Paco Alcácer --> Villariba

Wer kommt? Wer geht?
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
La Roja
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 569
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Paco Alcácer [9]

#81 Beitrag von La Roja » Mo 23. Dez 2019, 08:50

Bernd1958 hat geschrieben:
Mo 23. Dez 2019, 07:45
Paco Alcacer legt beim BVB einen furiosen Saisonstart hin, tritt mittlerweile aber kaum noch in Erscheinung. Hinter der Zukunft des Spaniers in Dortmund steht längst ein dickes Fragezeichen.

Leider ist der Artikel hinter der Bezahlschranke ( https://www.ruhrnachrichten.de/bvb/die- ... 84304.html? ), doch verwunderlich ist es schon, dass er nicht mehr zum Zuge kommt. Aber da ist er ja nicht alleine ;-)
Auch wenn man ja nie hinter die Kulissen schauen kann, so ist es genau das, was ich dem Trainer am meisten ankreide. Dass er nach außen das Gefühl vermittelt, dass manche Spieler sich auf den Kopf stellen können und trotzdem nicht spielen. Und das, obwohl andere ganz offensichtlich am Limit sind.
Was haben wir zu Saisonbeginn über unseren breiten Kader gejubelt. Dabei wurde schon nach einigen Aussagen des Trainers klar, dass er auf den breiten Kader scheißt. Immerhin konsequent ist er diesbezüglich ja. Aber genau das darf und muss man kritisieren und hinterfragen.
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2372
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Paco Alcácer [9]

#82 Beitrag von Zubitoni » Mo 23. Dez 2019, 08:59

Genau. Um im nächsten augenblick zu betonen, wie kräftezehrend die saison war. und dann wiederum bringt er im letzten spiel der HR zur halbzeit einen spieler, den er mit seiner rotationsverweigerung komplett fertig gemacht hat. Der typ ist einfach nur wirr.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Theo
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 928
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: Paco Alcácer [9]

#83 Beitrag von Theo » Mo 23. Dez 2019, 09:13

Zubitoni hat geschrieben:
Mo 23. Dez 2019, 08:59
Genau. Um im nächsten augenblick zu betonen, wie kräftezehrend die saison war. und dann wiederum bringt er im letzten spiel der HR zur halbzeit einen spieler, den er mit seiner rotationsverweigerung komplett fertig gemacht hat. Der typ ist einfach nur wirr.
Wenn jetzt tatsächlich Haaland kommen sollte wird Paco bei uns in der Rückrunde auch keine große Rolle mehr spielen, dass wird dann unsere nächste Baustelle.

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2442
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Paco Alcácer [9]

#84 Beitrag von emma66 » Mo 30. Dez 2019, 16:22

der zdf videotext meldet, daß paco weg will. atletico ist star kan ihm interessiert meldet die spanische presse. hoffe wir werden es nicht noch bereuen ihn einfach so haben gehen zu lassen.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 762
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Paco Alcácer [9]

#85 Beitrag von Bor-ussia09 » Mo 30. Dez 2019, 16:26

emma66 hat geschrieben:
Mo 30. Dez 2019, 16:22
der zdf videotext meldet, daß paco weg will. atletico ist star kan ihm interessiert meldet die spanische presse. hoffe wir werden es nicht noch bereuen ihn einfach so haben gehen zu lassen.
Die Zeitungen schreiben viel , wenn der Tag lang ist.
Paco hat einen Vertrag bis 23, ohne Not müssen wir ihn nicht verkaufen.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: Paco Alcácer [9]

#86 Beitrag von Alfalfa » Mo 30. Dez 2019, 20:03

Klar, Watzke gibt zu, dass es ein Fehler war, mit nur einem Stürmer in die Saison zu gehen. Vor Beginn der Rückrunde wird ein zweiter Stürmer gekauft und direkt danach der erste verkauft.

Das macht doch Sinn, oder?

Shafirion
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 864
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Paco Alcácer [9]

#87 Beitrag von Shafirion » Mo 30. Dez 2019, 20:33

Alfalfa hat geschrieben:
Mo 30. Dez 2019, 20:03
Klar, Watzke gibt zu, dass es ein Fehler war, mit nur einem Stürmer in die Saison zu gehen. Vor Beginn der Rückrunde wird ein zweiter Stürmer gekauft und direkt danach der erste verkauft.

Das macht doch Sinn, oder?
Sehe ich auch so. Man kann, sollte und wird sich in Ruhe die Rückrunde ansehen. Dann weiß man, wie schnell Haaland einschlägt, welche Rolle Paco spielt usw. Wenn Paco dann im Sommer weg will, kann man die Situation neu evaluieren.

slig
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 375
Registriert: So 16. Jun 2019, 18:51

Re: Paco Alcácer [9]

#88 Beitrag von slig » Mo 30. Dez 2019, 22:06

Zubitoni hat geschrieben:
Mo 23. Dez 2019, 08:59
Genau. Um im nächsten augenblick zu betonen, wie kräftezehrend die saison war. und dann wiederum bringt er im letzten spiel der HR zur halbzeit einen spieler, den er mit seiner rotationsverweigerung komplett fertig gemacht hat. Der typ ist einfach nur wirr.
:!:

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1557
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Paco Alcácer [9]

#89 Beitrag von jasper1902 » Di 31. Dez 2019, 05:36

Ich glaube unfd hoffe nicht, dass Paco jetzt wechselt.
Den brauchen wir noch in der Rückserie

sgG

Stumpen
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1025
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Paco Alcácer [9]

#90 Beitrag von Stumpen » Mo 6. Jan 2020, 08:27

... falls Paco nicht den Biss hat sich durchzusetzen, dann ist der bei uns an der falschen Adresse. Ich kann Spieler mit ihren Mimmi nicht mehr ertragen. Wer wie ein Star behandelt werden möchte, muss sich mindestens wie ein Profi verhalten.

Ab in die Sonne mit dem.

Allerdings wirkt Favre im Umgang mit Spielern nicht unbedingt deeskalierend, siehe Götze. Auch nicht gut. So verliert man Potenzial.

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2158
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Paco Alcácer [9]

#91 Beitrag von Bernd1958 » Mo 6. Jan 2020, 09:29

Stumpen hat geschrieben:
Mo 6. Jan 2020, 08:27
... falls Paco nicht den Biss hat sich durchzusetzen, dann ist der bei uns an der falschen Adresse. Ich kann Spieler mit ihren Mimmi nicht mehr ertragen. Wer wie ein Star behandelt werden möchte, muss sich mindestens wie ein Profi verhalten.

Ab in die Sonne mit dem.

Allerdings wirkt Favre im Umgang mit Spielern nicht unbedingt deeskalierend, siehe Götze. Auch nicht gut. So verliert man Potenzial.
So schlimm sehe ich das nicht, aber natürlich ist es so dass ein Spieler umhätschelt werden will. Wahrscheinlich wollen sie auch oft gelobt werden. Doch das klappt nun mal nicht immer. Wenn dann noch Sprachprobleme dazwischen kommen, dann wird es noch einmal kompliziert. Aber hier möchte ich Favre mal zum großen Teil rausnehmen, wobei er natürlich auch die "Ersatzspieler" mitnehmen muss und das anscheinend nicht immer macht.

Was mich an der ganzen Geschichte von Paco stört: Bei der Mitgliederversammlung 2018 war er das Gesprächsthema, wurde umschmeichelt etc. Die Kaufoption wurde gezogen, Paco war glücklich, die BVB Verantwortlichen und die meisten Fans waren glücklich. Und sehr plötzlich kam schon ein Umschwung bei Paco, beim Trainer und anscheinend auch bei den Verantwortlichen. Denn ansonsten hätten sie ihm kein Preisschild verpasst. Frage: Was ist da passiert?
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

slig
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 375
Registriert: So 16. Jun 2019, 18:51

Re: Paco Alcácer [9]

#92 Beitrag von slig » Mo 6. Jan 2020, 10:12

jasper1902 hat geschrieben:
Di 31. Dez 2019, 05:36
Ich glaube unfd hoffe nicht, dass Paco jetzt wechselt.
Den brauchen wir noch in der Rückserie

sgG
seh ich auch so.
nur hat sich favre scheinbar mit ihm überworfen und paco hat keinen bock mehr.

favres "personal"-feinfühligkeit, die wohl nicht vorhanden ist, wird uns noch viel ärger bereiten.
daz, götze, nun paco...das kartenhaus stürzt langsam ein. ich denke wir werden eine noch schlechtere rückrunde als hinrunde erleben. gründe dafür sind:
ein paco der entweder weg oder sauer ist (weil wir einen trainer haben der nicht vernünftig spieler einsetzen und mit ihnen umgehen kann) und wir wieder nur einen 9er haben, der sich aber noch gar nich einspielen konnte.
zunehmend beschissene stimmung. die kabine geht unter favre langsam flöten. die mentalität ist ja seit wochen im arsch, demnächst wird es noch schlimmer. anzeichen? was gerade mit paco läuft...

Theo
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 928
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: Paco Alcácer [9]

#93 Beitrag von Theo » Mo 6. Jan 2020, 10:16

Bernd1958 hat geschrieben:
Mo 6. Jan 2020, 09:29
Stumpen hat geschrieben:
Mo 6. Jan 2020, 08:27
... falls Paco nicht den Biss hat sich durchzusetzen, dann ist der bei uns an der falschen Adresse. Ich kann Spieler mit ihren Mimmi nicht mehr ertragen. Wer wie ein Star behandelt werden möchte, muss sich mindestens wie ein Profi verhalten.

Ab in die Sonne mit dem.

Allerdings wirkt Favre im Umgang mit Spielern nicht unbedingt deeskalierend, siehe Götze. Auch nicht gut. So verliert man Potenzial.
So schlimm sehe ich das nicht, aber natürlich ist es so dass ein Spieler umhätschelt werden will. Wahrscheinlich wollen sie auch oft gelobt werden. Doch das klappt nun mal nicht immer. Wenn dann noch Sprachprobleme dazwischen kommen, dann wird es noch einmal kompliziert. Aber hier möchte ich Favre mal zum großen Teil rausnehmen, wobei er natürlich auch die "Ersatzspieler" mitnehmen muss und das anscheinend nicht immer macht.

Was mich an der ganzen Geschichte von Paco stört: Bei der Mitgliederversammlung 2018 war er das Gesprächsthema, wurde umschmeichelt etc. Die Kaufoption wurde gezogen, Paco war glücklich, die BVB Verantwortlichen und die meisten Fans waren glücklich. Und sehr plötzlich kam schon ein Umschwung bei Paco, beim Trainer und anscheinend auch bei den Verantwortlichen. Denn ansonsten hätten sie ihm kein Preisschild verpasst. Frage: Was ist da passiert?
Ich vermute das liegt eher im privaten Bereich. Ich weiß nicht mehr wo es stand, aber in einem Artikel war zu lesen, dass sich seine Frau überhaupt nicht wohl fühlt und sich sehr oft in Spanien aufhält. Wie so immer, hat wahrscheinlich vieles mit der Sprache zu tun, wenn man die nicht zügig annimmt, wird es immer schwer sich irgendwo wohlzufühlen, wobei natürlich die sportliche Situation auch noch dazukommt. Ich habe es schon öfters geschrieben, Favres größtes Manko ist, dass er es nicht schafft die komplette Mannschaft mitzunehmen.

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 594
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Paco Alcácer [9]

#94 Beitrag von Pew » Mo 6. Jan 2020, 10:45

Am Ende ist es vielleicht auch einfach eine Mischung aus mehreren Faktoren.
Es gab ja schon vor ein paar Wochen das Interview, dass er irgendwann nach Spanien zurück möchte, vielleicht hat es für ihn/die Familie mit der Integration und dem heimisch werden doch nicht so gut geklappt in Deutschland.
Dann kommt da drauf, dass er zum Ausklang der Hinrunde wenig gespielt hat.
Dann kommt da nochmal drauf, dass wir mit Haaland jemanden geholt haben, der wegen des Investitionsvolumens und des Hypes wohl erstmal die Nr1 im Sturm sein wird.

Und dann wird daraus in der Summe vielleicht der starke Wunsch in die Heimat zurückzukehren.

Ich habe Alcacer gerne bei uns Spielen sehen und was den Torriecher angeht braucht er sich vor kaum einem in Europa verstecken, aber ich kann auch verstehen, wenn man lieber das Geld nimmt, als einen unzufriedenen Ersatzspieler zu haben, der gefühlt alle paar Wochen verletzt ist. Investiert man das Geld dann in einen Flügelspieler wäre uns denke ich auch insgesamt mehr geholfen. Interessanterweise spielt ausgerechnet bei Valencia mit Ferran Torres jemand, der von unserer Presse schon mal als Kandidat für Sanchos Nachfolge gehandelt wurde. Aber solche Tauschdeals passieren in der Realität eh nie.

Benutzeravatar
Optimus
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1575
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Paco Alcácer [9]

#95 Beitrag von Optimus » Mo 6. Jan 2020, 11:38

slig hat geschrieben:
Mo 6. Jan 2020, 10:12
jasper1902 hat geschrieben:
Di 31. Dez 2019, 05:36
Ich glaube unfd hoffe nicht, dass Paco jetzt wechselt.
Den brauchen wir noch in der Rückserie

sgG
seh ich auch so.
nur hat sich favre scheinbar mit ihm überworfen und paco hat keinen bock mehr.

favres "personal"-feinfühligkeit, die wohl nicht vorhanden ist, wird uns noch viel ärger bereiten.
daz, götze, nun paco...das kartenhaus stürzt langsam ein. ich denke wir werden eine noch schlechtere rückrunde als hinrunde erleben. gründe dafür sind:
ein paco der entweder weg oder sauer ist (weil wir einen trainer haben der nicht vernünftig spieler einsetzen und mit ihnen umgehen kann) und wir wieder nur einen 9er haben, der sich aber noch gar nich einspielen konnte.
zunehmend beschissene stimmung. die kabine geht unter favre langsam flöten. die mentalität ist ja seit wochen im arsch, demnächst wird es noch schlimmer. anzeichen? was gerade mit paco läuft...
Vorweg: Ich kann und konnte auch manche Entscheidungen von L. Favre nicht verstehen.
Aber ihn für alles verantwortlich zu machen ist schon weit hergeholt.
Woher hast du die Erkenntnis dass die Stimmung nicht gut ist? :o
Ich verfolge die täglichen Berichte der drei Ruhr – Nachrichten Reporter die vor Ort sind. ( J. Koers, D.Krampe und F. Groeger ) Die berichten von einer super Stimmung im gesamten Team. ( die Berichte sind größtenteils hinter der Bezahl – Schranke und deswegen kopiere ich die hier nicht rein )
Da aber Winterpause ist und Favre keine Fehler machen kann muss man ihm halt was anderes vorwerfen.
Ist es nicht anstrengend jeden Tag nach einem Favre Fehler zu suchen. ;) ;)
In diesem Thread geht es übrigens um Paco. Er hat jetzt im Training Knie – Beschwerden und trainiert mit der verletzen Gruppe. :)
Wird Zeit das die Rückrunde beginnt.
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
BOR-usse
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 552
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:25
Wohnort: Bocholt

Re: Paco Alcácer [9]

#96 Beitrag von BOR-usse » Mo 6. Jan 2020, 11:46

Ich finde, man kann diese ganze Sachen unter dem Begriff "Moderner Journalismus" abhaken. Da es heute ausschließlich auf Klicks ankommt, sitzen die Damen und Herren der Journaille leider viel zu oft und saugen sich Sachen aus den Fingern, die oft genug jeder Grundlage entbehren. Kaum war Haaland verpflichtet, kam deswegen die erste Meldung, dass Paco weg will. Klingt erst mal logisch und kann so unters Volks gebracht werden, doch schon beim näheren Hinschauen wird es substanzlos (zumindest, wenn es dann noch um einen Winterwechsel geht). Da es aber in der Winterpause sonst nix weiter zu berichten gibt, wird das Thema am Köcheln gehalten. Einfach noch ein bisschen hinzudichten und weiter geht's. Ist erbärmlich, weil das kein Journalismus mehr ist, aber nun.

Ich glaub schon, dass LF ein Mensch mit einigen Macken ist, aber dieses Drama, was hier heraufbeschworen wird, ist lächerlich.

slig
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 375
Registriert: So 16. Jun 2019, 18:51

Re: Paco Alcácer [9]

#97 Beitrag von slig » Mo 6. Jan 2020, 12:02

laut vielen berichten will paco weg, und redet auch nicht mehr viel mit favre.
laut watzke war nur eine 9 zu haben ein fehler. nun aber will paco weg, wir hätten wieder ur eine 9, und zwar einen 19 jährigen.
und es kann sein, dass vorallem eine bessere kommunikation mit paco hätte helfen können.
so ein störgeräusch können wir gerade nicht gebrauchen.

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2158
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Paco Alcácer [9]

#98 Beitrag von Bernd1958 » Mo 6. Jan 2020, 12:11

BOR-usse hat geschrieben:
Mo 6. Jan 2020, 11:46
Ich finde, man kann diese ganze Sachen unter dem Begriff "Moderner Journalismus" abhaken. Da es heute ausschließlich auf Klicks ankommt, sitzen die Damen und Herren der Journaille leider viel zu oft und saugen sich Sachen aus den Fingern, die oft genug jeder Grundlage entbehren. Kaum war Haaland verpflichtet, kam deswegen die erste Meldung, dass Paco weg will. Klingt erst mal logisch und kann so unters Volks gebracht werden, doch schon beim näheren Hinschauen wird es substanzlos (zumindest, wenn es dann noch um einen Winterwechsel geht). Da es aber in der Winterpause sonst nix weiter zu berichten gibt, wird das Thema am Köcheln gehalten. Einfach noch ein bisschen hinzudichten und weiter geht's. Ist erbärmlich, weil das kein Journalismus mehr ist, aber nun.

Ich glaub schon, dass LF ein Mensch mit einigen Macken ist, aber dieses Drama, was hier heraufbeschworen wird, ist lächerlich.
Die Meldung, dass Paco weg will kam schon vor der Winterpause das erste Mal. Und dass die Verpflichtung von Haaland dem noch einmal einen Schub gibt ist doch klar.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2442
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Paco Alcácer [9]

#99 Beitrag von emma66 » Mo 6. Jan 2020, 12:24

slig hat geschrieben:
Mo 6. Jan 2020, 12:02
laut vielen berichten will paco weg, und redet auch nicht mehr viel mit favre.
laut watzke war nur eine 9 zu haben ein fehler. nun aber will paco weg, wir hätten wieder ur eine 9, und zwar einen 19 jährigen.
und es kann sein, dass vorallem eine bessere kommunikation mit paco hätte helfen können.
so ein störgeräusch können wir gerade nicht gebrauchen.
kannst du von den >"vielen" berichten nicht mal einen hier als beispiel anführen.? ich schließe mich da optimus an, ist schon abenteuerlich, was alles hier unserem übungsleiter angelastet wird. wie sieht es eigentilch mit dem täglichen mittagessen aus? hat er auch da seine finger mit im spiel?
Schalke ist heilbar :mrgreen:

yamau
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1637
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:47

Re: Paco Alcácer [9]

#100 Beitrag von yamau » Mo 6. Jan 2020, 12:40

Wir haben Winterpause, da versteht es sich für jede ZEILE von selbst dass spekuliert wird! Wir werden Paco noch einige Spiele sehr gut gebrauchen und wenn es ein Freistoß in der 90‘ ist....

Antworten