Mario Götze

Wer kommt? Wer geht?
Antworten
Nachricht
Autor
Shafirion
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 676
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Mario Götze [10]

#421 Beitrag von Shafirion » Mi 18. Sep 2019, 18:16

Bernd1958 hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 17:02
Es gibt halt Unterschiede in der Auffassung über Sinn und Zweck der Rotation. Die einen sagen: Rotation am Anfang garnicht, die Mannschaft muss sich einspielen. Belastungssteuerung ist uninteressant. Die anderen sagen halt das Gegenteil. Und ich bin nun mal dafür sehr früh in der Saison mit der Rotation anzufangen um dadurch dem gesamten Kader die Möglichkeit zu geben zu spielen und Praxis zu sammeln. Im übrigen entzündet sich der "streit" eben mehr an einem Götze, weil der ganz anders polarisiert als an einem Zagadou, der auch links liegen gelassen wird.
Nur was ist denn wenn sich unsere "Nicht Rotierer" verletzen? Wer soll dann ohne großartige Spielpraxis einspringen und die Fahne hoch halten? Diese Spieler die vorher von Favre nicht eingesetzt wurden? Das kann man von den Balerdis, Götzes, Schmelzer, Dahouds oder Zagadous ja wohl nicht verlangen, oder?
Und mir graut davor wenn sich Paco verletzt und wir ständig mit JBL da vorne in der Spitze rumspielen. Denn Götze ist unter Favre für diese Position ja wohl nicht mehr vorgesehen.
Aber gut ist, dass kein Journalist mehr nachfragt was mit Götze ist....So bleibt die Diskussion eigentlich nur unter Fans. Und dass das Westfalenstadion mal nach ihm rufen wird ist ja auch nicht zu erwarten. Also ist für beide Seiten eine Trennung zum Saisonende das Beste.
Ich bin auch ein Anhänger früher - präventiver - Rotation. Aber auch hier muss man doch das große Ganze im Blick behalten. Wir haben in den ersten vier Spielen schon verletzungsbedingt Hazard, Witsel, Piszceck und Schulz ersetzen müssen. Insofern war eine gewisse Rotation erzwungen, da muss man nicht ohne Not zusätzlich das Team durcheinanderwürfeln.

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1942
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Mario Götze [10]

#422 Beitrag von Bernd1958 » Mi 18. Sep 2019, 18:42

Dann siehst Du also Pischu, Hazard, Witsel und Schulz als Stammspieler? Bei Witsel totale Übereinstimmung, bei Schulz zu 50% ( sehe Guerreiro stärker und Schulz als Backup zu Guerreiro ) und bei Pischu sehe ich auch eher Hakimi als Stamm und Pischu als "Auslaufmodell". Und Hazard ist für mich bislang keine Verstärkung.
Witsel hat ein Spiel verletzungsbedingt verpasst, also war das nur eine verletzungsbedingte Rotation.
Aber wie gesagt, für mich ist präventive Rotation wichtig und wenn man bedenkt wieviele Nationalspieler noch bei ihren Nationalmannschaften spielen mussten, dann wäre das im Rahmen einer Belastungssteuerung für mich sehr wichtig. Aber gehört doch alles irgendwie nicht in den Götze Thread, oder?
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Lk75
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 311
Registriert: Di 18. Jun 2019, 18:37

Re: Mario Götze [10]

#423 Beitrag von Lk75 » Mi 18. Sep 2019, 18:43

Bernd1958 hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 17:02
Es gibt halt Unterschiede in der Auffassung über Sinn und Zweck der Rotation. Die einen sagen: Rotation am Anfang garnicht, die Mannschaft muss sich einspielen. Belastungssteuerung ist uninteressant. Die anderen sagen halt das Gegenteil. Und ich bin nun mal dafür sehr früh in der Saison mit der Rotation anzufangen um dadurch dem gesamten Kader die Möglichkeit zu geben zu spielen und Praxis zu sammeln. Im übrigen entzündet sich der "streit" eben mehr an einem Götze, weil der ganz anders polarisiert als an einem Zagadou, der auch links liegen gelassen wird.
Nur was ist denn wenn sich unsere "Nicht Rotierer" verletzen? Wer soll dann ohne großartige Spielpraxis einspringen und die Fahne hoch halten? Diese Spieler die vorher von Favre nicht eingesetzt wurden? Das kann man von den Balerdis, Götzes, Schmelzer, Dahouds oder Zagadous ja wohl nicht verlangen, oder?
Und mir graut davor wenn sich Paco verletzt und wir ständig mit JBL da vorne in der Spitze rumspielen. Denn Götze ist unter Favre für diese Position ja wohl nicht mehr vorgesehen.
Aber gut ist, dass kein Journalist mehr nachfragt was mit Götze ist....So bleibt die Diskussion eigentlich nur unter Fans. Und dass das Westfalenstadion mal nach ihm rufen wird ist ja auch nicht zu erwarten. Also ist für beide Seiten eine Trennung zum Saisonende das Beste.
Genau mein Reden Bernd. Ich brauche dem nix hinzu zufügen ;)

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3507
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Mario Götze [10]

#424 Beitrag von Tschuttiball » Mi 18. Sep 2019, 19:20

Götze kann sich im Training anbieten, wenn er so gut trainiert und sich aufdrängt, dann wird Mario auch seine Einsatzminuten bekommen! Einige scheinen hier regelrecht Probleme zu suchen oder schlimmer: leiden gar an Verfolgungswahn/Paranoia wenn es um Favre geht. Aiaiai...
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2261
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Mario Götze [10]

#425 Beitrag von emma66 » Mi 18. Sep 2019, 19:25

Tschuttiball hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 19:20
Götze kann sich im Training anbieten, wenn er so gut trainiert und sich aufdrängt, dann wird Mario auch seine Einsatzminuten bekommen! Einige scheinen hier regelrecht Probleme zu suchen oder schlimmer: leiden gar an Verfolgungswahn/Paranoia wenn es um Favre geht. Aiaiai...
den verdacht habe ich schon länger.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Lk75
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 311
Registriert: Di 18. Jun 2019, 18:37

Re: Mario Götze [10]

#426 Beitrag von Lk75 » Mi 18. Sep 2019, 19:36

Tschuttiball hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 19:20
Götze kann sich im Training anbieten, wenn er so gut trainiert und sich aufdrängt, dann wird Mario auch seine Einsatzminuten bekommen! Einige scheinen hier regelrecht Probleme zu suchen oder schlimmer: leiden gar an Verfolgungswahn/Paranoia wenn es um Favre geht. Aiaiai...
Genau so isses.
Ich finde auch weiterhin, dass favre ein guter Trainer ist. Ich würde mir - bei der Reservebank !!!- nur wünschen, dass eine sinnvolle Belastungssteuerung - und glaub mir, davon verstehe ich mehr als die meisten hier- bei ihm Einzug hält.
Das ist aber auch ein Problem von vielen anderen Trainern.

Das einzige, was ich nicht verstehe, ist favres ( sportliche ) Sympathie für Bruun Larsen. Ich sehe bei ihm einfach nicht das Niveau, welches wir suchen.
Und dieses hat absolut nix mit Götze zu tun.

Shafirion
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 676
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Mario Götze [10]

#427 Beitrag von Shafirion » Mi 18. Sep 2019, 19:44

Bernd1958 hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 18:42
Dann siehst Du also Pischu, Hazard, Witsel und Schulz als Stammspieler? Bei Witsel totale Übereinstimmung, bei Schulz zu 50% ( sehe Guerreiro stärker und Schulz als Backup zu Guerreiro ) und bei Pischu sehe ich auch eher Hakimi als Stamm und Pischu als "Auslaufmodell". Und Hazard ist für mich bislang keine Verstärkung.
Witsel hat ein Spiel verletzungsbedingt verpasst, also war das nur eine verletzungsbedingte Rotation.
Aber wie gesagt, für mich ist präventive Rotation wichtig und wenn man bedenkt wieviele Nationalspieler noch bei ihren Nationalmannschaften spielen mussten, dann wäre das im Rahmen einer Belastungssteuerung für mich sehr wichtig. Aber gehört doch alles irgendwie nicht in den Götze Thread, oder?
Also langsam wird es albern. Du beschwerst Dich über fehlende Einsatzzeiten für Götze, propagierst fehlende Rotation und beginnst so eine Diskussion über Rotation, um Dich dann zu beschweren, das gehöre nicht in den Götze-Thread...
Ob Piszu, Schulz oder Hazard als Stammspieler zu klassifizieren sind, spielt im Übrigen keine Rolle. Es geht doch einzig darum, dass sie anfangs gespielt haben und verletzungsbedingt ersetzt werden mussten. Dadurch gab es erzwungene Wechsel und das führt dazu, dass man nicht ohne weiteres zusätzlich groß rotiert.
Du hast Dich einfach total auf die Personalie Götze eingeschossen, fängst um sie herum konstruierte Grundsatzdiskussionen an und beschwerst Dich dann, dass andere darauf eingehen.

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1942
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Mario Götze [10]

#428 Beitrag von Bernd1958 » Mi 18. Sep 2019, 20:08

Ich wollte mich nicht beschweren, sondern selber maßregeln. Rotationsdiskusdion gehört nicht in den Götze Thread. So war das gemeint. Sorry, wenn das falsch übergekommen ist.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Steffi1969
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 118
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 23:43
Wohnort: Dortmund

Re: Mario Götze [10]

#429 Beitrag von Steffi1969 » Mi 18. Sep 2019, 20:17

Bernd1958 hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 20:08
Ich wollte mich nicht beschweren, sondern selber maßregeln. Rotationsdiskusdion gehört nicht in den Götze Thread. So war das gemeint. Sorry, wenn das falsch übergekommen ist.
Ich kann mich noch gut an die 1. Saison unter Tuchel erinnern. In der Hinrunde hat der in jedem Spiel eine andere Mannschaft auf den Platz gestellt. Da hat jeder, mich eingeschlossen, gemotzt, dass man sich so nie einspielen kann. Und das ist auch so.

Ich finde es richtig, dass Favre zunächst immer die beste Elf auf den Platz stellt. Hat auch damit zu tun, dass der Start gelingt und Selbstvertauen und -bewusstsein entsteht.

Rotation kommt noch ganz von selbst und wenn wir Glück haben, dass sich nicht viele verletzen und diese in größerem Umfang notwendig wird, sehe ich darin auch kein Problem, ein, zwei Spieler zu rotieren. Die kommen dann in einer selbstsicheren Truppe, denke ich, gut zurecht.
Bitte nicht widersprechen, ich habe immer Recht. :!:

Lk75
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 311
Registriert: Di 18. Jun 2019, 18:37

Re: Mario Götze [10]

#430 Beitrag von Lk75 » Mi 18. Sep 2019, 20:45

Steffi1969 hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 20:17
Bernd1958 hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 20:08
Ich wollte mich nicht beschweren, sondern selber maßregeln. Rotationsdiskusdion gehört nicht in den Götze Thread. So war das gemeint. Sorry, wenn das falsch übergekommen ist.
Ich kann mich noch gut an die 1. Saison unter Tuchel erinnern. In der Hinrunde hat der in jedem Spiel eine andere Mannschaft auf den Platz gestellt. Da hat jeder, mich eingeschlossen, gemotzt, dass man sich so nie einspielen kann. Und das ist auch so.

Ich finde es richtig, dass Favre zunächst immer die beste Elf auf den Platz stellt. Hat auch damit zu tun, dass der Start gelingt und Selbstvertauen und -bewusstsein entsteht.

Rotation kommt noch ganz von selbst und wenn wir Glück haben, dass sich nicht viele verletzen und diese in größerem Umfang notwendig wird, sehe ich darin auch kein Problem, ein, zwei Spieler zu rotieren. Die kommen dann in einer selbstsicheren Truppe, denke ich, gut zurecht.
Es wird wohl eine ewige Diskussion und auch Einstellung bleiben: Rotation ja oder nein.

Ich persönlich bevorzuge eine maßvolle Rotation. Tuchel zB war mir da auch viel zu radikal.
Und es ist auch gut, wenn vor allem die absoluten Stammspieler, die nunmal das Gerüst bilden, anfangs vermehrt spielen, um eben Strukturen auszubilden.
Dennoch, wenn ein Spiel gut läuft, können stammkräfte entlastet werden oder aber wenn mal ein Reus oder Witsel nicht seinen besten Tag hat, sollten sie auch mal früher ausgewechselt werden dürfen.

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 651
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: Mario Götze [10]

#431 Beitrag von Oli-09-ver » Mi 18. Sep 2019, 21:56

emma66 hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 19:25
Tschuttiball hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 19:20
Götze kann sich im Training anbieten, wenn er so gut trainiert und sich aufdrängt, dann wird Mario auch seine Einsatzminuten bekommen! Einige scheinen hier regelrecht Probleme zu suchen oder schlimmer: leiden gar an Verfolgungswahn/Paranoia wenn es um Favre geht. Aiaiai...
den verdacht habe ich schon länger.
Irgendwie und Irgendwann hab ich aufgehört zu zählen ; )

Aktuell müsste der Herr Favre so gefühlt der 09te Trainer am Stück sein,
welcher die einzigartige Qualität des Viel Diskutierten nicht richtig erkennen kann.

An Zufall mag ich da eigentlich nicht glauben.
Also sind die von Watzke verpflichteten Ubüngsleiter einfach nur unfähige Idioten.

Tja, Herr Watzke. Jetzt sind Sie an der Reihe.
„Ich habe 2009 aufgehört zu trinken und mich mit Weibern zu beschäftigen –
es waren die schlimmsten 20 Minuten meines Lebens“.

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 651
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: Mario Götze [10]

#432 Beitrag von Oli-09-ver » Mi 18. Sep 2019, 22:08

Bernd1958 hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 17:58

Wir sind uns aber doch wohl auch einig - oder auf einer Linie - das viele BVB Anhänger sich über seine Rückkehr gefreut haben...

Es gibt also drei Lager unter den Fans. Die einen lehnen ihn ab, die anderen freuen sich das er da ist und die dritte Fraktion ist neutral und beurteilt nur die Leistung. Und bei dem Spieler Götze ist es sehr extrem. Es gibt auch immer noch Verstrahlte die Hummels Rückkehr beschissen finden und ihn eigentlich nie wieder in unserem Trikot sehen wollen.
Ja natürlich.


Was den Hummels angeht:

Was besseres konnte doch gar nicht passieren.
„Ich habe 2009 aufgehört zu trinken und mich mit Weibern zu beschäftigen –
es waren die schlimmsten 20 Minuten meines Lebens“.

Benutzeravatar
Alfalfa
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 902
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:14

Re: Mario Götze [10]

#433 Beitrag von Alfalfa » Sa 21. Sep 2019, 15:54

Immerhin darf sich Götze aber Hoffnungen machen, kurzfristig wieder mehr Einsatzminuten zu erhalten. Trainer Lucien Favre versicherte nämlich auf der heutigen Pressekonferenz: „Ich habe nichts gegen ihn. Ich denke, wir brauchen alle Spieler. Es wird schnell kommen, dass wir das sehen.“

Insbesondere im stressigen Oktober wolle er die Tiefe des Kaders noch mehr nutzen, verriet der Schweizer, der hinterher schob: „Die Spieler, die momentan nicht spielen, haben auch ein sehr, sehr hohes Niveau.“ Spieler wie Götze also, der bislang erst 23 Minuten Einsatzzeit erhielt.
Vollständiger Artikel: http://www.fussballtransfers.com/bundes ... -vu_109252

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 849
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Mario Götze [10]

#434 Beitrag von cloud88 » So 22. Sep 2019, 13:12

Alfalfa hat geschrieben:
Sa 21. Sep 2019, 15:54
Immerhin darf sich Götze aber Hoffnungen machen, kurzfristig wieder mehr Einsatzminuten zu erhalten. Trainer Lucien Favre versicherte nämlich auf der heutigen Pressekonferenz: „Ich habe nichts gegen ihn. Ich denke, wir brauchen alle Spieler. Es wird schnell kommen, dass wir das sehen.“

Insbesondere im stressigen Oktober wolle er die Tiefe des Kaders noch mehr nutzen, verriet der Schweizer, der hinterher schob: „Die Spieler, die momentan nicht spielen, haben auch ein sehr, sehr hohes Niveau.“ Spieler wie Götze also, der bislang erst 23 Minuten Einsatzzeit erhielt.
Vollständiger Artikel: http://www.fussballtransfers.com/bundes ... -vu_109252
Setzt er in im Oktober nicht ein wird es ein Bumerang.

Fällt Paco oder Reus verletzt aus wegen Muskulärer Probleme wird es auf Favre zurück geführt werden. Sinn von Ration ist es das Spieler wie Reus nicht zu stark belastet sind und genug Regenerations Phasen bekommen. Dazu das mann auch von der Bank 3-4 Spieler bringen kann die voll im Saft sind.

Wenn man mit Götze so wie Favre bisher nicht plant hätte man es im Sommer kommunizieren müssen und sich getrennt. Ich sehe hier Potenzial das es intern noch zu ärger führen kann.

Das Götze in den Medien so ein Thema ist liegt zuletzt aber auch daran das Hazard, Brandt und Larsen nicht richtig überzeugt haben. Alle 3 spielen schwankend und haben wie Dahoud Licht und Schatten im Spiel. Selbst Reus hat bis auf die letzten 2 Spiele nicht gut gespielt.

Wenn Götze bis zum Winter weiterhin nur auf der Bank sitzt wird es aufjedenfall Verlierer geben neben Götze. Die Verantwortlichen wollten Verlängern das ist fakt und der Trainer setzt 0 auf ihn. Geht es Sportlich gut aus und man ist in der CL und Pokal weiter und in der LIga auf Platz 1 oder ganz nah dran wird man Favre recht geben, ist es anders wird man es gegen ihn auslegen.

Stumpen
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 907
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Mario Götze [10]

#435 Beitrag von Stumpen » So 22. Sep 2019, 14:52

... ich finde schon dass Hazard, Brandt und Larsen überzeugen. Weltklasse ist sicherlich keiner, aber unterm Strich stehen da ordentliche Leistungen. Kein Vergleich zum 1.ten Jahr von Götze.

smolli91
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 215
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:23
Wohnort: Thurgau (CH)

Re: Mario Götze [10]

#436 Beitrag von smolli91 » So 22. Sep 2019, 17:32

Er soll im Winter wechseln, allein schon aus dem Grund, dass dann die elende Diskussion zu ende ist. Geht mir dermassen aufn Sack mitlerweile.

Benutzeravatar
Bart65
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 604
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 20:06
Wohnort: Lünen

Re: Mario Götze [10]

#437 Beitrag von Bart65 » So 22. Sep 2019, 17:43

smolli91 hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 17:32
Er soll im Winter wechseln, allein schon aus dem Grund, dass dann die elende Diskussion zu ende ist. Geht mir dermassen aufn Sack mitlerweile.
Smolli, du sprichst mir aber sowas von aus dem Herzen!!!!

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3507
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Mario Götze [10]

#438 Beitrag von Tschuttiball » So 22. Sep 2019, 18:39

Bart65 hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 17:43
smolli91 hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 17:32
Er soll im Winter wechseln, allein schon aus dem Grund, dass dann die elende Diskussion zu ende ist. Geht mir dermassen aufn Sack mitlerweile.
Smolli, du sprichst mir aber sowas von aus dem Herzen!!!!
Kann euch beiden nur Zustimmen. Hoffe man beendet das Kapitel rasch. Es wird nämlich so oder so nur Diskussionen geben.
Der VAR scheitert in Deutschland nicht an der Technik, sondern an den handelnden Personen.
Tschuttiball

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1942
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Mario Götze [10]

#439 Beitrag von Bernd1958 » So 22. Sep 2019, 19:05

Aber nimmt man die erste Halbzeit vom Frankfurt Spuel als Maßstab, dann haben weder Reus noch Paco noch Hazard oder Sancho irgendeine Berechtigung zu spielen. Das ist grottig von denen.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2261
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Mario Götze [10]

#440 Beitrag von emma66 » So 22. Sep 2019, 20:03

Bernd1958 hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 19:05
Aber nimmt man die erste Halbzeit vom Frankfurt Spuel als Maßstab, dann haben weder Reus noch Paco noch Hazard oder Sancho irgendeine Berechtigung zu spielen. Das ist grottig von denen.
hazard würde ich davon ausnehmen.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Antworten