Mario Götze

Wer kommt? Wer geht?
Antworten
Nachricht
Autor
vorstoper
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 148
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:16

Re: Mario Götze [10]

#401 Beitrag von vorstoper » Mi 18. Sep 2019, 12:02

Klar ,der ersatztorwart.

Benutzeravatar
Happy09
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 175
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:26

Re: Mario Götze [10]

#402 Beitrag von Happy09 » Mi 18. Sep 2019, 12:04

Stumpen, Oli, Emma66 hinsichtlich Götze immer der gleiche ....!

Man kann ja ruhig anderer Meinung sein, aber es wäre auch schön, wirkliche Argumente zu liefern.
Götze ist und bleibt ein Reizthema.
Aber diese einseitigen Beiträge sind schon :oops: .

Benutzeravatar
La Roja
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 545
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Mario Götze [10]

#403 Beitrag von La Roja » Mi 18. Sep 2019, 12:16

bist du der meinung,daß es ausser dem götze keinen anderen mehr in der mannschaft gibt, die für einen marco spielen können? und vor allem die das gerne machen würden.
In erster Linie ging es mir speziell gestern darum, dass man die dritte Wechseloption nicht genutzt hat. Da die Defensive gestern bärenstark zusammengespielt hat, war es für mich keine Option, daran noch gegen Ende des Spiels etwas zu ändern. Da die Breite unseres Kaders durchaus in dieser Größe Sinn macht, wäre es für mich nur logisch gewesen, diese Breite auch auszunutzen, im Hinblick auf Spielpraxis, im Hinblick auf Belastungssteuerung. Und da wäre Götze für mich tatsächlich die Alternative gewesen.
Götze scheint nicht gut genug für Barca zu sein, nicht gut genug für Leverkusen und auch keine gute Lösung für einen Aufsteiger - ja, für was reicht es denn dann überhaupt? Und das kann ich nicht verstehen, denn man hat auch mit anderen Spielern in dieser Transferperiode Klartext gesprochen. Dann wäre Götze einfach auch keine Alternative für die Bank.
Und das sehe ich eben anders, so dass ich einfach denke, dass er dann auch mal zum Zug kommen sollte. Wie soll er uns denn sonst helfen?
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

Benutzeravatar
twixxt
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 19
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:56
Wohnort: Düsseldorf

Re: Mario Götze [10]

#404 Beitrag von twixxt » Mi 18. Sep 2019, 12:17

Happy09 hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 12:04
Stumpen, Oli, Emma66 hinsichtlich Götze immer der gleiche ....!

Man kann ja ruhig anderer Meinung sein, aber es wäre auch schön, wirkliche Argumente zu liefern.
Götze ist und bleibt ein Reizthema.
Aber diese einseitigen Beiträge sind schon :oops: .
Danke Happy09, bin voll Deiner Meinung. Fast immer mehr oder weniger gleiche Wortwahl, Argumente Fehlanzeige. Immer nur, "Wechsel in den Süden, kann ich nicht verzeihen ..." und so weiter und so fort. Mimimi.
Kann ja sein, dass das so eine Art Selbstbefriedigung ist, aber dann ist dieses Forum der falsche Ort.
Wie oft müssen hier verschiedene Leute schreiben, dass diese Meinungen oft genug wiederholt wurden und das der Bedarf an Wiederholungen gegen Null geht?

Benutzeravatar
Optimus
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Mario Götze [10]

#405 Beitrag von Optimus » Mi 18. Sep 2019, 13:13

Happy09 hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 12:04
Stumpen, Oli, Emma66 hinsichtlich Götze immer der gleiche ....!

Man kann ja ruhig anderer Meinung sein, aber es wäre auch schön, wirkliche Argumente zu liefern.
Götze ist und bleibt ein Reizthema.
Aber diese einseitigen Beiträge sind schon :oops: .
Warum Argumente. Mit Sarkasmus und Ironie erreichste doch mehr. :cry:
Sarkasmus:
Sarkasten sind häufig verbittert und verletzend, doch sind dafür eher Enttäuschung und Frustration verantwortlich, die gerade belegen, dass sarkastische Menschen sich von Normen und Werten innerlich noch nicht, wie zynische Menschen, verabschiedet haben.
Das ist nicht von mir. :o Damit meine ich auch keinen der erwähnten User. :shh:
Ironie:
Der Ironiker sagt das Gegenteil von dem, was er meint, und zwar so, dass man trotzdem versteht, was er meint. Zumindest in der Theorie.
https://sarkasmus-ironie-zynismus.de
Alles wird gut und das Thema Mario Götze wird noch ein positives Ende nehmen. Entweder durch Leistung und Verlängerung oder Abgang. Mit beiden kann ich gut leben.
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Stumpen
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1000
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Mario Götze [10]

#406 Beitrag von Stumpen » Mi 18. Sep 2019, 13:15

... These, Götze spielt nicht, weil er im Training nicht überzeugt. Gegenargumente?

These, kein Trainer der Welt lässt seinen besten Spieler auf der Bank. Ergo ist Götze wohl nicht der beste Spieler im Team. Gegenargumente?

These, dankbare Spieler, die sich ihrem Club verbunden fühlen, würden auch für weniger Geld und weniger Einsatzzeit bei diesem Club bleiben. Götze mag uns dankbar sein, aber trotzdem nicht die Verbundenheit aufbringen sein Vertrag für lächerliche 8mio im Jahr plus Werbung, verlängern. Von 8mio kann letztlich ein Götze nicht leben. Er wird ablösefrei wechseln, um dann für 4-5mio irgendwo zu spielen. Wer glaubt hier, daß es anders kommt.

Der ein oder andere übertreibt in die eine richtung, andere in die andere Richtung. Die Wahrheit wird wohl irgendwo dazwischen liegen.

Benutzeravatar
Optimus
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Mario Götze [10]

#407 Beitrag von Optimus » Mi 18. Sep 2019, 13:20

Stumpen hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 13:15


Der ein oder andere übertreibt in die eine richtung, andere in die andere Richtung. Die Wahrheit wird wohl irgendwo dazwischen liegen.
:thumbup:
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2350
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Mario Götze [10]

#408 Beitrag von emma66 » Mi 18. Sep 2019, 13:31

Optimus hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 13:13
Happy09 hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 12:04
Stumpen, Oli, Emma66 hinsichtlich Götze immer der gleiche ....!

Man kann ja ruhig anderer Meinung sein, aber es wäre auch schön, wirkliche Argumente zu liefern.
Götze ist und bleibt ein Reizthema.
Aber diese einseitigen Beiträge sind schon :oops: .
Warum Argumente. Mit Sarkasmus und Ironie erreichste doch mehr. :cry:
Sarkasmus:
Sarkasten sind häufig verbittert und verletzend, doch sind dafür eher Enttäuschung und Frustration verantwortlich, die gerade belegen, dass sarkastische Menschen sich von Normen und Werten innerlich noch nicht, wie zynische Menschen, verabschiedet haben.
Das ist nicht von mir. :o Damit meine ich auch keinen der erwähnten User. :shh:
Ironie:
aber mal eben hier hineinmobben und dann sofort behaupten keinen der user hier zu meinen. du solltest auch andere als deine meinung akzeptieren und zynisch sind meine komentare zu götze ja wohl nun keinesfallsl. also halte dich ein wenig zurück.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
twixxt
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 19
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:56
Wohnort: Düsseldorf

Re: Mario Götze [10]

#409 Beitrag von twixxt » Mi 18. Sep 2019, 13:55

emma66 hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 13:31
Optimus hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 13:13
Happy09 hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 12:04
Stumpen, Oli, Emma66 hinsichtlich Götze immer der gleiche ....!
Warum Argumente. Mit Sarkasmus und Ironie erreichste doch mehr. :cry:
aber mal eben hier hineinmobben und dann sofort behaupten keinen der user hier zu meinen. du solltest auch andere als deine meinung akzeptieren und zynisch sind meine komentare zu götze ja wohl nun keinesfallsl. also halte dich ein wenig zurück.
Also hier muss ich Emma66 mal zur Seite springen. Von Ironie ist da keine Spur. Das ist offensichtlich so gemeint wie geschrieben. Und sarkastisch sind die Beiträge m.E. nach auch nicht. Da kann ich keinen Spott rauslesen. Vielmehr geht es m.A. dabei um Nicht Verzeihen Können. Der ist aber zu den Untoten übergelaufen und das verzeihe ich nie und nimmer.
Die Meinung / Einstellung kann jeder gerne habe, wir haben sie auch alle zur Kenntnis genommen. Gefühlt 100 Mal.
Und jetzt mal etwas Neues? Neue Aspekte? Wäre schön.
Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Lk75
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 311
Registriert: Di 18. Jun 2019, 18:37

Re: Mario Götze [10]

#410 Beitrag von Lk75 » Mi 18. Sep 2019, 14:32

Oli-09-ver hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 10:00
Der Olaf hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 08:12
Bernd1958 hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 07:36
Nachdem er gestern gegen Barca,als einer der erfahrensten ChampionsLeague Spieler des BVB, wieder nicht eingesetzt wurde und der Trainer lieber nur zweimal wechselt statt Götze zu bringen gehe ich davon aus, dass da irgendwo ein Tischtuch zerschnitten ist. Warum auch immer. Ich prophezeie: Götze wird unter Favre keine Chance mehr bekommen und wird den Verein in der Winterpause für wenig Geld verlassen. Und das hat nicht nur monitäre Gründe.
Vielleicht hätte er nicht Klatschen sollen :mrgreen:
Stimmt :D
Diese Nummer kommt ja auch noch obendrauf - aber egal.

MG hat mit seinem damaligen Wechsel eine Kraterlanschaft der übelsten Sorte hinterlassen........Fakt!

Und für die eher konservativ eingestellten Fans, also die Speerspitze jeglicher Lebensform,
ist er damit einfach nur frühzeitig gestorben..............RIP.

In stiller Trauer.



Ah, prima . Der -LK75- hat es auch hierhin geschafft. Das freut mich sehr!


OK,
auch wenn dadurch natürlich der "Super Mario Fanclub" endgültig versammelt ist......... 8-)
Aber da muss man durch.
Weißte Oli , ich bin mit all dem ganzen wesentlich länger als Du verbandelt.
Das galt nicht nur für westline, das gilt auch für hier.

Das ganze hat überhaupt nix mit Götze - Fan- Club zu tun.
Ich kann sehr gut akzeptieren, dass er nicht spielt und auch ich glaube, dass ein Wechsel zu einem anderen Verein das beste für beide Seiten ist.
Dass ich Götze für einen guten Spieler halte, das ist Fakt, aber nicht das, was Du so schreibst. Das sind keine Fakten, sondern Deine persönliche antipathie. Darfst Du gerne haben, kein Problem.
Ich habe auch den ein oder anderen Spieler, den ich spielerisch nicht so wertschätze, aber ich muss da doch nicht persönlich werden, denn keiner der Spieler hat mir etwas getan. Ich kenne keinen einzigen persönlich, so dass ich mir kein Urteil über irgendwen, der bei Dortmund spielt, erlauben kann.

Und ich habe ein Problem, wenn Du es so darstellst, als sei ein Spieler - nur weil er zwischenzeitlich bei einem anderen Verein war- bei allen Fans unten durch, denn das stimmt einfach nicht.

Ich habe und hatte niemals ein Problem damit, dass shinji, hummels oder Mario mal woanders gespielt haben. Fand die rückholaktion daher auch gar nicht schlimm.

Also stell Deine Sicht nicht als allgemeingültig hin. Das ist alles, was ich will.
Und, wenn Du das Wort Fakt oder Faktum benutzt, dann sollte es auch mit Inhalt gefüllt sein.

slig
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 365
Registriert: So 16. Jun 2019, 18:51

Re: Mario Götze [10]

#411 Beitrag von slig » Mi 18. Sep 2019, 14:47

momentan stellen eben reus, sancho, brandt und paco unsere gefährlichsten 4 spieler vorne.
götze ist da zu behäbig. und selbst gegen tiefstehende, wo er immer ein brauchbarer spieler war, hat jetzt eben brandt die nase vorne meiner meinung nach. brandt ist in der mitte sehr gut. kann aber auch fluide mal auf aussen (wobei ich ihn aber da verschenkt sehe).
hier argumentieren ja manche, dass uns ohne ihn etwas fehlen soll. sehe ich nicht so.

götze mit seinem zögern bei der vvl machts dann halt nicht besser.
das ist eine reine sportliche und , daraus folgende, finanzpolitische entscheidung des vereins. er ist nicht der absolut beste spieler, verdient aber so viel. und das muss man als gut arbeitender verein ändern.
sehe das ganz emotionslos.

ihn von der gehaltsliste, und dafür mehr luft für andere oder sogar ein anderer neuer spieler, das wird für den verein keine minusrechnung sein.

Shafirion
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 740
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Mario Götze [10]

#412 Beitrag von Shafirion » Mi 18. Sep 2019, 15:21

Hinter Reus kommt in der Hierarchie erstmal Brandt. Komplett nachvollziehbar für mich.
Vorne hat sich offensichtlich JBL in der Hierarchie zwischen Paco und Götze geschoben. Das wird einigen hier nicht passen, aber auch da lassen sich gute Gründe anführen. JBL bringt die Physis mit, die sowohl Paco als auch Götze fehlt, er ist m.E. kaltschnäuziger vorm Tor, deutlich schneller als Götze - und ein noch äußerst entwicklungsfähiges Top-Talent.

Gleichwohl wird hier nach wenigen Spielen eine merkwürdige Hysterie entfacht. Die Saison ist noch lang, es gibt keine Anzeichen, dass Favre irgendetwas grundlegend gegen Götze hat. Letzte Saison hat er ihn teils in höchsten Tönen gelobt (https://www.kicker.de/1000002033952/video). Gut möglich, dass er schon bald stärker auf Götze setzen wird; aktuell hat der aber das nachsehen. Über den Grund kann man nur spekulieren, wenn man das tägliche Training nicht sieht. Aber wir alle wollten einen stärkeren Kader, den haben wir nun, und da ist es klar, dass es Härtefälle gibt.
Es ist auch die Frage, ob Götze wahnsinnig viel davon hätte, hie und da mal 5-15 Minuten zu bekommen. Mich würde es gar nicht wundern, wenn Götze zeitnah plötzlich in der Startelf steht.

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2081
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Mario Götze [10]

#413 Beitrag von Bernd1958 » Mi 18. Sep 2019, 16:04

Shafirion hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 15:21
.... . Aber wir alle wollten einen stärkeren Kader, den haben wir nun, und da ist es klar, dass es Härtefälle gibt.
Es ist auch die Frage, ob Götze wahnsinnig viel davon hätte, hie und da mal 5-15 Minuten zu bekommen. Mich würde es gar nicht wundern, wenn Götze zeitnah plötzlich in der Startelf steht.
Richtig, nur nutzt Favre den breiteren stärkeren Kader nicht. Rotation im herkömmlichen Sinne ist für ihn ein Fremdwort, bei einer schlechteren Leistungen fliegt man aus der Startelf. Andererseits bevorzugt er Spieler ( Hazard ) , dass auch viele Fans mit dem Kopf schütteln.

Obwohl hier der Götze Thread ist: Hazard hat bislang in dieser Saison nicht gezeigt, dass er gehobenes Bundesliga oder internationales Niveau hat. Im übrigen sagen dass auch viele über seine letzten Jahre in Gladbach. Gehobener Bundesliga Durchschnitt. Aber er war ein Wunschspieler von Favre, also spielt er auch.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 942
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Mario Götze [10]

#414 Beitrag von LEF » Mi 18. Sep 2019, 16:07

Shafirion hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 15:21
Hinter Reus kommt in der Hierarchie erstmal Brandt. Komplett nachvollziehbar für mich.
Vorne hat sich offensichtlich JBL in der Hierarchie zwischen Paco und Götze geschoben. Das wird einigen hier nicht passen, aber auch da lassen sich gute Gründe anführen. JBL bringt die Physis mit, die sowohl Paco als auch Götze fehlt, er ist m.E. kaltschnäuziger vorm Tor, deutlich schneller als Götze - und ein noch äußerst entwicklungsfähiges Top-Talent.

Gleichwohl wird hier nach wenigen Spielen eine merkwürdige Hysterie entfacht. Die Saison ist noch lang, es gibt keine Anzeichen, dass Favre irgendetwas grundlegend gegen Götze hat. Letzte Saison hat er ihn teils in höchsten Tönen gelobt (https://www.kicker.de/1000002033952/video). Gut möglich, dass er schon bald stärker auf Götze setzen wird; aktuell hat der aber das nachsehen. Über den Grund kann man nur spekulieren, wenn man das tägliche Training nicht sieht. Aber wir alle wollten einen stärkeren Kader, den haben wir nun, und da ist es klar, dass es Härtefälle gibt.
Es ist auch die Frage, ob Götze wahnsinnig viel davon hätte, hie und da mal 5-15 Minuten zu bekommen. Mich würde es gar nicht wundern, wenn Götze zeitnah plötzlich in der Startelf steht.
Das sehe ich ähnlich. Es ist viel zu früh, um etwaige Schlussfolgerungen zu ziehen. Die Saison hat doch gerade erst angefangen. Ich denke, dass sowohl der Spieler als auch der Verein, sich weit weniger Gedanken darüber machen, als wir hier.
Immer "ruhig Blut" also :)

Shafirion
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 740
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Mario Götze [10]

#415 Beitrag von Shafirion » Mi 18. Sep 2019, 16:28

Bernd1958 hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 16:04
Shafirion hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 15:21
.... . Aber wir alle wollten einen stärkeren Kader, den haben wir nun, und da ist es klar, dass es Härtefälle gibt.
Es ist auch die Frage, ob Götze wahnsinnig viel davon hätte, hie und da mal 5-15 Minuten zu bekommen. Mich würde es gar nicht wundern, wenn Götze zeitnah plötzlich in der Startelf steht.
Richtig, nur nutzt Favre den breiteren stärkeren Kader nicht. Rotation im herkömmlichen Sinne ist für ihn ein Fremdwort, bei einer schlechteren Leistungen fliegt man aus der Startelf. Andererseits bevorzugt er Spieler ( Hazard ) , dass auch viele Fans mit dem Kopf schütteln.

Obwohl hier der Götze Thread ist: Hazard hat bislang in dieser Saison nicht gezeigt, dass er gehobenes Bundesliga oder internationales Niveau hat. Im übrigen sagen dass auch viele über seine letzten Jahre in Gladbach. Gehobener Bundesliga Durchschnitt. Aber er war ein Wunschspieler von Favre, also spielt er auch.
Das ist alles maßlos übertrieben. Rotation ist für Favre kein Fremdwort, er wird schon noch rotieren, aber wir haben gerade einmal den vierten Spieltag. Genauso wenig stimmt es, dass man bei einer schlechten Leistung sofort aus der Startelf fliegt. Es gibt unzählige Beispiele, die das widerlegen. Was Hazard angeht, so hatte der nun drei durchwachsene Spiele, in denen er allerdings durchaus auch angedeutet hat, was in ihm steckt (guter Pass auf JBL vor dem 4:0 gegen Leverkusen, Traumpass gestern auf Reus). Man darf auch nicht vergessen, dass zwischenzeitlich Brandt für ihn gespielt und enttäuscht hat. Außerdem spielt Hazard bisher auf einer ganz anderen Person als Götze.

Du biegst Dir da einiges zurecht, um Dich zu der Behauptung versteigen zu können, dass Götze systematisch benachteiligt wird.

Benutzeravatar
emma66
Latte
Latte
Beiträge: 2350
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Mario Götze [10]

#416 Beitrag von emma66 » Mi 18. Sep 2019, 16:34

Shafirion hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 16:28
Bernd1958 hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 16:04
Shafirion hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 15:21
.... . Aber wir alle wollten einen stärkeren Kader, den haben wir nun, und da ist es klar, dass es Härtefälle gibt.
Es ist auch die Frage, ob Götze wahnsinnig viel davon hätte, hie und da mal 5-15 Minuten zu bekommen. Mich würde es gar nicht wundern, wenn Götze zeitnah plötzlich in der Startelf steht.
Richtig, nur nutzt Favre den breiteren stärkeren Kader nicht. Rotation im herkömmlichen Sinne ist für ihn ein Fremdwort, bei einer schlechteren Leistungen fliegt man aus der Startelf. Andererseits bevorzugt er Spieler ( Hazard ) , dass auch viele Fans mit dem Kopf schütteln.

Obwohl hier der Götze Thread ist: Hazard hat bislang in dieser Saison nicht gezeigt, dass er gehobenes Bundesliga oder internationales Niveau hat. Im übrigen sagen dass auch viele über seine letzten Jahre in Gladbach. Gehobener Bundesliga Durchschnitt. Aber er war ein Wunschspieler von Favre, also spielt er auch.
Das ist alles maßlos übertrieben. Rotation ist für Favre kein Fremdwort, er wird schon noch rotieren, aber wir haben gerade einmal den vierten Spieltag. Genauso wenig stimmt es, dass man bei einer schlechten Leistung sofort aus der Startelf fliegt. Es gibt unzählige Beispiele, die das widerlegen. Was Hazard angeht, so hatte der nun drei durchwachsene Spiele, in denen er allerdings durchaus auch angedeutet hat, was in ihm steckt (guter Pass auf JBL vor dem 4:0 gegen Leverkusen, Traumpass gestern auf Reus). Man darf auch nicht vergessen, dass zwischenzeitlich Brandt für ihn gespielt und enttäuscht hat. Außerdem spielt Hazard bisher auf einer ganz anderen Person als Götze.

Du biegst Dir da einiges zurecht, um Dich zu der Behauptung versteigen zu können, dass Götze systematisch benachteiligt wird.
finde deine aussage gut, denn es ist albern bereits am 4. spieltag ohne not zu rotieren. eingespielte mannschaft geht anders. ausserdem fand ich auch das hazard gestern gar nicht so schlecht war, wie er hier von einigen gemacht wird. man sollte auch ihm die möglichkeit geben, sich für das team einzuspielen.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

slig
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 365
Registriert: So 16. Jun 2019, 18:51

Re: Mario Götze [10]

#417 Beitrag von slig » Mi 18. Sep 2019, 16:49

Shafirion hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 15:21
Hinter Reus kommt in der Hierarchie erstmal Brandt. Komplett nachvollziehbar für mich.
Vorne hat sich offensichtlich JBL in der Hierarchie zwischen Paco und Götze geschoben. Das wird einigen hier nicht passen, aber auch da lassen sich gute Gründe anführen. JBL bringt die Physis mit, die sowohl Paco als auch Götze fehlt, er ist m.E. kaltschnäuziger vorm Tor, deutlich schneller als Götze - und ein noch äußerst entwicklungsfähiges Top-Talent.
ich glaube wir vergessen alle, dass götze evtl nur soviel für paco gespielt hat, weil der noch nicht die körner für 90min und eine saison hatte (wurde mehrmals betont auch von ihm selber).
und da favre jemanden vorne braucht, der am aufbauspiel mit teilnehmen kann, war götze da ganz sinnvoll.
gutes video zu unserer taktik:


nun ist aber paco fitter. und jbl kannste als dynamischen wechsel für die letzten 20 min nehmen.
da wird götze erstmal weniger gebraucht.
aber ja, ich denke auch in einer langen saison wird er schon nochmal gebraucht werden.

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2081
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Mario Götze [10]

#418 Beitrag von Bernd1958 » Mi 18. Sep 2019, 17:02

Es gibt halt Unterschiede in der Auffassung über Sinn und Zweck der Rotation. Die einen sagen: Rotation am Anfang garnicht, die Mannschaft muss sich einspielen. Belastungssteuerung ist uninteressant. Die anderen sagen halt das Gegenteil. Und ich bin nun mal dafür sehr früh in der Saison mit der Rotation anzufangen um dadurch dem gesamten Kader die Möglichkeit zu geben zu spielen und Praxis zu sammeln. Im übrigen entzündet sich der "streit" eben mehr an einem Götze, weil der ganz anders polarisiert als an einem Zagadou, der auch links liegen gelassen wird.
Nur was ist denn wenn sich unsere "Nicht Rotierer" verletzen? Wer soll dann ohne großartige Spielpraxis einspringen und die Fahne hoch halten? Diese Spieler die vorher von Favre nicht eingesetzt wurden? Das kann man von den Balerdis, Götzes, Schmelzer, Dahouds oder Zagadous ja wohl nicht verlangen, oder?
Und mir graut davor wenn sich Paco verletzt und wir ständig mit JBL da vorne in der Spitze rumspielen. Denn Götze ist unter Favre für diese Position ja wohl nicht mehr vorgesehen.
Aber gut ist, dass kein Journalist mehr nachfragt was mit Götze ist....So bleibt die Diskussion eigentlich nur unter Fans. Und dass das Westfalenstadion mal nach ihm rufen wird ist ja auch nicht zu erwarten. Also ist für beide Seiten eine Trennung zum Saisonende das Beste.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
Oli-09-ver
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 729
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 10:42

Re: Mario Götze [10]

#419 Beitrag von Oli-09-ver » Mi 18. Sep 2019, 17:43

Lk75 hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 14:32

Weißte Oli , ich bin mit all dem ganzen wesentlich länger als Du verbandelt.
Das galt nicht nur für westline, das gilt auch für hier.

Das ganze hat überhaupt nix mit Götze - Fan- Club zu tun.
Ich kann sehr gut akzeptieren, dass er nicht spielt und auch ich glaube, dass ein Wechsel zu einem anderen Verein das beste für beide Seiten ist.
Dass ich Götze für einen guten Spieler halte, das ist Fakt, aber nicht das, was Du so schreibst. Das sind keine Fakten, sondern Deine persönliche antipathie. Darfst Du gerne haben, kein Problem.
Ich habe auch den ein oder anderen Spieler, den ich spielerisch nicht so wertschätze, aber ich muss da doch nicht persönlich werden, denn keiner der Spieler hat mir etwas getan. Ich kenne keinen einzigen persönlich, so dass ich mir kein Urteil über irgendwen, der bei Dortmund spielt, erlauben kann.

Und ich habe ein Problem, wenn Du es so darstellst, als sei ein Spieler - nur weil er zwischenzeitlich bei einem anderen Verein war- bei allen Fans unten durch, denn das stimmt einfach nicht.

Ich habe und hatte niemals ein Problem damit, dass shinji, hummels oder Mario mal woanders gespielt haben. Fand die rückholaktion daher auch gar nicht schlimm.

Also stell Deine Sicht nicht als allgemeingültig hin. Das ist alles, was ich will.
Und, wenn Du das Wort Fakt oder Faktum benutzt, dann sollte es auch mit Inhalt gefüllt sein.
Wir sind uns doch hoffentlich einig - oder auf einer Linie- das viele BVB-Anhänger ihn Aufgrund des Wechsels nicht mehr in Dortmund sehen wollten.

Und das diese "speziellen" Transfergeschichten immer sehr polarisieren und vor allem auch für "erweiterten" Gesprächsbedarf sorgen,
dass muss Dir ja niemand mehr erzählen. Da bin ich mir ganz, ganz sicher ;)

Unterm Strich: Wer sich heutzutage noch so wirklich "Ernsthaft" über irgendwelche Gepflogenheiten im Fußball Zirkus aufregt,
also der brauch doch 3 Pakte Baldrian, wahrscheinlich täglich................mindestens.

Nur macht es natürlich auch Spaß, und darum geht es hier ja,
sich mit Gleichgesinnten diese verschiedenen Meinungen/ Ansichten um die Ohren zu hauen.

Nochmal:
Ich hab mich vorhin sehr gefreut dich zu lesen.
Das ganze sollte uns aber nicht vergessen lassen, dass Al Bundy 1966 vier Touchdowns in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Panthers damit zur Stadtmeisterschaft verholfen hat.

Benutzeravatar
Bernd1958
Latte
Latte
Beiträge: 2081
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Mario Götze [10]

#420 Beitrag von Bernd1958 » Mi 18. Sep 2019, 17:58

Oli-09-ver hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 17:43


Wir sind uns doch hoffentlich einig - oder auf einer Linie- das viele BVB-Anhänger ihn Aufgrund des Wechsels nicht mehr in Dortmund sehen wollten.

Und das diese "speziellen" Transfergeschichten immer sehr polarisieren und vor allem auch für "erweiterten" Gesprächsbedarf sorgen,
dass muss Dir ja niemand mehr erzählen. Da bin ich mir ganz, ganz sicher ;)

Unterm Strich: Wer sich heutzutage noch so wirklich "Ernsthaft" über irgendwelche Gepflogenheiten im Fußball Zirkus aufregt,
also der brauch doch 3 Pakte Baldrian, wahrscheinlich täglich................mindestens.

Nur macht es natürlich auch Spaß, und darum geht es hier ja,
sich mit Gleichgesinnten diese verschiedenen Meinungen/ Ansichten um die Ohren zu hauen.

Nochmal:
Ich hab mich vorhin sehr gefreut dich zu lesen.
Wir sind uns aber doch wohl auch einig - oder auf einer Linie - das viele BVB Anhänger sich über seine Rückkehr gefreut haben...

Es gibt also drei Lager unter den Fans. Die einen lehnen ihn ab, die anderen freuen sich das er da ist und die dritte Fraktion ist neutral und beurteilt nur die Leistung. Und bei dem Spieler Götze ist es sehr extrem. Es gibt auch immer noch Verstrahlte die Hummels Rückkehr beschissen finden und ihn eigentlich nie wieder in unserem Trikot sehen wollen.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Antworten