Mahmoud Dahoud [8]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
Lk75
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 311
Registriert: Di 18. Jun 2019, 18:37

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#41 Beitrag von Lk75 » Di 25. Jun 2019, 19:08

mek hat geschrieben:
Tschuttiball hat geschrieben:
Master James hat geschrieben:Dahoud hat zur kommenden Saison die Trikotnummer 8. Sollte ggf. geändert werden.

Quelle BVB.de ^^
Steht das echt da, dass die Nr. 8 evtl doch nicht Dahoud kriegt?
Nein.
Und Günni kommt auch nicht Leute. Hört auf zu träumen!
Häh, ich dachte, günni wäre fest.
Und wenn jetzt die 8 nicht vergeben wird, dann doch wohl, um sie für günni frei zu halten. Das war schließlich seine einzige Bedingung für eine Rückkehr :lol:

Benutzeravatar
El Emma
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 742
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 22:07

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#42 Beitrag von El Emma » Di 25. Jun 2019, 19:22

Mir kommt der ähnlich vor wie der andere Mo, den wir noch vor Kurzem hier hatten: Leitner.
Man möchte bei deren Aktionen anfangs "Aaahaaah" ausrufen - und endet dann meistens mit einem "Ouuuuh!"

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4198
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#43 Beitrag von Tschuttiball » So 30. Jun 2019, 22:26

Meint ihr durch das U21-Turnier hat sich bei ihm was in Sachen Selbstvertrauen geändert?

Für mich eher nicht. Sein Spiel ist zwischenzeitlich immer noch vom Leichtsinn geprägt. Hat nun schon mehr als 2x einen Risiko Fehlpass nach hinten gespielt und seine Kollegen in Bedrängnis gebracht.

Sehe nicht, wie er so bei uns eine tragende Rolle spielen soll. Würde ihm raten einen Verein zu suchen wo er regelmäßig in der Startelf steht. Gleichzeitig sollten wir selbst noch einen 8er mit Erfahrung holen.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Der Olaf
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 574
Registriert: So 16. Jun 2019, 14:03

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#44 Beitrag von Der Olaf » So 30. Jun 2019, 22:32

Tschuttiball hat geschrieben:Meint ihr durch das U21-Turnier hat sich bei ihm was in Sachen Selbstvertrauen geändert?

Für mich eher nicht. Sein Spiel ist zwischenzeitlich immer noch vom Leichtsinn geprägt. Hat nun schon mehr als 2x einen Risiko Fehlpass nach hinten gespielt und seine Kollegen in Bedrängnis gebracht.

Sehe nicht, wie er so bei uns eine tragende Rolle spielen soll. Würde ihm raten einen Verein zu suchen wo er regelmäßig in der Startelf steht. Gleichzeitig sollten wir selbst noch einen 8er mit Erfahrung holen.
Hinten sehe ich ihn nicht so schlimm wie vorne, dort steht er entweder im Weg, spielt den falschen Pass oder bring den 100%igen nicht unter
Deutscher Meister: 1956, 1957, 1963, 1995, 1996, 2002, 2011, 2012
DFB-Pokalsieger: 1965, 1989, 2012, 2017
Supercup-Sieger: 1989, 1995, 1996, 2013, 2014, 2019
Champions-League-Sieger: 1997
Europacup der Pokalsieger: 1966
Weltpokal-Sieger: 1997

Benutzeravatar
Bart65
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 604
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 20:06
Wohnort: Lünen

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#45 Beitrag von Bart65 » So 30. Jun 2019, 22:37

Nach 20 Minuten hätte ich keinen Pfifferling auf die Truppe gegeben, dann wurde es besser, ohne so richtig gut zu sein.

Spanien eben besser, und somit zu recht U21-Weltmeister.

(Sorry, falscher Thread)

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2436
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#46 Beitrag von emma66 » So 30. Jun 2019, 22:44

Bart65 hat geschrieben:Nach 20 Minuten hätte ich keinen Pfifferling auf die Truppe gegeben, dann wurde es besser, ohne so richtig gut zu sein.

Spanien eben besser, und somit zu recht U21-Weltmeister.

(Sorry, falscher Thread)
meines wissens sind die nur europameister.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
BOR-usse
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 550
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:25
Wohnort: Bocholt

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#47 Beitrag von BOR-usse » So 30. Jun 2019, 22:55

Ich glaub, ehrlich gesagt, nicht mal, ob es was bringen würde, ihn auf Leihbasis abzugeben und auf eine Leistungsexplosion zu hoffen. Mo wäre bei einem mittelmäßigen Verein bestimmt gut aufgehoben, aber für die Spitze reicht es bei ihm nicht.

Benutzeravatar
crborusse
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 845
Registriert: Do 13. Jun 2019, 00:03

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#48 Beitrag von crborusse » So 30. Jun 2019, 22:59

Dahoud ist irgendwie ein genialer Fußballer, der nicht richtig bei der Sache ist. Er hat eine ganz starke Technik, spielt dann plötzlich unfassbare Fehlpässe. Man kann das kaum erklären. Ich denke, dass er unseren Ansprüchen nicht gewachsen ist.
Statistik zum Revierderby: Jedes Mal, wenn der BVB gegen Schalke gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat, wurde Schalke nicht Deutscher Meister.

Schorsch
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 293
Registriert: Do 13. Jun 2019, 12:38

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#49 Beitrag von Schorsch » Mo 1. Jul 2019, 11:25

Wenn er Platz hat, legt er los. Manchmal explodiert er regelrecht und lässt all das erkennen, weswegen man ihn geholt hat. Dann wird er plötzlich nervös(?), fängt an hin und her zu denken und fabriziert diese unerklärlich wirkenden Fehlpässe. Unter Druck zeigt sich diese Nervosität gelegentlich schon vor der Ballannahme.

Insgesamt wirken seine Auftritte dennoch eine Spur unerklärlich.

Master James
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 52
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:21
Wohnort: Köln

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#50 Beitrag von Master James » Mo 1. Jul 2019, 11:52

Ich persönlich habe viel von Dahoud gehalten bzw. war/bin von seinem Talent überzeugt.

Mittlerweile glaube ich aber nicht mehr, dass er sich in Dortmund durchsetzen wird. Genie und Wahnsinn wechseln sich im Spiel bei ihm zu oft ab.

Lk75
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 311
Registriert: Di 18. Jun 2019, 18:37

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#51 Beitrag von Lk75 » Mo 1. Jul 2019, 14:32

Master James hat geschrieben:Ich persönlich habe viel von Dahoud gehalten bzw. war/bin von seinem Talent überzeugt.

Mittlerweile glaube ich aber nicht mehr, dass er sich in Dortmund durchsetzen wird. Genie und Wahnsinn wechseln sich im Spiel bei ihm zu oft ab.
Er kann sich , so glaube ich, manchmal eben nicht genug auf das Spiel konzentrieren.

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 970
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#52 Beitrag von LEF » Mo 1. Jul 2019, 15:23

Ach der Kerl scheint mir auch so ein ewiges Talent zu bleiben.
Dieses alternierende "Hui und Pfui" reicht halt nicht.
Sein Spiel ist einfach zu fehlerhaft. Gerade wenn wir gegen Mannschaften antreten, welche nur darauf warten, dass wir einen Fehlpass spielen, um dann zu kontern, bringt uns ein Dahoud nicht weiter....ganz im Gegenteil.
Mein Fußballsachverstand sagt mir: Spieler abgeben.

Benutzeravatar
RheinSiegBorusse
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 48
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 08:44

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#53 Beitrag von RheinSiegBorusse » Mo 1. Jul 2019, 15:32

Ich würde Ihn tendenziell mittlerweile auch abgeben.

Ich war total begeistert als man Ihn verpflichtet hat. Finde auch das immer wieder zu sehen ist, welch enormes Potenzial
da schlummert, aber eine wirklich Weiterentwicklung ist leider nicht zu sehen.

Im Gegenteil, ich fand Ihn zu Vfl Zeiten deutlich stärker/effektiver und war eigentlich schon ziemlich erschrocken über seine
Performance im U21 Endspiel. So hilft er uns definitiv nicht weiter. Leider
"Nein, liebe Zuschauer, das ist keine Zeitlupe. Der läuft wirklich so langsam." (Werner Hansch) :lol:

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2436
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#54 Beitrag von emma66 » Mo 1. Jul 2019, 15:53

RheinSiegBorusse hat geschrieben:Ich würde Ihn tendenziell mittlerweile auch abgeben.

Ich war total begeistert als man Ihn verpflichtet hat. Finde auch das immer wieder zu sehen ist, welch enormes Potenzial
da schlummert, aber eine wirklich Weiterentwicklung ist leider nicht zu sehen.

Im Gegenteil, ich fand Ihn zu Vfl Zeiten deutlich stärker/effektiver und war eigentlich schon ziemlich erschrocken über seine
Performance im U21 Endspiel. So hilft er uns definitiv nicht weiter. Leider
mir geht es genauso, und ich glaube das werden viele sagen, was du da geschrieben hast, man war begeistert als er verpflichtet wurde, aber mit der zeit kam die ernüchterung, weil er sich nicht zu dem entwickelt, was man erhofft hat. und das u 21 endspiel, war leider der bisherige höhepunkt.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Shafirion
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 843
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#55 Beitrag von Shafirion » Mo 1. Jul 2019, 18:41

Die U21-EM fing bei ihm ja ganz vielversprechend an, aber was da in den fünf Spielen schon wieder an Konzentrations- und Flüchtigkeitsfehlern (sowohl Passspiel als auch Ballannahme) drin war, das ist schon heftig. Und das bei einem zentralen Mittelfeldspieler, wo du weitestgehend fehlerfreies Spiel bräuchtest. Mir fehlt da auch der Glaube langsam.

Stumpen
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1025
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#56 Beitrag von Stumpen » Mo 1. Jul 2019, 21:00

... er muss spielen. bei uns wir er nicht auf ausreichende einsatzzeiten kommen. verleihen bzw. verkaufen, wäre vielleicht für ihn besser, als ein weiterer verbleib beim BVB.

und ja, werbung sieht etwas anders aus.

Benutzeravatar
Winnido
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 192
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:14

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#57 Beitrag von Winnido » Mo 1. Jul 2019, 21:03

Sehe ich leider ganz genauso

Benutzeravatar
Der Olaf
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 574
Registriert: So 16. Jun 2019, 14:03

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#58 Beitrag von Der Olaf » Mo 1. Jul 2019, 21:08

Er ist nicht wirklich angekommen, hat aber alle Veranlagungen. Leihe wäre eine Möglichkeit.
Deutscher Meister: 1956, 1957, 1963, 1995, 1996, 2002, 2011, 2012
DFB-Pokalsieger: 1965, 1989, 2012, 2017
Supercup-Sieger: 1989, 1995, 1996, 2013, 2014, 2019
Champions-League-Sieger: 1997
Europacup der Pokalsieger: 1966
Weltpokal-Sieger: 1997

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2364
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#59 Beitrag von Zubitoni » Mo 1. Jul 2019, 21:59

mittlerweile würde mich ein verkauf von mo nicht mehr schocken. erstens sieht man zu wenig entwicklung. zum anderen müssen wir irgendwie auf einen kader deutlich unter 30 kommen. jeder einzelne hilft da.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 757
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Mahmoud Dahoud [19]

#60 Beitrag von Bor-ussia09 » Di 2. Jul 2019, 06:24

RheinSiegBorusse hat geschrieben:Ich würde Ihn tendenziell mittlerweile auch abgeben.

Ich war total begeistert als man Ihn verpflichtet hat. Finde auch das immer wieder zu sehen ist, welch enormes Potenzial
da schlummert, aber eine wirklich Weiterentwicklung ist leider nicht zu sehen.

Im Gegenteil, ich fand Ihn zu Vfl Zeiten deutlich stärker/effektiver und war eigentlich schon ziemlich erschrocken über seine
Performance im U21 Endspiel. So hilft er uns definitiv nicht weiter. Leider

Mittlerweile fehlt mir auch der Glaube , dass Dahoud beim BVB den nächsten Schritt macht.
Ein Tapetenwechsel auch als Leihe würde ich in Betracht ziehen.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Antworten