Paco Alcácer --> Villariba

Wer kommt? Wer geht?
Antworten
Nachricht
Autor
Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1420
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Paco Alcácer [9]

#41 Beitrag von Herb » So 27. Okt 2019, 14:04

Im Pokal sollte man auch kein Risiko eingehen. Wichtiger wäre, ihn noch vor dem HR-Ende in der Liga wieder fit zu haben, am besten schon gegen Wolfsburg oder München!

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2022
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Paco Alcácer [9]

#42 Beitrag von MattiBeuti » So 27. Okt 2019, 14:10

Herb hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 14:04
Im Pokal sollte man auch kein Risiko eingehen. Wichtiger wäre, ihn noch vor dem HR-Ende in der Liga wieder fit zu haben, am besten schon gegen Wolfsburg oder München!
Bin ich deiner Meinung. Und ich glaube auch nicht, dass die Verantwortichen ein zu großes Riskio eingehen würden. Wir sehen doch alle, wie wichtig Paco für uns ist. Und die Saison ist noch lang.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Lk75
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 311
Registriert: Di 18. Jun 2019, 18:37

Re: Paco Alcácer [9]

#43 Beitrag von Lk75 » So 27. Okt 2019, 16:01

MattiBeuti hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 14:10
Herb hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 14:04
Im Pokal sollte man auch kein Risiko eingehen. Wichtiger wäre, ihn noch vor dem HR-Ende in der Liga wieder fit zu haben, am besten schon gegen Wolfsburg oder München!
Bin ich deiner Meinung. Und ich glaube auch nicht, dass die Verantwortichen ein zu großes Riskio eingehen würden. Wir sehen doch alle, wie wichtig Paco für uns ist. Und die Saison ist noch lang.
Er wird vermutlich relativ schnell ( 3-4 Wochen) für kurzeinsätze gut sein ( 15 min ). Für längere Einsätze wird es aber so schnell nicht reichen, fraglich, ob seine körperliche Konstitution längerfristig Dauereinsätze über die volle Distanz überhaupt zuläßt?

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2022
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Paco Alcácer [9]

#44 Beitrag von MattiBeuti » So 27. Okt 2019, 16:46

Lk75 hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 16:01
MattiBeuti hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 14:10
Bin ich deiner Meinung. Und ich glaube auch nicht, dass die Verantwortichen ein zu großes Riskio eingehen würden. Wir sehen doch alle, wie wichtig Paco für uns ist. Und die Saison ist noch lang.
Er wird vermutlich relativ schnell ( 3-4 Wochen) für kurzeinsätze gut sein ( 15 min ). Für längere Einsätze wird es aber so schnell nicht reichen, fraglich, ob seine körperliche Konstitution längerfristig Dauereinsätze über die volle Distanz überhaupt zuläßt?
Hmm, meine 2 Gedanken dazu wären: Einmal ist es natürlich schwer einzuschätzen, aber gleichzeitig ist Reus jetzt auch ziemlich stabil. Wer hätte das vor 2 bis 3 Jahren gedacht? Und außerdem sah es doch zu Beginn der Saison gut bei Paco aus. Er wird vielleicht nie so ein Roboter wie Lewa werden, aber regelmäßige Einsätze über 90 Minunten, wenn man ihm dann auch passend wieder eine Pause gibt, wieso sollte das nicht klappen? Ist gerade doof, kann aber in der Zukunft ganz anders aussehen. Ähnlich wie bei Reus.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2053
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Paco Alcácer [9]

#45 Beitrag von Bernd1958 » So 27. Okt 2019, 17:54

Welcher Trainer sollte Paco denn eine Pause gönnen?
Favre gönnte bislang weder Reus noch Witsel als Schlüsselspieler eine Pause. Auch Hummels musste immer spielen. Ihre Pausen bekamen sie nur durch Verletzungen bzw. Krankheit. Lediglich Akanji wurde erstmals im Derby eingewechselt. Wenn Paco für Favre Schlüsselspieler ist, dann wird er immer spielen.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Lk75
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 311
Registriert: Di 18. Jun 2019, 18:37

Re: Paco Alcácer [9]

#46 Beitrag von Lk75 » So 27. Okt 2019, 18:02

MattiBeuti hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 16:46
Lk75 hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 16:01
MattiBeuti hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 14:10
Bin ich deiner Meinung. Und ich glaube auch nicht, dass die Verantwortichen ein zu großes Riskio eingehen würden. Wir sehen doch alle, wie wichtig Paco für uns ist. Und die Saison ist noch lang.
Er wird vermutlich relativ schnell ( 3-4 Wochen) für kurzeinsätze gut sein ( 15 min ). Für längere Einsätze wird es aber so schnell nicht reichen, fraglich, ob seine körperliche Konstitution längerfristig Dauereinsätze über die volle Distanz überhaupt zuläßt?
Hmm, meine 2 Gedanken dazu wären: Einmal ist es natürlich schwer einzuschätzen, aber gleichzeitig ist Reus jetzt auch ziemlich stabil. Wer hätte das vor 2 bis 3 Jahren gedacht? Und außerdem sah es doch zu Beginn der Saison gut bei Paco aus. Er wird vielleicht nie so ein Roboter wie Lewa werden, aber regelmäßige Einsätze über 90 Minunten, wenn man ihm dann auch passend wieder eine Pause gibt, wieso sollte das nicht klappen? Ist gerade doof, kann aber in der Zukunft ganz anders aussehen. Ähnlich wie bei Reus.

Da gibt es Unterschiede Matti.
Reus war häufig wegen Einwirkung von außen verletzt ( zumindest meine Wahrnehmung), Paco dagegen hat grundsätzliche Probleme mit der Muskulatur. So etwas gibt es. Es gibt unterschiedliche Typen von Menschen bzgl ihrer Muskulatur.
Auch ernährungsgewohnheiten spielen eine Rolle.

Daher wird es immer Sportler geben, die recht lange spielen können und auch Langenhagens belastbar sind und solche, deren Muskulatur ihnen da immer wieder einen Strich durch die Rechnung macht.

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2022
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Paco Alcácer [9]

#47 Beitrag von MattiBeuti » So 27. Okt 2019, 20:10

Lk75 hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 18:02
Da gibt es Unterschiede Matti.
Reus war häufig wegen Einwirkung von außen verletzt ( zumindest meine Wahrnehmung), Paco dagegen hat grundsätzliche Probleme mit der Muskulatur. So etwas gibt es. Es gibt unterschiedliche Typen von Menschen bzgl ihrer Muskulatur.
Auch ernährungsgewohnheiten spielen eine Rolle.

Daher wird es immer Sportler geben, die recht lange spielen können und auch Langenhagens belastbar sind und solche, deren Muskulatur ihnen da immer wieder einen Strich durch die Rechnung macht.
Die Unterschiede gibt es sicherlich. Aber ich glaube nicht, dass Paco sich nicht angemessen ernährt. Weiß ich natürlich auch nicht. Aber so aus der Distanz wirkt er auf mich wie ein Vollprofi. Ein Vollprofi, der lange in Spanien nicht regelmäßig gespielt hat, nach seinem ersten Jahr bei uns die volle Vorbereitung mitgemacht hat und jetzt einen Rückschlag hinnehmen musste. Dauert alles etwas länger als gewünscht, sehe da aber kein grundsätzliches Problem, welches sich durch seine restliche Karriere ziehen muss.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Lk75
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 311
Registriert: Di 18. Jun 2019, 18:37

Re: Paco Alcácer [9]

#48 Beitrag von Lk75 » So 27. Okt 2019, 22:35

MattiBeuti hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 20:10
Lk75 hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 18:02
Da gibt es Unterschiede Matti.
Reus war häufig wegen Einwirkung von außen verletzt ( zumindest meine Wahrnehmung), Paco dagegen hat grundsätzliche Probleme mit der Muskulatur. So etwas gibt es. Es gibt unterschiedliche Typen von Menschen bzgl ihrer Muskulatur.
Auch ernährungsgewohnheiten spielen eine Rolle.

Daher wird es immer Sportler geben, die recht lange spielen können und auch Langenhagens belastbar sind und solche, deren Muskulatur ihnen da immer wieder einen Strich durch die Rechnung macht.
Die Unterschiede gibt es sicherlich. Aber ich glaube nicht, dass Paco sich nicht angemessen ernährt. Weiß ich natürlich auch nicht. Aber so aus der Distanz wirkt er auf mich wie ein Vollprofi. Ein Vollprofi, der lange in Spanien nicht regelmäßig gespielt hat, nach seinem ersten Jahr bei uns die volle Vorbereitung mitgemacht hat und jetzt einen Rückschlag hinnehmen musste. Dauert alles etwas länger als gewünscht, sehe da aber kein grundsätzliches Problem, welches sich durch seine restliche Karriere ziehen muss.
So hatte ich es nicht gemeint. Ich unterstelle paco jetzt nicht fast-foot- essen etc.
Es gibt aber Menschen, die gewisse Stoffe nicht gut vertragen, es aber nicht wissen. Also beispielsweise Unverträglichkeit auf fructose etc.
Bei gewissen Unverträglichkeiten kann dich sowas auch aufs musculoskelletale System auswirken.
Es können aber genauso gut genetische Voraussetzungen sein oder einfach auch nur falsches Training etc.

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2022
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Paco Alcácer [9]

#49 Beitrag von MattiBeuti » So 27. Okt 2019, 23:00

Lk75 hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 22:35
So hatte ich es nicht gemeint. Ich unterstelle paco jetzt nicht fast-foot- essen etc.
Es gibt aber Menschen, die gewisse Stoffe nicht gut vertragen, es aber nicht wissen. Also beispielsweise Unverträglichkeit auf fructose etc.
Bei gewissen Unverträglichkeiten kann dich sowas auch aufs musculoskelletale System auswirken.
Es können aber genauso gut genetische Voraussetzungen sein oder einfach auch nur falsches Training etc.
Fußall ist zwar Sport, aber auch ein Geschäft, in dem es um Millionensummen geht. Glaubst Du nicht, dass man solche Sachen kontrollieren würde? Ich war selbst letztens noch wegen einer Unverträglichkeit beim Arzt. Das sind Tests, die schnell gemacht sind. Wenn bei Paco diesbezüglich etwas nicht stimmt, würde man das herausfinden. Die Stoffwechselerkrankung bei Götze wurde ja auch in Dortmund festgestellt. Ich glaube, die kennen sich schon aus. ;)
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3445
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Paco Alcácer [9]

#50 Beitrag von Schwejk » Sa 23. Nov 2019, 23:44

Leichte Entwarnung:
Gemäß dem Aktuellen Sportstudio sei die Verletzung Pacos nicht so arg, daß er lange ausfalle.

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1420
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Paco Alcácer [9]

#51 Beitrag von Herb » So 24. Nov 2019, 00:29

Er wird also bald wieder auf der Bank Platz nehmen können.

Benutzeravatar
Becksele
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 508
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:58

Re: Paco Alcácer [9]

#52 Beitrag von Becksele » So 24. Nov 2019, 18:44

Seine Quote wenn er im Einsatz ist ist bemerkenswert, seine Ausfallzeit hingegen ist Irrsinn.

Wegbier
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 373
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 11:23
Wohnort: Rheinland

Re: Paco Alcácer [9]

#53 Beitrag von Wegbier » So 24. Nov 2019, 19:03

Becksele hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 18:44
Seine Quote wenn er im Einsatz ist ist bemerkenswert, seine Ausfallzeit hingegen ist Irrsinn.
Leider ja. Irgendwie ein Korrelat zur Reus....ich hoffe er wird einfach mal richtig fit . Das er uns hilft steht ja außer Frage.

Benutzeravatar
Becksele
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 508
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:58

Re: Paco Alcácer [9]

#54 Beitrag von Becksele » So 24. Nov 2019, 19:09

Ein legendäres Zitat aus der Geschichte der Bundesliga kann man hier anwenden:
Paco... Paco ist 2 Jahre hier hat gespielt X Spiel. Ist immer verletzt. Was erlaube Paco?

yamau
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1553
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:47

Re: Paco Alcácer [9]

#55 Beitrag von yamau » So 24. Nov 2019, 19:43

wenn ich da unseren ehemaligen Lewa gegen sehe...!

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: Paco Alcácer [9]

#56 Beitrag von Alfalfa » So 24. Nov 2019, 20:00

Paco hat aber im Gegensatz zu Struuunz nicht die Fresse aufgerissen. Dafür, dass er öfter verletzt ist, kann er auch nichts.

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2022
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Paco Alcácer [9]

#57 Beitrag von MattiBeuti » So 24. Nov 2019, 20:53

yamau hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 19:43
wenn ich da unseren ehemaligen Lewa gegen sehe...!
Dass die Bayern von uns quasi die Lebensversicherung für schlechte Zeiten bekommen haben, bleibt für mich eine bittere Geschichte. Dieser Stümer hebt das Niveau einer ganzen Mannschaft, schon alleine deshalb, weil er nie fehlt und unglaublich konstant in seinen Leistungen ist.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

HoWe1909
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 439
Registriert: Do 20. Jun 2019, 18:28

Re: Paco Alcácer [9]

#58 Beitrag von HoWe1909 » Di 26. Nov 2019, 17:36

Was hat Paco eigentlich?

Benutzeravatar
Optimus
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1463
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Paco Alcácer [9]

#59 Beitrag von Optimus » Di 26. Nov 2019, 17:43

HoWe1909 hat geschrieben:
Di 26. Nov 2019, 17:36
Was hat Paco eigentlich?
Er hat sich beim Zweikampf mit SCP-Verteidiger Jamilu Collins eine offene Wunde am Bein zugezogen.
Hat also nichts mit seiner angeblichen "Verletzungsanfälligkeit" zu tun. ;)
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Schwejk
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3445
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:46
Wohnort: stationed in Berlin

Re: Paco Alcácer [9]

#60 Beitrag von Schwejk » Di 26. Nov 2019, 17:47

Optimus hat geschrieben:
Di 26. Nov 2019, 17:43
HoWe1909 hat geschrieben:
Di 26. Nov 2019, 17:36
Was hat Paco eigentlich?
Er hat sich beim Zweikampf mit SCP-Verteidiger Jamilu Collins eine offene Wunde am Bein zugezogen.
Hat also nichts mit seiner angeblichen "Verletzungsanfälligkeit" zu tun. ;)
Verletzt & "Magen-Darm".

Antworten