Mario Götze

Wer kommt? Wer geht?
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
La Roja
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 514
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Mario Götze [10]

#121 Beitrag von La Roja » Sa 27. Jul 2019, 08:16

Nun gut, du hast schon recht, zumal die Gefahr, durch Verletzungen lange Zeit gar nichts zum Erfolg oder Misserfolg einer Mannschaft beitragen zu können, bei Fußballern natürlich ungleich höher ist als bei uns Normalos.
Hier kann ich nur zustimmen:
Wenn eine Einigung erfolgt, dann sollten die Bedingungen für den gemeinen Fan scheixx egal sein, denn nicht er steht in der Verantwortung sondern die Vereins-/ Geschäftsführung. Zumal der gemeine Fan die Zahlen sowieso nie zu Gesicht bekommen wird..
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1151
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: Mario Götze [10]

#122 Beitrag von art_vandelay » Sa 27. Jul 2019, 09:49

La Roja hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 07:23
tuxx328 hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 07:17
Ich als Amateur bin ja noch immer der Meinung das man vorschlagen sollte sein Fixgehalt deutlich zu senken. Und ihm gleichzeitig über Prämien die Chance auf mehr zu bieten.
Wenn er das gleiche oder sogar mehr will, soll ers verdienen dürfen. Aber nicht ohne Leistung.
Finde ich eine gute Alternative. Leistungsbezogene Vergütungen sind ja auch bei "normalen" Arbeitnehmern inzwischen gang und gäbe. Da speziell in diesem Jahr sowieso sehr viel für den maximal erfolgreichen Abschluss dieser Saison getan wurde, wäre das eine Win-Win-Situation, sollte es denn dann auch so eintreffen.
Sowas kann man einem alternden Profi anbieten, bei dem man sich unklar über die Leistungen ist und weniger jemandem wie Götze.

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2032
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Mario Götze [10]

#123 Beitrag von Zubitoni » Sa 27. Jul 2019, 10:05

also 8 mios als fixum wären immer noch völlig überzogen. 8 mio darf nur einer kriegen, der ein entscheider ist. wie ein vorschreiber schon meinte, ist er aber eher einer, der gut mitspielt, aber nicht vorangeht.

fände 5-6 mios plus variable, mit der er auf 7-8 kommen kann, gerade noch vertretbar. aber klar, etwas verletzter stolz ist auch immer dabei...

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1943
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Mario Götze [10]

#124 Beitrag von Bernd1958 » Sa 27. Jul 2019, 10:18

Zubitoni hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 10:05
also 8 mios als fixum wären immer noch völlig überzogen. 8 mio darf nur einer kriegen, der ein entscheider ist. wie ein vorschreiber schon meinte, ist er aber eher einer, der gut mitspielt, aber nicht vorangeht.

fände 5-6 mios plus variable, mit der er auf 7-8 kommen kann, gerade noch vertretbar. aber klar, etwas verletzter stolz ist auch immer dabei...
Wenn Götze für 5-6 Millionen im Jahr spielen soll, dann müssen aber viele Spieler beim BVB in Zukunft hohe Gehaltsabstriche hinnehmen. Nicht das einige noch Geld mitbringen müssen.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Benutzeravatar
LEF
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 894
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Mario Götze [10]

#125 Beitrag von LEF » Sa 27. Jul 2019, 10:27

Bernd1958 hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 10:18
Zubitoni hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 10:05
also 8 mios als fixum wären immer noch völlig überzogen. 8 mio darf nur einer kriegen, der ein entscheider ist. wie ein vorschreiber schon meinte, ist er aber eher einer, der gut mitspielt, aber nicht vorangeht.

fände 5-6 mios plus variable, mit der er auf 7-8 kommen kann, gerade noch vertretbar. aber klar, etwas verletzter stolz ist auch immer dabei...
Wenn Götze für 5-6 Millionen im Jahr spielen soll, dann müssen aber viele Spieler beim BVB in Zukunft hohe Gehaltsabstriche hinnehmen. Nicht das einige noch Geld mitbringen müssen.
Nicht, dass wir noch Geld sammeln gehen müssen......... ;)

BVB Oldie
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 71
Registriert: So 16. Jun 2019, 11:56
Wohnort: Duisburg

Re: Mario Götze [10]

#126 Beitrag von BVB Oldie » Sa 27. Jul 2019, 10:28

Wir sind hier in einem Diskussionsforum, wo jeder seine Meinung kund tun kann. Wenn ich aber die Beiträge über das Gehalt von Mario Götze lese, muss ich doch schmunzeln. Wer von euch kennt denn den Vertrag von Mario ? Die Zeitungen wissen auch nicht alles, also sollten wir unserer GF vertrauen, wie bis her auch. Über die Leistung von Mario können wir Super diskutieren, weil, die sehen wir ja auf dem Platz. Und auch da gibt's große Unterschiede in der Bewertung. Also lasst uns über Fussball reden und nicht über Gehälter, die eh schon alle Rahmen gesprengt haben.
Nur der BVB, aber nur der BVB

tuxx328
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 343
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:39
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Mario Götze [10]

#127 Beitrag von tuxx328 » Sa 27. Jul 2019, 11:18

BVB Oldie hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 10:28
Wir sind hier in einem Diskussionsforum, wo jeder seine Meinung kund tun kann. Wenn ich aber die Beiträge über das Gehalt von Mario Götze lese, muss ich doch schmunzeln. Wer von euch kennt denn den Vertrag von Mario ? Die Zeitungen wissen auch nicht alles, also sollten wir unserer GF vertrauen, wie bis her auch. Über die Leistung von Mario können wir Super diskutieren, weil, die sehen wir ja auf dem Platz. Und auch da gibt's große Unterschiede in der Bewertung. Also lasst uns über Fussball reden und nicht über Gehälter, die eh schon alle Rahmen gesprengt haben.
Richtig. Insgesamt kann es jedem von uns total egal sein, wieviel jetzt dieser oder jener bekommt.

Benutzeravatar
Becksele
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 508
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:58

Re: Mario Götze [10]

#128 Beitrag von Becksele » Sa 27. Jul 2019, 11:23

... und deswegen bin ich immer dafür, dass die Leute, die Leistung bringen, so lange wie möglich bei uns kicken. Das schließt Mario Götze ein, Raphael Guerreiro ebenfalls -> daher bitte 2x VVL und der Kader ist auch wirklich in der Breite UND Spitze stärker als letzte Saison. Geben wir die ersatzlos ab, sind wir wieder meiner Meinung nach zu schwach besetzt.

tuxx328
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 343
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:39
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Mario Götze [10]

#129 Beitrag von tuxx328 » Sa 27. Jul 2019, 11:34

:thumbup:
Becksele hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 11:23
... und deswegen bin ich immer dafür, dass die Leute, die Leistung bringen, so lange wie möglich bei uns kicken. Das schließt Mario Götze ein, Raphael Guerreiro ebenfalls -> daher bitte 2x VVL und der Kader ist auch wirklich in der Breite UND Spitze stärker als letzte Saison. Geben wir die ersatzlos ab, sind wir wieder meiner Meinung nach zu schwach besetzt.
:thumbup:

Jepp.

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1393
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Mario Götze [10]

#130 Beitrag von jasper1902 » Sa 27. Jul 2019, 11:37

Becksele hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 11:23
... und deswegen bin ich immer dafür, dass die Leute, die Leistung bringen, so lange wie möglich bei uns kicken. Das schließt Mario Götze ein, Raphael Guerreiro ebenfalls -> daher bitte 2x VVL und der Kader ist auch wirklich in der Breite UND Spitze stärker als letzte Saison. Geben wir die ersatzlos ab, sind wir wieder meiner Meinung nach zu schwach besetzt.
Genauso sehe ich das auch ! Es muss ja ohnehin wirtschaftlich vertretbar sein und die entsprechenden
Summen können wir ALLE nicht beurteilen.

Unser Problem dürfte insgesamt nicht das Gehalt von Götze aktuell sein ( das sah in er Tat vor einem Jahr anders aus !) , sondern
die Gehälter von Spielern , die absolut keine Rolle mehr spielen ( Schüüüü, Kagawa & Co.).

sgG

Benutzeravatar
Becksele
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 508
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:58

Re: Mario Götze [10]

#131 Beitrag von Becksele » Sa 27. Jul 2019, 11:39

Wahrscheinlich erledigt sich die VVL mit Götze von selbst, sobald die Großverdiener auf der Streichliste Schürrle, Kagawa und Rode von der Payroll sind. Dann wird man sich in der Mitte treffen und Ende. ;)

Wegbier
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 357
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 11:23
Wohnort: Rheinland

Re: Mario Götze [10]

#132 Beitrag von Wegbier » Sa 27. Jul 2019, 12:19

Becksele hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 11:39
Wahrscheinlich erledigt sich die VVL mit Götze von selbst, sobald die Großverdiener auf der Streichliste Schürrle, Kagawa und Rode von der Payroll sind. Dann wird man sich in der Mitte treffen und Ende. ;)
Also wenn er jetzt wirklich mit der VVl zögert, dann kann er gehen auch wenn ich ihn fussbalerisch sehr schätze. Der BvB hat immer zu ihm gestanden. Ich würde ihn gerne weiter bei uns sehen, inwiefern das ganze Medinemässig aufgebauscht wird, kann ich leider nicht beurteilen.

Benutzeravatar
Becksele
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 508
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:58

Re: Mario Götze [10]

#133 Beitrag von Becksele » Sa 27. Jul 2019, 12:27

Wegbier hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 12:19
Becksele hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 11:39
Wahrscheinlich erledigt sich die VVL mit Götze von selbst, sobald die Großverdiener auf der Streichliste Schürrle, Kagawa und Rode von der Payroll sind. Dann wird man sich in der Mitte treffen und Ende. ;)
Also wenn er jetzt wirklich mit der VVl zögert, dann kann er gehen auch wenn ich ihn fussbalerisch sehr schätze. Der BvB hat immer zu ihm gestanden. Ich würde ihn gerne weiter bei uns sehen, inwiefern das ganze Medinemässig aufgebauscht wird, kann ich leider nicht beurteilen.
Naja wenn ich mit meinem Arbeitgeber eine Vertragsverlängerung angehe dann will ich, egal was ich vorher richtig und falsch gemacht haben, eigentlich eher eine Gehaltserhöhung als eine Kürzung. Ist hier nichts anderes, zu ihm gestanden hin oder her. Dass er seinen Vertrag nicht "kürzen" will kann ich schon verstehen, wenn ich mir die Situation im "normalen Berufsleben" vorstellen.

Benutzeravatar
Zubitoni
Latte
Latte
Beiträge: 2032
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Mario Götze [10]

#134 Beitrag von Zubitoni » Sa 27. Jul 2019, 12:27

natürlich sind mir die gehälter ganz und gar nicht egal. warum?

erstens: gerechtes gehaltsgefüge. hört sich zwar n bissel nach udo lattek an, aber die verteilung muss schon stimmig sein, sonst kann sich das sehr auf die stimmung auswirken.
zweitens: bvb finanzen. brauche ich nicht weiter zu beschreiben. je mehr kapital durch gehälter gebunden ist, desto weniger spielraum haben wir.

Falls mein Beitrag Kritik enthält, steht dieser unter folgendem Vorbehalt: Ich bin BVB Fan und werde es bleiben. Susi und das ganze Management erledigen ihre Aufgaben insgesamt zu meiner [„vollsten“ gestrichen am 27.10.19] Zufriedenheit.

tuxx328
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 343
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:39
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Mario Götze [10]

#135 Beitrag von tuxx328 » Sa 27. Jul 2019, 12:41

@ Haste ja auch Recht mit.

Da sich allerdings die Finanzen vom BVB und die Gehälter seiner Angestellten und Subunternehmwr nicht unmittelbar auf meine Existenz auswirken, vertraue ich einfach mal darauf, das die verantwortlich handelnden Personen keine dummen Dinge tun.

Benutzeravatar
Bernd1958
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1943
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Mario Götze [10]

#136 Beitrag von Bernd1958 » Sa 27. Jul 2019, 12:56

Zubitoni hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 12:27
natürlich sind mir die gehälter ganz und gar nicht egal. warum?

erstens: gerechtes gehaltsgefüge. hört sich zwar n bissel nach udo lattek an, aber die verteilung muss schon stimmig sein, sonst kann sich das sehr auf die stimmung auswirken.
zweitens: bvb finanzen. brauche ich nicht weiter zu beschreiben. je mehr kapital durch gehälter gebunden ist, desto weniger spielraum haben wir.
Gerechtes Gehaltsgefüge? Ok, dann aber bitte so, dass vom kickenden Personal incl. Trainerstab der Trainer am meisten verdient ( war immer eine Forderung von Max Merkel ). Der Trainer ist der Boss vom ganzen, also muss er am meisten verdienen. Wäre ja noch schöner wenn seine Untergebenen weniger verdienen als er. Susi ist der Boss von Favre und Aki der Boss von Susi. Kehle irgendwo dazwischen. Wieviel € stehst Du denn dann den Boss der Spieler ( Favre ) zu? das müssen dann ja schon irgendwie 12 Millionen sein, denn der muss ja mehr verdienen als Reus...
Aber wie oben schon einige geschrieben haben: Die Gehälter sollten uns total egal sein, da sie keinerlei Auswirkungen auf die Leistung haben werden. Oder glaubt irgendeiner, dass Akanji auf einmal der beste Verteidiger der Borussia wird, wenn wir ihm 12 Millionen € im Jahr zahlen? Weil er müsste dann ja besser sein als Hummels...
Gerechtes Gehaltsgefüge: Gibt es weder im Profisport noch sonst wo. Jeder ist seines Glückes Schmied. Zum Vertragsabschluss gehören immer zwei: Einer der fordert, einer der gibt. Oder einer der anbietet und der andere nimmt. Also wo ist das Problem? Von mir aus können Götze, Reus und Hummels zusammen 50 Millionen im Jahr verdienen. Selbst wenn wir sie verkaufen und von der Payroll haben werden wir einen Messi oder Ronaldo nicht bezahlen können. Im übrigen gibt es diese Diskussionen bzgl. Gehaltsgefüge wohl nur im "vom Neid zerfressenen Deutschland". In den anderen Ländern gibt es so etwas nicht.
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1393
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Mario Götze [10]

#137 Beitrag von jasper1902 » Sa 27. Jul 2019, 13:03

Götze ist seit drei Jahren da und in diesem Zeitraum sind die Gehälter weiter extrem spürbar
noch oben gegangen. Die starke RR spielt ihm außerdem auch in die Karten, so gesehen kann
ich seine Einstellung aus der Adlerperspektive durchaus verstehen.

Ich hoffe trotzdem, dass man sich einigt.

sgG

Pew
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 536
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Mario Götze [10]

#138 Beitrag von Pew » Sa 27. Jul 2019, 13:24

Man muss sich das auch mal aus der Perspektive von Götze anschauen. In der vergangenen Saison hat Favre ihn im Mittelfeld kaum eingesetzt, hätte er sich nicht Mitte der Hinrunde überraschend als 9er etablieren können, dann wäre er vielleicht den Weg von Kagawa gegangen. Gerade auf der Position wird uns aber nun Interesse an Neuverpflichtungen nachgesagt (z.B. vom Kicker bei Kean).

Ich kann da schon nachvollziehen, dass er nicht einen Vertrag mit signifikanten Gehaltseinbußen unterschreibt, nur um dann womöglich zum Saisonstart zu erleben, dass doch noch ein neuer 9er kommt und er dann auf einmal hoffen muss sich für irgendwelche 20 Minuten Einsätze auf der 8 zu empfehlen.
Zubitoni hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 12:27
natürlich sind mir die gehälter ganz und gar nicht egal. warum?

erstens: gerechtes gehaltsgefüge. hört sich zwar n bissel nach udo lattek an, aber die verteilung muss schon stimmig sein, sonst kann sich das sehr auf die stimmung auswirken.
zweitens: bvb finanzen. brauche ich nicht weiter zu beschreiben. je mehr kapital durch gehälter gebunden ist, desto weniger spielraum haben wir.


Also nichts für ungut, aber erstens ist "gerecht" mal sowas von subjektiv, wieso sollte deine/meine persönliche Definition da irgendeine Relevanz haben und zweitens kennt keiner von uns die tatsächlichen Gehaltszahlen, bestenfalls beruft man sich da auf Schätzungen von Bild&co und selbst wenn die beim Grundgehalt richtig liegen würden wären die Zahlen trotzdem nahezu wertlos, wenn man nicht weiß wie die Boni strukturiert sind.
Das hat dann am Ende ähnlich viel Aussagekraft, wie wenn man sich darüber unterhält, ob es ok ist, wenn ein Spieler blaue Schnürsenkel hat.

Benutzeravatar
Der Olaf
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 551
Registriert: So 16. Jun 2019, 14:03

Re: Mario Götze [10]

#139 Beitrag von Der Olaf » Sa 27. Jul 2019, 15:32

jasper1902 hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 11:37
Becksele hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 11:23
... und deswegen bin ich immer dafür, dass die Leute, die Leistung bringen, so lange wie möglich bei uns kicken. Das schließt Mario Götze ein, Raphael Guerreiro ebenfalls -> daher bitte 2x VVL und der Kader ist auch wirklich in der Breite UND Spitze stärker als letzte Saison. Geben wir die ersatzlos ab, sind wir wieder meiner Meinung nach zu schwach besetzt.
Genauso sehe ich das auch ! Es muss ja ohnehin wirtschaftlich vertretbar sein und die entsprechenden
Summen können wir ALLE nicht beurteilen.

Unser Problem dürfte insgesamt nicht das Gehalt von Götze aktuell sein ( das sah in er Tat vor einem Jahr anders aus !) , sondern
die Gehälter von Spielern , die absolut keine Rolle mehr spielen ( Schüüüü, Kagawa & Co.).

sgG
Jau, sehe ich auch so.
Deutscher Meister: 1956, 1957, 1963, 1995, 1996, 2002, 2011, 2012
DFB-Pokalsieger: 1965, 1989, 2012, 2017
Supercup-Sieger: 1989, 1995, 1996, 2013, 2014, 2019
Champions-League-Sieger: 1997
Europacup der Pokalsieger: 1966
Weltpokal-Sieger: 1997

Tonestarr
Moderator
Moderator
Beiträge: 855
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 17:11

Re: Mario Götze [10]

#140 Beitrag von Tonestarr » Sa 27. Jul 2019, 15:35

Der Olaf hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 15:32
jasper1902 hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 11:37
Becksele hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 11:23
... und deswegen bin ich immer dafür, dass die Leute, die Leistung bringen, so lange wie möglich bei uns kicken. Das schließt Mario Götze ein, Raphael Guerreiro ebenfalls -> daher bitte 2x VVL und der Kader ist auch wirklich in der Breite UND Spitze stärker als letzte Saison. Geben wir die ersatzlos ab, sind wir wieder meiner Meinung nach zu schwach besetzt.
Genauso sehe ich das auch ! Es muss ja ohnehin wirtschaftlich vertretbar sein und die entsprechenden
Summen können wir ALLE nicht beurteilen.

Unser Problem dürfte insgesamt nicht das Gehalt von Götze aktuell sein ( das sah in er Tat vor einem Jahr anders aus !) , sondern
die Gehälter von Spielern , die absolut keine Rolle mehr spielen ( Schüüüü, Kagawa & Co.).

sgG
Jau, sehe ich auch so.

app.php/rules#Zitieren
;) vllt wird es dann mal genutzt :D

Antworten