Jadon Sancho [7]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 6024
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Jadon Sancho [7]

#41 Beitrag von Tschuttiball » Mi 26. Jun 2019, 01:08

Hoffe und denke er wird für über 200 Mio+ gehen. Vorausgesetzt er bleibt unverletzt und spielt eine gute EM.
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Benutzeravatar
Bor-ussia09
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 907
Registriert: Do 13. Jun 2019, 20:07

Re: Jadon Sancho [7]

#42 Beitrag von Bor-ussia09 » Mi 26. Jun 2019, 06:32

Der Junge soll ruhig noch eine weiterer Saison bei uns zaubern dürfen.
Nächstes Jahr wird er dann wohl wechseln.
Hält er bis dahin seine Form annähernd, wird der Transfererlös den von Dembele in der Gesamtsumme bestimmt toppen.
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
emma66
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2648
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Jadon Sancho [7]

#43 Beitrag von emma66 » Mi 26. Jun 2019, 06:33

ich gehe einfch fest davon aus, daß der junge die kommende saison noch bei uns spielen wird. danch kann er sich entscheiden, ob er verlängert, oder wechselt.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Benutzeravatar
La Roja
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 638
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Jadon Sancho [7]

#44 Beitrag von La Roja » Mi 26. Jun 2019, 07:12

emma66 hat geschrieben:ich gehe einfch fest davon aus, daß der junge die kommende saison noch bei uns spielen wird. danch kann er sich entscheiden, ob er verlängert, oder wechselt.
Zumal er zumindest in dieser Saison überhaupt nicht den Eindruck gemacht hat, dass er bereits jetzt wechseln möchte.
Er scheint mir auch etwas reifer zu sein als ein Dembele und genau wissen, dass eine weitere Saison beim BVB und die Bestätigung der Leistung nur zu seinem Vorteil ist.
Schwarz-gelbe Grüße, Dany

Kraut
Seitenlinie
Seitenlinie
Beiträge: 53
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:24

Re: Jadon Sancho [7]

#45 Beitrag von Kraut » Mi 26. Jun 2019, 08:31

Stand heute deutet aber auch nix (abgesehen von schweren Verletzungen von denen er hoffentlich verschont bleibt) darauf hin, dass Sancho in der kommenden Saison an Wert verlieren könnte. Eher im Gegenteil! Noch so eine Saison + starker EM und es wird ein wettbieten der großen Vereine geben....

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 6024
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Jadon Sancho [7]

#46 Beitrag von Tschuttiball » Mi 26. Jun 2019, 08:42

Diesen Sommer bleibt er fix. Dies wurde mit dem Spieler so abgesprochen. Zorc hat dies selbst ja auch so bestätigt.
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Benutzeravatar
NightShift
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 330
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:14
Wohnort: Bremen

Re: Jadon Sancho [7]

#47 Beitrag von NightShift » Mi 26. Jun 2019, 08:57

Ich denke auch, wir werden noch ein Jahr unsere Freude an ihm haben.

Danach werden wir Freude an einer neuen Rekordablöse haben.
Diese werden wir wiederum in 1-2 neue Talente investieren und können uns auch noch mindestens einen Kracher-Transfer leisten.
Die Aussichten sind so schlecht nicht.

Klar würde man sich eine weitere VVL wünschen, aber seien wir mal ehrlich, die besten & zahlungskräftigsten Vereine lecken sich jetzt schon die Finger nach ihm. Der wird locker das 2-3 fache verdienen können. Umso mehr rechne ich es ihm hoch an, dass er ruhig bleibt und sich auf die Aufgaben konzentrieren will. Er weiß, dass er ein wichtiger Teil des Teams ist und ist heiss auf Titel. Wir brauchen solche hungrigen Spieler.

Sancho ist ein Glückgriff sondergleichen, würden vermutlich die Blauen meinen.
Wahrscheinlicher ist aber, dass da jahrelanges Scouting und ein Plan hinter steckt.
Scouting, kann nicht jeder - am Beispiel Schlacke sieht man ja, dass nicht jedes Talent von der Insel direkt einschlagen muss.
Aber Briten sind ja gerade hoch im Kurs, da möchte gern jeder einen von haben...

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 6024
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Jadon Sancho [7]

#48 Beitrag von Tschuttiball » Mi 26. Jun 2019, 09:29

Absolut. Mit der neuen Rekordablöse (ich tippe ja 200+) werden wir weiter unseren Kader extrem stärken können.

Aki kann dann z.B. ja Günni und Lewa & Auba zurück holen.

SCNR :lol:
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Mike1985
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 592
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:17

Re: Jadon Sancho [7]

#49 Beitrag von Mike1985 » Mi 26. Jun 2019, 10:04

Ich hoffe aber trotzdem dass man ihm ein mehr als lukratives Angebot zur verlängerung unterbreitet, auch wenn die Aussichten schlecht sind. Ein haufen Gehalt plus Perspektiven aufzeigen was man als BVB die nächste Zeit so vor hat. Also ganz oben angreifen und Titel ,Titel, Titel und nochmals Titel holen!
Verkaufen kann man ihn mit 25 auch noch für 200 Millionen.

Benutzeravatar
Sunseeker
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 765
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:45
Wohnort: Uppsala, SE

Re: Jadon Sancho [7]

#50 Beitrag von Sunseeker » Mi 26. Jun 2019, 10:08

Mike1985 hat geschrieben:Ich hoffe aber trotzdem dass man ihm ein mehr als lukratives Angebot zur verlängerung unterbreitet, auch wenn die Aussichten schlecht sind. Ein haufen Gehalt plus Perspektiven aufzeigen was man als BVB die nächste Zeit so vor hat. Also ganz oben angreifen und Titel ,Titel, Titel und nochmals Titel holen!
Verkaufen kann man ihn mit 25 auch noch für 200 Millionen.
Verlängerung mit Sancho halte ich insgesamt für unrealistisch. Wenn es überhaupt eine Chance geben sollte, dann -schätze ich- nur, wenn wir mindestens bis ins CL-Halbfinale kommen.
SgG
Sun
Variety is the spice of life

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1867
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Jadon Sancho [7]

#51 Beitrag von jasper1902 » Mi 26. Jun 2019, 10:09

Mike1985 hat geschrieben:Ich hoffe aber trotzdem dass man ihm ein mehr als lukratives Angebot zur verlängerung unterbreitet, auch wenn die Aussichten schlecht sind. Ein haufen Gehalt plus Perspektiven aufzeigen was man als BVB die nächste Zeit so vor hat. Also ganz oben angreifen und Titel ,Titel, Titel und nochmals Titel holen!
Verkaufen kann man ihn mit 25 auch noch für 200 Millionen.
Wäre ein Traum, ich kann aber nicht so recht daran glauben.
Er hat einmal verlängert und die Aussagen unserer Verantwortlichen sind schon recht eindeutig.
Freuen wir uns auf ein weiteres Jahr mit ihm - habe nur Bedenken, dass er sich verletzt.

sgG

Mike1985
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 592
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:17

Re: Jadon Sancho [7]

#52 Beitrag von Mike1985 » Mi 26. Jun 2019, 10:11

Dass das kaum möglich ist. ist mir bewusst. Aber wie läuft sowas eigentlich ab? Probieren es dann unsere Verantwortlichen erst garnicht oder wird trotzdem ein Angebot unterbreitet? Ich nehme schon stark an das Zweiteres der Fall ist oder?

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 1867
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Jadon Sancho [7]

#53 Beitrag von jasper1902 » Mi 26. Jun 2019, 10:12

Mike1985 hat geschrieben:Dass das kaum möglich ist. ist mir bewusst. Aber wie läuft sowas eigentlich ab? Probieren es dann unsere Verantwortlichen erst garnicht oder wird trotzdem ein Angebot unterbreitet? Ich nehme schon stark an das Zweiteres der Fall ist oder?
Probieren würde ich es definitiv immer , es sei denn man hat schon eine Wahnsinnssummer im Kopf
und plant zum Teil damit.

sgG

Schorsch
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 294
Registriert: Do 13. Jun 2019, 12:38

Re: Jadon Sancho [7]

#54 Beitrag von Schorsch » Mi 26. Jun 2019, 10:24

Mike1985 hat geschrieben:Dass das kaum möglich ist. ist mir bewusst. Aber wie läuft sowas eigentlich ab? Probieren es dann unsere Verantwortlichen erst garnicht oder wird trotzdem ein Angebot unterbreitet? Ich nehme schon stark an das Zweiteres der Fall ist oder?
Daran ist normalerweise nichts Mystisches. Man lotet das Terrain aus und akzeptiert die Realität. Damit vermeidet man der Lächerlichkeit preisgegeben zu werden und/oder allen Beteiligten zu schaden. Will sagen: Stehen andernorts für den Spieler Gehälter im Raum, die der BVB bei seriöser Handhabung nicht in der Lage ist zu zahlen, und wird die aufkommende Frustration durch eine angemessene, zuweilen durchaus fulminant wirkende Entschädigung kompensiert, versucht man den Verbleib eines Spielers nicht über Gebühr hinaus zu verzögern. Im Falle Sancho wäre das, verlässt er uns erst im nächsten oder übernächsten Jahr, ziemlich gut geglückt.

BVB-Ralle

Re: Jadon Sancho [7]

#55 Beitrag von BVB-Ralle » Mi 26. Jun 2019, 11:45

Warum sollte Sancho denn ausgerechnet zu United gehen wollen, das macht doch "sportlich" überhaupt keinen Sinn für ihn. Mit denen kann er weder Meister werden, noch die CL gewinnen.

Im übrigen sehe ich auch gar keine Notwendigkeit, ihn schon 2020 gehen zu lassen. Der ist noch blutjung und man kriegt für ihn auch in 2-3 Jahren noch die Summen, die jetzt im Gespräch sind.
Charakterlich sehe ich ihn auch meilenweit vor einem Dembele, aber man weiß halt nicht, inwiefern er von seinem Berater manipuliert wird.

Klar, letztlich hängt alles davon ab, was ER will.
Aber ich hoffe, unsere Verantwortlichen legen alles in die Waagschale, ihn irgendwie noch mind. 2 Jahre zu halten und ihn mit Geld förmlich zuzuscheißen, von mir aus auch mit 15 Mio. Gehalt.
Solch ein Jahrhundert-Talent, den ich auf gleichem Level wie einen Mbappe sehe, kriegt man so schnell nicht wieder und wie gesagt, finanziell gesehen haben wir es doch gar nicht nötig, ihn zu verkaufen.

Alles hängt jetzt erst mal von einer Vertragsverlängerung ab und da sollte man nicht mit Geldscheinen geizen. Man sollte ihm einfach das gleiche Gehalt bieten, dass er auch bei PSG, City, Barca, Madrid usw. verdienen würde um sicher zu stellen, dass es letztlich nicht am Geld scheitert.

Utopische Vorstellung? Vielleicht... :mrgreen:

Schorsch
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 294
Registriert: Do 13. Jun 2019, 12:38

Re: Jadon Sancho [7]

#56 Beitrag von Schorsch » Mi 26. Jun 2019, 11:59

Im übrigen sehe ich auch gar keine Notwendigkeit, ihn schon 2020 gehen zu lassen. Der ist noch blutjung und man kriegt für ihn auch in 2-3 Jahren noch die Summen, die jetzt im Gespräch sind.
Charakterlich sehe ich ihn auch meilenweit vor einem Dembele, aber man weiß halt nicht, inwiefern er von seinem Berater manipuliert wird.
In Dortmund würde man sicher Hosianna singen, wenn er länger als bis 2020 bliebe. Ich selber lege noch ein Halleluja oben drauf. Es ist nur so, dass gefühlte 99 + x Prozent aller Beobachter des Fußballs es als gesichert betrachten, dass Sancho spätestens nächsten Sommer ein Megaangebot erhält. Sofern er leistungsmäßig nicht einbricht. Und für diesen Fall nimmt ein ähnlich hoher Prozentsatz an, dass Sancho dann dem großen Geld nicht mehr widerstehen kann und wird. Was man ihm dann kam verübeln könnte. Auch mit schwarzgelber Brille nicht. Zwei Jahre Restlaufzeit sind zudem ein gutes Mittel gegen solche Nummern wie bei Lewa. Bei nur einem Jahr steigt das Risiko gewaltig, einfach ausgetrickst zu werden.

Ich bin schon heilfroh, wenn nicht schon diesen Sommer ein Gigaangebot kommt.

BVB-Ralle

Re: Jadon Sancho [7]

#57 Beitrag von BVB-Ralle » Mi 26. Jun 2019, 12:13

Schorsch hat geschrieben:Und für diesen Fall nimmt ein ähnlich hoher Prozentsatz an, dass Sancho dann dem großen Geld nicht mehr widerstehen kann und wird.
Deswegen sagte ich ja, man solle beim BVB versuchen, ihm - im Zuge einer VVL - annähernd das gleiche Gehalt zu bieten, dass er anderswo verdienen würde, auch wenn man damit das interne Gehaltsgefüge kurzzeitig sprengt. Dann könnte es schon mal nicht daran scheitern, sondern nur noch an der sportlichen Perspektive, und letztere ist ja z.B. bei ManUnited eher nicht so der Bringer.

Ich weiß aber nicht, wie realistisch sowas ist. :oops:

btw. Sancho hatte übrigens kürzlich mal in einem Interview mit Nobby Dickel gesagt, dass er aktuell lieber in einer Stadt wie Dortmund lebt, als in London, Paris u.ä. Städten, weil die ihm zu stressig sind, und er sich im Ruhrpott besser aufs Fußballspielen konzentrieren könne. ;)

Benutzeravatar
Bernd1958
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2547
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Jadon Sancho [7]

#58 Beitrag von Bernd1958 » Mi 26. Jun 2019, 13:23

BVB-Ralle hat geschrieben: btw. Sancho hatte übrigens kürzlich mal in einem Interview mit Nobby Dickel gesagt, dass er aktuell lieber in einer Stadt wie Dortmund lebt, als in London, Paris u.ä. Städten, weil die ihm zu stressig sind, und er sich im Ruhrpott besser aufs Fußballspielen konzentrieren könne. ;)
Aber lass ihn erst mal ein Modell oder Schickimicki Tante als Freundin haben....
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Deshimaru
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 11
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:54

Re: Jadon Sancho [7]

#59 Beitrag von Deshimaru » Mi 26. Jun 2019, 13:34

Bernd1958 hat geschrieben:
BVB-Ralle hat geschrieben: btw. Sancho hatte übrigens kürzlich mal in einem Interview mit Nobby Dickel gesagt, dass er aktuell lieber in einer Stadt wie Dortmund lebt, als in London, Paris u.ä. Städten, weil die ihm zu stressig sind, und er sich im Ruhrpott besser aufs Fußballspielen konzentrieren könne. ;)
Aber lass ihn erst mal ein Modell oder Schickimicki Tante als Freundin haben....
...so ne gelernte Influencerin :lol:
„If you are not happy here and now, you never will be.“

Benutzeravatar
emma66
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2648
Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:49

Re: Jadon Sancho [7]

#60 Beitrag von emma66 » Mi 26. Jun 2019, 13:36

Bernd1958 hat geschrieben:
BVB-Ralle hat geschrieben: btw. Sancho hatte übrigens kürzlich mal in einem Interview mit Nobby Dickel gesagt, dass er aktuell lieber in einer Stadt wie Dortmund lebt, als in London, Paris u.ä. Städten, weil die ihm zu stressig sind, und er sich im Ruhrpott besser aufs Fußballspielen konzentrieren könne. ;)
Aber lass ihn erst mal ein Modell oder Schickimicki Tante als Freundin haben....
der junge wirkt doch nicht abgehoben, von daher mus er nicht unbedingt ein modell als partnerin bekommen. ich glaube ihm wenn er sagt fussball hat für ihn priorität.
Schalke ist heilbar :mrgreen:

Antworten