Roman Bürki [1]

Alles über die Spieler und Trainer
Antworten
Nachricht
Autor
yamau
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2545
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:47

Re: Roman Bürki [1]

#121 Beitrag von yamau » Di 11. Mai 2021, 22:35

Trotzdem würde es mir irgendwie leid tun! Ich hatte nicht den Eindruck dass er sich stetig verbessert hat, im Gegenteil...:( M.E. brauchen wir einen TOP TW und eine TOP AW um erfolgreich zu sein......Aber sein Verhalten finde ich bewundernswert! :thumbup:

cloud88
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1263
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 08:17

Re: Roman Bürki [1]

#122 Beitrag von cloud88 » Mi 12. Mai 2021, 00:13

Ich glaube nicht das Bürki hier noch Glücklich werden kann, dafür sind schon zu viele Medien und Fans gegen ihn Stimmung am machen.
Wenn der Verein ihm keine Steine in den weg legt und er einen guten Verein findet, wäre es das beste wenn er Wechselt.
Somit würde man sich Vernünftig trennen, bevor es irgendwann schmutzig wird, den sind wir alle ehrlich sobald Fans im Stadion sind, glaube ich nicht daran das er die volle Unterstützung bekommen wird. Bürki hat sich nix zu schulden kommen lassen, weswegen ich den Wechsel bevorzugen würde.

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 7245
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Roman Bürki [1]

#123 Beitrag von Tschuttiball » Mi 12. Mai 2021, 07:17

cloud88 hat geschrieben:
Mi 12. Mai 2021, 00:13
Ich glaube nicht das Bürki hier noch Glücklich werden kann, dafür sind schon zu viele Medien und Fans gegen ihn Stimmung am machen.
Wenn der Verein ihm keine Steine in den weg legt und er einen guten Verein findet, wäre es das beste wenn er Wechselt.
Somit würde man sich Vernünftig trennen, bevor es irgendwann schmutzig wird, den sind wir alle ehrlich sobald Fans im Stadion sind, glaube ich nicht daran das er die volle Unterstützung bekommen wird. Bürki hat sich nix zu schulden kommen lassen, weswegen ich den Wechsel bevorzugen würde.
Dem schließe ich mich an.
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Benutzeravatar
Sunseeker
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 868
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 07:45
Wohnort: Uppsala, SE

Re: Roman Bürki [1]

#124 Beitrag von Sunseeker » Mi 12. Mai 2021, 07:46

Sehe ich auch so. Eine Trennung wäre für alle Parteien das Beste.
SgG
Sun
Variety is the spice of life

Pew
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 969
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Roman Bürki [1]

#125 Beitrag von Pew » Mi 12. Mai 2021, 09:06

Shafirion hat geschrieben:
Di 11. Mai 2021, 13:46
Ich bin sehr gespannt, wie sich Bürki in den letzten Spielen präsentieren wird. Ganz abgesehen davon, dass ich ihn persönlich mag und ihm ein gutes Saisonende sehr gönnen würde, habe ich immer noch Zweifel, ob jemand wie Kobel mit hinreichender Wahrscheinlichkeit das erwünschte Upgrade wäre. Gerade Torhüter haben ja doch auffällig häufig Schwierigkeiten, sich auf einem höheren Niveau einzufinden. Warten wir's ab.
Man muss da aber mMn auch mal festhalten wie schwach Bürki dieses Jahr ist:

Bild

Gemessen an dem Modell ist das (knapp) über ein drittel Tor pro Spiel über dem Erwartungswert.

Im Ligavergleich auf Absteigerniveau:
Bild

Zahlen von fbref.com

Das sind jetzt auch nur die Werte für die Schussabwehr, ich denke was bei Standards und hohen Bällen im Allgemeinen abgeht weiß hier jeder selbst. Bei den "outside of penalty box actions per 90", also dem Wert, der das Neuersche Ausputzen abbilden soll, ist er tatsächlich auch letzter, obwohl wir wahrscheinlich eine der höheren Abwehrketten in der Liga haben.


Wir reden hier nicht davon, dass Bürki ganz solide hält und der Verein jetzt auf ein Upgrade zockt. Man befindet sich in einer Notsituation und ist gezwungen zu handeln, deshalb auch der Wechsel zu Hitz und das Festhalten an ihm, obwohl der selbst ein paar Wackler drin hatte.

Shafirion
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1153
Registriert: Mo 17. Jun 2019, 12:22

Re: Roman Bürki [1]

#126 Beitrag von Shafirion » Mi 12. Mai 2021, 10:12

LEF hat geschrieben:
Di 11. Mai 2021, 21:05
Ohne einen überragenden Torwart, gewinnt man keinen Blumentopf. Mir ist nicht bekannt, dass jemals eine Mannschaft - national oder international - über einen längeren Zeitraum, eine dominierende Rolle gespielt, respektive Titel eingefahren hat, ohne besagten überragenden Torwart.
Das ist gewiss richtig. Die Frage ist nur, ob es derzeit ein realistischer Anspruch für uns ist, über einen längeren Zeitraum eine dominierende Rolle zu spielen und/oder Titel einzufahren. Wenn es das wäre, dann hätten wir jedenfalls eine Reihe weiterer Baustellen und die Frage wäre, ob die Torwartposition die dringlichste ist.
Pew hat geschrieben:
Mi 12. Mai 2021, 09:06

Man muss da aber mMn auch mal festhalten wie schwach Bürki dieses Jahr ist:

[...]

Wir reden hier nicht davon, dass Bürki ganz solide hält und der Verein jetzt auf ein Upgrade zockt. Man befindet sich in einer Notsituation und ist gezwungen zu handeln, deshalb auch der Wechsel zu Hitz und das Festhalten an ihm, obwohl der selbst ein paar Wackler drin hatte.
Wir hatten ja, glaube ich, schon einmal darüber gesprochen, dass diese Zahlen sich nicht mit unserer (beider?) subjektiver Wahrnehmung decken. Mit anderen Worten: Sieht man einfach nur die Spiele, hat man Bürki vielleicht überschätzt. Für das volle Bild müsste man auch die Werte aus den anderen Saisons hinzuziehen. Im Übrigen ist natürlich klar, dass die Statistik verlässlicher ist als das subjektive Empfinden. Aber man muss auch wissen, wie genau die Statistik funktioniert. Da diese ja offensichtlich an xg anknüpft: Manchmal frage ich mich da schon, wie verlässlich das ist (und ob da nicht wichtige Faktoren unberücksichtigt bleiben), und zwar insbesondere seit Sky dieses Jahr bei Toren die xg anzeigt. Da sind manchmal glasklare Dinger bei, für die dann eine Trefferwahrscheinlichkeit von 10% angegeben wird und dann ist es ein subjektiv schwer zu machendes Tor, mit einer Wahrscheinlichkeit von 50%. Sofern da irgendwelche relevanten Faktoren unberücksichtigt blieben, würde das natürlich auch auf eine Torwart-Statistik durchschlagen.

Sehe ich das richtig, dass Sommer und der bei uns gehandelte Kobel nach der Statistik auch erstaunlich schlecht sind?

Im Übrigen: Mir geht es aber auch gar nicht darum, Bürkis Saisonleistung schönzureden oder dergleichen. Die Frage muss ja am Ende lauten: Wen bekommt man als Ersatz und was würde das kosten? Sollten Sancho und Haaland bleiben, ist vermutlich nicht viel Geld da und dann geht es letztlich darum Prioritäten zu setzen: Kann man eher mit Durchschnitt auf der Torwart- oder auf der Rechtsverteidiger-Position leben? Da ist natürlich eine massive Verfügbarkeitsheuristik im Spiel, aber ich kann mich an mehr verschuldete Gegentore von Meunier als von Bürki erinnern. Und jenseits solcher subjektiven Empfindungen kommt ja noch hinzu, dass die offensiven Qualitäten und die Pressingresistenz eines Außenverteidigers (oder deren Fehlen) potenziell unser gesamtes Offensivspiel beeinflussen.

Sofern einer von beiden verkauft wird oder gar beide gehen, ist sicher genug Geld da, um auch im Tor was zu machen.

Pew
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 969
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 15:33

Re: Roman Bürki [1]

#127 Beitrag von Pew » Mi 12. Mai 2021, 11:06

Shafirion hat geschrieben:
Mi 12. Mai 2021, 10:12

Wir hatten ja, glaube ich, schon einmal darüber gesprochen, dass diese Zahlen sich nicht mit unserer (beider?) subjektiver Wahrnehmung decken. Mit anderen Worten: Sieht man einfach nur die Spiele, hat man Bürki vielleicht überschätzt. Für das volle Bild müsste man auch die Werte aus den anderen Saisons hinzuziehen. Im Übrigen ist natürlich klar, dass die Statistik verlässlicher ist als das subjektive Empfinden. Aber man muss auch wissen, wie genau die Statistik funktioniert. Da diese ja offensichtlich an xg anknüpft: Manchmal frage ich mich da schon, wie verlässlich das ist (und ob da nicht wichtige Faktoren unberücksichtigt bleiben), und zwar insbesondere seit Sky dieses Jahr bei Toren die xg anzeigt. Da sind manchmal glasklare Dinger bei, für die dann eine Trefferwahrscheinlichkeit von 10% angegeben wird und dann ist es ein subjektiv schwer zu machendes Tor, mit einer Wahrscheinlichkeit von 50%. Sofern da irgendwelche relevanten Faktoren unberücksichtigt blieben, würde das natürlich auch auf eine Torwart-Statistik durchschlagen.

Sehe ich das richtig, dass Sommer und der bei uns gehandelte Kobel nach der Statistik auch erstaunlich schlecht sind?
Man sollte sicherlich nicht den Wert jedes einzelnen Schusses auf die Goldwaage legen, aber in der Summe einer ganzen Saison und durch den Vergleich mit der Konkurrenz ergibt sich dann schon eine gewisse Aussagekraft.
Nun ersetzen Statistiken kein Scouting und die PSxG Geschichte ist auch nur ein einzelner Wert, aber wenn man da dermaßen raus fällt wie Bürki, dann kann man wahrscheinlich schon relativ sicher sein, dass das kein Zufall ist.
Ich denke Sommer spielt im Moment eine schwache Saison Kobel habe ich nicht genau genug beobachtet, um mir ein Urteil zu bilden, ein Blick auf die Tabelle verrät aber, dass ziemlich viel auf sein Tor bekommen hat: Bürki hat bspw aus 22 erwarteten Toren 28 kassiert bei Kobel waren es aus 50 kassierte Tore aus 45 erwarteten. Das ist schon eine ganz andere Dimension.


Im Übrigen: Mir geht es aber auch gar nicht darum, Bürkis Saisonleistung schönzureden oder dergleichen. Die Frage muss ja am Ende lauten: Wen bekommt man als Ersatz und was würde das kosten? Sollten Sancho und Haaland bleiben, ist vermutlich nicht viel Geld da und dann geht es letztlich darum Prioritäten zu setzen: Kann man eher mit Durchschnitt auf der Torwart- oder auf der Rechtsverteidiger-Position leben? Da ist natürlich eine massive Verfügbarkeitsheuristik im Spiel, aber ich kann mich an mehr verschuldete Gegentore von Meunier als von Bürki erinnern. Und jenseits solcher subjektiven Empfindungen kommt ja noch hinzu, dass die offensiven Qualitäten und die Pressingresistenz eines Außenverteidigers (oder deren Fehlen) potenziell unser gesamtes Offensivspiel beeinflussen.

Sofern einer von beiden verkauft wird oder gar beide gehen, ist sicher genug Geld da, um auch im Tor was zu machen.
Diesem Ansatz wollte ich eben gerade mit meinem Post widersprechen. Bürki ist (gemessen an dieser Saison) kein Durchschnitt, den man schon irgendwie mitnehmen kann. Er war ein erheblicher Unsicherheitsfaktor, der uns viele Tore und damit Punkte und Selbstvertrauen gekostet hat. Was die Kaderplanung für die nächste Saison angeht darf Bürki kein Faktor mehr sein. Unser Status quo ist, dass Bürki nicht mehr existiert und wir deshalb gezwungen sind einen neuen Keeper zu holen.

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 3148
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Roman Bürki [1]

#128 Beitrag von MattiBeuti » Mi 12. Mai 2021, 12:10

Bei allen Kritierien sollte man vielleicht auch das Zusammenspiel miteinbeziehen. Welcher Torhüter koordiniert die Abwehr besser? Bei welchem Torhüter steht die Abwehr stabiler? Wenn eine Abwehr bessere Leistungen bringt als zuvor, denkt man natürlich zuerst an individuelle Leistungssteigerungen oder taktische Umstellungen. Aber wie groß ist der Anteil eines Torhüters? Ich habe das Gefühl, dass der Wechsel von Bürki zu Hitz nicht nur an Statistiken abzulesen ist. Ich glaube, dass das Zusammenspiel mit Hitz besser funktioniert. Naja, jetzt bekommt Bürki sowieso seine 3 Spiele. Mal schauen.
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 7245
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Roman Bürki [1]

#129 Beitrag von Tschuttiball » Mi 12. Mai 2021, 12:23

Bürki kann ja jetzt die Werbetrommeln in eigener Sache rühren. Extern sowie intern. Es liegt jetzt allein an ihm!
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Benutzeravatar
MattiBeuti
Moderator
Moderator
Beiträge: 3148
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:12

Re: Roman Bürki [1]

#130 Beitrag von MattiBeuti » Mi 12. Mai 2021, 12:24

Tschuttiball hat geschrieben:
Mi 12. Mai 2021, 12:23
Bürki kann ja jetzt die Werbetrommeln in eigener Sache rühren. Extern sowie intern. Es liegt jetzt allein an ihm!
Würde ich total feiern, wenn Bürki am Donnerstag mit einer Trommel eingelaufen kommt. Endlich mal wieder Stimmung in der Bude!! :D
"Es ist nicht wichtig, was die Leute über dich denken, wenn du kommst. Es ist wichtig, was die Leute von dir denken, wenn du gehst." (Jürgen Klopp)

Benutzeravatar
Tschuttiball
Westfalenstadion
Westfalenstadion
Beiträge: 7245
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 23:16
Wohnort: Schweiz

Re: Roman Bürki [1]

#131 Beitrag von Tschuttiball » Mi 12. Mai 2021, 12:45

MattiBeuti hat geschrieben:
Mi 12. Mai 2021, 12:24
Tschuttiball hat geschrieben:
Mi 12. Mai 2021, 12:23
Bürki kann ja jetzt die Werbetrommeln in eigener Sache rühren. Extern sowie intern. Es liegt jetzt allein an ihm!
Würde ich total feiern, wenn Bürki am Donnerstag mit einer Trommel eingelaufen kommt. Endlich mal wieder Stimmung in der Bude!! :D
:lol: :clap:
Stolzes BVB-Mitglied seit 1995!

Herb
Latte
Latte
Beiträge: 2153
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:38

Re: Roman Bürki [1]

#132 Beitrag von Herb » Fr 21. Mai 2021, 18:12

ruhrnachrichten.de hat geschrieben:BVB-Torhüter vor Gericht: Bürki verklagt Fluggesellschaft Eurowings
Quelle: https://www.ruhrnachrichten.de/bvb/bvb- ... 35880.html

Muss sowas sein? Der Betrag, um den es geht, ist doch (für einen Fußballprofi) wirklich lächerlich. Und dann auch noch gegen einen Sponsor des Klubs, für den man spielt.

Benutzeravatar
Becksele
Torpfosten
Torpfosten
Beiträge: 793
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:58

Re: Roman Bürki [1]

#133 Beitrag von Becksele » Fr 21. Mai 2021, 19:16

Neben dem Sportlichen sind solche Geschichten vielleicht ein weiterer Grund dafür sich im Sommer von ihm zu trennen

Benutzeravatar
Bernd1958
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2862
Registriert: Do 13. Jun 2019, 07:16
Wohnort: 48432 Rheine

Re: Roman Bürki [1]

#134 Beitrag von Bernd1958 » Fr 21. Mai 2021, 19:20

Für mich wäre das kein Trennungsgrund, denn es ist für mich die Bestätigung das die lieben Profis ( egal bei welchem Verein) total verwöhnt, abgehoben und nicht wirklich in der Welt der Normalbürger leben. Ausnahmen gibt es, aber das sind wirklich nur Ausnahmen und mit der Regel müssen wir und die Vereine leben
Bleibt gesund. #WirBleibenZuhause

Exilruhri
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 358
Registriert: So 16. Jun 2019, 12:06
Wohnort: Großraum Lissabon

Re: Roman Bürki [1]

#135 Beitrag von Exilruhri » Fr 21. Mai 2021, 19:24

Herb hat geschrieben:
Fr 21. Mai 2021, 18:12
ruhrnachrichten.de hat geschrieben:BVB-Torhüter vor Gericht: Bürki verklagt Fluggesellschaft Eurowings
Quelle: https://www.ruhrnachrichten.de/bvb/bvb- ... 35880.html

Muss sowas sein? Der Betrag, um den es geht, ist doch (für einen Fußballprofi) wirklich lächerlich. Und dann auch noch gegen einen Sponsor des Klubs, für den man spielt.
Daraus spricht wohl eine ziemliche Abgehobenheit / Arroganz / Weltfremdheit - mal abgesehen davon, dass es schon mehr als grenzwertig wäre, wenn die Eurowings-Version stimmt.
Wenn Bürki es sich leisten kann, 21 Tsd für einen Privatjet auszugeben, "nur" um ein Haus zu kaufen (als wenn sich ein Besichtigungstermin nicht verschieben ließe!), dann soll er die halt abschreiben. In dem Moment, da er gebucht hat, ist er wohl nicht davon ausgegangen, dass er das Geld wiedersieht.
Er soll mal in Monaco unterschreiben, dann kann er auch da ein Haus kaufen und sich Flugreisen sparen. ;)
Mit dem Stein der Weisen macht ein Schlauer Schotter.

Stumpen
Ersatzbank
Ersatzbank
Beiträge: 1794
Registriert: Do 13. Jun 2019, 02:54

Re: Roman Bürki [1]

#136 Beitrag von Stumpen » Fr 21. Mai 2021, 19:53

... ist demnächst alles Kurzstrecke und wird eh nicht mehr angeflogen, er ist da nur seiner Zeit voraus. Der Trend geht ganz klar zum Privatjet, ob nun gechartert, geleast, oder als Abschreibungsobjekt ist im Prinzip auch egal.

Und von Nizza ist es ja auch nur eine Katzensprung nach Palma. Man kann da auch, ganz umweltbewusst, mit der Autofähre rübermachen. :wtf:

Benutzeravatar
LEF
Sitzschale
Sitzschale
Beiträge: 1331
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:58
Wohnort: Westerwald

Re: Roman Bürki [1]

#137 Beitrag von LEF » Fr 21. Mai 2021, 21:40

Herb hat geschrieben:
Fr 21. Mai 2021, 18:12
ruhrnachrichten.de hat geschrieben:BVB-Torhüter vor Gericht: Bürki verklagt Fluggesellschaft Eurowings
Quelle: https://www.ruhrnachrichten.de/bvb/bvb- ... 35880.html

Muss sowas sein? Der Betrag, um den es geht, ist doch (für einen Fußballprofi) wirklich lächerlich. Und dann auch noch gegen einen Sponsor des Klubs, für den man spielt.
Das zeigt mal wieder, dass diese Leute total weltfremd und abgehoben sind. Obwohl, "abgehoben" ist er in diesem Fall ja wohl eher nicht. ;)....und das ist der "Casus knacksus". Wie lächerlich ist das denn ?

caruwise
Grashalm
Grashalm
Beiträge: 43
Registriert: Do 13. Jun 2019, 21:29

Re: Roman Bürki [1]

#138 Beitrag von caruwise » Fr 21. Mai 2021, 23:07

In was für einer Welt (Blase) leben die eigentlich? :?:
Wenn bei mir der Bus nicht kommt, charter ich ja auch keinen Reisebus und verklag dann den ÖPNV. :D

Als die Bayern damals nicht mehr abheben durften (Berlin oder so ) haben die wirklich nicht verstanden, warum nicht. Fußballer leben in einer Blase, die mit uns Normalos nicht viel zu tun. Krass, das mal so vorgeführt zu bekommen.

Ist jetzt zwar stark verallgemeinert, aber ich glaube viele Profis bei den Spitzenteams ticken so.

yamau
Südtribüne
Südtribüne
Beiträge: 2545
Registriert: Do 20. Aug 2020, 20:47

Re: Roman Bürki [1]

#139 Beitrag von yamau » Fr 28. Mai 2021, 21:56

Auch wenn ich einen anderen Top Torhüter für den BVB optimaler fand, würd‘s mir doch sehr leid tun wenn er uns verlässt! War m.E immer ein Profi zu 100% ohne zu jammern! Jetzt eine Ablösung ist hoffentlich für alle eine WinWin Situation!!! Ich wünsche ihm nur das BESTE!

pauli74
Elfmeterpunkt
Elfmeterpunkt
Beiträge: 438
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 14:33

Re: Roman Bürki [1]

#140 Beitrag von pauli74 » Mo 31. Mai 2021, 23:51

Bürki hatte hier im letzten Jahr tolle Spiele gemacht, deswegen wurde wohl auch mit ihm verlängert.
Ich hatte nie das Gefühl wir müssten ihn tauschen, doch in dieser Saison war er leider oft nicht gut, besonders bei Standards kam zu wenig mutiges.
Mag an den fehlenden Fans liegen, die ihn auch öfters mal gefeiert haben im Stadion.
Ich würde ihm aber trotzdem nicht die Schuld an alle defensiven Problemen geben, z.B. konnte er nichts für die defensiven Patzern von z.B. Meunier, Can oder
auch mal Brandt.
Er mag leichte Defizite in der Spieleröffnung (war in seinen letzten Spielen aber gut) und Strafraumbeherrschung haben,
aber da wo es wichtig ist , auf der Linie, ist er schon überdurschnittlich gut.

Zusammengenommen für eine wirklich traurige Entwicklung, da er schon tolle Spiele für den BvB gemacht hat.
Ich wünsche ihm eine erfolgreiche Entwicklung und möge er woanders seinen Weg finden

Antworten