Lucien Favre [Trainer]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
Space Lord
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 447
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1061 Beitrag von Space Lord » Mi 6. Nov 2019, 00:13

Stimmt, sein Coaching in der zweiten Halbzeit trug schon Züge von Conte.. zu köstlich.. :lol:

Ich hab's schon im anderen Thread geschrieben, ich mag Favre. Seine aufgeräumte, nachdenkliche Art ist zwar das Gegenteil von Klopp, aber ich finde das nicht unbedingt schlechter. Wenn man auf die kleinen Gesten nach den Spielen schaut oder auf die Interviews der Spieler horcht, glaub ich, dass die Spieler sehr genau wissen, was sie an ihm haben.

Ich würde mir daher wünschen, dass wir jetzt so eine Serie hinlegen wie letzte Saison in der Hinrunde. Das wäre wichtig, damit endlich mal Ruhe bei uns einkehrt. Wie Brandt schon sagte, manches muss sich einfach erst finden.

Favre deswegen an die Wand zu nageln, weil Abläufe noch nicht passen, geht mir entschieden zu weit. Die Mannschaft hat ein riesiges Potential. Das deutet sie immer wieder an.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie über 90 min den Fußball spielt, den wir in HZ 2 gesehen haben. Davon bin ich überzeugt.

Benutzeravatar
La Roja
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 540
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1062 Beitrag von La Roja » Mi 6. Nov 2019, 09:38

Mir gefällt, dass er wohl auch Kritik und Ratschläge annehmen kann. Man konnte aus dem Interview nach dem Spiel heraushören, dass da durchaus -nennen wir es mal "Empfehlungen"- der Verantwortlichen kamen, die er in den letzten Spielen durchaus umgesetzt hat. Ist ja eigentlich eine Win-Win-Situation und tut ihm nicht weh. Klar, er ist wie er ist, aber manchmal können Kleinigkeiten schon viel bewirken, in die eine oder andere Richtung, sei es das Abklatschen mit Götze oder mal auf den Platz springen, um zu coachen.
Ich würde mich freuen, wenn die Mannschaft MIT diesem Trainer mittelfristig den Turnaround geschafft hat.
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

Shafirion
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 722
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1063 Beitrag von Shafirion » Mi 6. Nov 2019, 11:52

In jedem Fall sieht man nun auch, warum Trainer im Zweifel geduldiger sind als aktionistische Fans in Foren, nämlich weil Geduld sich durchaus auszahlen kann.
Zuletzt wurde ja mehrfach heftig kritisiert, dass er zu sehr an Spielern festhalte. Und bei Akanji zweifelt man da ja - nicht zuletzt nach gestern - weiter. Da kann ich es mir inzwischen nur noch damit erklären, dass Hummels die linke IV-Position vehement bevorzugt.

Dennoch brauchen Spieler auch Anlaufzeiten und Vertrauen. Das beste Beispiel ist Thorgan Hazard, der hier in seinen ersten Spielen (schon da m.E. zu unrecht) ständig als "Totalausfall" bezeichnet wurde, an dem aber festgehalten werde, weil er ein "Lieblingsspieler" von Favre sei.
Da muss man auch einfach mal zugestehen, dass der Trainer im Zweifel besser beurteilen kann, wer mit einem kleinen Sprung der Mannschaft hilft. Bei Dahoud habe ich da auch noch Hoffnung. Dasselbe gilt für den vielgescholtenen Bruun Larsen, der ja auch im Ruf steht, von Favre irgendwie bevorzugt zu werden. Den hat übrigens schon Thomas Tuchel 2016 - und dies vermutlich nicht ohne Grund - gegen Union debütieren lassen.

Benutzeravatar
Optimus
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1463
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1064 Beitrag von Optimus » Mi 6. Nov 2019, 12:31

"Er ist ein ausgezeichneter Coach. Wir haben den richtigen Trainer und die richtige Mannschaft, um Titel zu gewinnen", sagte der 30 Jahre alte belgische Fußball-Nationalspieler in einem Interview der "Sport Bild". Damit reagierte Witsel wenige Tage vor dem Bundesliga-Gipfel beim FC Bayern München auf die Kritik, wonach Favre trotz der jüngsten Erfolge zu emotionslos auftrete und den Vize-Meister nach einer spielerisch starken Saison im Vorjahr nun nicht mehr weiterentwickeln würde.

https://www.t-online.de/sport/fussball/ ... oach-.html
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3445
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1065 Beitrag von Schwejk » Sa 9. Nov 2019, 20:47

"Viele Spieler waren nicht da. Das war schlecht. Viel schneller als wir. Unnötige Bälle verloren. Wir waren nicht gut. Unglaublich. Sehr schwach von uns. Wir haben viel zu tun. Wir hatten viel Mühe in den Zweikämpfen“ (Favre)

The same old story: Substanzlose Phänomenologie.. Halt Kismet.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3908
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1066 Beitrag von Tschuttiball » Sa 9. Nov 2019, 21:04

Er analysiert es richtig und bringt es auf den Punkt. Die Spieler sind einfach nicht da gewesen, hatten Schiss oder was auch immer. Da muss es mal knallen intern im Mannschaftsrat, sonst wird das nix dieses Jahr!
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3445
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1067 Beitrag von Schwejk » Sa 9. Nov 2019, 21:13

Tschuttiball hat geschrieben:
Sa 9. Nov 2019, 21:04
Er analysiert es richtig und bringt es auf den Punkt. Die Spieler sind einfach nicht da gewesen, hatten Schiss oder was auch immer. Da muss es mal knallen intern im Mannschaftsrat, sonst wird das nix dieses Jahr!
Ich entnehme dem keine Analyse, vielmehr eine bloße Beschreibung dessen, was jeder gesehen hat. Eine Analyse leistet mehr, nämlich Gründe für miese Phänomene zu ermitteln und darzulegen. Okay, nicht unmittelbar nach Schlußpfiff zu erwarten.

Peinlich und ärgerlich wird's nur, wenn diese Worte so oder ähnlich einer Vielzahl unserer Spiele unterlegt werden konnten und so oder auch ähnlich wurden.

Bloody awful dieser Autotext und die Notwendigkeit, ihn immer wieder ablassen zu müssen.

Benutzeravatar
Der Olaf
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 563
Registriert: So 16. Jun 2019, 14:03

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1068 Beitrag von Der Olaf » Sa 9. Nov 2019, 22:03

Schwejk hat geschrieben:
Sa 9. Nov 2019, 21:13
Tschuttiball hat geschrieben:
Sa 9. Nov 2019, 21:04
Er analysiert es richtig und bringt es auf den Punkt. Die Spieler sind einfach nicht da gewesen, hatten Schiss oder was auch immer. Da muss es mal knallen intern im Mannschaftsrat, sonst wird das nix dieses Jahr!
Ich entnehme dem keine Analyse, vielmehr eine bloße Beschreibung dessen, was jeder gesehen hat. Eine Analyse leistet mehr, nämlich Gründe für miese Phänomene zu ermitteln und darzulegen. Okay, nicht unmittelbar nach Schlußpfiff zu erwarten.

Peinlich und ärgerlich wird's nur, wenn diese Worte so oder ähnlich einer Vielzahl unserer Spiele unterlegt werden konnten und so oder auch ähnlich wurden.

Bloody awful dieser Autotext und die Notwendigkeit, ihn immer wieder ablassen zu müssen.
Naja, hat etwas von Diner for one :mrgreen: :mrgreen:
Deutscher Meister: 1956, 1957, 1963, 1995, 1996, 2002, 2011, 2012
DFB-Pokalsieger: 1965, 1989, 2012, 2017
Supercup-Sieger: 1989, 1995, 1996, 2013, 2014, 2019
Champions-League-Sieger: 1997
Europacup der Pokalsieger: 1966
Weltpokal-Sieger: 1997

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3445
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1069 Beitrag von Schwejk » Sa 9. Nov 2019, 22:10

Naja, hat etwas von Diner for one :mrgreen: :mrgreen:
Yep, the same procedure as many matches. Wäre man unbeteiligt und distanziert, könnte man in der Tat darüber schmunzeln. ;-)

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1420
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1070 Beitrag von Herb » So 10. Nov 2019, 01:39

Tschuttiball hat geschrieben:
Sa 9. Nov 2019, 21:04
Er analysiert es richtig und bringt es auf den Punkt. Die Spieler sind einfach nicht da gewesen, hatten Schiss oder was auch immer. Da muss es mal knallen intern im Mannschaftsrat, sonst wird das nix dieses Jahr!
Ist ja schön, dass Favre das richtig analysiert. Hilft uns nur nichts.
Wie oft ist das unter Favre schon passiert? Gefühlte Tausendmal. Aber es ändert sich nicht.
Wobei: Mit einem fähigen Trainer passiert sowas gar nicht erst. Nicht in SO einem Spiel. Niemals!

Benutzeravatar
Happy09
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 175
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:26

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1071 Beitrag von Happy09 » So 10. Nov 2019, 08:49

Inzwischen hat Favre mehr Temperament an der Außenlinie, als ein grosser Teil unserer Weicheier :oops: .

Allerdings den berühmten Plan B hat er leider auch nicht. Ich bezweifel es auch,
dass er gestern mit der richtigen Taktik ins Spiel gegangen ist.

Keine Ahnung, wie es enden wird. Aber so kann es nicht weiter gehen.

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 704
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1072 Beitrag von Bor-ussia09 » So 10. Nov 2019, 09:00

Herb hat geschrieben:
So 10. Nov 2019, 01:39
Tschuttiball hat geschrieben:
Sa 9. Nov 2019, 21:04
Er analysiert es richtig und bringt es auf den Punkt. Die Spieler sind einfach nicht da gewesen, hatten Schiss oder was auch immer. Da muss es mal knallen intern im Mannschaftsrat, sonst wird das nix dieses Jahr!
Ist ja schön, dass Favre das richtig analysiert. Hilft uns nur nichts.
Wie oft ist das unter Favre schon passiert? Gefühlte Tausendmal. Aber es ändert sich nicht.
Wobei: Mit einem fähigen Trainer passiert sowas gar nicht erst. Nicht in SO einem Spiel. Niemals!

Das ist uns auch schon mit anderen Trainern passiert .Seit 2015 bekommen wir regelmäßig den Ar... versohlt.
Mal abgesehen vom Spiel in München bekommt auch Favre diese „Einbrüche nach Rückständen“ bzw. diese großen Leistungsunterschiede nicht in den Griff.
Auch dafür ist ein Trainer zuständig ,dem entgegenzuwirken und die richtigen Hebel in Bewegung zu setzen.
Ich bin immer wieder baff , über die zwei Gesichter die der BVB zeigt und es bleibt für mich ein Rätsel warum das so ist.
Ganz ehrlich?
Ich habe wenig Hoffnung/Vertrauen , dass Favre dieses Problem lösen wird
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Lk75
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 311
Registriert: Di 18. Jun 2019, 18:37

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1073 Beitrag von Lk75 » So 10. Nov 2019, 10:34

Tschuttiball hat geschrieben:
Sa 9. Nov 2019, 21:04
Er analysiert es richtig und bringt es auf den Punkt. Die Spieler sind einfach nicht da gewesen, hatten Schiss oder was auch immer. Da muss es mal knallen intern im Mannschaftsrat, sonst wird das nix dieses Jahr!
Nicht nur " sonst wird es nix" , sondern " dieses Jahr gucken wir bzgl Meisterschaft wieder in die Röhre"!
Eher schafft es Gladbach als dass wir da nochmal angreifen.
Man muss jetzt mal die Entwicklung in den kommenden spielen abwarten und dann müssen zorc und Co entscheiden, wie es nächste Saison weiter gehen soll.

Das Experiment mit mutigen Forderungen ( Meisterschaft, Männerfußball ) ist ja mal voll in nie Hose gegangen, das müssen dich Aki und Susi eingestehen. Wenn Du sowas raus haust, brauchst Du auch Spieler ( solche wird früher Effe ) , die das pusht und die dann mitziehen.
Außer hummels und Delaney sehe ich da keinen. Die Mannschaft muss galliger werden.
ZB gestern als man sah, wie kimmich - giftig wie eh und je- den Witsel wegcheckte, um an den Ball zu kommen, dann sieht man den Unterschied.

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1224
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1074 Beitrag von art_vandelay » So 10. Nov 2019, 10:56

Gegen Inter haben wir so gespielt, die Spieler können es also. Aber sobald unser Gegner etwas Druck auf die Mannschaft ausübt, kassieren wir Gegentore.

Siehe gestern, gegen Inter in der ersten Hälfte, gegen Gladbach im Pokal, gegen Schalke hatten wir Glück, gegen Freiburg, gegen Bremen, gegen Frankfurt, gegen Union etc.

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1224
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1075 Beitrag von art_vandelay » So 10. Nov 2019, 11:01

Tschuttiball hat geschrieben:
Sa 9. Nov 2019, 21:04
Er analysiert es richtig und bringt es auf den Punkt. Die Spieler sind einfach nicht da gewesen, hatten Schiss oder was auch immer. Da muss es mal knallen intern im Mannschaftsrat, sonst wird das nix dieses Jahr!

Das ist so wie wenn Drogensüchtige den Drogen die Schuld an ihren Problemen geben und das richtig bekennen. Wenn die fehlende Konsequenz daran etwas zu ändern ausbleibt, ist dies nicht mehr als eine Worthülse

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3445
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1076 Beitrag von Schwejk » So 10. Nov 2019, 11:02

Der Hamster im Laufrad, ein Sprachbild, das die unansehnlichen, merkwürdig bleiern-verzagten und ideenlosen Auftritte unserer Mannschaft in einer Endlosschleife symbolisiert.

Offensichtlich sind die Verantwortlichen angesichts dieses Zustandes hilf- und ratlos, so daß man glaubt, ihm mit Appellen beikommen zu können.
Denn auch die Forderung nach einem „Männerfußball“, ein weiteres M-Wort, das letztlich nix anderes beinhaltet als den Ausgleich eines stets in Abrede gestellten Mangels an (Sieger-)“Mentalität“, erweist sich bisher als untaugliches Mittel am untauglichen Objekt.
Ein Fall besonders für Sammer und Kehl, wenn man wirklich glaubt, an dieser Schraube noch drehen zu können?

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3908
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1077 Beitrag von Tschuttiball » So 10. Nov 2019, 12:12

Sammer und Kehl sind nun schon über 1 Jahr beim BVB, trotzdem kriegen wir es nicht hin in Sachen Mentalität deutlich besser zu werden bzw. Fortschritte zu machen. Das ist einfach Schlecht und man muss sich fragen, ob es nicht grundsätzlich bei uns im Verein an was hapert?! Solche Auftritte wie gestern machen zumindest sehr, sehr nachdenklich. Ich hoffe es scheppert bald mal im Verein, so kann es nämlich nicht weiter gehen!

Was mich aber am meisten ankotzt ist, dass der Trainer wie immer die ärmste Sau im Verein ist. Würde lieber mal einige Spieler entlassen - hab nämlich mittlerweile das Gefühl, dass es gar keine "verschworene Truppe" ist bei der jeder für jeden alles gibt. Nach Aussen sagen die das zwar immer brav und im Kanon, aber aufm Platz sieht man es kaum. Schlafwagen Fussball, kaum Bereitschaft Pressing zu spielen, geschweige in die Zweikämpfe zu gehen! Für mich war (exemplarisch) Witsel ein gutes Beispiel von genau dem. Er steht nur blöd in der Mitte rum und begleitet die gegnerischen Spieler, anstatt mal in die Zweikämpfe REIN zu gehen!

Bin immer noch bedient...
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 713
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1078 Beitrag von Oli-09-ver » So 10. Nov 2019, 12:19

Im Dopa wird oder wurde "Favre" gerade richtig rund gemacht ; )
„Ich habe 2009 aufgehört zu trinken und mich mit Weibern zu beschäftigen –
es waren die schlimmsten 20 Minuten meines Lebens“.

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2194
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1079 Beitrag von Zubitoni » So 10. Nov 2019, 12:22

so lange favre trainer ist, wird er seine mannschaft entweder mit angsthasen bestücken oder sie zu angsthasen entwickeln. :clap:

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Lk75
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 311
Registriert: Di 18. Jun 2019, 18:37

Re: Lucien Favre [Trainer]

#1080 Beitrag von Lk75 » So 10. Nov 2019, 12:30

Zubitoni hat geschrieben:
So 10. Nov 2019, 12:22
so lange favre trainer ist, wird er seine mannschaft entweder mit angsthasen bestücken oder sie zu angsthasen entwickeln. :clap:
Man hat als Spieler aber auch ne eigene Verantwortung für sein handeln aufm Platz.
Und das gestrige Spiel hat mir bei einigen echte Lustlosigkeit und nicht liebe für dieses Team gezeigt.

Antworten