Jadon Sancho [7]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1383
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Jadon Sancho [7]

#681 Beitrag von jasper1902 » Di 4. Aug 2020, 21:01

Pew hat geschrieben:
Di 4. Aug 2020, 18:30
slig hat geschrieben:
Di 4. Aug 2020, 15:07
LEF hat geschrieben:
Di 4. Aug 2020, 13:41
Hat denn Manchester United keinen Spieler in ihren Reihen, den man mit der "imaginären" Ablösesumme für Sancho verrechnen könnte ? Idealerweise einen "jungen Sancho"...für 10 - 15 Millionen ;)
du hast wohl die letzten jahre verpasst? was denkste warum die so scharf auf Sancho sind?
united hat nur schrott, der dann auch noch der teuerste in der branche ist :lol:
deshalb rate ich auch massiv von Depay ab, teuer geholt, gescheitert, hat wohl ne scheiss attitüde (kenn wir von Januzai...) und kann weniger als unser Reyna. ich würd von jedem spieler der bei united war und vorallem ist, mal schön abstand halten.
So langsam könnte man die Arroganz auch ein wenig runterfahren...
Greenwood hat diese Saison einen Super Einstand gehabt, wenn der sich gut weiterentwickelt ist der auf einem ähnlichen Kurs wie Sancho.
Rashford und Martial haben auch einen spürbaren Schritt gemacht.
Bruno Fernandes hat deren Mittelfeld auf ein neues Niveau gehoben.
Pogba ist Pogba.
Kaufen die jetzt noch Sancho dazu, dann muss sich deren Offensive in Europa kaum verstecken, nächstes Jahr bessern sie dann noch in der Defensive nach oder upgraden den Trainer und dann ist das warhrscheinlich auch wieder ein Kader auf Spitzenniveau.

Desweiteren haben die mittlerweile (wieder) eine der besten Akademien in Europa. Rashford, Greenwood, mit Henderson wahrscheinlich den besten Englischen Keeper - alle drei absolute Toptalente, die viele von uns wahrscheinlich mit Kusshand nehmen würden. Mit McTominay, Williams und vielleicht irgendwann Tuanzebe dann auch noch zwei oder drei gute Spieler für die Breite, alles "echte" Eigengewächse, die schon ewig im Verein sind.

Du kannst hier und in deren Forum weiter den arroganten Macker machen, aber im Moment scheint es nur noch eine Frage der Zeit, bis die uns wieder komplett abhängen.
"Abhängen" sehe ich kurzfristig noch nicht - sligs Aussagen sind subjektiv betrachtet zunächst einmal weit daneben!

sgG

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1151
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: Jadon Sancho [7]

#682 Beitrag von art_vandelay » Di 4. Aug 2020, 21:09

Sie haben uns doch schon finanziell abgehängt, da werden wir erst einmal, sofern nichts unerwartet passiert, nicht ran kommen.

Aber wenn sie jetzt die richtigen Weichen stellen, kann United relativ schnell das Modell Liverpools fahren und wieder Titel gewinnen

cloud88
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 839
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Jadon Sancho [7]

#683 Beitrag von cloud88 » Di 4. Aug 2020, 21:32

Dazu haben sie auch ihr scouting verbessert. Haaland und Bellingham waren auch ein großes Thema.

Ich bin aber auch froh wenn das Thema langsam zu ende ist. Das er geht ist inzwischen offensichtlich und das wir schon 1-2 Spieler an der Angel haben (Tedenz Frankreich) auch.

Die Ablöse wird zumindest viele Verluste abdecken die uns Corona beschert.

Benutzeravatar
Axel
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 228
Registriert: So 23. Jun 2019, 12:56

Re: Jadon Sancho [7]

#684 Beitrag von Axel » Mi 5. Aug 2020, 01:04

Mir geht das auch mal wieder auf den Sack.
Wie in jeder Sommerpause, will man einfach irgendwann Gewissheit haben.
Und um so länger das Theater geht, desto mehr ist es einem am Ende egal, ob er geht oder nicht geht, so lange die Kohle stimmt.

Aber ich sehe es dieses Jahr anders. Wir haben zu ersten Mal die Möglichkeit mit unserem Kader unverändert
in die neue Saison zu gehen (abgesehen von Hakimi, für den wir einen sehr guten Ersatz haben.)
Das wird der Mannschaft, dem Trainer und vor allem dem Verein sehr gut tun, wenn man sich zu Saisonbeginn nicht erstmal finden muss.

Sancho soll bleiben, egal, ob das dann am Ende xy Mios kostet . <-- Punkt ;)

Stumpen
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 905
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Jadon Sancho [7]

#685 Beitrag von Stumpen » Mi 5. Aug 2020, 02:50

... wäre schön, wenn er noch eine Saison bleibt, aber da glaube ich nicht dran.

Scheinbar will Manu 100 Millionen raus tun. In Ratenzahlung.

https://www.spox.com/de/sport/fussball/ ... -fest.html

Wenn man sich auf 110 Millionen und Ratenzahlung einigt, sollte man dies akzeptieren, alleine wegen der Planungssicherheit. Beim heutigen Zinssatz bekommt man bestimmt noch was raus wenn man sich 60 Millionen von der Bank leiht und diese Summe abgesichert hat. Ratenzahlung wäre also kein Argument.

Ein Sancho, der weiter lustvoll für uns kickt, wäre mir zwar lieber, aber wenn er dort 12 Millionen verdienen kann und bei uns nur 6 Millionen, dann ist der emotional bestimmt schon weg. So ein Theater wie bei den letzten beiden Hochbegabten brauch ich jetzt nicht.

Ganz bescheiden wäre es, wenn wir kurz vor Schluß akzeptieren. Dann ist der Transfermarkt abgegrast und man bekommt nur noch, auch für viel Geld, unteren Durchschnitt.

Mit Sancho würde einer gehen, der über Kreativität und Geschwindigkeit verfügt. Auf den wichtigen Aussenbahnen. Da muss nachgelegt werden, wenn man die Qualität des Teams kontinuierlich steigern möchte.

Mir fehlt noch immer ein weiterer Stürmer, sowie ein weiterer Flügelspieler, die Geschwindigkeit und Durchsetzungsvermögen mitbringen.

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1383
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Jadon Sancho [7]

#686 Beitrag von jasper1902 » Mi 5. Aug 2020, 10:24

Stumpen hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 02:50
... wäre schön, wenn er noch eine Saison bleibt, aber da glaube ich nicht dran.

Scheinbar will Manu 100 Millionen raus tun. In Ratenzahlung.

https://www.spox.com/de/sport/fussball/ ... -fest.html

Wenn man sich auf 110 Millionen und Ratenzahlung einigt, sollte man dies akzeptieren, alleine wegen der Planungssicherheit. Beim heutigen Zinssatz bekommt man bestimmt noch was raus wenn man sich 60 Millionen von der Bank leiht und diese Summe abgesichert hat. Ratenzahlung wäre also kein Argument.

Ein Sancho, der weiter lustvoll für uns kickt, wäre mir zwar lieber, aber wenn er dort 12 Millionen verdienen kann und bei uns nur 6 Millionen, dann ist der emotional bestimmt schon weg. So ein Theater wie bei den letzten beiden Hochbegabten brauch ich jetzt nicht.

Ganz bescheiden wäre es, wenn wir kurz vor Schluß akzeptieren. Dann ist der Transfermarkt abgegrast und man bekommt nur noch, auch für viel Geld, unteren Durchschnitt.

Mit Sancho würde einer gehen, der über Kreativität und Geschwindigkeit verfügt. Auf den wichtigen Aussenbahnen. Da muss nachgelegt werden, wenn man die Qualität des Teams kontinuierlich steigern möchte.

Mir fehlt noch immer ein weiterer Stürmer, sowie ein weiterer Flügelspieler, die Geschwindigkeit und Durchsetzungsvermögen mitbringen.
Mit "Schüüüüü" und Götze sowie Toprak ( in Ansätzen) haben wir drei großer Gehälter von der pay roll, dagegen steht der vermutlich
recht kostspielige Meunier. Can und Haaland waren ja schon im Winter da - von daher wäre eine Gehaltserhöhung von Sancho doch problemlos möglich.

sgG

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1383
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Jadon Sancho [7]

#687 Beitrag von jasper1902 » Mi 5. Aug 2020, 10:35

Hoffe, dass das Thema wirklich am 10.08.2020 beendet ist - egal wie

https://www.goal.com/de/meldungen/bvb-j ... 7sva7lgrl2

sgG

Herb
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1319
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Jadon Sancho [7]

#688 Beitrag von Herb » Mi 5. Aug 2020, 11:00

Alles unter 120 Millionen wäre absolut inakzeptabel. Manchester ist ein reicher Klub, von denen kann man das problemlos verlangen. Und zwar Cash.
Hart bleiben, Deadline bestehen lassen und notfalls bleibt er noch ein Jahr. Auf keinen Fall nachgeben :!:

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1383
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Jadon Sancho [7]

#689 Beitrag von jasper1902 » Mi 5. Aug 2020, 11:02

Bin sehr zufrieden sofern die Inhalte des Berichts stimmen sollten - top Verhalten unserer Offiziellen

https://www.transfermarkt.de/-bdquo-tel ... ews/367302

Tolle Vergleiche der Engländer - Werner mit AK und Sane hat neben der kürzeren Vertragslaufzeit gerade eine sehr schwere Verletzung hinter sich !

sgG

art_vandelay
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1151
Registriert: Do 13. Jun 2019, 14:04

Re: Jadon Sancho [7]

#690 Beitrag von art_vandelay » Mi 5. Aug 2020, 13:10

City wird doch noch mitverdienen:

Sollte Jadon Sancho Borussia Dortmund verlassen, würde Manchester City ordentlich mitverdienen. https://www.kicker.de/781164/artikel/ma ... e_bekommen

slig
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 345
Registriert: So 16. Jun 2019, 18:51

Re: Jadon Sancho [7]

#691 Beitrag von slig » Mi 5. Aug 2020, 14:22

Pew hat geschrieben:
Di 4. Aug 2020, 18:30
slig hat geschrieben:
Di 4. Aug 2020, 15:07
LEF hat geschrieben:
Di 4. Aug 2020, 13:41
Hat denn Manchester United keinen Spieler in ihren Reihen, den man mit der "imaginären" Ablösesumme für Sancho verrechnen könnte ? Idealerweise einen "jungen Sancho"...für 10 - 15 Millionen ;)
du hast wohl die letzten jahre verpasst? was denkste warum die so scharf auf Sancho sind?
united hat nur schrott, der dann auch noch der teuerste in der branche ist :lol:
deshalb rate ich auch massiv von Depay ab, teuer geholt, gescheitert, hat wohl ne scheiss attitüde (kenn wir von Januzai...) und kann weniger als unser Reyna. ich würd von jedem spieler der bei united war und vorallem ist, mal schön abstand halten.
So langsam könnte man die Arroganz auch ein wenig runterfahren...
Greenwood hat diese Saison einen Super Einstand gehabt, wenn der sich gut weiterentwickelt ist der auf einem ähnlichen Kurs wie Sancho.
Rashford und Martial haben auch einen spürbaren Schritt gemacht.
Bruno Fernandes hat deren Mittelfeld auf ein neues Niveau gehoben.
Pogba ist Pogba.
Kaufen die jetzt noch Sancho dazu, dann muss sich deren Offensive in Europa kaum verstecken, nächstes Jahr bessern sie dann noch in der Defensive nach oder upgraden den Trainer und dann ist das warhrscheinlich auch wieder ein Kader auf Spitzenniveau.

Desweiteren haben die mittlerweile (wieder) eine der besten Akademien in Europa. Rashford, Greenwood, mit Henderson wahrscheinlich den besten Englischen Keeper - alle drei absolute Toptalente, die viele von uns wahrscheinlich mit Kusshand nehmen würden. Mit McTominay, Williams und vielleicht irgendwann Tuanzebe dann auch noch zwei oder drei gute Spieler für die Breite, alles "echte" Eigengewächse, die schon ewig im Verein sind.

Du kannst hier und in deren Forum weiter den arroganten Macker machen, aber im Moment scheint es nur noch eine Frage der Zeit, bis die uns wieder komplett abhängen.
falls meine polemische überzogene schreibweise dir aufstösst, tut dies mir leid.

mit deinen argumenten hast du durchaus recht. nur bezog sich das aufs team bei denen allgemein, und da sehe ich niemanden der interessant ist und den sie abgeben würden. der einzige nachwuchs-kicker der für uns in frage käme ist nunmal greenwood, und den geben sie nicht ab.
deren kader ist defacto über jahre völlig sinnlos und überteuert zusammengebastelt wurden, darauf bezog sich meine antwort.
und ja, auf der anderen seite haben sie langsam mal wieder ein paar spieler, mit denen man was anfangen kann, und da kommt auch gerade viel aus deren jugend. soviel, dass ich mit deiner these mitgehen würde, sie haben uns da überholt, denn greenwood und rashford sind schon ok, während bei uns sich hoffnungen mit passlack und co ein wenig zerstreut haben. martial haben sie aber teuer gekauft, und der war immer unkonstant. pogba kostete sie über 100 millionen, und wenn du ihn zur eigenen jungend zähslt musst du bei uns reus mit dazu nehmen. williams wollen sie wohl loswerden, und bei englischen keepern wäre ich mal vorsichtig ob der übereilten aussage dass der was taugt. die sind da ewig modernem torwartspiel hinerher gelaufen, und de gea stellt eher einen oldschool keeper dar, auf der linie top ansonsten kannste den nicht viel mitspielen lassen.

für deren geldtöpfe und möglichkeiten ist der kader immer noch ein armutszeugnis. trotzdem gebe ich dir recht, dass mit rashford und greenwood mal was nachkommt, und sie mit bruno zum ersten mal seit jahren ordentlich eingekauft haben. angst vor deren kader braucht aber auch mit sancho keiner haben. dafür haben sie viel zu lange nur schlechte arbeit abgeliefert, während andere mit modernen konzepten (sportdirektor anyone?) davongezogen sind. shitty und liverpool müssen erstmal eingeholt werden.

pauli74
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 244
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 14:33

Re: Jadon Sancho [7]

#692 Beitrag von pauli74 » Mi 5. Aug 2020, 17:11

m
art_vandelay hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 13:10
City wird doch noch mitverdienen:

Sollte Jadon Sancho Borussia Dortmund verlassen, würde Manchester City ordentlich mitverdienen. https://www.kicker.de/781164/artikel/ma ... e_bekommen
Alles unter 120 Mio wäre für mich jetzt erst recht nicht nachvollziebar.

Vielleicht hat nächste Jahr auch City wieder Bedarf, dann können die sogar etwas tiefer in die Tasche greifen, als die Konkurrenz.
Kommt ja dann teilweise in die andere Tasche zurückgesegelt.

Benutzeravatar
Thorsten
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 269
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 10:49

Re: Jadon Sancho [7]

#693 Beitrag von Thorsten » Mi 5. Aug 2020, 19:18

pauli74 hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 17:11
m
art_vandelay hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 13:10
City wird doch noch mitverdienen:

Sollte Jadon Sancho Borussia Dortmund verlassen, würde Manchester City ordentlich mitverdienen. https://www.kicker.de/781164/artikel/ma ... e_bekommen
Alles unter 120 Mio wäre für mich jetzt erst recht nicht nachvollziebar.

Vielleicht hat nächste Jahr auch City wieder Bedarf, dann können die sogar etwas tiefer in die Tasche greifen, als die Konkurrenz.
Kommt ja dann teilweise in die andere Tasche zurückgesegelt.
Das da draussen etwas mit Namen Corona grassiert habt Ihr aber schon mitbekommen, oder? Natürlich wirkt sich das auch auf den Verkaufspreis für einen Spieler aus, auch bei der Qualität von Sancho. Wewnn wir wirklich €120.000.000,- für ihn bekommen sollten, dann Hut ab, Chapeau claque und Champs Elysée. Wenn es 'nur' 100 Millionen sind immer noch sehr gut.
Thorsten
--
sportliche Erfolge: Vorletzter in einem lokalen Schachturnier!
BvB-Fan seit 1967
Hobby: Rechtschreib-Nazi (aufgegeben) und Klugscheiss(ß)er

slig
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 345
Registriert: So 16. Jun 2019, 18:51

Re: Jadon Sancho [7]

#694 Beitrag von slig » Mi 5. Aug 2020, 19:27

Thorsten hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 19:18
pauli74 hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 17:11
m
art_vandelay hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 13:10
City wird doch noch mitverdienen:

Sollte Jadon Sancho Borussia Dortmund verlassen, würde Manchester City ordentlich mitverdienen. https://www.kicker.de/781164/artikel/ma ... e_bekommen
Alles unter 120 Mio wäre für mich jetzt erst recht nicht nachvollziebar.

Vielleicht hat nächste Jahr auch City wieder Bedarf, dann können die sogar etwas tiefer in die Tasche greifen, als die Konkurrenz.
Kommt ja dann teilweise in die andere Tasche zurückgesegelt.
Das da draussen etwas mit Namen Corona grassiert habt Ihr aber schon mitbekommen, oder? Natürlich wirkt sich das auch auf den Verkaufspreis für einen Spieler aus, auch bei der Qualität von Sancho. Wewnn wir wirklich €120.000.000,- für ihn bekommen sollten, dann Hut ab, Chapeau claque und Champs Elysée. Wenn es 'nur' 100 Millionen sind immer noch sehr gut.
gegenargument: bei havertz gehts auch um 100mio, und der ist kein engländer, und wird auch nicht sooo sehnsüchtig seit jahren dort gebraucht.

pauli74
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 244
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 14:33

Re: Jadon Sancho [7]

#695 Beitrag von pauli74 » Do 6. Aug 2020, 15:25

Thorsten hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 19:18
pauli74 hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 17:11
m
art_vandelay hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 13:10
City wird doch noch mitverdienen:

Sollte Jadon Sancho Borussia Dortmund verlassen, würde Manchester City ordentlich mitverdienen. https://www.kicker.de/781164/artikel/ma ... e_bekommen
Alles unter 120 Mio wäre für mich jetzt erst recht nicht nachvollziebar.

Vielleicht hat nächste Jahr auch City wieder Bedarf, dann können die sogar etwas tiefer in die Tasche greifen, als die Konkurrenz.
Kommt ja dann teilweise in die andere Tasche zurückgesegelt.
Das da draussen etwas mit Namen Corona grassiert habt Ihr aber schon mitbekommen, oder? Natürlich wirkt sich das auch auf den Verkaufspreis für einen Spieler aus, auch bei der Qualität von Sancho. Wewnn wir wirklich €120.000.000,- für ihn bekommen sollten, dann Hut ab, Chapeau claque und Champs Elysée. Wenn es 'nur' 100 Millionen sind immer noch sehr gut.
120 Mio sind natürlich nicht derzeit nicht wenig, aber er ist objektiv eher noch interessanter als Dembele oder Couthino, zumindest für einen englischen Verein
und da sind 25 Mio. Coronarabatt jetzt einberechnet, welche beide mehr gekostetet haben.

Zum Glück ist es ja derzeit so, laut Watzke , das man überhaupt nicht mit Manchester im Konakt ist, weder direkt noch über Vermittler.
Scheint vielleicht eher ein Sommerloch Thema der Medien zu sein.

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1383
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Jadon Sancho [7]

#696 Beitrag von jasper1902 » Fr 7. Aug 2020, 12:46

Auffällig ruhig heute !

sgG

Benutzeravatar
Optimus
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1301
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Jadon Sancho [7]

#697 Beitrag von Optimus » Fr 7. Aug 2020, 13:46

jasper1902 hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 12:46
Auffällig ruhig heute !

sgG
Das kann ich ändern. :lol: Der Charter - Flug von Düsseldorf / Ratingen nach Manchester fand heute morgen wirklich statt. Ob sancho drinn saß weiß keiner.
Also keine Aufregung.
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 655
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Jadon Sancho [7]

#698 Beitrag von Bor-ussia09 » Fr 7. Aug 2020, 13:58

Warum von Düsseldorf?
Dann doch wohl eher mit einen Privatflieger von Dortmund.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
Optimus
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1301
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 13:35

Re: Jadon Sancho [7]

#699 Beitrag von Optimus » Fr 7. Aug 2020, 14:12

Bor-ussia09 hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 13:58
Warum von Düsseldorf?
Dann doch wohl eher mit einen Privatflieger von Dortmund.
Dann hätten es die Ruhr-Nachrichten schon gebracht. Nein Spaß beiseite. Der Wahrheitsgehalt dieses Tweets geht gegen null.
:shifty:
Optimisten, Pessimisten - letztlich liegen beide falsch. Aber der Optimist lebt glücklicher.
Kofi Annan

Theo
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 861
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Lörrach

Re: Jadon Sancho [7]

#700 Beitrag von Theo » Fr 7. Aug 2020, 14:55

Optimus hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 13:46
jasper1902 hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 12:46
Auffällig ruhig heute !

sgG
Das kann ich ändern. :lol: Der Charter - Flug von Düsseldorf / Ratingen nach Manchester fand heute morgen wirklich statt. Ob sancho drinn saß weiß keiner.
Also keine Aufregung.

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Klar, Sancho fliegt per Charter von Düsseldorf nach Manchester zum Medizincheck um sich nebenbei noch mit dem Coronavirus anzustecken, also ehrlich....

Antworten