht überwerten. Hummels streitet gerne, gespielt hat er unter Kovac ja trotzdem fast immer und das sehr gut. An die beiden anderen glaube ich nicht, da sie nicht wollen werden.

Ausserdem führt "Friede, Freude, Eierkuchen" eher zur Gemütlichkeit als zum Ziel!

Benutzeravatar
Zubitoni
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2762
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1319 Beitrag von Zubitoni » So 24. Nov 2019, 12:14

roger schmidt würde unsere mentalitätsmonster jedenfalls zum laufen kriegen. wer da nicht mitzieht, wird die konsequenzen sofort spüren. und dass unsere sanften jungs druck brauchen, haben sie ja nun bewiesen und sich redlich erarbeitet.

was halt nicht passieren darf, ist dass aki die jammerlappen sofort unterstützt, wenn sie sich über die zu harte tour beschweren möchten.

ich würd mich jedenfalls sehr freuen, wenn die etablierten wie reus, weigl, sancho und co schneller mal nen denkzettel erhalten.

zudem muss reus die binde abgeben. schlechtester mann aufm platz und labert nur wild daher, ohne dass was passiert. alternativen: übergangsweise bürki. die feldspieler müssen sich das erst wieder erarbeiten.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Onkel Willi
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 285
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 22:53

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1320 Beitrag von Onkel Willi » So 24. Nov 2019, 12:17

cloud88 hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 20:28
Ich sehe die sache mal in einem anderem Blickwinkel.

Man gibt Favre bis Barcelona Zeit, damit man im Hintergrund mit Nachfolgern sprechen kann. Gerade zur Versammlung morgen und Montag möchte man bestimmt vermeiden ohne Trainer da zu stehen.
Die Mannschaft hat sich teilweise ja für den Trainer ausgesprochen und ist jetzt in der Pflicht für ihn zu liefern. Geht es schief, wird man ihnen das unter die Nase reiben.

Dazu wäre es wirklich sch.. für einen neuen Trainer wenn das erste Training mit den Mitglieder abläuft :lol: Vorbereitungszeit ist da wenig.

Somit geht es Mittwoch schief war es das, Punktet Favre wird er noch gegen Berlin ran dürfen. Man sollte nicht glauben das alle 5 so dumm sind und nicht merken was sache ist. Dazu haben immer wieder mal Spieler durchsickern lassen das man dem Trainer nicht 100% Vertraut.

Aber wie ich die Truppe kennen gewinnen wir noch völlig Mysteriös gegen Barca und die werfen den Trainer zuerst raus, den besser in Form sind die auch nicht. Solange wir Messi keine Freistösse schießen lassen ist Barca schlagbarer.

Und man sollte sich nicht auf Pochettino zu viel schauen, an dem sind alle Vereine interessiert. Er kann sich bis zur Winterpause zurück legen und sich dann das beste heraus suchen. Bayern sucht, Barca im Hintergrund auch. ManU steht auch davor. Zidane hat sich dagegen bei Real wieder Kredit verschafft.
Leute, welcher Spieler stellt sich denn vor das Mikro und sagt, dass der noch amtierende Trainer scheixxe ist? Die Strategie ist, von vorne ins Gesicht lachen und von hinten das Messer in den Rücken! Dann noch, was soll diese ganzE Laberei, "wichtig is auf'm Platz" und da stimmt gar nichts!
Das Ding nimmt seinen Lauf und dann spielen unsere Luftpumpen wieder wie die Weltmeister, bis zum nächsten bestimmten Zeitpunkt!

Antworten