Paco Alcácer --> Villariba

Wer kommt? Wer geht?
Antworten
Nachricht
Autor
vorstoper
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 146
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:16

Re: Paco Alcácer [9]

#61 Beitrag von vorstoper » Di 26. Nov 2019, 23:47

JBL hat Magen und Darm

yamau
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1453
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:47

Re: Paco Alcácer [9]

#62 Beitrag von yamau » Mi 27. Nov 2019, 16:47

Nachhilfeunterricht bei Lewa empfehle ich!!!

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1942
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Paco Alcácer [9]

#63 Beitrag von Bernd1958 » Mi 27. Nov 2019, 17:03

yamau hat geschrieben:
Mi 27. Nov 2019, 16:47
Nachhilfeunterricht bei Lewa empfehle ich!!!
Das ist gemein. Aber es ist nicht nur Veranlagung, sondern es gehört auch viel "Eigeninitiative" dazu wenig verletzt zu sein. Und Lewandowski vergleiche ich mit Ronaldo. Das sind Musterprofis hoch 10, die ihre Kohle auch dafür einsetzen ihrem Körper alles Gute zu geben was sie tun können ( und ein bisschen mehr )
Paco ist aber schon sehr anfällig, leider.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Becksele
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 508
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:58

Re: Paco Alcácer [9]

#64 Beitrag von Becksele » Mi 27. Nov 2019, 23:47

Paco ist wie der junge Robben

BVB09Chris
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 76
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 07:39

Re: Paco Alcácer [9]

#65 Beitrag von BVB09Chris » Do 28. Nov 2019, 08:59

Paco hat sich in einem Interview mit der Marca gerade wie folgt geäussert:

"Wo ich in Zukunft spielen werde, weiß ich nicht. Ich weiß nicht, was das Leben für mich bereithält. Aber ich würde in der Zukunft sehr gerne in LaLiga zurückkehren".

An Spanien vermisse er vor allem das Wetter, das Essen sowie die Sitten und Bräuche des Landes. Dennoch sei die Bundesliga aber "ein großartiger Wettbewerb" und die Stadien besonders "beeindruckend".

Soviel dazu, vielleicht sollten wir nicht nach einem 1b Stürmer suchen, sondern nach einer neuen 1a Lösung.
Wir brauchen endlich wieder Spieler die sich dem Verein voll und ganz verschreiben und keine, die diesen nur als Durchgangsstation sehen.

Ach hätte man sich doch nur ernsthaft um Haller bemüht...

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1942
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Paco Alcácer [9]

#66 Beitrag von Bernd1958 » Do 28. Nov 2019, 10:07

BVB09Chris hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 08:59
Paco hat sich in einem Interview mit der Marca gerade wie folgt geäussert:

"Wo ich in Zukunft spielen werde, weiß ich nicht. Ich weiß nicht, was das Leben für mich bereithält. Aber ich würde in der Zukunft sehr gerne in LaLiga zurückkehren".

An Spanien vermisse er vor allem das Wetter, das Essen sowie die Sitten und Bräuche des Landes. Dennoch sei die Bundesliga aber "ein großartiger Wettbewerb" und die Stadien besonders "beeindruckend".

Soviel dazu, vielleicht sollten wir nicht nach einem 1b Stürmer suchen, sondern nach einer neuen 1a Lösung.
Wir brauchen endlich wieder Spieler die sich dem Verein voll und ganz verschreiben und keine, die diesen nur als Durchgangsstation sehen.

Ach hätte man sich doch nur ernsthaft um Haller bemüht...
Auch wenn ich nicht alles glaube was so in den Zeitungen steht, aber eines scheint doch festzustehen: Sobald ein Spieler etwas besser geworden ist oder meint es geworden zu sein, dann spielen auf einmal die Wunschträume eine große Rolle. Dass Paco Sehnsucht nach Spanien hat kann ich bei diesem trüben Novemberwetter sogar verstehen, aber warum ist er dann überhaupt zu uns gewechselt? Weil er in Spanien kein Bein auf die Erde bekommen hat und außer den Vereinen aus Madrid und Barcelona wohl keiner das Gehalt zahlen kann oder will wie wir...
Und ganz ehrlich: Glaubt er in Madrid oder Barca einen Stammplatz zu haben? Bei uns sitzt er mehr im Krankenstand als alles andere. Kann aber auch am kühlen Wetter liegen... Wenn er gehen willl, dann soll er es tun.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Optimus
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1308
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Paco Alcácer [9]

#67 Beitrag von Optimus » Do 28. Nov 2019, 10:19

Bernd1958 hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 10:07
BVB09Chris hat geschrieben:
Do 28. Nov 2019, 08:59
Paco hat sich in einem Interview mit der Marca gerade wie folgt geäussert:

"Wo ich in Zukunft spielen werde, weiß ich nicht. Ich weiß nicht, was das Leben für mich bereithält. Aber ich würde in der Zukunft sehr gerne in LaLiga zurückkehren".

An Spanien vermisse er vor allem das Wetter, das Essen sowie die Sitten und Bräuche des Landes. Dennoch sei die Bundesliga aber "ein großartiger Wettbewerb" und die Stadien besonders "beeindruckend".

Soviel dazu, vielleicht sollten wir nicht nach einem 1b Stürmer suchen, sondern nach einer neuen 1a Lösung.
Wir brauchen endlich wieder Spieler die sich dem Verein voll und ganz verschreiben und keine, die diesen nur als Durchgangsstation sehen.

Ach hätte man sich doch nur ernsthaft um Haller bemüht...
Auch wenn ich nicht alles glaube was so in den Zeitungen steht, aber eines scheint doch festzustehen: Sobald ein Spieler etwas besser geworden ist oder meint es geworden zu sein, dann spielen auf einmal die Wunschträume eine große Rolle. Dass Paco Sehnsucht nach Spanien hat kann ich bei diesem trüben Novemberwetter sogar verstehen, aber warum ist er dann überhaupt zu uns gewechselt? Weil er in Spanien kein Bein auf die Erde bekommen hat und außer den Vereinen aus Madrid und Barcelona wohl keiner das Gehalt zahlen kann oder will wie wir...
Und ganz ehrlich: Glaubt er in Madrid oder Barca einen Stammplatz zu haben? Bei uns sitzt er mehr im Krankenstand als alles andere. Kann aber auch am kühlen Wetter liegen... Wenn er gehen willl, dann soll er es tun.
Alles nicht so ernst nehmen. Er redet immerhin noch von "UNSER STADION "
Aktuell fühlt sich der 26-Jährige jedoch sehr wohl in Dortmund. Dabei ist er vor allem vom Signal-Iduna-Park angetan: „Ich rate jedem, der es noch nicht gesehen hat, eines Tages dort hin zu fahren. Unser Stadion ist beeindruckend.“
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
La Roja
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 513
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Paco Alcácer [9]

#68 Beitrag von La Roja » Do 28. Nov 2019, 10:24

Mich frustrieren solche Aussagen enorm, weil es ganz genau zeigt, dass unsere Krise nicht an einem Trainer alleine festzumachen ist, sondern dass momentan in unserem Verein von vorne bis hinten ganz gewaltig etwas in Schieflage ist. Seien es Spieler, die öffentlich von anderen Clubs träumen, Spieler, die von Disziplin des öfteren nicht viel halten, ein Trainer, der in seiner Hilflosigkeit mit jeder neuen Aufstellung und Taktik alles nur noch verschlimmbessert, eine Vereinsführung, die keine klare Kante bezieht, Hilfsarbeiter wie Kehl, deren Alibi-Schönwetter-Geschwätz eigentlich gar nicht zur Type passen. Es ist alles andere als ein Team, was da gerade Woche für Woche auf dem Platz steht, in keiner Konstellation.
Ich weiß nicht, von wann dieses Interview ist, aber da muss sich ein Paco (und andere Schwätzer auch) einfach mehr zurückhalten in dieser momentanen Situation.
Die Vorstellung, nach einer 1a-Lösung zu suchen, finde ich nicht schlecht. Kurzfristig allerdings nicht umsetzbar.
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3507
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Paco Alcácer [9]

#69 Beitrag von Tschuttiball » Do 28. Nov 2019, 11:13

Scheint als hätten wir zu viele Söldner.

Bei den Meisterjahren unter Klopp hatten wir noch ne verschworene Einheit, dies fehlt heute komplett und hier liegt wohl der Hund begraben: mangelnde Identifikation mit dem BVB! Dachte man hätte vor nem Jahr dies schon erkannt und versucht zu beheben mit dem Umbruch. Schade hat wohl nicht besonders gut geklappt...
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: Paco Alcácer [9]

#70 Beitrag von Alfalfa » Do 28. Nov 2019, 11:46

Du hast einen Vertrag bis 2023, der noch läuft. Aber wirst du zurück in die LaLiga gehen? Du hast mal bemerkt, dass du nach Valencia irgendwann zurückkehren möchtest. Siehst du dich in einer zweiten Phase in Barça?

Alcacer: Ich weiß nicht, wo ich spielen werde, man kennt nie die Zukunft. Es ist unbekannt was das Leben für dich bereithält. Aber ich möchte in Zukunft wirklich gerne in die La Liga zurückkehren.
Was ist denn so schlimm an der Aussage? Er hat doch nichts davon gesagt, dass er unbedingt in nächster Zeit zurück möchte.

Ich finde, man sollte die Kirche auch mal im Dorf lassen.

Voher antwortete er übrigens auf die Frage, was die Bundesliga hätte, was die LaLiga nicht hat:
Alcacer: Vielleicht die Atmosphäre auf dem Platz. Die Atmosphäre in unserem Stadion ist beeindruckend. Ich rate jedem der es nicht gesehen hat eines Tages nach Dortmund zu gehen, weil ich denke, dass es eine einzigartige Atmosphäre ist. Es ist wahr, dass alle Plätze hier voll sind egal wohin man geht und wie spät es ist, sie sind immer voll. In der LaLiga sieht man oft halbleere Stadien und das ist hier undenkbar. Außerdem gibt es eine Menge Ausgeglichenheit und jedes Team bringt dich in Schwierigkeiten, es gibt eine Menge Rivalität.

Benutzeravatar
Optimus
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1308
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Paco Alcácer [9]

#71 Beitrag von Optimus » Do 28. Nov 2019, 12:35

Ich kann an den Aussagen von Paco nichts Negatives erkennen. Eine „Söldnermentalität“ auch nicht.
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3189
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Paco Alcácer [9]

#72 Beitrag von Schwejk » Di 3. Dez 2019, 23:49

Ein großes deutsches Boulevardmedium will wissen, was hinter Pacos Aussagen steckt, er wolle gern in Zukunft wieder in Spanien spielen:
Auslöser für die Paco-Aussagen ist seine Verlobte Beatriz, die mit Töchterchen Martina mächtig Heimweh hat und unbedingt nach Spanien zurück will. Der Torjäger selbst fühlt sich in Dortmund grundsätzlich wohl, ist Fan der Bundesliga und vom Signal Iduna Park.
Bleibt also abzuwarten, ob eine Spielerfrau für den BVB bald zum Problem wird...

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2261
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Paco Alcácer [9]

#73 Beitrag von emma66 » Mi 4. Dez 2019, 02:22

Schwejk hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 23:49
Ein großes deutsches Boulevardmedium will wissen, was hinter Pacos Aussagen steckt, er wolle gern in Zukunft wieder in Spanien spielen:
Auslöser für die Paco-Aussagen ist seine Verlobte Beatriz, die mit Töchterchen Martina mächtig Heimweh hat und unbedingt nach Spanien zurück will. Der Torjäger selbst fühlt sich in Dortmund grundsätzlich wohl, ist Fan der Bundesliga und vom Signal Iduna Park.
Bleibt also abzuwarten, ob eine Spielerfrau für den BVB bald zum Problem wird...
wiedeer mal, siehe paul lambert, da war es ja ähnlich. und genauso bei murdo macleod
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
Dickendidi
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 119
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 10:31
Wohnort: Osnabrücker Land

Re: Paco Alcácer [9]

#74 Beitrag von Dickendidi » Mi 4. Dez 2019, 17:36

emma66 hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 02:22
wiedeer mal, siehe paul lambert, da war es ja ähnlich. und genauso bei murdo macleod
Zumindest am Wetter wird es da aber nicht gelegen haben ... ;)
Komm, wir essen Opa! ... Immer beachten: Satzzeichen können Leben retten!!!

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2261
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Paco Alcácer [9]

#75 Beitrag von emma66 » Mi 4. Dez 2019, 17:59

Dickendidi hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 17:36
emma66 hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 02:22
wiedeer mal, siehe paul lambert, da war es ja ähnlich. und genauso bei murdo macleod
Zumindest am Wetter wird es da aber nicht gelegen haben ... ;)
da haste recht. oder auch nicht, vllt. war den damen das wetter bei uns zu sonnig. ;)
Schalke ist heilbar :mrgreen:

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 849
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Paco Alcácer [9]

#76 Beitrag von cloud88 » Mi 4. Dez 2019, 19:53

Ich bin mir sicher in diesem Zusammenhang auch irgendwo gelesen zu haben das Paco davon sprach das die Rückkehr auch 2023 sein kann.
Das er oder seine Familie Heimweh haben kann ich nachvollziehen. Gerade für Spanier ist es schon eine Umstellung nach Deutschland zu kommen.

Davon ab ist es heutzutage normal wenn man Spieler für 3 Jahre einplant. Überzeugen sie voll kommt der nächst größere Verein und überzeugen sie nicht, will man sie selber abgeben. Man muss schon etwas Glück haben das dem Spieler der isst Zustand wichtiger ist.

Stumpen
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 907
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Paco Alcácer [9]

#77 Beitrag von Stumpen » Do 5. Dez 2019, 00:43

... Frage, wenn wir einen zweiten Stürmer hätten und dieser Stürmer ähnlich gut wäre, würde Paco dann auch öffentlich darüber philosophieren, ob und wann er nach Spanien zurückkehren will, oder würde etwas Konkurrenz für eine gewisse Selbstdisziplin sorgen?

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2261
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Paco Alcácer [9]

#78 Beitrag von emma66 » Do 5. Dez 2019, 02:03

Stumpen hat geschrieben:
Do 5. Dez 2019, 00:43
... Frage, wenn wir einen zweiten Stürmer hätten und dieser Stürmer ähnlich gut wäre, würde Paco dann auch öffentlich darüber philosophieren, ob und wann er nach Spanien zurückkehren will, oder würde etwas Konkurrenz für eine gewisse Selbstdisziplin sorgen?
so wo philosophiert er denn daüber wann er zurückgeht und das ob kommt nicht von ihm.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1942
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Paco Alcácer [9]

#79 Beitrag von Bernd1958 » Do 5. Dez 2019, 15:04

emma66 hat geschrieben:
Do 5. Dez 2019, 02:03
Stumpen hat geschrieben:
Do 5. Dez 2019, 00:43
... Frage, wenn wir einen zweiten Stürmer hätten und dieser Stürmer ähnlich gut wäre, würde Paco dann auch öffentlich darüber philosophieren, ob und wann er nach Spanien zurückkehren will, oder würde etwas Konkurrenz für eine gewisse Selbstdisziplin sorgen?
so wo philosophiert er denn daüber wann er zurückgeht und das ob kommt nicht von ihm.
Ein Interview mit der Marca mit ihm und es kommt dann nicht von ihm... Hm, finde den Fehler ;) .
Wenn Favre ihn gegen Düsseldorf sofort in die Startelf steckt, dann tippe ich auf eine Auswechslung spätestens zur 70. Minute und anschließender Verletzungspause und gleichzeitig Winterpause.
Deshalb hoffe ich auf einen Einsatz als Joker. Dann würde Favre vielleicht auch mal früher wechseln
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1942
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Paco Alcácer [9]

#80 Beitrag von Bernd1958 » Mo 23. Dez 2019, 07:45

Paco Alcacer legt beim BVB einen furiosen Saisonstart hin, tritt mittlerweile aber kaum noch in Erscheinung. Hinter der Zukunft des Spaniers in Dortmund steht längst ein dickes Fragezeichen.

Leider ist der Artikel hinter der Bezahlschranke ( https://www.ruhrnachrichten.de/bvb/die- ... 84304.html? ), doch verwunderlich ist es schon, dass er nicht mehr zum Zuge kommt. Aber da ist er ja nicht alleine ;-)
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Antworten