Edin Terzic [Trainer]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
Stumpen
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4520
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Edin Terzic [Trainer]

#1601 Beitrag von Stumpen » Mo 1. Apr 2024, 08:49

Tschuttiball hat geschrieben: So 31. Mär 2024, 22:59 Rose wurde das Vertrauen abgesprochen.
... aber warum? Platz 2 und safe in der CL. Gegen ein Bayern auf högschten spielerischen Niveau.

Ich glaube er hat erkannt, wie wichtig Unterschiedspieler für uns sind und was ein Abgang von Haaland bedeuten würde. Von Haller könnte er nichts wissen. Man hat ihn geschasst, weil Aki Terzic wollte, der wohl andere Angebote hatte.

Sollte Terzic jetzt vierter werden, dann hat er geliefert.

Wenn er dann ausgetauscht wird, sind wir echt eine Bumstruppe. Eine sportliche Führung ohne klare Konzepte und Kompetenzen.

Bla-Bla-Sammer, der keine Verantwortung will, aber den Aki Flüsterer gibt. Aki, hängengeblieben im "kloppschen Jahrzehnt", einer der konservieren möchte und sich die alten Zeiten zurück wünscht.

Dann Kehl, ein Lehrbub ohne Rückgrat. Terzic, auch noch ein Neuling, der die Trägheit und den Unwillen der Spieler unterschätzt. Taktisch das Team zu wenig fordert und falsche Schwerpunkte setzt.

Zu letzt noch eine Mannschaft ohne große Ansprüche an sich selbst. Der Teamsprit ehr unterentwickelt, aber mit dem großen Glauben, man sei schon der große Star und müsse sich nichts mehr erarbeiten. Möchtegernprofis.

Setzt man Terzic vor die Tür, dann bitte mit den hier Genannten, plus großen Teilen der Mannschaft. Dann bitte ein Neubeginn, egal was es kostet.
"Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende."

Ignazius5
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 800
Registriert: Do 20. Jun 2019, 16:09

Re: Edin Terzic [Trainer]

#1602 Beitrag von Ignazius5 » Mo 1. Apr 2024, 09:55

Ich glaube er hat erkannt, wie wichtig Unterschiedspieler für uns sind und was ein Abgang von Haaland bedeuten würde.
Marco Rose ist mehr oder weniger über die CL bzw. den Pokal gestolpert. Hat auch nicht mehr ganz den Fußball spielen lassen, weswegen man damals wohl auf ihn aufmerksam geworden ist. Bevor er nach Gladbach wechselte.

Und es gab auch unter M.Rose Auftritte, für die man regelmäßig unsere jeweiligen Trainer an die Wand nagelt.

Gruß Ignazius

Theo
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3487
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: Edin Terzic [Trainer]

#1603 Beitrag von Theo » Mo 1. Apr 2024, 10:43

Ob man jetzt Kehl als einen Lehrbub ohne Rückgrat bezeichnen muss lasse ich mal dahingestellt, war wahrscheinlich auch etwas überspitzt formuliert. Bei dem Aki-Flüsterer Sammer gehe ich mit. Hat er auch nicht gesagt das Salih Özcan unser Königstransfer wird und wir uns alle wundern werden über dessen Performance.
Aki hat einen Wahnsinnsjob gemacht wofür ihm der Dank aller BVB Fans sicher sein wird, aber ich bin mittlerweile auch der Überzeugung dass ein Neuanfang erst ohne Aki möglich sein wird, denn schlussendlich weiss keiner wie weit seine Mitsprache oder Einfluss in allen Bereichen war.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 16973
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Edin Terzic [Trainer]

#1604 Beitrag von Tschuttiball » Mo 1. Apr 2024, 10:46

Ignazius5 hat geschrieben: Mo 1. Apr 2024, 09:55 Hat auch nicht mehr ganz den Fußball spielen lassen, weswegen man damals wohl auf ihn aufmerksam geworden ist. Bevor er nach Gladbach wechselte.

Und es gab auch unter M.Rose Auftritte, für die man regelmäßig unsere jeweiligen Trainer an die Wand nagelt.
Eben. Was soll dann bitte Terzic retten wenn man auf seinen Fussball bisher guckt? Der ist spielerisch nicht attrraktiver, eher biederer. Und das ist eben der Punkt: Es geht nicht rein um die Ergebnisse, sondern eben auch wie diese zustande kommen. Guckt man zB genau die Spiele der Rückrunde an, waren viele Spiele auf der Kippe und nicht so klar wie es das nackte Ergebnis am Ende zeigt. Beispiele Köln oder Heidenheim. Wobei Heidenheim so oder so schlecht war, auch von Ergebnis.

Aber wir drehen uns im Kreis. Abgerechnet wird Ende April. In die eine, oder andere Richtung. Das 1. Spiel in den Wochen der Wahrheit war schon mal sehr gut!
Vielen Dank für alles Herr Dr. Reinhard Rauball!

Ignazius5
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 800
Registriert: Do 20. Jun 2019, 16:09

Re: Edin Terzic [Trainer]

#1605 Beitrag von Ignazius5 » Mo 1. Apr 2024, 12:40

Eben. Was soll dann bitte Terzic retten wenn man auf seinen Fussball bisher guckt? Der ist spielerisch nicht attrraktiver, eher biederer.
Sagen wir mal so: Es ist nicht diese ausgeprägte Konstanz in der Spielweise, die andere Teams aktuell auf den Rasen abliefern können. Fußball spielen können wir schon. Auch durchaus attraktiv! Es ist in dem Sinne auch nicht so, dass wir völlig talentfrei sind und nur Nulpen bei uns rumlaufen. Was fehlt ist diese ausgeprägte Konstanz. (Zwei unterschiedliche Halbzeiten in einem Spiel als Beispiel. Auf ein gutes Spiel kommt dann auch mal der uninspirierte Auftritt gegen vermeintlich schlagbare Gegner. )

Was bis zum Samstag dann auch fehlte waren mal so eingestreute Highlights. Welche über die normale Erwartungshaltung hinaus gehen. (In München verlieren wir ehe.) Auch so ein Weiterkommen im Pokal gegen Stuttgart wäre zu nennen. Das wäre ja mit der Vorgeschichte (Niederlage in der Liga kurz zuvor) nochmal so ein "Boost" oder "Zeichen" gewesen. (So ein streicheln der Fanseele.)

Mit ein bisschen Glück sind wir aktuell durch das Weiterkommen in der CL , den Sieg gegen Frankfurt nach Rückstand sowie dem Erfolg in München jetzt mal in so einer Phase, wo man das nötige Selbstvertrauen aufbaut bzw. aufgebaut hat, um im Folgenden seine unmittelbaren Saisonziele erreichen zu können. Auch das fehlte ja aus oben genannten Gründen bisher in der Saison.
Guckt man zB genau die Spiele der Rückrunde an, waren viele Spiele auf der Kippe und nicht so klar wie es das nackte Ergebnis am Ende zeigt.
Diese "knappen" Spiele sieht man aber auch bei Leverkusen oder Stuttgart z.B. Und die sieht man auch in München oder Leipzig. Am Ende entscheiden die Ergebnisse über das Selbstvertrauen. Und das Selbstvertrauen entscheidet über die Herangehensweise, das Selbstverständnis im nächsten Spiel. Es macht eben einen Unterschied, auch in der Wahrnehmung, ob man in der Schlussphase noch das Siegtor schießt oder den Punkt rettet, oder in der Phase das entsprechende Gegentor hinnehmen muss. Und wir waren zu oft diejenige Mannschaft, die das Gegentor noch hinnehmen musste, während andere sie erzielten. (Siehe z.B. auch Stuttgart gegen Heidenheim zum 3:3 oder das 2:1 von Bayer gegen Hoffenheim.)

Verliert Stuttgart gegen Heidenheim mit 2:3 nach 2:0 Führung im Heimspiel, ist das auf Dauer dann auch eine andere Situation. Oder: Attraktivität kommt über Konstanz und das Selbstvertrauen sowie den damit erzielten Ergebnissen. Am Ende ist wirklich das erzielte Ergebnis wichtig, nicht zwangsweise die Art des gespielten Fußballs.

Gruß Ignazius
Zuletzt geändert von Ignazius5 am Mo 1. Apr 2024, 12:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 16973
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Edin Terzic [Trainer]

#1606 Beitrag von Tschuttiball » Mo 1. Apr 2024, 12:43

Ignazius5 hat geschrieben: Mo 1. Apr 2024, 12:40 Sagen wir mal so: Es ist nicht diese ausgeprägte Konstanz in der Spielweise, die andere Teams aktuell auf den Rasen abliefern können. Fußball spielen können wir schon. Auch durchaus attraktiv! Es ist in dem Sinne auch nicht so, dass wir völlig talentfrei sind und nur Nulpen bei uns rumlaufen. Was fehlt ist diese ausgeprägte Konstanz. (Zwei unterschiedliche Halbzeiten in einem Spiel als Beispiel. Auf ein gutes Spiel kommt dann auch mal der uninspirierte Auftritt gegen vermeintlich schlagbare Gegner. )
Für mich ist das erreichen dieser Konstanz, mehr oder weniger konstant über 90 Minuten hinweg, die Kern-Aufgabe des Trainer(Teams).
Vielen Dank für alles Herr Dr. Reinhard Rauball!

Ignazius5
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 800
Registriert: Do 20. Jun 2019, 16:09

Re: Edin Terzic [Trainer]

#1607 Beitrag von Ignazius5 » Mo 1. Apr 2024, 13:15

Für mich ist das erreichen dieser Konstanz, mehr oder weniger konstant über 90 Minuten hinweg, die Kern-Aufgabe des Trainer(Teams).
:D Natürlich. Das ist die Aufgabe aller Trainer einer Liga. Egal wo auf der Welt. Wenn das alles immer "einfach" wäre, würden alle Mannschaften der Welt seit mehr als 100 Jahren konstant attraktiven Fußball spielen. Und sehr wahrscheinlich jedes Spiel mit unentschieden enden. ;)

Insofern: Die erzielten Ergebnisse bestimmen letztlich darüber, mit welchem Selbstvertrauen oder Selbstverständnis man die folgenden Spiele angeht, um damit in der Folge auch eine gewisse Konstanz zu erreichen. Wenn man eine Saison z.B mit drei Niederlagen beginnt, geht man in die vierte Partie nicht mit vollem Selbstvertrauen. Was oft genug dazu führt, dass man auch das vierte Spiel nicht gewinnt. Das wird dann alles ein Stück weit zäher.

Gewinnt man die ersten drei Spiele, gelingt das sehr wahrscheinlich auch im vierten Spiel. Man wird sich aber in jedem Fall mehr gegen eine drohende Niederlage wehren. Kann man am Start jeder Saison aufs Neue beobachten. Wenn man das Auftaktspiel verloren hat, ist im zweiten Spiel bereits der Druck da. (Gerade wenn man das Heimspiel gegen ähnlich starke Gegner verloren hat.) Und nach dem dritten Spiel geht oft genug schon die Trainerdiskussion (die allgemeine Unruhe) los. (Schicksalsspiele)

Wir sind eben nicht so souverän in die Saison gestartet und das hat sich dann auch durch die komplette Hinrunde gezogen. Und wenn dann einmal die CL losgeht, kann man im Grunde gar nicht mehr so viel einwirken.

Gruß Ignazius

Theo
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 3487
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:15
Wohnort: Markgräflerland

Re: Edin Terzic [Trainer]

#1608 Beitrag von Theo » Mo 1. Apr 2024, 17:57

Eine gewisse Konstanz kann man uns auch nicht absprechen, das Niveau ist nur etwas schlechter…

jasper1902
Moderator
Moderator
Beiträge: 4262
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 19:11
Wohnort: 48465 Schüttorf

Re: Edin Terzic [Trainer]

#1609 Beitrag von jasper1902 » Mo 1. Apr 2024, 18:12

Mal so am Rande, auch wenn es kaum einer hören ( oder lesen ) will.
Im Jahr 2024 haben wir in der Liga von 33 möglichen Punkten 26 geholt, das ist top.
Verwundert bin ich vor allen darüber, dass wir von den 11 Spielen 7 (!!) auswärts hatten und diese Ausbeute erzielt haben.

Das ist in der Tat eine gewisse Konstanz und hier und da blitzt unser fußballerisches Können ja tatsächlich auf....... :D

sgG

Stumpen
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 4520
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Edin Terzic [Trainer]

#1610 Beitrag von Stumpen » Di 2. Apr 2024, 02:07

... in erster Linie muss ein Trainer Erfolg haben und zwar konstant.

Man fordert attraktive Spiele, gut, aber warum ist Bosz nicht noch Trainer? Da war fast jeder Spieltag ein Spektakel. Was er offensiv hat spielen lassen, dies waren Welten zu den heutigen Spielen. Mit einer Mannschaft, die weitaus schlechter besetzt war und den Abgang von Dembele, dem Streik von Auba, einen unwilligen Schürrle verkraften musste. Dazu noch Götze ohne Form, Reus mit Kreuzbandverletzung und Totalausfall Rohde.

Er hat trotzdem mutig nach vorne spielen lassen.

Favre hat es damals vor gemacht, was Terzic heute auch tut, er hat die Offensive geopfert um in der Defensive Stabilität zu bekommen. Allerdings hatte Favre keinen Haaland und auch sonst keinen Einfluß auf die Mannschaftszusammenstellung. Er wollte weder Schulz, Wolf noch Hummels und viele andere. Die wurden ihm einfach vom Sportdirektor vor die Nase gesetzt.

Terzic macht, was Favre nicht durfte. Zweierlei Maß. Darum geht es aber nicht.

Ich hab es einfach satt, der Mannschaft mit jedem neuen Trainerwechsel ein neues Alibi zu geben.

Schafft Tersic den vierten Platz, dann müssen wir mit ihm weitermachen.

Sven hat auf Terzic sicherlich einen anderen Einfluß. Kann mir vorstellen, dass die Combo erfolgreich sein kann, wenn sich Terzic aus den Transfers raushält und mit der Mannschaft arbeitet, welche man ihm stellt.

In München hat man den Weg gesehen. Mehr laufen. In den Zweikämpfen dagegen halten. Wenn er ein guter Trainer ist, hat er dies gemerkt, wenn nicht, dann werden wir nicht Vierter.

Kommen wir in diesem Jahr nicht in die CL, dann wird dies auch im nächsten Jahr sehr wahrscheinlich nicht klappen. Neuer Trainer mit neuerlichen Aderlass im Bereich der sportlichen Qualität. Ich leg mich fest, Malen geht, Haller auch. Ohne Maatsen, Moukoko, Reus, Hummels, fragt man sich, wo die ganzen Spieler für den worse case wechkommen.

Hat Kehl einen Plan, im Hier und Jetzt? Holt man Spieler ohne zu wissen, wer Trainer wird bzw. kommen Spieler, ohne dies zu wissen.

Ein Jahr ohne CL ist für den Verein gefährlich, aber ein neuer Trainer, ohne Plan für die Mannschaft, oder einer Mannschaft, die erst nach dem vierten Spieltag vollständig ist und zum ersten Mal gemeinsam trainiert, ist viel gefährlicher.

Das kleinere Übel, auch wenn die CL nicht erreicht wird, ist mit Terzic weiterzumachen. Die Erfolge sind da. Terzic ist jung, man muss auch ihm erlauben aus seinen Fehlern zu lernen.
"Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende."

Space Lord
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1217
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:21

Re: Edin Terzic [Trainer]

#1611 Beitrag von Space Lord » Di 2. Apr 2024, 17:29

Dem ein oder anderen Gedanken von dir kann ich folgen und damit gehe ich auch konform.

Besonders deine Darstellung der Situation um Favre u. Rose seinerzeit, teile ich.

Wo ich aber nicht deiner Meinung bin, dass wir mit Terzic in die neue Saison gehen sollten.

So wie ich es aus deinem Post herauslese, schreibst du unsere derzeitige Entwicklung auch dem Einfluss von Bender zu. Offensiv glaube ich, in Entsprechung hierzu, die Ideen von Sahin wiederzuerkennen, die er seit dem Wintertrainingslager in den Trainingseinheiten mit der Mannschaft einstudiert.

Das nun würde, wie ich aaSt schon ausführte, vielleicht rechtfertigen Sahin und Bender über den Sommer hinaus zu behalten, nicht aber auch Terzic.

Terzic hat in zwei Jahren unter seiner Leitung keinerlei spielerische Entwicklung zustande gebracht, er bekommt unsere Talente nicht eingebunden und auch die Transfers, an denen er mindestens ein Mitspracherecht besaß, haben weder gezündet, noch wurden damit die offenkundigen Baustellen geschlossen (zB 6er Position, LV Position, usw).

Wir sollten auch nicht vergessen, dass es jetzt in drei Saisons unter Terzic (ich zähle die Zeit nach der Übernahme des Jobs von Favre hier mit), ihm in keiner Saison gelungen ist eine ordentliche Hinrunde hinzulegen.

Dein Argument, dass bei einem erneuten Umbruch im Sommer ein neuer Trainer erst spät mit seinen Ideen eingreifen kann in die Entwicklung, ist damit bereits entkräftet, da auch Terzic bisher den Nachweis schuldig geblieben ist vom Start weg mit der Mannschaft eine konstante Leistung abzurufen.

Zudem fällt auch der Vergleich mit Clubs wie Stuttgart oder Bayer, die ihre Trainer erst in der letzen Saison gewechselt haben, vernichtend für ihn aus. Dort Spielkultur auf höchstem Niveau, hier ideen- und konzeptloses Herumgestümpere.

Sofern wir den Schritt scheuen sollten zur neuen Saison den nächsten Trainer zu installieren, dann bitte weitermachen mit Bender und Sahin, aber Terzic gehört für mich definitiv weg.

Nochmal, die Ergebnisse sind das eine. Weit wichtiger ist es aber, dass sich endlich einmal eine spielerische Entwicklung bei uns abzeichnet. Nur das garantiert Automatismen auf dem Platz, eine spielerische Variabilität und auch taktische Flexibilität.

Nichts davon kann ich unter Terzic erkennen. Schaue ich indes nach Leverkusen, Stuttgart oder auch Leipzig, sehe ich all das inzwischen realisiert und zudem in weit kürzerer Zeit.

Ignazius5
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 800
Registriert: Do 20. Jun 2019, 16:09

Re: Edin Terzic [Trainer]

#1612 Beitrag von Ignazius5 » Di 2. Apr 2024, 18:50

Terzic macht, was Favre nicht durfte. Zweierlei Maß. Darum geht es aber nicht.
@Stumpen:

Favre durfte schon. Er hatte auch durchaus Rückendeckung im Verein. (Wunschkandidat) War aber bei den Fans nicht sonderlich beliebt. Gerade auch nach der ersten Saison und der verpassten Meisterchance. (Geduld, Mannschaft ist noch nicht so weit, allgemeine Zögerlichkeit auch bei Transferentscheidungen, miese PKs. ;)) (Siehe auch den Stimmungsumschwung in Bezug auf Terzic.)

In der Endphase war der Erfolg auch nicht mehr in dem Maße vorhanden. Edin übernahm nach einer 0:5 (?) Heimniederlage gegen Stuttgart damals. Die Mannschaft galt zu dem Zeitpunkt als zu verkrampft oder überfrachtet und relativ leblos. Die Spielweise vielleicht ein wenig entschlüsselt. Vielleicht!?

Bei Rose scheiden sich ein wenig die Geister. Ich gehe mal stark davon aus, dass er damals über das frühe CL Aus in der Gruppenphase gestolpert ist.

Terzic: Man kann Edin sicherlich vieles vorwerfen, aber in der Gesamtheit liefert er durchaus. Das heißt auch, dass er Zugriff hat bzw. im Team selbst das nötige Vertrauen besitzt. Da macht eine Entlassung nicht all zu viel Sinn, was du ja ähnlich siehst. Auch wenn es an den vierten Platz gekoppelt ist.

Transfers: Transfers sind immer Risikogeschäfte. Da sind aus meiner Sicht zu viele Faktoren am Werk, die für Erfolg oder Misserfolg den Ausschlag geben können. Eine einheitliche Regelung scheint es da nicht zu geben. Kagawa kam damals als "Noname" und schlug ein wie eine Bombe. Hatte sofort Einwirkung auf unser Spiel. Diesen Input hatte er bei keine anderen Station mehr. Wenn man den gleichen Spieler wie damals zum gleichen Preis heute nochmal holt, ist das dennoch keine Garantie auf gleichartigen Erfolg. Es funktionierte damals, es kann heute genauso gut misslingen. Insofern gibt es da wirklich keine einheitliche Regel ohne Risiko.

Gruß Ignazius

Ignazius5
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 800
Registriert: Do 20. Jun 2019, 16:09

Re: Edin Terzic [Trainer]

#1613 Beitrag von Ignazius5 » Di 2. Apr 2024, 19:33

Terzic hat in zwei Jahren unter seiner Leitung keinerlei spielerische Entwicklung zustande gebracht, er bekommt unsere Talente nicht eingebunden und auch die Transfers, an denen er mindestens ein Mitspracherecht besaß, haben weder gezündet, noch wurden damit die offenkundigen Baustellen geschlossen (zB 6er Position, LV Position, usw).
Die Einbindung von Talenten ist aber auch nicht ganz so einfach, wie man es immer gerne haben möchte. Man muss sie nur spielen lassen und dann kommt der Erfolg sozusagen von alleine. Und Erfolg meint hier: Sichere CL Quali mit der Option auf die Meisterschaft, so lange als möglich im Pokal und in der CL selbst das Überstehen der Gruppenphase und je nach Los gerne auch mal Achtel oder Viertelfinale. Mit Glück dann auch mal Halbfinale.

Das bringt man nicht mal so mit fünf oder sechs Nachwuchskickern im Kader, sofern das nicht die Iniestas, Messis oder Xavois dieser Welt sind. Um mal bei den Großen zu bleiben. Gab ja noch ein paar mehr. ;)

Nahezu alle "Nachwuchskicker" bei uns (Jadon, Erling oder Jude) haben sofort oder innerhalb kurzer Zeit gespielt, als der Input sichtbar war. J.B.Gittens könnte folgen bzw. das auch schon haben, wenn er im Abschluss einen Ticken cooler wäre. Selbst Reyna hätte die Leihe nicht nötig.

Transfers: Naja, als ganz so allmächtig würde ich Edin jetzt auch nicht sehen. Man muss ihn nicht zum Hauptgeschäftsführer machen, nur weil der Alvares (?) Transfer geplatzt ist. Ich möchte nicht die Anzahl geplatzter Transfer im Geschäft wissen, von denen man nie etwas erfährt. ;)

Sabitzer und Nmecha finde ich der Idee nach nicht mal so verkehrt. Keiner der beiden Spieler ist völlig talentfrei oder hat seine Qualität nicht schon unter Beweis gestellt bzw. ist völlig unerfahren in der Liga oder spricht unverständliche Fremdsprachen. ;)

Und auch bei Transfers gilt: Wenn der Grundstock stimmt, ist die Einbindung neuer Spieler einfacher. Auch wenn immer ein Restrisiko bleibt. Problem bei der ganzen Thematik ist bis zu einem gewissen Grade, dass wir zumeist offene Herz OPs haben. Wir müssen halt regelmäßig die besten Spieler ersetzen, statt sie mit Transfers zu "stützen". Habe ich Erling im Team, ist Fülle oder Mucki nicht das Problem. Muss ich aber Erling durch Fülle oder Mucki ersetzen, habe ich Qualitätsverlust.

Es ist nicht zwanghaft der Transfer von Nmecha, Alvares oder Sabitzer, es ist der "unfreiwillige" Verkauf von Jude. Das muss man schon berücksichtigen. Was Edin im letzten Kickerinterview mit der Formel: "Wir fangen immer wieder neu an, statt aufzubauen." ganz gut umschrieben hat.

Gruß Ignazius
Zuletzt geändert von Ignazius5 am Di 2. Apr 2024, 20:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Zubitoni
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 7188
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Edin Terzic [Trainer]

#1614 Beitrag von Zubitoni » Di 2. Apr 2024, 19:50

wenn man sie an einsatzzeiten misst, waren die transfers für diese saison ja fast allesamt treffer.

fülle = stammspieler
nmecha = so gut wie stammspieler wenn fit
ryerson = stammspieler
sabitzer = stammspieler
sancho/maatsen = stammspieler (dadurch bense kein stammspieler mehr)

wir denken aber dennoch, dass (bis auf die leihen) durch sie unser niveau nach unten gezogen wurde. schon interessant eigentlich… ok bei bense war es ja wirklich krass niveauarm, deswegen musste ja mit maatsen nachgelegt werden. aber alle anderen kann man so gesehen nicht als fehleinkäufe sehen, außer dass nmecha etwas teuer war.
Dummheit verliert am Ende immer. Bis dahin kann‘s nur sehr teuer werden…

Ignazius5
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 800
Registriert: Do 20. Jun 2019, 16:09

Re: Edin Terzic [Trainer]

#1615 Beitrag von Ignazius5 » Di 2. Apr 2024, 20:15

außer dass nmecha etwas teuer war.
Ist aber der Fluch von hohen Ablösen zuvor. Wolfsburg wusste halt auch, was ein Jude so gebracht hat. Dazu Nationalspieler mit durchaus vorhandenen Potenzial und eher am Anfang der Karriere. Wechsel innerhalb der Liga zur Konkurrenz. Gewisse Handlungsnotwendigkeit beim Käufer. Vertragsdauer weiß ich jetzt nicht, wie es da genau aussah.

Das sind in der Regel aber nicht die typischen "Fürn Appel und Ei nehmen wir ihn als Beifang mit" Transfers. ;)

Gruß Ignazius

Benutzeravatar
Zubitoni
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 7188
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:42

Re: Edin Terzic [Trainer]

#1616 Beitrag von Zubitoni » Di 2. Apr 2024, 23:01

Jep, so gesehen relativiert sich alles etwas. Problem war halt die stärke der abgänge, die man für vernünftiges geld kaum wettmachen konnte. Es sei denn, man hätte ein diamantenauge an bord…
Dummheit verliert am Ende immer. Bis dahin kann‘s nur sehr teuer werden…

SGer Terminator
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 154
Registriert: Fr 28. Jun 2019, 21:11

Re: Edin Terzic [Trainer]

#1617 Beitrag von SGer Terminator » Fr 5. Apr 2024, 19:41

Für mich ist die Idee, dass Terzić ernsthaft nächste Saison noch Trainer sein könnte, immer noch eine Horrorvorstellung. Auch wenn es mich persönlich ein bisschen schmerzt, das so krass zu schreiben. Es gibt natürlich zaghafte, sehr kleine Verbesserungen inzwischen (vermutlich durch die Installation von Bender und Sahin), aber ist für mich alles zu subsumieren unter dem Motto "too little, too late".

Und so krass mich der Sieg in München natürlich gefreut hat, wurde auch in dem Spiel wieder deutlich für mich, welche brutalen spielerischen Defizite wir weiterhin haben (gerade gemessen am Anspruch "zweiter Leuchtturm"). Die Bayern waren in der zweiten Hälfte teilweise so blutleer und passiv, wie ich es selten gesehen habe. Wir hatten da ja haufenweise Chancen, uns durchzuspielen ohne allzu große Gegenwehr und kaum was hat funktioniert.

Warum hingegen Sahin und Bender in Frage gestellt werden ist mir nicht so klar. Das ist doch primär eine Sache, welches Team der neue Cheftrainer (hoffentlich!!!) haben möchte. Im Falle von einem BVB-Trainer Nagelsmann oder Rangnick z. B. finde ich es eigentlich eine gute Sache, wenn man diese zwei Borussen für den Identifikationsfaktor und n bissel das Emotionale dabei hat.

Ignazius5
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 800
Registriert: Do 20. Jun 2019, 16:09

Re: Edin Terzic [Trainer]

#1618 Beitrag von Ignazius5 » Fr 5. Apr 2024, 20:37

Im Falle von einem BVB-Trainer Nagelsmann oder Rangnick z. B. finde ich es eigentlich eine gute Sache, wenn man diese zwei Borussen für den Identifikationsfaktor und n bissel das Emotionale dabei hat.
Im Zweifel kommt das Emotionale durch den Erfolg und ist weniger von der Person abhängig. Also ob die Person in Vereinsbettwäsche schläft oder nicht. Wenn Nuri und Sven als Cheftrainer z.B. keinen Erfolg haben, dann ist auch schnell vorbei mit der Liebe. Sieht man ja an Urborrusse Edin ganz gut. Insofern braucht man dafür auch kein extra Maskottchen.

Glaube auch nicht, dass Nuri oder Sven wegen einer solche Rolle wirklich hier anheuern würden. Entweder will man da was bewegen, was auch in der aktuellen Konstellation geht, oder eben nicht. Wenn man es will, kommt man, wenn nicht, dann lässt man es.

Sofern man nicht Bayern München ist, weiß man nie so genau, wann man eine Meisterelf zusammen hat oder nicht. Da ist vieles auch von Faktoren abhängig, die man nicht so genau einplanen kann. Selbst bei Leverkusen würde ich nicht zwangsweise davon ausgehen, dass die den aktuellen Saisonverlauf zuvor so auf dem Radar hatten.

Edin ja oder nein? Naja, wenn die Ziele erreicht werden ist das ungleich schwerer. Dann ist mir Konstanz im Zweifel lieber, als ein erneuter Neuanfang. Das geht ja nicht selten immer auch mit Kaderveränderungen einher. Auch dort, wo es beim alten Trainer weniger oder keinen Handlungsbedarf gab.

Gruß Ignazius

SGer Terminator
Eckfahne
Eckfahne
Beiträge: 154
Registriert: Fr 28. Jun 2019, 21:11

Re: Edin Terzic [Trainer]

#1619 Beitrag von SGer Terminator » Fr 5. Apr 2024, 21:14

Das ist klar - dieser "Emotionsfaktor" ist nur ein zusätzlicher Aspekt! In allererster Linie sind sie hier, um inhaltlich zu arbeiten und ich denke, ein bisschen Ertrag sehen wir da schon. Warum sollten sie das nicht einbringen können unter einem anderen Cheftrainer?
Allerdings wäre mir auch unwohl dabei, Sahin in so jungen Jahren als potenziell neuen Cheftrainer zu verbrennen. Denn auch das ist klar - stimmen Fußball und Ergebnisse nicht, ist alles andere relativ schnell vergessen, ganz richtig.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 16973
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Edin Terzic [Trainer]

#1620 Beitrag von Tschuttiball » Sa 6. Apr 2024, 20:32

Tschuttiball hat geschrieben: Sa 30. Mär 2024, 21:02 Wochen der Wahrheit:

1. Spiel: Bayern - BVB 3/3 :thumbup:
2. Spiel BVB - Stuttgart 3/6 :thumbdown: :thumbdown:
Vielen Dank für alles Herr Dr. Reinhard Rauball!

Antworten